"Große Farce" - Kritik an Ricciardo-Aus

"Große Farce" - Kritik an Ricciardo-Aus

17.03.2014 | Mit Unverständnis haben sein neues Formel-1-Team Red Bull und die australische Öffentlichkeit auf die Disqualifikation von Lokalmatador Daniel Ricciardo im Grand-Prix von Australien reagiert. Der 24-Jährige fuhr in seinem Heimrennen sensationell auf Platz zwei, wurde aber wegen eines zu großen Benzinflusses disqualifiziert. Red Bull hat wegen ungenauer Messgeräte Berufung angekündigt.
mehr »
Hamilton-Pole im Regen von Melbourne - Vettel in Problemen

Hamilton-Pole im Regen von Melbourne - Vettel in Problemen

15.03.2014 | Nicht einmal der Regen vermochte sie zu stoppen. Lewis Hamilton hat sich am Samstag in einem packenden Qualifying in Melbourne die erste Pole Position der neuen Formel-1-Saison geholt. Sein Mercedes war das überlegene Auto. Die Bestzeit holte sich der Ex-Weltmeister allerdings erst im letzten Abdruck. Sebastian Vettel kam in einem "unfahrbaren" Red Bull nicht über Rang 13 hinaus.
mehr »
Formel 1: Neue Regeln für die Saison 2014

Formel 1: Neue Regeln für die Saison 2014

15.03.2014 | Es vergeht kaum eine Formel-1-Saison, in der keine Regelanpassungen vorgenommen werden. Doch so gravierend wie dieses Jahr, waren die Änderungen lange nicht mehr.
mehr »
Mercedes nach F1-Training in Melbourne Favorit

Mercedes nach F1-Training in Melbourne Favorit

14.03.2014 | Mercedes hat seine Favoritenrolle für den Auftakt der Formel-1-WM unterstrichen. Die Silberpfeile dominierten am Freitag das freie Training für den Grand Prix von Australien. Lewis Hamilton war in Melbourne vor seinem Teamkollegen Nico Rosberg der Schnellste. Stark verbessert präsentierte sich nach den Tests vor Saisonstart auch Red Bull. Weltmeister Sebastian Vettel landete auf Rang vier.
mehr »
Vettel hofft auf lange WM - "Nicht über Nacht zu lösen"

Vettel hofft auf lange WM - "Nicht über Nacht zu lösen"

13.03.2014 | Ihre Duelle haben die Formel 1 in den vergangenen Jahren geprägt. Bei drei der vier WM-Titel von Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel war Fernando Alonso im Ferrari Vizeweltmeister. Zu Beginn der neuen Turbo-Ära scheinen beide Superstars im Hintertreffen und mehr denn je auf die Aufholarbeit ihrer Teams angewiesen.
mehr »
Wucher Helicopter fliegt die Formel 1 in Spielberg

Wucher Helicopter fliegt die Formel 1 in Spielberg

13.03.2014 | Ludesch - Das Vorarlberger Unternehmen Wucher Helicopter mit Hauptsitz in Ludesch wurde vom Veranstalter des Formel1-Grand-Prix in Spielberg mit der Koordination der Hubschrauberflüge während des Renn-Wochenendes beauftragt.
mehr »
Neue Turboära der Formel 1 beginnt in Melbourne

Neue Turboära der Formel 1 beginnt in Melbourne

12.03.2014 | Die Formel 1 startet 2014 in ein neues Zeitalter. Die größten Regeländerungen der jüngeren Vergangenheit haben auch das Kräfteverhältnis ordentlich durcheinandergewirbelt. Am Wochenende kommen in Melbourne erstmals die Karten auf den Tisch. Als Favorit gilt nicht Serienweltmeister Sebastian Vettel im Red Bull, sondern Mercedes mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg.
mehr »
Schumacher-Familie hofft weiter

Schumacher-Familie hofft weiter

12.03.2014 | Michael Schumachers Familie hat die Hoffnung auf ein Erwachen des Formel-1-Rekordweltmeisters aus dem Koma nicht aufgegeben.
mehr »
Vettels neuer Red-Bull-Bolide heißt "Suzie"

Vettels neuer Red-Bull-Bolide heißt "Suzie"

12.03.2014 | Der Spitzname für den neuen Formel-1-Boliden von Weltmeister Sebastian Vettel steht fest. "Wir nennen sie auch Suzie", gab der 26-jährige Deutsche in der Nacht auf Mittwoch auf seiner Website bekannt. Warum gerade Suzie? "Dafür gibt es keinen Grund, der Name hat uns einfach gefallen."
mehr »
Berger nach Skiunfall positiv, denkt an Schumacher

Berger nach Skiunfall positiv, denkt an Schumacher

10.03.2014 | Gerhard Berger blickt nach seinem Skiunfall vergangene Woche bereits wieder positiv in die Zukunft. Der frühere Formel-1-Pilot hatte sich am Donnerstagvormittag einen Bruch des rechten Oberarms zugezogen, war mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus St. Johann in Tirol geflogen und dort operiert worden.
mehr »
Klien sieht gefühlvolle Fahrer in neuer Turboära im Vorteil

Klien sieht gefühlvolle Fahrer in neuer Turboära im Vorteil

10.03.2014 | Er ist der bisher letzte Österreicher, der einen Formel-1-Grand-Prix bestritten hat. Geht es nach Christian Klien, wird zu Beginn der neuen Turboära der Fahrer wieder eine größere Rolle spielen. Gefühlvolle Piloten wie Ex-Weltmeister Jenson Button seien durch das neue Reglement bevorzugt.
mehr »
Mateschitz findet "Situation gar nicht so schwer"

Mateschitz findet "Situation gar nicht so schwer"

10.03.2014 | Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz sieht die Krise seines Formel-1-Teams als Herausforderung, die es meistern wird. Die Bullen hinken nicht zuletzt aufgrund von Problemen mit dem neuen Hybridmotor von Renault vor Saisonstart am Wochenende hinterher. "Wir empfinden die derzeitige Situation gar nicht als so schwer", betonte Mateschitz in einem Interview mit der deutschen Nachrichtenagentur dpa.
mehr »
Red Bull Racing: Helmut Marko schlägt vor Saison-Auftakt in Melbourne Alarm

Red Bull Racing: Helmut Marko schlägt vor Saison-Auftakt in Melbourne Alarm

04.03.2014 | Salzburg - Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko hat den Verzug seines Rennstalles bei den Vorbereitungen auf die neue Formel-1-Saison am Montagabend unverblümt eingestanden. "Wir sind nicht dort, wo wir sein sollen und wollen", sagte der 70-jährige Steirer in "Sport und Talk" beim hauseigenen Sender ServusTV. "Der Saisonauftakt kommt für uns mindestens zwei Monate zu früh."
mehr »
Hamilton warnte vor "atemberaubenden" Red Bulls

Hamilton warnte vor "atemberaubenden" Red Bulls

03.03.2014 | Zum Abschluss der Testfahrten in Bahrain war er der Schnellste. Lewis Hamilton darf sich nach starken Testleistungen seines Mercedes vor Saisonstart berechtigte Hoffnungen auf seinen zweiten Formel-1-WM-Titel nach 2008 machen.
mehr »
Renault beantragt Fristverlängerung für F1-Motor

Renault beantragt Fristverlängerung für F1-Motor

28.02.2014 | Renault hat offenbar noch gröbere Probleme mit seinem Formel-1-Motor als vorerst angenommen. Laut Informationen der Zeitschrift "auto motor und sport" hat der französische Hersteller sogar beim Automobil-Weltverband (FIA) angefragt, die Frist zur Homologierung der Triebwerke zu verschieben. Nach (heute) Freitagmitternacht wären eigentlich nur noch Modifikationen an den V6-Turbos erlaubt.
mehr »
Perez bei Bahrain-Test voran

Perez bei Bahrain-Test voran

27.02.2014 | Bei Red Bull rauchen weiter die Köpfe. Das Weltmeisterteam hat seine Probleme mit der Überhitzung am neuen Boliden am Donnerstag auch zum Auftakt der abschließenden viertägigen Formel-1-Tests in Bahrain nicht in den Griff bekommen. Neuzugang Daniel Ricciardo absolvierte lediglich 39 Runden und klassierte sich auf Rang sieben. Tagesschnellster war der Mexikaner Sergio Perez im Force India.
mehr »
Nur noch vier Tage - Red Bull bei Tests im Stress

Nur noch vier Tage - Red Bull bei Tests im Stress

26.02.2014 | Red Bull läuft die Zeit davon. Das überragende Formel-1-Team der vergangenen Jahre steht beim "Neustart" der Königsklasse unter Druck. Nur noch vier Testtage stehen dem österreichisch-englischen Rennstall von Donnerstag bis Sonntag in Bahrain zur Verfügung, um die anhaltenden technischen Probleme vor dem Saisonauftakt am 16. März in Melbourne in den Griff zu bekommen.
mehr »
Ecclestone in Sorge um Schumacher

Ecclestone in Sorge um Schumacher

25.02.2014 | Auch Formel-1-Chef Bernie Ecclestone sorgt sich um den verunglückten Rekordweltmeister Michael Schumacher. "Ich habe Angst vor schlechten Nachrichten. Deshalb frage ich niemanden von Michaels Freunden oder der Familie, wie es ihm wirklich geht", zitierte die "Bild"-Zeitung den Geschäftsführer der Motorsport-Königsklasse.
mehr »
Schumacher laut Managerin unverändert in Aufwachphase

Schumacher laut Managerin unverändert in Aufwachphase

24.02.2014 | Michael Schumacher befindet sich nach wie vor in der Aufwachphase. Der Prozess werde "unverändert" durchgeführt, bestätigte Managerin Sabine Kehm am Montag.
mehr »
Schumachers Familie dankte erneut für weltweite Anteilnahme

Schumachers Familie dankte erneut für weltweite Anteilnahme

20.02.2014 | Die Familie des schwer verletzten Michael Schumacher hat sich ein weiteres Mal für die weltweite Anteilnahme am Schicksal des Formel-1-Rekordweltmeisters bedankt.
mehr »
Vettel in Bahrain erneut in Problemen

Vettel in Bahrain erneut in Problemen

19.02.2014 | Formel-1-Weltmeister Red Bull ist am Mittwoch auch am ersten Tag der zweiten Formel-1-Testserie in Bahrain nicht von Problemen verschont geblieben. Titelverteidiger Sebastian Vettel konnte erst mit über vier Stunden Verspätung auf die Strecke, kam dann nicht über die fünftschnellste Zeit hinaus. Lediglich 14 Runden drehte Vettel in seinem neuen RB10.
mehr »
Schumacher: Unfall-Ermittlungen eingestellt - kein Fremdverschulden

Schumacher: Unfall-Ermittlungen eingestellt - kein Fremdverschulden

17.02.2014 | Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zum Skiunfall von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sind eingestellt worden. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die zuständige französische Staatsanwaltschaft am Montag mit.
mehr »
Schumacher soll an Lungenentzündung erkrankt sein

Schumacher soll an Lungenentzündung erkrankt sein

12.02.2014 | Statt erlösender Nachrichten gibt es wieder besorgniserregendere Meldungen über den Gesundheitszustand Michael Schumachers. Die Motorsport-Legende soll in der Aufwachphase aus dem künstlichen Koma laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung auch noch an einer Lungenentzündung erkrankt sein. Die Ärzte im Universitätskrankenhaus von Grenoble hätten dies in der vergangenen Woche festgestellt.
mehr »
Schumacher-Managerin zu Bericht über Lungenentzündung: "Spekulation"

Schumacher-Managerin zu Bericht über Lungenentzündung: "Spekulation"

12.02.2014 | Das Management von Michael Schumacher hat einen Bericht der "Bild"-Zeitung über eine angebliche Lungenentzündung des verunglückten Formel-1-Rekordweltmeisters wieder einmal als Spekulation bezeichnet. Laut diesem soll die Infektion bei dem am 29. Dezember in Frankreich beim Skifahren verunglückten Deutschen in der vergangenen Woche festgestellt worden sein.
mehr »
Formel 1: Skurrile Nasen könnten wieder abgeschafft werden

Formel 1: Skurrile Nasen könnten wieder abgeschafft werden

12.02.2014 | Die gewöhnungsbedürftigen Nasen der neuen Formel-1-Autos könnten im nächsten Jahr schon wieder der Vergangenheit angehören. Laut einem Bericht von "auto-motor-und-sport.de" (Dienstag) soll das Reglement entsprechend nachgebessert werden. Dabei geht es nach Erklärung von Rennleiter Charlie Whiting um Veränderungen der geforderten Werte für die Knautschzone.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Aktuellstes Video

Spiel des Monats
Spiel des Monats

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren