Alonso kehrt zu McLaren zurück

Alonso kehrt zu McLaren zurück

11.12.2014 | Sieben Jahre nach der schmutzigen Trennung ist die Rückkehr von Fernando Alonso zum Formel-1-Traditionsteam McLaren perfekt. Als Antrittsgeschenk erfüllte der britische Rennstall dem Spanier am Donnerstag seinen Wunsch und verlängerte den Vertrag mit Routinier Jenson Button. Die beiden Ex-Weltmeister sollen das Team gemeinsam mit dem neuen Motorenpartner Honda zurück an die Spitze führen.
Alonso kehrt zu McLaren zurück - Button zweiter Fahrer

Alonso kehrt zu McLaren zurück - Button zweiter Fahrer

11.12.2014 | Der Spanier Fernando Alonso kehrt zum Formel-1-Team McLaren zurück. Dies gab der englische Traditionsrennstall am Donnerstag bekannt. Der 33-Jährige fährt künftig an der Seite des Briten Jenson Button.
Dreister Einbruch beim Red Bull Racing-Team

Dreister Einbruch beim Red Bull Racing-Team

06.12.2014 | Einbrecher haben in der Nacht auf Samstag die Fabrik des Formel-1-Rennstalls Red Bull Racing in Milton Keynes verwüstet. Laut Teamchef Christian Horner sind dabei "mehr als 60 Trophäen gestohlen" worden. Die Täter waren für ihren Beutezug mit einem Auto in den Eingangsbereich des Hauptgebäudes gerast, hieß es in einer Aussendung des österreichisch-britischen Rennstalls am Samstag.
Rekordkalender mit 21 Rennen für Formel-1-WM 2015

Rekordkalender mit 21 Rennen für Formel-1-WM 2015

03.12.2014 | Mit der Rekordzahl von 21 Rennen soll in der kommenden Saison der Formel-1-Weltmeister ermittelt werden. Neben Rückkehrer Mexiko nahm der Motorsport-Weltrat am Mittwoch in Doha überraschend auch Südkorea wieder in den WM-Kalender auf. Allerdings muss der Lauf am 3. Mai noch bestätigt werden. Gastgeber für den Auftakt ist erneut Melbourne mit dem Australien-Grand-Prix am 15. März.
"Etwas Magisches": Vettel schwärmt vom ersten Ferrari-Test

"Etwas Magisches": Vettel schwärmt vom ersten Ferrari-Test

02.12.2014 | Sebastian Vettel ist nach seinen ersten Runden mit einem Formel-1-Ferrari ins Schwärmen geraten. "Es gibt viele Märchen über Ferrari und wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren", zitierte das Fachmagazin "Autosport" den 27-Jährigen am Montag. "Am Ende kann ich diese Märchen nur bestätigen. Es handelt sich nicht bloß um eine Geschichte, da existiert eine echte Legende."
Carlos Sainz junior zweiter Toro-Rosso-Pilot

Carlos Sainz junior zweiter Toro-Rosso-Pilot

28.11.2014 | Der Formel-1-Rennstall Toro Rosso hat am Freitag die Verpflichtung des Spaniers Carlos Sainz junior als GP-Pilot bekanntgegeben. Der 20-Jährige wird damit Teamkollege des 17-jährigen Niederländers Max Verstappen, der im kommenden Jahr ebenfalls sein Renndebüt in der Motorsport-Königsklasse geben wird.
Montezemolo ist neuer Alitalia-Präsident

Montezemolo ist neuer Alitalia-Präsident

26.11.2014 | Der ehemalige Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo ist zum neuen Präsidenten der Krisen-Airline Alitalia ernannt worden. Dies wurde am Mittwoch von der neugegründeten Gesellschaft Alitalia Sai bekannt gegeben, die nach dem Einstieg der Airline Etihad Airways aus Katar gegründet wurde. Montezemolo war erst im Oktober nach 23 Jahren als Ferrari-Chef zurückgetreten.
Keine doppelten Punkte mehr beim F1-Finale 2015

Keine doppelten Punkte mehr beim F1-Finale 2015

26.11.2014 | Die doppelten Punkte im Formel-1-Finale sind nach einem Versuch schon wieder Geschichte. Die Formel-1-Kommission schaffte bei ihrer Sitzung in Genf die von Promoter Bernie Ecclestone für 2014 initiierte Neuerung wieder ab.
Das Fahrerfeld für die Formel-1-Saison 2015

Das Fahrerfeld für die Formel-1-Saison 2015

11.12.2014 | Welcher Formel1-Fahrer fährt in der Saison 2015 für welches Team? Wir präsentieren einen Überblick über den aktuellen Stand der Formel-1-Teams und ihrer Fahrer.
F1-Champion Hamilton plant Erfolgsära mit Mercedes

F1-Champion Hamilton plant Erfolgsära mit Mercedes

24.11.2014 | Für Lewis Hamilton soll der zweite Formel-1-WM-Titel nicht der letzte gewesen sein. "Ich bin ganz sicher noch nicht fertig, will noch stärker zurückkommen", betonte der Mercedes-Pilot am Montagvormittag nach seinem Triumph in Abu Dhabi. Der Brite drohte der Konkurrenz mit noch stärkeren "Silberpfeilen", die in ihrer abgelaufenen Rekordsaison bereits 16 der 19 Rennen für sich entschieden hatten.
Formel 1: Rennkalender und Ergebnisse 2014

Formel 1: Rennkalender und Ergebnisse 2014

01.12.2014 | Der Rennkalender der Formel 1 für die Saison 2014 inklusive aller Streckendetails, aller Sieger und der Regeländerungen für die F1-Saison 2014:
Formel 1: Fahrerwertung 2014

Formel 1: Fahrerwertung 2014

01.12.2014 | Der Stand in der Fahrerwertung der Formel-1-WM 2014 nach dem neunzehnten von 19 Rennen:
Formel 1: Konstrukteurs-WM 2014

Formel 1: Konstrukteurs-WM 2014

01.12.2014 | Der Stand in der Konstrukteurs-WM der Formel-1-Saison 2014 nach neunzehn von 19 Rennen:
Hamilton zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister

Hamilton zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister

23.11.2014 | Lewis Hamilton ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister. Der Brite behielt im Mercedes-internen Titelduell gegen den Deutschen Nico Rosberg die Oberhand und setzte sich wie 2008 die WM-Krone auf. Hamilton feierte beim Saisonfinale am Sonntag in Abu Dhabi einen souveränen Sieg. Rosberg hatte hingegen nach einem schwachen Start mit technischen Problemen zu kämpfen und kam nicht über Rang 14 hinaus.
Hamilton zum zweiten Mal nach 2008 Weltmeister

Hamilton zum zweiten Mal nach 2008 Weltmeister

24.11.2014 | Lewis Hamilton ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister. Der Brite behielt im Mercedes-internen Titelduell gegen den Deutschen Nico Rosberg die Oberhand und setzte sich wie 2008 die WM-Krone auf.
So wird Nico Rosberg heute noch Weltmeister

So wird Nico Rosberg heute noch Weltmeister

21.11.2014 | Die Hände reichten sich Lewis Hamilton und Nico Rosberg nur für die Kameras. Vor ihrem finalen Duell um den Formel-1-Titel ist zwischen den beiden Mercedes-Piloten der Psycho-Zweikampf offen ausgebrochen. "Er hat alles zu verlieren, ich habe alles zu gewinnen", sagte Rosberg am Donnerstag in Abu Dhabi.
Rosberg im Abu-Dhabi-Abschlusstraining klar vor Hamilton

Rosberg im Abu-Dhabi-Abschlusstraining klar vor Hamilton

22.11.2014 | Nico Rosberg hat am Samstag im Formel-1-Abschlusstraining von Abu Dhabi seinen Titelrivalen Lewis Hamilton klar auf Platz zwei verweisen.
Hamilton im Training von Abu Dhabi vor Rosberg

Hamilton im Training von Abu Dhabi vor Rosberg

22.11.2014 | Nico Rosbergs Störenfried-Taktik für das WM-Finale der Formel 1 hat bei Lewis Hamilton noch keine Wirkung gezeigt. Der britische WM-Spitzenreiter fuhr am Freitag in Abu Dhabi in beiden Trainings zur Bestzeit und ließ seinen Mercedes-Teamkollegen bei seiner schnellsten Runde 0,083 Sekunden hinter sich.
Hamilton will im Finale "keine Risiken eingehen"

Hamilton will im Finale "keine Risiken eingehen"

21.11.2014 | WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton will im Formel-1-Saisonfinale nicht mit allen Mitteln auf Sieg fahren. "Ich werde sicher keine dummen Risiken eingehen, weil ich das nicht nötig habe", schrieb der Mercedes-Pilot in einer Kolumne für die BBC. Dem Briten genügt am Sonntag in Abu Dhabi bereits ein zweiter Platz, um das Titelduell mit Teamkollege Nico Rosberg für sich zu entscheiden.
Hamilton vor Finale: "Werde keine dummen Risiken eingehen"

Hamilton vor Finale: "Werde keine dummen Risiken eingehen"

21.11.2014 | WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton will im Formel-1-Saisonfinale nicht mit allen Mitteln auf Sieg fahren. "Ich werde sicher keine dummen Risiken eingehen, weil ich das nicht nötig habe", schrieb der Mercedes-Pilot in einer am Freitag veröffentlichten Kolumne für die BBC.
Formel-1-Weltmeister Vettel wechselt zu Ferrari

Formel-1-Weltmeister Vettel wechselt zu Ferrari

20.11.2014 | Ferrari hat am Donnerstag bestätigt, dass Fernando Alonso die Scuderia nach fünf Jahren verlässt und von Sebastian Vettel ersetzt wird. Der Weggang des Spaniers erfolgte in beiderseitigem Einvernehmen, Vettel wurde für drei Jahre engagiert.
Bianchi nach schwerem Unfall nicht mehr im künstlichen Koma

Bianchi nach schwerem Unfall nicht mehr im künstlichen Koma

19.11.2014 | Fast sieben Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich Formel-1-Pilot Jules Bianchi nicht mehr im künstlichen Koma. "Jules hat einen wichtigen Schritt gemacht", teilten die Eltern des Franzosen am Mittwoch mit.
Titelkrimi in Abu Dhabi als Duell in der Dämmerung

Titelkrimi in Abu Dhabi als Duell in der Dämmerung

19.11.2014 | Nach 18 Rennen als Vorspiel muss ein Duell in der Dämmerung den Titel-Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg entscheiden. Auf dem Yas Marina Circuit von Abu Dhabi will der deutsche Mercedes-Fahrer am Sonntag seinen britischen Teamrivalen auf den letzten Kilometern dieser Formel-1-Saison doch noch abfangen und sich zum ersten Mal zum Weltmeister krönen.
Mercedes möchte Hamilton langfristig binden

Mercedes möchte Hamilton langfristig binden

18.11.2014 | Mercedes fiebert dem Formel-1-Finale am Sonntag in Abu Dhabi entgegen. Denn unmittelbar nach der Titelentscheidung in der Fahrer-WM steht nicht nur eine große Feier, sondern auch die Vertragsverhandlung mit Lewis Hamilton an, der dann schon zweifacher Weltmeister sein könnte, sofern ihn sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg nicht noch im letzten Rennen abfängt.
Kleine Teams setzen Ecclestone Ultimatum

Kleine Teams setzen Ecclestone Ultimatum

18.11.2014 | Im Kampf um ihre Existenz fordern die Rennställe Force India, Sauber und Lotus ein neues Finanzmodell für die Formel 1. Im Verbund mit Geschäftsführer Bernie Ecclestone aber planen die Top-Teams offenbar schon eine Zukunft ohne die kleineren Rennställe. Beim Saisonfinale Abu Dhabi könnte es nun zum Showdown kommen.