Monika Rathgeber veröffentlicht biografisches Buch

Monika Rathgeber veröffentlicht biografisches Buch

15.11.2013 | Monika Rathgeber, ehemalige Finanzmanagerin des Landes Salzburg, wird am 5. Dezember , also rund ein Jahr nach dem Aufkommen des Finanzskandals, ein "biografisches Sachbuch" veröffentlichen.
Finanzskandal: Portfolio-Abbau in der Zielgeraden

Finanzskandal: Portfolio-Abbau in der Zielgeraden

13.11.2013 | Das Land Salzburg befindet sich beim Abbau des im Zuge des Finanzskandals bekannt gewordenen Spekulations-Portfolios in der Zielgeraden: 96 Prozent der risikobehafteten Papiere sind inzwischen abgestoßen. Der aktuelle Stand der Veranlagungen beträgt nur mehr 81,6 Mio. Euro.
AK-Präsident Pichler wirft Landesregierung "politischen Alzheimer" vor

AK-Präsident Pichler wirft Landesregierung "politischen Alzheimer" vor

05.11.2013 | Heftige Kritik übt der Salzburger AK-Präsident Siegfried Pichler diese Woche an der Salzburger Landesregierung.
Land Salzburg muss Rechnungsabschluss für 2012 verschieben

Land Salzburg muss Rechnungsabschluss für 2012 verschieben

23.10.2013 | Die Altlasten aus dem Finanzskandal verzögern in Salzburg weiter den ordnungsgemäßen und ohnehin schon verspäteten Rechnungsabschluss für das Jahr 2012. Dieser soll erst gemeinsam mit dem Rechnungsabschluss 2013 voraussichtlich Mitte des kommenden Jahres erfolgen.
Stöckl: "Verschleierte Finanzpolitik ist Schuld am Eurostat-Zweifel"

Stöckl: "Verschleierte Finanzpolitik ist Schuld am Eurostat-Zweifel"

21.10.2013 | Zum angemeldeten Qualitätsvorbehalt gegen Österreich durch die EU-Statistikbehörde Eurostat hat Salzburgs Finanzlandesrat Christian Stöckl (ÖVP) am Montag Stellung bezogen. Die verschleierte Finanzpolitik der vergangenen Jahre sei daran Schuld, so Stöckl.
Eurostat zweifelt wegen Salzburg an Österreichs Schuldenstand

Eurostat zweifelt wegen Salzburg an Österreichs Schuldenstand

21.10.2013 | Die EU-Statistikbehörde Eurostat meldet wegen des Finanzskandals in Salzburg Zweifel an den von Österreich im September gemeldeten Defizit- und Schuldenstand-Zahlen für das Jahr 2012 an.
"Datenklau"-Verfahren gegen Magistrat Salzburg eingestellt

"Datenklau"-Verfahren gegen Magistrat Salzburg eingestellt

14.10.2013 | Im Salzburger Finanzskandal ist nach der umstrittenen Hausdurchsuchung vom 26. September im Magistrat Salzburg jetzt das "Datenklau"-Ermittlungsverfahren gegen zwei EDV-Mitarbeiter der Stadt Salzburg eingestellt worden.
Finanzskandal: Stabilitätspakt dürfte nicht verletzt werden

Finanzskandal: Stabilitätspakt dürfte nicht verletzt werden

13.05.2014 | Noch liegt im Land Salzburg kein endgültiger Kassasturz für die Zeit nach dem Finanzskandal vor, laut einem vorläufigem Ergebnis klafft im Landeshaushalt 2013 allerdings ein Fehlbetrag von möglicherweise bis zu 470 Mio. Euro.
Fehlende Kontrolle und Aufsicht: Schlussbericht zu Salzburgs Finanzlage

Fehlende Kontrolle und Aufsicht: Schlussbericht zu Salzburgs Finanzlage

09.10.2013 | Neues brachte der Abschlussbericht des Rechnungshofes nicht – aber bekannte Missstände wurden neuerlich aufgezeigt. Das Land verweist indes auf gesetzte Maßnahmen.
Stadt will Korruptionsstaatsanwaltschaft nach Hausdurchsuchung klagen

Stadt will Korruptionsstaatsanwaltschaft nach Hausdurchsuchung klagen

27.09.2013 | Die Stadt Salzburg überlegt nach der gestrigen Hausdurchsuchung im Datenverarbeitungszentrum des Magistrats rechtliche Schritte gegen die Korruptionsstaatsanwaltschaft. Wie der Anwalt der Stadt Franz Gerald Hitzenbichler am Freitag zur APA sagte, wird geprüft, ob die Stadt eine Amtshaftungsklage einbringt.
Hausdurchsuchung im Magistrat ein Irrtum: Streit um Schuldfrage

Hausdurchsuchung im Magistrat ein Irrtum: Streit um Schuldfrage

26.09.2013 | Es war offenkundig ein Missverständnis oder Kommunikationsfehler, trotzdem sind sich Korruptionsstaatsanwaltschaft und Stadt Salzburg uneinig, wer Schuld daran trägt, dass am Donnerstag ein Großaufgebot an Ermittlern in den Räumen der Datenverarbeitung des Magistrats auftauchte.
Hausdurchsuchung im Magistrat Salzburg nur ein Irrtum

Hausdurchsuchung im Magistrat Salzburg nur ein Irrtum

26.09.2013 | Die Hausdurchsuchung in der Datenverarbeitung des Salzburger Magistrats am Donnerstag passierte offenbar als Folge eines Irrtums. Wie Magistratsdirektor Martin Floss am Nachmittag zur APA sagte, habe sich der Vorwurf, dass Mitarbeiter während eines Kopiervorgangs vor zwei Wochen Daten gelöscht hätten, in Luft aufgelöst.
Hausdurchsuchung: Offenbar Daten von Unbekannten gelöscht

Hausdurchsuchung: Offenbar Daten von Unbekannten gelöscht

26.09.2013 | Die erneute Hausdurchsuchung im Magistrat der Stadt Salzburg am Donnerstagvormittag hat offenbar eine spektakuläre Vorgeschichte: Wie der ORF Salzburg berichtet, dürfte es bei der ersten Hausdurchsuchung am 12. September noch während der Datensicherung einen Zugriff von außen gegeben haben.
Nach Finanzskandal: Land Salzburg will Geld von Banken

Nach Finanzskandal: Land Salzburg will Geld von Banken

26.09.2013 | Das Land Salzburg holt sich zusätzliche juristische Unterstützung, um nach dem Finanzskandal zivilrechtliche Ansprüche gegenüber Banken zu prüfen. Harald Haidenberger, Sprecher von Finanzreferent Christian Stöckl (ÖVP), bestätigte einen Bericht in der Donnerstagausgabe des „Standard", wonach Salzburg vier Anwälte aus Österreich und Deutschland mit der Prüfung und außergerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen beauftragt hat.
Nach Finanzskandal: Herbert Prucher folgt auf Hofrat Paulus

Nach Finanzskandal: Herbert Prucher folgt auf Hofrat Paulus

20.09.2013 | Die amtsinterne Suche nach einem neuen Leiter der krisengebeutelten Finanzabteilung des Landes Salzburg hat nur zwei Tage gedauert: Nachdem die öffentliche Ausschreibung keinen geeigneten Kandidaten hervorgebracht hat, wird nun Herbert Prucher, langjähriger Chef der Sozialabteilung in Salzburg, diese Funktion ab 1. Oktober übernehmen.
Nach Hausdurchsuchung: Bürgermeister Schaden ergreift Rechtsmittel

Nach Hausdurchsuchung: Bürgermeister Schaden ergreift Rechtsmittel

20.09.2013 | Der Salzburger Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) setzt sich nach der in seinem Büro durchgeführten Hausdurchsuchung im Zusammenhang mit dem Finanzskandal zur Wehr.
Salzburg-Finanzen: Bereinigungen im Wohnbaufonds vor Abschluss

