Salzburg24.at » Salzburg-News http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Tue, 21 Oct 2014 23:59:00 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Endlich: Das Mozartkino öffnet wieder! http://www.salzburg24.at/endlich-das-mozartkino-oeffnet-wieder/4123074 http://www.salzburg24.at/endlich-das-mozartkino-oeffnet-wieder/4123074#comments Tue, 21 Oct 2014 16:44:50 +0000 http://4123074

Am 07. November 2014 – nach über einem Jahr Spielpause – wird das Mozartkino zu seinem 110- jährigen Jubiläum seine Säle wieder öffnen. Am 29. August vergangenen Jahres musste das Lichtspielhaus seinen regulären Betrieb einstellen (wir haben berichtet). Mit seinen 109 Jahren galt es als eines der ältesten durchgehend geöffneten Kinos der Welt und es war das letzte privat geführte Kino in der Stadt Salzburg.

Digitalisierung war zu teuer

Die Digitalisierung machte eine Investition von rund 100.000 Euro notwendig. Weder Inhaber Kurt Giebisch noch Geschäftsführer Alexander Krammer konnten zum damaligen Zeitpunkt einen wirtschaftlich vertretbaren Ausweg finden; es war für beide keine leichte Entscheidung, das Kulturgut zu schließen.

Betreiber hocherfreut

Besitzer und Betreiber beobachteten während des letzten Jahres die wirtschaftlich positive Entwicklung des Hauptwirtschaftstreibers „Altstadthotel Kasererbraeu“ und sie führten einige Gespräche mit dem Land Salzburg; vor allem ermutigt und angetrieben vom guten Zuspruch der damaligen Stammgäste, wollten beide das Mozartkino nicht aufgeben.

„Dank des „Altstadthotel Kasererbraeu“ – ohne ihn wäre diese Investition nicht tragbar – und der freundlichen Unterstützung des Landes Salzburg – allen voran Landeshauptmann Wilfried Haslauer – wird das Mozartkino nun mit zwei digitalen Projektoren aufgerüstet“, teilte Alexander Krammer, Geschäftsführer des Kasererbraeu am Abend mit.

Mozartkino seit 1904

Das Kino in der Kaigasse existiert seit 1904. Es hat zwei Säle, den „Großen Saal“ und den „Römer Saal“. Der „Römer Saal“ steht unter Denkmalschutz wegen der darin befindlichen Mauern eines römischen Asklepios-Tempels aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus. Gespielt wurde bis vor einem Jahr auf drei 35mm Projektoren aus den 50er-Jahren. Zwei davon konnten durch Digital-Projektoren ersetzt werden und dienen als Ausstellungsstücke im Foyer; der Dritte kann weiterhin genutzt werden, um alte Filmkopien zu präsentieren.

Von Arthouse bis Blockbuster

Das Spielprogramm konzentriert sich vorwiegend auf kulturell wertvolle Filme – etwa Arthouse, oder Historienfilme. Natürlich werden auch heimische Produktionen gespielt und die Säle werden für Premieren und Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. Auch gut aussortierte Blockbuster gehen über die Leinwand.

]]>
http://www.salzburg24.at/endlich-das-mozartkino-oeffnet-wieder/4123074/?feed=comments-rss2 0
Land Salzburg wegen “Diskriminierung eines Behinderten” geklagt http://www.salzburg24.at/land-salzburg-wegen-diskriminierung-eines-behinderten-geklagt/4122998 http://www.salzburg24.at/land-salzburg-wegen-diskriminierung-eines-behinderten-geklagt/4122998#comments Tue, 21 Oct 2014 15:18:20 +0000 http://4122998 Er absolvierte beim Land eine Lehre als Verwaltungsassistent, wurde aber 2012 entgegen seiner Erwartung nicht in den Landesdienst übernommen.

In dem fortgesetzten Prozess wollte Richterin Elfriede Stadler wissen, ob es vom Land eine Weisung oder Zusicherung gegeben hat, dass Lehrlinge des Landes nach erfolgreichem Lehrabschluss automatisch in den Landesdienst übernommen werden. Weder Burgstaller noch Scharer bejahten diese Frage.

Land wollte 22-Jährigen nicht behalten

“Es gab keinen Automatismus, ein einstimmiger Beschluss konnte leider nicht erzielt werden”, bedauerte Burgstaller, die damals Landeshauptfrau war und den Kläger auch persönlich kannte. “Mein politisches Ziel war es, die vom Land Salzburg ausgebildeten Lehrling auch zu behalten.” Sie habe weder der Mutter des Rollstuhlfahrers noch ihm selbst zugesagt, dass er vom Land übernommen werde, erklärte die ehemalige Parteichefin der SPÖ Salzburg. “Ich habe mich sehr bemüht, dass er beim Land bleiben kann oder eine andere sinnvolle Beschäftigung findet.”

 

Gabi Burgstaller beim Prozess./Neumayr/MMV Gabi Burgstaller beim Prozess./Neumayr/MMV ©

Auch Scharer setzte sich ein

Auch Burgstallers Parteikollegin Scharer hat sich ihren Angaben zufolge für den körperlich beeinträchtigten Pongauer eingesetzt, als sie erfahren habe, dass es Probleme während seiner Ausbildung bei der Bezirkshauptmannschaft St. Johann gegeben hat. Sie könne sich erinnern, dass sie mit den Zuständigen, auch mit der Personalvertretung, darüber gesprochen habe – “dass es doch möglich sein muss, bei entsprechender Bemühung aller Beteiligten eine entsprechende Ausbildung zu gewährleisten”, erklärte Scharer. “Meine Empfehlung war, eine Arbeitsassistenz einzuschalten.” Aber sie wisse nicht, ob das erfolgt sei. “Nein, das hat nicht stattgefunden”, entnahm die Richterin aus den Akten.

 

Und auch Ex-Landesrätin Erika Scharer sagte aus. /Neumayr/MMV Und auch Ex-Landesrätin Erika Scharer sagte aus. /Neumayr/MMV ©

Behinderten Menschen Change geben

Was ihr Nachfolger Personal-Landesrat Sepp Eisl (ÖVP) – Scharer schied im Juli 2011 als Landesrätin aus dem Amt – entschieden habe, könne sie nicht nachvollziehen, sagte Scharer. Unter ihrer Ägide hätte der Rollstuhlfahrer einen Job beim Land bekommen, betonte die ehemalige Sozial-Landesrätin. “Er hat im August 2011 ausgelernt, im Februar 2012 war die Behaltefrist zu Ende, er wurde aber nicht verlängert. Oberstes Gebot war für mich, behinderten Menschen eine Chance zu geben.” Man könne doch nicht von der Wirtschaft verlangen die Quote zu erfüllen, wenn dies das Land verabsäume, veranschaulichte Scharer.

Dem Rechtsanwalt des Klägers, Alexander Schuberth, zufolge sei einer der Hauptgründe für die “Nichtweiterbeschäftigung” seines Mandanten gewesen, dass die Glastüren im Gebäude der Bezirkshauptmannschaft zerbrechen könnten, wenn der Rollstuhlfahrer daran stoße. Dazu Scharer: Sie habe den Hinweise gegeben, die Glastüren so zu adaptieren, dass sie nicht zerstört werden können.

Kläger fordert 200.000 Euro

Der Kläger hatte dem Land, von dem er 200.000 Euro an Schadensersatz fordert, auch “psychische Beeinträchtigung durch Mobbing” vorgeworfen. Diesen Vorwurf hat das Land zurückgewiesen. Die Mitarbeiter hätten ihn über das normale Maß hinaus unterstützt, hieß es. Er benötigte aber einen betreuten Arbeitsplatz, was beim Land nicht möglich sei. Anwalt Schuberth sagte zur APA, der Rollstuhlfahrer sei durch die Abteilungen gereicht und in karge Räume gestellt worden. Er habe auch immer noch keinen Job gefunden, bedauerte die Mutter des 22-Jährigen. “Er macht jetzt die Englisch-Matura und er hofft, dass er als Nachhilfelehrer eine Chance kriegt. Oder in einem Büro eine Computerarbeit oder als Grafikdesigner.” Die Richterin befand die Causa heute als “entscheidungsreif”, das Urteil ergeht schriftlich.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/land-salzburg-wegen-diskriminierung-eines-behinderten-geklagt/4122998/?feed=comments-rss2 0
Pfefferspray-Attacke aus fahrendem Auto: Salzburger verletzt http://www.salzburg24.at/pfefferspray-attacke-aus-fahrendem-auto-salzburger-verletzt/4122950 http://www.salzburg24.at/pfefferspray-attacke-aus-fahrendem-auto-salzburger-verletzt/4122950#comments Tue, 21 Oct 2014 14:25:43 +0000 http://4122950 Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht, am Montagnachmittag im Salzburger Stadtteil Elisabeth-Vorstadt einen 59-jährigen Salzburger verletzt zu haben. Nach Angaben des Opfers wurde er aus einem fahrenden Auto heraus gezielt mit Pfefferspray im Gesicht besprüht. Der 59-Jährige wurde leicht verletzt, berichtet die Polizei.

]]>
http://www.salzburg24.at/pfefferspray-attacke-aus-fahrendem-auto-salzburger-verletzt/4122950/?feed=comments-rss2 0
Wien: 20-jährige Salzburgerin von Lkw überrollt und getötet http://www.salzburg24.at/wien-20-jaehrige-salzburgerin-von-lkw-ueberrollt-und-getoetet/apa-s24_1420848380 http://www.salzburg24.at/wien-20-jaehrige-salzburgerin-von-lkw-ueberrollt-und-getoetet/apa-s24_1420848380#comments Tue, 21 Oct 2014 09:49:00 +0000 http://4122408 Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall um 9.20 Uhr an der Kreuzung der Laxenburger- mit der Gudrunstraße. Die Wiener Berufsrettung versuchte, die 20-Jährige noch zu reanimieren. Für die junge Frau kam aber jede Hilfe zu spät.

Unfallursache unbekannt

Am Steuer des Lastkraftwagens saß laut Hahslinger ein 48-jähriger Mann, der verletzt und unter Schock in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Details zum Unfallhergang sind noch nicht bekannt, wie Hahslinger ausführte, es habe sich jedoch wahrscheeinlich um eine Kollision beim Abbiegen auf der Kreuzung gehandelt. Klar ist laut ORF Wien bisher nur, dass das Fahrrad der Salzburgerin unter die Hinterachse des 14 Tonnen schweren Lkw kam und die junge Frau rund vierzig Meter mitgeschleift wurde.

Salzburgerin stibt an Unfallstelle

Die Wiener Berufsrettung, die nach eigenen Angaben mit einem Notarzt- und einem Rettungswagen im Einsatz war, versuchte die 20-Jährige noch zu reanimieren. Für die junge Frau kam aber jede Hilfe zu spät.

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wien-20-jaehrige-salzburgerin-von-lkw-ueberrollt-und-getoetet/apa-s24_1420848380/?feed=comments-rss2 0
Puch: Mutter und Kinder bei Pkw-Überschlag verletzt http://www.salzburg24.at/puch-drei-verletzte-bei-fahrzeugueberschlag/4122842 http://www.salzburg24.at/puch-drei-verletzte-bei-fahrzeugueberschlag/4122842#comments Tue, 21 Oct 2014 13:10:27 +0000 http://4122842 Der Unfall passierte kurz vor 15 Uhr. Die Pkw-Lenkerin dürfte mit dem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Begrenzungsstein gefahren sein. Daraufhin ist das Auto umgekippt. Die Frau und zwei Kinder wurde dabei verletzt.

 

Das Auto überschlug sich./Aktivnews

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/puch-drei-verletzte-bei-fahrzeugueberschlag/4122842/?feed=comments-rss2 0
Hass-Postings auf Facebook: Wie weit geht die Meinungsfreiheit? http://www.salzburg24.at/hass-postings-auf-facebook-wie-weit-geht-die-meinungsfreiheit/4122762 http://www.salzburg24.at/hass-postings-auf-facebook-wie-weit-geht-die-meinungsfreiheit/4122762#comments Tue, 21 Oct 2014 12:13:40 +0000 http://4122762

Die Prozesse wegen Verhetzung im Internet häufen sich derzeit – vor allem am Landesgericht Salzburg. Nachdem am Dienstag ein 28-Jähriger wegen eines Hass-Postings gegen Bettler verurteilt wurde, muss sich auch kommenden Freitag  ein Österreicher vor einer Strafrichterin rechtfertigen. Er soll auf Facebook zum Thema Nahost-Konflikt verlautet haben: “Hitler hat leider nicht alle Juden umgebracht.” Und am 13. November findet ein Prozess gegen einen 23-Jährigen statt, der auf Facebook ebenfalls gegen Juden hetzerische Aussagen gepostet haben soll. Am Dienstag fand auch in Korneuburg ein Prozess wegen antisemitischer Postings statt. Der endete mit einem Vergleich. Viele der Angeklagten bereuen ihrer Tat, sie sind sich der Starftat nicht bewusst.

Was ist auf Facebook erlaubt, welche Aussagen zählen Meinungsfreiheit und wo beginnt Beleidigung oder gar Verhetzung?

Meinungsfreiheit endet mit Ehrenverletzung

Grundsätzlich endet die Meinungsfreiheit dort, wo die Ehre verletzt wird. Die Beleidigungsdelikte gem. § 115 StGB (Österreich) und § 185 ff. StGB (Deutschland) sind stets Ausgangspunkt des strafrechtlichen Schutzes des Persönlichkeitsrechts, berichtet der Verein mimikama.at.

Was ist eine Beleidigung?

Eine Beleidigung ist definiert als „Kundgabe von Missachtung oder Nichtachtung gegenüber anderen“. Daneben gilt der Grundsatz der freien Meinungsäußerung. Diese ist allgemein sehr weit gefasst. Der strafrechtliche Ehrschutz greift erst dann, wenn es sich bei einer Äußerung um eine Schmähkritik handelt, also eine Äußerung, bei der eine Person verächtlich gemacht werden soll.

Ehrverletzende Aussagen

Eine ehrverletzende Aussage liegt immer dann vor, wenn es bei einer Äußerung nicht mehr um die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Verleumdung einer anderen Person im Vordergrund steht. Die Meinungsfreiheit endet also dort, wo die Ehre des anderen verletzt wird.

Unhöflichkeiten sind keine Beleidigung

Eine Beleidigung liegt beispielsweise nicht bei allgemeinen Unhöflichkeiten vor. Im Fall von Conchita Wurst beispielsweise, wo auf der Facebook-Site der Sängerin von „abschlachten“ und „ab ins KZ mit dir“ die Rede war, wurde die Grenze der Meinungsfreiheit definitiv überschritten.

(SALZBURG24)

]]>
http://www.salzburg24.at/hass-postings-auf-facebook-wie-weit-geht-die-meinungsfreiheit/4122762/?feed=comments-rss2 0
Alpine-Pleite: Quotenprognose nun bei 5,5 bis 6,5 Prozent http://www.salzburg24.at/alpine-pleite-quotenprognose-nun-bei-55-bis-65-prozent/4122698 http://www.salzburg24.at/alpine-pleite-quotenprognose-nun-bei-55-bis-65-prozent/4122698#comments Tue, 21 Oct 2014 11:44:49 +0000 http://4122698 Bisher seien 14.800 Forderungsanmeldungen geprüft worden, teilte der AKV in einer Aussendung mit. Derzeit seien Insolvenzforderungen von rund 3,240 Mrd. Euro angemeldet, wovon vorerst rund 1,759 Mrd. Euro festgestellt worden seien. Der Konkursverwalter geht den Angaben zufolge davon aus, dass die zu berücksichtigenden Insolvenzforderungen zwischen 2,5 und 3 Mrd. Euro betragen werden.

Alpine: 40 Mio. Euro “eingekommen”

Durch den Verkauf des Fahrnisvermögens – der beweglichen Sachen auf rund 1.100 Baustellen sowie Lagerflächen der Alpine – wurden in Österreich rund 40 Mio. Euro eingenommen und im Ausland 4,2 Mio. Euro. Der Verkauf von Vorproduktionsanlagen brachte 5 Mio. Euro ein. Darüber hinaus wurden auch Forderungen eingetrieben und damit 43,4 Mio. Euro hereingespielt. Insgesamt dürfte eine Verteilungsmasse von 170 Mio. zusammenkommen, schätzt der AKV.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/alpine-pleite-quotenprognose-nun-bei-55-bis-65-prozent/4122698/?feed=comments-rss2 0
Saalfelden: Schreckliche Bluttat offenbar ein Ritualmord http://www.salzburg24.at/saalfelden-schreckliche-bluttat-offenbar-ein-ritualmord/4122652 http://www.salzburg24.at/saalfelden-schreckliche-bluttat-offenbar-ein-ritualmord/4122652#comments Tue, 21 Oct 2014 11:16:08 +0000 http://4122652 Der 20-jährige Tatverdächtige, der die Tat bereits gestanden hat, soll demnach die gleichaltrige Frau rituell getötet haben. Polizei und Staatsanwaltschaft gaben auf APA-Anfrage keine Stellungnahme ab.

Frau geschändet und getötet

Dem Bericht zufolge soll der 20-jährige Tatverdächtige seine Bekannte geschändet und getötet haben. Der junge Erwachsene habe sich schon länger in dunkle Welten verirrt.

Symbol in Haut gestochen

Über Foren im Internet und Chats habe er sich in abwegige Gedanken hineingesteigert. Dabei soll aber nicht nur Okkultismus eine Rolle gespielt haben, sondern auch Nazi-Verehrung. Bei der Tat selbst soll er die Frau mit mehreren Messern getötet und ein Symbol in ihre Haut gestochen haben, so der ORF.

Ritualmord bleibt unkommentiert

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Marcus Neher, wollte den Bericht nicht kommentieren. “Wir geben im laufenden Ermittlungsverfahren keine Einzelheiten bekannt”, sagte er zur APA. Und Polizei-Sprecher Anton Schentz erklärte, er könne dazu nichts sagen, weil der Akt bereits bei der Staatsanwaltschaft liege. Auch der Verfahrenshelfer des Verdächtigen, der nicht genannt werden will, gab keine Stellungnahme ab.

“Habe wortlos zugestochen”

Der Beschuldigte soll gegenüber Ermittlern erklärt haben, dass der Tat kein Streit mit seiner Freundin vorausgegangen sei. Er habe wortlos zugestochen, meinte er. Einige Nachbarn berichteten allerdings von lauten Geräuschen, die sie aus der Wohnung des Burschen gehört hätten. Ein Gutachten über die Zurechnungsfähigkeit des Mannes ist bereits in Auftrag gegeben worden.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/saalfelden-schreckliche-bluttat-offenbar-ein-ritualmord/4122652/?feed=comments-rss2 0
28-Jähriger wegen Hass-Postings auf Facebook verurteilt http://www.salzburg24.at/28-jaehriger-wegen-hass-postings-auf-facebook-verurteilt/apa-s24_1420843884 http://www.salzburg24.at/28-jaehriger-wegen-hass-postings-auf-facebook-verurteilt/apa-s24_1420843884#comments Tue, 21 Oct 2014 10:21:00 +0000 http://4122049 Der Angeklagte gestand die Tat und entschuldigte sich beim Richter.

User erstattete Anzeige

“Bettler gehören in die berühmtesten Duschen der Welt in Mauthausen”, war auf einer Facebook-Seite zu lesen. Ein Internet-Benutzer war entsetzt und erstattete Anzeige bei der Polizei. “Es war mir nicht bewusst, was ich mit dem Kommentar anstelle”, sagte der Angeklagte zu Strafrichter Günther Nocker.

“Habe mich über Bettler geärgert”

“Ich bin nicht rechtsradikal. Es tut mir leid.” Er habe sich einmal über einen Bettler am Bahnhof in Salzburg geärgert, das sei auch der Grund der Facebook-Eintragung gewesen. “Aber ich weiß ja, wie das ist, wenn jemand zu dir sagt: Scheiß Ausländer”, erklärte der arbeitslose Bosnier kleinlaut.

Angeklagter ist Flüchtling

Der Richter fühlte dem Beschuldigten noch auf den Zahn: Wenn solche hetzerischen Töne im Facebook verbreitet werden, müsse man doch wissen, dass man damit Andersdenkende dem Hass ausliefere, gab Nocker zu bedenken. Auch für den Verteidiger war das Verhalten des 28-Jährigen “gänzlich unverständlich”, gerade weil dieser als Flüchtling nach Österreich gekommen und hier aufgenommen worden sei. Der Angeklagte habe sich aber bei dem Posting nichts dabei gedacht, er habe sich womöglich von der Medienberichterstattung über Bettler in Salzburg dazu verleiten lassen, meinte der Verteidiger.

“Eine einmalige Entgleisung”

Bei einem Strafrahmen von bis zu zwei Jahren habe das Gericht mit der bedingten Haftstrafe von drei Monaten das Auslangen gefunden, erklärte der Richter nach der Urteilsverkündung. “Ein diversionelles Vorgehen ist aus generalpräventiven Erwägungen nicht ins Auge gefasst worden – in Zeiten wie diesen, wo Andersdenkende verhetzt und verfolgt werden”, sagte Nocker. Er sei allerdings der Meinung, dass es sich um eine einmalige Entgleisung des Angeklagten gehandelt habe. “Ich werde mich im Facebook abmelden”, sagte der 28-Jährige nach dem Urteilsspruch.

Immer mehr Prozesse wegen Verhetzung

Am Landesgericht Salzburg häufen sich derzeit Prozesse wegen Verhetzung im Internet. Kommenden Freitag steht ein Österreicher vor einer Strafrichterin. Er soll auf Facebook zum Thema Nahost-Konflikt verlautet haben: “Hitler hat leider nicht alle Juden umgebracht.” Und am 13. November findet ein Prozess gegen einen 23-jährigen Österreicher statt, der auf Facebook ebenfalls gegen Juden hetzerische Aussagen gepostet haben soll. Am Dienstag fand auch in Korneuburg ein Prozess wegen antisemitischer Postings statt.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/28-jaehriger-wegen-hass-postings-auf-facebook-verurteilt/apa-s24_1420843884/?feed=comments-rss2 0
Tempo 80: Stadt Salzburg rüstet sich für Flut an Radarstrafen http://www.salzburg24.at/tempo-80-stadt-salzburg-ruestet-sich-fuer-flut-an-radarstrafen/4122567 http://www.salzburg24.at/tempo-80-stadt-salzburg-ruestet-sich-fuer-flut-an-radarstrafen/4122567#comments Tue, 21 Oct 2014 12:27:56 +0000 http://4122567 Nach dem umstrittenen Testbetrieb wird ab 2015 wird ja auf dem zehn Kilometer langen Abschnitt der Westautobahn zwischen Salzburg-Nord und Knoten Walserberg ein Tempo 80-Limit in Kraft treten – flexibel gesteuert über die neuen Überkopfwegweiser je nach Luftgütesituation.

Tempo 80: 100.000 Verfahren jährlich

Die Regelung basiert auf dem „Immissionsschutzgesetz Luft (IGL)“. Zu erwarten sind rund 100.000 Radar-Verfahren pro Jahr – sollte ein zweiter „Blitzer“ aufgestellt werden, noch entsprechend mehr.

27.000 Schnellfahrer in drei Monaten

Die Stadt Salzburg reagiert mit der Verstärkung des Strafamt-Teams auf die Erfahrungen aus dem Tempo-80-Probebetrieb im heurigen Frühjahr. Damals wurden von der Radarbox im Bereich von Salzburg-Mitte innerhalb von drei Monaten mehr als 27.000 Schnellfahrer geblitzt.

10.000 Temposünder ungestraft

Gestraft werden können nach aktueller Rechts-Situation allerdings nur Lenker aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Knapp 10.000 Temposünder aus anderen Staaten gingen daher straffrei aus. Die Anzeigen und Anonym-Verfügungen konnten im Probebetrieb noch über Dienstzuweisungen und über Ausnutzung der Fristenläufe abgearbeitet werden, im Dauerbetrieb ist das nicht mehr möglich.

Strafen automatisiert abarbeiten

Bürgermeister Heinz Schaden hat daher im Stellenplan für das kommende Jahr zwei zusätzliche Strafamts-Dienstposten vorgesehen. Daneben hat sich das Strafamt auch in seinem IT-Equipment auf den Tempo-80-Dauerbetrieb eingestellt, um die Radar-Strafen automatisiert abarbeiten zu können.

]]>
http://www.salzburg24.at/tempo-80-stadt-salzburg-ruestet-sich-fuer-flut-an-radarstrafen/4122567/?feed=comments-rss2 5
SV Grödig präsentiert Video zur Vereinshymne http://www.salzburg24.at/sv-groedig-praesentiert-video-zur-vereinshymne/4122534 http://www.salzburg24.at/sv-groedig-praesentiert-video-zur-vereinshymne/4122534#comments Tue, 21 Oct 2014 10:35:30 +0000 http://4122534

Im Video „Lossts eich nix gfoin“ von Rudis Buam hat der Spaß Vorrang. Nicht unbedingt ernst, aber sympathisch präsentiert sich die Grödig-Familie, rund um Komponist Stefan Schubert. Im Video vertreten sind Spieler, Mitarbeiter, Ehrenamtliche, Funktionäre und Fans. Sogar Manager Christian Haas und „Playing-Platzwart“ Thomas Pfeilstöcker beweisen Rockstarqualitäten.

Rudis Buam: Lossts eich nix gfoin
Composition: Stefan Schubert
Text: Michi Grassl
Video: Ronny Regensburger, Lukas Schubert, Michi Grassl

Lukas Schubert als „Video-Director“

Der noch rekonvaleszente Grödig-Verteidiger Lukas Schubert war beim Videodreh nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera im Einsatz. Im SALZBURG24-Interview erzählt „Schubi“ vom Dreh und einer möglichen Fortsetzung.

 

SALZBURG24: Wie kam es zur Idee, eine Vereinshymne samt Video zu produzieren?
Schubert: Die Idee einer Hymne stand schon länger im Raum. Das Video kam zustande weil ich unseren Video-Analysten Ronny Regensburger gefragt habe, ob ihn sowas interessieren würde. Er war sofort dabei und wir gingen ans Werk.

SALZBURG24: Wie war es für dich als Schauspieler und Director mitzumachen?
Schubert: Es war so ein Spaß! Wir haben am Set und beim Cutten so unendlich viel gelacht.

SALZBURG24: Was waren die Highlights beim Dreh?
Schubert: Wir haben Material für ein großes Outtake-Video. Möglicherweise kommt im neuen Jahr eine Version mit den Originalstimmen der Protagonisten.

SALZBURG24: Welcher Darsteller hat die größten Rockstar-Qualitäten?
Schubert: Alle waren mit Leidenschaft bei der Sache. Abgesehen von unseren Profis Max Atzemüller und Stefan Schubert attestiere ich Thomas Pfeilstöcker das größte Rockstar-Potenzial.

SALZBURG24: Welche Chartplatzierung strebt ihr an?
Schubert: Wir wollen den dritten Platz aus der Vorsaison (Bundesliga, Anm.) toppen!

]]>
http://www.salzburg24.at/sv-groedig-praesentiert-video-zur-vereinshymne/4122534/?feed=comments-rss2 0
Sturmwarnung für Salzburg: Windböen bis 100 km/h http://www.salzburg24.at/sturmwarnung-fuer-salzburg-windboeen-bis-100-kmh/4122451 http://www.salzburg24.at/sturmwarnung-fuer-salzburg-windboeen-bis-100-kmh/4122451#comments Tue, 21 Oct 2014 09:40:19 +0000 http://4122451

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat für die Nacht auf Mittwoch stellenweise die höchste Sturm-Warnstufe ausgerufen. Dies kommt nur alle vier Jahre vor. In den Niederungen werden Böen mit bis zu 100 km/h erwartet, sagte Andreas Frank, ZAMG-Meteorologe.

Salzburg besonders betroffen

In den Bergen kann der Sturm durchaus kräftiger ausfallen. Die Warnung gilt von 22.00 bis 4.00 Uhr am Mittwoch, die Kaltfront mit Schneefall und Sturm wird vom Westen her über Österreich ziehen. Besonders stark betroffen sollen laut ZAMG der Pinzgau, der Pongau und die Salzburger Umgebung sein. Die Schneefallgrenze sinkt auf 800 Meter.

 

Salzburg ist vom Wintereinbruch besonders stark betroffen warnt die ZAMG. / ZAMG Salzburg ist vom Wintereinbruch besonders stark betroffen warnt die ZAMG. / ZAMG ©

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen

Länger anhalten dürften Regen und Schneefall an der Alpennordseite. Hier gilt ab Mittwochmittag eine Niederschlagswarnung. Die Temperaturen brechen innerhalb weniger Stunden um 10 bis 15 Grad ein.  Der Schneefall kann zu Problemen auf Straßen und Schienen führen. Die Asfinag erwartet am Mittwoch auf der Tauernautobahn (A10) bis zu 15 Zentimeter Neuschnee, die Autobahnmeistereien wurden in erhöhte Einsatzbereitschaft versetzt.
An den höchsten Abschnitten der A10 wird eine geschlossene Schneedecke erwartet.

Asfinag ist gerüstet

Die Asfinag Autobahnmeistereien wurden daher in erhöhte Einsatzbereitschaft versetzt und sind für den Wintereinbruch gerüstet. „Die Asfinag ist in höchster Einsatzbereitschaft und mit Mann und Maschine vorbereitet. Wir sind für den ersten Wintereinbruch gut gerüstet“, sagt Heimo Maier-Farkas, Leiter der Autobahnmeistereien.

 

Besonders auf den Straßen ist Vorsicht geboten. / Bilderbox Besonders auf den Straßen ist Vorsicht geboten. / Bilderbox ©

Winterreifenpflicht ab 1. November

Trotzdem gilt besondere Vorsicht: Erst ab 1. November startet die gesetzliche Winterreifenpflicht in Österreich – viele Autofahrer sind daher noch mit Sommerbereifung unterwegs. Der Asfinag Tipp: Die Fahrt bei Schneefall nur mit Winterreifen antreten, auf ausreichend Abstand achten und höchste Konzentration beim Fahren.

Land Tirol warnt Bevölkerung

Das Land Tirol hat vor dem in prognostizierten Wettersturz und heftigem Sturm vor Aufenthalten im Wald gewarnt. “Abgetrennte Äste fallen in der Regel mit der spitzen Bruchstelle voraus und können tödliche Verletzungen verursachen. Außerdem können Bäume umstürzen”, betonte Landesforstdirektor Josef Fuchs in einer Aussendung.

SALZBURG24 sucht die besten Wetterbilder

Schickt uns jetzt eure Wetterbilder – die ersten und besten werden am Mittwoch auf SALZBURG24 veröffentlicht. Die Bilder könnt ihr uns direkt auf Facebook posten oder per Email schicken.

]]>
http://www.salzburg24.at/sturmwarnung-fuer-salzburg-windboeen-bis-100-kmh/4122451/?feed=comments-rss2 0
Bande plünderte in Salzburg und Oberösterreich Baustellen http://www.salzburg24.at/bande-pluenderte-in-salzburg-und-oberoesterreich-baustellen/4122339 http://www.salzburg24.at/bande-pluenderte-in-salzburg-und-oberoesterreich-baustellen/4122339#comments Tue, 21 Oct 2014 08:51:38 +0000 http://4122339 Der Gesamtschaden beträgt rund 290.000 Euro, informierte die Polizei am Dienstag. Die Männer im Alter von 21 bis 56 Jahren hatten es auf schwere Arbeitsmaschinen abgesehen. Unter anderem stahlen sie Rüttelplatten, Rüttelstampfer und hydraulische Geräte für Bagger. Die Beute transportierten sie mit Kleinlastwagen über Ungarn nach Serbien. Zwei mutmaßliche Täter, ein 21-Jähriger und ein 34-Jähriger, befinden sich in Haft. Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/bande-pluenderte-in-salzburg-und-oberoesterreich-baustellen/4122339/?feed=comments-rss2 0
Umweltfreundlich und flexibel von A nach B – alternative Mobilitätskonzepte in Salzburg http://www.salzburg24.at/umweltfreundlich-und-flexibel-von-a-nach-b-alternative-mobilitaetskonzepte-in-salzburg/4122283 http://www.salzburg24.at/umweltfreundlich-und-flexibel-von-a-nach-b-alternative-mobilitaetskonzepte-in-salzburg/4122283#comments Tue, 21 Oct 2014 08:21:23 +0000 http://4122283

Ein eigenes Auto ist manchmal unverzichtbar

Die meisten Städter, so auch Salzburger, besitzen schlichtweg kein Automobil. Die Gründe dafür sind vielfältig. Bewegt man sich größtenteils innerstädtisch, ist auf Busse und Bahnen meist Verlass, manche verzichten bewusst und der Umwelt zuliebe auf eine eigenes Auto, die anderen können sich vielleicht einfach keines leisten. Für beide Parteien gibt jetzt neben den Öffentlichen nun ein Angebot, da sowohl mit dem Portemonnaie als auch der Umwelt vereinbar ist. Denn es gibt Situationen, in denen es ohne ein Auto nicht geht. Die Lösung hört in Salzburg auf den einprägsamen Namen EMIL.

EMIL setzt Salzburg unter Strom

EMIL bietet Pkw-Lenkern die Möglichkeit, an insgesamt 15 Stationen in Salzburg unkompliziert ein Auto auszuleihen. Der Clou: Die Fahrzeuge werden ausschließlich mit Strom angetrieben. Elektroautos werden tendenziell günstiger und sind auch im Unterhalt bedeutend preiswerter, als solche mit herkömmlichen Kraftstoff. Durch die hohe Abnahme von Ladestationen hat der Anbieter zudem weitere finanzielle Vorteile, welche direkt an den Kunden weitergegeben werden. Diese Faktoren führen zu erschwinglichen 3,90 € pro Stunde, die gefahrenen Kilometer sind sogar schon mit im Preis enthalten. Die Tagespauschale im günstigsten Tarif liegt bei 55 €, ebenso inklusive der gefahrenen Kilometer. Das Preiskonzept von EMIL ist insgesamt recht gut ausbalanciert und bietet den Inhabern einer Jahreskarte des Salzburger Verkehrsverbundes Preisvorteile. So kann flexibel von einem Verkehrsmittel auf das andere gewechselt werden.

Privates Carsharing neu strukturiert

Sich privat ein Auto zu teilen, ist eine gute Möglichkeit, flexibel und mobil zu bleiben und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Hat sich eine Gruppe Gleichgesinnter zusammengefunden, ist der gemeinschaftliche Kauf eines Gebrauchtwagens oft eine gute Wahl. AutoScout24 bietet eine große Auswahl an Gebrauchten, die je nach Zustand für ein privat organisiertes Car Sharing in Betracht kommen. Trotzdem ist das gemeinsame Nutzen eines Fahrzeugs manchmal nicht so einfach umzusetzen, vor allem die Kostenverteilung macht Mühe. An dieser Stelle schalten sich Vermittlungsportale wie carsharing 24/7 ein. Auf der Website können Autobesitzer Ihr Fahrzeug kostenfrei zur Miete anbieten und so einen Teil der Fixkosten wieder hereinholen. Will man ein Auto leihen, hat man den Vorteil sich aussuchen zu können, ob ein Kleinwagen reicht oder ein Kombi zum Möbeltransport her muss. Ein internes Bewertungsportal schafft Sicherheit und Vertrauen für beide. Wird ein Auto häufiger von den gleichen Personen genutzt, können diese ein sogenanntes Team bilden und die Kosten für alle Beteiligten noch weiter senken. Eine virtuelle Fahrgemeinschaft, wenn man so möchte.

Genau wie EMIL ist “carsharing 24/7″ ein erfolgreiches und wachsendes Unternehmen – Carsharing 2.0 ist eine alte Idee, die mit neuen Mitteln sinnvoll umgesetzt wird. Das Konzept Autos flexibel zu mieten und privat zu teilen füllt eine Lücke und wird weiterhin Aufwind bekommen. Gut für die Salzburger Luft und für die Geldbörse.

]]>
http://www.salzburg24.at/umweltfreundlich-und-flexibel-von-a-nach-b-alternative-mobilitaetskonzepte-in-salzburg/4122283/?feed=comments-rss2 1
Dürrnberg: Raser flüchtet nach wilder Verfolgungsjagd http://www.salzburg24.at/marktschellenberg-raser-fluechtet-nach-wilder-verfolgungsjagd/4122164 http://www.salzburg24.at/marktschellenberg-raser-fluechtet-nach-wilder-verfolgungsjagd/4122164#comments Tue, 21 Oct 2014 07:18:23 +0000 http://4122164

Zwei Zivilfahrzeuge der Salzburger Polizei waren bei Anif (Flachgau) auf ein gestohlen gemeldetes Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen aufmerksam geworden und wollten den Pkw anhalten. In der Folge drückte der Fahrer des silberfarbenen VW aber aufs Gas und raste mit bis zu 200 km/h über die B150 Richtung Berchtesgaden. An der Kreuzung St. Leonhard fuhr das flüchtige Fahrzeug ungebremst über eine rote Ampel und weiter über den Grenzübergang Hangendenstein.

 

Richtung Dürrnberg verlor sich die Spur des Rasers. / FMT-Pictures/ FM Richtung Dürrnberg verlor sich die Spur des Rasers. / FMT-Pictures/ FM ©

Auf Polizei zugerast

In Marktschellenberg schließlich soll der Flüchtige in eine Sackgasse geraten und erst durch ein gefährliches Wendemanöver der Zivilstreife entkommen sein. Polizeisprecher Anton Schentz gegenüber SALZBURG24: “Die Kollegen konnten sich nur durch einen Sprung auf die Seite retten. Anschließend verloren die Streifen den Pkw aus den Augen”.

Sofort nahmen mehrere Sektorstreifen die Verfolgung auf, auch die Deutschen Kollegen wurden informiert. Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug auf dem Parkplatz der EMCO Privatklinik am Dürrnberg (Tennengau) aufgespürt und sichergestellt werden.

 

Auf einem Parkplatz wurde das Fahrzeug gefunden. / FMT-Pictures/ FM Auf einem Parkplatz wurde das Fahrzeug gefunden. / FMT-Pictures/ FM ©

Raser flüchtet zu Fuß

Der Lenker war offenbar von Marktschellenberg wieder zurück nach Österreich gerast und anschließend zu Fuß geflüchtet. Die Polizei hat bereits weitere Ermittlungen eingeleitet, bisher konnte der Lenker aber noch nicht ausgeforscht werden. Fest steht bislang nur, dass das Fahrzeug am 15. Oktober von einer Hebebühne einer Firma in Tamsweg (Lungau) gestohlen wurde. Das Kennzeichen wurde im Berchtesgadener Land entwendet.

]]>
http://www.salzburg24.at/marktschellenberg-raser-fluechtet-nach-wilder-verfolgungsjagd/4122164/?feed=comments-rss2 0
St. Gilgen: Hausbesitzerin überrascht Einbrecher http://www.salzburg24.at/st-gilgen-hausbesitzerin-ueberrascht-einbrecher/4122132 http://www.salzburg24.at/st-gilgen-hausbesitzerin-ueberrascht-einbrecher/4122132#comments Tue, 21 Oct 2014 06:05:31 +0000 http://4122132 Die 74-jährige Hausbesitzerin hatte sich aus dem Haus begeben und als sie gegen 19:15 Uhr zurückkehrte, hörte sie Geräusche im Haus.  Als sie das Haus betrat, flüchtete der Täter offensichtlich über die Terrassentür. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt, berichtet die Polizei.

]]>
http://www.salzburg24.at/st-gilgen-hausbesitzerin-ueberrascht-einbrecher/4122132/?feed=comments-rss2 0
St. Johann: Diebe räumen Depot für Zeitungsständer leer http://www.salzburg24.at/st-johann-diebe-raeumen-depot-fuer-zeitungsstaender-leer/4122130 http://www.salzburg24.at/st-johann-diebe-raeumen-depot-fuer-zeitungsstaender-leer/4122130#comments Tue, 21 Oct 2014 06:01:09 +0000 http://4122130 Die Täter dürften sich von einem Angestellten unbemerkt in das Depot geschlichen haben und die Kisten aus dem unversperrten Lager entwendet haben. Der Schaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/st-johann-diebe-raeumen-depot-fuer-zeitungsstaender-leer/4122130/?feed=comments-rss2 0
16-Jährige attackiert und mit Messer bedroht http://www.salzburg24.at/16-jaehrige-geschlagen-und-mit-messer-bedroht/4122102 http://www.salzburg24.at/16-jaehrige-geschlagen-und-mit-messer-bedroht/4122102#comments Tue, 21 Oct 2014 05:19:54 +0000 http://4122102

Im Zuge der Auseinandersetzung wurde das Mädchen durch Faustschläge im Gesicht getroffen. Dabei blieb es aber nicht: Nach Angaben der Polizei bedrohte eine der Angreiferinnen die Jugendliche auch noch mit einem Stanleymesser.

Polizei forscht Täterinnen aus

Die beiden Täterinnen, zwei 18-Jährige aus der Stadt Salzburg, konnten ausgeforscht werden. Sie werden zur Anzeige gebracht.

]]>
http://www.salzburg24.at/16-jaehrige-geschlagen-und-mit-messer-bedroht/4122102/?feed=comments-rss2 0
Mit Pkw über Abhang geraten: Pensionist im Lungau verletzt http://www.salzburg24.at/mit-pkw-ueber-abhang-geraten-pensionist-im-lungau-verletzt/4122078 http://www.salzburg24.at/mit-pkw-ueber-abhang-geraten-pensionist-im-lungau-verletzt/4122078#comments Tue, 21 Oct 2014 04:35:37 +0000 http://4122078

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der schwere Unfall in Oberweißenburg im Gemeindegebiet von St. Michael. Der Mann war auf einem Güterweg unterhalb der Bacherhütte auf 1.550 Meter Seehöhe unterwegs.

250 Meter über Abhang

Aus noch unbekannter Ursache verlor der Mann während der Fahrt die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet über einen ca. 250 Meter abfallenden Hang. Dort stieß der Pkw gegen zwei Baumstümpfe, überschlug sich und kam am Dach zum Liegen.

Lenker war ansprechbar

Der Lenker wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der Pensionist war ansprechbar und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

]]>
http://www.salzburg24.at/mit-pkw-ueber-abhang-geraten-pensionist-im-lungau-verletzt/4122078/?feed=comments-rss2 0
Land Salzburg erhöht Kulturbudget für 2015 um 1,2 Millionen Euro http://www.salzburg24.at/land-salzburg-erhoeht-kulturbudget-fuer-2015-um-12-millionen-euro/4121875 http://www.salzburg24.at/land-salzburg-erhoeht-kulturbudget-fuer-2015-um-12-millionen-euro/4121875#comments Mon, 20 Oct 2014 15:30:41 +0000 http://4121875
“Kunst und Kultur bleiben der Markenkern Salzburgs und werden gestärkt”, freute sich der Landesrat. Wie schon im Budget 2014 blieben die Mittel für alle kulturellen Einrichtungen in Salzburg gesichert. “Es gibt viele Verbesserungen und keine Verschlechterung.”

288.000 Euro für Landestheater

Die zum Teil seit mehreren Jahren nicht erfolgten Anpassungen an gestiegene Kosten können laut Schellhorn mit dem Budget 2015 für viele Kulturveranstalter und Kulturstätten wieder erfolgen. Für Valorisierungen stünden 411.000 Euro bereit. 288.000 Euro davon seien nach mehrjährigem Einfrieren der Förderungen für das Landestheater notwendig.

Geld für Investitionen und Abfertigungen

Mit insgesamt 89.000 Euro seien reale Erhöhungen von Förderungen möglich – genannt wurden der Fotohof, das Keltenmuseum Hallein, die Lungauer Kulturvereinigung und das Filmkulturzentrum DAS Kino. 290.000 Euro gehen in zusätzlich notwendige Investitionen und Abfertigungen, beispielsweise für das Orchesterhaus in Salzburg-Nonntal, das Mozarteum-Orchester, die alte Probebühne in der Pfarre St. Elisabeth und das Rockhouse in der Stadt Salzburg.

Mit den zusätzlichen Mitteln seien auch zeitgenössische Kunst-Initiativen in den Bezirken gesichert, erläuterte Schellhorn. Durch die erstmalige Eingliederung des bisher getrennten Budgets der “Kulturellen Sonderprojekte” würden ab sofort Doppelgleisigkeiten bei der Förderung von Kulturveranstaltern beseitigt werden. Das bringe Einsparungen in der Verwaltung und Vereinfachungen bei den Veranstaltern, erklärte der Landesrat. Die Volkskultur bekommt um 250.000 Euro mehr.

Schellhorn verwaltet 30 Millionen Euro

Schellhorn ist insgesamt für ein Budget von rund 30 Millionen Euro verantwortlich. Darin enthalten sind auch die Ausgaben für die Museen (10,6 Mio. Euro), die Osterfestspiele (297.300 Euro) und die Internationale Sommerakademie für bildende Kunst (794.500 Euro).

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/land-salzburg-erhoeht-kulturbudget-fuer-2015-um-12-millionen-euro/4121875/?feed=comments-rss2 0
Cobra nimmt flüchtiges Paar nach Taxi-Überfall in der Stadt Salzburg fest http://www.salzburg24.at/fluechtiges-paar-nach-taxi-ueberfall-festgenommen/apa-s24_1420839744 http://www.salzburg24.at/fluechtiges-paar-nach-taxi-ueberfall-festgenommen/apa-s24_1420839744#comments Mon, 20 Oct 2014 14:03:00 +0000 http://4121805 Das geraubte Taxi wurde laut Aussendung der Landespolizeidirektion vom Montag in Wien sichergestellt.

Beute und Kleidung sichergestellt

Beamte fanden ebenso Teile der Beute, die Gastpistole sowie die Tatkleidung. Den Polizeiangaben zufolge ist der Mann geständig, mit seiner Partnerin den Überfall begangen zu haben. Die beiden serbischen Staatsbürger wurden in die Justizanstalten St. Pölten bzw. Krems a.d. Donau eingeliefert.

Mann richtet Waffe gegen Taxilenker

Das Paar war am Samstag gegen 4 Uhr in Gmunden am Traunsee in das Taxi gestiegen und wollte zunächst nach Linz, dann aber nach Wien fahren. Nach einem Stopp auf Höhe der Ausfahrt Loosdorf der Westautobahn (A1) hielt der Mann eine Waffe gegen den rechten Hals- bzw. Kieferbereich des Lenkers, bedrohte diesen mit dem Umbringen und forderte ihn auf, seine beiden Geldbörsen auf den Beifahrersitz zu legen. Die Beute nahm die Begleiterin des Bewaffneten an sich und verstaute sie in ihrer Handtasche.

Taxilenker konnte flüchten

Dem Taxifahrer gelang schließlich die Flucht aus dem Fahrzeug. Er lief über beide Richtungsfahrbahnen der A1, verletzte sich offenbar beim Übersteigen der Leitschienen im Bereich des rechten Schienbeins leicht und gelangte über einen längeren Fußmarsch zu einem Gasthaus. Dort bat er einen Lkw-Fahrer, die Polizei zu verständigen. Das Paar war nach dem Überfall mit dem Taxi samt Beute Richtung Wien geflüchtet, eine Fahndung verlief erfolglos.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/fluechtiges-paar-nach-taxi-ueberfall-festgenommen/apa-s24_1420839744/?feed=comments-rss2 0
Universität Salzburg: Rektor Schmidinger im Amt bestätigt http://www.salzburg24.at/universitaet-salzburg-rektor-schmidinger-im-amt-bestaetigt/4121714 http://www.salzburg24.at/universitaet-salzburg-rektor-schmidinger-im-amt-bestaetigt/4121714#comments Mon, 20 Oct 2014 12:56:44 +0000 http://4121714
Der Senat der Universität hatte sich bereits in seiner Sitzung vom 23. Juni dieses Jahres mit einer Mehrheit von 92 Prozent für Schmidinger ausgesprochen. Aufgrund der Zustimmung dieser beiden Leitungsgremien müsse die Funktion des Rektors nicht mehr ausgeschrieben werden, hieß es am Montag. Heinrich Schmidinger ist seit 1. Oktober 2001 Rektor der Universität Salzburg. Zudem ist er seit 2011 Vorsitzender der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko).

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/universitaet-salzburg-rektor-schmidinger-im-amt-bestaetigt/4121714/?feed=comments-rss2 0
Mehr nachhaltige Produkte im Onlinehandel gefordert http://www.salzburg24.at/mehr-nachhaltige-produkte-im-onlinehandel-gefordert/4121608 http://www.salzburg24.at/mehr-nachhaltige-produkte-im-onlinehandel-gefordert/4121608#comments Mon, 20 Oct 2014 11:54:33 +0000 http://4121608 Es besteht – laut der Umfrage – außerdem der Wunsch nach einer besseren Kennzeichnung nachhaltiger Produkte in Onlineshops. Nur 36,7 Prozent der Österreicher finden die Kennzeichnung nachhaltiger Produkte ausreichend und gut sichtbar. Bewusstkaufen.at startet ab Montag die Aktionswochen pro Nachhaltigkeit mit 41 teilnehmenden Online-Händlern.

Tipps für Nachhaltigkeit vermitteln

Mit diversen Aktionen werden Konsumenten wertvolle Tipps für einen ökologischen und sozialen Einkauf im Internet vermittelt. Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung stehen dabei ganz vorne.

Gleich zu Beginn der Aktion geben Experten aus den Bereichen Transport und Mobilität, Zertifizierung und ökologischem Fußabdruck Auskunft zu umweltbewusstem Shoppen im Internet. Interessierte können ihre Fragen und Anregungen online stellen. Die Antworten der Experten werden direkt auf der Plattform veröffentlicht.

Datenbank mit über 3.000 Produkten

Umfangreiche Infos bietet auch der neue Einkaufsratgeber “Nachhaltiger Online-Einkauf”. Darin werden Tipps zum nachhaltigen Einkaufen sowie alternative Modelle aufgezeigt. Ein zusätzliches Service für Konsumenten bietet die Produktdatenbank mit derzeit über 3.000 nachhaltigen Produkten (Bio, fair gehandelt, umweltschonend produziert etc.).

Aktion vom 20.10. bis 07.11.

Der Aktion haben sich 41 Partner angeschlossen und weisen im Aktionszeitraum 20. Oktober bis 7. November auf ihren Webseiten auf bewussten Einkauf im Onlinehandel hin. Die teilnehmenden Händler und Produzenten bieten allesamt Produkte an, die strengen ökologischen und sozialen Kriterien entsprechen. Während des Aktionszeitraums werden auch viele attraktive Gewinnspiele geboten mit Preisen aus nachhaltiger Erzeugung.

]]>
http://www.salzburg24.at/mehr-nachhaltige-produkte-im-onlinehandel-gefordert/4121608/?feed=comments-rss2 1
Schwerer Crash in Grödig: Pkw kracht gegen Radfahrer http://www.salzburg24.at/schwerer-crash-in-groedig-pkw-kracht-gegen-radfahrer/4121603 http://www.salzburg24.at/schwerer-crash-in-groedig-pkw-kracht-gegen-radfahrer/4121603#comments Mon, 20 Oct 2014 11:42:41 +0000 http://4121603 Der Unfall passierte gegen 13.30 Uhr auf der Hauptstraße in Grödig. Ein Rennradfahrer krachte aus ungeklärter Ursache mit seinem Rad gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Pkw. Der Fahrzeuglenker hatte verkehrsbedingt gebremst.

Radfahrer schwer verletzt

Der Verletzte wurde mit der Rettung in das Landeskrankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit. Ein Alkomattest mit dem Autofahrer war negativ. Bei dem verunglückten Radfahrer war ein Alkoholtest aufgrund der Verletzungen nicht möglich.

]]>
http://www.salzburg24.at/schwerer-crash-in-groedig-pkw-kracht-gegen-radfahrer/4121603/?feed=comments-rss2 0
Was ist los in und um Salzburg? http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-34/4121528 http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-34/4121528#comments Mon, 20 Oct 2014 11:33:38 +0000 http://4121528

Das legendäre NAWI-Fest wird neu aufgelegt und feiert am Mittwoch sein Comeback.

Salzburgs Band spielen am Donnerstag im Mozartkino bei Stromlos unplugged auf.

Für Schlagerfans gibt es bei der Schlagernacht des Jahres ein Highlight am Freitag im Messezentrum.

 

20. Oktober:

 

21. Oktober:

 

22. Oktober:

 

23. Oktober:

 

24. Oktober:

 

25. Oktober:

 

26. Oktober:

 

]]>
http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-34/4121528/?feed=comments-rss2 0