Salzburg24.at » Salzburg-News http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Sun, 26 Oct 2014 00:59:22 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Karl Schnell mit Großem Ehrenzeichen des Landes gewürdigt http://www.salzburg24.at/karl-schnell-mit-grossem-ehrenzeichen-des-landes-gewuerdigt/4126982 http://www.salzburg24.at/karl-schnell-mit-grossem-ehrenzeichen-des-landes-gewuerdigt/4126982#comments Sat, 25 Oct 2014 14:38:24 +0000 http://4126982

“Die Politik findet durch Menschen statt. Sie sind es, die politischen Ideen Glaubwürdigkeit und Begeisterung verleihen. Dahinter stehen harte politische Arbeit, großer Idealismus, persönlicher Verzicht, tatkräftiger Einsatz und natürlich auch Verständnis seitens der Familie. So ist die heutige Ehrung ein öffentliches Zeichen der hohen Wertschätzung für einen Politiker und Menschen, der die Landespolitik seit mehr als 22 Jahre mitprägt und mitgestaltet.”, so Haslauer während der Verleihung weiter.

Karl Schnell: Arzt und Politiker in einem

Am 21. Oktober 1992 trat Karl Schnell als Landesrat in die Salzburger Landesregierung ein und übernahm die Ressorts Raumordnung, Straßen- und Hochbau, Bau-, Straßen- und Feuerpolizeirecht, Energiewesen sowie die Aufsicht über die Salzburger Gebietskrankenkasse. Karl Schnell war bis 1997 als Landesrat Mitglied der Salzburger Landesregierung. Unter seiner Ressortführung entstanden die Umfahrungen von Lofer, Unken, Zell am See und Schwarzach. Auf seine Initiative ist die Errichtung der Chirurgie-West, der neuen HNO sowie weiterer richtungsweisender Baumaßnahmen im Landeskrankenhaus zurückzuführen. Der Umbau des Petersbrunnhofes für das Salzburger Schauspielhaus fällt ebenfalls in seine Amtszeit wie der dreispurige Ausbau des Autobahnringes um die Stadt Salzburg oder die Entscheidung für die Errichtung des Umweltschutztunnels Liefering. Karl Schnell trat aber auch vehement gegen Großbauvorhaben, wie etwa gegen das Multifunktionale Zentrum in Radstadt, die Verbauung des Brennhoflehens oder den Steinbruch in Großarl auf.

Die Sorgen und Nöte der Bürger zu lösen, war ihm ein persönliches Anliegen. Als Arzt für die Mitmenschen kennt er alle Seiten des Lebens. Geboren wurde Karl Schnell 1954 in Flachau. Mit seinen Eltern kam er nach Bruck an der Glocknerstraße, wo sein Vater Verwalter eines Bauerngutes war. Von Kindesbeinen an galt seine große Liebe den Tieren. Sein Traumberuf war es Tierarzt zu werden. Das ist Karl Schnell nicht geworden, sondern Arzt. Nach der Matura in Zell am See absolvierte er ein Medizinstudium in Wien. 2006 kehrte er wieder in seinen Beruf zurück und meisterte die Doppelbelastung als Arzt und Politiker.

Vom Gemeindepolitiker zum Klubobmann

Karl Schnell war von 1989 bis 1992 sowie von 1999 bis 2006 Mitglied der Gemeindevertretung von Saalbach-Hinterglemm. Seit 2014 ist er Vizebürgermeister der Gemeinde. Auf Bundesebene war er von 1991 bis 1992 Generalsekretär der FPÖ, von 1994 bis 1998 und von 2005 bis 2009 Bundesparteiobmann-Stellvertreter. 1991 wurde Schnell stellvertretender Landesparteiobmann und von 1992 bis 2013 Landesparteiobmann der FPÖ Salzburg. Seit 1997 ist Schnell Landtagsabgeordneter und Klubobmann der FPÖ. Der Salzburger Landesregierung gehörte er von 1992 bis 1997 als Landesrat an.

]]>
http://www.salzburg24.at/karl-schnell-mit-grossem-ehrenzeichen-des-landes-gewuerdigt/4126982/?feed=comments-rss2 0
Strobl: Jäger stürzt 50 Meter ab http://www.salzburg24.at/strobl-jaeger-stuerzt-50-meter-ab/4126972 http://www.salzburg24.at/strobl-jaeger-stuerzt-50-meter-ab/4126972#comments Sat, 25 Oct 2014 14:24:10 +0000 http://4126972 Zwei Jäger, 33 und 51 Jahre alt, waren am Samstag zur Gamsjagd auf der Südseite des Rinnkogels unterwegs. Der 51-Jährige schoss einen Gamsbock, der nach dem Abschuss in den Rinngraben stürzte. Die beiden Männer versuchten in den Graben abzusteigen. Dabei rutschte der ältere der beiden aus und stürzte knapp 50 Meter ab.

Ohne Handyempfang

Sein Begleiter leistete Erste Hilfe. Für einen Handyempfang musste er weiter in den Werkstattgraben absteigen, dort verständigte er die Rettungskräfte. Die Bergrettung Strobl, Alpinpolizisten und der Notarzthubschrauber begaben sich zur Unfallstelle. Der Verletzte wurde mit dem Seil gerettet und in ein Krankenhaus geflogen. Über den genauen Verletzungsgrad war nichts bekannt.

]]>
http://www.salzburg24.at/strobl-jaeger-stuerzt-50-meter-ab/4126972/?feed=comments-rss2 0
Nußdorf: Einbrecher lässt Auto mitgehen http://www.salzburg24.at/nussdorf-einbrecher-laesst-auto-mitgehen/4126964 http://www.salzburg24.at/nussdorf-einbrecher-laesst-auto-mitgehen/4126964#comments Sat, 25 Oct 2014 14:09:35 +0000 http://4126964

Ein mutmaßliches Einbrecher-Trio in Bischofshofen (Pongau) wurde hingegen gefasst. Die drei Einheimischen im Alter von 20, 23 und 28 Jahren sollen am Freitag aus einem Bürocontainer Laptops, Flachbildfernseher, Festplatten und USB-Sticks im Wert von einigen tausend Euro gestohlen haben. Ein 40-jähriger Angestellter der Firma überraschte den 23-Jährigen, der nicht gemerkt hatte, dass seine beiden Komplizen bereits geflüchtet waren. Der Angestellte hielt den Mann solange fest, bis die Polizei eintraf.

Einbrecher will Beute freiwillig zurückgeben

Wenig später wurde der 20-jährige Verdächtige ausgeforscht. Er zeigte sich vorerst nicht geständig. Der 28-Jährige meldete sich dann telefonisch bei der Polizei und erklärte, er werde das Diebesgut freiwillig zurückgeben. Ein Großteil der Beute wurde tatsächlich in seiner Wohnung sichergestellt. Was mit der restlichen Beute geschehen ist, darüber machte das festgenommene Trio bisher keine Angaben. Es handelte sich dabei vorwiegend um Festplatten und Firmensoftware. Die beiden jüngeren Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Salzburg überstellt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/nussdorf-einbrecher-laesst-auto-mitgehen/4126964/?feed=comments-rss2 0
Pinzgaubahn wieder in Betrieb: Freifahrt am Nationalfeiertag http://www.salzburg24.at/pinzgaubahn-wieder-in-betrieb-freifahrt-am-nationalfeiertag/4126931 http://www.salzburg24.at/pinzgaubahn-wieder-in-betrieb-freifahrt-am-nationalfeiertag/4126931#comments Sat, 25 Oct 2014 13:35:22 +0000 http://4126931

Nach umfangreichen Reparaturarbeiten – die Bahnstrecke war an 28 Stellen in einer Länge von sieben Kilometern schwer in Mitleidenschaft gezogen – steht nun diese wichtige Verkehrsader für den Mitter- und Oberpinzgau wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

Pinzgaubahn: Freifahrt am Nationalfeiertag

Am Abend des 21. Oktobers erreichte das schwere Baugerät – praktisch zeitgleich mit dem frühzeitigen Wintereinbruch – den Endbahnhof Krimml. Die kommenden drei Tage bis zur Betriebsaufnahme sind mit Inbetriebnahmearbeiten an den Sicherungsanlagen, den erforderlichen technischen Abnahmen sowie mit dem Räumen der sich in Summe über fünf Kilometer erstreckenden, Baustelle ausgefüllt.

Mit Betriebsbeginn am 26. Oktober 2014 kann die Pinzgauer Lokalbahn ihren Gesamtbetrieb wieder in vollem Umfang aufnehmen. Somit fällt die Inbetriebnahme genau auf den Österreichischen Nationalfeiertag. Gleich zwei gute Gründe zum Feiern – und das nimmt man zum Anlass und lädt den ganzen Tag zur Freifahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn ein

 

Landesrat Mayr bei der Probefahrt / LMZ/Neumayr/MMV Landesrat Mayr bei der Probefahrt / LMZ/Neumayr/MMV ©

“Möglich wurde dieser Kraftakt durch die beherzte Zusammenarbeit von allen Beteiligten beim Land Salzburg, bei der Pinzgauer Lokalbahn, bei den Baufirmen – und schlussendlich durch die solidarische Unterstützung benachbarter Bahnen. Der kurze Zeitraum der Instandsetzung der Bahn dokumentiert die Bedeutung der Pinzgauer Lokalbahn für die Region.”, erklärte Verkehrsreferent Landesrat Hans Mayr am Samstag nach einer Besichtigungsfahrt auf der wieder instandgesetzten Strecke. Die Reparatur der Bahn wurde von mehreren Punkten gleichzeitig in Angriff genommen, was eine große Herausforderung an die Logistik der Baustellen bedeutete. An entscheidenden Stellen wurde die Ausführung des Gleisbetts durch die Verwendung eines Trogsystems verbessert. Eine besondere Herausforderung stellte die Beseitigung der Unmengen von ins Schotterbett eingedrungenem Schlamm dar. Bis zu vier Bauzuglokomotiven zugleich, in Zusammenarbeit mit Spezialmaschinen für die Reinigung und Reparatur von Gleiskörpern kamen praktisch rund um die Uhr zum Einsatz.

]]>
http://www.salzburg24.at/pinzgaubahn-wieder-in-betrieb-freifahrt-am-nationalfeiertag/4126931/?feed=comments-rss2 0
Flüchtige Strafgefangene versteckt sich in Bettzeuglade http://www.salzburg24.at/fluechtige-strafgefangene-versteckt-sich-in-bettzeuglade/4126726 http://www.salzburg24.at/fluechtige-strafgefangene-versteckt-sich-in-bettzeuglade/4126726#comments Sat, 25 Oct 2014 09:58:25 +0000 http://4126726

Die gebürtige Serbin muss wegen Eigentumsdelikte eine Haftstrafe verbüßen. Sie befand sich 21 Tage auf der Flucht. Als die Schengenfahnder ihren Zufluchtsort ausgeforscht hatten und am Freitag gegen Mittag vor der Türe des Freundes standen, verweigerte der Salzburger ihnen zunächst den Zutritt. Während er den Beamten zurief, er müsse sich erst ankleiden, versteckte sich seine Freundin in der Bettzeuglade im Schlafzimmer. Bevor sie in ihrem Unterschlupf liegend entdeckt wurde, hatte der 29-Jährige den Polizisten noch vorgeschwindelt, die Flüchtige halte sich in Wien auf.

Auch der Freund wurde verhaftet

Die 24-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Salzburger hingegen kündigte an, er werde Widerstand leisten, sollten die Polizisten seine Freundin mitnehmen. Nachdem eine zweite Polizeistreife zur Verstärkung eingetroffen war, beruhigte sich der Mann. Bei einer genauen Überprüfung der Personendaten stellte sich heraus, dass gegen den 29-Jährigen ein Vorführungsbefehl vorlag. Er wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/fluechtige-strafgefangene-versteckt-sich-in-bettzeuglade/4126726/?feed=comments-rss2 0
Seekirchen: Ehestreit eskaliert in Bar http://www.salzburg24.at/seekirchen-ehestreit-eskaliert-in-bar/4126691 http://www.salzburg24.at/seekirchen-ehestreit-eskaliert-in-bar/4126691#comments Sat, 25 Oct 2014 09:14:24 +0000 http://4126691

Bei den beiden türkischen Staatsangehörigen soll es sich um die Betreiber des Lokals handeln. Zu der Auseinandersetzung kam es gegen vier Uhr beim Zusammenräumen nach der Sperrstunde. Die Ursache des Streits war vorerst nicht bekannt. Vermutlich wurde die Frau nicht lebensgefährlich verletzt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/seekirchen-ehestreit-eskaliert-in-bar/4126691/?feed=comments-rss2 0
Von Nik P. bis Semino Rossi: Die Schlagernacht des Jahres in der Salzburgarena http://www.salzburg24.at/von-nik-p-bis-semino-rossi-die-schlagernacht-des-jahres-in-der-salzburgarena/4126638 http://www.salzburg24.at/von-nik-p-bis-semino-rossi-die-schlagernacht-des-jahres-in-der-salzburgarena/4126638#comments Sat, 25 Oct 2014 08:59:24 +0000 http://4126638
„Wir freuen uns besonders auf Nik P.“, verrieten Anita Doblmann und Eva Priewasser aus Altheim bei Braunau, „wir hoffen er spielt heute  „Der Mann im Mond“, lachten beide. Die Liste der Künstler liest ebenso lang wie prominent: Von Nik P. über Beatrice Egli bis Semino Rossi, auch das Nockalmquintett, Fantasy und Udo Wenders traten in der Salzburgarena auf.

 

Johannes Spanner, eine österreichische Nachwuchshoffnung, bekam seine Chance vor den Schlagerfans.

Songs zum Mitsingen und Mitmachen, gute Stimmung in der gesamten Arena, fröhliche Gesichter überall, das war die Schlagernacht des Jahres 2014. (Neumayr/MMV)

]]>
http://www.salzburg24.at/von-nik-p-bis-semino-rossi-die-schlagernacht-des-jahres-in-der-salzburgarena/4126638/?feed=comments-rss2 0
Spieler trickst in Wettlokal eine Angstellte aus http://www.salzburg24.at/spieler-trickst-in-wettlokal-eine-angstellte-aus/4126621 http://www.salzburg24.at/spieler-trickst-in-wettlokal-eine-angstellte-aus/4126621#comments Sat, 25 Oct 2014 08:31:24 +0000 http://4126621 Die Frau wurde laut Polizeisprecherin Eva Wenzl leicht verletzt. Nach dem Täter wird noch gefahndet.

Wettlokal: Räuber überlistet Angestellte

Der Mann betrat gegen 20.45 Uhr das Lokal und saß dann einige Zeit lang bei einem Spielautomaten. Schließlich gab er an, er hätte 200 Euro gewonnen und wolle nun den Betrag ausbezahlt haben. Die Angestellte holte das Geld. Als sie es dem Gast übergeben wollte, bemerkte sie, dass kein Gewinn verbucht war. Nach einer kurzen Rangelei zwischen den beiden riss ihr der Räuber die Scheine aus der Hand und flüchtete.

Fahndung nach Verdächtigem läuft

Ein Verdächtiger wurde aufgrund von Zeugenaussagen sowie von Bildern aus einer Überwachungskamera und eines notierten Autokennzeichen ausgeforscht. Die Fahndung läuft. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/spieler-trickst-in-wettlokal-eine-angstellte-aus/4126621/?feed=comments-rss2 0
B99: Polizei weckt betrunkene Pkw-Insassen http://www.salzburg24.at/b99-polizei-weckt-betrunkene-pkw-insassen/4126615 http://www.salzburg24.at/b99-polizei-weckt-betrunkene-pkw-insassen/4126615#comments Sat, 25 Oct 2014 08:11:54 +0000 http://4126615

Auf dem rechten Fahrstreifen der Katschbergstraße stand am Samstag gegen sechs Uhr früh ein beschädigtes Auto. Vorbeifahrende Pkw-Lenker meldeten dies bei der Polizei.

B99: Alkolenker weiß nichts von Unfall

Eine Polizeistreife fand zwei Männer, im Fahrzeug mit laufendem Motor, schlafend vor. Die Beamten hatten Mühe die Männer zu wecken. Befragt zu den offensichtlich frischen Beschädigungen am Fahrzeug, konnten die beiden keine Angaben machen. Ein Alkotest beim 31-jährigen Pkw-Lenker ergab einen Wert von 1,32 Promille Alkohol im Blut. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg angezeigt, so die Pressestelle der Polizei Salzburg abschließend.

]]>
http://www.salzburg24.at/b99-polizei-weckt-betrunkene-pkw-insassen/4126615/?feed=comments-rss2 0
Heiße Shows und sexy Dessous: Die Erotikmesse in Bergheim http://www.salzburg24.at/heisse-shows-und-sexy-dessous-die-erotikmesse-in-bergheim/4126561 http://www.salzburg24.at/heisse-shows-und-sexy-dessous-die-erotikmesse-in-bergheim/4126561#comments Sat, 25 Oct 2014 07:16:27 +0000 http://4126561

Neben den prickelnden Shows bieten zahlreiche Aussteller auch Accessoires, Dessous und Sextoys an.

]]>
http://www.salzburg24.at/heisse-shows-und-sexy-dessous-die-erotikmesse-in-bergheim/4126561/?feed=comments-rss2 0
Plainstraße: 88-Jähriger fährt Schulkind nieder http://www.salzburg24.at/plainstrasse-88-jaehriger-faehrt-schulkind-nieder/4126540 http://www.salzburg24.at/plainstrasse-88-jaehriger-faehrt-schulkind-nieder/4126540#comments Sat, 25 Oct 2014 06:34:13 +0000 http://4126540

Gegen 22 Uhr lief der Neunjährige in der Plainstraße plötzlich zwischen zwei parkenden Autos hervor. Der herannahende Pkw-Lenker konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig anhalten und erwischte das Kind mit dem rechten Außenspiegel, so die Polizei in einer Aussendung. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde das verletzte Kind mit Verdacht auf eine Oberschenkelfraktur ins Krankenhaus gebracht.

]]>
http://www.salzburg24.at/plainstrasse-88-jaehriger-faehrt-schulkind-nieder/4126540/?feed=comments-rss2 2
Peter Ruzicka: Der neue Chef der Salzburger Osterfestspiele http://www.salzburg24.at/peter-ruzicka-der-neue-chef-der-salzburger-osterfestspiele/4126325 http://www.salzburg24.at/peter-ruzicka-der-neue-chef-der-salzburger-osterfestspiele/4126325#comments Fri, 24 Oct 2014 15:02:15 +0000 http://4126325 Dies beschlossen Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung am Freitag  einstimmig. Peter Ruzicka wird somit der Nachfolger von Peter Alward und Bernd Gaubinger, die beide noch bis nächstes Jahr im Amt sein werden. Über die Laufzeit von Peter Ruzickas Vertrag, über die Übergangsregelungen und andere Details werde noch verhandelt, so der Aufsichtsratsvorsitzender der Osterfestspiel GmbH, Hans Scharfetter (ÖVP).

Peter Ruzicka konnte sich nach einer internationalen Ausschreibung in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegenüber weiteren hochkarätigen Bewerbern durch­setzen. Der Komponist, Dirigent und Jurist Peter Ruzicka kann auf eine langjährige internationale Karriere nicht zuletzt als Intendant der Salzburger Festspiele von 2001 bis 2006 und als Künstlerischer Leiter der Münchener Biennale von 1996 bis 2014 zurückblicken.

]]>
http://www.salzburg24.at/peter-ruzicka-der-neue-chef-der-salzburger-osterfestspiele/4126325/?feed=comments-rss2 0
24 Salzburger diskutieren im BürgerInnen-Rat http://www.salzburg24.at/24-salzburger-diskutieren-im-buergerinnen-rat/4126278 http://www.salzburg24.at/24-salzburger-diskutieren-im-buergerinnen-rat/4126278#comments Fri, 24 Oct 2014 14:51:06 +0000 http://4126278 Am Freitagnachmittag wurden in der Landeshauptstadt die Ergebnisse dieses “ersten landesweiten Salzburger BürgerInnen-Rats” präsentiert.

24 Salzburger reagierten auf Einladung

Seit September 2013 beschäftigt sich eine Enquete-Kommission des Landtags – vertreten sind je zwei Mitglieder aller fünf Fraktionen – mit der Vorbereitung “neuer Mittel der Teilhabe, Mitbestimmung und direkten Demokratie”. Neben einer Reform des Wahlrechts und Maßnahmen zur Förderung des Frauenanteils sollen auch Bürgerräte eingerichtet werden – Instrumente, bei denen Menschen aus der Bevölkerung zu wichtigen Fragen des Gemeinwesens Lösungsideen erarbeiten. Salzburg ist nach Vorarlberg das zweite Bundesland, das Bürgerbeteiligung so als Ergänzung zur repräsentativen Demokratie einführen will.

Der erste Bürgerrat beschäftigte sich am vergangenen Freitag und Samstag damit, wie Bürgerbeteiligung in Salzburg überhaupt gestaltet werden soll. Per Zufallsauswahl wurden dazu mithilfe des Amtlichen Melderegisters 600 Einladungsschreiben versandt, 24 der Adressaten stellen sich schließlich als Bürgerräte zur Verfügung und erarbeiten in moderierten Gesprächsrunden gleich 75 Lösungsansätze – von “mutig bis radikal”, wie Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) bei der Präsentation kurz kommentierte.

Mehr Mitspracherecht auf Gemeindeebene

Eine Arbeitsgruppe stellte sich die Frage, wie Menschen wieder aktiv für die Politik interessiert werden können oder die Distanz zwischen Politik und Bürgern überwunden werden kann. Ein zweites Team beschäftigte sich damit, wie Bürgerbeteiligung erleichtert werden kann und – ganz zentral – wer darüber entscheidet, worüber Bürger überhaupt beraten sollen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: So wünschen sich die Bürgerräte nicht nur mehr Mitsprache explizit auf Gemeindeebene. In Zukunft sollen zufällig ausgewählte Bürger auf Zeit in den Landtag entsendet werden – sie müssten von einer Regierung dann über die Sinnhaftigkeit einer Entscheidung überzeugt werden. Darüber hinaus könnte eine unabhängige Stelle die (Wahl-)Versprechen und Ankündigen der Politik auf ihre Umsetzung prüfen. Ein weiterer Vorschlag: Die Wahlbeteiligung künftig als Parameter für die Leistung und die Entlohnung von Politikern heranzuziehen.

BürgerInnen-Rat langfristig etablieren

Außerdem sollen nicht nur Wirtschaftswachstum und BIP als Kriterien für Entwicklung herangezogen werden. “Es braucht neue Indikatoren für den Fortschritt der Gesellschaft”, forderte eine Bürgerätin und empfahl die Einbindung sozialer Faktoren oder die Schaffung von Kriterien, welche Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit von Großprojekten mitbeurteilen. Und darüber, worüber befragt werden soll, könne ein auf Zeit bestellter “Weisenrat” unparteiisch entscheiden.

Wie Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) zur APA sagte, gehen die Ergebnisse des ersten Bürgerrates nun zurück an die Enquete-Kommission: “Die Räte sollen ja nicht nur ein Aufflackern sein, sondern sich als etwas Langfristiges etablieren.” (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/24-salzburger-diskutieren-im-buergerinnen-rat/4126278/?feed=comments-rss2 0
Wahlmanipulation: Ermittlungen gegen Gemeinderat Günes eingestellt http://www.salzburg24.at/wahlmanipulation-ermittlungen-gegen-gemeinderat-guenes-eingestellt/4125949 http://www.salzburg24.at/wahlmanipulation-ermittlungen-gegen-gemeinderat-guenes-eingestellt/4125949#comments Fri, 24 Oct 2014 10:33:23 +0000 http://4125949 Dem türkischstämmigen Günes und dessen Helfern war vorgeworfen worden, systematisch Wahlkarten für Mitglieder der türkischen Gemeinde angefordert und beim Ausfüllen geholfen zu haben.

Osman Günes als “Vorzugsstimmen-König”

Mit 1.213 Vorzugsstimmen hatte er im Frühjahr als einziger Kandidat in der Landeshauptstadt den direkten Einzug in den Gemeinderat geschafft. Er bekam damit mehr als drei Mal so viele Vorzugsstimmen wie Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ). Auffällig war vor allem die Häufung der Vorzugsstimmen in zwei der insgesamt zwölf Urnen, in denen die Briefwahlstimmen gesammelt wurden. Während in zehn Urnen durchschnittlich jede dritte SPÖ-Stimme auch mit einer Vorzugsstimme versehen war, lag dieser Anteil in Urne 3 bei 62 Prozent und in Urne 4 bei 80 Prozent.

“Die Leute von Günes sind von Haus zu Haus gegangen, haben Namen, Anschrift und die Passnummer gesammelt und dann Wahlkarten für diese Leute bestellt. Diese haben sie später gemeinsam ausgefüllt”, sagte der ebenfalls türkischstämmige Ylmaz Toyran kurz nach der Wahl zur APA. “Zumindest in einem Fall hat auch ein Analphabet einen Stimmzettel ausgefüllt, da bin ich mir hundertprozentig sicher.” Toyran war früher für die ÖVP und später für das Team Stronach aktiv.

Günes: Alles ging mit rechten Dingen zu

Nach einer anonymen Anzeige ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachtes der Verletzung des Wahl- oder Volksabstimmungsgeheimnisses (Paragraf 268 des Strafgesetzbuches). Mit 20. Oktober 2014 wurden diese Ermittlungen eingestellt, sagte Holzleitner. Es sei zwar sicher zu Wahlwerbung gekommen und auch auf die Möglichkeit der Briefwahl hingewiesen worden, man habe aber bei Herrn Günes kein strafrechtlich relevantes Vorgehen oder eine Verletzung eines Wahlgeheimnisses feststellen können, sagte Holzleitner.

Günes selbst sprach von einer Intrige. Er habe erfolgreich um Vorzugsstimmen geworben. Außerdem sei er nicht der einzige Kandidat mit Migrationshintergrund gewesen. “Dass etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist, kann ich komplett ausschließen”, so Günes. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wahlmanipulation-ermittlungen-gegen-gemeinderat-guenes-eingestellt/4125949/?feed=comments-rss2 1
Streit zwischen Lokalgast und Türsteher eskaliert: 32-Jähriger verletzt http://www.salzburg24.at/streit-zwischen-lokalgast-und-tuersteher-eskaliert-32-jaehriger-verletzt/4125884 http://www.salzburg24.at/streit-zwischen-lokalgast-und-tuersteher-eskaliert-32-jaehriger-verletzt/4125884#comments Fri, 24 Oct 2014 09:44:49 +0000 http://4125884

Im Lokal kam es zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 32-jährigen Lokalgast und dem Türsteher. Der 21-jährige Türsteher schlug laut Polizei dem Gast gezielt mit der Faust gegen den Hals. Der 32-Jährige wiederum bedrohte daraufhin den Türsteher mit dem Umbringen. Der Lokalgast musste von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/streit-zwischen-lokalgast-und-tuersteher-eskaliert-32-jaehriger-verletzt/4125884/?feed=comments-rss2 0
Sternbräu wird offiziell eröffnet http://www.salzburg24.at/sternbraeu-wird-offiziell-eroeffnet/4125791 http://www.salzburg24.at/sternbraeu-wird-offiziell-eroeffnet/4125791#comments Fri, 24 Oct 2014 08:55:09 +0000 http://4125791

Für Mozart war es ein Stammlokal. Das bürgerliche leben Salzburgs spielte sich dort ab. Erst 2006 wurde es von Harald Kratzer und seiner Frau Christine Bitschnau übernommen. 2010 wird die Salzburger Immobilien Bauträger AG Eigentümer und beginnt, mit den Betreibern das Sternbräu.

Sternbräu: Umbau startete 2013

Anfang 2013 beginnt die bislang größte Umbauphase in der Geschichte des Sternbräu. Es wird das Wagnis zwischen zeitgenössischer Architektur und Beibehaltung der traditionsreichen und zum Teil auch denkmalgeschützten Räume eingegangen. Währenddessen übernimmt der Betreiber als Tochtergesellschaft das Gablerbräu in der Linzergasse (rechte Altstadt), ein weiteres Salzburger Traditionshaus.  Das Sternbräu wird am 25. Oktober 2014 mit einem großen Volksfest wiedereröffnet.

]]>
http://www.salzburg24.at/sternbraeu-wird-offiziell-eroeffnet/4125791/?feed=comments-rss2 0
Bluttat in Saalfelden offenbar Kannibalen-Mord http://www.salzburg24.at/bluttat-in-saalfelden-offenbar-kannibalen-mord/4125547 http://www.salzburg24.at/bluttat-in-saalfelden-offenbar-kannibalen-mord/4125547#comments Fri, 24 Oct 2014 06:38:28 +0000 http://4125547 Die Staatsanwaltschaft Salzburg hält sich weiter bedeckt und will den Kanibalismus nicht bestätigen. Bereits vor zwei Tagen hatte ja der ORF berichtet, dass es sich bei dem Mord um einen Ritualmord gehandelt haben soll. Auch das wurde weder bestätigt noch dementiert.

“Habe wortlos zugestochen”

Der 20-Jährige, ein gebürtiger Russe, hat die Bluttat gestanden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Tat hat er gestanden und meinte bei einer ersten Einvernahme, er habe wortlos zugestochen.

Satan-Symbole in Haut geritzt

Das 20-jährige Opfer, eine Saalfeldnerin, wurde offenbar geschändet und getötet. Der Täter habe sich schon länger in eine dunkle Welt verirrt und sich in satanistischen Foren im Internet in abwegige Gedanken hineingesteigert, heißt es. Auch Okkultismus soll eine Rolle bei dem Mord gespielt haben. Offenbar hat er auch ein Satan-Symbol in die Haut der Getöteten gestochen.

Tatrekonstruktion folgt

Ein psychologisches Gutachten soll nun klären, ob der Verdächtige zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig war, oder nicht. Ebenso soll es eine Tatrekonstruktion am Tatort geben, heißt es.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/bluttat-in-saalfelden-offenbar-kannibalen-mord/4125547/?feed=comments-rss2 0
Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei in der Stadt Salzburg http://www.salzburg24.at/bewaffneter-raubueberfall-auf-baeckerei-in-der-stadt-salzburg/4125552 http://www.salzburg24.at/bewaffneter-raubueberfall-auf-baeckerei-in-der-stadt-salzburg/4125552#comments Fri, 24 Oct 2014 06:25:56 +0000 http://4125552 Ein etwa 20-jähriger Mann mit Salzburger Dialekt betrat das Geschäft, ging zielstrebig zur Kassa  und bedrohte mit einer schwarzen Pistole die Kassiererin. Der Täter erbeutete Wechselgeld. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Die Polizei fahndete nach dem Mann mit allen verfügbaren Kräften.

Raubüberfall: Täterbeschreibung

  • Mann
  • etwa 18 bis 20 Jahre alt
  • ca. 170 bis 175 cm groß
  • mittlere Statur
  • brünette Haare
  • dunkelblauer Parka bis über das Gesäß reichend
  • hellbeige Strickmütze
  • dunkle Jeans
  • spricht Salzburger Dialekt

 

Phantombild/Polizei Salzburg Phantombild/Polizei Salzburg ©

 

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/bewaffneter-raubueberfall-auf-baeckerei-in-der-stadt-salzburg/4125552/?feed=comments-rss2 0
Karl Lagerfeld kommt mit legendärer Chanel-Show nach Salzburg http://www.salzburg24.at/karl-lagerfeld-kommt-mit-legendaerer-chanel-show-nach-salzburg/4125512 http://www.salzburg24.at/karl-lagerfeld-kommt-mit-legendaerer-chanel-show-nach-salzburg/4125512#comments Fri, 24 Oct 2014 05:32:22 +0000 http://4125512

Nach Bombay, Edinburgh und Dallas holt sich Karl Lagerfeld heuer seine Inspiration in Salzburg. Angeblich hat sich Karl Lagerfeld für seine diesjährige “Métiers d’Art”-Show vom Rokoko inspirieren lassen. Die Location für die Schau wird das Schloss Leopoldskron in Salzburg sein.

Rokoko als Inspiration für Lagerfeld

Das Rokoko-Schloss Leopoldskron aus dem 18. Jahrhundert gehörte nach verschiedenen Adelsfamilien im 18. und 19. Jahrhundert zunächst Max Reinhardt, dem Gründer der Salzburger Festspiele. Heute wird das Schloss als Hotel geführt, es ist im Besitz der US-amerikanischen Nichtregierungsorganisation (NGO) Salzburg Seminar, eines Treffpunkts internationaler Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Wissenschaft.

 

Die Schau wird in den Räumen des Schlosses Lepoldskron ausgetragen./APA/Gindl Die Schau wird in den Räumen des Schlosses Lepoldskron ausgetragen./APA/Gindl ©

Schau am 2. Dezember

Und im Dezember kommt französische Mode ins Schloss. Wie Designer Karl Lagerfeld schon früher einmal erklärte, ließ sich die Chanel-Gründerin, Coco Chanel, für die “kleine schwarze Jacke” von einem Aufzugführer in einem Hotel in der Nähe von Salzburg inspirieren. Die Chanel-Kollektion wird am 2. Dezember auf Schloss Leopoldskron präsentiert. Geladen sind zahlreiche Prominente. Promis, Models und Designer wollen aber lieber unter sich bleiben, die Modenschau ist eine geschlossene Veranstaltung. Man darf jedenfalls gespannt sein, wer von der internationalen Prominenz Lagerfeld nach Salzburg folgt.

Métiers d’Art Shows seit 2002

Karl Lagerfeld schuf bereits 2002 die Métiers d’Art Kollektion als zusätzliche Kollektion, die jährlich in einer Weltstadt über die Bühne geht. Im Dezember 2013 präsentierte er in der Südstaatenmetropole Dallas eine von Cowboys und dem Wilden Westen inspirierte Kollektion.

(SALZBURG24)

]]>
http://www.salzburg24.at/karl-lagerfeld-kommt-mit-legendaerer-chanel-show-nach-salzburg/4125512/?feed=comments-rss2 4
Alpenstraße: Fußgängerin von Pkw erfasst und verletzt http://www.salzburg24.at/alpenstrasse-fussgaengerin-von-pkw-erfasst-und-verletzt/4125498 http://www.salzburg24.at/alpenstrasse-fussgaengerin-von-pkw-erfasst-und-verletzt/4125498#comments Fri, 24 Oct 2014 04:50:21 +0000 http://4125498 Der 63-jährige Spanier wollte am Abend mit seinem Pkw von der Hans-Sperl-Straße in die Alpenstraße einbiegen. Dabei übersah er die 52-jährige Fußgängerin, die gerade auf dem Zebrasteifen die Alpenstraße überquerte. Die Salzburgerin wurde vom Auto erfasst und von der Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und ging selbstständig ins Unfallkrankenhaus, teilte die Polizei mit.

]]>
http://www.salzburg24.at/alpenstrasse-fussgaengerin-von-pkw-erfasst-und-verletzt/4125498/?feed=comments-rss2 0
Nach Sturm und Schnee kehrt der Herbst zurück http://www.salzburg24.at/nach-sturm-und-schnee-kehrt-der-herbst-zurueck/4125492 http://www.salzburg24.at/nach-sturm-und-schnee-kehrt-der-herbst-zurueck/4125492#comments Fri, 24 Oct 2014 04:34:06 +0000 http://4125492

„Momentan ist nahezu das gesamte Bergland ab einer Höhe von etwa 1000 Meter Seehöhe weiß,” sagt Alexander Orlik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), „im Hochgebirge hat es seit Dienstag in Summe 100 bis 200 Zentimeter geschneit. Durch die Setzung sind die aktuellen Schneehöhen jetzt etwas geringer. Beim Alpinzentrum Rudolfshütte in den Hohen Tauern zum Beispiel ist die Schneehöhe derzeit 82 Zentimeter. In den Tälern liegen momentan zum Beispiel 50 Zentimeter Schnee in Lech am Arlberg, 52 in Hochfilzen und 16 in der Ramsau in der Steiermark.”

 

Die Schneelage am Freitag. / ZAMG Die Schneelage am Freitag. / ZAMG ©

Hier findet ihr eine Übersicht der aktuellen Schneehöhen.

So viel Regen wie sonst in einem Monat

Betrachtet man Regen- und Schneemengen zusammen, ergeben sich beachtliche Niederschlagsmengen. So sind vor allem an der Nordseite der Alpen, vom Tiroler Unterland über das Salzkammergut bis zum Mostviertel, 100 bis 200 Millimeter Niederschlag zusammengekommen. ZAMG-Klimatologe Orlik: „In diesen Regionen hat es in wenigen Tagen mehr geregnet und geschneit, also durchschnittlich in einem gesamten Oktober. Zum Vergleich: Im Mittel regnet es im gesamten Oktober an der Nordseite der Alpen zwischen 70 und 120 Millimeter.”

Es wird wieder freundlicher

Am Freitag regnet es vor allem im Flachgau und im Tennengau am Vormittag noch zeitweise ein wenig aus dichten Wolken. In den Gebirgsgauen beginnen die Wolken aufzulockern, wobei die Schneefallgrenze zwischen 1.100 und 1.600 Metern Seehöhe liegt. Sonst ist es freundlicher, im Süden und Westen zeigt sich die Sonne, am Abend eventuell auch im östlichen Flachland. Der Wind flaut ab, die Temperaturen liegen in der Früh bei minus ein bis plus sechs Grad, tagsüber bei drei bis neun Grad.

Der Herbst kommt zurück

Ab Samstag ist im Osten und Südosten mit herbsttypischen Wettererscheinungen wie Hochnebel zu rechnen. Sonne ist am Samstag erst spät zu sehen. Sonst löst sich der Nebel rasch auf, und die Sonne scheint. Wind gibt es kaum noch. Die Temperaturen liegen bei minus fünf bis plus zwei in der Früh und steigen bis zum Nachmittag auf drei bis elf Grad. Am Sonntag sollte sich die Sonne verbreitet durchsetzen, hartnäckig hält sich der Nebel nur im Osten und Südosten sowie im Donautal. Nach einem frostigen Start steigen die Temperaturen tagsüber auf fünf bis elf Grad.

Wärmer wird’s ab Montag

Nichts Neues bringt der Montag: Sonne auf den Bergen, Nebel in den Niederungen und Beckenlagen. Im Tagesverlauf setzt sich aber meist die Sonne durch, die Temperaturen liegen in der Früh bei minus zwei bis plus sechs Grad, am Nachmittag bei acht bis 17 Grad. Auch am Dienstag ist im Norden und Osten mit Nebel zu rechnen, der sich meist auflösen sollte. Sonst ist es gleich sonnig. Die Frühtemperaturen liegen bei minus drei bis plus vier Grad, die Höchstwerte bei neun bis zwölf Grad in den Nebelregionen, sonst bei bis zu 17 Grad. Der Wind bleibt an allen Tagen schwach bis höchstens mäßig.

(SALZBURG24/APA)

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/nach-sturm-und-schnee-kehrt-der-herbst-zurueck/4125492/?feed=comments-rss2 0
“Stolpersteine” beschmiert: Zwei Männer angeklagt http://www.salzburg24.at/stolpersteine-beschmiert-zwei-maenner-angeklagt/4125326 http://www.salzburg24.at/stolpersteine-beschmiert-zwei-maenner-angeklagt/4125326#comments Thu, 23 Oct 2014 15:37:32 +0000 http://4125326

Es wird ihnen das Beschmieren dieser Gedenksteine und anderer Flächen in 133 Fällen vorgeworfen, so der stellvertretende Behördensprecher Robert Holzleitner.

Bis zu 20 Jahre Haft möglich

Die beiden Männer, die bei den ihnen vorgeworfenen Taten 20 bzw. 21 Jahre alt waren, sollen einen Schaden von rund 20.000 Euro angerichtet haben. Im Falle einer Verurteilung droht dem Älteren eine Freiheitsstrafe von zehn bis 20 Jahren, bei dem Jüngeren liegt das Strafausmaß bei fünf bis 20 Jahren. Die Anklage lautet auf Paragraf 3f des Verbotsgesetzes.

59 Stolpersteine beschmiert

Konkret werden dem jüngeren Beschuldigten 61 und dem Älteren 128 Schmierereien zur Last gelegt, die sie teilweise miteinander und teilweise alleine von Anfang Februar 2013 bis zur jeweiligen Festnahme im Herbst 2013 verübt und dabei gelegentlich wechselseitig “Schmiere” gestanden haben sollen. Es geht um insgesamt 59 “Stolpersteine” sowie um Ampelschaltkästen, Fassaden, Haltestellen, Parkscheinautomaten und andere Flächen, die sie mit Farblack mit nationalsozialistischen Botschaften besprüht haben sollen.

Angeklagten gestehen Taten

Die Angeklagten zeigten sich laut Staatsanwaltschaft im Wesentlichen geständig und leugnen nicht, dass ihre seinerzeitige nationalsozialistische Gesinnung die Ursache für ihre Aktionen war. Nach ihrer Entlassung aus der Untersuchungshaft distanzierten sich die beiden Angeklagten öffentlich in Medieninterviews davon. Die Anklageschrift wird den Verteidigern in den nächsten Tagen zugestellt und ist noch nicht rechtswirksam. Ein Prozesstermin ist daher noch nicht bekannt.

Was sind Stolpersteine?

“Stolpersteine” sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Die Stolpersteine sind quaderförmige Betonsteine in Pflastersteingröße, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehsteiges eingelassen. Mittlerweile finden sich rund 45.000 Steine in 18 europäischen Ländern. In der Stadt Salzburg wurden bisher 247 “Stolpersteine” verlegt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/stolpersteine-beschmiert-zwei-maenner-angeklagt/4125326/?feed=comments-rss2 0
Haschisch im Joghurt: 14-Jährige in Krankenhaus http://www.salzburg24.at/haschisch-im-joghurt-14-jaehrige-in-krankenhaus/4125316 http://www.salzburg24.at/haschisch-im-joghurt-14-jaehrige-in-krankenhaus/4125316#comments Thu, 23 Oct 2014 15:19:01 +0000 http://4125316

Inzwischen geht es der jungen Salzburgerin laut Polizei-Sprecher Anton Schentz wieder besser. Der Stiefonkel, der das Rauschmittel ins Joghurt gemischt hatte, wurde festgenommen.

Haschisch in Joghurt gemischt

Insgesamt befanden sich vier Jugendliche bei dem 51-Jährigen. Neben der 14-Jährigen noch ihr um ein Jahr jüngerer Bruder und zwei Burschen. Der Mann bot ihnen Haschisch zum Rauchen an und mischte dann vor deren Augen auch welches in das Milchprodukt, was laut Schentz eine recht unübliche Art der Aufnahme darstellt. Kurz nachdem das Mädchen davon gegessen hatte, kam es zu dem Zusammenbruch.

365 Gramm Haschisch sichergestellt

Es wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert, befand sich aber inzwischen auf dem Weg der Besserung. Der Bruder, der ebenfalls probiert hatte, hatte kaum Probleme. Die Polizei durchsuchte die Wohnung des Salzburgers und stellte 365 Gramm Haschisch sicher. Der Stiefonkel wurde festgenommen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/haschisch-im-joghurt-14-jaehrige-in-krankenhaus/4125316/?feed=comments-rss2 0
Winterreifen jetzt montieren http://www.salzburg24.at/winterreifen-jetzt-montieren/4125093 http://www.salzburg24.at/winterreifen-jetzt-montieren/4125093#comments Thu, 23 Oct 2014 12:39:37 +0000 http://4125093 Der Winter hat den Süden Salzburgs erreicht. Deshalb sollten Autofahrer jetzt ihr Fahrzeug wintertauglich machen.

Winterreifen jetzt anbringen

Der erste Schritt dazu ist der Wechsel auf Winterreifen. „Jetzt ist bereits der richtige Zeitpunkt gekommen. Beim ersten Schneefall ist es meist schon zu spät. Außerdem erspart man sich bei einem rechtzeitigen Reifenwechsel lange Wartezeiten“, rät Stefan Deschka, Vertreter des Reifenhandels im Landesgremium des oö. Fahrzeughandels, und erinnert in diesem Zusammenhang auch gleich an die Winterreifenpflicht in Österreich.

Winterreifenpflicht in Österreich

Vom 1. November bis 15. April sind bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen, wie z.B. Schnee, Matsch oder Eis, auf allen Pkw-Rädern Winterreifen zu verwenden. „Nicht nur, weil der Gesetzgeber zwingend die Verwendung von Winterreifen vorschreibt, sollte man möglichst bald umsteigen, es ist vor allem auch aus Gründen der Verkehrssicherheit empfehlenswert“, verweist Deschka darauf, dass der optimale Zeitpunkt für den Umstieg auf Winterreifen dann gekommen ist, wenn die Außentemperaturen unter 7°C absinken.

Besonderheiten der Winterreifen

Winterreifen verfügen über spezielle Gummimischungen, die auf den „kalten Fahrbahnen“ Bremseigenschaften bieten, die man mit Sommerreifen niemals erreicht. Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere Gründe, warum man die Reifen der Jahreszeit entsprechend wählen sollte: Heute sind fast alle Autos mit ABS (Anti-Blockier-System) und ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ausgestattet, diese wertvollen Hilfen können aber nur dann richtig arbeiten, wenn die Verbindung zum Asphalt optimal ist.

Winterreifen brauchen “Einlaufphase”

Winterreifen müssen eine Mindestprofiltiefe von 4 mm aufweisen. Ein neuer Winterreifen hat zwischen 8 und 10 mm Profiltiefe. Je weniger davon vorhanden ist, desto schlechter sind auch die Fahreigenschaften auf Schnee und Schneematsch. „Neue Winterreifen brauchen für optimale Wirkung aber eine gewisse ,Einlaufphase‘. Rund 200 bis 300 km sind auf trockener Fahrbahn erforderlich, um die Lauffläche entsprechend aufzurauen“, weist Deschka hin.

Schneeketten nicht vergessen

Zur Winterausrüstung gehören aber nicht nur Winterreifen, sondern auch Schneeketten. Vielfach glauben Autofahrer nämlich, dass bei Schneekettenpflicht die Verwendung von Spikereifen ausreichend wäre. „Dies ist ein Irrtum“, warnt Deschka und macht darauf aufmerksam, dass man bei Verwendung von Schneeketten nicht schneller als 50 km/h fahren sollte.

Schneeketten nicht vergessen. /APA/BARBARA GINDL Schneeketten nicht vergessen. /APA/BARBARA GINDL ©

 

Vorsicht bei Spikereifen

Auch bei der Verwendung von Spikereifen sind einige Punkte zu beachten: Spikes dürfen nur in der Zeit von 1. Oktober bis 31. Mai verwendet werden und es sind damit Tempolimits verbunden — 80 km/h auf Freilandstraßen und 100 km/h auf Autobahnen. Zudem muss das Fahrzeug mit einer Spikeplakette gekennzeichnet sein. Besonders macht Deschka darauf aufmerksam, dass Spikes außerhalb Österreichs nicht überall verwendet werden dürfen. So beispielsweise in Tschechien und Deutschland, mit Ausnahme des kleinen deutschen Ecks.

]]>
http://www.salzburg24.at/winterreifen-jetzt-montieren/4125093/?feed=comments-rss2 0
Ebola: 15-jähriger Flüchtling aus Krankenhaus entlassen http://www.salzburg24.at/ebola-15-jaehriger-fluechtling-aus-krankenhaus-entlassen/4125031 http://www.salzburg24.at/ebola-15-jaehriger-fluechtling-aus-krankenhaus-entlassen/4125031#comments Thu, 23 Oct 2014 11:50:04 +0000 http://4125031 „Der Flüchtling befand sich insgesamt 17 Tage lang aus Sicherheitsgründen auf der 3. Medizinischen Universitätsklinik in Quarantäne und wurde dort überwacht. Während dieser Zeit sind keinerlei Krankheitssymptome aufgetreten, der 15-Jährige ist völlig gesund“, teilte Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl mit.

Familie sei an Ebola gestorben

Der Afrikaner war am 6. Oktober in Salzburg durch Schengen-Fahnder aufgegriffen worden und hatte erzählt, dass seine Familie an Ebola gestorben sei und er sie bis zuletzt gepflegt habe. Seitdem wurde er auf der Infektiologie in den SALK betreut und beobachtet.

“Die maximale Inkubationszeit bei Ebola beträgt 21 Tage. Nach den Berechnungen der Behörden dauert die Flucht aus Liberia nach Österreich mindestens vier Tage. Um jegliches Risiko auszuschließen, wurde er deshalb insgesamt 17 Tage in Quarantäne untergebracht”, so Stöckl.

Stöckl dankt Mitarbeitern

“Ich bedanke mich bei den Ärzten, Pflegern sowie bei den Mitgliedern des Ebola-Teams, die mit dieser für uns alle neuen Situation richtig umgegangen sind. Aufgrund der weltweiten aktuellen Situation in Zusammenhang mit Ebola wird das Ebola-Team auch weiterhin regelmäßig tagen”, so der Gesundheitsreferent.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/ebola-15-jaehriger-fluechtling-aus-krankenhaus-entlassen/4125031/?feed=comments-rss2 0