Salzburg24.at » Salzburg-News http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Mon, 22 Dec 2014 22:38:00 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Polizei beschlagnahmt gefährliche Feuerwerkskörper im Tennengau http://www.salzburg24.at/polizei-beschlagnahmt-gefaehrliche-feuerwerkskoerper-im-tennengau/4185308 http://www.salzburg24.at/polizei-beschlagnahmt-gefaehrliche-feuerwerkskoerper-im-tennengau/4185308#comments Mon, 22 Dec 2014 17:36:21 +0000 http://4185308
Der Tennengauer hatte bereits am vergangenen Freitag bei einem Einfamilienhaus bei Abtenau einige der Knallkörper gezündet. Eigenen Angaben zufolge wollte er für Silvester Probeschießen. Weil die Knallerei aber übermäßig laut waren, verständigten Anrainer die Polizei. Dies stellte bei einer Nachschau die Feuerwerkskörper und ein Abschussrohr sicher. Der Mann gab an, die Gegenstände in Tschechien gekauft zu haben.

Polizei entsorgt Knallkörper

Die Knallkörper werden nun von der Polizei entsorgt. Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 4 stellen laut Bundeskriminalamt eine große Gefahr dar und dürfen nur nach behördlicher Genehmigung und durch ausgebildete Pyrotechniker in weiten offenen Bereichen im Freien verwenden werden, weil sie etwa zu laut sind. Verwender brauchten einen Pyrotechnikausweis und einen Bescheid der Behörde. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/polizei-beschlagnahmt-gefaehrliche-feuerwerkskoerper-im-tennengau/4185308/?feed=comments-rss2 0
Crash auf der A1 bei Wallersee: Fünf Autos beteiligt http://www.salzburg24.at/crash-auf-der-a1-bei-wallersee-fuenf-autos-beteiligt/4185271 http://www.salzburg24.at/crash-auf-der-a1-bei-wallersee-fuenf-autos-beteiligt/4185271#comments Mon, 22 Dec 2014 16:30:18 +0000 http://4185271

Kurz vor der Ausfahrt Wallersee krachte es am Montagnachmittag. Fünf Fahrzeuge sind laut ersten Informationen in den Unfall verwickelt. Offenbar wurden auch Pkw-Insassen leicht verletzt. Weitere Details waren am Montagabend noch nicht bekannt.

A1: Rückstau reicht bis zum Flughafen

In Folge des Unfalls kam es zu erheblichem Stau, der rasch bis zur Ausfahrt Flughafen zurückreichte. Gegen 18 Uhr war die Unfallstelle schließlich geräumt, der Stau löste sich nur langsam auf.

]]>
http://www.salzburg24.at/crash-auf-der-a1-bei-wallersee-fuenf-autos-beteiligt/4185271/?feed=comments-rss2 3
Messerstecherei in Oberndorf: Ermittlungen wegen versuchten Mordes http://www.salzburg24.at/messerstecherei-in-oberndorf-ermittlungen-wegen-versuchten-mordes/4185231 http://www.salzburg24.at/messerstecherei-in-oberndorf-ermittlungen-wegen-versuchten-mordes/4185231#comments Mon, 22 Dec 2014 15:51:51 +0000 http://4185231

Marcus Neher von der Staatsanwaltschaft Salzburg bestätigte gegenüber den SN das Ermittlungsverfahren, welches offenbar inzwicshen abgeschlossen sei.

Blutiger Streit nach Lokaltour in Oberndorf

In Oberndorf kam es im November auf dem Stille-Nacht-Platz zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen und einem 19-Jährigen. Die Polizei gab im November bekannt, dass der 19-Jährige zuvor mit der Schwester seines Kontrahenten gestritten habe, dieser mischte sich daraufhin ein. Begonnen hatte der Streit bereits in während einer Lokaltour in der Stadt Salzburg. Er schien aber dort bereits wieder bereinigt, bevor er in Oberndorf eskalierte.

 17-Jähriger sticht mit Küchenmesser zu

Der 17-Jährige habe am Stille-Nacht-Platz plötzlich ein Küchenmesser mit einer elf Zentimeter langen Klinge gezogen, wird Neher in den SN zitiert. Mit diesem stach er nach Angaben des Behördensprechers sechs Mal in Gesicht, Kopf- und Schulterbereich seines Kontrahenten. Der 19-Jährige erlitt Einblutungen hinter dem Augenbereich sowie ein Schädel-Hirn-Trauma.

]]>
http://www.salzburg24.at/messerstecherei-in-oberndorf-ermittlungen-wegen-versuchten-mordes/4185231/?feed=comments-rss2 0
Neues Modell in Salzburg: Hausärzte in Gesundheitszentren einbetten http://www.salzburg24.at/neues-modell-in-salzburg-hausaerzte-in-gesundheitszentren-einbetten/4185150 http://www.salzburg24.at/neues-modell-in-salzburg-hausaerzte-in-gesundheitszentren-einbetten/4185150#comments Mon, 22 Dec 2014 14:55:49 +0000 http://4185150
Unattraktiv ist der Job als "Landarzt" für junge Mediziner vor allem wegen der schlechten Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Freizeit, der häufigen Wochenend- und Nachtdienste, der administrativen Belastung sowie der unzureichenden Ausbildung, hieß es am Montagnachmittag bei einem Pressegespräch.

Initiative für Hausärzte in Salzburg

Im Bereich der Ausbildung hat man in Salzburg mit der "Salzburger Initiative Allgemeinmedizin" (SIA) bereits einen Akzent gesetzt. Dabei sollen junge Turnusärzte beim dreijährigen Turnus und einer sechsmonatigen Lehrpraxis so begleitet werden, dass sie fähig sind, gut ausgebildet in die eigene allgemeinmedizinische Praxis zu gehen. Aktuell nehmen 25 junge Ärzte daran teil, die ersten werden im kommenden Jahr ihre Ausbildung abschließen. Für die zweite Staffel ab 2015 haben sich bisher sechs Teilnehmer verbindlich angemeldet, berichtete Gesundheitsreferent LHStv. Christian Stöckl.

