Ausschreitungen durch Autonome im Zentrum Athens

Ausschreitungen durch Autonome im Zentrum Athens

26.02.2015 | Rund 200 Vermummte haben am Donnerstagabend im Zentrum Athens Schaufenster eingeschlagen, Autos zerstört und Müllcontainer angezündet. Zu den Ausschreitungen kam es nach einer zunächst friedlich verlaufenen Demonstration der außerparlamentarischen Linken gegen die von der griechischen Links-Rechts-Regierung unterzeichnete Verlängerung des Sparprogramms.
mehr »
Argentinisches Gericht weist Klage gegen Kirchner ab

Argentinisches Gericht weist Klage gegen Kirchner ab

26.02.2015 | Ein argentinisches Gericht hat Medienberichten zufolge am Donnerstag eine Klage gegen Präsidentin Cristina Kirchner im Zusammenhang mit einem Anschlag auf ein jüdisches Gemeindezentrum 1994 abgewiesen. Ihr war vorgeworfen worden, eine mutmaßliche Verwicklung des Irans in den Angriff vertuscht zu haben. Die Regierung in Teheran wie auch Kirchner haben die Vorwürfe zurückgewiesen.
mehr »

Zahlreiche Tote bei Anschlägen in Nigeria

26.02.2015 | Bei Anschlägen auf Busbahnhöfe in Nigeria sind am Donnerstag Dutzende Menschen getötet worden. Mindestens 18 Menschen starben nach Angaben von Augenzeugen, als sich ein Selbstmordattentäter am Nachmittag an einem Busbahnhof von Biu im Nordosten des Landes in die Luft sprengte. Wenige Stunden später explodierten an einem Busbahnhof in Jos zwei Sprengsätze und töteten mindestens 17 weitere Menschen.
mehr »

Jihadisten zerstören Kulturschätze im Irak

26.02.2015 | Die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) hat am Donnerstag ein Video veröffentlicht, das Kämpfer im Nordirak bei der Zerstörung jahrtausendealter Kulturschätze zeigt. In dem fünfminütigen Video sind Extremisten im Museum der nordirakischen Großstadt Mossul zu sehen, wie sie Statuen von ihren Podesten stoßen und mit Vorschlaghämmern in Stücke schlagen.
mehr »
Sechs Monate nach Gazakrieg schlagen NGOs Alarm

Sechs Monate nach Gazakrieg schlagen NGOs Alarm

26.02.2015 | Auf den Tag genau sechs Monate nach dem Ende des Gazakrieges haben rund 30 internationale Hilfsorganisationen Alarm geschlagen, weil der Wiederaufbau in dem Palästinensergebiet nicht vorankommt. "Rund 100.000 Palästinenser konnten immer noch nicht in eigene Wohnungen zurückkehren, viele leben in diesem Winter unter erbärmlichen Bedingungen" in Notlagern, hieß es am Donnerstag in einer Erklärung.
mehr »
Klubtagung der Wiener SPÖ: Der Wahlkampfmodus ist aktiviert

Klubtagung der Wiener SPÖ: Der Wahlkampfmodus ist aktiviert

26.02.2015 | Mögen die Spiele beginnen: Die Wiener SPÖ hat am Donnerstag bei ihrer Klubtagung in Rust zwei Novitäten verkündet, die die rote Wählerschaft durchaus interessieren werden. Alle Infos dazu hier.
mehr »
"Good Weibs": Plakat der Wiener SPÖ-Frauen polarisiert auf Twitter

"Good Weibs": Plakat der Wiener SPÖ-Frauen polarisiert auf Twitter

26.02.2015 | Am Mittwoch startete die Wiener SPÖ mit ihrer Kampagne "Good Weibs für Wien" zum Internationalen Frauentag. Man wolle darüber informieren, was Frauenpolitik für die Frauen in Wien bedeutet, so die Partei. Was viel mehr Aufsehen erregte, war das nicht durchwegs positiv aufgenommene Sujet.
mehr »

ÖVP begibt sich am Wochenende auf Steuer-Klausur

26.02.2015 | Die ÖVP-Chefverhandler zum Thema Steuerreform treffen sich am Wochenende in Oberösterreich zu einer Klausur. Es sollen dabei "Angebote erarbeitet" werden, die man der SPÖ am 8. März bei der nächsten Verhandlungsrunde vorlegen kann, wie die "Oberösterreichischen Nachrichten" berichteten. Im Büro von ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner wurde das geplante Treffen gegenüber der APA bestätigt.
mehr »
Massenmörder Breivik wechselt seinen Verteidiger

Massenmörder Breivik wechselt seinen Verteidiger

26.02.2015 | Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik trennt sich nach einem Medienbericht von seinem langjährigen Rechtsanwalt. "Ich kann bestätigen, dass ein Verteidigertausch stattgefunden hat", zitierte die Zeitung "Verdens Gang" am Donnerstag Breiviks neuen Anwalt Öystein Storrvik. Er ersetzt danach Geir Lippestad.
mehr »

Journalisten nach Drohnen-Flug über Paris wieder frei

26.02.2015 | Die drei festgenommenen Journalisten des katarischen Nachrichtensenders Al-Jazeera, die über einem Park am Stadtrand von Paris eine Drohne fliegen ließen, sind wieder frei. Einer der drei müsse sich kommende Woche vor Gericht verantworten, hieß es am Donnerstag aus Justizkreisen nach dem Drohnen-Flug über verbotenem Gebiet.
mehr »
IS-Henker "Jihadi John" laut BBC identifiziert

IS-Henker "Jihadi John" laut BBC identifiziert

26.02.2015 | Der berüchtigte Henker der Terrormiliz Islamischer Staat, der in den Medien als "Jihadi John" bezeichnet wird, ist offenbar identifiziert. Es handle sich um den etwa 27 Jahren alten Mohammed Emwazi, der früher im Westen Londons gelebt hat, berichtete die BBC am Donnerstag unter Berufung auf verlässliche Quellen.
mehr »
IS-Henker "Jihadi John" laut Medien identifiziert

IS-Henker "Jihadi John" laut Medien identifiziert

26.02.2015 | Der berüchtigte Mörder aus den Enthauptungsvideos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist Medienberichten zufolge identifiziert. Bei dem bisher als "Jihadi John" bekannten Mann handle es sich um Mohammed Emwazi, berichteten mehrere Medien am Donnerstag übereinstimmend. "Jihadi John" war erstmals im August in einem IS-Enthauptungsvideo zu sehen. Er fiel durch seinen britischen Akzent auf.
mehr »

EU-Mindestlöhne reichen von 184 bis 1.923 Euro monatlich

26.02.2015 | Die Mindestlöhne in der EU unterschieden sich gravierend. Am geringsten waren sie nach Angaben von Eurostat vom Donnerstag im laufenden Jahr in Bulgarien mit 184 Euro monatlich, am höchsten in Luxemburg mit 1.923 Euro. In sechs EU-Staaten einschließlich Österreich gibt es keine Mindestlöhne.
mehr »
Ein Toter bei Bombenanschlägen nahe Kairo

Ein Toter bei Bombenanschlägen nahe Kairo

26.02.2015 | Bei mehreren Bombenanschlägen in Gizeh nahe der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist am Donnerstag mindestens ein Mensch um Leben gekommen. Sieben weitere Menschen wurden nach offiziellen Informationen aus Gesundheits- und Sicherheitskreisen verletzt.
mehr »

Regierung Renzi versteigert Dienstautos auf Ebay

26.02.2015 | Im Kampf gegen die hohen Kosten der öffentlichen Verwaltung veräußert die Regierung Renzi weitere Dienstautos. Nachdem im vergangenen Jahr 151 Maserati, Alfa Romeo, BMW, Jaguar und Subaru auf ebay versteigert wurden, werden jetzt weitere 33 Limousinen im Besitz des Verteidigungsministeriums angeboten.
mehr »
Leiche von Aliyev wird vorerst nicht freigegeben

Leiche von Aliyev wird vorerst nicht freigegeben

26.02.2015 | Nach der Obduktion des ehemaligen kasachischen Botschafters in Wien, Rakhat Aliyev, der am vergangenen Dienstag erhängt in seiner Einzelzelle in der Justizanstalt Josefstadt aufgefunden wurde, wird die Leiche von der Staatsanwaltschaft Wien vorerst nicht freigegeben. Das gab der stellvertretende Behördenleiter und Mediensprecher Gerhard Jarosch am Donnerstag auf Anfrage der APA bekannt.
mehr »
Aktionen und Solidarität zum 104. Frauentag

Aktionen und Solidarität zum 104. Frauentag

26.02.2015 | Die Forderungen nach Chancengleichheit und Gleichberechtigung sind auch am 104. Frauentag aktuell. Da der 8. März dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, finden bereits im Vorfeld und auch danach zahlreiche Veranstaltungen statt. Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) lädt wieder zum "Open House" und zu einer Diskussion mit dem Fokus auf "Frauen und Medien".
mehr »
Rotes Kreuz warnt vor Notärzte-Mangel

Rotes Kreuz warnt vor Notärzte-Mangel

26.02.2015 | Das Rote Kreuz warnt vor einem Personalmangel bei den Notärzten. Grund dafür ist das neue Arbeitszeitgesetz für Spitalsärzte. Rot-Kreuz-Präsident Gerald Schöpfer fordert deshalb Ausnahmen für Notärzte.
mehr »
Spekulationen vor der Klubtagung der Wiener SPÖ in Rust

Spekulationen vor der Klubtagung der Wiener SPÖ in Rust

26.02.2015 | Traditionell nutzt die Wiener SPÖ ihre Klubtagung im burgenländischen Rust, um wichtige Neuerungen zu verkünden. Heuer hat die Spannung im Vorfeld abgenommen, da der Termin für die Wien-Wahl bereits verkündet worden ist. Trotzdem gibt es Spekulationen.
mehr »
Tote bei Anschlag auf NATO-Vertreter in Kabul

Tote bei Anschlag auf NATO-Vertreter in Kabul

26.02.2015 | Bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf den höchsten zivilen NATO-Vertreter in Afghanistan ist ein türkischer Soldat getötet worden.
mehr »
Ukrainisches Militär will Waffen von der Front abziehen

Ukrainisches Militär will Waffen von der Front abziehen

26.02.2015 | Nach den prorussischen Rebellen hat am Donnerstag auch das ukrainische Militär den Abzug schwerer Waffen von der Front im Osten des Landes angekündigt. Dieser solle noch am Donnerstag beginnen, teilte der Generalstab in Kiew mit. Dadurch soll - wie im Friedensplan vom 12. Februar vereinbart - eine Pufferzone zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Konfliktgebiet entstehen.
mehr »
Prozess gegen Boston-Attentäter beginnt am 4. März

Prozess gegen Boston-Attentäter beginnt am 4. März

26.02.2015 | Der Prozess gegen den mutmaßlichen Boston-Attentäter Dzhokhar Tsarnaev (Dschochar Zarnajew) soll am kommenden Mittwoch mit den Eröffnungsplädoyers beginnen. Die Auswahl der Geschworenen sei nun abgeschlossen und die Jury werde am kommenden Dienstag endgültig zusammengesetzt, sagte ein Vertreter des Bundesgerichts in Boston im US-Staat Massachusetts am Mittwoch.
mehr »

Nationalrat: Stronach-Abgeordneter Steinbichler "ausgeliefert"

26.02.2015 | Der Nationalrat hat Mittwochabend zum Abschluss seiner Sitzung einstimmig die Immunität des Team Stronach-Abgeordneten Leo Steinbichler aufgehoben. Bei dem Begehr der Staatsanwaltschaft Wels geht es um Steinbichlers Tätigkeit als Versicherungsmakler. Ermittelt wird wegen Betrugsverdachts, der Abgeordnete bestreitet alle Vorwürfe.
mehr »

NATO warnt vor russischer Aggression in Republik Moldau

25.02.2015 | Die NATO warnt vor einer russischen Aggression in der Republik Moldau. Die im abtrünnigen Gebiet Transnistrien stationierten russischen Truppen seien dort, "um Moldau von einer Annäherung an den Westen abzuhalten", sagte der NATO-Oberkommandierende Philip Breedlove am Mittwoch vor dem Verteidigungsausschuss des US-Repräsentantenhauses.
mehr »

Kuba will von US-Terrorsponsoren-Liste gestrichen werden

25.02.2015 | Für einen diplomatischen Neustart mit den USA will das sozialistische Kuba von der US-Liste der sogenannten staatlichen Terrorsponsoren gestrichen werden. Anderenfalls mache die Wiederaufnahme bilateraler Beziehungen keinen Sinn, sagte ein ranghoher Vertreter des kubanischen Außenministeriums am Mittwoch in der Hauptstadt Havanna.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren