Bad Hersfelder Festspiele: Wedel warf Paulus Manker raus

Bad Hersfelder Festspiele: Wedel warf Paulus Manker raus

Vor 19 Min. Eklat bei den Bad Hersfelder Festspielen: Einen Tag vor Eröffnung des renommierten Freilicht-Theaterfestivals hat sich Intendant und Star-Regisseur Dieter Wedel von Paulus Manker getrennt. Er hätte unter anderem Martin Luther spielen sollen. Der Burgschauspieler habe eine außerordentliche Kündigung erhalten, berichtete die Festspielleitung am Donnerstagabend. Dieser kündigte eine Klage an.
Mehrere tausend Menschen bei Trauerfeier für Warmbier

Mehrere tausend Menschen bei Trauerfeier für Warmbier

Vor 39 Min. Mehrere tausend Menschen haben im US-Staat Ohio an der Trauerfeier für den nach seiner Freilassung aus nordkoreanischer Haft verstorbenen Studenten Otto Warmbier teilgenommen. Die Feier fand am Donnerstag in der früheren Schule Warmbiers in Wyoming, einem Vorort von Cincinnati, statt.

SPÖ und ÖVP einig bei Vereinfachung des Gewerbescheins

Vor 15 Min. Künftig soll ein Gewerbeschein für ein freies Gewerbe auch zur Ausübung aller anderen freien Gewerbe im Umfang von bis zu 30 Prozent des Jahresumsatzes berechtigen - darauf haben sich die Regierungsparteien am Donnerstag im Wirtschaftsausschuss geeinigt und die überarbeitete Regierungsvorlage neuerlich ins Nationalratsplenum geschickt.

Staatsziel Wirtschaftswachstum vorerst vom Tisch

Vor 27 Min. Der SPÖ-ÖVP-Plan, das Wirtschaftswachstum als Staatsziel in die Verfassung aufzunehmen, ist vorerst gestorben. Die Koalitionsparteien bestätigten am Donnerstagabend gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "Die Presse". Das Thema soll in der nächsten Gesetzgebungsperiode nach der Wahl breiter diskutiert werden, hieß es aus der SPÖ.

Mann in Kärnten soll durch neues Suchtgift gestorben sein

Vor 48 Min. Ein Mitte Mai in einer Kärntner Therapieeinrichtung soll an einem neuartigen Opioid namens U-47700 gestorben sein. Das berichtet die Tageszeitung "Kurier". Der Chef des Landeskriminalamtes (LKA) Kärnten, Gottlieb Türk bestätigte der APA am Donnerstagabend, dass es einen dringenden Verdachtsfall gebe, das toxikologische Ergebnis der Obduktion steht allerdings noch aus.
EU-Gipfel beschloss Intensivierung des Anti-Terror-Kampfes

EU-Gipfel beschloss Intensivierung des Anti-Terror-Kampfes

Vor 1 Std. | Die EU-Staats- und Regierungschefs sind am Donnerstag in Brüssel zu ihrem letzten Gipfel vor der Sommerpause zusammengekommen. Zunächst wurde mit einer Schweigeminute des verstorbenen deutschen Alt-Kanzlers Helmut Kohl gedacht. Danach beschlossen die EU-Spitzen eine Intensivierung des Anti-Terror-Kampfes. Dabei gehe es um das Vorgehen gegen ausländische Kämpfer, so EU-Ratspräsident Donald Tusk.
Interpol fahndet nach VW-Managern wegen Dieselbetrugs

Interpol fahndet nach VW-Managern wegen Dieselbetrugs

Vor 1 Std. | Im Dieselskandal bei Volkswagen hat die US-Justiz nach einem Medienbericht fünf frühere Manager und Entwickler von Volkswagen weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Darunter seien auch zwei Vertraute des früheren VW-Vorstandschefs Martin Winterkorn, berichteten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR am Donnerstag.
Streit in Daimler-Werk könnte Pkw-Produktion treffen

Streit in Daimler-Werk könnte Pkw-Produktion treffen

Vor 1 Std. | Der Streit über die Umstellung von Daimlers größtem Komponentenwerk Untertürkheim auf Elektroautos könnte ab Juli die Pkw-Produktion von Mercedes-Benz bremsen. Ohne weitere Zusagen an die Belegschaft zu Perspektiven für Entwicklung und Produktion von alternativen Antrieben werde der Betriebsrat ab 1. Juli keine Überstunden mehr zulassen, erklärte Betriebsratschef Wolfgang Nieke am Donnerstag.
Brandstetter lässt politische Zukunft offen

Brandstetter lässt politische Zukunft offen

Vor 2 Std. | Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) hat Donnerstagabend in sein Ressort geladen - zu seinem "nach menschlichem Ermessen letzten Sommerfest", wie er in seiner Eröffnungsrede sagte. Auf Nachfrage der APA betonte er, dass er bei passenden Voraussetzungen gerne zur Weiterarbeit als Minister bereit sei. Er wolle aber der Entscheidung der Wähler im Herbst nicht vorgreifen.
Reifenproduzent Michelin will weltweit 2.000 Stellen abbauen

Reifenproduzent Michelin will weltweit 2.000 Stellen abbauen

Vor 2 Std. | Der französische Reifenhersteller Michelin will im Zuge einer weltweiten Umstrukturierung knapp 2.000 Arbeitsplätze abbauen. In Frankreich sollen bis zum Jahr 2021 insgesamt 1.500 Jobs wegfallen, in den USA weitere 450, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Entlassungen soll es demnach nicht geben. Vielmehr sollen durch Pensionierung freiwerdende Stellen nicht neu besetzt werden.
Urlaubseuro ist in Osteuropa und Mexiko am meisten wert

Urlaubseuro ist in Osteuropa und Mexiko am meisten wert

Vor 2 Std. | Wer mehr aus seinem Urlaubsbudget herausholen will, muss nur das richtige Reiseziel auswählen. Am billigsten kommt Urlaub in Osteuropa und Mexiko. Auch die Mittelmeerländer sind relativ günstig. Am wenigsten bekommt man für sein Geld in der Schweiz, wo man um 100 in Österreich verdiente Euro nur Waren und Dienstleistungen um 66 Euro erhält, geht aus dem "Urlaubseuro" der Statistik Austria hervor. 1
Festgenommene nach vereiteltem Brüssel-Anschlag wieder frei

Festgenommene nach vereiteltem Brüssel-Anschlag wieder frei

Vor 2 Std. | Nach dem gescheiterten Terroranschlag am Brüsseler Zentralbahnhof haben die belgischen Behörden Häuser durchsucht und vier Menschen zeitweise festgenommen. Diese kamen allerdings nach intensiven Verhören ohne Anklage wieder frei, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Details gab die Behörde nicht preis.
Mit Eseln und Schnellbooten: Cannabis-Schmuggel an der Adria

Mit Eseln und Schnellbooten: Cannabis-Schmuggel an der Adria

Vor 3 Std. | James Bond ist nichts dagegen: Mit Hochgeschwindigkeit jagt ein leistungsstarkes Motorboot über die Wellen. Nur wenige Meter darüber fliegt ein Polizeihubschrauber. Die Beamten schießen aus der Luft vor den Bug des Bootes ins Wasser, doch die Schmuggler lassen sich davon nicht beirren. Erst als auch ein Schnellboot der Wasserpolizei hinzustößt, drehen die Drogenkuriere bei. 3
Kurz warb bei EVP-Treffen für Schließung der Mittelmeerroute

Kurz warb bei EVP-Treffen für Schließung der Mittelmeerroute

Vor 3 Std. | Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat beim EVP-Treffen in Brüssel für eine Schließung der Mittelmeerroute geworben. "Es gibt sehr viele, die die Notwendigkeit sehen, die illegale Migration zu stoppen", sagte Kurz anschließend der APA. "Die Rettung im Mittelmeer dürfe nicht mit einem Ticket nach Mitteleuropa verbunden sein. Italien bleibt bezüglich des Kurz-Vorstoßes allerdings skeptisch.

EU-Türkei-Flüchtlingspakt: Über 1.200 Migranten abgeschoben

Vor 3 Std. | Griechenland und die Europäische Grenzschutzagentur Frontex haben seit Inkrafttreten des EU-Türkei-Flüchtlingspakts im April 2016 insgesamt 1.229 Flüchtlinge und Migranten von den Inseln der Ostägäis in die Türkei abgeschoben. Das gab die Polizei am Donnerstag in der Hauptstadt Athen bekannt. Auf den Ostägäis-Inseln sind zurzeit gut 14.000 Migranten und Flüchtlinge untergebracht.   
Schlager- und Countrysänger Gunter Gabriel gestorben

Schlager- und Countrysänger Gunter Gabriel gestorben

Vor 3 Std. | Der Country- und Schlagersänger Gunter Gabriel ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 75 Jahren in Hannover, wie seine Agentur mitteilte. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung über seinen Tod berichtet. Gabriel sei am 10. Juni, am Abend vor seinem 75. Geburtstag, auf einer Steintreppe gestolpert und habe einen dreifachen Bruch des ersten Halswirbels erlitten.

Allianz von OPEC- und Nicht-OPEC-Staaten unter Öl-Limit

Vor 4 Std. | Das Bündnis der OPEC- und Nicht-OPEC-Länder fördert nach eigenen Angaben weniger Öl als vom freiwilligen Produktionslimit vorgeschrieben. Die Vorgaben seien im Mai zu 106 Prozent erfüllt worden, teilte die OPEC am Donnerstag in Wien mit. Im Mai hatten die 24 beteiligten Förderländer beschlossen, ihre Strategie des knapperen Öls bis zum März 2018 fortzusetzen.

EZB entwickelt bis 2018 System für Geldtransfers in Echtzeit

Vor 4 Std. | Die Europäische Zentralbank (EZB) will ein System für Zahlungen in Echtzeit im gesamten Euroraum entwickeln. Das neue Abwicklungssystem TIPS soll den Planungen zufolge im November 2018 an den Start gehen, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt mit. Privatpersonen und Firmen sollen so in die Lage versetzt werden, über ihre Bank innerhalb von Sekunden Gelder an den Empfänger zu transferieren.
Schweres Erdbeben vor Guatemalas Küste

Schweres Erdbeben vor Guatemalas Küste

Vor 4 Std. | Ein schweres Erdbeben vor der Küste Guatemalas hat mehrere mittelamerikanische Staaten getroffen. In Guatemala erschütterten die Erdstöße der Magnitude 6,8 Häuser und entwurzelten Bäume. Berichte über Opfer gab es zunächst nicht. Die Erdstöße waren auch in El Salvador sowie im mexikanischen Bundesstaat Chiapas zu spüren.
Regelmäßiger Sex trainiert Gehirn ebenso wie Kreuzworträtsel

Regelmäßiger Sex trainiert Gehirn ebenso wie Kreuzworträtsel

Vor 4 Std. | Beschäftigungen wie Kreuzworträtsel und Sudoku gelten als gute Gedächtnistrainer - aber auch regelmäßiger Sex in der zweiten Lebenshälfte regt laut einer britischen Studie die Gehirnfunktion an. Wissenschafter der Universitäten Oxford und Coventry befragten für ihre Untersuchung 28 Männer und 45 Frauen im Alter zwischen 50 und 83 Jahren.
Qatar Airways will zehn Prozent von American Airlines kaufen

Qatar Airways will zehn Prozent von American Airlines kaufen

Vor 4 Std. | Qatar Airways will groß bei der US-Fluggesellschaft American Airlines einsteigen. Die katarische Fluggesellschaft will zehn Prozent der Anteile von AA zu einem Gesamtwert von 808 Mio. Dollar (724 Mio. Euro) erwerben, wie aus einem am Donnerstag an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC übermittelten Dokument hervorgeht.
Le Pen will in Scheinbeschäftigungsaffäre kooperieren

Le Pen will in Scheinbeschäftigungsaffäre kooperieren

Vor 4 Std. | Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen will sich in der Scheinbeschäftigungsaffäre um EU-Parlamentsabgeordnete den Untersuchungsrichtern stellen. Mit den Richtern sei bereits ein Termin vereinbart worden, sagte die Front-National-Chefin am Donnerstag. Ihr Lebensgefährte, FN-Vize Louis Aliot, ignorierte dagegen eine Vorladung der Ermittler.
Lebensgefährtin erwürgt - Sieben Jahre Haft für Burgenländer

Lebensgefährtin erwürgt - Sieben Jahre Haft für Burgenländer

Vor 4 Std. | Weil er im Dezember des Vorjahres seine 58-jährige Lebensgefährtin erwürgt hat, ist ein 70-jähriger Südburgenländer am Donnerstag in Eisenstadt vor Gericht gestanden. Ein Geschworenensenat sprach den Pensionisten mit 5:3 Stimmen des Mordes schuldig. Er wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, der Staatsanwalt gab keine Erklärung ab.

AK fordert zu Anerkennung der Pflichtmitgliedschaft auf

Vor 4 Std. | In der Debatte um die Kammer-Pflichtmitgliedschaften hat die Arbeiterkammer am Donnerstag auf ihrer Hauptversammlung ein klares Zeichen gesetzt. In einer mit "überwältigender Mehrheit" beschlossenen Resolution fordert die AK alle politischen Parteien in Österreich dazu auf, die gesetzliche Mitgliedschaft in den Arbeiterkammern anzuerkennen, was vor allem auf die FPÖ abzielt.
Somalier wegen Mordversuchs an Pfleger vor Gericht

Somalier wegen Mordversuchs an Pfleger vor Gericht

Vor 4 Std. | Im Prozess gegen einen Somalier, der wegen Mordversuchs, Wiederbetätigung und gefährlicher Drohung in Wels vor Gericht steht, hat am Donnerstag der forensische Psychiater Ernst Griebnitz eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher empfohlen. Er attestierte dem Mann Zurechnungsunfähigkeit und potenziell hochgradige Gefährlichkeit. 2
 
Vorherige
123456