Salzburg24.at » Salzburg-News http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Wed, 30 Jul 2014 02:55:50 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Silent Disco: Grüne kritisieren Absage http://www.salzburg24.at/silent-disco-gruene-kritisieren-absgae/4040373 http://www.salzburg24.at/silent-disco-gruene-kritisieren-absgae/4040373#comments Tue, 29 Jul 2014 15:01:32 +0000 http://4040373 Unterstützer fand der Veranstalter schnell auf Facebook. Die Gruppe „Für ein Salzburg, das tanzt“, die sich aus einer enttäuschten Anhängerschaft der Silent Disco formierte, hat mittlerweile mehr als 3.300 Fans.

Grüne kritisieren Absage

Sämtliche Mitwirkende rund um die Silent Disco haben sich zu dieser wichtigen jugendkulturellen Veranstaltung bekannt, ebenso alle politischen Fraktionen im Gemeinderat. „Wie soll man jungen Menschen, die möglicherweise mit sog. Hochkultur wenig anfangen können,  Subventionen der Festspiele Millionenhöhe erklären, wenn  niederschwellige, aber trendige Veranstaltungen für junge Menschen verhindert werden. Noch dazu, wo die ‚Silent Disco‘ die Stadt keinen Cent gekostet hätte. Da nützt auch der Hinweis auf die Umwegrentabilität nichts“, erklärt Bernhard Carl, Kultursprecher der Bürgerliste/Die Grünen.

Silent Disco bringt „Shitstorm“ im Internet

„Die ‚Silent Disco‘ im Volksgarten gehört ebenso zur kulturellen Identität der Stadt, wie die Salzburger Festspiele. Gerade deshalb wirft die nun erfolgte Absage kein gutes Licht auf die Kulturpolitik in der Stadt“, stellt der Gemeinderat klar. „Persönliche Befindlichkeiten haben in der Politik nichts verloren. Nichts anderes ist es jedoch, wenn Bürgermeister Heinz Schaden heuer die Genehmigung der ‚Silent Disco‘ verweigert, einzig und allein unter dem Hinweis auf einen seiner Meinung nach ungerechten ‚Shitstorm‘ im Internet.“

 

]]>
http://www.salzburg24.at/silent-disco-gruene-kritisieren-absgae/4040373/?feed=comments-rss2 0
„Hot1“ und „Tracht & Country“: Das neue Modejahr wird bunt http://www.salzburg24.at/hot1-und-tracht-country-das-neue-modejahr-wird-bunt/4040344 http://www.salzburg24.at/hot1-und-tracht-country-das-neue-modejahr-wird-bunt/4040344#comments Tue, 29 Jul 2014 14:30:01 +0000 http://4040344 Blau gibt dabei immer stärker den Ton an und Türkis in allen Variationen ist und bleibt eine Top Modefarbe.

Trachtenmode zeigt sich verspielt

Verspielt zeigt sich auch die Trachtenmode bei „Hot1“ und „Tracht & Country“. Ebenfalls mit viel Farbe und einer Unzahl von Accessoires wird die Tracht vom Kopf bis zu den Zehen aufgewertet. „Bunte Hüte, Anhänger und verschnörkelte Täschchen sind der große Renner in der neuen Modesaison“, so Renate Stey von der Firma „Loveli“.

Besucherzuwachs bei „Hot1“ und „Tracht & Country“

Zufrieden zeigte man sich auch beim Veranstalter Brandboxx. Messeleiterin Katharina Forthuber: „Mehr Besucher als in den vergangenen Jahren und sehr gute Orders der Einzelhändler versprechen ein tolles Modejahr“.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/hot1-und-tracht-country-das-neue-modejahr-wird-bunt/4040344/?feed=comments-rss2 0
Die mystische Klamm in Scheffau http://www.salzburg24.at/die-mystische-klamm-in-scheffau/4040319 http://www.salzburg24.at/die-mystische-klamm-in-scheffau/4040319#comments Tue, 29 Jul 2014 14:17:52 +0000 http://4040319 Unter dem Titel „Mystische Klamm“ präsentiert sich die ohnehin sehenswerte Klamm noch interessanter. Dieses beeindruckende und mystische Naturschauspiel kann man jeden Donnerstag und Freitag von 20 Uhr bis 22 Uhr erleben.

]]>
http://www.salzburg24.at/die-mystische-klamm-in-scheffau/4040319/?feed=comments-rss2 0
Staumanagement am Mittwoch in Kraft http://www.salzburg24.at/staumanagement-am-mittwoch-in-kraft/4040268 http://www.salzburg24.at/staumanagement-am-mittwoch-in-kraft/4040268#comments Tue, 29 Jul 2014 13:25:49 +0000 http://4040268 Abgeleitet wird auf folgende Straßen:

  • Innsbrucker Bundesstraße (nach der Himmelreichkreuzung) auf den P & R Flughafen (400 Stellplätze).
  • Ausgenommen: österr. Kz, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte (dies umfasst sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber) in der Stadt Salzburg sowie Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.
  • Münchner Bundesstraße im Kreisverkehr Mitte auf den P & R Messe (3500 Stellplätze).
  • Ausgenommen: österr. Kz, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.

Weiterfahrt über Bessarabierstraße

Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte in der Stadt Salzburg werden ebenfalls zum P & R Messe geleitet bzw. durchgeleitet, können von dort aber über die Bessarabierstraße zu ihrem Zielort weiterfahren. Diese Maßnahme ist aus verkehrspolizeilichen Gründen erforderlich, um einen Rückstau auf die Autobahn zu verhindern.

Staumanagement nicht von Regen abhängig

Die Ableitung hängt im Übrigen nicht davon ab, ob es in der Stadt Salzburg regnet. Vielmehr wird das prognostizierte Wetter in den Tourismusregionen als Indikator herangezogen. Wird es dort schlecht, sind viele Tagesausflüge mit dem Auto in die Stadt Salzburg zu erwarten.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/staumanagement-am-mittwoch-in-kraft/4040268/?feed=comments-rss2 1
Einbrecher plünderten in Salzburger Fahrschule Tresor http://www.salzburg24.at/einbrecher-pluenderten-in-salzburger-fahrschule-tresor/4040226 http://www.salzburg24.at/einbrecher-pluenderten-in-salzburger-fahrschule-tresor/4040226#comments Tue, 29 Jul 2014 12:47:59 +0000 http://4040226 Auf die Täter gibt es derzeit keinerlei Hinweise, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Einbrecher gelangen über Fenster in Gebäude

Die Einbrecher sind vermutlich über ein gekipptes Fenster in das Gebäude gelangt. Gleich im Eingangsbereich befindet sich der Tresor, über den sie sich hermachten. Obwohl die Fahrschule mitten in der Kleinstadt liegt, wurden die Täter offenbar nicht gehört. Der Diebstahl wurde erst heute kurz nach 8 Uhr bemerkt, als eine Angestellte ins Büro kam, Brandgeruch wahrnahm und dann den geöffneten Tresor sah. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/einbrecher-pluenderten-in-salzburger-fahrschule-tresor/4040226/?feed=comments-rss2 0
Salzburg ist kein Platz für Gewalt und Antisemitismus http://www.salzburg24.at/salzburg-ist-kein-platz-fuer-gewalt-und-antisemitismus/4040176 http://www.salzburg24.at/salzburg-ist-kein-platz-fuer-gewalt-und-antisemitismus/4040176#comments Tue, 29 Jul 2014 12:01:26 +0000 http://4040176 Zudem ging es um eine mögliche Intensivierung der wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen.

Haslauer hofft auf Beendigung der Kampfhandlungen

Landeshauptmann Haslauer verlieh seiner tiefen Sorge über die derzeitige Situation Ausdruck. “Wir können nur hoffen, dass es so rasch wie möglich zu Verhandlungen und zu einer Beendigung der Kampfhandlungen und Angriffe in Israel und im Gaza-Streifen kommt.”

Ausschreitungen in Bischofshofen

Zu den Vorkommnissen rund um ein Spiel von Maccabi Haifa in Bischofshofen hielt der Landeshauptmann erneut klar fest: “Salzburg bedauert diese Vorkommnisse außerordentlich. Antisemitismus, Gewalt und Rassismus haben bei uns keinen Platz und werden in keiner Weise toleriert. Ich erwarte mir von den Strafverfolgungsbehörden, dass dieser Vorfall gründlich aufgearbeitet wird und es für die Angreifer entsprechende Konsequenzen gibt. Ich bin sehr froh, dass die Gemeinde Leogang mit der Übernahme des letzten Vorbereitungsspiels von Maccabi Haifa ein klares Zeichen gesetzt hat, dass unsere israelischen Gäste in Salzburg jederzeit willkommen und natürlich auch sicher sind”, so Landeshauptmann Haslauer.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburg-ist-kein-platz-fuer-gewalt-und-antisemitismus/4040176/?feed=comments-rss2 0
Ferienbeginn in Bayern sorgt für größte Reisewelle im Sommerreiseverkehr http://www.salzburg24.at/ferienbeginn-in-bayern-sorgt-fuer-groesste-reisewelle-im-sommerreiseverkehr/4040125 http://www.salzburg24.at/ferienbeginn-in-bayern-sorgt-fuer-groesste-reisewelle-im-sommerreiseverkehr/4040125#comments Tue, 29 Jul 2014 11:34:42 +0000 http://4040125

Hotspots: die beliebten Reiserouten im Westen (A12 Inntal-, A13 Brenner-, A10 Tauern- und A9 Pyhrn-Autobahn) und vor den großen Mautstellen in Richtung Süden am Brenner und bei St. Michael. Der Urlaub verursacht oft auch Ärger, bereits am Wochenende war es nach einer Sperre des Tauerntunnels zu langen Staus gekommen.

Asfinag setzt zusätzliches Personal ein

Wie jedes Jahr zur Reisewelle setzt die Asfinag an den Mautstellen auf zusätzliches Personal. Die Mitarbeiter weisen den Verkehr bereits im Vorbereich der Mautstellen auf die freien Spuren ein – das soll für mehr Sicherheit und kürzere Wartezeiten sorgen.

Reisewelle am Wochenende

Vor allem am Freitag und Samstag ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf den Hauptreiserouten zu rechnen. Die Autobahnmeistereien der Asfinag sind in erhöhter Bereitschaft, um bei Pannen oder Unfällen schnell eingreifen zu können.

Tipps für eine sichere und entspannte Fahrt

  • Videomautticket via Asfinag App oder Internet bereits vor Reiseantritt besorgen
  • Nur ausgeruhte Fahrer sind sichere Fahrer
  • Fuß vom Gas und ausreichend Abstand halten
  • Verkehrsinformationen direkt auf das Smartphone
  • Leichte Mahlzeiten zu sich nehmen und regelmäßig Wasser trinken
  • Urlaubsmalbuch, Spielzeug oder Hörspiele sorgen für notwendige Abwechslung, wenn Kinder an Bord sind
]]>
http://www.salzburg24.at/ferienbeginn-in-bayern-sorgt-fuer-groesste-reisewelle-im-sommerreiseverkehr/4040125/?feed=comments-rss2 0
Zoo Salzburg: Gundula auf dem Weg der Besserung http://www.salzburg24.at/zoo-salzburg-gundula-auf-dem-weg-der-besserung/4040076 http://www.salzburg24.at/zoo-salzburg-gundula-auf-dem-weg-der-besserung/4040076#comments Tue, 29 Jul 2014 11:08:24 +0000 http://4040076 Gundula wurde vor zwei Wochen in einem Garten nahe der Hellbrunner Straße in Anif von Tierpflegern schwer verletzt gefunden und gleich in den Zoo gebracht. Zoo-Tierärztin Miriam Wiesner untersuchte das Geier-Weibchen umgehend: Eine Kralle am rechten Fuß war angerissen und die Wunde blutete stark. Sie hatte auch Hautabschürfungen am Bein.

Gundula nach München gebracht

Wiesner entschied, dass der Vogel rasch zur Veterinärmedizinischen Universitätsklinik für Vögel nach München gebracht werden sollte, um weitere Verletzungen auszuschließen. Die Ärzte in München diagnostizierten eine Fraktur am rechten Sprunggelenk. Ihr Fuß wurde geschient und verbunden. Die Spezialisten der Klinik müssen den Verband regelmäßig wechseln und ihr Bein therapieren, um es beweglich zu halten.

 

gundula2 Gundula hat wieder großen Appetit. – LMU München/Klinik für Vögel ©

 

Tierärzte sind zuversichtlich

Gundula hat wieder großen Appetit und es hat den Anschein, dass sie mit dem Klinikaufenthalt zurechtkommt“ berichtet Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. „Die behandelnden Tierärzte sind zuversichtlich, dass Gundulas Verletzungen soweit gut verheilen werden. Hoffentlich wird sie in zwei bis drei Wochen wieder hoch oben in den Lüften über dem Hellbrunner Berg dahingleiten“.

Gänsegeier im Sommer selten

Weltbekannt sind die freifliegenden Gänsegeier des Salzburger Zoos. Im Sommer sind die imposanten Aasfresser mit ihrer rund zweieinhalb Meter weiten Flügelspannweite eher selten gesehene Gäste in Hellbrunn. Den Winter verbringen diese Vögel hoch oben am  Hellbrunner Berg des Zoogeländes und kommen fast täglich zur Fütterung  „herunter“.

]]>
http://www.salzburg24.at/zoo-salzburg-gundula-auf-dem-weg-der-besserung/4040076/?feed=comments-rss2 0
Freundschaftsspiel: Zehn Beschuldigte nach Übergriff in Bischofshofen http://www.salzburg24.at/freundschaftsspiel-zehn-beschuldigte-nach-uebergriff-in-bischofshofen/4040041 http://www.salzburg24.at/freundschaftsspiel-zehn-beschuldigte-nach-uebergriff-in-bischofshofen/4040041#comments Tue, 29 Jul 2014 10:37:23 +0000 http://4040041 “Es werden zehn namentlich bekannte Personen als Beschuldigte geführt und mehrere unbekannte Täter”, sagte Mediensprecher Robert Holzleitner am Dienstag zur APA.

Spiel wurde beendet

Das Spiel wurde in der 85. Minute beendet, nachdem Zuseher mit palästinensischen Flaggen auf das Feld in Bischofshofen gestürmt waren, Parolen mit Bezug auf den Gaza-Konflikt geschrien und israelische Spieler attackiert hatten. Die Übergriffe sorgten national und international für Empörung. Insgesamt 20 bis 25 Personen, vorwiegend türkischstämmige Österreicher, die im Land Salzburg ansässig sind, waren laut Polizei in die Ausschreitungen involviert.


Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Staatsanwaltschaft ermittelt aufgrund eines ersten Berichtes des Landesamtes Verfassungsschutz wegen des Verdachtes der Körperverletzung, Nötigung und Verhetzung. “Das sind Delikte, die im Rahmen einer Anfangverdachtslage auf dem Tisch liegen”, sagte Holzleitner. “Es gibt auch den Vorwurf der versuchten Körperverletzung.”

Zwei Verletzte nach Spiel

Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Behörde davon aus, dass zwei Personen verletzt wurden: ein Betreuer und ein Spieler der israelischen Mannschaft. “Es dürfte sich um Prellungen handeln, also um eine einfache Verletzung”, erklärte der Mediensprecher. Wer dafür verantwortlich ist, sei noch Gegenstand der Ermittlungen. Hinweise auf eine qualifizierte Verletzung gebe es bisher nicht, sagte der Staatsanwalt.

 

Analyse von Videos und Facebook-Postings

Nun gehe es um die Zuordnung der konkreten Handlungen zu konkreten Tätern, erläuterte Holzleitner. Es werden dafür auch Videoaufnahmen, Facebook-Seiten und die Aussagen von Polizisten, Ordnern und anderen Zeugen ausgewertet. “Es wird umfassend ermittelt.”

Bischofshofen: Noch Keine Festnahmen

Festnahmen hat es bisher keine gegeben. Denn zuerst müssten die konkreten Tathandlungen den einzelnen Beschuldigten zugeordnet werden, argumentierte Holzleitner. Als weiterer Schritt werde dann geprüft, ob Haftgründe vorliegen, wie etwa Flucht- und Tatbegehungsgefahr. Man müsse sich auch das Vorleben des einzelnen Beschuldigten ansehen, ob dieser zum Beispiel vorbestraft sei, führte der Staatsanwalt aus.

Haslauer empfängt Botschafter

Landeshauptmann Wilfried haslauer emfping am Dienstag Israels Botschafter Zvi Heifetz in Salzburg. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die dramatische Situation im Nahen Osten, aber auch die jüngsten Vorkommnisse rund um ein Vorbereitungsspiel des Fußballteams von Maccabi Haifa. Zu den Vorkommnissen rund um ein Spiel von Maccabi Haifa in Bischofshofen hielt der Landeshauptmann erneut klar fest: “Salzburg bedauert diese Vorkommnisse außerordentlich. Antisemitismus, Gewalt und Rassismus haben bei uns keinen Platz und werden in keiner Weise toleriert.”

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/freundschaftsspiel-zehn-beschuldigte-nach-uebergriff-in-bischofshofen/4040041/?feed=comments-rss2 0
Asyl: Salzburg kündigt weitere Betreuungsplätze an http://www.salzburg24.at/asyl-salzburg-kuendigt-weitere-betreuungsplaetze-an/4039895 http://www.salzburg24.at/asyl-salzburg-kuendigt-weitere-betreuungsplaetze-an/4039895#comments Tue, 29 Jul 2014 09:31:35 +0000 http://4039895

“Wir haben mehrere Quartiere in der Pipeline, zum Teil sind die Verträge schon unterschrieben”, sagte Berthold zur APA. Fix sei eine Unterkunft für 30 Menschen ab Mitte August in der Landeshauptstadt, ein gleich großes Heim werde dann auch Ende August, Anfang September zur Verfügung stehen. Und in Eben und Hüttau im Pongau werden im September zwölf Menschen einen Platz finden.

1.300 Asylwerber in Betreuung

Anfang dieser Woche haben in Salzburg rund 40 bis 50 Plätze gefehlt, wenn man weiterhin von der Mindestquote von 88 Prozent ausgeht. Auf eine exakte Zahl wollte man sich in Bertholds Büro wegen der täglichen Änderungen nicht festlegen. Am Montag waren 1.324 Asylwerber in Betreuung.

Mehr Asyl-Plätze auch in Vorarlberg

Vorarlbergs Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP) kündigte an, bis Freitag weitere Plätze zur Verfügung stellen zu wollen. “Wir haben 934 Asylwerber derzeit im Land. Das heißt, wir haben in den letzten vier Wochen 75 neue Asylwerber aufgenommen und müssen nochmals cirka 25 Asylwerber aufnehmen”, sagte Landesrat Schwärzler im Ö1-”Morgenjournal”. Die Steiermark erfüllt die Quote zu 87,4 Prozent. Zusätzliche Asylquartiere werde es nicht geben, hieß es laut ORF-Radio von Landesrat Siegfried Schrittwieser (SPÖ).

 

klAnhang106-600x572

 

 

Aufnahmestopp in Traiskirchen

In der Asyl-Erstaufnahmestelle Traiskirchen gilt ab Mittwoch ein Aufnahmestopp. Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) sagte am Dienstagvormittag zur APA, dass er der Bezirkshauptmannschaft Baden den Auftrag erteilt habe, einen entsprechenden Bescheid zuzustellen. Ziel der Maßnahme sei es, keine weiteren Asylwerber aufzunehmen und die Belagzahl in Traiskirchen zu senken.

Für den “Akt der Notwehr” gebe es menschliche und sicherheitstechnische Beweggründe, betonte Pröll. Der nun gesetzte Schritt komme auch “nicht überfallsartig”. Der Landeshauptmann erinnerte im Gespräch mit der APA daran, bereits am 25. Juni angekündigt zu haben, einen Aufnahmestopp ins Auge zu fassen. Seither habe sich die Situation in Traiskirchen nicht nur nicht gebessert, sondern im Gegenteil “zusätzlich verschärft”. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/asyl-salzburg-kuendigt-weitere-betreuungsplaetze-an/4039895/?feed=comments-rss2 0
Über Kinder beschwert: Von Mutter gewürgt und verletzt http://www.salzburg24.at/ueber-kinder-beschwert-von-mutter-gewuergt-und-verletzt/4039740 http://www.salzburg24.at/ueber-kinder-beschwert-von-mutter-gewuergt-und-verletzt/4039740#comments Tue, 29 Jul 2014 08:01:12 +0000 http://4039740 Der Vorfall ereignete sich gegen 21.00 Uhr in einem Innenhof im Stadtteil Lehen. Die Pensionistin beklagte sich, weil das Ballspielen verboten sei. Es kam daraufhin zum Streit, bei dem die 30-jährige Mutter der Kinder die Frau würgte und leicht verletzte. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ueber-kinder-beschwert-von-mutter-gewuergt-und-verletzt/4039740/?feed=comments-rss2 0
Mord in Bad Reichenhall: Gegenüberstellung wird vorbereitet http://www.salzburg24.at/mord-in-bad-reichenhall-gegenueberstellung-wird-vorbereitet/4039700 http://www.salzburg24.at/mord-in-bad-reichenhall-gegenueberstellung-wird-vorbereitet/4039700#comments Tue, 29 Jul 2014 07:36:41 +0000 http://4039700 Noch kann die Polizei nicht sagen, ob der 21-Jährige, der Donnerstagabend von der Polizei festgenommen wurde, tatsächlich der Mörder ist. Der Verhaftete bestreitet die Tat und schweigt. Ein DNA-Abgleich soll Klarheit bringen. Bis dahin der 21-Jährige bleibt weiter in U-Haft, heißt es. Die Ergebnisse des DNA-Abgleichs stehen noch aus. Derzeit wird auch an einer Gegenüberstellung gearbeitet.

17-Jährige als Hauptzeugin

Die 17-Jährige, die bei dem Raubüberfall schwer verletzt wurde und mit deren Hilfe das Phantombild entstand (wir haben berichtet), könnte bei einer Gegenüberstellung die entscheidende Aussage machen. Die Jugendliche wurde nach der Tat mit zahlreichen Schnittwunden ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert, wo sie heute noch behandelt wird.

 

Polizeipräsidium Oberbayern Polizeipräsidium Oberbayern ©

Polizei findet neue Beweismittel

Auch am Montag war die Polizei in Bad Reichenhall wieder auf der Suche nach den von dem Täter geraubten Gegenständen. Dabei wurden am Abend nun erstmals Gegenstände gefunden, die möglicherweise mit der Tat im Zusammenhang stehen, berichtet Polizeisprecher Franz Sommerauer am Dienstag in einer Aussendung. Die Gegenstände wurden für weitere Untersuchungen noch in der Nacht zur Rechtmedizin in München gebracht, heißt es.

 

Aktivnews Aktivnews ©

Verdächtiger ein “radikaler Russe”?

Indes sind bei der eigens eingerichteten Soko „14.Juli“ mehr als 300 Hinweise eingegangen. Mehrere Zeugenaussagen sollen den Tatverdacht gegen den 21-Jährigen erhärtet haben, heißt es. Wie etwa das bayerische Onlineportal „BGLand24“ berichtet, handelt es sich bei dem 21-Jährigen um einen Deutsch-Russen. In der Netzwelt soll er sich als „der radikale Russe“ bezeichnen. Nach Veröffentlichung des Phantombilder soll er sein Projil auf Facebook gelöscht haben, berichtet das Portal.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/mord-in-bad-reichenhall-gegenueberstellung-wird-vorbereitet/4039700/?feed=comments-rss2 0
Mofalenker rast mit 96 km/h (!) durch Straßwalchen http://www.salzburg24.at/mofalenker-rast-mit-96-kmh-durch-strasswalchen/4039650 http://www.salzburg24.at/mofalenker-rast-mit-96-kmh-durch-strasswalchen/4039650#comments Tue, 29 Jul 2014 06:46:41 +0000 http://4039650

Einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Salzburg fiel am Montag im Ortsgebiet von Straßwalchen ein Mofa-Lenker auf, der zunächst mehrmals versuchte, Autos zu überholen. Dabei beschleunigte der 17-Jährige sein Mofa auf bis zu 96 km/h. Die Polizisten hielten den Lehrling auf und nahmen ihm an Ort und Stelle das Kennzeichen seines Mofas ab. Der Bursch wird angezeigt.

]]>
http://www.salzburg24.at/mofalenker-rast-mit-96-kmh-durch-strasswalchen/4039650/?feed=comments-rss2 0
Schwerer Alkocrash am Hans-Schmid-Platz http://www.salzburg24.at/schwerer-alkocrash-am-hans-schmid-platz/4039576 http://www.salzburg24.at/schwerer-alkocrash-am-hans-schmid-platz/4039576#comments Tue, 29 Jul 2014 05:36:48 +0000 http://4039576 Der Lenker des BMW mit Salzburger Kennzeichen fuhr kurz vor 22 Uhr von der Siezenheimstraße in den Kreisverkehr Hans-Schmid-Platz ein und dürfte dabei einen Mini übersehen haben, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Dabei donnerte der BMW mit voller Wucht gegen den roten Mini. Der Lenker des Kleinwagens wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und musste mit Rückenverletzungen ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht werden.

BMW-Lenker hatte 2,24 Promille intus

Der Lenker des BMW fuhr zuerst weiter, fuhr aber im Kreisverkehr wieder zur Unfallstelle zurück und stellte das Fahrzeug dann in einer Seitenstraße ab. Ein Alkotest bei dem Unfallverursacher verlief positiv und ergab 2,24 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen, der Pkw abgestellt.

Hans-Schmid-Platz kurzzeitig gesperrt

Auf Grund des in der Ausfahrt quer stehenden Minis war der Hans-Schmid-Platz im Ausfahrtsbereich in Richtung Flughafen für rund eine Stunde gesperrt.

]]>
http://www.salzburg24.at/schwerer-alkocrash-am-hans-schmid-platz/4039576/?feed=comments-rss2 0
Zwei Mithäftlinge verletzt: Haftstrafe für 36-Jährigen http://www.salzburg24.at/zwei-mithaeftlinge-verletzt-haftstrafe-fuer-36-jaehrigen/4039381 http://www.salzburg24.at/zwei-mithaeftlinge-verletzt-haftstrafe-fuer-36-jaehrigen/4039381#comments Mon, 28 Jul 2014 15:39:18 +0000 http://4039381

Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

“Ich bin nicht schuldig. Ich habe nichts gemacht, möchte mich aber dennoch entschuldigen”, übersetzte eine Dolmetscherin die Aussagen des Angeklagten vor Richter Peter Egger. Der Mithäftling in Völs erlitt laut Staatsanwalt Leon-Atris Karisch am 1. November 2013 durch die Fußtritte Platzwunden am Kopf, eine Gehirnerschütterung, einen Rippenbruch und Abschürfungen. Der Angeklagte war damals allein mit dem Mithäftling in der Zelle. Wie die Verletzungen entstanden sind, konnte der 36-Jährige dem Richter nicht erklären. “Das weiß ich nicht.”

Schnittverletzungen am Hals

Das Opfer der Attacke am 29. November in Salzburg erlitt eine Schnittverletzung am Hals. Der nicht geständige Beschuldigte verwickelte sich beim Prozess in Widersprüche: Zuerst erzählte er, er habe ein Scheren-Blatt im Hof gefunden und beim Ausgang wieder weggeworfen. Der Richter hielt ihm aber die Beobachtungen eines Mitarbeiters der Justizanstalt vor: “Er hat den Schlag mit der Faust gesehen, und als er den Häftling mitgenommen hat, hat er die blutende Wunde gesehen. Und dann hätten sie ihm die Schere gegeben.” Dazu der Angeklagte. “Ich hatte damals Atemprobleme. Ich habe dem ‘Stockchef’ die Schere gegeben, den Mithäftling aber nicht verletzt.”

 

Neumayr/MMV Neumayr/MMV ©

Häftling ein Freund

Der damals Verletzte schwächte ab: Der Angeklagte, der “normalerweise” ein Freund sei, “hat nichts mit der Schere gemacht”, erklärte der 48-jährige Türke. Es könne sein, dass die Verletzung von einem entzündeten “Pickel” am Hals herrühre, den er damals gehabt habe. “Laut Arzt handelt es sich aber um eine Schnittverletzung. Sie haben vor der Polizei gesagt, dass Sie beim Spazierengehen im Hof plötzlich von hinten in den Hals gestochen wurden”, hakte der Richter nach. “Ich habe den Angeklagten mit einer Schere gehen sehen”, antwortete der Zeuge.

Georgier zum achten Mal vor Gericht

Der Angeklagte, der bereits acht mal vor Gericht gestanden ist, hat darauf bestanden, dass sein Verfahrenshelfer keine Gegenäußerung zum Strafantrag vorbringt. Der Anwalt erklärte dann kurz, man müsse sich die Haftbedingungen und den medizinischen Zustand des Angeklagten ansehen. Der Beschuldigte hat keinen Beruf erlernt. Nach eigenen Angaben wird der Vater von zwei minderjährigen Kindern von der Caritas mit 180 Euro monatlich unterstützt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/zwei-mithaeftlinge-verletzt-haftstrafe-fuer-36-jaehrigen/4039381/?feed=comments-rss2 0
Münchner Bundesstraße (B155) wird ausgebaut http://www.salzburg24.at/muenchner-bundesstrasse-b155-wird-ausgebaut/4039347 http://www.salzburg24.at/muenchner-bundesstrasse-b155-wird-ausgebaut/4039347#comments Mon, 28 Jul 2014 15:01:52 +0000 http://4039347 “Damit wird der nächste Abschnitt im Gesamtausbau der B155 umgesetzt. Wichtiges Ziel ist es dabei, den Zustrom zur Autobahnauffahrt Salzburg Mitte flüssiger zu gestalten. Damit wird auch die Zufahrt in die Stadt verbessert”, informierte Verkehrsreferent Landesrat Hans Mayr am Montag.

B155: Nur ein Fahrstreifen pro Richtung

Auf einer Länge von rund 450 Metern wird eine Baustelle zwischen der Bichlfeldstraße und der Eugen-Müller-Straße eingerichtet. Während der Bauarbeiten wird nur ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zu befahren sein.

Münchner Bundesstraße 4-spurig

Ziel der Baumaßnahmen, die im Auftrag der Landesbaudirektion durchgeführt werden, sind ein vierspuriger Ausbau der Münchner Bundesstraße mit einem Geh/Radweg links und rechts der Fahrbahn und eine Trennung durch einen Mitteltrennstreifen, sowie die Sanierung des Unfallschwerpunktes an der Kreuzung “Unter der Leiten” bzw. “Saalachstraße” mit der B 155 durch die Errichtung eines Kreisverkehres.

“Durch die Ausbauarbeiten kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen”, so Verkehrsreferent Mayr, der sich bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern für ihr Verständnis bedankte.

]]>
http://www.salzburg24.at/muenchner-bundesstrasse-b155-wird-ausgebaut/4039347/?feed=comments-rss2 0
1914/2014 – Clark: “Krieg von Entscheidungsträgern bewusst gewählt” http://www.salzburg24.at/19142014-clark-krieg-von-entscheidungstraegern-bewusst-gewaehlt/4039328 http://www.salzburg24.at/19142014-clark-krieg-von-entscheidungstraegern-bewusst-gewaehlt/4039328#comments Mon, 28 Jul 2014 14:40:11 +0000 http://4039328 Es sei schwer zu beantworten, was passiert wäre, wenn in den einzelnen Staaten die Kriegstreiber – etwa Diplomaten mit extrem deutschlandfeindlicher Einstellung – ausgetauscht worden wären, sagte der australische Historiker und heurige Festspiel-Redner. Den handelnden Personen sei aber eine zentrale Rolle zugefallen.

“Wien für Angriffskrieg nicht vorbereitet”

Rauchensteiner verwies darauf, dass Österreich-Ungarn erst einen Monat nach dem Attentat auf Thronfolger Franz Ferdinand in Serbien einmarschiert sei. Dies habe Gründe gehabt. “Man war ein Rechtsstaat, zudem war Wien für einen Angriffskrieg nicht vorbereitet. Das hat dazu geführt, dass man nicht sofort über Serbien hergefallen ist und ein Ultimatum stellte”, sagte Rauchensteiner. Ein Ultimatum, das letztlich verstrich.

Serbien sei damals vor Wahlen gestanden, sagte der Wiener Historiker. Hätte Ministerpräsident Nikola Pasic nachgegeben, wäre die Wahl angesichts der anti-österreichischen Stimmung im Land verloren gegangen. “Österreich-Ungarn hat damals einen Blankoscheck von Deutschland bekommen und ist mutig geworden, Serbien hat den Blankoscheck von Russland bekommen und ist mutig geworden”, bilanzierte Rauchensteiner.

Ermordnung von Franz Ferdinand kein Vorwand

Clark betonte, dass die Ermordung von Franz Ferdinand am 28. Juni 1914 in Sarajevo keineswegs eine Bagatelle oder ein Vorwand gewesen sei, wie es in der angelsächsischen Literatur oft dargestellt werde. “Das wird der Sache nicht gerecht. Der Mord war für die Monarchie eine Art 9/11.” Franz Ferdinand sei nicht beliebt und konservativ, aber ein Mann des Friedens gewesen. Das sah Rauchensteiner differenzierter: “Ein Pazifist war er keiner.” Aber auch für den Wiener sei die einzige nennenswerte Hoffnung auf eine Zukunft der Monarchie mit dem Mord geschwunden.

Die These eines britischen Historikers, dass Russland den Mord am österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand instrumentalisiert habe, um Frankreich und Großbritannien in den Krieg hineinzuziehen, wies Clark zurück: “Es ist zu viel von Schuld die Rede. Alle Länder haben ihre Eigeninteressen verfolgt und das Risiko eines Krieges auf sich genommen. Nur wollte keiner damit anfangen. Das war ja das Schreckliche: Wenn uns wer den Krieg anbietet, nehmen wir ihn an. Die Frage, wer begonnen hat, ist darum moralisch kein klares Feld.”

Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg

Die Diskussion zwischen Clark und Rauchensteiner fand am Montag anlässlich einer Buchpräsentation in Salzburg statt: “Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg. Das Beispiel Österreich-Ungarn” wurde als Sammelband von der Plattform zeithistorischer Archive herausgegeben. Das Werk betritt laut Mitherausgeberin Maria Mesner trotz der Fülle an Material zum Thema Neuland. “Das Buch betrachtet politische Parteien als Verbindungsglied zwischen der Vorkriegs- und der neuen Welt.” Er umfasst eine Reihe von wissenschaftlichen Aufsätzen und widmet sich einer Vielzahl von Fragen: Hätte etwa die Krise ohne Krieg gelöst werden können? Was war die Haltung der Parteien zu Krieg und Frieden? Was für Organisationen waren Parteien eigentlich, die noch immer nicht in demokratischen Verhältnissen entstanden sind, aber diese vorbereitet haben.

Der Band ist im Böhlau-Verlag erschienen, hat 243 Seiten und kostet 35 Euro. Er vereint Beiträge von Maureen Healy, Johannes Schönner, Lutz Musner, Gernot Stimmer, Andras Gerö, Maddalena Guiotto, Regina Wonisch, Maria Mesner, Michaela Sohn-Kronthaler, Erwin A. Schmidl, Wolfgang Maderthaner, Lorenz Mikoletzky und Manfried Rauchensteiner. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/19142014-clark-krieg-von-entscheidungstraegern-bewusst-gewaehlt/4039328/?feed=comments-rss2 0
Suspendierung eines hohen Salzburger Polizeijuristen aufgehoben http://www.salzburg24.at/wieder-suspendierung-eines-hohen-salzburger-polizeijurist-aufgehoben/4039203 http://www.salzburg24.at/wieder-suspendierung-eines-hohen-salzburger-polizeijurist-aufgehoben/4039203#comments Mon, 28 Jul 2014 13:38:07 +0000 http://4039203

Der betroffene Polizeijurist Hermann Winkler hatte Beschwerde eingelegt und nun vom Gericht recht bekommen. “Die Aufhebung der Suspendierung bedeutet nicht die Beendigung der sechs anhängigen Disziplinarverfahren”, sagte Vouk zur APA. “Wichtig ist zu sagen, dass die Disziplinarkommission des Innenministeriums die Suspendierung verfügt hat, nicht die Landespolizeidirektion als Dienstbehörde.”

Polizeijurist habe Weisungen missachtet

Dem bisherigen Leiter des Strafamtes in der Landespolizeidirektion wurde vorgeworfen, dass einige Akten wegen seiner Untätigkeit verjährt seien. Zudem habe er Weisungen des unmittelbaren Dienstvorgesetzten missachtet, den Dienstweg nicht eingehalten und “einen nicht akzeptablen Umgang” mit dem Vorgesetzten an den Tag gelegt, der zu Spannungen geführt habe.

Winkler wieder in Landespolizeidirektion

Winkler kehrte am Montag in die Landespolizeidirektion zurück. Allerdings will er nicht mehr im Strafamt tätig sein. Im gegenseitigen Einvernehmen wurde er der Einsatz-, Grenz-, und Fremdenpolizeilichen Abteilung zugeteilt. Laut Vouk ist die Abteilung personell unterbesetzt, der Beamte sei zur Unterstützung zugeteilt worden.

 

Winkler wieder in der Polizeidirektion (c) Neumayr/MMV Winkler wieder in der Polizeidirektion (c) Neumayr/MMV ©

“Das war mein Wunsch, wegen dem vergifteten Klima dort”, meinte Winkler im APA-Gespräch. “Ich wehre mich gegen alle Vorwürfe.” Seit Mitte Februar 2014 seien sieben Disziplinaranzeigen gegen ihn eingegangen, erklärte der Polizeijurist, der sich nach seiner Suspendierung im Mai als Mobbing-Opfer bezeichnet hatte. Im Büro gab es auch eine Hausdurchsuchung durch Ermittler des Bundesamtes zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung. Gefunden wurde dabei aber nichts, “was ich sehr begrüße”, so der Beamte.

“Ich warte das Personalkarussell ab”

Das Angebot, in die Rechtssektion ins Ministerium mit freier Zeiteinteilung zu wechseln, lehnte Winkler ab. Über seinen beruflichen Wünsche sagte er nur soviel: “Ich warte das Personalkarussell ab.” Der Polizist wurde im Zusammenhang mit den Anschuldigungen auch bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. “Es wird wegen des Verdachtes des Amtsmissbrauchs ermittelt”, erklärte Staatsanwaltschafts-Sprecher Marcus Neher am Montag auf Anfrage der APA.

Suspendierung bereits 2012

Die Suspendierung im Mai war nicht die erste. Im April 2012 wurde gegen Hermann W. die selbe Maßnahme ergriffen. Er war damals Strafreferent in der Bundespolizeidirektion Salzburg. Der Polizist war in Verdacht geraten, im Zeitraum 2008 bis 2010 in mehreren strittigen Verwaltungsverfahren vorläufige Beschlagnahmen von Glücksspielautomaten durch die Finanzbehörde widerrechtlich aufgehoben zu haben.

Laut einem Beschluss des Oberlandesgerichtes Linz waren aber die von der Justiz angeordneten Hausdurchsuchungen und Telefonüberwachungen illegal. Die Suspendierung gegen ihn wurde am 24. Juli 2012 aufgehoben, das Strafverfahren am 7. Jänner 2013 eingestellt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wieder-suspendierung-eines-hohen-salzburger-polizeijurist-aufgehoben/4039203/?feed=comments-rss2 0
Urteil rechtskräftig: Spar Holding muss Konzernabschluss offenlegen http://www.salzburg24.at/urteil-rechtskraeftig-spar-holding-muss-konzernabschluss-offenlegen/4039174 http://www.salzburg24.at/urteil-rechtskraeftig-spar-holding-muss-konzernabschluss-offenlegen/4039174#comments Mon, 28 Jul 2014 13:00:30 +0000 http://4039174 Das teilte das Landesgericht Salzburg am Sonntagabend in einer Aussendung mit.

Spar muss Bilanz offenlegen

Ein Berufungssenat des Oberlandesgerichtes Linz hatte Ende März entschieden, dass nicht nur die Konzernmutter Holdag Beteiligungsgesellschaft, sondern auch die Tochter Spar Holding AG den Konzernabschluss für 2011 offenlegen muss. Die sinngemäße Begründung: Der Mutterkonzern habe es verabsäumt, eine Bilanz offenzulegen, die auch das Tochterunternehmen abdecke. Zudem komme für die Spar Holding AG aufgrund ihrer Umsatz- und Mitarbeiterzahlen der Befreiungstatbestand für kleine Konzerne nach Paragraf 246 des Unternehmensgesetzbuches (UGB) nicht zum Tragen.

Kontrahenten betreiben Einkaufszentren

Der Seiersberg GmbH zufolge hat Spar bei der Veröffentlichung der Bilanzdaten “bewusst” die Offenlegungspflicht missachtet, um “ihre tatsächliche schlechte wirtschaftliche Lage sowohl ihren Kunden als auch ihren Lieferanten zu verschleiern”. Ein Umstand, den der Salzburger Handelskonzern stets zurückgewiesen hatte. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/urteil-rechtskraeftig-spar-holding-muss-konzernabschluss-offenlegen/4039174/?feed=comments-rss2 0
Was ist los in und um Salzburg? http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-25/4039093 http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-25/4039093#comments Mon, 28 Jul 2014 11:59:58 +0000 http://4039093 Das Stuck! Festival 2014 geht am Wochenende im Rockhouse über die Bühne. Beginn ist am Freitag.

Ebenfalls am Freitag findet das diesjährige Seefest in Mondsee statt.

Hallein lockt am Samstag wieder mit der italienischen Nacht seine Besucher.

 

28. Juli:

 

29. Juli:

 

30. Juli:

 

31. Juli:

 

01. August:

 

02. August:

 

03. August:

 

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-25/4039093/?feed=comments-rss2 0
Das ist die neue Linzergasse http://www.salzburg24.at/neugestaltung-der-linzergasse-im-endspurt/4039025 http://www.salzburg24.at/neugestaltung-der-linzergasse-im-endspurt/4039025#comments Mon, 28 Jul 2014 11:13:01 +0000 http://4039025 Im Anschluss an das Pressegespräch wurden auch gleich die neuen „Wasserspiele“ am Cornelius-Reitsamer-Platz und in der Richard-Mayr-Gasse „widmungsgemäß“ in Betrieb genommen: gemeinsam mit Knirpsen des Kindergartens Gebirgsjägerplatz lieferten sich die drei Politiker einen vergnüglichen Schwimmentchen-Wettkampf und machten damit deutlich, dass hier auch ein schöner Platz für Kinder entstanden ist.

 

Das Entenrennen in der Linzergasse (Foto: FMT-Pictures) Das Entenrennen in der Linzergasse (Foto: FMT-Pictures) ©

 

Linzergasse: Einkaufsstraße mit viel Charme

„Was wir heute gemeinsam symbolisch freigeben, ist Ergebnis eines wirklich guten Zusammenspiels aller Beteiligten! Die Rechte Altstadt hatte auch bisher schon großes Potenzial, das sie jetzt noch viel besser entfalten kann. Der alte Fleckerlteppich hat ausgedient, nun zeigt sich der Bereich um die untere Linzergasse mit neuer Granitstein-Pflasterung als sehr ansprechende Fußgängerzone. Das offen gelegene Platzl hat sich bereits etabliert, der in sich geschlossen wirkende Reitsamer-Platz punktet mit einer unwahrscheinlich mediterranen Atmosphäre. Die kleinen Einkaufsstraßen haben viel Charme und bieten eine gute Mischung. Dank der Poller bleiben unerwünschte Autos nun draußen. Es ist richtig schön geworden“, zeigen die drei Gesprächspartner ganz offen ihre Freude.

Kosten von rund zweieinhalb Mio. Euro

Die Errichtungskosten (brutto) für die Oberflächengestaltung liegen bei 2,45 Millionen Euro, davon 675.000 Euro übernahm Franz Modrian (Immobilien Bauträger AG, Eigentümer mehrerer Häuser in der FUZO, u.a. Gabler-Bräu und des ehemaligen Centralkino): ein stolzer Beitrag zum Wohle der Allgemeinheit, für den ihm die drei Ressortverantwortlichen herzlich dankten.

Bürgermeister Heinz Schaden arbeitet und wohnt „ums Eck“ und ist hier häufig unterwegs: „Klar habe ich in den letzten drei Jahren die öffentlichen wie privaten Baustellen hier intensiv mitverfolgt. Es war zeitweise wirklich laut, staubig, sperrig und unangenehm. Ich danke allen Betroffenen für ihre Geduld! Jetzt ist die Zeit, die Ernte einzufahren, das Warten hat sich gelohnt. Es ist richtig schön geworden. Hier kommt man nun gerne her und will auch gerne bleiben: Eine echte Bereicherung unserer Stadt!“

Auch Planungsstadtrat Johann Padutsch ist sehr zufrieden: „Es gibt nun ein einheitliches Bild von Hauskante zu Hauskante. Besonders freut mich, dass wir die Verwirklichung des Brunnens und des Elements Wasser durchsetzen konnten. Der gesamte Straßenraum ist barrierefrei.“

Anrainer zahlen mit

Der erste Teil bis zur Hausnummer 14 wurde in der Priesterhausgasse im Rahmen der Neugestaltung 2013 in Auftrag gegeben. Im Zuge der Bauarbeiten kam von den Anrainern der Wunsch, auch den restlichen Abschnitt der Priesterhausgasse bis zur Bergstraße neu zu pflastern. Unterkofler: „Die Kosten für diese Erweiterung betragen rund 100.000 Euro, die Anrainer haben angeboten, 40.000 Euro selbst zu übernehmen – und werden diese nun direkt mit der Baufirma abrechnen. Es freut mich sehr, dass wir die Pflasterung damit bis zum Ende der Gasse erweitern und damit wirklich stimmig abschließen konnten.“

]]>
http://www.salzburg24.at/neugestaltung-der-linzergasse-im-endspurt/4039025/?feed=comments-rss2 0
Attacke mit Axt: Angeklagter nicht auffindbar http://www.salzburg24.at/attacke-mit-axt-angeklagter-nicht-auffindbar/4038929 http://www.salzburg24.at/attacke-mit-axt-angeklagter-nicht-auffindbar/4038929#comments Mon, 28 Jul 2014 10:15:45 +0000 http://4038929
Der Verteidiger konnte keine Angaben über den Verbleib seines Mandanten machen, weil er keinen Kontakt mit ihm habe, wie er sagte.

Tscheche soll Slowaken mit Axt attackiert haben

Dem Beschuldigten wird schwere Körperverletzung vorgeworfen. Er soll mit einem 23-jährigen Slowaken in einem Zimmer in Streit geraten sein. Der Angeklagte gab vor der Polizei an, der Slowake habe seine Freundin “angebaggert”. Deshalb habe er ihm einen Faustschlag verpasst, mehr nicht. Die Polizei fand wenig später die mutmaßliche Tatwaffe. Der Slowake erlitt eine Schnittwunde am linken Oberarm. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/attacke-mit-axt-angeklagter-nicht-auffindbar/4038929/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Pensionist radelt auf bayerischer Autobahn http://www.salzburg24.at/salzburger-pensionist-radelt-auf-bayerischer-autobahn/4038854 http://www.salzburg24.at/salzburger-pensionist-radelt-auf-bayerischer-autobahn/4038854#comments Mon, 28 Jul 2014 09:17:37 +0000 http://4038854
Der leicht demente Mann hatte glücklicherweise einen Zettel mit der Telefonnummer seiner Frau in der Geldtasche. So war es für die Polizisten ein Leichtes, seine Frau zu verständigen, die sich inzwischen Sorgen gemacht hatte, weil ihr Mann eigentlich nur eine kleine Tour unternehmen wollte und dann so lange nicht zurückgekehrt war. Die Salzburgerin holte ihn anschließend von der Inspektion Piding ab, teilte die Polizei am Montag mit. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-pensionist-radelt-auf-bayerischer-autobahn/4038854/?feed=comments-rss2 0
Mehr als jedes dritte Salzburger Ehepaar lässt sich scheiden http://www.salzburg24.at/mehr-als-jedes-dritte-salzburger-ehepaar-laesst-sich-scheiden/4038784 http://www.salzburg24.at/mehr-als-jedes-dritte-salzburger-ehepaar-laesst-sich-scheiden/4038784#comments Mon, 28 Jul 2014 09:01:03 +0000 http://4038784 Bringt man diese Zahlen in Relation mit der Scheidungsrate der Deutschen, so ist es verwunderlich, dass in Deutschland nur 36 Prozent der Ehen geschieden werden. In Österreich und auch in Salzburg werden die Eheleute also öfters als in Deutschland geschieden.

Salzburger lassen sich nach zwölf Jahren scheiden

Im vergangenen Jahr gab es in Salzburg 944 Scheidungen und 2.326 Eheschließungen. Wird ein Paar geschieden, so war es im Schnitt zwölf Jahre verheiratet. Vor 20 Jahren wäre es nur acht Jahre und acht Monate zusammen gewesen. In Deutschland, das berichtete die Süddeutsche Zeitung, waren die 2013 Geschiedenen im Schnitt 14 Jahre und acht Monate zusammen. 1993 waren es nur elf Jahre und sieben Monate.

Frauen sind bei Heirat und Scheidung jünger

Beim ersten Weg zum Standesamt ist eine Salzburgerin etwa 30 Jahre alt. Ihr Partner ist dann durchschnittlich schon zwei Jahre und vier Monate älter. Rechnet man nicht nur die erste Ehe ein, so heiraten Männer durchschnittlich mit 34 Jahren und fünf Monaten, Frauen sind dabei um drei Jahre jünger.

Frauen in Salzburg lassen sich durchschnittlich im Alter von 42 Jahren und vier Monaten scheiden. Die Männer sind dann schon 45 Jahre alt. Wird geklagt, dann meistens auch von Frauen. 237 Klagen gab es 2013 insgesamt, davon waren 140 von Frauen initiiert, 95 von Männern und in zwei Fällen von beiden.

70 Prozent der Geschiedenen hatten Kinder

Von den 944 nun Geschiedenen hatten 659 Paare Kinder. 109 davon sogar drei oder mehr. 285 Ehepaare wurden kinderlos geschieden. Außerdem endeten neun Ehen nicht einmal ein Jahr nach der Hochzeit. 2013 gab es in ganz Österreich 15.958 Eheauflösungen. Das sind 6,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Bei den Deutschen wurden im selben Jahr 169.800 Ehen beendet, was 5,2 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

]]>
http://www.salzburg24.at/mehr-als-jedes-dritte-salzburger-ehepaar-laesst-sich-scheiden/4038784/?feed=comments-rss2 0
Hobbyfußballer aus Straßwalchen kicken für den guten Zweck http://www.salzburg24.at/hobbyfussballer-aus-strasswalchen-kicken-fuer-den-guten-zweck/4038700 http://www.salzburg24.at/hobbyfussballer-aus-strasswalchen-kicken-fuer-den-guten-zweck/4038700#comments Mon, 28 Jul 2014 08:25:02 +0000 http://4038700
Packende Fußballspiele und eine tolle After-Show-Party waren das Erfolgsrezept des „3. Andreas Aigner Charity Event” in Strasswalchen (Flachgau). Die Jungs von „Sporting Riemerhof“ luden 16 Fußballmannschaften zu ihrem besonderen Hobbyturnier. Als Turniersieger der dritten Auflage durfte sich der FC Spitzbuam feiern lassen.

Ihr Freund Andreas Aigner verstarb vor drei Jahren an Krebs: „Sporting Riemerhof“, das sind Christoph Weiglmeier, Philipp Brodinger, Manuel Spielberger, Alexander Hofer, Gerhard Lettner, Marco Aschenberger, Rafael Wörndl, Fabian Haslinger, Florian Lugstein, Denny Bielig und Martin Neuhofer, rief daraufhin das „Andreas Aigner Charity Event“ ins Leben. In den drei vergangenen Jahren erzielten die elf Freunde einen Gesamterlös von 25.300 Euro, den sie für einen guten Zweck spendeten.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/hobbyfussballer-aus-strasswalchen-kicken-fuer-den-guten-zweck/4038700/?feed=comments-rss2 0