Clooney zeigt Bein, Tatum tanzt: 66. Berlinale feierlich eröffnet

Clooney zeigt Bein, Tatum tanzt: 66. Berlinale feierlich eröffnet

Vor 4 Std. | Zum Auftakt der 66. Berlinale haben die US-Regisseure Joel und Ethan Coen das Publikum am Donnerstag mit hinter die Kulissen der Traumfabrik Hollywood genommen.
Basler Museum Tinguely widmet sich dem Tastsinn

Basler Museum Tinguely widmet sich dem Tastsinn

Vor 5 Std. | Idealerweise berührt Kunst Betrachtende, freilich meist nur intellektuell oder emotional. Physische Berührung wird jedoch zunehmend zum Gestaltungselement. Dem Tastsinn in der Kunst widmet das Museum Tinguely in Basel nun eine Sonderausstellung. Wichtigster Körperteil für den Museumsbesuch ist auch hier nicht die Hand, sondern der Kopf: Von den rund 220 Werken darf man nur die wenigsten anfassen.
Meisterwerke von Hieronymus Bosch in 's-Hertogenbosch

Meisterwerke von Hieronymus Bosch in 's-Hertogenbosch

Vor 7 Std. | 500 Jahre nach dem Tod von Hieronymus Bosch (ca. 1450-1516) sind die meisten Werke des niederländischen Malers für eine Ausstellung in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Mit 36 Gemälden und Zeichnungen zeigt das Noordbrabants Museum in der südniederländischen Stadt 's-Hertogenbosch mit "Hieronymus Bosch - Visionen eines Genies" die bisher größte Übersichtsschau seines Werks.
Erni Mangold erhält Großen Schauspielpreis der Diagonale

Erni Mangold erhält Großen Schauspielpreis der Diagonale

Vor 10 Std. | Erni Mangold wird zur Eröffnung der Diagonale 2016 mit dem Schauspielpreis ausgezeichnet. Die 89-jährige Künstlerin wird die Auszeichnung bei der Gala am 8. März in der Grazer Helmut-List-Halle persönlich entgegennehmen, kündigte das Filmfestival am Donnerstag an.
Grissemann und Stermann sind "Sonny Boys"

Grissemann und Stermann sind "Sonny Boys"

Vor 10 Std. | Seit elf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen, miteinander gesprochen sogar seit zwölf Jahren nicht: Christoph Grissemann und Dirk Stermann haben sich entfremdet. Das große österreichische Komikerduo hat auf seine alten Tage alles verloren, nur nicht die Abneigung voreinander.
Filmfestival Berlinale startet 66. Ausgabe

Filmfestival Berlinale startet 66. Ausgabe

Vor 19 Std. | Die Berlinale startet am Donnerstag mit der Premiere des neuen Coen-Films "Hail, Caesar!" ihre 66. Ausgabe. Bis zum 21. Februar werden bei dem Filmfestival Stars wie George Clooney, Isabelle Huppert, Kirsten Dunst, Tilda Swinton oder Julianne Moore erwartet. Insgesamt sind heuer über 400 Filme bei der Berlinale zu sehen, wovon 18 ins Rennen um die Goldenen und Silbernen Bären gehen.
Johnny Depp spielt in Fake-Doku Donald Trump

Johnny Depp spielt in Fake-Doku Donald Trump

Vor 1 Tag | Hollywoodstar Johnny Depp und der verhaltensauffällige republikanische US-Präsidentschaftsanwärter Donald Trump verbindet nicht viel - abgesehen vom Aussehen. Für die US-Comedyseite "Funny Or Die" hat sich der 52-Jährige Depp täuschend echt in den umstrittenen Unternehmer verwandelt. In der 50-minütigen Fake-Doku "The Art Of The Deal: The Movie" mimt Depp so den heute 69-jährigen Neopolitiker.

Mittelalterliche Kogge in den Niederlanden geborgen

Vor 1 Tag | Eine rund 600 Jahre alte Kogge ist aus der niederländischen Ijssel geborgen worden. Experten zogen das vollständig erhaltene Wrack am Mittwoch Zentimeter für Zentimeter bei der Hansestadt Kampen aus dem Fluss. "Dies ist ein wichtiger Moment in der maritimen Geschichte", sagte eine Sprecherin des zuständigen niederländischen Wasserschutzministeriums.

Bregenzer Theater Kosmos bringt zwei Uraufführungen

Vor 1 Tag | Das Bregenzer Theater Kosmos bringt im Jahr seines 20. Jubiläums zwei Ur- und eine österreichische Erstaufführung auf die Bühne. Die abgelaufene Spielzeit bezeichneten die beiden Theater-Leiter Hubert Dragaschnig und Augustin Jagg bei der Programmpräsentation als "sensationell". 11.000 Menschen hätten 112 Veranstaltungen besucht, beim Theater liege die durchschnittliche Auslastung bei 93 Prozent.
Hochdotierter Polar-Musikpreis für Opernstar Bartoli

Hochdotierter Polar-Musikpreis für Opernstar Bartoli

Vor 1 Tag | Der schwedische Polar-Musikpreis geht in diesem Jahr an die italienische Opernsängerin Cecilia Bartoli (49) sowie an den schwedischen Songwriter und Produzenten Max Martin (44). Das teilte die Jury in Stockholm mit. Der Polar-Musikpreis ist mit je einer Million schwedischer Kronen (ca. 105.000 Euro) dotiert und wird jedes Jahr an zwei Künstler vergeben. Er wird am 16. Juni in Stockholm überreicht.

Goetzel und Borusan Orchester starten Europatournee in Wien

Vor 1 Tag | Seit 2008 schwingt der Wiener Sascha Goetzel den Taktstock als Chefdirigent des 1999 gegründeten Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra und hat sich und seinem Orchester seither einen Ruf über die Grenzen der türkischen Metropole hinaus erarbeitet. Am Freitag startet das musikalische Duo nun seine Europatournee - in Goetzels alter Heimatstadt Wien. Mit im Gepäck: Violinist Nemanja Radulovic.
39 Bewerbungen um die zwei Geschäftsführungsposten im MAK

39 Bewerbungen um die zwei Geschäftsführungsposten im MAK

Vor 1 Tag | 39 Bewerbungen (23 von Männern, 16 von Frauen) sind für die beiden ausgeschriebenen Geschäftsführungs-Positionen im Museum für Angewandte Kunst (MAK) in Wien eingegangen, 14 davon aus dem Ausland. Die mit 1. September antretende und auf fünf Jahre bestellte neue Museums-Leitung soll voraussichtlich rund um Ostern bekannt gegeben werden, hieß es aus dem Kulturministerium.
"Evita"-Regisseur Paterson: "Habe Promis nicht den Hintern geküsst"

"Evita"-Regisseur Paterson: "Habe Promis nicht den Hintern geküsst"

09.02.2016 | 35 Jahre nach der deutschsprachigen Erstaufführung kehrt das Musical "Evita" wieder nach Wien zurück.
"Happy Birthday" könnte bald rechtefrei sein

"Happy Birthday" könnte bald rechtefrei sein

09.02.2016 | Nach jahrelangem Gerichtsstreit könnte das weltbekannte Lied "Happy Birthday" bald rechtefrei sein. Der Musikgigant Warner wolle seine Rechte an dem Song aufgeben und 14 Millionen Dollar (etwa 12,4 Millionen Euro) zurückzahlen, berichteten US-Medien am Dienstag unter Berufung auf Gerichtsakten. Ein Richter müsse der Einigung aber noch zustimmen.

"Vertriebene und Verbliebene erzählen" im Volkskundemuseum

09.02.2016 | Die Wunden heilen nur schwer. Die Verletzungen sind mannigfaltig. "Vertriebene und Verbliebene erzählen. Tschechoslowakei 1937-1948" heißt eine Ausstellung, die zeitgleich in Wien, Prag und Bratislava gezeigt wird. 37 lebensgeschichtliche Videointerviews lassen Erinnerungen an die NS-Zeit in der Tschechoslowakei und die anschließende Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung wieder aufleben.
Für Kabarett-Fans: "Zum Brüller! - Der Komedy Klub" startet auf ServusTV

Für Kabarett-Fans: "Zum Brüller! - Der Komedy Klub" startet auf ServusTV

09.02.2016 | Ein bisschen Spaß muss schließlich sein: Mit hochkarätiger Comedy startet ServusTV ins neue Jahr. Das frische Unterhaltungsformat zeigt als „Mockumentary“ Kabarettisten nicht nur auf der Bühne, sondern erstmals auch hinter den Kulissen. In den Hauptrollen: Reinhard Nowak, Nadja Maleh und Ingolf Lück.
Sprayer "Puber" stellt in Wiener Galerie aus