Gemeinschaftspraxis als Gesundheitszentrum

In den geplanten Primärversorgungszentren sollen mehrere Ärzte mit anderen Gesundheitsberufen gemeinsam arbeiten. Dadurch können für die Patienten längere Öffnungszeiten angeboten werden, was die Spitäler automatisch entlasten sollte. Die Kooperation zum Beispiel mit Pflegeberufen, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern oder Physiotherapeuten könnte Ärzte entlasten und für die eigentlich medizinischen Aufgaben freispielen. Die Vorteile für Ärzte wären vernetztes Arbeiten im Team und klare, abgegrenzte Arbeitszeiten. Für die neuen Primärversorgungs-Modelle sind viele Varianten denkbar - vom Gesundheitszentrum bis zu einem Netzwerk mehrerer dislozierter Ärzte in verschiedenen Gemeinden.

Salzburger Modell soll Spitäler entlasten

"Die große Herausforderung im kommenden Jahr ist die Entwicklung konkreter Modelle in Salzburg. Das wird kein Einheitsmodell sein können, das für die Stadt genauso passt wie für dörfliche Strukturen. Wir möchten 2015 gemeinsam mit den Ärztinnen und Ärzten sowie den Gesundheitsberufen mindestens zwei Pilotprojekte aufbauen. Ziel ist, die hausärztliche Versorgung auszubauen und damit die Spitäler zu entlasten", sagte GKK-Obmann Andreas Huss.

]]>
http://www.salzburg24.at/neues-modell-in-salzburg-hausaerzte-in-gesundheitszentren-einbetten/4185150/?feed=comments-rss2 0
Ein warmes Zuhause in Gabi's Nest http://www.salzburg24.at/ein-warmes-zuhause-in-gabis-nest/4185128 http://www.salzburg24.at/ein-warmes-zuhause-in-gabis-nest/4185128#comments Mon, 22 Dec 2014 14:30:50 +0000 http://4185128

In der Stauffenstraße in der Stadt Salzburg wurde am Sonntag eine ganz besondere Einweihungsparty gefeiert.

 

Gabi Paganal inmitten von drei ihrer Bewohner / FMT Gabi Paganal inmitten von drei ihrer Bewohner / FMT ©

 

Ehemalige Obdachlose hilft anderen

Paganal - die einst selbst obdachlos war - mietete finanziert von Spendengeldern ein Haus an, um unterkunftslosen Salzburgern eine warme Unterkunft zu geben. In der Stauffenstraße steht nicht nur ein Schlafplatz für die in Notgeratenen bereit, sondern auch eine Mahlzeit. Auch eine Mutter mit ihren vier Kindern fand in Gabi's Nest ein vorübergehendes Zuhause.

 

Diana mit ihrem Sohn Jonas. Sein gößter Weihnachtswunsch ist ein Auto zum Spielen. / FMT Diana mit ihrem Sohn Jonas. Sein gößter Weihnachtswunsch ist ein Auto zum Spielen. / FMT ©

Möglich wurde das alles nur, durch die tatkräftige Unterstützung des Vereins „Freunde" in Salzburg und zahlreichen Spenden von Privatpersonen. Zur Einweihungsparty brachten auch prominente Salzburger wie die Landtagsabgeordneten Otto Konrad und Gabriele Fürhapter sowie der Künstler Roland Oberholzner Sachspenden in Form von Kleidung, Lebensmitteln und Möbel mit. Dj Erwin Josef Himmelbauer lieferte die passende Musik.

Gabi Paganal freut sich auch weiterhin über Sachspenden in Form von Kinderbekleidung, Hygieneartikeln oder Spielsachen.

]]>
http://www.salzburg24.at/ein-warmes-zuhause-in-gabis-nest/4185128/?feed=comments-rss2 0
Katschberg: Fünf Urlauber bei Kutschenfahrt verletzt http://www.salzburg24.at/katschberg-fuenf-urlauber-bei-kutschenfahrt-verletzt/4185086 http://www.salzburg24.at/katschberg-fuenf-urlauber-bei-kutschenfahrt-verletzt/4185086#comments Mon, 22 Dec 2014 13:39:58 +0000 http://4185086 Die Kutsche war rückwärts rund zwei Meter eine Böschung hinabgerutscht. Sechs der insgesamt zehn Fahrgäste wurden dadurch vom Fahrzeug geschleudert, sagte ein Polizeisprecher.

Schwerverletzter bei Kutschenfahrt am Katschberg

Die Deutschen urlauben zurzeit in Kärnten. Am Montag war sie mit einem Bus auf den Katschberg gefahren, um an der Kutschenfahrt teilzunehmen. Kurz vor zwölf Uhr kam es dann zu dem Unfall. Die Fahrerin hatte auf der eisigen Fahrbahn gebremst. Dadurch blockierten die Räder und das Gefährt stellte sich seitlich quer. In der Folge rutschte es die Böschung hinunter. Vier Gästen konnten sich am Gefährt halten, die anderen fielen oder sprangen hinunter. Vier Urlauber wurden leicht verletzt, ein fünfter erlitt einen Beinbruch.

]]>
http://www.salzburg24.at/katschberg-fuenf-urlauber-bei-kutschenfahrt-verletzt/4185086/?feed=comments-rss2 0
Winterfest im Volksgarten: Fünf Vorstellungen abgesagt http://www.salzburg24.at/winterfest-im-volksgarten-fuenf-vorstellungen-absgesagt/4185052 http://www.salzburg24.at/winterfest-im-volksgarten-fuenf-vorstellungen-absgesagt/4185052#comments Mon, 22 Dec 2014 13:27:33 +0000 http://4185052

Auf ärztliche Empfehlung hin werden die letzten fünf Vorstellungen von Cirque Aital – von 2. bis 6. Jänner – wegen der Schwangerschaft der Artistin nicht mehr stattfinden, teilten die Veranstalter des Winterfestes am Montag mit. Die Termine zwischen Weihnachten und Neujahr (27. Bis 30. Dezember) werden wie geplant gespielt.

Winterfest erstattet Ticket-Kosten

Das Geld für bereits erworbene Tickets wird anstandslos refundiert, heißt es weiter. Wenden könnt ihr euch an die Winterfest-Ticketline +43662/433490 oder an die Vorverkaufsstelle.

]]>
http://www.salzburg24.at/winterfest-im-volksgarten-fuenf-vorstellungen-absgesagt/4185052/?feed=comments-rss2 0
Vier Einbrüche in Geschäfte in Bürmoos http://www.salzburg24.at/vier-einbrueche-in-geschaefte-in-buermoos/4184931 http://www.salzburg24.at/vier-einbrueche-in-geschaefte-in-buermoos/4184931#comments Mon, 22 Dec 2014 12:35:48 +0000 http://4184931 In einem Geschäft haben Einbrecher 250 Stangen Zigaretten und das Wechselgeld erbeutet. Auch aus dem Geschäft nebenan wurde das Wechselgeld gestohlen. Die Täter dürften die Zigaretten durch ein ebenerdiges Fenster in ein Fahrzeug geladen haben, vermutet die Polizei.

Bürmoos: An vierter Tür gescheitert

Auch in einem dritten Geschäft erbeuteten die Unbekannten Geld, bei einem vierten scheiterten sie dann aber an der robusten Eingangstüre. Die Polizei erhofft sich nun Hinweise aus der Bevölkerung. Die Einbrüche wurden in der Bahnhofstraße verübt, die Polizei vermutet eine Tatzeit zwischen 3.00 und 4.00 Uhr, dies sei aber noch nicht verifiziert. Wer Beobachtungen gemacht hat, soll die Polizeiinspektion Lamprechtshausen (059 133 5118) oder jede andere Polizeidienststelle kontaktieren. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/vier-einbrueche-in-geschaefte-in-buermoos/4184931/?feed=comments-rss2 0
Woher kommt der Christbaum? http://www.salzburg24.at/woher-kommt-der-christbaum/4184932 http://www.salzburg24.at/woher-kommt-der-christbaum/4184932#comments Mon, 22 Dec 2014 12:06:32 +0000 http://4184932 Habt ihr euren Baum bereits geschmückt? Dann schickt uns ein Bild an redaktion@salzburg24.at und wir veröffentlichen die schönsten Bäume Salzburgs.

 Christbäume schmücken unser Wohnzimmer

Gibt man in die Suchmaschine Google das Stichwort "Christbaum" ein, erhält man mehr als eine Million Einträge, unter dem Stichwort "Weihnachtsbaum" mehr als zwölf Millionen Einträge, und unter dem Begriff "Xmas tree" findet man rund 15 Millionen Treffer. "Die Geschichte des Christbaumes ist als eine gesamteuropäische und interkonfessionelle Entwicklung zu sehen", erklärt Ulrike Kammerhofer, Leiterin des Landesinstituts für Volkskunde.


Mehr als fünf Jahrhunderte verbanden sich Festsymbole und Inhalte aus dem Katholizimus, Protestantismus und aus dem internationalen Austausch von Händlern zu neuen Formen und Symbolen. "Aus dem festlichen Gebrauch grüner Zweige seit der Antike – als Schmuck, Segens-, Gruß- und Festeszeichen – entwickelten sich im Hochmittelalter vielfältige Formen von Zweigen und Bäumen als Symbole. Der mittelalterliche Paradiesbaum im Adam- und Eva-Spiel, die protestantischen Lichterbäume der Gegenreformation in den großen Handelsstädten, die hängenden Weihnachtsbäume im Raum, sie alle sind Vorformen, aber nicht direkte Vorfahren des Christbaumes", so Kammerhofer.

Heutiger Christbaum hat Ursprung im 19. Jahrhundert

Im Großbürgertum des frühen 19. Jahrhunderts entstand der Topos "Christ- bzw. Weihnachtsbaum", das heutige Bild vom Christbaum als Festsymbol und jenes vom familiären Weihnachtsfest unter dem Christbaum, das uns heute selbstverständlich ist. "Christbaum und neues Weihnachtsfest galten anfänglich katholischen wie protestantischen Geistlichen als Zeichen der Auflösung religiöser Inhalte, wie der Verweltlichung der Gesellschaft, was heute vielfach nicht mehr bekannt ist", führte Kammerhofer aus. In Österreich standen in der Zwischenkriegszeit die ersten elektrisch beleuchteten Christbäume vor der Wiener Oper, 1955 fanden sie sich bereits in mehr als 600 Orten. In den dörflichen Haushalten fand der Christbaum in den 1930er Jahren Einzug.

Hauptsymbol des Weihnachtsfestes

Der Christbaum ist heute für den größten Teil der Bevölkerung unverzichtbares Hauptsymbol des Weihnachtsfestes. Beim Christbaum wünscht man sich frohe oder gesegnete Weihnachten, dort werden Lieder gesungen, in den religiösen Familien wird gebetet und das Weihnachtsevangelium verlesen, es werden die Geschenke aufgelegt oder überreicht.

Christbaum und "Stille Nacht"

Nicht nur in Salzburg ist der Christbaum mit einem zweiten, inzwischen internationalen Symbol der Weihnachtszeit verbunden: mit dem Lied "Stille Nacht! Heilige Nacht!", das einen Siegeszug durch die Welt antrat.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/woher-kommt-der-christbaum/4184932/?feed=comments-rss2 0
Niedernsill: Schülerbus stürzt in Graben http://www.salzburg24.at/niedernsill-unfall-mit-schuelerbus-20-personen-betroffen/4184835 http://www.salzburg24.at/niedernsill-unfall-mit-schuelerbus-20-personen-betroffen/4184835#comments Mon, 22 Dec 2014 11:04:07 +0000 http://4184835 Der Busfahrer, 49 Jahre alt, erlitt offenbar während der fahrt einen Schwindelanfall. Im Ortsteil Bergfried wollte er deshalb in die Bushaltestelle lenken, um anzuhalten.

Vier Verletzte in Niedernsill

Dabei kam der Bus jedoch rechts von der Fahrbahn ab und kippte in den Straßengraben, berichtet die Polizei am Montagabend. Das Fahrzeug kam in einer leichten Schräglage auf der rechten Seite zum Liegen. Alle Fahrgäste und der Buslenker konnten das Fahrzeug selbständig verlassen. 

Ein 17-jähriger Lehrling, eine 17-jährige Schülerin, ein 19-jähriger Schüler sowie der Fahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Krankenhäuser Zell am See und Mittersill gebracht.

B168 während Bergungsarbeiten gesperrt

Die Feuerwehr hatte zur Bergung zwei Kräne angefordert, mit denen der Bus wieder auf die Straße gezogen wurde. Das Fahrzeug sei beim Unfall erheblich beschädigt worden, sagte der Feuerwehrchef. Während der Bergung des Busses musste die B168 teilweise gesperrt werden. 

]]>
http://www.salzburg24.at/niedernsill-unfall-mit-schuelerbus-20-personen-betroffen/4184835/?feed=comments-rss2 0
Ö3-Weihnachtswunder in Salzburg: Bereits 193.747 Euro nach 72 Stunden gesammelt! http://www.salzburg24.at/oe3-weihnachtswunder-in-salzburg-bereits-193-747-euro-nach-72-stunden-gesammelt/4184760 http://www.salzburg24.at/oe3-weihnachtswunder-in-salzburg-bereits-193-747-euro-nach-72-stunden-gesammelt/4184760#comments Mon, 22 Dec 2014 10:31:18 +0000 http://4184760

Unzählige prominente Gäste engagierten sich schon in der Ö3-Wunschhütte für Licht ins Dunkel: Fußballer Franky Schiemer und David Alaba, Musiker Thorsteinn Einarsson, Tagträumer und Julian le Play, Ex-Skirennläufer Michael Walchhofer, Skispringerin Daniela Iraschko, Michi Kirchgasser, Thomas Morgenstern und viele mehr.

Weihnachtswunder: Was bisher geschah

Eine Hochzeitsgesellschaft tauchte plötzlich samt gestohlener Braut vor der Ö3-Wunschütte in Salzburg auf. Andi Knoll holte die Braut gleich zu sich ins Studio und ließ sich auch ein Tänzchen nicht nehmen. Der Bräutigam kam bald um seine Braut auszulösen. Die Hochzeitsgesellschaft hat zudem ein Spendenkuvert hinterlassen.

 

Werner Grubers perfekte Weihnachtsgans: Da dürfen Gabi Hiller, Andi Knoll und Robert Kratky fünf Tage lang keine feste Nahrung zu sich nehmen - und dann kommt Prof. Werner Gruber und verrät das Rezept für die perfekte Weihnachtsgans. Kulinarische Verbalfolter! Einen Wunsch-Hit hat Ö3 Werner Gruber natürlich auch gespielt. Passend zu den brennenden Christbäumen in den Science-Buster-Shows wollte er "Fire, Water, Burn" von der Bloodhound Gang hören. Ein Wunsch, den Andi Knoll am Sonntagvormittag gerne erfüllt hat.

Walchhofer und Götschl schauer vorbei

Ex-Skirennläufer Michael Walchhofer ist kurz in der Ö3-Wunschhütte vorbeigeschneit und hat über seinen neuen Job als Hotelier gesprochen, Thorsteinn Einarsson sang im gläsernen Ö3-Studio auch die isländische Version von "Stille Nacht", Renate Götschl spielte "Allein gegen Kratky", Fußballer Franky Schiemer hat spontan mit seinem Sohn Paul in der Ö3-Wunschhütte vorbeigeschaut.

Wunsch-Hit gegen Spende

Gegen eine beliebig kleine - oder auch große - Spende erfüllen die drei Ö3-Moderatoren in ihrer "Ö3-Wunschhütte" noch bis zum 24.12. um 9 Uhr Musikwünsche der Hörerinnen und Hörer. Die Musikwünsche können rund um die Uhr direkt vor Ort und natürlich auch jederzeit am Spendentelefon 0800 / 664 24 12 oder via Internet abgegeben werden. Unterstützt wird mit den Spenden der Soforthilfefonds von Licht ins Dunkel.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/oe3-weihnachtswunder-in-salzburg-bereits-193-747-euro-nach-72-stunden-gesammelt/4184760/?feed=comments-rss2 1
ÖAMTC-Pannenhilfe: Hochbetrieb am Heiligen Abend http://www.salzburg24.at/oeamtc-pannenhilfe-hochbetrieb-am-heiligen-abend/4184658 http://www.salzburg24.at/oeamtc-pannenhilfe-hochbetrieb-am-heiligen-abend/4184658#comments Mon, 22 Dec 2014 09:31:47 +0000 http://4184658

Im Gegensatz zu früher herrscht beim ÖAMTC Pannendienst am Heiligen Abend seit einigen Jahren Hochbetrieb. "Die Menschen sind noch bis in die Nachmittagsstunden mit dem Auto unterwegs, um die letzten Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Und am späten Abend, nach der Bescherung, geht`s auch nochmal richtig rund, dann treffen sich die jungen Leute in Lokalen und auf Partys", weiß Herbert Thaler, Leiter der ÖAMTC Pannenhilfe in Salzburg. Am 24. Dezember stellt man beim ÖAMTC eine auffällige Häufung von stressbedingten Pannen fest: „Die Leute sind in Eile und oft unkonzentriert. In der Hektik passieren dann viele Fehler, es wird zum Beispiel häufiger falsch getankt und die Leute sperren sich wesentlich öfter aus dem eigenen Auto aus als an normalen Tagen“, berichtet Thaler.

„Gelbe Engel“ retten Weihnachtsfest

Gerade zu Weihnachten werden die "Gelben Engel" ihrem Namen besonders gerecht, denn sie sorgen rund um die Uhr dafür, dass die Menschen rechtzeitig daheim bei ihren Familien sein können. Etwa jene Salzburgerin, die sich am 24. Dezember des Vorjahres verzweifelt an den ÖAMTC wandte. "Die Frau war auf dem Weg nach Holland, um Weihnachten mit ihrer Tochter und dem neugeborenen Enkerl zu verbringen, als das Auto plötzlich streikte", erzählt Thaler.  Die Einspritzpumpe war defekt, ein Weiterfahren unmöglich. Das passende Ersatzteil aufzutreiben erwies sich als äußerst schwierig, da die meisten Werkstätten und Händler am Heiligen Abend geschlossen hatten. Nach unzähligen Telefonaten gelang es Thaler, die Einspritzpumpe zu organiseren und rasch einzubauen. "Die frischgebackene Großmutter, die ihr Enkelkind noch nie gesehen hatte, konnte die Fahrt nach Holland antreten und schaffte es gerade noch zur Bescherung", erinnert sich Thaler.

Ruhiger verlaufen in der Regel für den ÖAMTCdie folgenden Weihnachtsfeiertage, bevor dann zu Silvester wieder ein einsatzstarker Tag im bevorsteht.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/oeamtc-pannenhilfe-hochbetrieb-am-heiligen-abend/4184658/?feed=comments-rss2 0
Cobra-Einsatz nach Drohung in der Landeshauptstadt http://www.salzburg24.at/cobra-einsatz-nach-drohung-in-der-landeshauptstadt/4184638 http://www.salzburg24.at/cobra-einsatz-nach-drohung-in-der-landeshauptstadt/4184638#comments Mon, 22 Dec 2014 09:01:04 +0000 http://4184638
Der Mann hatte gegen 23 Uhr einen anderen Flüchtling in der Nähe des Bahnhofes mit einer Faustfeuerwaffe und den Worten "Ich werde dich umbringen" bedroht. Mehrere Passanten beobachteten den Zwischenfall und verständigten die Polizei. Diese leitete eine Fahndung ein, der 29-Jährige konnte aber vorerst entkommen.

Cobra nahm Pakistaner fest

Die Ermittler erfuhren dann, dass sich der Gesuchte in der Wohnung des Freundes aufhalten soll. Da die Wohnungstür nicht geöffnet wurde und anzunehmen war, dass der Pakistaner bewaffnet ist, wurde die Cobra angefordert. Diese öffnete im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Wohnung und nahm den Mann fest. Ein Waffe wurde nicht gefunden.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/cobra-einsatz-nach-drohung-in-der-landeshauptstadt/4184638/?feed=comments-rss2 4
Perchtenlauf der Pfarrwerfner Perchten am Salzburger Christkindlmarkt http://www.salzburg24.at/perchtenlauf-der-pfarrwerfner-perchten-am-salzburger-christkindlmarkt/4184468 http://www.salzburg24.at/perchtenlauf-der-pfarrwerfner-perchten-am-salzburger-christkindlmarkt/4184468#comments Mon, 22 Dec 2014 06:39:36 +0000 http://4184468 In der Nacht von 21. auf den 22. Dezember ist die längste Nacht des Jahres und somit Beginn der Rauhnächte. In der ersten Rauhnacht zogen die Pfarrwerfner Perchten mit Hexen, Rauchfangkehrer, Krampus, Perchtern, Schönperchten und Lichterkappen durch den Salzburger Christkindlmarkt.

Ziel des Laufes war es, Glück und Segen zu verbreiten und den Besuchern das alte Salzburger Brauchtum näher zu bringen.

]]>
http://www.salzburg24.at/perchtenlauf-der-pfarrwerfner-perchten-am-salzburger-christkindlmarkt/4184468/?feed=comments-rss2 0
Dachstuhlbrand in Altenmarkt http://www.salzburg24.at/dachstuhlbrand-in-altenmarkt-2/4184224 http://www.salzburg24.at/dachstuhlbrand-in-altenmarkt-2/4184224#comments Sun, 21 Dec 2014 16:08:23 +0000 http://4184224

Der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Altenmarkt begann am Samstagnachmittag zu brennen. Drei Personen wurden von der Polizei evakuiert, verletzt wurde niemand.

Altenmarkt: Zwischendecke fängt Feuer

Als Brandursache wurde eine Isolierung in der Zwischendecke ausgemacht. Bei Bohrarbeiten kam es dort zu starker Hitzeentwicklung, die in weiterer Folge zu brennen begann. Während der Aufräumarbeiten musste die angrenzende Straße für eine Stunde gesperrt werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/dachstuhlbrand-in-altenmarkt-2/4184224/?feed=comments-rss2 0
Einbrecherbande schlug 27 Mal zu: Gefasst http://www.salzburg24.at/einbrecherbande-schlug-27-mal-zu-gefasst/4184210 http://www.salzburg24.at/einbrecherbande-schlug-27-mal-zu-gefasst/4184210#comments Sun, 21 Dec 2014 15:50:30 +0000 http://4184210

Eine vierköpfige polnische Bande hat von August 2013 bis Mai 2014 in Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Tirol und der Steiermark 27 Einbrüche mit einer Schadenssumme von insgesamt 70.000 Euro verübt. Drei Männer wurden bereits im Frühsommer in OÖ geschnappt, nun ist der Vierte in Deutschland festgenommen und nach Österreich überstellt worden, wie die Polizei berichtete.

Polizei kam Dieben immer näher

Das Quartett erbeutete bei seinen Coups unter anderem Baumaschinen, Werkzeuge, Fahrräder, Ski, Laptops und Bargeld. Die Beute brachten die Männer nach Polen und machten sie dort in einem Pfandhaus zu Geld. Durch die Spurenauswertung an den Tatorten kamen die Ermittler der Einsatzgruppe Nord der Bande immer näher.

