London wählt Bürgermeister

London wählt Bürgermeister

Vor 3 Std. | Die Londoner wählen an diesem Donnerstag einen neuen Bürgermeister. In Umfragen liegt der Labour-Kandidat Sadiq Khan vor dem Konservativen Zac Goldsmith. Khan könnte der erste muslimische Bürgermeister der Millionen-Metropole werden. Zugleich werden in Schottland, Nordirland und Wales Regionalparlamente bestimmt, in England zahlreiche Kommunalparlamente gewählt.
Gipfeltreffen zur Flüchtlingskrise in Rom

Gipfeltreffen zur Flüchtlingskrise in Rom

Vor 4 Std. | Italiens Premier Matteo Renzi koordiniert am Donnerstag ein Gipfeltreffen zu den Themen Flüchtlingskrise und Zukunft Europas. Erwartet werden in Rom die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, EU-Ratspräsident Donald Tusk und Parlamentspräsident Martin Schulz. Auch die Grenzkontrollen und damit Österreichs Pläne am Brenner sollen thematisiert werden.

"Marsch der Lebenden" erinnert an Holocaust-Opfer

Vor 3 Std. | Im südpolnischen Auschwitz (Oswiecim) wird am Donnerstag mit einem "Marsch der Lebenden" der Opfer des Holocaust gedacht. Die Teilnehmer erinnern an die mehr als sechs Millionen Juden, die von den Nazis im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau und anderen Konzentrationslagern ermordet wurden. Zu der alljährlichen Veranstaltung werden mehr als 8.000 Menschen aus rund 40 Ländern erwartet.

Nachwahl bringt zweite Rechtspartei in serbisches Parlament

Vor 6 Std. | Die teilweise Wiederholung der serbischen Parlamentswahl vom 24. April hat eine zweite extrem nationalistische Partei in die Volksvertretung gebracht. Während die Radikalen unter dem vom UNO-Kriegsverbrechertribunal freigesprochenen Vojislav Seselj schon vor zehn Tagen den dritten Platz errungen hatten, zog am Mittwoch laut ersten Hochrechnungen auch die Rechtspartei "DSS-Dveri" ins Parlament ein.
Keine heimische Uni unter 100 angesehensten Hochschulen

Keine heimische Uni unter 100 angesehensten Hochschulen

Vor 7 Std. | Bereits zum fünften Mal in Folge findet sich keine österreichische Hochschule unter den 100 angesehensten Universitäten des "Times Higher Education World Reputation Ranking". Zuletzt war die Uni Wien 2011 in den Top 100 vertreten. Auf den ersten drei Plätzen liegen die US-Unis Harvard, Massachusetts Institute of Technology (MIT) und Stanford.

Sechs Fackeln zum Holocaust-Gedenktag entzündet

Vor 8 Std. | Mit einer Zeremonie in der zentralen Gedenkstätte Yad Vashem hat am Mittwochabend in Jerusalem der israelische Gedenktag für die jüdischen Opfer des Holocaust begonnen. Sechs Überlebende des systematischen Völkermords der deutschen Nationalsozialisten entzündeten Fackeln, die an die sechs Millionen ermordeten Juden erinnern sollen.
Steinmeier will Syrien-Gespräche wiederbeleben

Steinmeier will Syrien-Gespräche wiederbeleben

Vor 9 Std. | Bei einem internationalen Treffen in Berlin hat der deutsche Außenminister-Walter Steinmeier (SPD) einen neuen Anlauf zur Wiederbelebung der Friedensverhandlungen für Syrien unternommen. "Die schrecklichen Bilder dieser Tage aus Aleppo zeigen uns, was auf dem Spiel steht", sagte Steinmeier am Mittwoch nach einem Treffen mit dem syrischen Oppositionskoordinator Riad Hijab.
Jan Böhmermann erstmals wieder live aufgetreten

Jan Böhmermann erstmals wieder live aufgetreten

Vor 9 Std. | Fast fünf Wochen nach dem Eklat um ein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat sich der Satiriker Jan Böhmermann erstmals wieder live zu Wort gemeldet. Über die Streaming-Plattform Periscope beantwortete Böhmermann am Mittwoch unter dem Titel "Live aus aus der ecuadorianischen Botschaft in London" Fragen von Nutzern des Onlinedienstes Twitter.
Auch letzter Trump-Rivale Kasich gibt auf

Auch letzter Trump-Rivale Kasich gibt auf

Vor 10 Std. | Im Vorwahlkampf der US-Republikaner wirft einem Medienbericht zufolge auch der letzte Rivale von Donald Trump das Handtuch.
ÖVP Burgenland kritisiert SPÖ: Turbulenzen schaden dem Land

ÖVP Burgenland kritisiert SPÖ: Turbulenzen schaden dem Land

Vor 12 Std. | Die ÖVP Burgenland hat am Mittwoch die SPÖ wegen deren internen Diskussionen kritisiert. Abgesehen von einer Obmanndebatte verstricke sich die SPÖ inhaltlich in Widersprüche, "auf Bundes- und Landesebene würden gegenteilige Beschlüsse gefasst", sagte ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz. Die "roten Turbulenzen" gingen zulasten des Landes, meinte ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf.
Flüchtlinge - Österreich behält sich Grenzkontrollen am Brenner vor

Flüchtlinge - Österreich behält sich Grenzkontrollen am Brenner vor

Vor 11 Std. | Das Innenministerium hat am Mittwoch einmal mehr betont, für den Fall eines verstärkten Flüchtlingszuzugs aus Italien am Brenner Grenzkontrollen durchführen zu wollen. Zuvor hatte die EU-Kommission eine Verlängerung der Grenzkontrollen mit Ungarn und Slowenien genehmigt. Italien ist davon nicht betroffen. Das schließt etwaige Kontrollen aber nicht aus.

Weltweit deutlich weniger anti-semitische Gewalttaten

Vor 12 Std. | Die Zahl von Gewalttaten gegen Juden und jüdische Einrichtungen sind laut einem israelischen Forschungszentrum weltweit deutlich zurückgegangen. Im Vergleich zu 2014 seien im vergangenen Jahr 46 Prozent weniger antisemitische Gewaltakte erfasst worden, teilte das Kantor-Zentrum an der Universität Tel Aviv am Mittwoch mit. 2015 seien es 410 gewesen, im Jahr zuvor noch 766.
Jemen-Friedensgespräche gehen nach Aussetzung weiter

Jemen-Friedensgespräche gehen nach Aussetzung weiter

Vor 10 Std. | Die Konfliktparteien im jemenitischen Bürgerkrieg haben die in Kuwait unter UNO-Initiative geführten Friedensverhandlungen wieder aufgenommen.
Radiotest-Manipulationen: "Revisionskomitee" eingesetzt

Radiotest-Manipulationen: "Revisionskomitee" eingesetzt

Vor 13 Std. | In der Causa um die Radiotest-Manipulationen durch das Marktforschungsinstitut GfK wurde das bereits vergangene Woche angekündigte gemeinsame Revisionskomitee "zur vollständigen Aufklärung der Sachlage" nun offiziell eingesetzt. Ein entsprechender Beschluss wurde am Mittwoch in der Vorstandssitzung der Radiotest-Auftraggeber gefasst, hieß es in einer gemeinsamen Aussendung.
Flug MH17 von russischer Abschussrampe aus abgeschossen

Flug MH17 von russischer Abschussrampe aus abgeschossen

Vor 14 Std. | Eine Boeing 777 der Malaysian Airlines mit 298 Menschen an Bord ist nach Angaben der britischen Recherchegruppe Bellingcat über der Ostukraine von einer Luftabwehrrakete des Typs Buk abgeschossen worden, die zu den russischen Streitkräften gehörte.
Venezuelas Staatschef will Absetzungs-Referendum zulassen

Venezuelas Staatschef will Absetzungs-Referendum zulassen

Vor 12 Std. | Venezuelas Präsident Nicolas Maduro will das von der Opposition angestrebte Referendum zu seiner Absetzung zulassen, wenn die Wahlbehörde die dafür gesammelten Unterschriften für gültig erklärt.

Schelling stellt Registrierkassen nicht infrage

Vor 14 Std. | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hat beim Expertenhearing zum Finanzrahmen bis 2020 Zweifel an der Gegenfinanzierung der Steuerreform zurückgewiesen. Mögliche Änderungen bei der Registrierkassenpflicht will Schelling zwar prüfen. "Ich bin aber nicht bereit, das System grundsätzlich infrage zu stellen", deponierte der Minister am Mittwoch im Budgetausschuss des Nationalrats.
Brüssel will Flüchtlingsverteilung mit Strafen durchsetzen

Brüssel will Flüchtlingsverteilung mit Strafen durchsetzen

Vor 12 Std. | Die EU-Kommission will die Flüchtlingsverteilung notfalls mit Strafzahlungen durchsetzen. Die Brüsseler Behörde schlug am Mittwoch einen automatischen Asyl-Mechanismus im Zuge der Reform des Dublin-Systems vor. Wer nicht mitmacht, müsste 250.000 Euro Strafe pro Flüchtling bezahlen. Außerdem genehmigte die Kommission die Fortsetzung der Grenzkontrollen für sechs Monate, allerdings nicht am Brenner.
EU erlaubt Grenzkontrollen für weitere sechs Monate

EU erlaubt Grenzkontrollen für weitere sechs Monate

Vor 11 Std. | Die EU-Kommission hat Österreich, Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen die Fortsetzung ihrer Grenzkontrollen im Schengen-Raum für weitere sechs Monate genehmigt. Eine entsprechende Empfehlung vom Mittwoch sieht allerdings ausdrücklich vor, dass Grenzkontrollen am Brenner nicht unter diese Genehmigung fallen.
Rund 4.500 Flüchtlinge erreichten im April Österreich

Rund 4.500 Flüchtlinge erreichten im April Österreich

Vor 14 Std. | Nach einem vorübergehenden Rückgang im März sind die Asylantragszahlen im April wieder leicht gestiegen. Rund 4.500 Menschen hätten "laut Rohdaten" im vergangenen Monat Österreich erreicht, teilte Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck am Mittwoch auf APA-Anfrage mit.
Neue Sturm- und Flachwasserboote für Pionierbataillone

Neue Sturm- und Flachwasserboote für Pionierbataillone

Vor 16 Std. | Die Pionierbataillone 1, 2 und 3 des Bundesheeres bekommen neue Sturm- und Flachwasserboote. Die Übergabe durch Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) erfolgt laut einer Aussendung des Militärkommandos NÖ am kommenden Montag in Melk. Die Wasserfahrzeuge sollen als Übersetz-, Patrouillen- und Rettungsboote ihre Verwendung finden.
Volksanwaltschaft - Rückgang der Beschwerden im Jahr 2015

Volksanwaltschaft - Rückgang der Beschwerden im Jahr 2015

Vor 16 Std. | Die Volksanwaltschaft hat im Vorjahr 17.231 Beschwerden bearbeitet, um mehr als 2.400 weniger als im Rekordjahr 2014 (19.648). Schwerpunkte waren Probleme mit Asylverfahren, Mängel im Bereich Arbeitsmarktservice und Sozialleistungen, Defizite im Justizwesen sowie bau- und wohnrechtliche Probleme, hieß es bei der Präsentation des Jahresberichts 2015 am Mittwoch.
Faymann im DÖW besorgt über aktuellen Rechtsextremismus

Faymann im DÖW besorgt über aktuellen Rechtsextremismus

Vor 16 Std. | Auch sein (56.) Geburtstag hat Kanzler Werner Faymann (SPÖ) am Mittwoch nicht davon abgehalten zu versuchen, abseits der in seiner Partei schwelenden Führungsdebatte Themen zu setzen. Gemeinsam mit Holocaust-Überlebenden besuchte der Regierungschef das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands und drückte seine Besorgnis über den Anstieg rechtsextremer Taten in Österreich aus.
EU-Sozialdemokraten planen Spitzentreffen im Mai

EU-Sozialdemokraten planen Spitzentreffen im Mai

Vor 15 Std. | Führende Persönlichkeiten der europäischen Sozialdemokratie wollen nach zuletzt enttäuschenden Wahlergebnissen in einigen Ländern im Mai über eine "Trendumkehr" beraten.
Weiterhin erreichen täglich hunderte Flüchtlinge Serbien

Weiterhin erreichen täglich hunderte Flüchtlinge Serbien

Vor 17 Std. | Zwar ist die Balkanroute seit Anfang März für Flüchtlinge eigentlich geschlossen, dennoch erreichen täglich bis zu 200 Schutzsuchende das Land. Das sagt der Leiter des Belgrader Zentrums für Asyl-Hilfe, Srdjan Canic, im Gespräch mit der APA. Seit Februar arbeitet das Zentrum deshalb wieder rund um die Uhr.
 
Vorherige
123456