Salzburg24.at » Salzburg-News http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Wed, 29 Jul 2015 09:28:49 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 13-jährige “Ehefrau” geschwängert: 22-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht http://www.salzburg24.at/13-jaehrige-ehefrau-geschwaengert-22-jaehriger-wegen-sexuellen-missbrauchs-vor-gericht/4405726 http://www.salzburg24.at/13-jaehrige-ehefrau-geschwaengert-22-jaehriger-wegen-sexuellen-missbrauchs-vor-gericht/4405726#comments Wed, 29 Jul 2015 08:44:21 +0000 http://4405726

Er selbst erkannte bei einem Verhör im Mai dieses Jahres keine strafbare Handlung, die 13-Jährige sei ihm schließlich als Ehefrau versprochen worden. Das Mädchen selbst wollte damals keine Hilfe und lehnte auch eine Unterkunft in einer Kriseneinrichtung ab, sie war im zweiten Monat schwanger. Dem jungen Rumänen droht nun ein Strafmaß von bis zu 15 Jahren Haft.

Das vermeintliche Paar und der Vater des 22-Jährigen waren zum Betteln nach Salzburg gekommen.

]]>
http://www.salzburg24.at/13-jaehrige-ehefrau-geschwaengert-22-jaehriger-wegen-sexuellen-missbrauchs-vor-gericht/4405726/?feed=comments-rss2 0
Firmenchef folgt Werkzeugdieben: Serientäter geschnappt http://www.salzburg24.at/firmenchef-folgt-werkzeugdieben-serientaeter-geschnappt/4405665 http://www.salzburg24.at/firmenchef-folgt-werkzeugdieben-serientaeter-geschnappt/4405665#comments Wed, 29 Jul 2015 07:46:13 +0000 http://4405665

Die Polizei konnte am Dienstagvormittag die beiden Männer aus der Slowakei, 35 und 38 Jahre alt, verhaften.

Firmenchef verfolgt Diebe mit dem Auto

Der 38-Jährige hatte gegen 10.30 Uhr in einem Handelsbetrieb in Henndorf eine Motorsäge gestohlen. Er stieg zu seinem 35-jährigen Komplizen ins Auto und flüchtete. Der Firmenchef verständigte die Polizei und folgte den Tätern daraufhin. Er hielt die Beamten am Laufenden und informierte sie via Notruf über deren Standort. Die Männer wurden kurz danach verhaftet.

Weitere Diebstähle begangen

Im Zuge weiterer Ermittlungen konnten dem Duo noch zwei weitere Diebstähle nachgewiesen werden. Dienstagfrüh hatten sie aus einem Firmenfahrzeug in der Bachstraße in Salzburg zwei Akkubohrmaschinen und ein Laser-Nivelliergerät gestohlen. In der Vorwoche schlugen sie in Weißenbach am Attersee (Bez. Vöcklabruck) zu. Dort entwendeten sie eine hochwertige Kameraausrüstung aus einem Pkw. Während der Jüngere die Taten bestreitet, will sich der 38-Jährige nicht dazu äußern. Die beiden Männer wurden in die Justizanstalt Puch-Urstein gebracht.

]]>
http://www.salzburg24.at/firmenchef-folgt-werkzeugdieben-serientaeter-geschnappt/4405665/?feed=comments-rss2 0
Jugendliche schlagen Pensionist in Maxglan nieder http://www.salzburg24.at/jugendliche-schlagen-pensionist-in-maxglan-nieder/4405615 http://www.salzburg24.at/jugendliche-schlagen-pensionist-in-maxglan-nieder/4405615#comments Wed, 29 Jul 2015 06:56:25 +0000 http://4405615

Die Burschen, im Alter zwischen 18 und 20 Jahren, trieben sich laut Polizei in der Anlage herum, obwohl sie dort nicht wohnten. Der 76-jährige Salzburger schickte das Trio weg. Diese ließen sich das nicht gefallen und schlugen zu. Einer der Jugendlichen versetzte dem Pensionisten einen Schlag mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchteten sie. Der 76-Jährige wurde am linken Auge verletzt, er musste im Landeskrankenhaus Salzburg behandelt werden. Von dem Trio fehlt jede Spur.

]]>
http://www.salzburg24.at/jugendliche-schlagen-pensionist-in-maxglan-nieder/4405615/?feed=comments-rss2 5
Pkw-Lenkerin kracht auf B156 frontal gegen Lkw http://www.salzburg24.at/pkw-lenkerin-kracht-auf-b156-frontal-gegen-lkw/4405586 http://www.salzburg24.at/pkw-lenkerin-kracht-auf-b156-frontal-gegen-lkw/4405586#comments Wed, 29 Jul 2015 06:18:29 +0000 http://4405586

Im Bereich Fürwag geriet die junge Frau mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn und krachte gegen den Lkw, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

B156 kurzzeitig gesperrt

Der Pkw wurde völlig zerstört, die 18-Jährige überstand den Unfall glücklicherweise leicht verletzt. Sie musste dennoch zur Behandlung in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht werden. Der Lkw-Lenker, ein 35-jähriger Oberösterreicher, blieb unverletzt. Die B156 musste kurzzeitig gesperrt werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/pkw-lenkerin-kracht-auf-b156-frontal-gegen-lkw/4405586/?feed=comments-rss2 7
Kletterer am Fieberhorn verletzt: Stundenlange Rettungsaktion http://www.salzburg24.at/kletterer-am-fieberhorn-verletzt-stundenlange-rettungsaktion/4405543 http://www.salzburg24.at/kletterer-am-fieberhorn-verletzt-stundenlange-rettungsaktion/4405543#comments Wed, 29 Jul 2015 05:14:52 +0000 http://4405543

Beim Einrichten des Standplatzes löste sich laut Polizei ein Felsen oberhalb des 23-Jährigen und traf diesen am linken Bein. Er konnte nicht mehr weiter.

 23 Mann an Rettungsaktion beteiligt

Da eine Hubschrauberrettung aufgrund des Nebels nicht möglich war, rückten Bergrettung, Feuerwehr und Polizei aus. 23 Mann standen rund vier Stunden im Einsatz. Vom Throntal aus konnte der Verletzte schließlich in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/kletterer-am-fieberhorn-verletzt-stundenlange-rettungsaktion/4405543/?feed=comments-rss2 0
Mopedlenker in Oberndorf mit 2,24 Promille gestoppt http://www.salzburg24.at/mopedlenker-in-oberndorf-mit-224-promille-gestoppt/4405513 http://www.salzburg24.at/mopedlenker-in-oberndorf-mit-224-promille-gestoppt/4405513#comments Wed, 29 Jul 2015 04:18:34 +0000 http://4405513
In Zell am See (Pinzgau) ist am Nachmittag eine 35-jährige Pinzgauerin an einer Kreuzung mit ihrem Pkw gegen ein anderes Auto gestoßen. Die Frau fuhr davon. Der Lenker des zweiten beteiligten Autos verständigte die Polizei und teilte das Kennzeichen mit. Die 35-Jährige wurde von den Beamten zu Hause angetroffen, einen Alkotest verweigerte sie jedoch.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/mopedlenker-in-oberndorf-mit-224-promille-gestoppt/4405513/?feed=comments-rss2 0
Wohnmobil-Einbrecher an A10 auf frischer Tat ertappt http://www.salzburg24.at/wohnmobil-einbrecher-an-a10-auf-frischer-tat-ertappt/4405303 http://www.salzburg24.at/wohnmobil-einbrecher-an-a10-auf-frischer-tat-ertappt/4405303#comments Tue, 28 Jul 2015 14:44:53 +0000 http://4405303 Der Jüngere befindet sich in Haft, der ältere wurde von der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Polizei observiert Autobahnparkplätze

Polizisten hatten den Autobahnparkplatz Eben-Süd in der Nacht zum Samstag oberserviert. Dabei bemerkten die Beamten gegen 2.30 Uhr früh zwei Männer, die sich immer wieder zwischen den abgestellten Wohnmobilen aufhielten und sich äußerst verdächtig verhielten. Tatsächlich stiegen die beiden in eines der Fahrzeuge ein. Als Polizisten versuchten die Männer anzuhalten, flüchtete der jüngere der beiden zu Fuß durch einen angrenzenden Wald und weiter über die stark befahrene Tauernautobahn.

Duo könnte für mehrere Einbrüche verantwortlich sein

Der erste Verdächtige ließ sich widerstandlos festnehmen und wurde von einem Opfer als Einbrecher identifiziert. Die Urlauberin aus Tschechien (22) war munter geworden, als der Mann das Wohnmobil ihrer Eltern nach Wertsachen durchsuchte. Den zweiten Einbrecher fasste die Polizei, als er Samstagmittag zum Parkplatz zurückkehrte, um sein Auto zu holen. Die Polizei prüft nun, für wie viele der Wohnmobileinbrüche in den vergangenen Wochen das Duo infrage kommt.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wohnmobil-einbrecher-an-a10-auf-frischer-tat-ertappt/4405303/?feed=comments-rss2 8
Arbeitslose können sich Privatkonkurs oft nicht leisten http://www.salzburg24.at/arbeitslose-koennen-sich-privatkonkurs-oft-nicht-leisten/apa-s24_1324535408 http://www.salzburg24.at/arbeitslose-koennen-sich-privatkonkurs-oft-nicht-leisten/apa-s24_1324535408#comments Tue, 28 Jul 2015 11:01:00 +0000 http://4405029

Alleine in der Schuldenberatung Salzburg sei die Zahl der Klienten ohne Arbeit in den vergangenen eineinhalb Jahren von 19 auf 28 Prozent gestiegen – ein Plus von fast 50 Prozent. “Diese Klienten haben zu wenig Geld und können die geforderten Raten schlicht und einfach nicht bezahlen.” Die größte Hürde stelle dabei die bei Privatinsolvenzen geltende Mindestquote von zehn Prozent dar. Schuldner müssen über einen Zeitraum von sieben Jahren alles Geld über dem Existenzminimum zurückzahlen.

Schuldner unter großen Druck

Nur wenn dann die Quote erfüllt wird, tritt die Restschuldbefreiung in Kraft, sonst bleibt der Schuldner auf all seinen Verpflichtungen sitzen. Betroffene laufen Gefahr, sich ihr ganzes Leben lang mit Lohnpfändungen, Exekutionen, Inkassobüros und Rechtsanwälten herumschlagen zu müssen. Niederreiter fordert darum die Streichung der Mindestquote. “Eine solche gibt es in der ganzen EU nur mehr in Österreich und Tschechien.”

“Wenn jemand ein siebenjähriges Abschöpfungsverfahren hinter sich hat, und dann keine Restschuldbefreiung bekommt, ist das frustrierend. Es geht um Zukunftschancen von Menschen in einer wirtschaftlichen und oft auch psychologisch desaströsen Lage”, sagte auch Salzburgs Soziallandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne). Bei ihrer letzten Konferenz im Juni hätten darum die Soziallandesräte der Bundesländer geschlossen an die Bundesregierung appelliert, die Quote zu streichen.

Schuldenfalle Zinsen und Spesen

Dringenden Reformbedarf ortet die Schuldenberatung auch in einem weiteren Punkt: Die Hälfte der Schulden seiner Klienten sei nicht durch Konsum, sondern durch Zinsen, Kosten und Spesen entstanden, berichtete Niederreiter. “Werden Schulden nicht bezahlt, verdoppeln sie sich aufgrund der Zinsen etwa alle fünf Jahre.” Gesetzliche Regelungen, Überziehungszinsen auf ein niedrigeres Niveau zu senken, seien aber bisher am Widerstand der Banken gescheitert.

Wenig Freude mit einer Streichung der Mindestquote zeigte am Dienstag Gerd Raspotnik von der Wirtschaftskammer Salzburg. “Eine Insolvenz ist ein fairer Interessenausgleich zwischen Schuldnern und Gläubigern. Ein Teil der ausstehenden Forderungen soll darum bezahlt werden. Zehn Prozent heißt, das Gläubiger auf 90 Prozent ihrer Forderungen verzichten.”

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/arbeitslose-koennen-sich-privatkonkurs-oft-nicht-leisten/apa-s24_1324535408/?feed=comments-rss2 6
Verkehrsunfall zwischen Eugendorf und Henndorf: B1 kurzfristig gesperrt http://www.salzburg24.at/verkehrsunfall-zwischen-eugendorf-und-henndorf-b1-kurzfristig-gesperrt/4405156 http://www.salzburg24.at/verkehrsunfall-zwischen-eugendorf-und-henndorf-b1-kurzfristig-gesperrt/4405156#comments Tue, 28 Jul 2015 12:45:21 +0000 http://4405156

Kurz vor dem Gasthaus “Drei Eichen” hat es gekracht. Die B1 musste kurzfristig gesperrt werden. Weitere Details waren nicht bekannt.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/verkehrsunfall-zwischen-eugendorf-und-henndorf-b1-kurzfristig-gesperrt/4405156/?feed=comments-rss2 0
Welt-Hepatitis-Tag am Salzburger Platzl: Mehr Bewusstsein schaffen http://www.salzburg24.at/welt-hepatitis-tag-am-salzburger-platzl-mehr-bewusstsein-schaffen/4405115 http://www.salzburg24.at/welt-hepatitis-tag-am-salzburger-platzl-mehr-bewusstsein-schaffen/4405115#comments Tue, 28 Jul 2015 12:15:54 +0000 http://4405115

Denn auch am Welt-Hepatitis-Tag antworten auf die Frage „Und was verbinden Sie mit einem ‚C’?“ nur die wenigsten mit „Hepatitis C“. Schätzungen zufolge leiden rund 40.000 Österreicher unter einer chronischen Hepatitis C – eine Entzündung der Leber, die durch eine über das Blut übertragene Infektion mit dem Hepatitis C-Virus (HCV) ausgelöst wird. „Nur rund ein Viertel der Hepatitis C-Erkrankten reagiert zum Zeitpunkt der Infektion bzw. in den ersten Monaten danach mit Symptomen. In der Regel treten diese erst bis zu sechs Wochen danach auf. Übrigens: Die Beschwerden sind jener einer Grippe sehr ähnlich“, weist Maria Fellner, Leiterin der SHG für Leberkranke und Lebertransplantierte Salzburg, auf eines der größten Probleme im Zusammenhang mit Hepatitis C hin.

Keine Impfung gegen Hepatitis C

Ein weiteres besteht darin, dass es im Unterschied zu Hepatitis A und B nach wie vor keine Impfung gegen diese Lebererkrankung gibt. Dies könne fatale Folgen haben, betont Manfred Fischer, Leiter der SHG für Leberkranke und Lebertransplantierte Innviertel: „Bei 25 Prozent der Hepatitis C-Erkrankten kommt es im Krankheitsverlauf zur Leberzirrhose, das heißt, die Leberzellen werden zerstört und die Leber verhärtet sich. In vier bis sechs Prozent der Fälle mit Leberzirrhose entsteht pro Jahr ein Leberkarzinom.“ Neueste Kombinationstherapien bieten für Hepatitis C verbesserte Heilungschancen, bei verkürzter Behandlungsdauer und mit deutlich weniger Nebenwirkungen.

Das Bewusstsein über Hepatitis C sollte erhöht werden/Wildbild Das Bewusstsein über Hepatitis C sollte erhöht werden/Wildbild ©

Hepatitis C aus der Tabuzone holen

Vor allem aber ist Hepatitis C eine Krankheit, die nach wie vor mit zahlreichen Tabus sowie Stigmata behaftet ist und über die die Menschen viel zu wenig wissen. „Das muss sich ändern“, waren sich die SHG-Vertreter einig und nahmen den Welt-Hepatitis-Tag, der jedes Jahr weltweit am 28. Juli begangen wird, zum Anlass, über die Erkrankung aufzuklären und mehr Bewusstsein für die Situation der Betroffenen zu schaffen. Mit 300 Luftballons in C-Form und der Frage, was die Passanten damit assoziieren, wurde dazu beigetragen, Hepatitis C aus der Tabuzone zu holen.

]]>
http://www.salzburg24.at/welt-hepatitis-tag-am-salzburger-platzl-mehr-bewusstsein-schaffen/4405115/?feed=comments-rss2 1
Zahlenspiegel: Daten und Fakten zum Land Salzburg http://www.salzburg24.at/zahlenspiegel-daten-und-fakten-zum-land-salzburg/4405035 http://www.salzburg24.at/zahlenspiegel-daten-und-fakten-zum-land-salzburg/4405035#comments Tue, 28 Jul 2015 12:09:11 +0000 http://4405035 Die Daten betreffen das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben im Land Salzburg und stellen eine reichhaltige Grundlage an interessanten und wertvollen Informationen über die Region Salzburg dar. Neben der Beschreibung der aktuellen Situation wird durch einen Fünf-Jahres-Vergleich auch die dynamische Entwicklung in den einzelnen Bereichen aufgezeigt.

Allgemeines zum Land Salzburg

Im Land Salzburg leben auf einer Fläche von 7.156 Quadratkilometern rund 539.000 Menschen. Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 75,3 Einwohnerinnen und Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Gipfel des Großvenedigers mit 3.658 Meter über dem Meer bildet den höchsten Punkt des Landes. Der niedrigste Punkt mit 378 Meter Seehöhe liegt im Gemeindegebiet von St. Georgen bei Salzburg dort, wo die Salzach das Bundesland verlässt.

Bevölkerung

Gegenüber dem Jahr 2009 hat die Bevölkerung Salzburgs um 2,2 Prozent auf nunmehr 538.575 Personen zugenommen. Das Bevölkerungswachstum setzt sich zu etwa einem Drittel aus dem Geburtenüberschuss und zu etwa zwei Drittel aus der Zuwanderung zusammen. Der Anteil junger Menschen sank und sinkt in den nächsten 40 Jahren weiter, während der Anteil der Personen über 65 Jahre stieg und auch weiterhin deutlich zunehmen wird.

Bevölkerung Die Bevölkerung nach Altersgruppen. /Land Salzburg ©

Die Lebenserwartung hat in den vergangenen Jahren weiter zugenommen: Statistisch gesehen wird ein im Jahr 2014 geborenes Mädchen 84,7 Jahre alt werden, ein Junge 79,8 Jahre. Das sind in beiden Fällen etwa ein Jahr und drei Monate mehr als im Jahr 2009 Geborene erwarten durften. Personen im Alter von 60 Jahren konnten im Jahr 2014 damit rechnen, noch weitere 26,3 (Frauen) bzw. 22,9 (Männer) Jahre zu leben. Die restliche Lebenserwartung mit 60 Jahren war im Jahr 2009 bei den Frauen noch um 2,7 Prozent und bei den Männern um 2,6 Prozent niedriger.

Bildung und Kinderbetreuung

Das Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen wurde in den vergangenen fünf Jahren deutlich verbessert, wobei sich insbesondere die Anzahl der Krabbelstuben mehr als verdoppelt hat. Weiterhin entfällt aber mehr als die Hälfte aller betreuten Kinder auf die Kindergärten. Durch sinkende Geburtenzahlen geht auch die Zahl der Schülerinnen und Schüler in den allgemeinbildenden Pflichtschulen zurück. Der Trend zu einer qualifiziert(er)en Ausbildung in höheren Schulen sowie an Fachhochschulen und Universitäten hält an.

Betreute-Kinder Betreute Kinder in Salzburg. /Land Salzburg ©

Arbeitsmarkt

Im Jahr 2014 nahmen in Salzburg mehr als drei Viertel der 15- bis 64-jährigen Bevölkerung am Erwerbsleben teil. Der überwiegende Teil der unselbstständig Beschäftigten ist dabei im Dienstleistungsbereich tätig. 14.672 Personen, das sind 5,7 Prozent der unselbstständigen Erwerbspersonen, waren im Jahr 2014 ohne Arbeit. Die Arbeitslosenrate war damit um 0,5 Prozentpunkte höher als im Krisenjahr 2009. Das Durchschnittseinkommen ist gestiegen, der Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen bleibt nahezu unverändert.

Wirtschaft

Im Land Salzburg wurde im Jahr 2014 ein Bruttoregionalprodukt von 24,4 Milliarden Euro erwirtschaftet, was eine Steigerung von 18,7 Prozent in fünf Jahren bedeutet. Das Produktionsvolumen der gewerblichen Wirtschaft war in den betrachteten fünf Jahren schwankend und lag zuletzt bei 15,3 Milliarden Euro. Mit mehr als 6,5 Millionen Gästen und mehr als 25 Millionen Nächtigungen war das Jahr 2013/14 erneut ein sehr gutes Tourismusjahr.

Verkehr

In Salzburg waren Ende 2014 insgesamt fast 400.000 Kraftfahrzeuge zum Verkehr zugelassen, davon sind fast drei Viertel Personen- und Kombikraftwagen. Insbesondere die Zahl der Motorräder und der Lastkraftwagen ist stark gestiegen. Obwohl die Anzahl der An- und Abflüge am Salzburger Flughafen leicht rückläufig war (-0,6 %), stiegen sowohl das Passagieraufkommen (+17,2 %) als auch die Luftfracht (+15,3 %) deutlich.

KFZ KFZ-Neuzulassungen. /Land Salzburg ©

Gesundheit und Soziales

Für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung standen in Salzburg zum Jahresende 2013 insgesamt 33 Krankenhäuser mit 5.078 Betten zur Verfügung. Eine steigende Anzahl an Personal in den Spitälern (31.12.2013: 5.934) und berufsausübenden Ärztinnen und Ärzten (Jänner 2014: 3.164) sowie ein dichter gewordenes Netz von Apotheken (Jahresende 2013: 92) runden das Angebot ab. In den 73 Senioren(pflege)heimen (Jahresende 2014) waren 4.806 Männer und Frauen untergebracht.

Kultur

Das vielfältige und reichhaltige kulturelle und touristische Angebot Salzburgs, das von den Salzburger Festspielen über die Festung Hohensalzburg bis zum Nationalparkzentrum Hohe Tauern reicht, lockte eine große und steigende Zahl an Besucherinnen und Besuchern an. Zudem gibt es in Salzburg ein reges Vereinsleben, was sich an der großen Zahl an Vereinen und aktiven bzw. unterstützenden Mitgliedern ablesen lässt.

]]>
http://www.salzburg24.at/zahlenspiegel-daten-und-fakten-zum-land-salzburg/4405035/?feed=comments-rss2 6
Wohnbauoffensive: Pensionskassen sollen Geld in Wohnbau veranlagen http://www.salzburg24.at/wohnbauoffensive-pensionskassen-sollen-geld-in-wohnbau-veranlagen/4405034 http://www.salzburg24.at/wohnbauoffensive-pensionskassen-sollen-geld-in-wohnbau-veranlagen/4405034#comments Tue, 28 Jul 2015 11:24:31 +0000 http://4405034 “Damit würde eine sichere Rendite erzielt werden und gleichzeitig stünde mit einem Schlag sehr viel Geld zur Verfügung, um vor allem in den Ballungsräumen dringend benötigten Wohnraum für die Bevölkerung zu schaffen”, erklärte Struber am Dienstag gegenüber der APA. Er könne sich durchaus bis zu einem Drittel des Veranlagungsvolumens vorstellen, das allein bei den Pensionskassen jährlich rund zwei Mrd. Euro betrage. “Damit hätten wir auf einen Schlag zusätzlich 700 Millionen Euro pro Jahr für den sozialen Wohnbau.”

Fünf Milliarden Euro für Wohnungsbau

Abgewickelt werden könnte das Ganze über Wohnbau-Banken, die das Geld dann für den geförderten Wohnbau zur Verfügung stellen, sagte der Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau, der auch Obmann der ARGE Eigenheim mit rund 100 Mitgliedern an gemeinnützigen Bauträgern ist. Insgesamt veranlagen die 14 Pensionskassen ein Vermögen von über 19,5 Mrd. Euro.

Mit dem Wohnbauoffensive-Paket, das derzeit von der Bundesregierung geschnürt wird, sollen in fünf bis sieben Jahren insgesamt 5,75 Mrd. Euro zur Verfügung stehen. Fünf Mrd. Euro davon sind für die Schaffung von insgesamt 30.000 Wohnungen vorgesehen und 750 Mio. Euro für die Infrastruktur. Partner dabei ist mit 700 Mio. Euro auch die Europäische Investitionsbank (EIB). Die EIB-Mittel sollen über eine eigene – im Eigentum von Bausparkassen und Wohnbaubanken stehende – Wohnbauinvestitionsbank an die Bauträger weitergeleitet werden. Der Bund haftet dafür mit 500 Mio. Euro. Das Wohnbaupaket könnte im September beim geplanten Arbeitsmarktgipfel von der Bundesregierung verabschiedet werden.

Zur Unternehmensgruppe der Salzburg Wohnbau gehören acht Unternehmen, darunter die Salzburg Wohnbau GmbH und fünf gemeinnützige Wohnbauunternehmen (Bausparerheim, ÖSW Wohnbauvereinigung, Salzburger Siedlungswerk GmbH, Salzburger Siedlungswerk reg. Gen. mbH, ÖWB AG) sowie die Kommunal Service Salzburg (Gebäudemanagement) und die Immobilien Service Salzburg (Hausbetreuung).

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wohnbauoffensive-pensionskassen-sollen-geld-in-wohnbau-veranlagen/4405034/?feed=comments-rss2 2
Lkw-Unfall sorgt auf B156 für Behinderungen im Frühverkehr http://www.salzburg24.at/lkw-unfall-sorgt-auf-b156-fuer-behinderungen-im-fruehverkehr/4404988 http://www.salzburg24.at/lkw-unfall-sorgt-auf-b156-fuer-behinderungen-im-fruehverkehr/4404988#comments Tue, 28 Jul 2015 11:02:52 +0000 http://4404988

Verkehrsbedingt musste ein 38-jähriger Salzburger an der Kreuzung Siggerwiesen anhalten, der nachkommende Lenker eines Klein-Lkw bemerkte dies zu spät und prallte in das Heck. Das berichtete die Salzburger Polizei am Dienstagmittag in einer Aussendung.

Lkw-Lenker aus Salzburg verletzt

Der 38-Jährige musste verletzt in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht werden, der 44-jährige Bulgare, der den Klein-Lkw lenkte, blieb unverletzt. Die beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es kam für etwa 30 Minuten zu erheblichen Behinderungen auf der B156.

]]>
http://www.salzburg24.at/lkw-unfall-sorgt-auf-b156-fuer-behinderungen-im-fruehverkehr/4404988/?feed=comments-rss2 0
Diese Baustellen sind in Salzburg geplant http://www.salzburg24.at/diese-baustellen-sind-in-salzburg-geplant/4404930 http://www.salzburg24.at/diese-baustellen-sind-in-salzburg-geplant/4404930#comments Tue, 28 Jul 2015 10:25:35 +0000 http://4404930

Zur besseren Information wurden Übersichtskarten der wichtigsten Baustellen dieses Jahres im Zentralraum und auf der A 10 Tauernautobahn erstellt. Gleichzeitig steht eine interaktive Baustelleninformation zur Verfügung.

Die Grafik wird laufend aktualisiert./http://www.salzburg.at/Screenshot Die Grafik wird laufend aktualisiert./http://www.salzburg.at/Screenshot ©

Die wichtigsten Baustellen in Salzburg

  • Tauernautobahn (A10): Die Instandsetzung Knoten Salzburg bis Salzburg Süd wurde aufgrund der stark beanspruchten Tauernautobahn den Arbeiten im Tunnel Liefering vorgezogen, weshalb die Erneuerung schon Mitte August, nach der verkehrsstarken Sommerreisezeit, beginnt. Bis zur geplanten Fertigstellung der ersten Bauphase im November bleiben in beiden Richtungen jeweils zwei Fahrstreifen befahrbar.
  • A10: Im Ofenauer Tunnel und Hieflertunnel wird es aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen Nachtbaustellen geben, wodurch es Spursperren zu verkehrsarmen Zeiten kommt. Die Baustelle dauert voraussichtlich von September bis Ende Dezember.
  • A10: Noch bis 2017 läuft der Bau der Einhausung Zederhaus. Es sind immer zwei Fahrstreifen in jede Richtung befahrbar.
  • Westautobahn (A1): Derzeit laufen die Bauarbeiten zur neuen Abfahrt Hagenau sowie zum zusätzlichen Anrainer-Lärmschutz. Die Bauarbeiten dauern noch voraussichtlich bis Ende Dezember. Die Gesamtfertigstellung und Inbetriebnahme der Abfahrtsrampe ist bis Ende Mai 2016 vorgesehen.
  • Wiener Straße (B1), Sanierung Flughafenunterführung: Die Sanierung der zweiten, rechten Röhre stadtauswärts läuft seit April. Die Fertigstellung ist für Oktober 2015 geplant.
  • Bergheimer Landesstraße (L118): Auf der L118 laufen ebenfalls Bauarbeiten zur Anschlussstelle Hagenau sowie zur Verlegung der Landesstraße und den Neubauten von Geh- und Radweg. Geplante Fertigstellung im Dezember.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/diese-baustellen-sind-in-salzburg-geplant/4404930/?feed=comments-rss2 1
Schwarzach: Frau nach Messerattacke auf ihren Ehemann wegen Mordversuchs angeklagt http://www.salzburg24.at/schwarzach-frau-nach-messerattacke-auf-ihren-ehemann-wegen-mordversuchs-angeklagt/4404782 http://www.salzburg24.at/schwarzach-frau-nach-messerattacke-auf-ihren-ehemann-wegen-mordversuchs-angeklagt/4404782#comments Tue, 28 Jul 2015 09:17:11 +0000 http://4404782 Zugetragen haben soll sich die Attacke am 11. Juni in der Wohnung des Pongauers haben. Doch schon in den Tagen davor habe die Thailänderin ihrem 51-jährigen Mann Faustschläge und Fußtritte versetzt, er sei dabei verletzt worden, heißt es in der noch nicht rechtswirksamen Anklageschrift. Der Grund der Übergriffe sollen Streitigkeiten ums Geld gewesen sein. Angeblich ging es um eine Aussteuer in der Höhe von 8.000 Euro, welche die Frau noch vor der Hochzeit gefordert hatte. Als sich ihr Partner im Oktober für eine Ratenzahlung ausgesprochen habe, sei die Frau bereits in Rage geraten und mit einer Stehlampe auf ihn losgegangen.

Thailänderin sticht auf Ehemann ein

Die beiden heirateten schließlich im April 2015. Im Juni soll sich dann die Situation zugespitzt haben, nachdem die Angeklagte ihren Mann erneut aufgefordert hatte, er solle ihrer in Thailand lebenden Mutter Geld überweisen. Der 51-Jährige stimmte laut Staatsanwaltschaft unter der Bedingung zu, dass seine Frau ein Sprachendiplom absolvieren müsse. Daraufhin soll sie wieder auf ihn eingeschlagen haben. Schließlich habe sie erklärt, sie wolle sich scheiden lassen. Als der Mann einverstanden gewesen sei und er ihr auch ein Flugticket gebucht habe, ihrer Forderung auf Aushändigung eines zweiten Wohnungsschlüssels aber nicht nachgekommen sei, habe die Frau mit dem Küchenmesser eine Stichbewegung in Richtung seines Kopf- und Brustbereiches gemacht und gedroht: “ich steche dich ab, ich will dich tot sehen”.

Bruder und Vermieter retteten Verletzten

Der Ehemann flüchtete laut Anklage ins Badezimmer. Er rief seinen Vermieter an, der dann mit dessen Bruder zu Hilfe kam. Den beiden Männern sei es gelungen, die aufgebrachte Frau wegzuziehen. Das Messer mit einer Klingenlänge von 20 Zentimetern wurde von Polizisten unter einem Schlafzimmerkasten gefunden.

Unschuldig angeklagt laut Verteidiger

Verteidiger Kurt Jelinek versteht nicht, warum seine Mandantin in Haft genommen und wegen versuchten Mordes angeklagt wurde. Die Polizei habe noch wegen versuchter, absichtlich schwerer Körperverletzung und gefährlicher Drohung ermittelt. Die Frau sei ihrem Mann körperlich weit unterlegen, sie wiege nur 50 Kilogramm und sei 1,54 Meter groß. “Sie hat das Messer nur deshalb in die Hand genommen, um ihn abzuschrecken, weil er sie zuvor gestoßen hat”, erklärte der Salzburger Rechtsanwalt gegenüber der APA.

Thailänderin fühle sich getäuscht

Nach Ansicht der Frau habe sie der Pongauer unter falschen Voraussetzungen nach Österreich geholt, “er hat sie getäuscht”, sagte Jelinek. Als sich die beiden im Vorjahr in Thailand kennengelernt hätten, habe sich der 51-Jährige als Arzt ausgegeben. Tatsächlich sei er Krankenpfleger und wohne in einer 30 Quadratmeter-Wohnung. Die Frau habe ihren Job und ihre Sozialkontakte in ihrem Heimatland aufgegeben. Sie sei aber verpflichtet, für ihre Mutter finanziell zu sorgen, denn in Thailand gebe es kein Pensionssystem. Die mittlere Generation habe in Thailand für die Eltern zu sorgen – das habe die Beschuldigte dem Pongauer auch mitgeteilt.

Beschuldigte bekennt sich unschuldig

“Es waren 8.000 Euro vereinbart. Er hat ihr aber nur 1.000 Euro gezahlt. Er hat sie hierher geholt, er hat sie teilweise auch eingesperrt. Dann wollte er sie offenbar loswerden. Meine Mandantin bekennt sich nicht schuldig”, erklärte der Verteidiger. Ein Termin für den Geschworenenprozess am Landesgericht Salzburg steht noch nicht fest.

]]>
http://www.salzburg24.at/schwarzach-frau-nach-messerattacke-auf-ihren-ehemann-wegen-mordversuchs-angeklagt/4404782/?feed=comments-rss2 0
FPÖ habe keine hundert Leute aus Partei geworfen http://www.salzburg24.at/fpoe-habe-keine-hundert-leute-aus-partei-geworfen/4404807 http://www.salzburg24.at/fpoe-habe-keine-hundert-leute-aus-partei-geworfen/4404807#comments Tue, 28 Jul 2015 08:55:37 +0000 http://4404807 Heinz Christian Strache habe in Tirol nicht 100 Leute aus der Partei geworfen, widersprach Abwerzger Aussagen Schnells in der Kronenzeitung (Montagausgabe). “Dies entspricht nicht den Tatsachen, es wurde niemand von HC Strache in Tirol aus der Partei geworfen”, betonte Abwerzger in einer Aussendung: “Schnell sagt wissentlich die Unwahrheit, dies kann ich mir nicht gefallen lassen, auch die Tiroler FPÖ kann sich einen derart unbegründeten Vorwurf nicht gefallen lassen.”

FPÖ spaltet sich immer weiter

Bundesparteiobmann Strache habe in Salzburg “Leadership bewiesen”. Die Gräben und Spaltungen seien seit Monaten vorhanden gewesen und hätten die Partei massiv gelähmt. Verfahrene Situationen erforderten “drastische Maßnahmen”, meinte Abwerzger.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/fpoe-habe-keine-hundert-leute-aus-partei-geworfen/4404807/?feed=comments-rss2 1
“Sextortion” – immer mehr Betroffene in Österreich http://www.salzburg24.at/sextortion-immer-mehr-betroffene-in-oesterreich-wichtige-tipps/4404718 http://www.salzburg24.at/sextortion-immer-mehr-betroffene-in-oesterreich-wichtige-tipps/4404718#comments Tue, 28 Jul 2015 08:10:55 +0000 http://4404718

Ein typische Fallgeschichte (Namen frei erfunden): Stefan wird von der ihm unbekannten Julia auf Facebook angeschrieben. Julias Fotos zeigen eine attraktive junge Frau. Stefan ist begeistert und folgt rasch ihrer Einladung auf Skype zu wechseln. Es dauert nicht lange und Julia beginnt sich vor der Kamera auszuziehen. Sie überredet Stefan schließlich, sich ebenfalls nackt zu zeigen. Was Stefan in diesem Moment noch nicht ahnt: Er ist in eine Sextortion-Falle getappt.

Erpressung über Facebook, WhatsApp & Co

Der Ausdruck Sextortion setzt sich aus den Begriffen “Sex” und “Extortion” – also Erpressung – zusammen. Dabei nehmen Unbekannte über Facebook, WhatsApp, Tinder, Lovoo, Spiele-Netzwerke etc. Kontakt zu ihren meist männlichen Opfern auf und überreden sie, die Unterhaltung in einem Video-Chat fortzusetzen. Schon nach kurzer Zeit werden die Betroffenen dazu animiert, sich nackt auszuziehen oder sexuelle Handlungen vor der Webcam durchzuführen. Diese werden von den Betrügern aufgezeichnet und dienen später als Erpressungsgrundlage. Bei den attraktiven Chatpartnern handelt es sich um Lockvögel, oft sogar um Videoeinspielungen.

Erpresser wollen viel Geld

Die Erpresser fordern schließlich ihre Opfer zu Geldzahlungen auf und drohen, die Aufnahmen ansonsten im Internet zu verbreiten oder direkt an deren Freundeslisten zu schicken. Häufig übermitteln die Täter einen Link zu einem YouTube-Video, das noch nicht öffentlich zugänglich ist und jederzeit freigeschaltet werden kann. Auch mit der Veröffentlichung auf Pornowebsites wird gedroht.

In Österreich betragen die Forderungen bei Jugendlichen rund 100,-Euro, bei Erwachsenen bewegen sie sich in einer Größenordnung zwischen 500,- und 1.000,- Euro. Verlangt wird eine Bezahlung mit anonymen Bargeldtransferdiensten oder Prepaid-Zahlungsmitteln. Bei jungen Opfern kann es auch passieren, dass die Täter anstelle eines Geldbetrages weitere Nacktaufnahmen fordern. Bei den Erpressern handelt es sich meist um international organisierte Banden.

orsicht bei Flirts mit Webcam!/Saferinternet.at Vorsicht bei Flirts mit Webcam!/Saferinternet.at ©

“147 Rat auf Draht” verzeichnet mehr Fälle bei Jugendlichen

Bei der auf junge Menschen spezialisierten Telefonhilfe “147 Rat auf Draht” gehen immer mehr Anfragen zum Thema Sextortion ein. Im ersten Halbjahr 2015 sind die Beratungen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte gestiegen. Zunehmend wenden sich auch junge Frauen als Sextortion-Opfer hilfesuchend an “147 Rat auf Draht”. Da es sich allerdings um ein sehr schambesetztes Thema handelt, ist mit einer weitaus höheren Dunkelziffer zu rechnen.

“Sextortion” mit neuer Variante

In letzter Zeit sind neue Varianten von Sextortion zu beobachten. “Immer öfter kommt es auch dann zu Erpressungen, wenn die Opfer die Webcam noch rechtzeitig ausschalten. Die Täter verwenden dann öffentliche Profilfotos, die sie in pornografische Aufnahmen montieren,” berichtet Birgit Satke, Leiterin von “147 Rat auf Draht”. In anderen Fällen spielt die Webcam erst gar keine Rolle. Nach dem Erstkontakt wird auf WhatsApp gewechselt, wo die Erpresser versuchen Nacktfotos herauszulocken.

Oft trotz Bezahlung Bilder veröffentlicht

Ist man einmal in die Falle getappt, gilt es Ruhe zu bewahren und Schadensbegrenzung zu betreiben. Betroffene sollten keinesfalls auf die Forderungen eingehen. “Erfahrungen zeigen, dass die Aufnahmen nur selten tatsächlich veröffentlicht werden. Gleichzeitig gibt es Fälle, bei denen es trotz Bezahlung zur Bloßstellung kommt oder noch mehr Geld verlangt wird. Falls Videos oder Fotos im Internet auftauchen, sollte man rasch handeln und Plattformbetreiber zur Löschung auffordern,” empfiehlt Bernhard Jungwirth, Koordinator von Saferinternet.at. Damit es aber erst gar nicht so weit kommt: Beim Online-Flirten ist eine gesunde Portion Misstrauen angebracht – besonders dann, wenn das Gegenüber rasch zur Sache kommt.

So gelingt es Sextortion-Fallen zu vermeiden:

  • Seid skeptisch, wenn besonders attraktive, wildfremde Personen mit euch offensiv zu flirten beginnen.
  • Ein wichtiges Alarmsignal ist auch, wenn neue Online-Bekanntschaften rasch auf Skype etc. wechseln wollen.
  • Wenn es im Video-Chat allzu schnell “zur Sache” geht, seid besonders vorsichtig und brecht die Unterhaltung am besten ab.
  • Deckt eure Webcam ab, solange ihr nicht sicher seid, dass ihr eurem Gegenüber vertrauen können.
  • Denkr daran, alles was ihr vor der Webcam macht, kann euer Gegenüber aufzeichnen.
  • Wählt sichere Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken.

Wenn man bereits in die Falle getappt ist:

  • Geht nicht auf die Forderungen ein und überweist kein Geld.
  • Brecht sofort jeglichen Kontakt ab, blockiert die Person in eurer Freundesliste und meldet das Profil beim Plattformbetreiber.
  • Sichert Beweise wie Chat-Protokoll oder E-Mail-Verkehr.
  • Erstattet Anzeige bei der Polizei.
  • Falls Fotos oder Videos von euch im Internet auftauchen sollten, wendet euch rasch an die Plattformbetreiber. Der Internet Ombudsmann (www.ombudsmann.at) unterstützt euch bei der Entfernung.
  • 147 Rat auf Draht” (Notruf 147, www.rataufdraht.at) berät Jugendliche und ihre Bezugspersonen kostenlos, wie sie mit der unangenehmen Situation am besten zu Recht kommen können.

Weitere ausführliche Tipps zum Thema sowie aktuelle Fallbespiele stehen auf www.saferinternet.at/presse zum Download bereit.

]]>
http://www.salzburg24.at/sextortion-immer-mehr-betroffene-in-oesterreich-wichtige-tipps/4404718/?feed=comments-rss2 0
Trafikbesitzerin erhält Anruf von Betrügerin http://www.salzburg24.at/trafikbesitzerin-erhaelt-anruf-von-betruegerin/4404739 http://www.salzburg24.at/trafikbesitzerin-erhaelt-anruf-von-betruegerin/4404739#comments Tue, 28 Jul 2015 08:05:33 +0000 http://4404739

Die Anruferin verlangte die Codes der Online-Werbons, die anschließend wieder storniert werden sollten, wie die Polizei in einer Presseaussendung mitteilt. Für die Trafikbesitzerin war der Anruf so glaubhaft und seriös, dass sie die Anweisungen der Anruferin befolgte.

Mann greift ein und beendet Telefongespräch

Erst durch das Eingreifen eines 40-jährigen Mannes konnte der Telefonanruf beendet werden, auch die Polizei wurde sofort eingeschaltet.

Wertbons wurden sofort gesperrt

Glücklicherweise konnten die Beamten die zuständige Kreditanstalt schnell erreichen und so die zwölf Online Wert-Bons sperren lassen. Die Gesamthöhe des Schadens ist unbekannt.

]]>
http://www.salzburg24.at/trafikbesitzerin-erhaelt-anruf-von-betruegerin/4404739/?feed=comments-rss2 1
Pkw-Lenker prallt mit siebenjährigem Fahrradfahrer zusammen http://www.salzburg24.at/pkw-lenker-prallt-mit-7-jaehrigem-fahrradfahrer/4404688 http://www.salzburg24.at/pkw-lenker-prallt-mit-7-jaehrigem-fahrradfahrer/4404688#comments Tue, 28 Jul 2015 07:07:16 +0000 http://4404688

Der Pkw-Fahrer war in der Siedlung unterwegs, als der Siebenjährige aus einem Geh- und Radelweg von links kommend vor den Pkw-Lenker fuhr. Der Bub tauchte so plötzlich vor dem Pkw-Fahrer auf, dass dieser nicht mehr bremsten konnte und es zum Zusammenstoß kam. Laut einer Polizeimeldung zog sich der Bub Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert.

Zum Glück Fahrradhelm auf dem Kopf

Der Bub hatte glücklicherweise einen Fahrradhelm auf. Am Fahrrad sowie am Pkw entstand nur ein geringer Sachschaden. Der Fahrer hatte kein Alkohol im Blut.

]]>
http://www.salzburg24.at/pkw-lenker-prallt-mit-7-jaehrigem-fahrradfahrer/4404688/?feed=comments-rss2 0
Schwerverletzte Radfahrerin: Identität geklärt http://www.salzburg24.at/schwerverletzte-radfahrerin-nun-identifiziert/4404681 http://www.salzburg24.at/schwerverletzte-radfahrerin-nun-identifiziert/4404681#comments Tue, 28 Jul 2015 06:59:38 +0000 http://4404681

Wie die Polizei am Dienstag in einer Aussendung mitteilte, handelt es sich bei der Schwerverletzten um eine 58-jährige Frau aus Bayern. Eine Nachbarin hatte sich nach dem Presseaufruf bei der Polizei gemeldet.

Frau bei Radunfall schwer verletzt

Die Frau war am Sonntag am Josef-Mayburger-Kai wegen eines freilaufenden Hundes mit ihrem Fahrrad gestürzt und hatte sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. Nach eine Notoperation im Salzburger Landeskrankenhaus wurde sie in die Christian-Doppler-Klinik gebracht.

]]>
http://www.salzburg24.at/schwerverletzte-radfahrerin-nun-identifiziert/4404681/?feed=comments-rss2 1
Rockstar Udo Lindenberg präsentiert 40 Pop-Art-Bilder in Salzburg http://www.salzburg24.at/rockstar-udo-lindenberg-praesentiert-40-pop-art-bilder-in-salzburg/4404621 http://www.salzburg24.at/rockstar-udo-lindenberg-praesentiert-40-pop-art-bilder-in-salzburg/4404621#comments Tue, 28 Jul 2015 06:08:49 +0000 http://4404621

Udo Lindenberg war bei der Vernissage am Abend im Hotel Resort “cool drauf”, wie er selbst sagte, und wusste sein Publikum für sich zu gewinnen. “Wir machen hier ein bisschen Party. In der wunderschönen Natur, im Bett von Sisi”, nahm er Bezug auf die gleichnamige Verfilmung mit Romy Schneider. Ein Drehort der Romanze war damals das Schloss Fuschl. Anschließend trällerte Lindenberg gut gelaunt den Refrain “im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein”. Hier feiere er die Freundschaft mit dem Hoteldirektor, “das ist das zentrale Ereignis des Abends”. Kernatsch habe er im Hamburger Hotel “Atlantik” kennengelernt. “Das war so wie eine WG. Wir erzählten uns über die Freuden und Schmerzen des Lebens. Ich war ein junger Student der Alkoholwissenschaft, ein Erleuchtungstrinker. Im Refugium des Hotels ging dann die Malerei los.”

Lindenberg mit großem sozialen Engagment

Auch wenn sich der deutsche Künstler mit dem legendären schwarzen Hut und dunkler Sonnenbrille vordergründig von der lustigen Seite gibt und dabei seine Zigarre nicht aus der Hand lässt, so zeigt er immer wieder großes soziales Engagement, auch in Salzburg. Ein Teil des Verkaufserlöses der bis Anfang September in der Schlossremise ausgestellten Bilder gehen an einen guten Zweck. Für welchen genau, das dürften die Bürgermeister der Gemeinden Hof und Fuschl bestimmen, schilderte sein PR-Manager Arno Köster.

“Verpflichtung, den Flüchtlingen zu helfen”

Der Rockstar selbst hat auch ein Herz für Flüchtlinge. Es sei eine humanitäre Verpflichtung, ihnen hier in Europa zu helfen, sage er zur APA. Zu seinem neuen Song “Wir sind Freunde” habe ihn Boxerin Susi Kentikian inspiriert, die mit ihrer Familie aus Armenien geflüchtet war und auf einem Hamburger Schiff aufgenommen wurde.

Lindenberg, wie man ihn kennt - mit schwarzem Hut und dunkler Sonnenbrille./APA/BARBARA GINDL Lindenberg, wie man ihn kennt – mit schwarzem Hut und dunkler Sonnenbrille./APA/BARBARA GINDL ©

“Lindiismus”: Gute-Laune-Bilder in Salzburg

Den Stil seiner in Mischtechnik gemalten Kunstwerke nennt der Rocksänger “Lindiismus”. Für die Ausstellung “Udo Lindenberg hautnah – Ein Sänger malt, ein Maler singt” in der Remise habe die Galerie Walentowski eine gute Auswahl getroffen. “Das sind Gute-Laune-Bilder. Hoch die Tasse und schön verrückt, eine wunderschöne Symbiose.” Der Rockstar inszeniert sich in seine Werken selbst und versprüht Optimismus, auch wenn der Abgrund nahen könnte. “Hinterm Horizont geht’s weiter”, ist auf einem Bild in Anlehnung an eines seiner Lieder zu lesen, auf einem anderen sitzt der Sänger mit Zigarre und Likörglas auf dem Bug der untergehenden Andrea Doria – “alles klar” lautet der Titel. Die zur Vernissage geladene Salzburger Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) zeigte sich allein schon von der Überschrift eines anderen Bildes, “alle Tage sind gleich lang jedoch verschieden breit”, fasziniert.

Lindenbergs Stadiontour ein “hammer Erfolg”

Die Stadiontour sei ein “Hammererfolg, ein gigantische Show und ein totaler Kick” gewesen, erzählte der Künstler begeistert. Nach zwei Tagen Erholung am Fuschlsee werde er nach Wien weitereisen, um dort den Regisseur seiner neuen Show, Hannes Rossacher, zu treffen. “Ich möchte mal in Österreich auftreten, vielleicht in Wien und Salzburg.” Aber zunächst ließ er es in der Schlossremise “krachen” – mit ein bisschen Eierlikör, wie er schmunzelte. Dann versprach er, fünf oder sechs seiner Lieder in Begleitung der Kölner Band “Ten Ahead” zu singen. Zeit für einen Besuch der Salzburger Festspiele bleibt diesmal nicht.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/rockstar-udo-lindenberg-praesentiert-40-pop-art-bilder-in-salzburg/4404621/?feed=comments-rss2 0
Wegen Liebeskummer: Betrunkener 21-Jähriger rast mit 100km/h durch Saalfelden http://www.salzburg24.at/hollaender-aus-liebeskummer-mit-100kmh-durch-saalfelden/4404623 http://www.salzburg24.at/hollaender-aus-liebeskummer-mit-100kmh-durch-saalfelden/4404623#comments Tue, 28 Jul 2015 06:13:40 +0000 http://4404623

Der junge und alkoholisierte Mann war von Zell am See kommend in Richtung Lofer unterwegs, als er durch eine Verkehrskontrolle in Saalfelden durchfuhr. Die Polizeikontrolle ignorierte der Holländer, die Polizei nahm die Verfolgung auf. Auf der Landstraße war der Flüchtende mit 160 km/h unterwegs, berichtet die Polizei am Dienstag in einer Aussendung.

Aus Liebeskummer wird Holländer zum Raser

Erst im Ortsteil Uttenhofen konnte der Niederländer von der Polizei angehalten werden. Freiwillig verließ der akoholisierte Fahrer sein Auto und erzählte den Beamten von seinem Liebeskummer. Auf der Polizeinstepktion Saalfelden konnten mehr als zwei Promille Alkohol im Blut feststellen.

]]>
http://www.salzburg24.at/hollaender-aus-liebeskummer-mit-100kmh-durch-saalfelden/4404623/?feed=comments-rss2 1
Schlepper in der Stadt Salzburg mit 14 Flüchtlingen gestoppt http://www.salzburg24.at/erneuter-schlepperaufgriff-14-fluechtlinge/4404582 http://www.salzburg24.at/erneuter-schlepperaufgriff-14-fluechtlinge/4404582#comments Tue, 28 Jul 2015 05:14:27 +0000 http://4404582

Ein 44- jähriger ägyptischer Staatsbürger mit italienischer Aufenthaltsgenehmigung saß am Steuer. Im Schlepper waren 14 illegal eingereiste Männer, Frauen und Kinder aus Syrien untergebracht.

Fahrer und Insassen des Schleppers festgenommen

Wie die Polizei in einer Presseaussendung mitteilt, wurde der Fahrer festgenommen, da er der Schlepperei verdächtigt wird. Die Insassen werden ebenso festgenommen, da sie sich unerlaubt im Land aufhalten.

Schlepperserie nimmt nicht ab

Erst in der Nacht auf Freitag wurden 38 Flüchtlingen in einem Schlepper bei Großgmain aufgegriffen. Die Strecke über Salzburg ist äußerst beliebt bei Schleppern, die die Flüchtlinge so nach Deutschland bringen.

Bereits über 1.000 Flüchtlinge in Salzburg aufgegriffen

Von Jahresbeginn bis zum 23. Juli der Vorwoche an sind in Stadt und Land Salzburg bereits 1.055 Flüchtlinge aufgegriffen worden. Im gesamten Vorjahr seien es 1.099 gewesen, wie Polizei-Sprecherin Valerie Hillebrand erläuterte. In der Zeltstadt bei der Landespolizeidirektion Salzburg sind derzeit 171 Asylwerber untergebracht, im Turnsaal der Polizei 33 Flüchtlinge. Die Zelte sollen vorerst bestehen bleiben.

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/erneuter-schlepperaufgriff-14-fluechtlinge/4404582/?feed=comments-rss2 15
Lackner für mehr Humanität und Hilfsbereitschaft in der Flüchtlingsdebatte http://www.salzburg24.at/fuer-mehr-humanitaet-und-hilfsbereitschaft-in-der-fluechtlingsdebatte/4404555 http://www.salzburg24.at/fuer-mehr-humanitaet-und-hilfsbereitschaft-in-der-fluechtlingsdebatte/4404555#comments Tue, 28 Jul 2015 04:27:11 +0000 http://4404555
Unter dem Blickwinkel der Humanität müsse die erste Reaktion auf die Flüchtlingsströme deren “fürchterliche Not” stets der Impuls “Helfen!” sein, so Lackner. Er könne zwar die Fragen und Sorgen der Bevölkerung im Blick auf die Flüchtlinge verstehen, räumte der Erzbischof ein, aber “niemand flieht freiwillig”, und der christliche erste Impuls müsse stets lauten, den Flüchtlingen zu helfen.

Erzdiözese Salzburg will bis September 500 Asylbewerber betreuen

Die Erzdiözese Salzburg entspreche diesem Grundimpuls des Helfens insofern, als sie bereits rund 350 Flüchtlinge in der Grundversorgung betreut. Bis Mitte September sollen es ca. 500 Asylwerber sein, teilte der Erzbischof mit. Groß sei auch die Hilfsbereitschaft in den Pfarren und unter den Pfarrern, die Pfarrhöfe öffnen. Es sei ihm ein großes Anliegen, so Lackner abschließend, “angesichts der dramatischen Krise eigene kirchliche Interessen zurückzustellen und soviel Räume und Platz wie möglich zu schaffen”.

Caritas versorgt derzeit mehr als 4.400 Asylbewerber in Österreich

Gemeinsam mit katholischen Pfarren und Klöstern betreut die Caritas derzeit österreichweit mehr als 4.400 AsylwerberInnen im Rahmen der Grundversorgung – das sind knapp 10 Prozent der insgesamt 43.000 Asylwerber in Grundversorgung. Zusätzlich werden laut Caritas-Angaben rund 10.500 Menschen mobil betreut.

]]>
http://www.salzburg24.at/fuer-mehr-humanitaet-und-hilfsbereitschaft-in-der-fluechtlingsdebatte/4404555/?feed=comments-rss2 5
Mehrere Unfälle in Salzburg fordern zahlreiche Verletzte http://www.salzburg24.at/mehrere-unfaelle-in-salzburg-fordern-zahlreiche-verletzte/4404401 http://www.salzburg24.at/mehrere-unfaelle-in-salzburg-fordern-zahlreiche-verletzte/4404401#comments Mon, 27 Jul 2015 15:33:00 +0000 http://4404401

Bei drei Unfällen am Montagnachmittag in der Stadt Salzburg und in Saalfelden im Pinzgau gab es insgesamt sechs Verletzte.

Griesgasse: Pkw vs. Taxi

In der Griesgasse kam es gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 46-jähriger Beamter aus Oberösterreich leicht verletzt wurde. Der Mann fuhr Richtung Staatsbrücke und musste einem ausscherenden Fahrzeug nach links ausweichen. Dabei touchierte er ein entgegenkommendes Taxi, das von einem 67-jährigen Salzburger gelenkt wurde. Der Taxilenker blieb dabei unverletzt. Die durchgeführten Alkoltests ergaben keine erhöhten Werte.

Vier Verletzte in Hellbrunner Straße

Ebenfalls gekracht hat es auf der Hellbrunner Straße. Ein 51-jähriger Deutscher bog in den Franz Hinterholzer Kai ein und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw eines 55-jährigen Salzburgers. Beide Fahrzeuglenker und die zwei Mitfahrer des 51-Jährigen (50 und 17 Jahre alt) wurden durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt. Das Rote Kreuz brachte sie in das Unfallkrankenhaus Salzburg.

Auffahrunfall in Saalfelden

Ein 49-jähriger Pinzgauer hielt seinen Pkw auf der Hochkönig Bundesstraße in Saalfelden zum Linksabbiegen an. Ein nachkommender 20-jähriger Pinzgauer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr mit seinem Pkw gegen das Heck des stehenden Fahrzeuges. Der 49-Jährige und seine 57-jährige Mitfahrerin erlitten bei dem Auffahrunfall leichte Verletzungen.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/mehrere-unfaelle-in-salzburg-fordern-zahlreiche-verletzte/4404401/?feed=comments-rss2 12