Einbrecherbande gefasst

Drei Mitglieder wurden schließlich im Frühsommer geschnappt. Ein Vierter war zuletzt aber noch auf der Flucht. Mitte November wurde der 36-Jährige in Stuttgart nach einem weiteren Baumaschinen-Diebstahl gefasst. Am Freitag erfolgte seine Überstellung nach Österreich. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/einbrecherbande-schlug-27-mal-zu-gefasst/4184210/?feed=comments-rss2 0
Austria Salzburg hilft dem kleinen Suad http://www.salzburg24.at/austria-salzburg-hilft-dem-kleinen-suad/4184188 http://www.salzburg24.at/austria-salzburg-hilft-dem-kleinen-suad/4184188#comments Sun, 21 Dec 2014 15:29:24 +0000 http://4184188

Wenige Tage vor dem Heiligen Abend kann sich die Familie Omerovic über eine großes Weihnachtsgeschenk von der Austria Salzburg freuen: Die Salzburger Violetten sammelten insgesamt 7.338 Euro für eine weitere Delfintherapie des 10-jährigen Autisten Suad.

Was ist Autismus?

Dabei handelt es sich um eine Störung der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung. Dazu machen sich oft Probleme in der Kommunikation bemerkbar, normales Einfühlungsvermögen fehlt oft. Sie machen also Dinge, die für andere nicht nachvollziehbar sind. Autisten können allerdings äußerst Intelligent und Aufmerksam sein. Der wohl bekannteste Autist ist Dustin Hoffman im Hollywoodstreifen Rain Man.

Austria Salzburg sammelt für Therapie

Suad, Bruder von Austria-Nachwuchsspieler Adnan Omerovic, konnte bereits dreimal eine Delphintherapie ermöglicht werden, die laut Fachärzten bereits zu erheblichen Verbesserungen der Krankheit führten. Umso schöner, dass die Austria mit den Spenden nun schon fast die Hälfte der Kosten für eine weitere Therapie sammeln konnte.

Spende von 7.338 Euro

Neben den Spielen in Eugendorf und gegen Schwaz wurde auch bei einer Ladies Night im Tennengau, bei einem Benefizspiel sowie beim Stand der "Heimat für die Austria" am Alten Markt fleißig gespendet.  Nach der Scheckübergage von 6.600 Euro wurde auf der Weihnachtsfeier des violetten Nachwuchses noch weitergesammelt, somit freut sich die Familie Omerovic schlussendlich über die stolze Summe von 7.338 Euro.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/austria-salzburg-hilft-dem-kleinen-suad/4184188/?feed=comments-rss2 0
Bis zu 13 Grad am Heiligen Abend http://www.salzburg24.at/bis-zu-13-grad-am-heiligen-abend/apa-s24_1421742018 http://www.salzburg24.at/bis-zu-13-grad-am-heiligen-abend/apa-s24_1421742018#comments Sun, 21 Dec 2014 12:41:00 +0000 http://4184067

Kein Winterwetter wird es zu den Weihnachtsfeiertagen in der kommenden Woche geben, es bleibt weiterhin mild. Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) rechnen mit trockenem Wetter und Tageshöchstwerten von 13 Grad am Heiligen Abend, für Salzburg sind immerhin 10 Grad angesagt. Die zweite Wochenhälfte könnte aber Schneefall bringen.

Sonniger Heiliger Abend

In den Niederungen im Süden und Westen kann es am Montag stellenweise etwas Nebel geben, sonst überwiegt aber recht sonniges Wetter im Großteil des Landes. Im Norden ziehen tagsüber etwas mehr Wolken durch, es bleibt aber trocken. Im Donauraum weht der Wind teils wieder recht kräftig, sonst bleibt es eher schwach windig. Frühtemperaturen zwischen minus fünf und plus fünf Grad, tagsüber werden fünf bis elf Grad erreicht.

 

Am Heiligen Abend wird's noch grün sein./APA/epa Am Heiligen Abend wird's noch grün sein./APA/epa ©

Am Dienstag geht es überwiegend sonnig, trocken und sehr mild durch den Tag. Dünne Schlierenwolken oder ein paar Nebelfelder in der Früh in einzelnen Tälern im Süden stören nur wenig. Im Donauraum und auf vielen Bergen bläst noch teils lebhafter bis kräftiger West- bis Nordwestwind. Frühtemperaturen minus drei bis plus neun Grad, Tageshöchsttemperaturen meist sieben bis 13 Grad.

Kommt der Schnee?

Am Heiligen Abend überwiegt trockenes, mildes und oft sonniges Wetter. Einige meist dünne Wolkenfelder können den Sonnenschein am ehesten ganz im Norden und Nordosten ein wenig trüben. Zäher Nebel kann sich stellenweise im Süden halten. Der Wind bläst im Donauraum und zum Teil auf den Bergen lebhaft bis stark, sonst deutlich schwächer. Frühtemperaturen minus drei bis plus acht, Tageshöchsttemperaturen sieben bis 13 Grad.

Weiße Pracht erwartet

Ein kräftiger Tiefdruckwirbel verlagert sich am Christtag von Schottland nach Dänemark und steuert eine erste Kaltfront nach Österreich. Entlang der Alpennordseite verdichten sich die Wolken rasch und immer häufiger kommt es zu Regen- und Schneeschauern. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend teilweise bereits unter 1.000 Meter Seehöhe. Einzelne Schauer, meist in Form von Regen, sind auch im östlichen Flachland möglich. Dazu gibt es kräftige West-Nordwest-Windböen. Der Süden und Südosten Österreichs werden von alldem weitgehend verschont, hier scheint oft noch die Sonne. In den Niederungen bewegen sich die Frühtemperaturen zwischen minus drei und plus acht Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen vier und elf Grad.An der Rückseite eines Tiefdruckwirbels strömt am Freitag, dem Stefanitag, vor allem in der Höhe feuchtkalte Luft an die Alpennordseite, wo sich dichte Wolken stauen. Besonders vom Bregenzerwald bis ins Mariazeller Land kann es häufig und teils auch kräftig schneien, nur in ganz tiefen Lagen mischen sich eventuell noch Regentropfen dazu. Einzelne Schneeregen- oder Schneeschauer sind selbst im östlichen Flachland möglich, zwischendurch lockert hier die Bewölkung auf. Die Alpensüdseite erhält kaum Niederschläge, und es zeigt sich öfter die Sonne. Der Nordwestwind bläst vielerorts lebhaft bis kräftig, damit verschärft sich das Kälteempfinden. Frühtemperaturen minus drei bis plus vier, Tageshöchsttemperaturen nur noch minus ein bis plus sechs Grad. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/bis-zu-13-grad-am-heiligen-abend/apa-s24_1421742018/?feed=comments-rss2 0
Mattsee: Betrunkener Flachgauer schläft mit Kopf auf der Straße http://www.salzburg24.at/mattsee-betrunkener-flachgauer-schlaeft-mit-kopf-auf-der-strasse/4183982 http://www.salzburg24.at/mattsee-betrunkener-flachgauer-schlaeft-mit-kopf-auf-der-strasse/4183982#comments Sun, 21 Dec 2014 12:04:47 +0000 http://4183982

Großes Glück hatte ein 18-jähriger Flachgauer in der Nacht auf Sonntag. Der Bursch war nach einer Feier gegen 3.00 Uhr auf der Köstendorfer Landesstraße in Richtung Mattsee nach Hause gegangen. Kurz vor Mattsee schlief der stark betrunkene Flachgauer ein und lag mit dem Kopf auf der Straße. Eine Autolenkerin bemerkte den Schlafenden und konnte in letzter Sekunde bremsen und ausweichen.

Ausweichmanöver führt zu Unfall in Mattsee

Die 38-jährige Frau blieb noch rechtzeitig stehen, ein nachfolgender Wagen eines 19-jährigen Flachgauers wich ebenfalls aus, prallte aber gegen das Heck des Autos der 38-Jährigen. Der 18-Jährige Fußgänger und die beiden Lenker blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei führte einen Alkotest bei dem 18-Jährigen durch: Er hatte 1,96 Promille. (APA)

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/mattsee-betrunkener-flachgauer-schlaeft-mit-kopf-auf-der-strasse/4183982/?feed=comments-rss2 0
Ö3-Wunschhütte am Salzburger Kapitelplatz: Brautstehlen, Hundespenden und Dauersenden http://www.salzburg24.at/oe3-wunschhuette-am-salzburger-kapitelplatz-brautstehlen-hundespenden-und-dauersenden/4183932 http://www.salzburg24.at/oe3-wunschhuette-am-salzburger-kapitelplatz-brautstehlen-hundespenden-und-dauersenden/4183932#comments Sun, 21 Dec 2014 11:25:44 +0000 http://4183932



Über 48 Stunden hat das Ö3-Team mit Robert KratkyAndi Knoll und Gabi Hiller im gläsernen Studio am Kapitelplatz in der Stadt Salzburg schon hinter sich gebracht. Die Aktion Ö3-Wunschhütte läuft insgesamt vom 19. bis zum 24. Dezember, also insgesamt 120 Stunden. Musikwünsche können unter anderem direkt vor Ort im Briefkasten abgegeben werden.

Ö3-Wunschhütte: Was bisher geschah

Es geht aber vor allem auch darum, Spenden zu sammeln. Stolze 123.000 Euro wurden bisher lukriert.

 

Brautstehlen im Glasstudio

Auch eine Hochzeitsgesellschaft tauchte plötzlich samt gestohlener Braut vor dem Glascontainer auf. Der Ort eignet sich zwar nicht gerade am besten dazu, die Braut zu verstecken. Knoll und Co. holten die Dame trotzdem gleich zu sich ins Studio und ließen sich auch ein Tänzchen nicht nehmen. Der Bräutigam kam bald um seine Braut auszulösen. Die Hochzeitsgesellschaft hat zudem ein Spendenkuvert hinterlassen.

 

Die Wunschhütte erlaubt allerlei Einblicke. Da holen die fiesen Kollegen einen Andi Knoll auch mal aus dem Schlaf.

 

 

 

 

 

Auch sehr süß:

]]>
http://www.salzburg24.at/oe3-wunschhuette-am-salzburger-kapitelplatz-brautstehlen-hundespenden-und-dauersenden/4183932/?feed=comments-rss2 0
Tod von Kärntnerin in Tamsweg gibt weiter Rätsel auf http://www.salzburg24.at/tod-von-kaerntnerin-in-tamsweg-gibt-weiter-raetsel-auf/4183854 http://www.salzburg24.at/tod-von-kaerntnerin-in-tamsweg-gibt-weiter-raetsel-auf/4183854#comments Sun, 21 Dec 2014 10:10:10 +0000 http://4183854

Der Tod einer 76 Jahre alten Kärntnerin, die Freitagabend von ihrem 41 Jahre alten Sohn in das Krankenhaus in Tamsweg im Salzburger Lungau gebracht worden war, ist geklärt. "Bei der Obduktion wurde eine Lungenentzündung als unmittelbare Todesursache festgestellt", sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio am Sonntag zu APA. Woher ihre Verletzungen kamen, ist allerdings noch unklar.

Tamsweg: Sohn vorläufig festgenommen

Die Frau hatte bei ihrer Einlieferung ins Krankenhaus zahlreiche Verletzungen aufgewiesen. Da im ersten Moment ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der 41-Jährige vorübergehend festgenommen. Eine in der vergangenen Nacht durchgeführte Obduktion ergab, dass die Verletzungen am Körper der Frau nicht im kausalen Zusammenhang mit ihrem Tod stehen.

Während der Fahrt gestorben

Laut Dioniso haben die bisherigen Ermittlungen ergeben, dass der Sohn seine Mutter zur Behandlung ihrer Erkrankung in ein Krankenhaus nach Salzburg bringen wollte. Auf der Fahrt dorthin verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand, weshalb er sie in das Krankenhaus Tamsweg brachte. Offenbar verstarb die 76-Jährige noch während der Fahrt an den Folgen der Lungenentzündung.

