Slowenien stellt Juncker drei Kandidaten zur Wahl

Slowenien stellt Juncker drei Kandidaten zur Wahl

Vor 1 Min. Slowenien schlägt dem EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gleich drei Kommissars-Kandidaten zur Auswahl vor, darunter zwei Frauen. Die scheidende Regierung nominierte am Donnerstag die Ministerpräsidentin Alenka Bratusek, Außenminister Karl Erjavec und die sozialdemokratische Europaabgeordnete Tanja Fajon als Kandidaten Sloweniens für die EU-Kommission, hieß es nach der Kabinettssitzung.
mehr »
IS-Terroristen rufen zur Zerstörung der Kaaba auf

IS-Terroristen rufen zur Zerstörung der Kaaba auf

Vor 11 Min. Mitglieder der radikalislamischen Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), die in Syrien und im Irak wütet, haben angeblich dazu aufgerufen, das wichtigste Heiligtum des Islam zu zerstören - die Kaaba in Mekka. "Die Menschen gehen nach Mekka, um Steine zu berühren, nicht wegen Gott", soll der mutmaßliche IS-Jihadist Abu Turab al-Mugaddasi laut Medienberichten auf Twitter geäußert haben.
mehr »

Kämpfe um Flughafen in Tripolis flammen wieder auf

Vor 22 Min. Nach zwei Tagen relativer Ruhe sind die Kämpfe um den libyschen Hauptstadtflughafen wieder voll entbrannt. Milizen griffen den Flughafen von Tripolis am Donnerstag mit schweren und leichteren Waffen an und verletzten dabei mehrere Wachleute, wie ein Vertreter der Sicherheitskräfte am Airport laut Medienberichten sagte.
mehr »

Leggings einer Frau provozierten Gewalttäter

Vor 2 Std. | Ein Gericht in der Türkei hat die engen Leggings einer Frau als Provokation gewertet und ihrem Angreifer Strafnachlass gewährt. Der Mann habe seine Frau, die sich von ihm scheiden lassen wollte, mit mehreren Messerstichen verletzt, berichtete die Zeitung "Hürriyet" am Donnerstag.
mehr »
Türkisches Gericht: Leggings einer Frau provozierten Gewalttäter

Türkisches Gericht: Leggings einer Frau provozierten Gewalttäter

Vor 2 Std. | Ein Gericht in der Türkei hat die engen Leggings einer Frau als Provokation gewertet und ihrem Angreifer Strafnachlass gewährt.
mehr »
Asylwerber starb an ansteckender Meningitis

Asylwerber starb an ansteckender Meningitis

Vor 2 Min. Ein Asylwerber des Erstaufnahmezentrums Traiskirchen ist an ansteckender Gehirnhautentzündung gestorben. Ein entsprechender Bericht der "Zeit im Bild" um 13.00 Uhr wurde der APA vom Gesundheitsministerium bestätigt. Alle der derzeit etwa 1.300 Bewohner und die rund 200 Beschäftigten mit Tabletten behandelt werden.
mehr »
Schiiten-Milizen töten im Irak Sunniten

Schiiten-Milizen töten im Irak Sunniten

Vor 3 Std. | Regierungstreue Schiiten-Milizen haben im Irak nach Angaben von Menschenrechtlern in den vergangenen Monaten Dutzende sunnitische Zivilisten entführt und umgebracht. Die Taten machten deutlich, dass die Gewalt zwischen den Konfessionen im Land eskaliert sei, teilte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am Donnerstag mit. Sie rief die Regierung auf, das Töten zu stoppen.
mehr »
Argentinien schuldet Österreich "zweistelligen Millionenbetrag"

Argentinien schuldet Österreich "zweistelligen Millionenbetrag"

Vor 3 Std. | Argentinien steht bei der Republik Österreich mit einem "zweistelligen Millionen-Euro-Betrag" in der Kreide.
mehr »

Mindestsicherung schmälert Wohnbeihilfe nicht

Vor 4 Std. | Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat eine wichtige Klarstellung zur Bedarfsorientierten Mindestsicherung (BMS) vorgenommen: Die 2010 eingeführte Mindestsicherung ist eine Sozialhilfeleistung. Deshalb kann ihr Bezug keine Auswirkungen auf den Bezug der Wohnbeihilfe haben. Der Wiener Magistrat hatte dies anders gesehen und dem Vater einer fünfköpfigen Familie die Wohnbeihilfe gestrichen.
mehr »
EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland offiziell beschlossen

EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland offiziell beschlossen

Vor 4 Std. | Die EU-Staaten haben den Wirtschaftssanktionen der Europäischen Union gegen Russland am Donnerstag offiziell zugestimmt. Sie treten am Freitag in Kraft, verlautete am Donnerstag aus EU-Diplomatenkreisen.
mehr »
Türken in Österreich stimmen über Präsidenten ab

Türken in Österreich stimmen über Präsidenten ab

Vor 2 Std. | In Österreich lebende Türken sind heuer erstmals aufgerufen, ihren Staatspräsidenten in der Türkei direkt zu wählen. Für die Stimmabgabe in Österreich öffnen am Samstag und Sonntag Wahllokale in Wien, Salzburg und Hohenems in Vorarlberg. Von den 90.000 Stimmberechtigten haben sich nur knapp 6.600 als Wähler registrieren lassen.
mehr »
Russland muss Ex-Yukos-Eignern weitere 1,86 Mrd. Euro zahlen

Russland muss Ex-Yukos-Eignern weitere 1,86 Mrd. Euro zahlen

Vor 4 Std. | Russland ist wegen seines Vorgehens gegen die früheren Eigner des Ölkonzerns Yukos erneut zu einer Milliardenentschädigung verurteilt worden.
mehr »
Parlament in Kiew lehnt Rücktritt von Jazenjuk ab

Parlament in Kiew lehnt Rücktritt von Jazenjuk ab

Vor 4 Std. | Das ukrainische Parlament hat am Donnerstag mit großer Mehrheit den Rücktritt von Ministerpräsident Arseni Jazenjuk abgelehnt. Damit scheint die Regierungskrise mitten in der Offensive gegen die prorussischen Rebellen im Osten abgewendet zu sein.
mehr »
OÖ schafft befristete Asylanten-Notunterbringung

OÖ schafft befristete Asylanten-Notunterbringung

Vor 3 Std. | Das Land Oberösterreich schafft eine Übergangslösung für die Notunterbringung von Asylwerbern: Nächste Woche übernehme man 100 Personen aus Erstaufnahmezentren des Bundes und bringe diese bis Ferienende in Internaten von Landesfachschulen unter, so Soziallandesrätin Gertraud Jahn (SPÖ) am Donnerstag. Zudem inspizieren Beamte des Innen- und Verteidigungsministerium die Ebelsberg Kaserne in Linz.
mehr »
Moskau muss Ex-Yukos-Eignern 1,86 Mrd. Euro zahlen

Moskau muss Ex-Yukos-Eignern 1,86 Mrd. Euro zahlen

Vor 5 Std. | Russland ist wegen seines Vorgehens gegen die früheren Eigner des Ölkonzerns Yukos erneut zu einer Milliardenentschädigung verurteilt worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg sprach den Aktionären und Rechtsnachfolgern am Donnerstag eine Entschädigung in Höhe von knapp 1,9 Milliarden Euro zu.
mehr »
Niessl will National- und Bundesrat verkleinern

Niessl will National- und Bundesrat verkleinern

Vor 7 Std. | Ein neuerlicher Vorstoß zur Verkleinerung des Parlaments kommt vom burgenländischen Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ). Im Magazin "News" tritt Niessl dafür ein, dass Nationalrat und Bundesrat gemeinsam 200 Mandatare haben sollten. Auch die Bundesregierung will er verkleinern.
mehr »
Gaza-Konflikt: Israel mobilisiert weitere 16.000 Reservisten

Gaza-Konflikt: Israel mobilisiert weitere 16.000 Reservisten

Vor 6 Std. | Israel weitet seine Offensive im Gazastreifen ungeachtet der verheerenden Zustände in dem Palästinensergebiet weiter aus. Die Armee mobilisierte in der vierten Kriegswoche 16.000 weitere Reservisten für den Kampf, wie der israelische Rundfunk am Donnerstag berichtete. Damit belaufe sich die Zahl der einberufenen Reservisten auf insgesamt 86.000.
mehr »

Zwölf Tote bei Militäroperation nahe Damaskus

Vor 8 Std. | Bei einem Angriff der syrischen Armee auf die von Rebellen gehaltene Stadt Duma nahe der Hauptstadt Damaskus sind Menschenrechtsaktivisten zufolge mindestens zwölf Menschen getötet worden. Unter den Opfern sei auch ein Kind, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwochabend mit.
mehr »
Internationale Experten erreichten MH17-Absturzort

Internationale Experten erreichten MH17-Absturzort

Vor 2 Std. | Nach mehrtägigen erfolglosen Versuchen sind internationale Experten am Donnerstag zum Absturzort des malaysischen Passagierflugzeugs in der Ostukraine vorgedrungen. Niederländische und australische Ermittler erreichten in Begleitung von OSZE-Beobachtern die Absturzstelle von Flug MH17. Die Ukraine hatte für die Ermittler ihre Offensive in der Nähe des Unglücksortes am Donnerstag eingestellt.
mehr »
Untersuchung des Giftmords an Litwinenko begonnen

Untersuchung des Giftmords an Litwinenko begonnen

Vor 3 Std. | Nach langem Zögern und offenbar im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise hat Großbritannien am Dienstag eine "öffentliche Untersuchung" zum Tod des früheren russischen Geheimdienstmitarbeiters und Kremlgegners Alexander Litwinenko begonnen. Litwinenko war im November 2006 im Alter von 43 Jahren an einer Vergiftung mit der radioaktiven Substanz Polonium 210 gestorben.
mehr »
EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland fix

EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland fix

Vor 3 Std. | Die Wirtschaftssanktionen der EU gegen Russland treten am Freitag offiziell in Kraft. Die Staats- und Regierungschefs der 28 EU-Staaten stimmten den Maßnahmen am Donnerstag im schriftlichen Umlaufverfahren zu. Dazu zählt die Erschwerung des Zugangs russischer Banken zu den EU-Kapitalmärkten sowie ein Waffenembargo. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy sprach von einer "starken Warnung" an Russland.
mehr »
Argentinien rutscht erneut in die Pleite

Argentinien rutscht erneut in die Pleite

Vor 4 Std. | Argentinien ist nach gescheiterten Verhandlungen mit Gläubigern erneut in die Staatspleite geschlittert. Zwölf Jahre nach dem ersten Zahlungsausfall war es am Donnerstag wieder soweit. Das südamerikanische Land verweigerte im Rechtsstreit mit klagenden Hedgefonds in New York die fristgerechte Auszahlung von 1,33 Mrd. Dollar samt Zinsen. Die Bonitätswächter von S&P erklärten das Land für pleite.
mehr »

US-Repräsentantenhaus erlaubte Klage gegen Obama

Vor 15 Std. | Das US-Repräsentantenhaus will Präsident Barack Obama offensichtlich vor Gericht ziehen. Die Abgeordneten gaben am Mittwochabend (Ortszeit) in Washington mehrheitlich einer Resolution statt, die es erlaubt, den Präsidenten zu verklagen. 225 stimmten für den Beschluss, 201 dagegen.
mehr »
Tote bei Selbstmordanschlag auf Schule in Nigeria

Tote bei Selbstmordanschlag auf Schule in Nigeria

Vor 7 Std. | Eine Selbstmordattentäterin hat sich in der nordnigerianischen Stadt Kano vor einer Fachhochschule in die Luft gesprengt und mindestens sechs Menschen in den Tod gerissen. "Die jugendliche Attentäterin hat es geschafft, bis zum Verwaltungsgebäude vorzudringen, wo sie die Bombe zündete", sagte Polizeisprecher Magaji Majia der Nachrichtenagentur dpa.
mehr »
EU verhängte Sanktionen gegen Vertraute Putins

EU verhängte Sanktionen gegen Vertraute Putins

Vor 20 Std. | Die Europäische Union hat mit neuen Einreiseverboten und Kontensperrungen drei enge Vertraute des russischen Präsidenten Wladimir Putin bestraft. Die drei Männer, darunter ein früherer Judopartner Putins sowie zwei Miteigentümer der Kreml-nahen Bank Rossija (Rossiya), stehen auf einer am Mittwochabend im EU-Amtsblatt veröffentlichten Sanktionsliste.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Aktuellstes Video


Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren