IS - Experten im Interview: Gründe für die IS-Begeisterung in Europa

IS - Experten im Interview: Gründe für die IS-Begeisterung in Europa

27.08.2014 | Bahman Nirumand ist Nahost- und Terrorexperte und er sieht die extremistische Terrormiliz IS (vormals ISIS/ISIL) als Anker für perspektivlose und desorientierte junge Menschen. Im Gespräch mit der APA zeigte er am Mittwoch die Beweggründe auf, die junge Menschen in Europa veranlassen, sich IS anzuschließen.
mehr »
"Jihad-Hype" hat Wien und Europa erreicht

"Jihad-Hype" hat Wien und Europa erreicht

27.08.2014 | Seit einigen Wochen hat der "Jihad-Hype" auch verstärkt Europa erreicht. Die Terrormiliz IS (vormals ISIS/ISIL) nutzt alle modernen Kommunikationsmittel, um junge Männer und Frauen für den Kampf in Syrien und im Irak anzuwerben.
mehr »
Syrien: UNO warf IS und Assad Kriegsverbrechen vor

Syrien: UNO warf IS und Assad Kriegsverbrechen vor

27.08.2014 | Die Vereinten Nationen werfen der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sowie dem syrischen Regime Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Die IS-Miliz führe im Norden Syriens mit Amputationen, öffentlichen Hinrichtungen und Auspeitschungen eine Kampagne der Abschreckung, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der UNO-Ermittler zur Lage in dem Bürgerkriegsland.
mehr »
Ermittlungsverfahren gegen IWF-Chefin Lagarde

Ermittlungsverfahren gegen IWF-Chefin Lagarde

27.08.2014 | Als Krisenmanagerin in der Finanzkrise hat sich die Chefin des internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, einen guten Ruf erarbeitet. Spätestens jetzt ist aber bei der 58-Jährigen Krisenmanagement in eigener Sache gefragt. Wegen einer Affäre aus ihrer Zeit als französische Finanzministerin wurde gegen Lagarde am Mittwoch in ihrer Heimat ein formelles Ermittlungsverfahren eingeleitet.
mehr »
Fischer rechnet am Montag mit Regierungsumbildung

Fischer rechnet am Montag mit Regierungsumbildung

27.08.2014 | Bundespräsident Heinz Fischer sieht in der jetzigen innenpolitischen Situation "keine Unruhe", sondern erhofft sich mehr Stabilität für die Zukunft. Er rechnete für Montag mit einer größeren Umbildung der Regierung und begrüßte die Ernennung von Reinhold Mitterlehner (ÖVP) zum Vizekanzler.
mehr »
Putin und Poroschenko für Waffenruhe in Ostukraine

Putin und Poroschenko für Waffenruhe in Ostukraine

27.08.2014 | Bei ihrem ersten Vier-Augen-Gespräch seit Anfang Juni haben der russische Präsident Wladimir Putin und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko über Wege zum Frieden in der Krisenregion Donezk beraten. Putin drängte erneut auf eine Feuerpause zwischen ukrainischem Militär und prorussischen Separatisten.
mehr »
Neuer ÖVP-Chef Mitterlehner sucht Finanzminister

Neuer ÖVP-Chef Mitterlehner sucht Finanzminister

27.08.2014 | Der designierte ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner will die Funktionen des Parteiobmannes und des Finanzministers trennen und selbst Wissenschafts- und Wirtschaftsminister bleiben, wie er am Mittwoch wissen ließ. Mitterlehner ist nun also auf der Suche nach einem Finanzminister, Namen gibt es bisher nur aus der Gerüchteküche. Der Posten des Staatssekretärs soll in Mitterlehners Ressort wandern.
mehr »
US-Küstenwache feuerte auf iranisches Fischerboot

US-Küstenwache feuerte auf iranisches Fischerboot

27.08.2014 | Im Persischen Golf hat es einen Zwischenfall zwischen einem Schiff der US-Küstenwache und einem iranischen Fischerboot gegeben. Das US-Patrouillenschiff "Monomoy" habe ein Schlauchboot zu der iranischen Dau geschickt, doch als sich die US-Besatzung näherte, hätte sie zwei Maschinengewehre gesehen, von denen das eine auf sie gerichtet gewesen sei, so das US-Verteidigungsministerium am Dienstag.
mehr »
Mitterlehner will nicht Finanzminister werden

Mitterlehner will nicht Finanzminister werden

27.08.2014 | Der designierte ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner will nicht Finanzminister werden. Er habe sich überlegt, die Funktionen des Parteiobmannes und des Finanzministers zu trennen und tendiere dazu, Wirtschafts- und Wissenschaftsminister zu bleiben.
mehr »
IS verlangt 6,6 Mio. Dollar für weitere US-Geisel

IS verlangt 6,6 Mio. Dollar für weitere US-Geisel

27.08.2014 | Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verlangt für eine als Geisel genommene Amerikanerin laut US-Medienberichten 6,6 Millionen Dollar (5 Mio. Euro) Lösegeld. Die 26-Jährige soll bei einem humanitären Einsatz in Syrien unterwegs gewesen sein, als sie Anfang August 2013 gefangen genommen wurde, berichteten die TV-Sender NBC und ABC am Dienstag (Ortszeit).
mehr »
Davutoglu neuer AKP-Chef, folgt Erdogan nach

Davutoglu neuer AKP-Chef, folgt Erdogan nach

27.08.2014 | Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu folgt dem designierten Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan als Ministerpräsident und Vorsitzender der Regierungspartei AKP nach. Auf einem AKP-Sonderparteitag in Ankara bekam der einzige Kandidat am Mittwoch 100 Prozent der gültigen Delegierten-Stimmen. Davutoglu gilt als Gefolgsmann Erdogans.
mehr »
ÖVP-Knalleffekt: Spindelegger geht, Mitterlehner kommt

ÖVP-Knalleffekt: Spindelegger geht, Mitterlehner kommt

26.08.2014 | So schnell kann's gehen: Nachdem ÖVP-Chef Michael Spindelegger Dienstagfrüh seinen Rücktritt bekannt gegeben hat, designierte der Parteivorstand noch am Abend wie erwartet den derzeitigen Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner als neuen Parteiobmann. Wie das künftige Regierungsteam der ÖVP ausschauen wird, soll bis Montag geklärt werden.
mehr »

Tote bei Absturz von UN-Hubschrauber im Südsudan

26.08.2014 | Beim Absturz eines UN-Hubschraubers sind im Südsudan nach Angaben der Vereinten Nationen drei Menschen ums Leben gekommen. Dies meldete die Nachrichtenagentur Itar-Tass am Dienstag unter Berufung auf einen Sprecher von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon. Die Absturzursache werde noch untersucht, teilten die UN mit. Bei den Toten handle es sich um russische Staatsbürger.
mehr »
Neues französisches Regierungsteam vorgestellt

Neues französisches Regierungsteam vorgestellt

26.08.2014 | Mit einem 36-jährigen Ex-Banker und Vertrauten als Wirtschaftsminister will Frankreichs Staatschef Francois Hollande die bleierne Wirtschaftskrise überwinden. Im Zuge einer Regierungsumbildung wurde am Dienstag überraschend Hollandes vor kurzem abgelöster Wirtschaftsberater Emmanuel Macron zum Nachfolger des bisherigen Ressortchefs Arnaud Montebourg ernannt.
mehr »
Schweiz: Homosexuelles Paar als Väter von Leihmutter-Kind anerkannt

Schweiz: Homosexuelles Paar als Väter von Leihmutter-Kind anerkannt

26.08.2014 | Leihmutterschaft ist in der Schweiz verboten. Doch das Verwaltungsgericht im Kanton St. Gallen erkennt nun ein männliches homosexuelles Paar als Eltern eines Leihmutter-Kindes an.
mehr »
Der Exodus der jungen Portugiesen

Der Exodus der jungen Portugiesen

26.08.2014 | Lissabon - Alle fünf Minuten packt ein Portugiese seine Sachen, um die Heimat zu verlassen. Trotz einer leichten Erholung der Wirtschaft sind unter denen, die ihrem Land den Rücken kehren, zunehmend gut ausgebildete junge Leute: Krankenpfleger, Ärzte, Lehrer, Ingenieure. Eines ihrer favorisierten Ziele ist Deutschland.
mehr »

SPÖ-Zwerge in Vorarlberg bleiben verschwunden

26.08.2014 | Auch zweieinhalb Tage nach ihrem Verschwinden ist der Verbleib der roten Wahlkampf-Zwerge ungeklärt. Wie die Polizei auf APA-Anfrage mitteilte, gebe es bisher keinerlei konkrete Hinweise auf jene Personen, die 400 der sogenannten "Coolmen" in der Nacht auf Sonntag abgeknüpft und entführt haben.
mehr »
Boko Haram verübte Anschlag auf Brücke

Boko Haram verübte Anschlag auf Brücke

26.08.2014 | Kämpfer der islamistischen Sekte Boko Haram haben im Nordosten Nigerias ein Dorf erobert. Zudem versuchten sie, eine Brücke zum benachbarten Kamerun zu sprengen. Die Kämpfer seien aber laut Agenturberichten an der Sprengung der Brücke zwischen dem nigerianischen Dorf Gamboru Ngala und dem Nachbardorf Fotokol gescheitert.
mehr »
SPÖ-Klub nominierte Bures offiziell als Kandidatin für Nationalratspräsidentin

SPÖ-Klub nominierte Bures offiziell als Kandidatin für Nationalratspräsidentin

26.08.2014 | Wie bereits abzusehen war, hat der SPÖ-Klub am Dienstag die bisherige Infrastrukturministerin Doris Bures zur Kandidatin für das Amt der Nationalratspräsidentin nominiert. Die Wahl zur Nachfolge der verstorbenen Barbara Prammer findet in einer Woche statt.
mehr »
Berlins Bürgermeister Wowereit tritt zurück

Berlins Bürgermeister Wowereit tritt zurück

26.08.2014 | Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit tritt Ende des Jahres zurück. "Ich habe heute im Senat bekanntgegeben, dass ich mein Amt zum 11. Dezember zur Verfügung stelle", sagte Wowereit am Dienstag vor der Presse in Berlin. Der 60-jährige Sozialdemokrat regiert die deutsche Hauptstadt seit 2001, derzeit in einer Großen Koalition mit den Christdemokraten.
mehr »
ÖVP: Spindelegger übergibt eine 24 Prozent-Partei

ÖVP: Spindelegger übergibt eine 24 Prozent-Partei

26.08.2014 | Michael Spindelegger übergibt seinem Nachfolger eine nicht mehr ganz Viertel-Partei. Übernommen hat er die Volkspartei im Frühjahr 2011 mit fast 26 Prozent, bei der Nationalratswahl 2013 fiel sie erstmals in der Parteigeschichte unter 25 Prozent, nämlich auf 23,99. Die Landtagswahlen unter Spindelegger liefen passabel, die Rückeroberung Salzburgs war sogar ein großer Erfolg.
mehr »
Presse-Rundschau zum Rücktritt von Michael Spindelegger

Presse-Rundschau zum Rücktritt von Michael Spindelegger

26.08.2014 | Von der NZZ bis zu Spiegel Online - so haben internationale Medien auf den Rücktritt von Michael Spindelegger reagiert. Eine Presse-Rundschau.
mehr »
SPÖ-Frauen erwägen Beitragsstreik für Quote

SPÖ-Frauen erwägen Beitragsstreik für Quote

26.08.2014 | Zur Durchsetzung der Frauenquote in der SPÖ steht jetzt ein Beitragsstreik durch die Frauen im Raum, wie das Ö1-Morgenjournal am Dienstag berichtete. Auslöser sei die Missachtung der Quote bei der Nachbesetzung des Mandats der verstorbenen Barbara Prammer. Die SPÖ Oberösterreich kündigte in einer Reaktion darauf an, einen konstruktiven Ausweg suchen zu wollen.
mehr »
Spindelegger-Rücktritt - Der 21. Finanzminister kommt

Spindelegger-Rücktritt - Der 21. Finanzminister kommt

26.08.2014 | Die österreichischen Finanzen kommen erneut in neue Hände. Seit 1945 gab es 20 Finanzminister, darunter mit Maria Fekter (ÖVP) eine Frau. Michael Spindelegger, 20. Ressortchef der Zweiten Republik, war seit der Regierungsbildung im Dezember 2013 und damit nicht einmal neun Monate Finanzminister. Die Volkspartei führt das Ressort seit 2003.
mehr »
Michael Spindelegger - An sich und der Partei gescheitert

Michael Spindelegger - An sich und der Partei gescheitert

26.08.2014 | Seit heute kurz nach 9 Uhr ist die politische Geschichte des Michael Spindelegger (54) auserzählt. Stetig, wenngleich ein wenig langsam verlief sein Aufstieg in der Volkspartei, an der Spitze wurde ihm die Luft dafür rasch zu dünn. Ausgangspunkt des Scheiterns war wohl, dass sich Spindelegger neben ÖVP-Obmannschaft und Vizekanzleramt auch das Finanzressort antun wollte.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Aktuellstes Video


Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren