Kneissl "absolut" für Rettung des Iran-Atomabkommens

Kneissl "absolut" für Rettung des Iran-Atomabkommens

Vor 15 Std. | Das Atom-Abkommen mit dem Iran soll ungeachtet des Ausstiegs der USA gerettet werden - "absolut", wie Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) am Sonntag in der ORF-"Pressestunde" bekräftigte. Die schon vor ihrem Zustandekommen misstrauisch beäugte neue italienische Regierung will sie "an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten".
Präsidentenwahl in Kolumbien beginnt

Präsidentenwahl in Kolumbien beginnt

Vor 16 Std. | In Kolumbien hat die Präsidentenwahl begonnen. Bei der Abstimmung am Sonntag geht es auch um die Zukunft des Friedensabkommens mit der linken Guerillabewegung FARC. Der Favorit Ivan Duque von der rechtsgerichteten Partei Centro Democratico will den Vertrag in wesentlichen Punkten ändern, sein stärkster Konkurrent Gustavo Petro aus dem linken Lager hingegen will an dem Abkommen festhalten.
Vatikan kritisiert Ende des Abtreibungsverbots in Irland

Vatikan kritisiert Ende des Abtreibungsverbots in Irland

Vor 16 Std. | Der Vatikan hat scharfe Kritik an der Abschaffung des Abtreibungsverbots in der langjährigen katholischen Bastion Irland geübt. "Alles, was in irgendeiner Weise dem Tod die Drecksarbeit leichter macht, stimmt uns nicht besonders froh", sagte der Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, Erzbischof Vincenzo Paglia, laut Kathpress am Sonntag dem Onlineportal "Vatican News".

Gemälde in Tretjakow-Galerie beschädigt: Motiv geklärt

Vor 17 Std. | Der Mann, der in der Tretjakow-Galerie ein weltbekanntes Gemälde von Zar Iwan dem Schrecklichen des Künstlers Ilja Repin schwer beschädigt hat, war mit dem auf dem Bild Dargestellten nicht einverstanden. Nach seiner Festnahme sagte der 37-Jährige, er habe vor der Tat Wodka getrunken: "Ich habe Alkohol im Museumscafe getrunken und mich über das Thema des Bildes aufgeregt".
Es wird sonnig, stellenweise sommerlich heiß und gewittrig

Es wird sonnig, stellenweise sommerlich heiß und gewittrig

Vor 17 Std. | Sonnig, stellenweise heiß und gewittrig klingt der Mai aus. In weiten Teilen des Landes ist in den kommenden Tagen mit Temperaturen um die 30 Grad zu rechnen, prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).
Elf Tote durch Tropensturm "Mekunu" im Oman und im Jemen

Elf Tote durch Tropensturm "Mekunu" im Oman und im Jemen

Vor 17 Std. | Die Zahl der Toten durch Tropensturm "Mekunu" im Oman und im Jemen ist auf mindestens elf gestiegen. Wie Behörden der beiden Länder am Sonntag mitteilten, wurden außerdem acht Menschen vermisst. Der Sturm war in den vergangenen Tagen über die jemenitische Insel Socotra gezogen und dann mit heftigen Böen und Regenfällen in Oman auf Land getroffen.

Militante Palästinenser bei israelischem Beschuss getötet

Vor 17 Std. | Bei einem israelischen Angriff im südlichen Gazastreifen sind am Sonntag drei militante Palästinenser getötet worden. Ein Sprecher des örtlichen Gesundheitsministeriums teilte mit, ein Gebiet in der Nähe von Khan Yunis sei beschossen worden. Der bewaffnete Flügel der Palästinenserorganisation Islamischer Jihad teilte mit, die getöteten Männer seien seine Mitglieder gewesen.

Fünf Menschen gebissen: Deutsche Polizei erschoss Rottweiler

Vor 17 Std. | Nachdem ein Rottweiler am Münchner Hauptbahnhof am Samstag Passanten angefallen und fünf Menschen gebissen hat, ist das Tier von der Polizei erschossen worden. Drei Passanten und zwei Polizisten wurden von dem Hund verletzt. "Ob für den Rottweiler Leinenzwang oder Maulkorbpflicht bestanden hätte, wird derzeit untersucht", teilte Constanze Spitzweck von der Polizei München am Sonntag mit.
Wetterdienst zieht nach fast 120 Jahren von Zugspitze ab

Wetterdienst zieht nach fast 120 Jahren von Zugspitze ab

Vor 17 Std. | Nach fast 120 Jahren zieht der Deutsche Wetterdienst (DWD) seine Beobachter von der Zugspitze ab. Geräte sollen weitgehend die Arbeit auf Deutschlands höchstgelegenem Arbeitsplatz übernehmen - der sogar zwei Meter höher liegt als der 2.962 Meter hohe Zugspitzgipfel. Denn die Wetterstation ist seit ihren Anfängen im Jahr 1900 in einem hölzernen Turm untergebracht.
FPÖ-Artikel in "Aula" für Strache kein Ausschlussgrund

FPÖ-Artikel in "Aula" für Strache kein Ausschlussgrund

Vor 15 Std. | Artikel für die rechtsradikale Zeitschrift "Aula" zu schreiben, wird auch künftig nicht automatisch zu einem Karriereende bei der FPÖ führen. Wie FPÖ-Chef Strache am Sonntag betonte, sei es aber auch "nicht erwünscht, dort zu inserieren und in der Regel auch nicht zu publizieren".
Iren stimmten klar für Ende des Abtreibungsverbots

Iren stimmten klar für Ende des Abtreibungsverbots

Vor 18 Std. | Das strenge Abtreibungsverbot in Irland fällt: in einem Referendum haben gut 66 Prozent der Iren für die Abschaffung des Verbots gestimmt. Die Beteiligung lag bei 64 Prozent. Premierminister Leo Varadkar sprach vom "Höhepunkt einer stillen Revolution" in dem lange Zeit streng katholischen Land.

Wien Energie kämpft mit IT-Problemen

Vor 18 Std. | Die zu den Wiener Stadtwerken gehörende Wien Energie kämpft mit IT-Problemen. "Uns ist das Problem bekannt; seit einigen Wochen registrieren wir in dieser Sache verstärkt Anrufe und Beschwerden in der Schlichtungsstelle und auf der Hotline", sagte E-Control-Chef Wolfgang Urbantschitsch im "Standard". Wien Energie räumte gegenüber der Zeitung die Probleme ein.
Vier Verletzte bei Brand in Linzer Mehrparteienhaus

Vier Verletzte bei Brand in Linzer Mehrparteienhaus

Vor 18 Std. | Bei einem Brand in einem Linzer Mehrparteienhaus sind in der Nacht auf Sonntag vier Personen durch Rauchgase verletzt worden. 42 Bewohner mussten von der Berufsfeuerwehr evakuiert werden. In einer Küche im fünften Obergeschoß des siebenstöckigen Gebäudes war das Feuer ausgebrochen. Die betroffene Wohnung brannte fast völlig aus. Nachbarn hatten den Rauch wahrgenommen und die Bewohner geweckt.
Kneissl: Keine unkontrollierten Grenzübertritte

Kneissl: Keine unkontrollierten Grenzübertritte

Vor 18 Std. | Außenministerin Karin Kneissl hat am Sonntag bekräftigt, die Bundesregierung werde sicherstellen, dass es keine unkontrollierten Grenzübertritte von Flüchtlingen geben werde. Niemand wolle eine Situation wie 2015/16. Kneissl berichtete, dass sich derzeit etwa 30.000 bis 40.000 Flüchtlinge am Balkan sammelten. Die Fluchtroute verschiebe sich in Richtung Albanien und Bosnien-Herzegowina.
Heimische Ermittler zerschlugen Suchtgiftring

Heimische Ermittler zerschlugen Suchtgiftring

Vor 19 Std. | Das Bundeskriminalamt hat nach grenzüberschreitenden Ermittlungen einen serbischen Suchtgift-Ring zerschlagen, der sich auf die Produktion und den Handel mit Marihuana spezialisiert hatte. Bereits am vergangenen Freitag wurden bei 20 koordinierten Hausdurchsuchungen in Wien und Niederösterreich 24 Personen festgenommen. 14 Suchtgift-Plantagen wurden unschädlich gemacht.

Vier Menschen bei Luftangriff in Jemens Hauptstadt getötet

Vor 19 Std. | Bei einem Luftangriff auf eine Tankstelle in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind am Samstagabend nach Angaben von Ärzten vier Menschen getötet worden. Elf Menschen wurden demnach verletzt. Eine arabische Militärkoalition fliegt fast täglich Angriffe auf die von Houthi-Rebellen kontrollierten Landesteile, darunter Sanaa.
Taxilenker in der Steiermark von eigenem Fahrzeug überrollt

Taxilenker in der Steiermark von eigenem Fahrzeug überrollt

Vor 20 Std. | Ein 53-jähriger Taxilenker aus der Obersteiermark ist am Samstagabend auf einer Passstraße von seinem Fahrzeug überrollt und dabei tödlich verletzt worden. Vorbeifahrende nahmen den Vorfall wahr und verständigten die Polizei. Der Mann wurde ins LKH Judenburg gebracht, erlag dort aber noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.
Lega droht mit Neuwahlen in Italien

Lega droht mit Neuwahlen in Italien

Vor 21 Std. | Der Stillstand bei den Verhandlungen um eine Regierungsbildung in Italien macht die Parteien in Rom nervös. Entweder die Regierung könne bald ihre Arbeit aufnehmen oder es werde zu Neuwahlen kommen, drohte Lega-Chef Matteo Salvini bei einer Parteiveranstaltung am Samstagabend in Bergamo.
Wieder Tote bei Protesten gegen die Regierung in Nicaragua

Wieder Tote bei Protesten gegen die Regierung in Nicaragua

Vor 21 Std. | Nicaragua kommt nach dem Scheitern von Versöhnungsgesprächen zwischen Regierung und Opposition weiterhin nicht zur Ruhe. Hunderte Demonstranten protestierten am Samstag in vielen Teilen des zentralamerikanischen Landes erneut für einen Rücktritt von Präsident Daniel Ortega und seiner Ehefrau, Vizepräsidentin Rosario Murillo. Seit Freitag gab es acht Tote bei Zusammenstößen.

Bauarbeiter stach Kollegen auf Baustelle nieder

Vor 21 Std. | Ein 32 Jahre alter Bauarbeiter aus Kärnten ist am Samstagnachmittag in Millstatt von seinem 34-jährigen Arbeitskollegen mit einem Stanley-Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Der Streit ereignete sich auf einem Parkplatz in einem Kleintransporter kurz vor der Abfahrt von der Baustelle. Laut Polizei haben sich die beiden Spengler zum wiederholten Mal gestritten. Die Ursache ist unbekannt.
ORF startet Publikumsbefragung

ORF startet Publikumsbefragung

Vor 22 Std. | Der ORF startet eine Publikumsbefragung. Unter dem Motto "ORF FÜR SIE. Was wünschen Sie sich vom ORF?" gibt es ab dem morgigen Montag schriftlich, telefonisch oder im direkten Kontakt an den "Unterwegs in Österreich"-Standorten die Möglichkeit, persönlich Wünsche, Fragen und Vorbehalte zu artikulieren. 2
Oberösterreicherin errang Königinnentitel beim Narzissenfest

Oberösterreicherin errang Königinnentitel beim Narzissenfest

Vor 22 Std. | Das Ausseerland hat am Samstagabend im Kur- und Congresshaus Bad Aussee seine neue Narzissenkönigin 2018 gewählt. Insgesamt neun Kandidatinnen haben sich zur Wahl gestellt. Die 23-jährige Oberösterreicherin Silvia Mair gewann die Wertung von Jury und Publikum. Die Wahl der Narzissenhoheiten gilt traditionell als Auftrakt für das mittlerweile zum 59. Mal stattfindende Ausseer Narzissenfest.
Ludwig und sein Team starten mit Vertrauensvorschuss

Ludwig und sein Team starten mit Vertrauensvorschuss

Vor 22 Std. | Der neue Wiener Bürgermeister Michael Ludwig startet gemeinsam mit seinem SPÖ-Rathaus-Team mit einem Vertrauensvorschuss. Im APA/OGM-Vertrauensindex erreichen alle roten Mitglieder der neuen Stadtregierung einen positiven Vertrauenssaldo. Mit Abstand an der Spitze steht Ludwig mit plus 20 Punkten. Die Opposition, aber auch die Grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou können da nicht mithalten.
Gemeindebund pocht auf 140 Mio. Euro für Kinderbetreuung

Gemeindebund pocht auf 140 Mio. Euro für Kinderbetreuung

Vor 24 Std. | Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl pocht darauf, dass der Bund für den Ausbau der Kinderbetreuung weiterhin rund 140 Mio. Euro zur Verfügung stellt. Dass in den Verhandlungen, die vor wenigen Tagen gestartet sind, weniger rauskommt, kann sich Riedl im Gespräch mit der APA nicht vorstellen. Wichtig sei für die Kommunen vor allem eine längerfristige und nachhaltige Planung.
Kickl will "im Fall der Fälle" Grenzen dicht machen

Kickl will "im Fall der Fälle" Grenzen dicht machen

Vor 13 Std. | Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zeigt sich besorgt über einen Anstieg der Flüchtlingsbewegung über die Balkanroute. "Im Fall der Fälle" werde er alle Grenzen zu Österreich dicht machen, kündigte er gegenüber der APA an. 1