Salzburg24.at » Salzburg-News http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Sun, 01 Feb 2015 05:37:09 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Elsbethen: Faschingsumzug der Trachtenmusikkapelle http://www.salzburg24.at/elsbethen-faschingsumzug-der-trachtenmusikkapelle/4221239 http://www.salzburg24.at/elsbethen-faschingsumzug-der-trachtenmusikkapelle/4221239#comments Sat, 31 Jan 2015 16:14:48 +0000 http://4221239

Zehn Jahre ist es bereits her, dass in Elsbethen die Narren über die Straße zogen. Umso größer war die Vorfreude bei den eingeladenen Gruppen und Vereinen. „Wir freuen uns schon riesig auf euren Faschingsumzug“, sagte Florian Eibl, Schriftführer der TMK Puch, vor einigen Tagen. Seit Wochen beschäftigten sich die Vereine mit ihren Kostümen und Faschingswägen.

17 Faschingswägen ziehen durch Elsbethen

Um 14 Uhr am Samstag starteten 17 Wägen und drei Fußgruppen beim Gemeindezentrum in Elsbethen. Den vielen Besuchern wurden die verschiedensten Themen gezeigt. Die Mottos der Gruppen reichten von aktuellem, wie der Rainerkaserne und das Gefängnis in Puch-Urstein, bis zu Inhalten aus Film und Fernsehen.

]]>
http://www.salzburg24.at/elsbethen-faschingsumzug-der-trachtenmusikkapelle/4221239/?feed=comments-rss2 0
Neunjähriger war mit Totschläger in Neumarkt unterwegs http://www.salzburg24.at/neunjaehriger-war-mit-totschlaeger-in-neumarkt-unterwegs/4221231 http://www.salzburg24.at/neunjaehriger-war-mit-totschlaeger-in-neumarkt-unterwegs/4221231#comments Sat, 31 Jan 2015 15:54:43 +0000 http://4221231 Das gab die Salzburger Polizei in einer Presseaussendung am Samstag bekannt.

Neunjähriger bei Polizei

Der Neunjährige tauchte am Donnerstag in der Polizeiinspektion auf und wollte anzeigen, dass er und sein Freund von einem 14-Jährigen geschlagen worden seien. Dieser habe auch sein Fahrrad weggenommen und es bei einem Jugendzentrum abgestellt.

Bub hantierte mit "Eisenrohr"

Die Beamten begaben sich mit den Anzeigern dorthin und stellten den mutmaßlichen Schläger. Bei den Befragungen stellte sich aber heraus, dass der Neunjährige vor der Attacke mit einem "Eisenrohr" gedroht habe, das beim Ausschwingen länger geworden sei. Der Bub gab an, dass es sich dabei um einen Regenschirm handelte. Um das zu beweisen, holte er das Ding.

Neumarkt: Totschläger bei Spielplatz gefunden

Die Polizisten staunten nicht schlecht, als er mit einem Teleskopschlagstock zurückkam - besser bekannt unter der Bezeichnung "Totschläger". Der Schüler sagte aus, dass er den Stock auf einem Spielplatz gefunden habe und sich vor dem Jugendlichen schützen wollte. Die Polizisten stellten die gefährliche Waffe sicher. Außerdem sprachen sie mit den Eltern des Neunjährigen ein ernstes Wort.

(APA)

 

]]>
http://www.salzburg24.at/neunjaehriger-war-mit-totschlaeger-in-neumarkt-unterwegs/4221231/?feed=comments-rss2 1
Drei Lawinenabgänge in Salzburg endeten glimpflich http://www.salzburg24.at/lawine-im-tennengau-zumindest-ein-verschuetteter-befuerchtet/4221118 http://www.salzburg24.at/lawine-im-tennengau-zumindest-ein-verschuetteter-befuerchtet/4221118#comments Sat, 31 Jan 2015 14:08:28 +0000 http://4221118 Der Lawinenwarndienst des Landes Salzburg hatte auf seiner Homepage den unmissverständlichen Hinweis: "Scharfe Gefahrenstufe 3 ab der Waldgrenze. Heikel!"

Tourengeher am Hochkönig von Lawine erfasst

Am Samstag erfasste eine Lawine am sogenannten "Kniebeisser" in rund 2.600 Meter Höhe in Mühlbach am Hochkönig (Pongau) einen Tourengeher. Seine Begleiter fanden ihn nach kurzer Zeit verletzt, aber lebend. Die bereits ausgerückte Bergrettung rückte wieder ein. Das Lawinenopfer wurde mit einem Hubschrauber ins Spital Schwarzach im Pongau geflogen.

Schneebrett am Hochtörl

Zuvor war am 1.919 Meter hohen Hochtörl im Gemeindegebiet von Scheffau am Tennengebirge (Tennengau) eine Person von einem großen und an dieser Stelle ungewöhnlichen Schneebrett rund 300 Meter in die Tiefe mitgerissen worden. Sein Begleiter konnte zunächst kein Signal des Lawinenpieps empfangen. Zufällig waren aber Bergretter auf einer privaten Tour in der Nähe unterwegs. Sie fuhren zu dem Unglücksort ab. In einer Rettungsaktion, an der weitere Bergretter, Suchhunde und auch ein Hubschrauber beteiligt waren, konnte das Opfer nach gefährlich langer Zeit gefunden werden. Der Mann war unterkühlt aber ansprechbar. Er wurde in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Zwei Tourengeher teilweise verschüttet

Schon am Freitag wurden zwei Innviertler am Gipfelhang des Hohen Zinken in Abtenau von einem Schneebrett nur teilweise verschüttet. Sie konnten sich selbst aus den Schneemassen befreien. Das Duo schlug sich zu einer Hütte durch. Von dort fuhr einer ins Tal ab, der andere blieb zurück. Die Bergrettung brachte ihn am Abend geschwächt, leicht unterkühlt, jedoch unverletzt in Sicherheit.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/lawine-im-tennengau-zumindest-ein-verschuetteter-befuerchtet/4221118/?feed=comments-rss2 0
Karl Moik nach neuerlichem Spitalaufenthalt wieder "in Freiheit" http://www.salzburg24.at/karl-moik-nach-neuerlichem-spitalaufenthalt-wieder-in-freiheit/4220970 http://www.salzburg24.at/karl-moik-nach-neuerlichem-spitalaufenthalt-wieder-in-freiheit/4220970#comments Sat, 31 Jan 2015 11:35:43 +0000 http://4220970
"Ich habe höllische Schmerzen gehabt", schilderte der 76-Jährige. Er hat zuletzt von 105 auf 79 Kilo abgenommen. Rückhalt war ihm in den Wochen der Behandlung seine Frau Edith, schilderte er gegenüber "Musikpost".

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/karl-moik-nach-neuerlichem-spitalaufenthalt-wieder-in-freiheit/4220970/?feed=comments-rss2 0
Sieben Verletzte bei zwei zusammenhängenden Pkw-Unfällen im Pinzgau http://www.salzburg24.at/sieben-verletzte-bei-zwei-zusammenhaengenden-pkw-unfaellen-im-pinzgau/4220859 http://www.salzburg24.at/sieben-verletzte-bei-zwei-zusammenhaengenden-pkw-unfaellen-im-pinzgau/4220859#comments Sat, 31 Jan 2015 09:43:03 +0000 http://4220859 Zunächst verlor ein 20-Jähriger Einheimischer auf der Pinzgauer Straße (B311) in der zwischen Saalfelden und Maishofen gelegenen Ortschaft Harham die Kontrolle über seinen Pkw und geriet auf den Gegenfahrbahn.

Fünf Verletzte bei Saalfelden

Er stieß gegen zwei hintereinanderfahrende Autos. In diesen saß eine deutsche Familie aus dem Landkreis Rosenheim in Bayern, die nach Saalbach Hinterglemm unterwegs war - im ersten die Eltern, im zweiten Sohn und Tochter. Alle fünf Beteiligten wurden verletzt, konnten sich aber selbst aus ihren Autos befreien.

Pkw-Lenker kollidiert mit Polizeistreife

Wenig später kollidierte ein 42-jähriger Deutscher mit einer Polizeistreife, die mit Blaulicht und Folgetonhorn zur Unfallstelle fuhr. Dabei wurden die zwei Beamtinnen verletzt.

]]>
http://www.salzburg24.at/sieben-verletzte-bei-zwei-zusammenhaengenden-pkw-unfaellen-im-pinzgau/4220859/?feed=comments-rss2 0
Zwei Tourengeher bei Abtenau von Lawine erfasst http://www.salzburg24.at/zwei-tourengeher-bei-abtenau-von-lawine-erfasst/4220843 http://www.salzburg24.at/zwei-tourengeher-bei-abtenau-von-lawine-erfasst/4220843#comments Sat, 31 Jan 2015 09:21:52 +0000 http://4220843 Das gab die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Samstag bekannt.

Von Lawine mitgerissen

Die beiden Männer aus dem Bezirk Ried im Innkreis, die von Hintersee aufgebrochen waren, befanden sich um 11 Uhr schon auf dem Gipfelhang des Hohen Zinken, als sie von einem Schneebrett erfasst und mitgerissen wurden. Sie wurden nur teilweise verschüttet und konnten sich selbst aus den Schneemassen befreien.

Tourengeher erreichen Hütte

Einer von ihnen verlor aber bei dem Vorfall einen Ski und einen Stock. Das Duo erreichte völlig erschöpft eine Hütte. Von dort fuhr der 47-Jährige ins Tal ab, um Rettungskräfte zu alarmieren. Der 52-jährige blieb zurück. Die Bergrettung Salzburg rückte mit 14 Mann zu seiner Bergung aus. Er wurde am Abend geschwächt, leicht unterkühlt, jedoch unverletzt ins Tal gebracht.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/zwei-tourengeher-bei-abtenau-von-lawine-erfasst/4220843/?feed=comments-rss2 0
Spitalsärzte: Grundgehälter steigen in Salzburg um 30 bis 37 Prozent http://www.salzburg24.at/spitalsaerzte-grundgehaelter-steigen-in-salzburg-um-30-bis-37-prozent/4220796 http://www.salzburg24.at/spitalsaerzte-grundgehaelter-steigen-in-salzburg-um-30-bis-37-prozent/4220796#comments Sat, 31 Jan 2015 08:35:54 +0000 http://4220796 In Summe wird das Land jährlich 13,5 Millionen Euro in die Hand nehmen, im ersten Jahr sind es noch 10,5 Mio. Euro. Ein Turnusarzt wird damit im ersten Dienstjahr über ein Jahres-Grundgehalt (ohne zusätzliche Dienste) von 50.050 Euro verfügen, das sind um über 9.000 Euro mehr als bisher und liegt im Vergleich deutlich über dem Betrag, der in der Steiermark bezahlt wird.

Spitalsärzte: Mehr Geld für Rufbereitschaft

Auch bei den anderen Ärztegruppen liegen die Einkommen etwa auf dem Niveau der verglichenen Länder Vorarlberg und Steiermark, wobei Salzburg in manchen Gruppen Spitzenreiter ist, in anderen leicht nachhinkt. Neben der Anhebung der Grundgehälter wird auch die Entschädigung für die passive Rufbereitschaft verdreifacht.

Gehälter auf "konkurrenzfähiger Basis"

"Das Gesamtpaket stellt einerseits die Grundgehälter für die Ärzte in den SALK auf eine zeitgerechte, vernünftige und konkurrenzfähige Basis, andererseits erfüllt es auch die Notwendigkeit, die Auswirkungen des Ärztearbeitszeit-Gesetzes abzufedern", so Stöckl, der von einem positiven und konstruktiven Klima bei der Besprechung sprach. "Der Marktvergleich mit Gehaltsmodellen anderer Dienstgeber im In- und Ausland zeigt, dass dieses ausverhandelte Gesamtpaket die Wettbewerbsfähigkeit Salzburgs im nationalen und internationalen Vergleich sichert", betont der Spitals- und Gesundheitsreferent.

Forstner mit Ergebnis zufrieden

Auch Forstner zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden: "Uns war es besonders wichtig, dass Salzburg marktkonforme Ärztegehälter im aktuellen Gehaltssystem anbieten kann. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für die Versorgung der Salzburger Bevölkerung. Denn nur mit einer im nationalen und internationalen Vergleich wettbewerbsfähigen Entlohnung kann die Leistungsfähigkeit unserer Spitäler aufrechterhalten werden. Ich gehe davon aus, dass die für Mitte 2015 in Aussicht gestellte neue Gehaltssystematik für neueintretende und optionswillige Ärzte auch langfristig attraktiv sein wird."

Die Ärztekammer wird die Ärztinnen und Ärzte in den SALK in der zweiten Wochenhälfte der kommenden Woche auf elektronischem Weg zu einer neuen Betriebsvereinbarung befragen.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/spitalsaerzte-grundgehaelter-steigen-in-salzburg-um-30-bis-37-prozent/4220796/?feed=comments-rss2 0
Lehen: 19-Jähriger mit Bierflasche attackiert http://www.salzburg24.at/lehen-19-jaehriger-mit-bierflasche-attackiert/4220756 http://www.salzburg24.at/lehen-19-jaehriger-mit-bierflasche-attackiert/4220756#comments Sat, 31 Jan 2015 07:35:55 +0000 http://4220756 Zu dem Zwischenfall kam es gegen 18 Uhr. Die Jugendlichen schlugen dem 19-Jährigen mehrmals mit einer Bierflasche auf den Kopf. Während des Angriffs fiel das Mobiltelefon des Opfers aus dessen Hosentasche, welches von einem der Angreifer noch während der Attacke entwendet wurde.

Lehen: Erneut Konfrontation

Das Opfer erlitt durch den Angriff Verletzungen unbestimmten Grades. Gegen 2.45 Uhr am folgenden Tag standen sich im selben Gebiet abermals die Personen gegenüber. Der 19-Jährige wurde von einer Gruppe Freunden unterstützt. Abermals gab es eine verletzte Person und ein entwendetes Mobiltelefon, berichtet die Polizei.

Schlägerei in Hinterglemm

In einem Lokal in Hinterglemm (Pinzgau) kam es gege 2 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Niederländern. Als die Gäste gegen 4 Uhr die Bar verließen, kam es vor dem Lokal zu Streitigkeiten. Dabei wurde ein Beteiligter duch einen Faustschlag im Gesicht verletzt. Er wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus in Schwarzach im Pngau eingeliefert.

]]>
http://www.salzburg24.at/lehen-19-jaehriger-mit-bierflasche-attackiert/4220756/?feed=comments-rss2 0
Stolpersteine-Prozess in Salzburg: Drei Schuldsprüche, ein Freispruch http://www.salzburg24.at/stolpersteine-prozess-in-salzburg-drei-schuldsprueche-ein-freispruch/4220556 http://www.salzburg24.at/stolpersteine-prozess-in-salzburg-drei-schuldsprueche-ein-freispruch/4220556#comments Fri, 30 Jan 2015 17:15:00 +0000 http://4220556 Die 20-jährige Lebensgefährtin des 22-Jährigen erhielt sechs Monate bedingt wegen Beitragstäterschaft. Die 17-jährige, ehemalige Freundin des 21-Jährigen wurde von allen angeklagten Fakten freigesprochen. Die beiden Frauen sollen für die beiden Hauptbeschuldigten in einigen Fakten vorwiegend Schmiere gestanden sein. Bis auf die jüngste Beschuldigte haben alle Angeklagten ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Freispruch für 17-Jährige

Der 22-jährige Bursch erhielt eine außerordentliche Strafmilderung "aufgrund der überwiegenden Milderungsgründe und der günstigen Täterprognose", wie die Vorsitzende des Geschworenengerichtes, Bettina Maxones-Kurkowski, erklärte. Der Freispruch für die 17-Jährige ist bereits rechtskräftig. Die drei Verurteilungen sind noch nicht rechtskräftig.

Stolpersteine beschmiert: 60 Fälle

Staatsanwalt Marcus Neher hat den Beschuldigten insgesamt 136 Fakten nach dem Verbotsgesetz 3g und 3f im Tatzeitraum Februar bis Ende November 2013 in der Stadt Salzburg vorgeworfen. In rund 60 Fällen wurden sogenannte Stolpersteine mit Farbe verunstaltet - es handelt sich dabei um in Boden verlegte Gedenksteine zur Erinnerung an Opfer des Nazi-Regimes. Zudem wurden Nazi-Parolen und rechtsextreme Sprüche an Gebäuden und zahlreichen anderen Flächen in Salzburg angebracht. Als Motiv nannten die beiden Burschen ihren damaligen Ausländer- und Judenhass.

(APA)

 

]]>
http://www.salzburg24.at/stolpersteine-prozess-in-salzburg-drei-schuldsprueche-ein-freispruch/4220556/?feed=comments-rss2 4
76-jährige nach Unfall in Auto eingeklemmt: Von Männern gerettet http://www.salzburg24.at/76-jaehrige-nach-unfall-in-auto-eingeklemmt-von-maennern-gerettet/4220495 http://www.salzburg24.at/76-jaehrige-nach-unfall-in-auto-eingeklemmt-von-maennern-gerettet/4220495#comments Fri, 30 Jan 2015 15:35:49 +0000 http://4220495 Die Pensionistin war im Fahrzeug eingeklemmt. Als zwei Flachgauer im Alter von 27 und 28 Jahren mit dem Traktor an der Unfallstelle vorbeifuhren, sahen sie das Elektrofahrzeug im Graben liegen. Die beiden befreiten die Lenkerin, leisteten Erste Hilfe und verständigten das Rote Kreuz. Die Rettung brachte die 76-Jährige in das Krankenhaus Oberndorf, berichtet die Polizei.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/76-jaehrige-nach-unfall-in-auto-eingeklemmt-von-maennern-gerettet/4220495/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Polizei warnt vor gefälschten Smartphones http://www.salzburg24.at/salzburger-polizei-warnt-vor-gefaelschten-smartphones/4220342 http://www.salzburg24.at/salzburger-polizei-warnt-vor-gefaelschten-smartphones/4220342#comments Fri, 30 Jan 2015 14:31:46 +0000 http://4220342 Die Handys werden als Originalprodukte angepriesen. Tatsächlich handelt es sich um Nachbauten mit minderwertiger Software.