Sprayer "Puber" stellt in Wiener Galerie aus

09.02.2016 | "Ein Sprayer der alten Schule": Die Ho Gallery bietet "Puber", der es in Wien zu einiger Bekanntheit gebracht hat, eine Bühne.
Elisabeth Orth feierte im Akademietheater ihren 80er

Elisabeth Orth feierte im Akademietheater ihren 80er

09.02.2016 | Sie ist Kammerschauspielerin, Ehrenmitglied und Doyenne des Burgtheaters. Aber als es am Montagabend ums Feiern ihres 80. Geburtstags ging, überließ sie den stillen Tönen die Bühne: Elisabeth Orth huldigte im Akademietheater ihrer großen Liebe - der Lyrik. Zwei Stunden lang lauschte das Publikum ihrem einnehmenden Vortrag von Gedichten von Sappho bis Bachmann, von Goethe bis Gerstl.
Vierter Teil der legendären "Häschenschule" aufgetaucht

Vierter Teil der legendären "Häschenschule" aufgetaucht

09.02.2016 | Zum Bilderbuch "Die Häschenschule", dem deutschen Klassiker zur Osterzeit schlechthin, gibt es unverhofft einen Nachschlag: Ein vierter Teil mit dem Titel "Ferien in der Häschenschule" hat womöglich 70 Jahre in einer Schublade gelegen, wie der Stuttgarter Verlag Thienemann-Esslinger mitteilte. Die Fortsetzung stammt von Anne und Rudolf Mühlhaus.

Volkstheater verzichtet auf Amirs "Homohalal"

08.02.2016 | Das Wiener Volkstheater ändert seine Pläne für die letzte Premiere der laufenden Saison: Wie es am Montag in einer Aussendung hieß, verzichtet man auf die Uraufführung von "Homohalal" von Ibrahim Amir und bringt stattdessen ab 22. April "Brooklyn Memoiren" von Neil Simon.
Bestsellerautor und Moderator Roger Willemsen gestorben

Bestsellerautor und Moderator Roger Willemsen gestorben

08.02.2016 | Der Bestsellerautor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen ist tot. Er starb im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie sein Büro in Hamburg und der Verlag S. Fischer in Frankfurt am Montag bestätigten. Demnach war Willemsen bereits am Vortag in seinem Haus in Wentorf bei Hamburg gestorben.
Sofia Coppola debütiert als Opernregisseurin

Sofia Coppola debütiert als Opernregisseurin

08.02.2016 | Sofia Coppola debütieret als Opernregisseurin. Die 44-Jährige wird an der römischen Oper Giuseppe Verdis "La Traviata" inszenieren, Premiere ist am 24. Mai. Die Kleider von Violetta zeichnet der italienische Stardesigner Valentino Garavani persönlich, kündigte der Intendant der römischen Oper, Carlo Fuortes, am Montag an. Die Maison Valentino wird die Kostüme von Flora und des Chors entwerfen.
Nachlass von Architekt Hollein findet Eingang ins MAK

Nachlass von Architekt Hollein findet Eingang ins MAK

08.02.2016 | Zuwachs für die Architektursammlung des Wiener MAK: Der Nachlass des Architekten Hans Hollein, der 2014 im Alter von 80 Jahren verstorben ist, wird an die Republik übergeben und Eingang in das MAK finden. Die wissenschaftliche Aufarbeitung soll durch das Architekturzentrum Wien erfolgen.
Weltmuseum Wien: "Ein Ort, um Xenophobie zu vertreiben"

Weltmuseum Wien: "Ein Ort, um Xenophobie zu vertreiben"

08.02.2016 | Montagvormittag erfolgte der Spatenstich für den Umbau des Weltmuseums. Was das Haus in Zukuft erwartet.
Streit um einen Toten: Russland will Rachmaninow zurück

Streit um einen Toten: Russland will Rachmaninow zurück

08.02.2016 | Der Name des kleinen Ortes erinnert eher an Wagner, aber in Valhalla liegt einer der größten russischen Komponisten begraben. Sergej Rachmaninow - in der ganzen Welt gefeiert, aus der geliebten russischen Heimat vertrieben, in den USA gestorben. Seit seinem Tod 1943 ruht er in Valhalla in der Provinz nördlich von New York in einem schlichten Grab.
 
Vorherige
123456