Frau bei Zimmerbrand in Wien-Favoriten ums Leben gekommen

Frau bei Zimmerbrand in Wien-Favoriten ums Leben gekommen

21.10.2018 | Bei einem Zimmerbrand in Wien-Favoriten ist am Sonntagvormittag eine Frau ums Leben gekommen. Das Feuer brach laut Berufsfeuerwehr in einer Wohnung im zweiten Stock eines Hauses in der Ernst-Ludwig-Gasse aus. Die Einsatzkräfte waren von der Heimhilfe der Wohnungsinhaberin alarmiert worden. Sie hatte die Wohnung aufgesperrt und den Brand entdeckt.
Laut Minister fünf Terroranschläge in Frankreich vereitelt

Laut Minister fünf Terroranschläge in Frankreich vereitelt

21.10.2018 | In Frankreich sind im laufenden Jahr bereits fünf Terroranschläge vereitelt worden. Der "Grad der Wachsamkeit gegen den Terrorismus" müsse beibehalten werden, forderte der neue Innenminister Christophe Castaner in der Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche". Der 52-jährige Vertraute von Staatschef Emmanuel Macron hatte am vergangenen Dienstag das Innenressort übernommen.
Schüsse aus Schreckschusspistolen vor Diskothek in Wels

Schüsse aus Schreckschusspistolen vor Diskothek in Wels

21.10.2018 | Bei einem Tumult zwischen rund 15 Personen vor einer Diskothek in Wels sind in der Nacht auf Sonntag mehrere Schüsse abgefeuert worden. Sämtliche Welser Polizeistreifen wurden zum Einsatzort beordert. Das Areal wurde weitläufig abgeriegelt. Die Polizei hielt sieben Personen vorübergehend fest. Die Schüsse kamen aus zwei Schreckschusspistolen, berichtete die Polizei OÖ. Verletzt wurde niemand.
Gewalt und Chaos überschatten Parlamentswahl in Afghanistan

Gewalt und Chaos überschatten Parlamentswahl in Afghanistan

Vor 1 Tag | Anschläge und Chaos haben die Parlamentswahl in Afghanistan überschattet. Bei Angriffen auf Wahllokale wurden nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP am Samstag fast 300 Menschen getötet oder verletzt. Das Innenministerium nannte am Sonntag aber deutlich niedrigere Zahlen. Viele Wähler konnten zudem ihre Stimme nicht abgeben, weil Wahllokale verspätet oder gar nicht öffneten.

Vier US-Touristen starben beim Rafting in Costa Rica

21.10.2018 | Vier Touristen aus den USA sind bei einer Wildwasser-Rafting-Tour in Costa Rica ums Leben gekommen. Ein weiterer Urlauber aus Costa Rica wird nach dem Unfall auf dem Fluss Naranjito in der Nähe der Pazifikküste am Samstag vermisst, wie ein Sprecher des örtlichen Rote Kreuzes sagte. Insgesamt seien 14 Touristen und drei Fremdenführer auf drei Flößen unterwegs gewesen.
19-jähriger Kärntner verbrennt in seinem Auto

19-jähriger Kärntner verbrennt in seinem Auto

Vor 1 Tag | Ein 19 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Feldkirchen ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 19-Jährige verbrannte in seinem Auto, die Feuerwehrleute konnten ihn nur noch tot bergen.
Kleiner Abschied von Conchita im Konzerthaus

Kleiner Abschied von Conchita im Konzerthaus

21.10.2018 | Es lag der leise Hauch des Abschieds über diesem Abend. Eine unausgesprochene Melancholie, die sich im weiten Rund des Wiener Konzerthauses in eine Rührung wandelte, die nicht nur das Publikum, sondern auch den Künstler auf der Bühne erfasste: Conchita hat zur Präsentation ihrer neuen CD Samstagabend mit den Wiener Symphonikern nochmals jenen großen Divenpop zelebriert, mit dem sie bekannt wurde.
Israel öffnet Grenzposten zum Gazastreifen wieder

Israel öffnet Grenzposten zum Gazastreifen wieder

Vor 1 Tag | Vier Tage nach der Schließung hat Israel die erneute Öffnung der beiden Grenzposten zum Gazastreifen angekündigt. Die Übergänge Erez für Personen und Kerem Shalom für Waren seien ab Sonntag wieder geöffnet, teilte das Büro des israelischen Verteidigungsministers Avigdor Lieberman mit. Lieberman begründete den Schritt mit einem "Rückgang der Gewalt im Gazastreifen" während des Wochenendes.

Klagenfurter masturbierte auf Kinderspielplatz

21.10.2018 | Ein 23 Jahre alter Klagenfurter ist am Samstag festgenommen worden, weil er in einer Parkanlage beim Kinderspielplatz masturbierte. Während der Vernehmung versuchte der Mann laut Polizei, seine Handlungen zu wiederholen. Er wurde daraufhin in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.
Helfer fanden in Indonesien mehr als 2.100 Erdbebenopfer

Helfer fanden in Indonesien mehr als 2.100 Erdbebenopfer

21.10.2018 | Die Zahl der Erdbebenopfer in Indonesien ist auf mehr als 2.100 gestiegen. Helfer fanden seit dem Beben Ende September bis Samstagabend 2.113 Tote in den Trümmern, wie die zuständigen Behörden des Landes mitteilten. Genau 1.309 Menschen seien noch vermisst gemeldet. Etwa 1.700 Todesopfer wurden allein in der Provinzhauptstadt Palu gefunden.
Deutsche Bahn lässt alle ICE-3-Züge überprüfen.

Deutsche Bahn lässt alle ICE-3-Züge überprüfen.

21.10.2018 | Die Deutsche Bahn lässt nach dem Brand eines ICE 3 alle 60 Züge dieser Baureihe technisch überprüfen. Zugleich laufen die Untersuchungen zur Ursache des Brandes vor etwas mehr als einer Woche weiter. In dem ICE war auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln bei Dierdorf in Rheinland-Pfalz ein Feuer ausgebrochen. 510 Passagiere wurden aus dem Zug gebracht, mehrere Menschen erlitten leichte Verletzungen.
Schielen half Leonardo da Vinci beim Malen

Schielen half Leonardo da Vinci beim Malen

21.10.2018 | Ein Forscher vermutet, dass eine Fehlstellung der Augen Leonardo da Vinci beim perspektivischen Malen und Zeichnen geholfen hat. Der italienische Renaissancekünstler habe wahrscheinlich zeitweise nach außen geschielt, argumentiert der Augenarzt Christopher Tyler von der City University of London. Er konnte quasi auf den Blick eines Einäugigen umschalten.
Saudischer Außenminister sprach im Fall Khashoggi von Fehler

Saudischer Außenminister sprach im Fall Khashoggi von Fehler

Vor 1 Tag | Der Tod des Journalisten Jamal Khashoggi war nach den Worten des saudi-arabischen Außenministers Adel al-Jubeir ein sehr großer und schwerer Fehler. Er versprach den Angehörigen von Khashoggi im Interview mit dem TV-Sender Fox News am Sonntag, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen würden. "Das ist ein furchtbarer Fehler. Das ist eine furchtbare Tragödie", sagte er.

Mindestens zwei Tote bei Bergschlag in Kohlegrube in China

21.10.2018 | Bei einem Bergschlag in einer Kohlegrube in Ostchina sind mindestens zwei Kumpel ums Leben gekommen. Weitere 20 wurden unter Tage vermisst. Wie chinesische Staatsmedien am Sonntag berichteten, ereignete sich das Unglück am Samstagabend in einer Grube im Kreis Yuncheng in der Provinz Shandong. Die Belüftung der Schächte sei inzwischen wiederhergestellt worden. Die Rettungsarbeiten seien angelaufen.
Mann stirbt bei Explosion eines Fahrkartenautomaten

Mann stirbt bei Explosion eines Fahrkartenautomaten

21.10.2018 | Bei der Explosion eines Fahrkartenautomaten auf einem S-Bahnhof in Halle in Sachsen-Anhalt in Deutschland ist ein Mann ums Leben gekommen. Die Detonation war so heftig, dass die Tür des Gerätes auf den Bahnsteig gegenüber geschleudert wurde, wie die Polizei mitteilte.
Wahllokale in Südtirol öffneten ihre Pforten

Wahllokale in Südtirol öffneten ihre Pforten

21.10.2018 | In Südtirol haben um 7.00 Uhr die Wahllokale ihre Pforten für die Landtagswahl geöffnet. Rund 420.000 Wahlberechtigte sind aufgerufen, um über die Zusammensetzung des 35 Mandate starken Landesparlaments zu entscheiden. Bis 21.00 Uhr können sie in den 116 Gemeinden ihre Stimme abgeben. Danach beginnt die Auszählung. Um die Gunst der Wähler rittern 14 Listen mit insgesamt 420 Kandidaten.
Erst 85 Aberkennungen von Doppelstaatsbürgerschaften

Erst 85 Aberkennungen von Doppelstaatsbürgerschaften

21.10.2018 | Die Überprüfung österreichisch-türkischer Doppelstaatsbürgerschaften hat bisher mindestens 85 Austro-Türken den österreichischen Pass gekostet. Rund 100 Aberkennungen sind noch nicht rechtskräftig, ergab ein Rundruf der APA bei den Landesregierungen. Deutlich größer ist aber die Zahl jener Österreicher mit türkischen Wurzeln, die völlig legal über die Doppelstaatsbürgerschaft verfügen.
Opa rettete Enkel aus Würgegriff eines Pythons in Australien

Opa rettete Enkel aus Würgegriff eines Pythons in Australien

21.10.2018 | Ein 22 Monate alter Bub in Australien ist in letzter Minute von seinem Großvater aus dem Würgegriff eines Pythons gerettet worden.
Scholz fordert weltweite Mindeststeuer für Konzerngewinne

Scholz fordert weltweite Mindeststeuer für Konzerngewinne

Vor 1 Tag | Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz fordert eine internationale Mindeststeuer, um Konzernen eine steuermindernde Gewinnverlagerung zu erschweren. "Wir brauchen einen weltweit gültigen Mindeststeuersatz, den kein Staat unterschreiten darf", schrieb der SPD-Politiker in der "Welt am Sonntag". Im Blick hat der Finanzminister dabei vor allem Digitalkonzerne wie Amazon, Apple und Google.
Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen in Katar

Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen in Katar

21.10.2018 | In Katar haben am Samstag heftige Regenfälle für umfangreiche Überschwemmungen gesorgt. Straßen waren unpassierbar, Häuser wurden überflutet, Geschäfte und Universitäten blieben geschlossen. Steff Gaulter, Meteorologin beim Sender Al Jazeera, schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter, in der Hauptstadt sei an einem Tag beinahe so viel Regen gefallen, wie sonst in einem Jahr.
Prinz Harry eröffnet Invictus Games in Australien

Prinz Harry eröffnet Invictus Games in Australien

21.10.2018 | Prinz Harry hat am Samstag die Invictus Games für verwundete Soldaten in Australien eröffnet. Bei den Wettkämpfen gehe es um "das Beispiel des Einsatzes und der Hingabe, das unsere Wettkämpfer der Welt erbracht haben", sagte Harry vor dem berühmten Opernhaus in Sydney. Prinz Harry begrüßte mehr als 500 Wettkämpfer von 18 Nationen.
Gutachten: Grenzeinsatz von Bayern-Polizei verfassungswidrig

Gutachten: Grenzeinsatz von Bayern-Polizei verfassungswidrig

Vor 1 Tag | Ein deutsches Rechtsgutachten hält den Einsatz der bayerischen Landespolizei bei Kontrollen an der Grenze zu Österreich laut einem Bericht für verfassungswidrig. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, haben es die deutschen Grünen im Bundestag in Auftrag gegeben. Die Justizministerin Katarina Barley (SPD) sprach sich zuvor für ein baldiges Ende der Kontrollen an der Grenze zu Österreich aus.
Kelly Family kündigt weitere Tour für 2019 an

Kelly Family kündigt weitere Tour für 2019 an

21.10.2018 | 25 Jahre nach ihrem Album "Over The Hump" geht die Kelly Family Ende 2019 erneut auf Tournee. Die Platte mit Songs wie "An Angel" und "Why Why Why" verkaufte sich 1994 über 3,5 Millionen Mal. Auf ihren 20 Konzerten im November und Dezember wollen die ehemaligen Straßenmusiker die Songs des Albums in der genauen Reihenfolge präsentieren - und im Anschluss weitere Hits spielen.
Trump will Atomwaffen-Abkommen aufkündigen

Trump will Atomwaffen-Abkommen aufkündigen

Vor 1 Tag | Der geplante Ausstieg der USA aus einem wichtigen Abrüstungsvertrag sorgt international für Kritik. US-Präsident Donald Trump erklärte am Wochenende, seine Regierung wolle den INF-Vertrag über atomare Mittelstreckenraketen aufkündigen. Er warf Moskau vor, gegen das Abkommen verstoßen zu haben. Der russische Vize-Außenminister Sergje Rjabkow warnte vor dem "sehr gefährlichen Schritt".

Brasiliens Justiz prüft Vorwürfe gegen Bolsonaro

20.10.2018 | Eine Woche vor der Stichwahl in Brasilien untersucht die Justiz, ob der Rechtspopulist Jair Bolsonaro unrechtmäßige Wahlkampfhilfen angenommen hat. In der am Samstag beim Obersten Wahlgericht eingereichten Klage wird Bolsonaro vorgeworfen, Geld von Unternehmen bekommen zu haben, die über den Nachrichtendienst Whatsapp Falschinformationen verbreitet haben sollen, um Wähler zu manipulieren.