Blut-Künstler Hermann Nitsch will nicht aufhören

Blut-Künstler Hermann Nitsch will nicht aufhören

03.02.2016 | Der österreichische Aktionskünstler Hermann Nitsch (77) denkt nicht an den Ruhestand. "Ich möchte bis zum letzten Atemzug meine Werke verwirklichen", sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur in der Münchner Villa Stuck. Dort startet an diesem Donnerstag eine Ausstellung über sein blutiges Werk.
Salzburger Festspiele mit Ergebnis- und Auslastungsrekord

Salzburger Festspiele mit Ergebnis- und Auslastungsrekord

02.02.2016 | Das Kuratorium der Salzburger Festspiele hat am Dienstag den Rechnungsabschluss für 2015 genehmigt. Dank des erfolgreichen Kartenverkaufs im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten die budgetierten Einnahmen um 1,14 Millionen Euro netto übertroffen werden und liegen nun bei 28,59 Millionen Euro - um 114.000 Euro mehr als beim bisherigen Rekordergebnis von 2014.
Bärenstarkes Staraufgebot bei der 66. Berlinale

Bärenstarkes Staraufgebot bei der 66. Berlinale

02.02.2016 | Der Bär ist los: Der rote Teppich vor dem Berlinale-Palast wird ausgerollt, die Ticketschalter bereiten sich auf den Ansturm der Kinofans vor. "Wir haben Stars wie George Clooney, Jude Law, Isabelle Huppert, Channing Tatum, Colin Firth, Kirsten Dunst, Tilda Swinton, Julianne Moore und viele mehr, die die Leute von der Couch locken werden", kündigt Berlinale-Direktor Dieter Kosslick am Dienstag an.

Rauriser Literaturpreis 2016 geht an Hanna Sukare

02.02.2016 | Die in Wien lebende Journalistin und Autorin Hanna Sukare gewinnt den Rauriser Literaturpreis für ihren Roman "Staubzunge". Den Rauriser Förderpreis erhält der 22-jährige Vorarlberger Carlos Peter Reinelt für seinen Text "Willkommen und Abschied". Seit 1972 verleiht das Land Salzburg die mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung für die beste Prosa-Erstveröffentlichung.
Olga Peretyatko im Interview: Von Karate, Lampenfieber und Eröffnungen

Olga Peretyatko im Interview: Von Karate, Lampenfieber und Eröffnungen

02.02.2016 | Eine Sopranistin, die sogar Karate beherrscht: Olga Peretyatko ist gerne für eine Überraschung gut - und zählt zu den aufstrebenden Sopranistinnen der Gegenwart. Am Donnerstag wird die charismatische Russin bei der Eröffnung des Opernballs singen.
Zahlen und Fakten zum Opernball 2016: Abschied, Premieren und Preise

Zahlen und Fakten zum Opernball 2016: Abschied, Premieren und Preise

02.02.2016 | Die heiße Phase ist angebrochen: Die Vorbereitungen für den 60. Wiener Opernball gehen in den Endspurt. Spätentschlossene Tanzwillige haben leider Pech, denn die Staatsoper ist für Donnerstag gänzlich ausverkauft. Hier finden Sie einige interessante Zahlen und Fakten rund um den diesjährigen Ball der Bälle.
Gestohlenes Picasso-Gemälde offenbar Fälschung

Gestohlenes Picasso-Gemälde offenbar Fälschung

02.02.2016 | Das von der türkischen Polizei beschlagnahmte und zunächst Picasso zugeschriebene Gemälde, das einem Sammler in den USA gestohlen worden war, ist offenbar eine Fälschung. Das Original befinde sich im New Yorker MoMa, bestätigte die für den Nachlass zuständige Leitung der Picasso-Gesellschaft am Montag.
Forscher entdeckten in Ägypten 4.500 Jahre altes Boot

Forscher entdeckten in Ägypten 4.500 Jahre altes Boot

01.02.2016 | Tschechische Archäologen haben nahe des ägyptischen Pyramidenfeldes Abusir ein Begräbnis-Schiff freigelegt, das mehr als 4.500 Jahre alt sein soll. Die Forscher entdeckten das Holzboot in einer Grabstätte. "Boote der Größe waren seinerzeit nur für die Spitzen der Gesellschaft reserviert, die meistens zur Königsfamilie gehörten", hieß es in einer Erklärung der Archäologengruppe.
Frankreich und Niederlande kaufen gemeinsam einen Rembrandt

Frankreich und Niederlande kaufen gemeinsam einen Rembrandt

01.02.2016 | Frankreichs Kulturministerin Fleur Pellerin und ihre niederländische Amtskollegin Jet Bussemaker haben in Paris den Kaufvertrag für zwei Rembrandts-Porträts unterschrieben.
"Schwarzwaldklinik"-Produzent Wolfgang Rademann gestorben

"Schwarzwaldklinik"-Produzent Wolfgang Rademann gestorben

01.02.2016 | Wolfgang Rademann, Erfinder von TV-Erfolgsserien wie "Das Traumschiff" und "Die Schwarzwaldklinik", ist tot. Wie das ZDF am Montag mitteilte, starb Rademann am Sonntag im Alter von 81 Jahren in Berlin. Der Berliner schrieb mit seinen Serien immer wieder Fernsehgeschichte auch für die österreichischen TV-Zuschauer.

Salzburger Mozartwoche freut sich über tolle Auslastung

01.02.2016 | Eine erfolgreiche Bilanz hat die Stiftung Mozarteum Salzburg über die Mozartwoche 2016 gezogen: Rund 25.000 Karten wurden für das zehntägige Festival verkauft, mehr als zwei Drittel der Konzerte waren ausverkauft. Die Auslastung liege bei über 90 Prozent und könne damit an das hervorragende Vorjahresergebnis anschließen, hieß es am Montag in einer Aussendung.
Salzburger Festspiele verlängern Vertrag mit Philharmonikern

Salzburger Festspiele verlängern Vertrag mit Philharmonikern

01.02.2016 | Die Salzburger Festspiele haben am Montag den Vertrag mit den Wiener Philharmonikern um weitere fünf Jahre verlängert. Die neue Rahmenvereinbarung über die Mitwirkung des Orchesters beim größten Klassikfestival der Welt gilt für den Zeitraum 2017 bis 2021. Die Vertragsverlängerung sei ein neuerlicher Ausdruck des Treueverhältnisses zwischen den beiden Partnern, hieß es seitens der Festspiele.

"Fest des Huhns"-Autor Wippersberg 70-jährig gestorben

01.02.2016 | Der oberösterreichische Autor und Filmemacher Walter Wippersberg, bekannt für seine legendäre ORF-Mockumentary "Das Fest des Huhns" (1992), ist am Sonntag laut ORF im Alter von 70 Jahren in seiner Geburtsstadt Steyr gestorben. Nicht nur im Fernsehen, auch als Schriftsteller war Wippersberg stets kritischer Beobachter und Analytiker von Gesellschaftszu- und -missständen.
Kinder- und Jugendbuchpreise 2015: Sieger "Verliebter Koch" und "Willi Virus"

Kinder- und Jugendbuchpreise 2015: Sieger "Verliebter Koch" und "Willi Virus"

01.02.2016 | Es ist fix: Die Gewinner des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2015 stehen fest und werden in Kürze gekürt. Bereits vergeben wurden die seit 1954 verliehenen Kinder- und Jugendbuchpreise der Stadt Wien.

Forscher schreiben Gemälde Hieronymus Bosch zu

01.02.2016 | Internationale Forscher haben ein neues Werk dem spätmittelalterlichen Maler Hieronymus Bosch (circa 1450-1516) zugeordnet. Das auf Eichenholz gemalte Gemälde "Die Versuchung des heiligen Antonius", gemalt zwischen 1500 und 1510, sei definitiv dem Meister zuzuschreiben, teilten die Experten des "Bosch Research and Conservation Project" am Montag in der niederländischen Stadt 's Hertogenbosch mit.
Ai Weiwei stellte Bild des toten Flüchtlingsbuben Aylan nach

Ai Weiwei stellte Bild des toten Flüchtlingsbuben Aylan nach

01.02.2016 | Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat das Foto des ertrunkenen syrischen Flüchtlingsjungen Aylan Kurdi nachgestellt und die Szene vom September 2015 damit erneut in die sozialen Netzwerke gebracht. Zahlreiche Twitter-Nutzer nannten das Bild am Montag "überwältigend" und "tief bewegend", einige kritisierten es auch.

Kinder- und Jugendbuchpreisträger bekanntgegeben

01.02.2016 | Die Gewinner des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2016 stehen fest. Die fünfköpfige Jury hat aus 75 Einreichungen von 29 Verlagen "Der verliebte Koch" von Verena Hochleitner, "Schneeflockensommer" von Barbara Schinko, "Manchmal dreht das Leben einfach um" von Kathrin Steinberger sowie "Willi Virus" von Heidi Trpak und Leonora Leitl ausgewählt.
WHO will höhere Altersfreigabe für Filme mit Raucher-Szenen

WHO will höhere Altersfreigabe für Filme mit Raucher-Szenen

01.02.2016 | Um Kinder und Jugendliche besser vor der Verlockung durch Zigaretten zu schützen, fordert die Weltgesundheitsorganisation die Heraufsetzung der Altersfreigabe für Filme mit rauchenden Schauspielern. Untersuchungen in den USA hätten ergeben, dass solche Filme 37 Prozent der neuen jungen Raucher dazu bewegten, zur Zigarette zu greifen, erklärt die WHO in ihrem "Smoke-free Movies Report".
"The Birth of a Nation" gewinnt beim Sundance Film Festival

"The Birth of a Nation" gewinnt beim Sundance Film Festival

31.01.2016 | Das Drama "The Birth of a Nation" hat den Hauptpreis beim Sundance Film Festival gewonnen. Die Geschichte über einen Sklavenaufstand im 19. Jahrhundert in Virginia erhielt am Samstag sowohl den großen Preis der Jury als auch den Publikumspreis. Insgesamt wurden bei dem von Robert Redford ins Leben gerufenen Filmfestival in Utah 120 Filme und Dokumentationen unabhängiger Produzenten gezeigt.
Leonardo DiCaprio und Brie Larson gewannen SAG-Awards

Leonardo DiCaprio und Brie Larson gewannen SAG-Awards

31.01.2016 | Ein Monat vor der Oscar-Gala gewinnt Thomas McCarthys Enthüllungsdrama "Spotlight" an Zugkraft: Am Samstag wurde der Film bei der Vergabe der SAG-Awards vom US-Schauspielerverband für sein Ensemble aus u.a. Michael Keaton, Mark Ruffalo und Rachel McAdams ausgezeichnet und stach damit "The Big Short" aus. Leonardo DiCaprio (41) und seine Kollegin Brie Larson (26) wurden als beste Darsteller geehrt.

Gestohlenes Picasso-Gemälde bei Polizei-Einsatz gesichert

30.01.2016 | Die türkische Polizei hat bei einer Geheimoperation in Istanbul ein von einem New Yorker Sammler gestohlenes Picasso-Gemälde sichergestellt. Das berichtete am Samstag eine türkische Nachrichtenagentur. Die Polizisten haben sich demnach als potenzielle Käufer des Bildes "Femme se coiffant" ausgegeben und die Schwarzhändler nach Preisverhandlungen schließlich in einem Cafe in Istanbul festgenommen.

Karajan-Musikpreis wird ab 2017 in Salzburg vergeben

30.01.2016 | Der Herbert von Karajan Musikpreis wird vom nächsten Jahr an in Salzburg vergeben. Damit komme die Kulturstiftung Festspielhaus Baden-Baden einer Bitte Eliette von Karajans nach, teilte Intendant Andreas Mölich-Zebhauser mit. Die Auszeichnung war vor 13 Jahren vom Festspielhaus Baden-Baden initiiert worden, wo am Samstagabend Dirigent Thomas Hengelbrock mit dem Preis 2015/16 geehrt wird.
Jeff Koons streitet mit Stadt Florenz wegen Skulptur

Jeff Koons streitet mit Stadt Florenz wegen Skulptur

30.01.2016 | Jeff Koons trennt sich im Streit von Florenz. Der US-Künstler ist empört, weil seine fast drei Meter hohe und 2,2 Tonnen schwere Skulptur "Pluto and Proserpina", eine Pop-Version von Berninis "Raub der Proserpina", nicht mehr auf der Piazza della Signoria direkt neben dem David von Michelangelo bleiben darf.

Gurlitt-Sammlung offenbar nicht bei Documenta

29.01.2016 | Kunstwerke aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt werden einem Bericht zufolge nicht bei der nächsten Weltkunstausstellung Documenta in Kassel zu sehen sein. Es sei undenkbar, diese bei einem Kunst-Event zu zeigen, sagte ein Sprecher der deutschen Kulturministerin Monika Grütters am Freitagabend und bestätigte damit einen Bericht des Deutschlandfunks. Man müsse sensibel mit der Sammlung umgehen.

Getty Museum ersteigerte Barockkunstwerk für 30 Mio. Dollar

29.01.2016 | Das Getty Museum in Los Angeles hat bei einer Auktion in New York ein Barockkunstwerk des italienischen Malers Orazio Gentileschi (1563-1639) für 30,5 Millionen Dollar (etwa 28 Millionen Euro) ersteigert. Das sei mehr als siebenmal so viel wie der bisherige Rekordpreis für ein Bild des Künstlers, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Freitag mit.