Smartphones: Akkus könnten sich entzünden

Die Akkus sind gefährlich – sie können sich entzünden. Auch für den Käufer können sich Probleme in Richtung Produktpiraterie ergeben, berichtet die Polizei am Freitag.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-polizei-warnt-vor-gefaelschten-smartphones/4220342/?feed=comments-rss2 0
Wohnbauförderung bringt günstige Wohnungen für Junge http://www.salzburg24.at/wohnbaufoerderung-bringt-guenstige-wohnungen-fuer-junge/4220281 http://www.salzburg24.at/wohnbaufoerderung-bringt-guenstige-wohnungen-fuer-junge/4220281#comments Fri, 30 Jan 2015 13:17:54 +0000 http://4220281

Startwohnungen heißt eine der neuen Errungenschaften im Zuge der neuen Wohnbauförderung, die vor allem Menschen unter 30 Jahren zu Gute kommen sollen. "Startwohnungen sind günstigere geförderte Mietwohnungen und können bis zum 30. Lebensjahr gemietet werden“, so Wohnbaureferent Landesrat Hans Mayr am Freitag. Es gelten niedrigere Einkommensgrenzen, die Wohnungen dürfen bis zu 55 Quadratmeter groß sein. Informationen dazu können unter "Salzburg wohnt besser" abgerufen werden.

Wohnbauförderungen: Infos aus erster Hand

Die Salzburgerinnen und Salzburger haben bei insgesamt sieben Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, von den Landeshauptmann-Stellvertretern Astrid Rössler und Christian Stöckl, Wohnbaureferent Hans Mayr sowie Fachreferentinnen und -referenten Informationen aus erster Hand zum neuen Wohnbauförderungsgesetz zu erhalten. Nach bisher fünf Veranstaltungen in Mittersill, Tamsweg, St. Johann im Pongau, Saalfelden und Puch findet die nächste am Montag, 2. Februar, im Kulturhaus Emailwerk in Seekirchen am Wallersee statt. Den Abschluss bildet die Veranstaltung am Mittwoch, 11. Februar, im ORF Landesstudio Salzburg.

]]>
http://www.salzburg24.at/wohnbaufoerderung-bringt-guenstige-wohnungen-fuer-junge/4220281/?feed=comments-rss2 3
Umleitung beim Neutor ab Montag in Kraft http://www.salzburg24.at/umleitung-beim-neutor-ab-montag-in-kraft/4220182 http://www.salzburg24.at/umleitung-beim-neutor-ab-montag-in-kraft/4220182#comments Fri, 30 Jan 2015 12:16:01 +0000 http://4220182 Der Individualverkehr wird via Kreisverkehr vorm Neutor in die Reichenhaller Straße abgeleitet. Eine weitere Abbiegemöglichkeit gibt es zuvor im Bereich Hübnergasse.

Neutor: Kai über Müllnerhügel erreichbar

 

Baustelle am Bürgerspitalsplatz/StadtSalzburg Baustelle am Bürgerspitalsplatz/Stadt Salzburg ©

 

Auch die Zufahrt vom Franz-Josefs-Kai zum Museumsplatz ist nur eingeschränkt möglich. Der Kai selbst kann jedoch, vom Müllner Hügel kommend, auch Richtung Staatsbrücke befahren werden (Ampel). Insgesamt drei Wachposten – beim Neutor, am Anton-Neumayr-Platz und bei der Baustelle – sowie die Polizei werden die Einhaltung der Verkehrsregelung kontrollieren.

 

 

Altstadt nur für Berechtigte erreichbar

Zufahrtsmöglichkeiten in die Altstadt gibt es nur für Berechtigte (u.a. Lieferverkehr von 6 bis 11 Uhr, Anrainer, Hofzufahrten, Behinderte, Hotelgäste mit Buchungsbescheinigung). Wo es möglich und sinnvoll war, hat die Stadt sie mit einer Vignette fürs Auto zur schnelleren Abwicklung an den Kontrollpunkten ausgestattet.

Der Rot-Kreuz-Parkplatz bleibt von der Staatsbrücke kommend, die Mönchsberggarage über den Umweg via Mülln oder Nonntal erreichbar.

]]>
http://www.salzburg24.at/umleitung-beim-neutor-ab-montag-in-kraft/4220182/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Weihbischof Laun steht für NS-Vergleich in Kritik http://www.salzburg24.at/salzburger-weihbischof-laun-steht-fuer-ns-vergleich-in-kritik/4220120 http://www.salzburg24.at/salzburger-weihbischof-laun-steht-fuer-ns-vergleich-in-kritik/4220120#comments Fri, 30 Jan 2015 11:39:39 +0000 http://4220120 Einer Zusammenfassung seines Vortrags auf der Internetseite der Abtei zufolge verglich Laun sexuelle Vielfalt mit Krankheit und kritisierte zunächst die heutigen "Gender-Ideologien": "In der verordneten Freiheit, sexuell alles auszuprobieren, gebe es keine Freiheit, diese abzulehnen." Gender-Mainstreaming sanktioniere unerbittlich alle, die sich nicht fügten. "Ärzte und Psychologen, die Menschen helfen wollen, die unter ihrer Homosexualität leiden, müssen damit rechnen, entlassen zu werden. Und ein Hotelbesitzer habe sein Haus verloren, weil er einem 'Homoduo' kein Zimmer für dessen 'Flitterwochen' habe vermieten wollen", wird der Weihbischof zitiert.

Vergleich mit NS-Diktatur

Warum wehre sich dagegen keiner, sagte Laun in der mittlerweile von der Homepage des Klosters entfernten aber der APA vorliegenden Zusammenfassung der Rede, und verglich das Schweigen mit dem Schweigen der Menschen angesichts der Verbrechen der NS-Diktatur. "Man werfe der Eltern- und Großelterngeneration immer wieder vor, gegenüber den Untaten der Nazis geschwiegen zu haben. Damals sei es lebensgefährlich gewesen zu reden. Heute sei es noch nicht lebensgefährlich, und die meisten schwiegen trotzdem."

Laun versucht zu relativieren

Gegenüber der Nachrichtenagentur "Kathpress" versuchte Laun am Donnerstag zu relativieren. Der Vortrag habe nur "vor einer ziemlich kleinen Gruppe" stattgefunden, die Zusammenfassung auf der Homepage der Abtei sei ohne sein Wissen erstellt und von ihm auch nicht autorisiert worden. Er habe niemanden mit den Nazis verglichen, wohl aber festgestellt, dass Vorfahren nicht selten moralisch dafür verurteilt werden, dass sie damals keinen Widerstand leisteten. Heute würden sich die Menschen wenig mit den ideologischen Bedrohungen von heute beschäftigen. "Und wenn sie sie doch begriffen haben, zeigen sie kaum Mut, diesen neuen, ganz anderen Bedrohungen zu widersprechen", sagte Laun.

Auch Lackner meldet sich zu Wort

Auch der Salzburger Erzbischof Franz Lackner äußerte sich in einem kurzen Kommentar zur Causa: "Weltanschauungsfragen und sexuelle Orientierungen dürfen in keinster Weise mit menschenverachtenden und totalitären Systemen in Verbindung gebracht werden", sagte er zur "Kathpress".

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-weihbischof-laun-steht-fuer-ns-vergleich-in-kritik/4220120/?feed=comments-rss2 5
Asyl: Salzburg hat laut Landesrätin vereinbarte Plätze geschaffen http://www.salzburg24.at/zahl-der-asylbewerber-hat-sich-fast-verdoppelt/4219955 http://www.salzburg24.at/zahl-der-asylbewerber-hat-sich-fast-verdoppelt/4219955#comments Fri, 30 Jan 2015 10:33:31 +0000 http://4219955 Salzburg habe 381 zusätzliche Plätze geschaffen, damit sei es gelungen, die Bund-Länder-Vereinbarung einzuhalten, betonte Berthold. Allerdings nehme die Überstellung von Asylwerbern einige Zeit in Anspruch.

Martina Berthold bei der Pressekonferenz. / Neumayr/ MMV Martina Berthold bei der Pressekonferenz. / Neumayr/ MMV ©

 

"Zahlen ändern sich täglich"

Dass Salzburg die Asyl-Quote tatsächlich bis Ende des Monats zu 100 Prozent erfüllt, dieser Satz war aber weder von Berthold noch von dem zuständigen Abteilungsleiter im Innenministerium, Gernot Maier, bei der Pressekonferenz zu hören. Berthold sagte, sie habe die Quotendiskussion satt, denn die Zahlen würden sich täglich ändern. "Ständig an den Pranger gestellt zu werden mit tagesaktuellen Zahlen, ist sehr ärgerlich. Unser Ziel ist es zu 100 Prozent zu erfüllen, was das Ministerium vorgegeben hat. Wir sind dankbar und froh, dass Salzburg das in gemeinsamer Anstrengung geschafft hat und wir Menschlichkeit und Solidarität gezeigt haben." Das System sei erfüllt, nur die Asylwerber seien noch nicht alle gekommen.

Asyl-Quote sei falsches Instrument

Maier bezeichnete die Quote als falsches Instrument. Sie sei nur das, was im EDV-System abgebildet ist. Die Personen, die sich gerade im Überstellungsprozess vom Bund an die Länder befänden, seien über mehrere Tage nicht im System erfasst. Deshalb gebe es Abweichungen zwischen den tatsächlich geschaffenen Unterkunftsplätzen und den Personen.

Neumayr/MMV Neumayr/MMV ©

384 zusätzliche Plätze bis Ende 2015

Dem Planungs-Tool des Bundes von Ende Dezember 2014 zufolge müsste Salzburg bis Ende Jänner 2015 zusätzlich 384 Plätze geschaffen haben (es bleibt also eine Differenz von drei Betten, Anm.). "Wir werden morgen nicht alle 384 Plätze belegt haben, weil noch Personen überstellt werden", erklärte Maier. Im neu geschaffenen "Verteilzentrum", einem de facto Erstaufnahmezentrum, in Salzburg, dem ehemaligen Luxushotel Kobenzl am Gaisberg, in dem vorerst 60 Betten bereitstehen, würden die ersten Asylwerber nicht vor Februar eintreffen.

Da sich die Quote täglich verändere, werde sich erst nach Ablauf des Monats herausstellen, "ob wir noch zu wenig Plätze haben", so Maier. "Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigen, ob die Quote erfüllt ist." Ende Dezember hatte Salzburg laut Maier noch um 290 Plätze zu wenig. Der Zustrom an Flüchtlingen macht es erforderlich, dass pro Monat rund 100 Asylwerber zusätzlich in Salzburg untergebracht werden sollen. Für Februar wurden zusätzlich 94 Plätze für Salzburg errechnet.

Weitere 100 Plätze für Februar

Die Hausaufgaben sind offenbar bereits gemacht: "Weitere rund 100 Plätze sind für Februar fixiert", sagte Landesrätin Berthold. Derzeit hätten mehr als 1.800 Asylwerbende in Salzburg eine Unterkunft, Anfang 2014 seien es 1.101 Asylwerbende gewesen. Jetzt, Ende Jänner, stünden weitere 381 Plätze in zehn zusätzlichen Quartieren zur Verfügung. "Insgesamt hat Salzburg 888 Plätze von Jänner 2014 bis Jänner 2015 für Menschen auf der Flucht geschaffen. Das ist eine 88-prozentige Steigerung." Sie befürworte es sehr, dass es zwischen Ministerium und den Ländern ab 2015 eine neue, monatliche Festlegung der zu schaffenden Unterbringungsplätze gebe. "Damit gibt es klare Monatsziele für die Länder." Zu den Fragen, wie viele Asylwerber am Freitag in Stadt und Land Salzburg untergebracht waren und wie hoch die derzeitige Unterbringungs-Quote ist, wurden bei der Pressekonferenz keine detaillierten Antworten gegeben.

Im Burgenland wird man die Quote zwar nicht auf den Punkt erfüllen können, es wurde aber einmal mehr betont, dass man demnächst "ausreichend Plätze" zur Verfügung haben werde, so Soziallandesrat Peter Rezar (SPÖ). Recht scharfe Kritik übte er an der Kirche. Man habe alle Pfarrgemeinden des Landes um Unterstützung gebeten, aber nur zwei positive Antworten erhalten. Nachdem "bekanntermaßen zahlreiche Häuser im Besitz der Kirche ungenützt sind", sei dies "beschämend". Die burgenländische ÖVP allerdings genierte sich eher für die Landeshauptmannpartei, Obmann Franz Steindl fand es nämlich "beschämend", dass Rezar es nicht geschafft hatte, die Quote zum Stichtag zu erfüllen.

]]>
http://www.salzburg24.at/zahl-der-asylbewerber-hat-sich-fast-verdoppelt/4219955/?feed=comments-rss2 18
Salzburger Fotograf steuert Hintergrundbild für Windows 10 bei http://www.salzburg24.at/salzburger-fotograf-steuert-hintergrundbild-fuer-windows-10-bei/4219933 http://www.salzburg24.at/salzburger-fotograf-steuert-hintergrundbild-fuer-windows-10-bei/4219933#comments Fri, 30 Jan 2015 09:46:31 +0000 http://4219933

„Wow“, war die Reaktion von dem Salzburger Fotografen Franz Pritz, „eines meiner Bilder wurde als Hintergrundbild für das neue Windows 10 ausgewählt.“ Der Hobbyfotograf hatte das Bild selbst durch Zufall im Internet entdeckt und war dementsprechend überrascht, wie er im Gespräch mit SALZBURG24 meinte. Seitens Microsoft oder seiner Agentur gab es noch keine offizielle Info. Der Militäroffizier hatte sich durch Bilder der Windowspräsentation geklickt, auf einmal hatte er sein eigenes Foto vor sich.

Salzburger Bergpanorama für Windows 10

Das Bild entstand am Trattberg im Tennengau mit Blickrichtung Süden, im Hintergrund liegen Abtenau, die Bischofsmütze ist ebenfalls zu sehen. Eigentlich kein wahnsinnig außergewöhnliches Bild, meinte Pritz. Überzeugt hat das Foto durch das große W, das der Elsbethener mit den Tourenski in den unberührten Schnee zeichnete. Das hat der Microsoft-Spitze offenbar gefallen.

Pritz steuert Windows-Hintergrundbild bei

Was ihm das Foto einbringen wird, weiß Pritz noch nicht. Aber eines ist klar: Millionen Windowsnutzer werden zukünftig täglich auf das beeindruckende Salzburger Bergpanorama blicken.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-fotograf-steuert-hintergrundbild-fuer-windows-10-bei/4219933/?feed=comments-rss2 0
Milder Jänner mit kaltem Ende http://www.salzburg24.at/milder-jaenner-mit-kaltem-ende/4219877 http://www.salzburg24.at/milder-jaenner-mit-kaltem-ende/4219877#comments Fri, 30 Jan 2015 09:31:16 +0000 http://4219877
Mit Abweichungen um zwei bis vier Grad ist der Jänner 2015 der fünfte Monat in Folge, der zu warm ausfällt – die größten Abweichungen gab es durch die mehrheitlich nordwestlastige Strömungslage im Osten und Süden. “Der Höhepunkt der Jännerwärme fand im ersten Drittel statt”, bilanziert Clemens Teutsch-Zumtobel von UBIMET. “In Obervellach (K, 808 m) und Graz Straßgang (St, 355 m) kletterte das Quecksilber am 10. Jänner auf nie dagewesene 21,7 Grad, aber auch in Salzburg oder Innsbruck gab es neue Jännerrekorde.” Durchschnittliche oder leicht unterdurchschnittliche Temperaturen wurden nur zu Beginn und jetzt am Ende des Monats registriert.

 

Ubimet Ubimet ©

Norden nass und schneereich

Ohne das massive Tauwetter würde aktuell mehr Schnee liegen, denn die Niederschlagsmengen waren vom Bodensee bis in den Wiener Raum überdurchschnittlich. “Von Salzburg bis zum Semmering hat es teilweise doppelt so viel geregnet und geschneit als normal”, erklärt der UBIMETExperte. “Die größten Niederschlagsmengen wurden am Feuerkogel (OÖ, 1618 m) und am Präbichl (St, 1214 m) gemessen.” Nordföhnige Effekte sorgten für eine scharfe Grenze zwischen zu nass und zu trocken. “Vom Raum Villach über das Steirische Hügelland bis nach Eisenstadt sind nur 30 bis 50 % des sonst üblichen Niederschlags gefallen, fast trocken war es in St. Andrä (K, 402 m) mit nur 3 Litern pro Quadratmeter.” Im stark von Italientiefs geprägten Jänner 2014 gab es gerade in Osttirol und Kärnten drei bis sechseinhalb mal so große Niederschlagsmengen.

 

Ubimet Ubimet ©

Sonnige Berge, trübe Täler

Durch die rege Tätigkeit atlantischer Tiefs konnten folglich auch weniger Sonnenstunden verzeichnet werden als üblich. “In Salzburg, Linz und Eisenstadt fehlen 30 bis 50 % auf den Durchschnitt, einzig in Klagenfurt konnte ein leichtes Plus von 10 % verzeichnet werden”, weiß Teutsch-Zumtobel. Am sonnigsten was es in höheren Lagen in Kärnten wie auf der Kanzelhöhe (1526 m) und auf der Villacher Alpe (2164 m), aber auch am Brunnenkogel (T, 3440 m) in den Ötztaler Alpen gab es deutlich mehr Sonnenstunden als in den Tälern.

Extremwerte Österreich: 1. Jänner bis 28. Jänner 2015 (Stand 29.1.)

Höchste Temperaturen (Bundesland, Seehöhe, Tag)
21,7 Grad Graz Straßgang (St, 355 m, 10.), Obervellach (K, 808 m, 10.)
21,1 Grad Golling (S, 491 m, 10.)
21,0 Grad Graz Universität (St, 366 m, 10.)

Tiefste Temperaturen:
-15,3 Grad St. Leonhard / Pitztal (T, 1445 m, 26.)
-14,9 Grad Hermagor (K, 558 m, 1.), Obergurgl (T, 1938 m, 26.)
-14,8 Grad St. Jakob / Defereggen (T, 1388 m, 26.), Galtür (T, 1587 m, 26.)

Nasseste Orte (Summe 1.1. - 28.1.)
190 l/m² Feuerkogel (OÖ, 1618 m)
185 l/m² Präbichl (St, 1214 m)
178 l/m² Mondsee (OÖ, 481 m)

Schneereichste Orte:
106 cm Schröcken (V, 1260 m, 28.)
84 cm Warth (V, 1475 m, 28.)
68 cm Saalbach (S, 974 m, 28.)

Sonnigste Orte:
111 Stunden Arriach (K, 870 m), Weißensee (K, 945 m)
109 Stunden Feldkirchen (K, 543 m), Fresach (K, 681 m)
108 Stunden Villach (K, 494 m)

Größte Windspitzen in den Tallagen:
148 km/h Bad Vöslau (NÖ, 233 m, 10.)
119 km/h Wien-Unterlaa (W, 201 m, 10.)
115 km/h Seckau (St, 845 m, 10.)

Größte Windspitzen im Gebirge:
187 km/h Feuerkogel (OÖ, 1618 m, 10.)
155 km/h Jauerling (NÖ, 952 m, 9.)
148 km/h Patscherkofel (T, 2247 m, 16.)

]]>
http://www.salzburg24.at/milder-jaenner-mit-kaltem-ende/4219877/?feed=comments-rss2 0
Bruck: Ladendiebe nach kurzer Flucht gestellt http://www.salzburg24.at/bruck-ladendiebe-nach-kurzer-flucht-gestellt/4219849 http://www.salzburg24.at/bruck-ladendiebe-nach-kurzer-flucht-gestellt/4219849#comments Fri, 30 Jan 2015 09:01:03 +0000 http://4219849

Gegen 16:10 Uhr versuchten die zwei Männer in einem Einkaufsmarkt in Bruck an der Glocknerstraße jeweils eine Sporttasche mit geringem Wert zu entwenden. Durch den Ladendetektiv konnten die beiden Personen nach Verlassen des Kassenbereiches des Einkaufsmarktes angehalten werden.

Fluchtversuch gestoppt

Nachdem die beiden Personen, ein Libanese und ein Algerier, die gestohlenen Sporttaschen dem Ladendetektiv zurückgegeben hatten, versuchten die beiden Personen zu flüchten.

Anzeige erstattet

Der libanesische Staatsangehörige wurde durch Angestellte des Einkaufsmarktes im Markt angehalten. Der algerische Staatsangehörige konnte durch eine verständigte Polizeitreife noch am Parkplatz des Marktes angehalten werden. Die beiden Personen werden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/bruck-ladendiebe-nach-kurzer-flucht-gestellt/4219849/?feed=comments-rss2 4
Durstige Einbrecher stehlen Sechsertragerl http://www.salzburg24.at/durstige-einbrecher-stehlen-6er-tragerl/4219827 http://www.salzburg24.at/durstige-einbrecher-stehlen-6er-tragerl/4219827#comments Fri, 30 Jan 2015 08:50:17 +0000 http://4219827

Die Einbrecher hatten sämtliche Schlösser der holzverschlagenen Abteile aufgebrochen und hatten diese auch mitgenommen. Als die Polizei die Spuren sicherte, stellte sie fest, dass bis auf ein ein 6er Tragerl Bier nichts fehlte. Die Schadenssumme bis dato unbekannt, teilt die Polizei mit. 

]]>
http://www.salzburg24.at/durstige-einbrecher-stehlen-6er-tragerl/4219827/?feed=comments-rss2 0
Zwei Mal Feueralarm im Lungau http://www.salzburg24.at/zwei-mal-feueralarm-im-lungau/4219708 http://www.salzburg24.at/zwei-mal-feueralarm-im-lungau/4219708#comments Fri, 30 Jan 2015 06:45:34 +0000 http://4219708 In Heizraum einer Pension in Unternberg war gegen 22.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Bevor sich das Feuer ausbreiten konnte, wurde es von der Feuerwehr Tamsweg gelöscht. Die Einsatzkräfte waren mit 70 Mann und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Eine Feuerversicherung bei der Uniqa-Versicherung besteht.

Brand in Camping-Stüberl

Wegen einer eingeschalteten Herdplatte geriet dann um 02.30 Uhr in einem Camping-Stüberl in St.Michael eine Brotschneidemaschine in Brand. Der Pächter des Objektes, der zu diesem Zeitpunkt mit der Bewässerung einer Eisbahn beschäftigt war, bemerkte den Brand und konnte mit einem Feuerlöscher den Brand löschen. Die verständigte Feuerwehr St.Michael/Lg., rückte mit 20 Mann und 2 Fahrzeugen zum Brandort an. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Im Objekt entstand erheblicher Sachschaden, so die Polizei.

]]>
http://www.salzburg24.at/zwei-mal-feueralarm-im-lungau/4219708/?feed=comments-rss2 0
Grödiger SKIDATA expandiert in sieben Ländern http://www.salzburg24.at/skidata-aus-groedig-expandiert-in-sieben-laendern/4219677 http://www.salzburg24.at/skidata-aus-groedig-expandiert-in-sieben-laendern/4219677#comments Fri, 30 Jan 2015 06:03:41 +0000 http://4219677

„Durch die neuen Standorte können wir unsere führende Marktposition in den wichtigsten Wachstumsmärkten ausbauen und die Zusammenarbeit mit unseren Kunden auf direktem Weg stärken. So profitieren unsere Kunden von einem umfassenden Lösungsangebot aus einer Hand“, so Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender von SKIDATA, über den Wachstumsschub. Die SKIDATA Firmen decken die gesamte Expertise, beginnend mit Marketing, Beratung und Vertrieb über Planung und Projektmanagement inklusive Installation und Inbetriebnahme bis hin zur Servicebetreuung der Kunden, ab.

 SKIDATA stärkt sein USA-Geschäft

Nun wurde SKIDATA auch Mehrheitseigentümer von seinem amerikanischen Hauptdistributor Sentry Control Systems. Dieser hat in Van Nuys, Kalifornien, seinen Firmensitz. Das familiengeführte Unternehmen fungierte bereits seit 2000 als Händler von SKIDATA´s Parkraumlösungen in Kalifornien, Washington DC, Pennsylvania, Virginia und Maryland. Insgesamt 40% der SKIDATA Installationen in den USA wurden von Sentry durchgeführt.

Die Beteiligung von SKIDATA an Sentry stärkt die bereits enge Bindung der beiden Unternehmen. SKIDATA profitiert einerseits von den Business-Kontakten und von Sentry’s starken Serviceorganisation, Sentry andererseits von SKIDATA´s Erfahrung und Know-how mit Großprojekten. „Wir sind sehr stolz, dass wir mit Sentry gemeinsam diesen Weg gehen können. Sentry hat eine vorbildliche Serviceorganisation und ist im Markt als führendes Lösungshaus für Parking Technology bekannt“, so Hugo Rohner abschließend.

1.000 Mitarbeiter weltweit

SKIDATA, 1977 in Österreich gegründet, ist mittlerweile mit 10.000 Installationen, 22 Tochterunternehmen und 3 Joint Ventures in über 90 Ländern tätig. Die Mitarbeiteranzahl konnte im vergangenen Jahr auf 1000 Mitarbeiter erhöht werden. Um auch weiterhin zu wachsen, sucht SKIDATA Mitarbeiter in den verschiedensten Unternehmensbereichen, zum Beispiel in der Forschung & Entwicklung.

]]>
http://www.salzburg24.at/skidata-aus-groedig-expandiert-in-sieben-laendern/4219677/?feed=comments-rss2 0
Cannabiszüchter (31) in Taxham aufgeflogen http://www.salzburg24.at/cannabiszuechter-31-in-taxham-aufgeflogen/4219661 http://www.salzburg24.at/cannabiszuechter-31-in-taxham-aufgeflogen/4219661#comments Fri, 30 Jan 2015 05:25:53 +0000 http://4219661

Aufgrund einer gerichtlich bewilligten Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg führte die Polizei am Donnerstag eine Hausdurchsuchung durch. Dabei konnte sie 40 Cannabispflanzen mit einer Höhe von ca. 50 Zentimetern mitsamt Equipment sicherstellen.

Anbau für Eigenbedarf

Eine Ausrede hatte der Mann aber parat: Laut Aussage des Beschuldigten baute er die Pflanzen für den Eigenbedarf an, berichtet die Polizei.

]]>
http://www.salzburg24.at/cannabiszuechter-31-in-taxham-aufgeflogen/4219661/?feed=comments-rss2 0
Hallein: Arbeiter bei Sturz in Baugrube schwer verletzt http://www.salzburg24.at/hallein-arbeiter-bei-sturz-in-baugrube-schwer-verletzt/4219522 http://www.salzburg24.at/hallein-arbeiter-bei-sturz-in-baugrube-schwer-verletzt/4219522#comments Thu, 29 Jan 2015 18:27:17 +0000 http://4219522 Der Mann rutschte beim Schneeräumen aus, geriet über den Rand und fiel auf das bereits betonierte Fundament. Der Arbeiter wurde von der Feuerwehr geborgen und mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/hallein-arbeiter-bei-sturz-in-baugrube-schwer-verletzt/4219522/?feed=comments-rss2 0
Land Salzburg gibt Raubkunst-Gemälde zurück http://www.salzburg24.at/land-salzburg-gibt-raubkunst-gemaelde-zurueck/apa-s24_1422175946 http://www.salzburg24.at/land-salzburg-gibt-raubkunst-gemaelde-zurueck/apa-s24_1422175946#comments Thu, 29 Jan 2015 15:42:00 +0000 http://4219429

Rechtmäßiger Besitzer des Gemäldes sei eine Erbengemeinschaft aus Frankreich, hieß es aus dem Büro von Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn (Grüne). Ein Übergabetermin steht noch nicht fest. Das Kunstwerk der französischen Malerin Morisot (einer Schwägerin von Edouard Manet, Anm.) wurde im Jahr 1977 für das Rupertinum Salzburg ersteigert. Zu diesem Zeitpunkt war bereits bekannt, dass es sich um Raubkunst handelt.

"Aus moralischen Gründen"

Die Mitglieder der Salzburger Landesregierung fühlten "aus moralischen und historischen Gründen verpflichtet", das Bild zu restituieren. Es liege ganz klar in der Verantwortung der Politik, den Opfern von damals die Würde von heute zurückzugeben - auch wenn keine rechtliche Verpflichtung bestehe, das Bild zurückzugeben, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/land-salzburg-gibt-raubkunst-gemaelde-zurueck/apa-s24_1422175946/?feed=comments-rss2 0
Listerien im Salzburger Käse: Größte Rückholaktion seit Jahren http://www.salzburg24.at/listerien-im-salzburger-kaese-groesste-rueckholaktion-seit-jahren/4219336 http://www.salzburg24.at/listerien-im-salzburger-kaese-groesste-rueckholaktion-seit-jahren/4219336#comments Thu, 29 Jan 2015 14:57:40 +0000 http://4219336 Wie berichtet hat die Käserei am Dienstag selbst bei zwölf Produkten einen Rückruf wegen einer Kontamination mit Listerien gestartet. Bei Analysen wurde der Bakterienstamm Listeria monocytogenes festgestellt, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit. Laut ORF hat die Lebensmittelaufsicht alleine am Mittwoch in mehr als 50 Betrieben kontrolliert, ob die Produkte auch wirklich aus dem Verkauf genommen wurden.

Käse österreichweit in Bioläden

Die betroffenen Sorten wurden österreichweit in Biogeschäften und Supermärkten verkauft. Zehn Mitarbeiter der Lebensmittelaufsicht würden noch tagelang mit der Rückholaktion beschäftigt sein, wird die Leiterin der Lebensmittelaufsicht, Andreas Huber, in dem Bericht zitiert. Die Käserei Pötzelsberger  riet vom Verzehr der genannten Sorten ab. Diese können auch ohne Rechnung zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.

Diese Produkte sind betroffen

Betroffen sind die Produkte Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Dorfkäse, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse sowie Kräuterhexenkas mit den unterschiedlichen Mindesthaltbarkeitsdaten 17.2. bis 12.3.2015. Außerdem betroffen sind Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle und Kürbisperle mit den Haltbarkeitsdaten 24.2. bis 19.3.2015 sowie Bergkäse (27.2. bis 22.3.2015). Die Produkte haben die Losnummern L 1002 bis L 1026 und wurden seit Anfang Jänner verkauft.

Ursache für Listerienbefall weiter unklar

Wodurch die Kontaminierung verursacht wurde, war unklar und wird derzeit untersucht.

Bei immunschwachen oder älteren Menschen kann eine Listeriose-Infektion tödlich verlaufen. Laut einem aktuellen EU-Report gab es im Jahr 2013 in Österreich 36 Listerien-Erkrankungen. Europaweit seine Listerien auf dem Vormarsch, heißt es in der Untersuchung.

]]>
http://www.salzburg24.at/listerien-im-salzburger-kaese-groesste-rueckholaktion-seit-jahren/4219336/?feed=comments-rss2 0