Wenig Begeisterung für NEOS-Ideen zu Cannabis

Wenig Begeisterung für NEOS-Ideen zu Cannabis

27.10.2014 | Die NEOS-Position für eine Legalisierung von Cannabis hat am Montag für Kritik von ÖVP, FPÖ und Team Stronach gesorgt. ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner sah "keine Notwendigkeit, in diese Debatte einzusteigen", wie er am Montag auf der Pressekonferenz anlässlich des Parteivorstands der Volkspartei sagte. NEOS-Chef Matthias Strolz wollte sich am Montag nicht zu dem Vorstoß aus seiner Partei äußern.
mehr »
Asyl: FPÖ beruft Sondersitzung des Nationalrats ein

Asyl: FPÖ beruft Sondersitzung des Nationalrats ein

27.10.2014 | Unter dem Motto "Sicherheit statt Islamisierung und Asylchaos" hat die FPÖ eine Sondersitzung des Nationalrats einberufen. Den gleichen Titel trug bereits die "Aktuelle Stunde" der FPÖ im Plenum vergangene Woche.
mehr »

US-Drohnenangriff auf Al-Kaida im Südjemen

27.10.2014 | Erneut sollen US-Drohnen schiitische Houthi-Rebellen im Jemen bei Kämpfen gegen die Terrororganisation Al-Kaida unterstützt haben. Ein entsprechender Luftangriff habe am Montag Stellungen der Kaida nahe stehenden Stammeskämpfer in der südjemenitischen Provinz Al-Baida getroffen, berichtete ein unabhängiger Stammesangehöriger der dpa.
mehr »

FPÖ beruft Nationalratssondersitzung zu Asyl ein

27.10.2014 | Die FPÖ kriegt nicht genug vom Thema Ausländer und beruft nun eine Nationalrats-Sondersitzung unter dem Motto "Sicherheit statt Islamisierung und Asylchaos" ein. Exakt diesen Titel trug bereits die "Aktuelle Stunde" der FPÖ im Plenum vergangene Woche. Geplant ist im Rahmen der außertourlichen Sitzung eine "Dringliche Anfrage" an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).
mehr »
ÖH will "Couleur"-Tragen an Uni Wien verbieten

ÖH will "Couleur"-Tragen an Uni Wien verbieten

27.10.2014 | Die Österreichische HochschülerInnenschaft an der Uni Wien will ein Verbot des Tragens von "Couleur" auf dem Gelände und bei Veranstaltungen der Universität. Ein entsprechender Beschluss wurde am Freitag bei der Sitzung der Uni-Vertretung gefasst. Außerdem soll der "Burschibummel", das wöchentliche Zusammentreffen von Burschenschaftern an der bzw. vor der Uni, untersagt werden.
mehr »
Ein Deutscher in Nigeria getötet

Ein Deutscher in Nigeria getötet

27.10.2014 | Unbekannte Bewaffnete haben in Nigeria nach Angaben der Polizei einen Deutschen erschossen und einen zweiten entführt. Ein Sprecher sagte am Montag in Nigeria, die Tat habe sich bereits am Freitag in Sagamu im Teilstaat Ogun im Südwesten des Landes ereignet. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hielt sich indes zu politischen Gesprächen in der nigerianischen Hauptstadt Abuja auf.
mehr »
Internetsteuer lässt in Ungarn Emotionen hochkochen

Internetsteuer lässt in Ungarn Emotionen hochkochen

27.10.2014 | Eigentlich geht es ja nur um einige Hundert Forint im Monat (100 HUF=0,32 Euro). Doch die von der ungarischen Regierung geplante Internetsteuer hat am Sonntagabend auch viele Menschen öffentlich protestieren lassen, die sonst eher nicht auf die Straße gehen.
mehr »
Wenig Begeisterung für NEOS-Ideen zu Cannabis

Wenig Begeisterung für NEOS-Ideen zu Cannabis

27.10.2014 | Die NEOS-Position für eine Legalisierung von Cannabis hat am Montag für Kritik von ÖVP, FPÖ und Team Stronach gesorgt. ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner sah "keine Notwendigkeit, in diese Debatte einzusteigen", wie er am Montag auf der Pressekonferenz anlässlich des Parteivorstands der Volkspartei sagte. NEOS-Chef Matthias Strolz wollte sich am Montag nicht zu dem Vorstoß aus seiner Partei äußern.
mehr »
1.000 Zimmer für türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan

1.000 Zimmer für türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan

27.10.2014 | 1000 Zimmer auf 210.000 Quadratmeter für 275 Millionen Euro. Das sind nicht etwa die Eckdaten für ein gigantisches Hotelprojekt, sondern jene für ein Einfamilienanwesen. Der türkische Präsident Erdogan setzt sich mit dem Bau eines "bescheidenen" Palastes selbst ein Denkmal.
mehr »

Pakistan: 25 Islamisten bei Luftangriffen getötet

27.10.2014 | Bei Luftangriffen der pakistanischen Armee im nordwestpakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach Militärangaben mindestens 25 Aufständische getötet worden. Zehn Extremisten seien bei den Luftschlägen am Montag im Stammesgebiet Nord-Waziristan verletzt worden, hieß es aus Armeekreisen. Vier Stellungen militanter Islamisten seien zerstört worden.
mehr »
ÖVP überzog Limit für Wahlkampfkosten klar

ÖVP überzog Limit für Wahlkampfkosten klar

27.10.2014 | Nach dem Team Stronach hat am Montag auch die ÖVP eine deutliche Überschreitung der Wahlkampfkosten-Obergrenze eingestanden. Die SPÖ will das Sieben-Millionen-Euro-Limit bei der Nationalratswahl 2013 dagegen nur knapp über- und die FPÖ knapp unterschritten haben. Nun ist der Rechnungshof am Zug, der die Angaben der Parteien aber nicht inhaltlich prüfen kann.
mehr »
Nidaa Tounes vor Wahlsieg in Tunesien

Nidaa Tounes vor Wahlsieg in Tunesien

28.10.2014 | Bei der Parlamentswahl in Tunesien ist das säkulare Bündnis Nidaa Tounes (Ruf Tunesiens) allem Anschein nach auf den ersten Platz gekommen.
mehr »
APA-CEO Kropsch Medienmanager des Jahres 2014

APA-CEO Kropsch Medienmanager des Jahres 2014

27.10.2014 | APA-Geschäftsführer Peter Kropsch (49) wurde vom Branchenmagazin "Der Österreichische Journalist" zum Medienmanager des Jahres 2014 gewählt. Dies teilte die Zeitschrift am Montag in einer Aussendung mit. "Kropsch sichert durch planmäßige Diversifizierung des Unternehmens das journalistisches Kerngeschäft der APA", hieß es in der Jury-Begründung.
mehr »
Bund baute seit 2003 rund 20.000 Mitarbeiter ab

Bund baute seit 2003 rund 20.000 Mitarbeiter ab

27.10.2014 | Der Bund hat seit 2003 rund 20.000 Mitarbeiter abgebaut, seit 1997 ist der Personalstand sogar um fast 40.000 Beschäftigte gesunken. Diese Zahlen gehen aus dem neuesten Personalhandbuch hervor. Beamten-Staatssekretärin Sonja Steßl (SPÖ) freute sich über die im internationalen Vergleich "sehr gut aufgestellte" Verwaltung. Die GÖD fordert hingegen gegenüber der APA ein Ende des Aufnahmestopps.
mehr »
AK will verschuldensunabhängigen Unterhalt

AK will verschuldensunabhängigen Unterhalt

27.10.2014 | Die Arbeiterkammer will, dass der Unterhaltsanspruch nach einer Scheidung unabhängig vom Verschulden und vielmehr nach der Arbeitsteilung der Partner berechnet wird. Im Zusammenhang mit einer besseren Absicherung von Frauen pocht die AK außerdem auf die Beseitigung der Anrechnung des Partnereinkommens bei der Notstandshilfe sowie Förderung von partnerschaftlicher Erwerbstätigkeit.
mehr »
ÖVP überzog Limit für Wahlkampfkosten deutlich

ÖVP überzog Limit für Wahlkampfkosten deutlich

27.10.2014 | Nach dem Team Stronach hat am Montag auch die ÖVP eine deutliche Überschreitung der Wahlkampfkosten-Obergrenze eingestanden. Die SPÖ will das Sieben-Millionen-Euro-Limit bei der Nationalratswahl 2013 dagegen nur knapp über- und die FPÖ knapp unterschritten haben. Nun ist der Rechnungshof am Zug, der die Angaben der Parteien aber nicht inhaltlich prüfen kann.
mehr »

Ludovic Blecher bei "Vienna Hackdays"

27.10.2014 | Die erfolgreiche Nachrichten-App von morgen könnte diese Woche in Wien entstehen: Am Mittwoch und Donnerstag finden die "Vienna Hackdays" statt, in deren Rahmen zwölf Teams aus Journalisten, Programmierern und Grafikdesignern neue Anwendungen entwickeln sollen. "Es ist wichtig, Innovation voranzutreiben", glaubt auch Ludovic Blecher, der eine abschließende Keynote halten wird.
mehr »
USA beschäftigten 1.000 Nazis als Spione

USA beschäftigten 1.000 Nazis als Spione

27.10.2014 | US-Geheimdienste haben nach Informationen der "New York Times" während des Kalten Krieges mindestens 1.000 Ex-Nazis als Spione oder Informanten angeheuert.
mehr »
Entscheidung über Assange-Verfahren erwartet

Entscheidung über Assange-Verfahren erwartet

27.10.2014 | Das Hofgericht in Stockholm muss am heutigen Montag eine Entscheidung treffen, ob das Verfahren gegen den australischen Wikileaks-Gründer Julian Assange wegen verschiedenen Sexualdelikten weitergeht oder nicht.
mehr »

Laieninitiative will mehr Spielraum für Diözesen

27.10.2014 | Die kirchenkritische katholische "Laieninitiative" plädiert nach der Familiensynode in Rom für eine Aufwertung der Bischöfe der Ortskirchen. Im Rahmen allgemeiner Richtlinien sollte ihnen die Entscheidungsvollmacht übertragen werden, wie mit der Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen oder mit Homosexuellen auf Diözesanebene verfahren werden kann, hieß es am Montag in einer Aussendung.
mehr »
Diskussion um Verkauf der Gemeindewohnungen in Wien

Diskussion um Verkauf der Gemeindewohnungen in Wien

27.10.2014 | Die Wiener ÖVP fordert die Privatisierung von Gemeindewohnungen, von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig gibt es dafür jedoch ein klares Nein. Unter seiner Verantwortung gebe es "auf keinen Fall" einen Verkauf von Gemeindewohnungen, betonte er am Sonntag in einer Aussendung.
mehr »
Ottawa-Attentäter nahm vor Tat Video von sich auf

Ottawa-Attentäter nahm vor Tat Video von sich auf

27.10.2014 | Der Attentäter, der am Mittwoch in der kanadischen Hauptstadt einen Soldaten erschossen und dann das Parlament gestürmt hat, hat laut Polizei vor der Tat ein Video von sich selbst aufgenommen. Die Polizei wertet den Film, der unmittelbar vor dem Angriff entstanden sein soll, nun aus. Der 32-Jährige Täter sei "von ideologischen und politischen Motiven angetrieben worden", sagte ein Ermittler.
mehr »
Dutzende Strafanzeigen nach Hooligan-Krawallen

Dutzende Strafanzeigen nach Hooligan-Krawallen

27.10.2014 | Die deutsche Polizei hat nach den Krawallen bei der Hooligan-Demonstration am Sonntag in Köln bisher 57 Strafanzeigen erstattet. Weitere könnten folgen, sagte am Montag der Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Ulf Willuhn.
mehr »
Steinmeier und Fabius in Nigeria eingetroffen

Steinmeier und Fabius in Nigeria eingetroffen

27.10.2014 | Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Amtskollege Laurent Fabius sind in der Nacht auf Montag zu einem Kurzbesuch in Nigeria eingetroffen. In der Hauptstadt Abuja wollen sie am Montag zahlreiche politische Gespräche führen. Themen sind die Sicherheitslage in der Region und die Ebola-Epidemie in Westafrika.
mehr »
Kurden wehrten weiteren IS-Angriff auf Kobane ab

Kurden wehrten weiteren IS-Angriff auf Kobane ab

27.10.2014 | Die Kurden haben einen weiteren Angriff der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) auf die nordsyrische Stadt Kobane abgewehrt. Die Extremisten hätten den nördlichen Stadtrand von Kobane attackiert, sagte Kurden-Sprecher Idriss Nassan am Montag. Die heftigen Kämpfe zwischen beiden Seiten gingen weiter. Die USA und ihre Verbündeten hätten ihre Luftangriffe gegen den IS verstärkt, erklärte Nassan.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren