Hamilton konterte Rosberg-Kritik: Kein Überholversuch

Hamilton konterte Rosberg-Kritik: Kein Überholversuch

14.04.2015 | Der interne Streit beim Formel-1-Topteam Mercedes ist vor dem nächsten Rennen am Sonntag in Bahrain keineswegs ausgestanden. Lewis Hamilton gefällt Nico Rosbergs Einstellung auf der Rennstrecke nicht. Der Weltmeister unterstellte seinem deutschen Teamkollegen gegenüber britischen Medien mangelnden Ehrgeiz. Für ein weiteres klärendes Gespräch sieht Rosberg dennoch keinen Bedarf.
Hamilton baute WM-Führung mit China-Sieg aus

Hamilton baute WM-Führung mit China-Sieg aus

12.04.2015 | Titelverteidiger Lewis Hamilton hat seine Führung in der Formel-1-WM mit seinem zweiten Saisonsieg ausgebaut. Der 30-jährige Engländer setzte sich am Sonntag im Grand Prix von China in Shanghai vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg und Ex-Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari durch.
Irrer F1-Flitzer sprintet in Shanghai über die Zielgerade

Irrer F1-Flitzer sprintet in Shanghai über die Zielgerade

10.04.2015 | Im zweiten freien Training für den F1-Grand-Prix von China in Shanghai ist am Freitag ein Zuschauer quer über die Zielgerade gerannt.
Hamilton mit klarer Bestzeit in China - Vettel Vierter

Hamilton mit klarer Bestzeit in China - Vettel Vierter

10.04.2015 | Weltmeister Lewis Hamilton hat das Freitagstraining zum Formel-1-Grand-Prix von China dominiert. Nach seiner Bestzeit in der ersten Einheit drehte der Brite auf dem Shanghai International Circuit auch am Nachmittag (Ortszeit) klar die schnellste Runde.
Vettel will Mercedes auch im China-Grand-Prix ärgern

Vettel will Mercedes auch im China-Grand-Prix ärgern

09.04.2015 | Bestens gelaunt blickt Malaysia-Triumphator Sebastian Vettel dem Formel-1-Grand-Prix von China am Sonntag (Start: 08.00 Uhr MESZ) entgegen. Seine Zielstrebigkeit sollen die Mercedes-Rivalen erneut zu spüren bekommen. Der Deutsche will das Weltmeisterteam nach seinem Premierensieg für Ferrari auch im Reich der Mitte wieder ärgern.
Die Formel 1 macht am 22. April 2015 Halt am Wiener Rathausplatz

Die Formel 1 macht am 22. April 2015 Halt am Wiener Rathausplatz

22.04.2015 | Um den Grand Prix in Spielberg zu bewerben, legt das Team von Infinity Red Bull Racing einen Boxenstopp in Wien ein: Am 22. April 2015 steht der Rathausplatz ganz im Zeichen schneller Autos.
Mercedes will in Shanghai zurückschlagen

Mercedes will in Shanghai zurückschlagen

08.04.2015 | Nach dem Ferrari-Sieg von Sebastian Vettel in Malaysia sollen Weltmeister Lewis Hamilton und Teamkollege Nico Rosberg schon in Shanghai für Mercedes die alte Formel-1-Hierarchie wiederherstellen.
Vettel und Ferrari bejubelten Sieg über Mercedes-"Kolosse"

Vettel und Ferrari bejubelten Sieg über Mercedes-"Kolosse"

30.03.2015 | Nach nur zwei Saisonläufen müssen einige vor der Saison noch scheinbar unumstößliche Tatsachen schon revidiert werden. Für die favorisierte Mercedes-Mannschaft wird die Titelverteidigung doch nicht so einfach, und Ferrari hat mit seinem neuen Star Sebastian Vettel schneller als gedacht gewonnen.
Ecclestones neueste Idee: WM-Wertung für Frauen

Ecclestones neueste Idee: WM-Wertung für Frauen

30.03.2015 | In der Diskussion um die Attraktivität der Formel 1 hat Chefvermarkter Bernie Ecclestone eine neue Idee. Der 84-Jährige schlug dem "Guardian" zufolge am Rande des Rennens in Malaysia eine WM-Wertung für Frauen vor.
Sebastian Vettel gewinnt den Grand Prix in Sepang

Sebastian Vettel gewinnt den Grand Prix in Sepang

29.03.2015 | Sebastian Vettel hat seinem neuen Team Ferrari einen Traumstart in die Formel-1-Saison beschert. Der 27-jährige Deutsche, vor zwei Wochen in Melbourne bei seinem Debüt für die Scuderia aus Maranello bereits Dritter, gewann am Sonntag in Sepang den zweiten WM-Lauf klar vor den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg und sorgte für den ersten Ferrari-Triumph seit dem 12. Mai 2013.
Alonso-Rückkehr in Malaysia - Auch Hamilton freut sich

Alonso-Rückkehr in Malaysia - Auch Hamilton freut sich

25.03.2015 | Die Formel-1-WM geht am Sonntag in Sepang in ihre zweite Runde. Im Mittelpunkt steht aber ausnahmsweise nicht die Überlegenheit von Mercedes, sondern das Comeback von Fernando Alonso. Der 32-jährige Spanier gibt nach dem wegen eines Testunfalls verpassten Saisonstart in Australien sein Debüt für McLaren-Honda. Die Chancen auf einen Spitzenplatz sind freilich äußerst gering.
Ein Formel-1-Pilot auf vertikalen Abwegen

Ein Formel-1-Pilot auf vertikalen Abwegen

24.03.2015 | Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg bei einer etwas ungewöhnlichen Trainingseinheit. Am Montag lief er die mehr als 2000 Stufen eines Hochhauses in Kuala Lumpur hinauf.
Alonso bestand Medizin-Check vor Comeback

Alonso bestand Medizin-Check vor Comeback

22.03.2015 | Das Formel-1-Comeback von Fernando Alonso beim kommenden Rennen in Malaysia rückt näher. Nach Angaben der BBC wird der 33-jährige McLaren-Pilot die Reise zum Grand Prix in Sepang antreten. Medienberichten aus Spanien zufolge hat der Asturier nötige medizinische Untersuchungen des Automobil-Weltverbandes (FIA) in Cambridge bestanden.
2015 wie erwartet kein Grand Prix von Deutschland

2015 wie erwartet kein Grand Prix von Deutschland

19.03.2015 | Wie befürchtet findet im Jahr 2015 in Deutschland kein Formel-1-Rennen statt. Die letzten leisen Hoffnungen haben sich mit der Entscheidung der Organisatoren in Nürburg, auf die Durchführung des Grand Prix zu verzichten, zerschlagen. Die Verantwortlichen in Hockenheim, das als Ersatzvariante im Gespräch gewesen war, hatten schon Tage zuvor eine Absage erteilt.
Sauber zahlt hohe Abfindung an Van der Garde

Sauber zahlt hohe Abfindung an Van der Garde

17.03.2015 | Im Zoff um einen Formel-1-Stammplatz hat sich der Sauber-Rennstall Medienberichten zufolge mit dem früheren Ersatzfahrer Giedo van der Garde geeinigt. Demnach soll der Niederländer vom Schweizer Team eine Abfindung in Höhe von rund 15 Millionen Euro erhalten und dafür auf seinen Anspruch auf ein Cockpit verzichten.
Chancen auf Formel-1-Rennen in Deutschland sinken

Chancen auf Formel-1-Rennen in Deutschland sinken

17.03.2015 | Erstmals seit 1960 müssen die deutschen Formel-1-Fans vermutlich auf ihren Heim-Grand-Prix verzichten. "Wir haben keine Hoffnung mehr, dass die Formel 1 hier statt findet", zitierte die "Bild"-Zeitung am Dienstag Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler. Die Rennstrecke galt als Ersatzkandidat für den Nürburgring, der wegen seiner finanziellen Notlage den Grand Prix wohl nicht ausrichten kann.
Zwischenstand im großen F1-Tippspiel von VOL.AT

Zwischenstand im großen F1-Tippspiel von VOL.AT

17.03.2015 | Nach dem ersten Saisonrennen in Australien gibt es einen ersten Zwischenstand aus dem Formel-1-Tippspiel von VOL.AT. Die VOL.AT-Experten wurden von den besten Tippern vorerst in ihre Schranken verwiesen.
Aufruhr wegen "Mercules": Red Bull droht mit Ausstieg aus F1

Aufruhr wegen "Mercules": Red Bull droht mit Ausstieg aus F1

16.03.2015 | Mercedes schafft auch mit angezogener Handbremse problemlos Doppelsiege, Red Bull droht bereits nach dem ersten Rennen mit dem Ausstieg aus der Formel 1. Das war die Quintessenz des WM-Auftakts 2015 in Australien. Auf der Piste war in Melbourne zwar nicht viel los, dafür ist hinter den Kulissen ein Flächenbrand im Entstehen.
Starkes Comeback und Happy End für Sauber in Australien

Starkes Comeback und Happy End für Sauber in Australien

16.03.2015 | Zu den wenigen Teams, die neben Doppelsieger Mercedes Australien zufrieden verlassen haben, gehörte Sauber. Und das, nachdem man mit dem schlechtesten Jahr in der Unternehmensgeschichte und wegen der Klage von Giedo van der Garde zunächst auch beim Auftakt 2015 tagelang für Negativ-Schlagzeilen gesorgt hatte. Dann gab es im Rennen aber gleich doppelt Punkte. Die ersten seit November 2013.
Erste Pole 2015 an Formel-1-Weltmeister Hamilton

Erste Pole 2015 an Formel-1-Weltmeister Hamilton

14.03.2015 | Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist in Australien weltmeisterlich in die Formel-1-Saison 2015 gestartet.
Mercedes weiter erste Kraft, Red Bull leidet unter Motoren

Mercedes weiter erste Kraft, Red Bull leidet unter Motoren

13.03.2015 | Mercedes hat wie erwartet auch 2015 die schnellsten Autos in der Formel 1. Nico Rosberg erzielte jeweils vor Lewis Hamilton in beiden Freitag-Trainings für den Grand Prix von Australien, mit dem am Sonntag die WM beginnt, Bestzeit. Beide Silberpfeil-Fahrer hängten dabei die Konkurrenz klar ab. Auch bei Red Bull Racing ging der Trend weiter, die Renault-Motorenprobleme sind nach wie vor da.
Formel 1-Tippspiel: Du gegen uns! Mit VOL.AT und Team Aktiv zum Monza Grand Prix 2016 und Boxen-Karten gewinnen

Formel 1-Tippspiel: Du gegen uns! Mit VOL.AT und Team Aktiv zum Monza Grand Prix 2016 und Boxen-Karten gewinnen

17.03.2015 | Bist Du ein Formel-1-Experte? Dann mach jetzt bei unserem Tippspiel mit und trete gegen unsere F1-Nerds Dominic, Martin und Axel an. Auf den Gewinner wartet ein Reise mit Team Aktiv in Dornbirn zum Formel 1-Grand Prix 2016 nach Monza - Boxenkarte inklusive! 
Van der Garde gewann Rechtsstreit, Sauber im Dilemma

Van der Garde gewann Rechtsstreit, Sauber im Dilemma

11.03.2015 | Zwei Tage vor dem ersten Training für den Auftakt der Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 in Melbourne hat Rennfahrer Giedo van der Garde seinen Startplatz bei Sauber erfolgreich eingeklagt. Der Supreme Court Victoria gab dem 29 Jahre alten Niederländer am Mittwoch in Melbourne recht. Der Schweizer Rennstall Sauber hat aber bereits zwei andere Piloten für die kommende WM engagiert.
Red Bull setzt 2015 in Königsklasse komplett auf die Jugend

Red Bull setzt 2015 in Königsklasse komplett auf die Jugend

11.03.2015 | Red Bull setzt 2015 in der Formel-1-WM komplett auf die Jugend. Beim mehrfachen Weltmeisterteam Red Bull Racing wurde der 20-jährige Russe Daniil Kwjat als Nachfolger für Sebastian Vettel neben Daniel Ricciardo (25) geholt. Das italienische Zweitteam Toro Rosso geht überhaupt mit zwei jungen Debütanten in die Saison. Der Spanier Carlos Sainz jr. ist 20, der Niederländer Max Verstappen erst 17.
Nürburgring will Gebühr für GP-Rennen nicht zahlen

Nürburgring will Gebühr für GP-Rennen nicht zahlen

06.03.2015 | Die Chancen, dass im Juli 2015 ein Formel-1-Grand-Prix von Deutschland auf dem Nürburgring stattfindet, haben sich am Freitag schlagartig verschlechtert. "Das Problem ist, dass sie nicht bereit sind, die Gebühr zu zahlen", erklärte Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone der Deutschen Presse-Agentur. Grundsätzlich würde er gerne ein Rennen am Nürburgring austragen, hieß es von Ecclestone.