Schubverband rammte Donaurollfähre Klosterneuburg-Korneuburg

Schubverband rammte Donaurollfähre Klosterneuburg-Korneuburg

Vor 5 Std. | Ein Schubverband hat am Dienstag die Donaurollfähre Klosterneuburg-Korneuburg gerammt. Durch die Kollision riss das Führungsseil der Rollfähre, die daraufhin bis zu einer Notankerung etwa 200 Meter weit abtrieb, berichtete die Feuerwehr. Demnach passierte der Unfall im dichten Nebel. Der Schubverband war stromabwärts unterwegs und blieb havariert liegen. Verletzt wurde niemand.
IHS-Chef: Nächste Regierung soll Reformen durchziehen

IHS-Chef: Nächste Regierung soll Reformen durchziehen

Vor 5 Std. | Der Leiter des Instituts für Höhere Studien (IHS), Martin Kocher, sieht für die nächste Regierung eine Reihe von Reformagenden auf dem Tisch liegen, die eigentlich im Wahlkampf relativ untergangen seien. "Viele Themen, die extrem wichtig wären, sind im Wahlkampf nur gestreift worden", sagte Kocher gegenüber der APA.

Lkw-Fahrer in Texas gestand Menschenschmuggel

Vor 5 Std. | Fast drei Monate nach dem Tod von Migranten in einem Lastwagen im US-Bundesstaat Texas hat sich der angeklagte Fahrer des Menschenschmuggels schuldig bekannt. Wie das texanische Justizministerium am Montag mitteilte, gestand der 61-Jährige, Migranten am 23. Juli ohne Papiere in die Vereinigten Staaten gebracht zu haben, um sich finanziell zu bereichern. Dem Lkw-Fahrer droht lebenslange Haft.
Waldbrände in Spanien und Portugal zunehmend eingedämmt

Waldbrände in Spanien und Portugal zunehmend eingedämmt

Vor 5 Std. | Unterstützt von einem Wetterumschwung haben Feuerwehrleute die Flammen auf der iberischen Halbinsel eingedämmt. Wegen des Regens und eines deutlichen Temperaturrückgangs habe sich die Gefahr verringert, teilte der Wetterdienst am Dienstag mit. In Portugal rief die Regierung bis Donnerstag eine dreitägige Staatstrauer für die Opfer der verheerenden Waldbrände aus.
Panama-Papers-Journalistin auf Malta ermordet: Entsetzen ist groß

Panama-Papers-Journalistin auf Malta ermordet: Entsetzen ist groß

Vor 3 Std. | Nach dem Tod einer Journalistin durch eine Autobombe in Malta vermutet ihre Familie das Motiv für den Anschlag in ihren Recherchen gegen Korruption in dem EU-Land. "Meine Mutter wurde ermordet, weil sie zwischen dem Rechtsstaat und jenen stand, die ihn verletzen wollen", schrieb der Sohn von Daphne Caruana Galizia am Dienstag auf Facebook.
Reporter schildert Angriff auf FPÖ-Wahlparty

Reporter schildert Angriff auf FPÖ-Wahlparty

Vor 6 Std. | Auf einer FPÖ-Wahlparty wurde am Sonntag ein Mitarbeiter des TV-Senders Puls 4 offenbar wegen seines Aussehens attackiert. Nun schildert der betroffene Reporter in einem Interview den Vorfall. 7
AK testet Pommes nach neuer EU-Verordnung

AK testet Pommes nach neuer EU-Verordnung

Vor 6 Std. | Die Arbeiterkammer Wien (AK) hat anlässlich der in der vergangenen Woche angenommenen EU-Verordnung zu Acrylamid einen Stichproben-Test bei Pommes frites in 20 Betrieben der Bundeshauptstadt durchgeführt. Das Ergebnis: Der Großteil hält bereits die künftigen Acrylamid-Werte ein.
Hammerschmid und Drozda wollen Mandat annehmen

Hammerschmid und Drozda wollen Mandat annehmen

Vor 6 Std. | Die prominenten Kandidaten der SPÖ werden ihre Mandate zum größten Teil annehmen. Damit dürften die Hoffnungen von Nachrückern einen deutlichen Dämpfer erleben. Kanzleramtsminister Thomas Drozda, bei dem ein Verzicht vermutet wurde, dementierte am Dienstag auf Anfrage der APA. Er werde sein Mandat sicher annehmen und wolle Kultursprecher werden, sollte die SPÖ nicht mehr in der Regierung sein.
Rund 600.000 Rohingya aus Myanmar geflohen

Rund 600.000 Rohingya aus Myanmar geflohen

Vor 6 Std. | Im südostasiatischen Bangladesch ist die Zahl der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge aus dem Nachbarland Myanmar erneut dramatisch gestiegen. 582.000 Menschen hätten dort nach neuesten Schätzungen seit Ende August Zuflucht gesucht, berichtete das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF am Dienstag in Genf. Mindestens 288 Rohingya-Dörfer in Myanmar wurden seit Ende August niedergebrannt.
Australien: Pensionistin offenbar von Krokodil gefressen

Australien: Pensionistin offenbar von Krokodil gefressen

Vor 5 Std. | Schlimmer Verdacht nach dem Fund menschlicher Überreste im Magen eines Krokodils: Die Polizei in Australien befürchtet, das Schicksal einer seit Tagen vermissten Frau aufgeklärt zu haben. Es handle sich mutmaßlich um die Überreste einer 79-Jährigen, die in der vergangenen Woche bei Port Douglas im Bundesstaat Queensland verschwunden war.
Fachhochschulen wollen Ausbau sowie Forschungsgelder

Fachhochschulen wollen Ausbau sowie Forschungsgelder

Vor 6 Std. | Der neue Präsident der Fachhochschulkonferenz (FHK), Raimund Ribitsch, verlangt einen weiteren Ausbau des Sektors. Außerdem sollen die FH extern akkreditierte Doktoratsprogramme anbieten dürfen und die Forschungsförderung erweitert werden. Für die gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge brauche es bundesfinanzierte Master-Studiengänge, so Ribitsch zur APA.
Air Berlin will Auffanglösung für Personal mitfinanzieren

Air Berlin will Auffanglösung für Personal mitfinanzieren

Vor 6 Std. | In die Debatte um eine Auffanglösung für Mitarbeiter der Air Berlin kommt Bewegung. Die insolvente Fluggesellschaft ist nun doch bereit, die dazu nötige Transfergesellschaft mitzufinanzieren, wie aus einem Brief der Konzernspitze an Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller hervorgeht.
Koalition: Sebastian Kurz lässt sich nicht in die Karten schauen

Koalition: Sebastian Kurz lässt sich nicht in die Karten schauen

Vor 6 Std. | ÖVP-Chef Sebastian Kurz lässt sich nach seinem Wahlsieg vom Sonntag weiter nicht in die Karten schauen, welche Koalition er anstrebt. In dieser Phase sei der Bundespräsident am Wort "und das ist auch gut so", sagte Kurz Dienstagvormittag gegenüber Journalisten.
A1-Chefin Schramböck geht - Grausam übernimmt vorübergehend

A1-Chefin Schramböck geht - Grausam übernimmt vorübergehend

Vor 6 Std. | Der Machtkampf zwischen Telekom Austria-Boss Alejandro Plater und der Chefin des Tochterunternehmens A1, Margarete Schramböck, ist entschieden: Schramböck ist am Montag aus dem Unternehmen ausgeschieden - "einvernehmlich", wie es am Dienstag heißt. Zu den Hintergründen wollte sich die Telekom nicht äußern. Schramböcks Job übernimmt vorübergehend A1-Technikvorstand Marcus Grausam.
Entflohener Häftling nach fünf Monaten in Wien festgenommen

Entflohener Häftling nach fünf Monaten in Wien festgenommen

Vor 7 Std. | Nach fünfmonatiger Flucht ist am Montagvormittag in Wien-Ottakring ein entflohener Strafgefangener festgenommen worden. Der 32-Jährige, der in der Justizanstalt Favoriten eine Haftstrafe wegen schweren und gewerbsmäßigen Betruges, gewerbsmäßigen Diebstahls, Körperverletzung und Nötigung absitzt, war von einem Ausgang im Mai nicht mehr zurückgekehrt, berichtete die Polizei am Dienstag. 1
Pilot stirbt bei Kampfjet-Absturz in Madrid

Pilot stirbt bei Kampfjet-Absturz in Madrid

Vor 5 Std. | Bei Madrid ist ein Kampfflugzeug der spanischen Luftwaffe abgestürzt. Die Maschine vom Typ F-18 verunglückte am Montag kurz nach dem Start auf dem Militärflughafen von Torrejon de Ardoz rund 20 Kilometer östlich der spanischen Hauptstadt, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. Für den Piloten kam jede Hilfe zu spät.
MAK zeigt "100 beste Plakate 16"

MAK zeigt "100 beste Plakate 16"

Vor 7 Std. | Frische Farbe, düsteres Schwarz-Weiß oder Werbung für eine Getränkemarke: Auch heuer zeigt das MAK - Museum für angewandte Kunst wieder die "100 besten Plakate" des Jahres 2016 aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (bis zum 25. Februar 2018). Dabei freuten sich die Organisatoren über einen Beteiligungsrekord: Exakt 632 Einreicher sendeten 2.116 Plakate ein.
Kobe Steel fälschte Produktdaten mehr als zehn Jahre lang

Kobe Steel fälschte Produktdaten mehr als zehn Jahre lang

Vor 7 Std. | Der Skandal um Produktdaten-Fälschungen beim japanischen Stahlkonzern Kobe Steel dehnt sich weiter aus. Der Betrug erstrecke sich über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren, sagte ein Insider zu Reuters. Der Zeitung Nikkei zufolge machte Japans drittgrößter Stahlhersteller sogar seit mehreren Jahrzehnten falsche Angaben zu Produkten.
Heta hat Käufer für die kroatische Tourismusanlage "Skiper"

Heta hat Käufer für die kroatische Tourismusanlage "Skiper"

Vor 7 Std. | Nach mehreren vergeblichen Anläufen hat die Heta, die ehemalige Hypo Alpe Adria Bank, die kroatische Luxusimmobilien- und Tourismusanlage "Skiper" nun an den Mann gebracht. Käufer ist die "Istrian Hotels d.o.o./Tampten Ltd.", wie die Heta am Dienstag bekannt gab. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Grazer Musikverein: Umfassender Konzertreigen im November

Vor 7 Std. | Im November fallen im Grazer Musikverein die Konzerte wie die Blätter von den Bäumen: Acht Konzerte mit sechs unterschiedlichen Programmen sind in nur einem Monat zu hören. Neben vier großen Orchester-Doppelkonzerten gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit dem Emerson String Quartet, außerdem ist das Pianoduo Kutrowatz zu Gast.
Strache will Inhalte in Regierung durchsetzen

Strache will Inhalte in Regierung durchsetzen

Vor 7 Std. | FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat vor Beginn der Präsidiumssitzung den Anspruch, der Regierung anzugehören, bekräftigt. "Ziel ist es, in einer Regierung unsere Inhalte durchzusetzen", so Strache. Sollte dies nicht möglich sein, gelte es, die Verantwortung in der Opposition zu leben. 6
Kutlurschaffende von Wahlausgang wenig überrascht

Kutlurschaffende von Wahlausgang wenig überrascht

Vor 7 Std. | Heimische Kulturschaffende zeigen sich wenig überrascht vom Nationalratswahl-Ausgang und führen das Ergebnis einerseits auf "Selbstfesselung der linken Parteien" (Gerhard Roth) und andererseits auf die "Stimmung gegen eine offene, menschliche Asylpolitik" (Doron Rabinovici) zurück. "Für mich ist das grauenhaft: Über 57 Prozent der Österreicher wählen eine rechte Partei!", sagte Herbert Föttinger.
Buchungsplattformen blitzten in Sachen Bestpreisklausel ab

Buchungsplattformen blitzten in Sachen Bestpreisklausel ab

Vor 7 Std. | Hoteliers in Österreich dürfen weiterhin auf ihrer eigenen Homepage Zimmer günstiger anbieten als auf den großen Internet-Buchungsplattformen. Die Plattformen booking.com und Expedia sind nämlich beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) mit ihrem Versuch abgeblitzt, das seit Jahresanfang geltende Verbot der Bestpreisklauseln für die Internet-Plattformen zu Fall bringen.
Nach Wahldebakel: Grüne beginnen mit Parteiabwicklung

Nach Wahldebakel: Grüne beginnen mit Parteiabwicklung

Vor 7 Std. | Die Grünen haben noch vor Vorliegen des Wahlergebnisses inklusive Wahlkarten, das für die Partei den Abschied aus dem Parlament bedeutet, mit der Abwicklung der Partei begonnen. Am Montag wurden die Mitarbeiter laut APA-Informationen darüber informiert, dass ihnen mit der am 8. November endenden Gesetzgebungsperiode die Kündigung droht. Insgesamt sind rund 110 Mitarbeiter betroffen. 2
VfGH prüft Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare

VfGH prüft Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare

Vor 7 Std. | Österreich, eines der Bollwerke der reinen Hetero-Ehe in Westeuropa, könnte trotz des Widerstands von ÖVP und FPÖ nun doch fallen. Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) teilte am Dienstag mit, dass er die Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare prüft. Anwalt Helmut Graupner vom Rechtskomitees Lambda zeigte sich gegenüber der APA zuversichtlich, dass die "Ehe für alle" schon Anfang 2018 kommen könnte. 5