Politiker rufen Türken in Deutschland zur Mäßigung auf

Politiker rufen Türken in Deutschland zur Mäßigung auf

Vor 2 Std. | Vor den Demonstrationen von Anhängern und Gegnern des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln haben führende deutsche Politiker die Teilnehmer zur Mäßigung aufgerufen. Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei wollen an diesem Sonntag in Köln bis zur 30.000 Erdogan-Anhänger demonstrieren. Es sind vier Gegenkundgebungen angemeldet.
Erdogan beklagt mangelnde Solidarität des Westens

Erdogan beklagt mangelnde Solidarität des Westens

Vor 2 Std. | Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine mangelnde Solidarität westlicher Staaten nach dem Putschversuch beklagt. Länder, die sich mehr um das Schicksal der Putschisten als um die türkische Demokratie sorgten, könnten keine Freunde sein, sagte der islamisch-konservative Politiker am Freitagabend vor Hunderten Anhängern im Präsidentenpalast in Ankara.
Umfrage: Schotten trotz Brexit-Votum gegen Unabhängigkeit

Umfrage: Schotten trotz Brexit-Votum gegen Unabhängigkeit

Vor 2 Std. | Die meisten Schotten lehnen einer Umfrage zufolge trotz des Brexit-Votums eine Loslösung von Großbritannien ab. Wie eine am Samstag veröffentlichte Erhebung des Institutes YouGov ergab, wollen 53 Prozent Teil des Königreiches bleiben, während 47 Prozent dagegen sind.

Nonnen führten surreales Gespräch mit Kirchen-Attentätern

Vor 3 Std. | Nach dem islamistischen Anschlag auf eine Kirche im Norden Frankreichs haben zwei der bei der Tat anwesenden Nonnen über die Minuten nach dem Mord an dem Priester berichtet. Schwester Huguette und Schwester Helene erzählten der neuen Ausgabe der katholischen Wochenzeitung "La Vie", wie sich nach der Tat ein surreales Gespräch mit den Islamisten über Religion und den Tod entwickelte.
Hacker-Angriffe gegen US-Demokraten umfassender als gedacht

Hacker-Angriffe gegen US-Demokraten umfassender als gedacht

Vor 2 Std. | Die Hacker-Attacken gegen die US-Demokraten sind offenbar umfassender als bisher gedacht. Nach CNN-Informationen untersucht das FBI einen illegalen Zugriff auf Wählerdaten, die im System des Parteivorstandes gespeichert waren. Diese Informationen dienen zur Analyse von Wählerstrukturen und wurden auch vom Wahlkampflager der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton genutzt.
Russischer Präsident zum Weltkriegsgedenken in Slowenien

Russischer Präsident zum Weltkriegsgedenken in Slowenien

Vor 19 Min. Mitten in der Eiszeit zwischen dem Westen und Russland besucht Kremlchef Wladimir Putin am Samstag Slowenien. In dem EU- und NATO-Land nimmt er an der Gedenkfeier für 300 russische Kriegsgefangene teil, die vor 100 Jahren im Ersten Weltkrieg am slowenischen Vrsic-Pass von einer Lawine getötet worden waren.
Rotes Kreuz befürchtet Million Binnenflüchtlinge im Irak

Rotes Kreuz befürchtet Million Binnenflüchtlinge im Irak

Vor 10 Std. | Angesichts heftiger Gefechte im Irak befürchtet das Internationale Komitee vom Roten Kreuz, dass in den kommenden Wochen bis zu eine Million Menschen vor Gewalt fliehen müssen. "Die Situation ist unvorhersehbar, und wir müssen uns für das Schlimmste wappnen", erklärte Regionaldirektor Robert Mardini. Es sei sehr wahrscheinlich, dass sich insbesondere die Kämpfe in der Region Mossul verschärften.

Über 3.400 Flüchtlinge im Mittelmeer in Sicherheit gebracht

Vor 12 Std. | Internationale Einsatzkräfte haben innerhalb nur eines Tages mehr als 3.400 Flüchtlinge und Migranten im Mittelmeer geborgen. Insgesamt mussten die Retter zu 34 Einsätzen ausrücken, wie die italienische Küstenwache am Freitagabend mitteilte. Die Geretteten waren mit 28 Schlauchbooten und sechs weiteren kleinen Booten auf dem Weg über das Mittelmeer in Richtung Italien, als sie in Seenot gerieten.

Verfahren gegen 19-Jährigen mit Video von Kirchen-Attentäter

Vor 11 Std. | Die französische Justiz hat ein Anklageverfahren gegen einen 19-Jährigen eröffnet, bei dem vor dem Anschlag auf eine Kirche ein Video eines der Attentäter gefunden worden war. Dem Mann werde Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Der 19-Jährige war bereits am Montag im Zuge einer Untersuchung der Nachrichtendienste festgenommen worden.
Erdogan-Demo in Köln laut AKP "mit Repressalien torpediert"

Erdogan-Demo in Köln laut AKP "mit Repressalien torpediert"

Vor 14 Std. | Die geplante Großkundgebung von Anhängern des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln wächst sich zu einem politischen Konflikt mit der Türkei aus. Der deutsch-türkische AKP-Abgeordnete Mustafa Yeneroglu warf Behörden und Politikern am Freitag vor, "das für jede Demokratie elementare Grundrecht auf Versammlungsfreiheit mit Repressalien zu torpedieren".
Tschads Ex-Diktator zu Entschädigungszahlungen verurteilt

Tschads Ex-Diktator zu Entschädigungszahlungen verurteilt

Vor 15 Std. | Der ehemalige Diktator des zentralafrikanischen Landes Tschad, Hissene Habre, ist zu Entschädigungszahlungen von umgerechnet gut 80 Millionen Euro verurteilt worden. Das entschied am Freitag ein Sondertribunal in Senegals Hauptstadt Dakar. Danach soll der 73-jährige Habre Opfern von Vergewaltigungen und sexueller Sklaverei umgerechnet je rund 30.000 Euro bezahlen.
"Kräfte der Finsternis": Kern warnt vor FPÖ

"Kräfte der Finsternis": Kern warnt vor FPÖ

Vor 15 Std. | Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzender Christian Kern hat in seiner Rede am Landesparteirat der Tiroler SPÖ Donnerstagabend im Innsbrucker Congress vor der FPÖ gewarnt und gemahnt, dass die politischen "Kräfte der Finsternis" verhindert werden müssten. "Wir dürfen die Schlüssel zum Bundeskanzleramt oder zur Hofburg nicht den Blauen überlassen", betonte der Bundeskanzler.

Jemens Regierung brach Friedensgespräche mit Rebellen ab

Vor 15 Std. | Jemens Regierung hat die Friedensgespräche mit den Houthi-Rebellen abgebrochen, nachdem diese die Bildung eines "Obersten Rats" zur Leitung des Landes verkündet hatten. "Es kann nach diesem neuen Schlag keine Diskussionen mehr geben", hieß es. Die Aufständischen wurden für das Scheitern der Verhandlungen verantwortlich gemacht. Sie seien niemals an einer friedlichen Lösung interessiert gewesen.
Ansbach-Attentäter hatte Enthauptungsvideo auf Laptop

Ansbach-Attentäter hatte Enthauptungsvideo auf Laptop

Vor 13 Std. | Der mutmaßlich islamistische Attentäter von Ansbach hatte dem "Spiegel" zufolge auf seinem Computer ein IS-Propagandavideo mit Enthauptungsszenen gespeichert. Wie das Magazin am Freitag berichtete, fand die Polizei im Zimmer des 27-jährigen Syrers in einer Ansbacher Flüchtlingsunterkunft außerdem Chemikalien zur Herstellung von Sprengstoff sowie Glühbirnen, die sich als Zünder eignen.
Vier Polizisten in Bulgarien unter Schlepperverdacht

Vier Polizisten in Bulgarien unter Schlepperverdacht

Vor 15 Std. | In Bulgarien sind vier Polizisten wegen des Verdachts der Schlepperei festgenommen worden. Das meldete das staatliche Radio am Freitag unter Berufung auf das Innenministerium und die Staatsanwaltschaft in Sofia. Den vier Beamten wird Beihilfe zum illegalen Grenzübertritt vorgeworfen. Sie sollen für 72 Stunden in Untersuchungshaft bleiben.
Tiroler SPÖ-Chef im Prozess um "Nazi"-Sager freigesprochen

Tiroler SPÖ-Chef im Prozess um "Nazi"-Sager freigesprochen

Vor 15 Std. | Für den Tiroler SPÖ-Chef Ingo Mayr hat Freitagnachmittag der Prozess wegen Beleidigung am Innsbrucker Landesgericht mit einem Freispruch geendet. Weil er in zwei Kommentaren auf seiner Facebook-Seite FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer sinngemäß als "Nazi" bezeichnet hatte, strengte dieser eine Privatanklage an. Das Urteil war vorerst nicht rechtskräftig.
Türkische Justiz will Vermögen von 3.000 Richtern beschlagnahmen

Türkische Justiz will Vermögen von 3.000 Richtern beschlagnahmen

Vor 16 Std. | Nach dem gescheiterten Putschversuch will die türkische Staatsanwaltschaft die Privatvermögen von suspendierten Richtern und Staatsanwälten beschlagnahmen lassen. Betroffen sind 3.049 Richter und Staatsanwälte mit mutmaßlichen Verbindungen zur Bewegung des Predigers Fetullah Gülen, deren Festnahme bereits angeordnet worden sei, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstagabend.
Wrabetz will ORF als digitales Leitmedium etablieren

Wrabetz will ORF als digitales Leitmedium etablieren

Vor 17 Std. | ORF-Chef Alexander Wrabetz will den ORF in der nächsten Geschäftsführungsperiode zum Digital- und Social Media-Haus weiterentwickeln. "Kern ist die Digital-Strategie. Die nächsten fünf Jahre entscheiden darüber, ob der ORF seine Leitmedien-Funktion auch im digitalen Bereich insbesondere im Social Media-Bereich halten kann", sagte Wrabetz am Freitag der APA.
Aserbaidschan entzog Sender Lizenz nach Türkei-Berichten

Aserbaidschan entzog Sender Lizenz nach Türkei-Berichten

Vor 17 Std. | Wegen seiner Berichterstattung über den Putschversuch in der Türkei hat ein Gericht in der Südkaukasusrepublik Aserbaidschan einem privaten Fernsehsender vorübergehend die Lizenz entzogen.
Europäer sorgen sich um Einwanderung und Terrorismus

Europäer sorgen sich um Einwanderung und Terrorismus

Vor 18 Std. | Die Bürger Europas sorgen sich ganz besonders um Einwanderung und Terrorismus. Nach der jüngsten Standard-Eurobarometer-Umfrage, die im Mai 2016 durchgeführt wurde, sehen 48 Prozent die Einwanderung und 39 Prozent den Terror als größte Herausforderungen, wie aus den am Freitag veröffentlichen Ergebnissen hervorging.
Heftige CSU-Kritik an Merkels "Wir schaffen das"

Heftige CSU-Kritik an Merkels "Wir schaffen das"

Vor 17 Std. | Bayerns Finanzminister Markus Söder hat die jüngsten Äußerungen der deutschen Kanzlerin Angela Merkel zu der Attentatsserie in Bayern scharf kritisiert. "Mich hat das gestern nicht überzeugt", sagte der CSU-Politiker am Freitag am Rande einer Klausur des bayerischen Kabinetts. "In dieser Zeit zu sagen 'wir schaffen das', ist nicht das richtige Signal."
Hungerstreik an serbisch-ungarischer Grenze beendet

Hungerstreik an serbisch-ungarischer Grenze beendet

Vor 18 Std. | Eine an der serbisch-ungarischen Grenze protestierende Flüchtlingsgruppe hat am Freitag ihren Hungerstreik eingestellt.
"Gratis-iPhone für Asylant": Caritas will Hofer-Seite klagen

"Gratis-iPhone für Asylant": Caritas will Hofer-Seite klagen

Vor 18 Std. | Eine Facebook-Seite, die den FP-Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer unterstützt, verbreitet das Gerücht, dass die Caritas Flüchtlingen 900 Euro teure iPhones bezahle. Die Caritas will nun offensichtlich rechtlich gegen die Behauptung vorgehen.
Kein kategorisches "Njet" von Kern zu Studiengebühren

Kein kategorisches "Njet" von Kern zu Studiengebühren

Vor 18 Std. | Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat das Ansinnen von ÖVP-Vizekanzler und Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, über Studiengebühren zu sprechen, am Freitag in Innsbruck nicht kategorisch vom Tisch gewischt. Es gebe zwar keine sozialdemokratische Unterstützung dafür, betonte der SPÖ-Chef: "Ich bin aber auch der Meinung, dass man keine Tabus haben sollte und Dinge diskutieren muss."
Österreich lieferte mutmaßliche Jihadisten an Frankreich aus

Österreich lieferte mutmaßliche Jihadisten an Frankreich aus

Vor 15 Std. | Österreich hat zwei mutmaßliche Jihadisten, den Algerier Adel H. (29) und den Pakistaner Muhammad U. (35), heute, Freitag, am Flughafen Salzburg an französische Behörden übergeben. Das Duo ist am Vormittag in Frankreich eingetroffen. Ihre Auslieferung hatte ein Salzburger Gericht bewilligt. Die Beschwerde eines Beschuldigten dagegen hat das Oberlandesgericht Linz (OLG) am Mittwoch abgewiesen.
 
Vorherige
123456