Verletzungen geben Rätsel auf

Die Herkunft der Verletzungen der Frau konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden, die polizeilichen Ermittlungen laufen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/tod-von-kaerntnerin-in-tamsweg-gibt-weiter-raetsel-auf/4183854/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Alkolenker drehen durch http://www.salzburg24.at/salzburger-alkolenker-drehen-durch/4183806 http://www.salzburg24.at/salzburger-alkolenker-drehen-durch/4183806#comments Sun, 21 Dec 2014 09:03:27 +0000 http://4183806



Ein offenbar verwirrter und stark betrunkener Salzburger war am Samstag auf der A1 kurz vor dem Grenzübergang zu Deutschland am Walserberg als Geisterfahrer unterwegs. Kurz vor der Grenze bog der 35-Jährige nach rechts ab und fuhr auf den begrünten Mittelstreifen zwischen den Richtungsfahrbahnen.

Geistig verwirrter Alkolenker

Dort rammte der Mann einen Fahnenmast und mehrere Verkehrsschilder und fuhr sich schließlich auf dem weichen Boden endgültig fest. Die bayrische Polizei beobachtete das skurrile Treiben, wie sie in einer Presseaussendung berichtete, und fixierte schließlich den Salzburger. Er hatte über 2 Promille Alkohol im Blut und war offenbar psychisch verwirrt.

Auf Promillefahrt im Lkw

Einen Drink zu viel genehmigte sich auch ein türkischer Lkw-Fahrer, der am Samstag auf der A10 bei Puch-Urstein (Tennengau) unterwegs war. Der 40-Jährige fuhr Schlangenlinien auf der Autobahn, berichtete die Polizei. Bei Alkotest ergab satte 1,76 Promille. Der Führerschein und eine Sicherheitsleistung von 3.800 Euro sind weg. Der Mann wird angezeigt.

Saalfelden: Betrunken und ohne Führerschein

Ein 44-jähriger Deutscher ignorierte am Samstag in Saalfelden (Pinzgau) die Anhaltezeichen der Polizei. Als er nach kurzer Verfolgungsjagd angehalten werden konnte, stellte sich heraus, dass der Mann knapp 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte. Der Führerschein konnte dem 44-Jährigen nicht mehr entzogen werden: Er musste ihn schon vor einem halben Jahr abgeben.

SiegsdorfAlkolenker rast mit 160 km/h davon

Ein Alkolenker mit über zwei Promille Alkohol im Blut lieferte der Polizei rund um bayrische Siegsdorf (Lkr. Traunstein) eine rasante Verfolgungsjagd. Der stark angetrunkene raste mit 160 km/h über die Landstraßen, ehe er bei Traunstein angehalten werden konnte. Den Führerschein war der 45-jährige Sachse auf der Stelle los, berichtete die Polizei.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-alkolenker-drehen-durch/4183806/?feed=comments-rss2 0
Zell am See: Anhänger macht sich im Tunnel selbstständig http://www.salzburg24.at/zell-am-see-anhaenger-macht-sich-im-tunnel-selbststaendig/4183777 http://www.salzburg24.at/zell-am-see-anhaenger-macht-sich-im-tunnel-selbststaendig/4183777#comments Sun, 21 Dec 2014 08:30:26 +0000 http://4183777


Aus noch ungeklärter Ursache sprang am Samstag in Zell am See mitten im Schmittentunnel ein Anhänger von der Anhängekupplung. Durch das Sicherungsseil knallte der Hänger im Anschluss in das Heck des Zugfahrzeugs, das von einem 62-jährigen Pinzgauer gelenkt wurde.

Tunnel in Zell blockiert

Der Wagen wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass ihn der Fahrer noch im Tunnel anhalten musste, berichtete die Polizei. Der Verkehr musste in dem Bereich für über eine Stunde gestoppt werden. Es kam zu Behinderungen. Verletzt wurde niemand.

]]>
http://www.salzburg24.at/zell-am-see-anhaenger-macht-sich-im-tunnel-selbststaendig/4183777/?feed=comments-rss2 0
Jugendliche zündeln in Hallwang http://www.salzburg24.at/jugendliche-zuendeln-in-hallwang/4183742 http://www.salzburg24.at/jugendliche-zuendeln-in-hallwang/4183742#comments Sun, 21 Dec 2014 07:37:51 +0000 http://4183742
Der Brand eines Müllcontainers und mehrere Paletten hielt die Feuerwehr am Samstag im Gewerbegebiet von Hallwang auf Trab. Das Feuer wütete direkt neben einem Firmengebäude und einem Imbissstand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass sich die Flammen ausbreiten. Verletzt wurde niemand.

Hallwang: Dringender Verdacht auf Brandstiftung

Der Geschäftsführer, der sich zuvor im Büro des Firmengebäudes aufgehalten hatte, beobachtete beim Heimgehen fünf bis sieben Jugendliche in der Nähe des späteren Brandortes, so die Polizei. Nach Angaben des Oberfeuerwehrkommandanten ist mit Sicherheit von Brandstiftung auszugehen. Die Polizei ermittelt diesbezüglich noch.

Fakten zum Einsatz

  • TLF, LF Hallwang, LFW Zilling; 45 Mann
  • Einsatzdauer: 2 h
  • Sonstige Einsatzkräfte: Exekutive, Rotes Kreuz
]]>
http://www.salzburg24.at/jugendliche-zuendeln-in-hallwang/4183742/?feed=comments-rss2 0
Massenansturm am letzten Einkaufssamstag http://www.salzburg24.at/massenansturm-am-letzten-einkaufssamstag/4183531 http://www.salzburg24.at/massenansturm-am-letzten-einkaufssamstag/4183531#comments Sat, 20 Dec 2014 15:33:31 +0000 http://4183531

Zahlreiche Touristen und Einheimische strömten erneut in die Innenstadt, um in die Getreidegasse und auf den Salzburger Christkindlmarkt zu gehen.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/massenansturm-am-letzten-einkaufssamstag/4183531/?feed=comments-rss2 2