Linz: Aus Kampf Mann gegen Mann wird Gruppenüberfall

Linz: Aus Kampf Mann gegen Mann wird Gruppenüberfall

Vor 7 Std. | Eine Auseinandersetzung "von Mann zu Mann" ist am Sonntag am Linzer Hauptbahnhof extrem eskaliert. Einer der Streithähne hatte offenbar per Telefon Verstärkung angefordert und sein Kontrahent sah sich plötzlich zehn bis 15 Angreifern gegenüber. Der Mann wurde verprügelt und ausgeraubt, berichtete die oberösterreichische Polizei.
US-Präsident Donald Trump nimmt seine Amtsgeschäfte auf

US-Präsident Donald Trump nimmt seine Amtsgeschäfte auf

Vor 7 Std. | US-Präsident Donald Trump nimmt am Montag zu Beginn seiner ersten vollen Woche nach der Wahl die Amtsgeschäfte auf. Der Republikaner war am Freitag vereidigt worden. Er hatte sofort begonnen, die Politik seines Vorgängers Barack Obama rückgängig zu machen. Für Montag und die kommenden Tage sind präsidiale Erlasse Trumps zu erwarten.

Bombendrohung gegen Wiener Spital

Vor 7 Std. | Nach einer telefonischen Bombendrohung gegen das Lorenz-Böhler-Spital in Wien-Brigittenau hat die Polizei am Montag das Krankenhaus durchsucht und Entwarnung gegeben. "Es hat auch definitiv keine Evakuierung von polizeilicher Seite gegeben", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Nach knapp drei Stunden war der Einsatz der Polizei Montagvormittag beendet.

Deutscher bei Rodelunfall in Vorarlberg tödlich verunglückt

Vor 7 Std. | Ein 33 Jahre alter deutscher Urlauber hat in der Nacht auf Sonntag bei einem Rodelunfall in St. Gallenkirch im Montafon tödliche Verletzungen erlitten. Der Mann fuhr - wie die Polizei vermutet - in Bauchlage mit dem Kopf voraus auf einer Skipiste in Richtung des Anfangs der Rodelbahn, kam über den Rand hinaus und stieß gegen einen Gartenstein. Eine rasch eingeleitete Reanimation blieb erfolglos.

"Orfeo hoch 2" mit Buffet im Salzburger Landestheater

Vor 9 Std. | Es sollte ein besonderer Opernabend werden, und das ist gelungen. In "Orfeo hoch 2" Sonntag Abend im Salzburger Landestheater trafen die Reform-Oper von Christoph Willibald Gluck mit "The Orphic Moment" von Matthew Aucoin zusammen. Und es war ein Opernabend, bei dem das Publikum in der Pause mit ein paar kleinen kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt wurde - wie in der guten alten Opern-Zeit.
Katholische Prälatur Opus Dei wählt neuen Leiter

Katholische Prälatur Opus Dei wählt neuen Leiter

Vor 9 Std. | Die katholische Personalprälatur Opus Dei wählt am Montag in Rom ihren neuen Leiter. Der gewählte Prälat muss anschließend von Papst Franziskus bestätigt werden. Die Bekanntgabe des Ergebnisses wird daher für Dienstag erwartet. Der bisherige Prälat Javier Echevarria, der seit 1994 im Amt war, war im Dezember im Alter von 84 Jahren gestorben.
Steiermark: Schwerer Unfall fordert ein Todesopfer

Steiermark: Schwerer Unfall fordert ein Todesopfer

Vor 9 Std. | In der Obersteiermark hat sich am Sonntagnachmittag zwischen Eisenerz und Vordernberg (Bezirk Leoben) auf der Höhe Präbichl ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 65-Jährige Frau ist bei einer Frontalkollision auf der Eisenstraße (B 115) ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt ins Spital Leoben gebracht.

Ein Toter nach Unwettern in Süditalien

Vor 9 Std. | Nicht nur Schnee belastet Italien. Der Süden des Landes befindet sich derzeit unter einer Schlechtwetter-Front mit heftigen Regenfällen. Ein Mann ist am Sonntagabend im Raum von Palermo von einem Fluss weggerissen worden, der über die Ufer getreten war. Seine Leiche wurde nach einer längeren Suchaktion geborgen.
Terrorverdächtiger von Wien "nicht harmlos"

Terrorverdächtiger von Wien "nicht harmlos"

Vor 10 Std. | Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Komplizen des am Freitag in Wien festgenommenen 17-jährigen Terrorverdächtigen sind im deutschen Neuss umfangreiche grenzüberschreitende Ermittlungen angelaufen.

3.561 gestohlene Kulturgüter sichergestellt

Vor 10 Std. | Bei einer Operation Pandora genannten Großaktion haben Polizeibehörden unter der Ägide der europäischen Polizeiagentur Europol 3.561 gestohlene Kulturgüter sichergestellt. Dabei ging es um eine Aktion im Oktober und November. Knapp die Hälfte der sichergestellten Objekte waren Artefakte aus archäologischen Ausgrabungen, teilte Europol am Montag in Den Haag mit.
Donald Trump will Steuerunterlagen nicht veröffentlichen

Donald Trump will Steuerunterlagen nicht veröffentlichen

Vor 11 Std. | US-Präsident Donald Trump hat nach Angaben seiner Topberaterin Kellyanne Conway nicht die Absicht, seine Steuerunterlagen zu veröffentlichen. Damit weicht Trump markant von Wahlkampf-Äußerungen ab, in denen er eine andauernde Steuerprüfung als Grund für seine Weigerung angeführt hatte, seine Steuererklärungen offenzulegen.
Entmachteter Präsident Gambias leerte Staatskasse vor Abflug

Entmachteter Präsident Gambias leerte Staatskasse vor Abflug

Vor 14 Std. | Gambias entmachteter Staatschef Yahya Jammeh hat vor seinem Abflug ins Exil noch einmal kräftig in die Staatskasse gegriffen. Wie am Sonntag aus dem Stab seines Amtsnachfolgers Adama Barrow verlautete, soll Jammeh in der Zeit nach seiner Wahlniederlage im Dezember und während des Streits um die Amtsübergabe mindestens 12 Mio. US-Dollar (11,2 Mio. Euro) von der Zentralbank Gambias erhalten haben.

Mindestens 16 Tote durch Unwetter im Süden der USA

Vor 19 Std. | Bei schweren Stürmen im Süden der USA sind am Wochenende mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Im südöstlichen Bundesstaat Georgia wütete in der Nacht zum Sonntag ein schwerer Sturm und riss mindestens zwölf Menschen in den Tod, wie die Behörden mitteilten. Im Bundesstaat Mississippi starben Samstag früh vier Menschen beim Durchzug eines Tornados.
Zehntausende Rumänen und Präsident bei Demo gegen Regierung

Zehntausende Rumänen und Präsident bei Demo gegen Regierung

Vor 19 Std. | In Rumänien sind am Sonntagabend zehntausende Menschen, unter ihnen der bürgerliche Staatspräsident Klaus Iohannis, friedlich auf die Straße gegangen, um gegen die von der sozialliberalen Regierung geplante Lockerung von Antikorruptionsgesetzen zu protestieren. Der Vorsitzende der mitregierenden Sozialdemokraten (PSD), Liviu Dragnea, warf Iohannis vor, einen "Staatsstreich" zu planen.
Lopatka gegen Mehrheitswahlrecht

Lopatka gegen Mehrheitswahlrecht

Vor 21 Std. | ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka folgt in Sachen Wahlrecht nicht der Linie seiner Partei: Er lehnt ein - zuletzt auch vom Bundeskanzler vorgeschlagenes - Mehrheitswahlrecht rundum ab. Das sei "ein Modell für den starken Mann", gerade in unsicheren Zeiten sollte jede Stimme 1:1 im Nationalrat abgebildet werden, sagte er zum "Standard".

Italiener starb bei Alpinunfall in Kärnten

Vor 22 Std. | Ein 66-jähriger Italiener ist am Samstag bei einem Alpinunfall in Kärnten ums Leben gekommen. Der Mann sei um 11:30 Uhr bei einer Wanderung in den Karnischen Alpen im Plöckengebiet im Bereich Elferspitze/Laucheck (Bezirk Hermagor) in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verletzt worden, teilte die Landespolizeidirektion Klagenfurt am Sonntagabend mit.
Tausende Abtreibungsgegner demonstrierten in Frankreich

Tausende Abtreibungsgegner demonstrierten in Frankreich

Vor 22 Std. | In Paris haben am Sonntag tausende Menschen gegen Abtreibung demonstriert. An dem "Marsch für das Leben" beteiligten sich nach Polizeiangaben rund 10.000 Bürger. Die Organisatoren sprachen von 50.000 Teilnehmern. Die Demonstranten forderten mehr Bemühungen, um Schwangerschaftsabbrüche zu verhindern.
Neue Syrien-Gespräche beginnen in Kasachstan

Neue Syrien-Gespräche beginnen in Kasachstan

Vor 22 Std. | Nach monatelangen heftigen Kämpfen und der vollständigen Eroberung Aleppos durch das Regime sollen am Montag neue Syrien-Gespräche beginnen. Vertreter von Regime und Rebellen treffen einander in der kasachischen Hauptstadt Astana. Das vorerst auf zwei Tage anberaumte Treffen wurden unter der Federführung Russlands, der Türkei und des Iran vorbereitet.
Terrorverdächtiger in Wien: Möglicher Komplize in Deutschland festgenommen

Terrorverdächtiger in Wien: Möglicher Komplize in Deutschland festgenommen

Vor 1 Tag | Nach der Festnahme eines Terrorverdächtigen am Freitag in Wien ist nun in Deutschland ein möglicher Komplize des 17-Jährigen festgenommen worden. Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck bestätigte auf APA-Anfrage, dass es einen Zusammenhang zwischen einer Amtshandlung in Neuss (Nordrhein-Westfalen) und jener in der Bundeshauptstadt gibt.
Briten wegen angeblichem Atomraketentest unter Druck

Briten wegen angeblichem Atomraketentest unter Druck

Vor 1 Tag | Die britische Regierung steht wegen eines angeblich gescheiterten Atomraketentests unter Druck. Premierministerin Theresa May wollte sich am Sonntag nicht dazu äußern, ob sie vor einer wichtigen Parlamentsentscheidung zur Erneuerung des britischen Atomwaffenprogramms von der Panne wusste.
Historiker Garton Ash erhält Aachener Karlspreis

Historiker Garton Ash erhält Aachener Karlspreis

Vor 1 Tag | Der britische Historiker Timothy Garton Ash erhält für seinen Anstoß zu einer Wertedebatte in der europäischen Krise den Karlspreis 2017. Der herausragende Wissenschaftler sei ein überzeugender und bedeutender englischer Europäer und europäischer Engländer, erklärte das Karlspreis-Direktorium am Sonntag in Aachen. Die Verleihung soll am 25. Mai im Krönungssaal des Aachener Rathauses stattfinden.

Ölförderländer mit Produktionskürzungen zufrieden

Vor 1 Tag | Ölförderländer innerhalb und außerhalb des OPEC-Kartells sehen Fortschritte in ihrem Plan, durch Förderkürzungen höhere Weltmarktpreise durchzusetzen. "Der Deal ist ein Erfolg", sagte Russlands Energieminister Alexander Nowak am Sonntag in Wien nach einem Ministertreffen, auf dem die Einhaltung der im Dezember vereinbarten Produktionsbremse überprüft wurde.
Alt-Bundespräsident Fischer als Prediger

Alt-Bundespräsident Fischer als Prediger

Vor 1 Tag | Reden hat Heinz Fischer als Bundespräsident sehr viele gehalten, am Sonntag konnte man die erste Predigt des jetzigen Alt-Bundespräsidenten hören: In der evangelischen Markuskirche in Wien-Ottakring trat er in einer Predigtreihe zum evangelischen Reformationsjubiläum an die Kanzel und sprach über Gewissensfreiheit.
Mindestens 39 Tote bei Zugsunglück in Indien

Mindestens 39 Tote bei Zugsunglück in Indien

Vor 1 Tag | Wenige Wochen nach einem der schlimmsten Eisenbahnunfälle in Indien ist im Süden des Landes erneut ein Zug verunglückt. Mindestens 39 Menschen starben und 50 weitere wurden verletzt, als sieben Waggons und die Lok des "Hirakand-Express" am späten Samstagabend in der Nähe des Bahnhofs Kuneru im Staat Andhra Pradesh entgleisten, wie die Behörden am Sonntag mitteilten.
Doskozil will Schutz der Außengrenzen bilateral regeln

Doskozil will Schutz der Außengrenzen bilateral regeln

Vor 1 Tag | Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) will den Schutz der EU-Außengrenzen bilateral regeln, weil "vonseiten der EU beim Thema Grenzschutz leider nicht viel passiert". Um den betreffenden Staaten auch ohne eine EU-Mission Personal anbieten zu können, will er das Entsendegesetz ändern, sagt der Minister der Tageszeitung "Österreich".