Salzburg-Finanzen: Bereinigungen im Wohnbaufonds vor Abschluss

19.09.2013 | Die "Aufräumarbeiten" im Salzburger Wohnbaufonds, dessen chaotische Zustände erst bei der Aufarbeitung des Finanzskandals aufgeflogen sind, scheinen beinahe abgeschlossen.
Noch kein Nachfolger für Hofrat Paulus gefunden

Noch kein Nachfolger für Hofrat Paulus gefunden

18.09.2013 | Das Land Salzburg hat bei der Suche nach einem Nachfolger für den in der Folge des Finanzskandals in den Ruhestand getretenen Leiters der Finanzabteilung, Hofrat Eduard Paulus, vorerst keinen geeigneten Kandidaten gefunden.
Finanzen: Abbau des Spekulationsportfolios schreitet voran

Finanzen: Abbau des Spekulationsportfolios schreitet voran

18.09.2013 | Das Land Salzburg macht beim Abbau des lange unbekannten Spekulationsportfolios weiter Fortschritte. Wie Finanzreferent LHStv. Christian Stöckl (ÖVP) am Mittwochnachmittag im Finanzüberwachungsausschuss des Salzburger Landtags betonte, konnten bisher 94 Prozent der risikobehafteten Papiere abgestoßen werden.
Salzburg-Finanzen: Ex-SPÖ-Landesrat Raus unter den Beschuldigten

Salzburg-Finanzen: Ex-SPÖ-Landesrat Raus unter den Beschuldigten

18.09.2013 | Im Salzburger Finanzskandal wird jetzt auch gegen den Salzburger Ex-Landesrat Othmar Raus (SPÖ) ermittelt. Es werde geprüft, inwieweit der damalige Finanzreferent in die Übernahme eines Derivat-Portfolios der Stadt Salzburg durch das Land involviert war, erklärte der Sprecher der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA), Thomas Haslwanter, am Mittwoch auf Anfrage der APA.
Finanzen: Bis zu 370 Mio. Euro Fehlbetrag im Budget 2013

Finanzen: Bis zu 370 Mio. Euro Fehlbetrag im Budget 2013

18.09.2013 | Wie Finanzlandesrat LHStv. Christian Stöckl (ÖVP) am Mittwoch in einer Sitzung des Finanzausschusses des Salzburger Landtags erklärte, drohen statt der ursprünglich budgetierten Neuverschuldung für das Jahr 2013 von 97,8 Mio. Euro dem Land zusätzliche Kosten in der Höhe von bis zu 370 Mio. Euro.
Othmar Raus: "Weiß von nichts"

Othmar Raus: "Weiß von nichts"

13.09.2013 | In einer Stellungnahme am Freitagnachmittag gegenüber der APA hat der ehemalige SPÖ-Finanzreferent Othmar Raus erklärt, er wisse nicht, ob auch gegen ihn ermittelt werde. "Mir ist bis zur Stunde nichts bekannt", sagte Raus.
ÖVP: SPÖ-Bundespartei trage Verantwortung

ÖVP: SPÖ-Bundespartei trage Verantwortung

13.09.2013 | Als "skurril" hat ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch die Aussage von SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos gewertet, der meinte, die Salzburger Finanzaffäre sei nicht mit der SPÖ-Bundespartei in Verbindung zu bringen.
Finanzskandal: Ermittlungen auf sechs Personen ausgedehnt

Finanzskandal: Ermittlungen auf sechs Personen ausgedehnt

13.09.2013 | Laut Sprecher der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) in Wien, Erich Mayer, wird im Zuge des Swap-Deals zwischen Stadt und Land Salzburg aus dem Jahr 2007 derzeit gegen insgesamt sechs Personen ermittelt.
Hausdurchsuchung bei Schaden: Anwalt weist Vorwürfe zurück

Hausdurchsuchung bei Schaden: Anwalt weist Vorwürfe zurück

13.09.2013 | Nach den Hausdurchsuchungen in der Finanzdirektion der Stadt Salzburg und dem Büro von Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) im Magistrat am Donnerstag hat nun Rechtsanwalt Franz Hitzenbichler - er vertritt in der Causa sowohl die Stadt wie auch den Stadtchef - gegenüber der APA alle Vorwürfe vehement zurückgewiesen.