Salzburg24.at » Salzburg-Sport http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Fri, 31 Jul 2015 17:20:16 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Stosur gewann WTA-Turnier in Bad Gastein http://www.salzburg24.at/stosur-gewann-wta-turnier-in-bad-gastein/apa-s24_1524503830 http://www.salzburg24.at/stosur-gewann-wta-turnier-in-bad-gastein/apa-s24_1524503830#comments Sun, 26 Jul 2015 18:20:00 +0000 http://4403269

Stosur musste 2:29 Stunden gegen die 28-jährige Knapp kämpfen, um schließlich nicht nur den traditionellen “Silberkrug-Pokal” in Empfang zu nehmen, sondern auch einen Siegerscheck über 34.677 Euro. Dazu bekam sie 280 WTA-Punkte. Knapp tröstete sich mit 17.258 Euro und 180 Punkten.

“Es war ein hartes Spiel”, bekannte Stosur. “Ich begann schlecht und sehr nervös.” So kassierte sie im ersten Satz gleich drei Breaks und verlor diesen 3:6. “Im zweiten Satz bin ich besser ins Spiel gekommen. Es war dann wirklich ein großes Spiel”, erklärte Stosur. Beim Stand von 5:4 servierte Knapp auf das Match, vergab aber ihre drei Chancen. Stosur konterte und schaffte sofort das Rebreak zum 5:5. Im Tiebreak setzte sie sich klar 7:3 durch.

“Meine Mentalität und mein Siegeswillen waren da ausschlaggebend”, analysierte Stosur, “noch dazu war ich wahrscheinlich die Glücklichere. In diesem Satz habe ich zu meinem Spiel gefunden.” Den dritten Durchgang und damit den Finalsieg sicherte sich Stosur locker mit 6:2.

Die weit gereiste Australierin schwärmte schließlich vom Turnier im Gasteinertal: “Ich liebe die Berge. Es ist ein schöner Platz. Ich möchte unbedingt nächstes Jahr wiederkommen.” Nur auf ihren großen Wunsch musste sie aus Zeitnot verzichten: Ein Hubschrauber-Rundflug über das Bergpanorama des Nationalparks Hohe Tauern. Stosur brach sofort nach dem Turnier nach Florida auf.

Die Siegerin des Gasteiner Turniers hatte aber auch Mitleid mit ihrer unterlegenen Konkurrenten. Knapp präsentierte sich am Sonntag als wahre Marathonfrau. Am Vormittag bestritt sie ihr verschobenes Halbfinale, das am Samstag wegen Regen abgesagt worden war. Knapp benötigte 2:37 Stunden, um ihre topgesetzte Landsfrau Sara Errani (WTA-19.) in drei Sätzen zu bezwingen und den Finaleinzug zu schaffen. Insgesamt stand Knapp am Sonntag 5:06 Stunden am Centre Court.

“Das war natürlich ein Nachteil für mich. Im Finish ging mir doch die Kraft aus”, bekannte Knapp, die ihren dritten Titel auf der WTA-Tour feiern hätte können. Und Stosur ergänzte: “Es war schwierig für Karin, aber wenigstens war heute das Wetter auf unserer Seite.” Waren die ersten Tage des Turniers von tropischen Temperaturen geprägt gewesen, so war das Wetter beim Finale mit Temperaturen um 25 Grad ideal.

Den Doppeltitel sicherten sich Danka Kovinic/Stephanie Vogt (MNE/LIE) mit einem 4:6,6:4,10:3 gegen die topgesetzten Lara Arrubarrena/Lucie Hradecka (ESP/CZE).

]]>
http://www.salzburg24.at/stosur-gewann-wta-turnier-in-bad-gastein/apa-s24_1524503830/?feed=comments-rss2 0
Peter-Michael Reichel will für sein Gasteiner “Baby” kämpfen http://www.salzburg24.at/peter-michael-reichel-will-fuer-sein-gasteiner-baby-kaempfen-3/4403467 http://www.salzburg24.at/peter-michael-reichel-will-fuer-sein-gasteiner-baby-kaempfen-3/4403467#comments Sun, 26 Jul 2015 16:15:26 +0000 http://4403467

“Natürlich wollen wir hierbleiben und fortsetzen, was wir aufgebaut haben “, betonte Reichel im Gespräch mit der APA – Austria Presse Agentur. “Es wird eine Entscheidung der Partner, Tourismusverband, Land Salzburg, Gemeinde und Hauptsponsor sein.” Am Sonntag gab es mit dem Hauptsponsor erste Gespräche. “Konkret werden wir im September im Ruhe verhandeln”, kündigte Reichel an.

Turnier “wird immer besser”

Das Turnier auf 1.000 m Höhenlage hat sich entwickelt. “Zwar sehr langsam, aber jetzt ist es besser”, freut sich Reichel. Trotz der hohen Temperaturen gab es heuer einen Fan-Zuspruch wie noch nie. Die Spielerinnen, – in diesem Jahr war mit Samantha Stosur erstmals eine Major-Siegerin (2011 US-Open, Anm.) am Start -, bezeichnen den Aufenthalt immer wieder auch als “Urlaub”. “Ich habe auf der WTA-Tour so viel Gutes über das Turnier gehört. Es ist einfach wundervoll hier”, lobte die weit gereiste Australierin.

Reichel mit vier WTA-Lizenzen

Insgesamt besitzt Reichels Firma MatchMaker Lizenzen für vier WTA-Turniere, neben Gastein, noch für das Hallenturnier in Linz, das Turnier in Nürnberg und für das “Tianjin Open” in China. “In China sind wir nur Lizenzgeber und Berater, organisiert wird von örtlichen Funktionären. Die anderen drei Events veranstalten wir selber”, erläuterte Reichel. Auch wenn der Wunsch, in Bad Gastein ein rundes Jubiläum zu feiern groß ist, stellt Reichel der Tourismusregion auch die Rute ins Fenster: “Es gibt mehr Interessenten für Turniere als Lizenzen. Natürlich würden wir gerne in Österreich bleiben, wegen der Kultur und der Sprache.”

Dabei spielt es keine Rolle, dass MatchMaker mit dem Turnier in Bad Gastein bei einem Budget von rund einer Million Euro nur pari aussteigt. “Dieses Turnier ist unser Kind, das wir von Anfang an aufgebaut haben.”

Das Oktober-Turnier in Linz, ebenfalls mit 250.000 Dollar dotiert, erlebt zum diesjährigen 25-Jahr-Jubiläum einen Relaunch. “Das war für uns eine Chance zum Nachdenken, was wir besser machen können”, erläuterte Reichel. “Wir haben das Turnier verbessert und modernisiert.” Das Design wird auf neuesten Stand gebracht, die Rahmenveranstaltung verbessert und auch der Komfort für die Zuschauer.

Der 62-jährige Reichel wurde vor zwei Wochen für weitere drei Jahre als Europa-Vertreter in das achtköpfige “Board of Directors” der WTA-Tour gewählt. Reichel, der seit 2004 im höchsten WTA-Gremium sitzt, betont aber, dass er seine Funktionen als Turnier-Veranstalter und Board-Mitglied exakt trenne: “Der einzige Vorteil ist vielleicht, dass ich einen Wissensvorsprung habe.”

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/peter-michael-reichel-will-fuer-sein-gasteiner-baby-kaempfen-3/4403467/?feed=comments-rss2 0
Keine Schwerverletzten bei Ausschreitungen in Eugendorf http://www.salzburg24.at/keine-schwerverletzten-bei-ausschreitungen-in-eugendorf/4399992 http://www.salzburg24.at/keine-schwerverletzten-bei-ausschreitungen-in-eugendorf/4399992#comments Wed, 22 Jul 2015 15:21:57 +0000 http://4399992

Sieben Personen hätten leichtere Verletzungen erlitten. Sie seien alle ambulant behandelt worden, hieß es.

Eugendorf: Fans, Polizisten und  Security-Mitarbeiter verletzt

Es handelte sich um drei Leeds-Fans, zwei Security-Mitarbeiter und zwei Polizisten. Das Gerücht, wonach ein Fan der englischen Mannschaft schwer verletzt worden sei, hat sich nicht bewahrheitet.

Insgesamt gab es 25 Festnahmen./Neumayr/MMV Insgesamt gab es 25 Festnahmen./Neumayr/MMV ©

Ermittlungen gegen 22 Frankfurt-Fans

Mittlerweile ermittelt die Polizei gegen 22 Frankfurt-Fans wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Raufhandels. Auch das Delikt des Landfriedensbruchs steht im Raum. Dazu müsse noch das Foto- und Videomaterial über den Vorfall ausgewertet und auch noch ein Motiv herausgefiltert werden, so die Polizei.

Raufbolde wieder auf freiem Fuß

Drei Leeds-Fans müssen mit Verwaltungsverfahren wegen Ordnungsstörung und aggressiven Verhaltens rechnen. Die insgesamt 25 vorläufig Festgenommenen wurden nach Feststellung ihrer Personendaten wieder auf freien Fuß gesetzt.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/keine-schwerverletzten-bei-ausschreitungen-in-eugendorf/4399992/?feed=comments-rss2 1
Mayr-Achleitner verlor in Gastein und kündigte Rücktritt an http://www.salzburg24.at/mayr-achleitner-verlor-in-gastein-und-kuendigte-ruecktritt-an/apa-s24_1524432982 http://www.salzburg24.at/mayr-achleitner-verlor-in-gastein-und-kuendigte-ruecktritt-an/apa-s24_1524432982#comments Wed, 22 Jul 2015 13:13:00 +0000 http://4399744

Das war auch am Mittwoch zu sehen. Gegen die als Nummer sieben gesetzte Slowakin Schmiedlova, die noch am Sonntag das Turnier in Bukarest gewonnen hatte, begann die Tirolerin stark und gewann den ersten Satz mit zwei Breaks 6:3. “Das war ein super erster Satz, ich ging mit viel Selbstvertrauen in den zweiten. Und plötzlich waren die alten Rückenprobleme wieder da”, schilderte Mayr-Achleitner, “ich konnte ihre Vorhand nicht umlaufen und mich kaum noch drehen”.

Da halfen auch zwei “Medical-Timeouts” nicht. Sie verlor die Sätze zwei und drei klar und gestand sich ein: “Auch wenn ich gewonnen hätte, die Probleme wären ja dann morgen aufgetreten.” Doch Mayr-Achleitner ist sich sicher, dass sie mit “ihrem Körper” von vor zwei Jahren diese Partie locker gewonnen hätte: “Ich habe mich gut vorbereitet und gehofft, dass es hier geht.”

Immerhin feierte sie 2011 mit dem Einzug ins Finale von Bad Gastein ihren absoluten Karriere-Höhepunkt. Das Finale vor vier Jahren verlor sie gegen die Spanierin Jose Martinez Sanchez mit 0:6,5:7. Insgesamt beendete Mayr-Achleitner in ihrer Karriere vier Saisonen in den Top-100. Das höchste Ranking erreichte die aktuell 205. der Weltrangliste am 4. September 2009 mit Platz 70.

“Das Kreuz lässt auch nicht mehr zu, dass ich auf Challenger-Ebene spiele. Das Sitzen und Fliegen macht es ja auch nicht besser, ich kann nur noch mit Schmerzmittel fliegen. Brauche diese Schmerzmittel ja oft auch schon zum Schlafen”, schilderte Mayr-Achleitner. Seit September 2014 plagen die 28-Jährige Probleme mit dem Iliosakralgelenk im Rücken, die auch mit vielen Therapien nicht in den Griff zu bekommen sind.

Ihre Abschiedstournee hat Mayr-Achleitner auch schon im Kopf. Am Freitag fliegt sie zum Turnier nach Baku, dann will sie noch die US Open bestreiten. “Dort bin ich fix in der Qualifikation”, weiß die Tirolerin. “Und als Karriereende habe ich mir das Turnier in Linz vorgenommen, wenn es Frau Reichel zulässt.”

Sandra Reichel, Turnierdirektorin in Bad Gastein und auch in Linz, sieht darin kein Problem: “Selbstverständlich. Sie bekommt eine Wildcard für die Quali oder den Hauptbewerb, welche kann ich heute nicht sagen. Jedenfalls werden wir nach Barbara Schett, Sybille Bammer und Yvonne Meusburger auch ihr einen würdigen Abschied bereiten.” Und Reichel zog den Hut vor Mayr-Achleitner: “Sie hätte sich die Top 50 verdient, leider kann sie es nicht mehr zeigen. Ich ziehe den Hut vor ihrem Kämpfergeist. Sie war immer für Österreich da, bei den Turnieren und im Fed Cup.” Mit den Worten “das war’s dann” brach Mayr-Achleitner in heftigstes Schluchzen aus.

]]>
http://www.salzburg24.at/mayr-achleitner-verlor-in-gastein-und-kuendigte-ruecktritt-an/apa-s24_1524432982/?feed=comments-rss2 0
Mountainbikerin Lisa Mitterbauer sichert sich zweiten Staatsmeisterschaftstitel http://www.salzburg24.at/mountainbikerin-lisa-mitterbauer-sichert-sich-zweiten-staatsmeisterschaftstitel/4397902 http://www.salzburg24.at/mountainbikerin-lisa-mitterbauer-sichert-sich-zweiten-staatsmeisterschaftstitel/4397902#comments Mon, 20 Jul 2015 15:17:13 +0000 http://4397902 Die Mountainbikerin des Olympiazentrums Salzburg-Rif bestätigte damit ihre absolute Topform, die sie vor zwei Wochen auf Rang 14 des Weltcups in Lenzerheide (SUI) gebracht hatte.

Mitterbauer deklassiert Konkurrenz

“Nach meinem tollen Rennen in Lenzerheide, das mich in die absolute Weltspitze katapultiert hat, war ich schon sprachlos. Der zweite Staatsmeister-Titel ist jetzt die Krönung”, freute sich Mitterbauer über ihre aktuelle Form. In Villach hatte die Sportlerin des Olympiazentrums nach einer Fahrzeit von etwas mehr als 90 Minuten eine Runde Vorsprung auf die Nächstplatzierten.

Der Tiroler Gregor Raggl hat sich in seinem ersten Jahr bei den Elite-Herren zum österreichischen Staatsmeister im Cross Country gekürt. Er verwies seinen Landsmann Karl Markt und den Kärntner Alexander Gehbauer auf die Plätze. “Ich habe mich im Verlauf des Rennens immer stärker gefühlt”, freute sich der frischgebackene Meister.

Österreichische Staatsmeisterin in der Elite #justWOW #LadyinRedWhiteRed #goldispretty

Posted by Lisa Mitterbauer on Sonntag, 19. Juli 2015

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/mountainbikerin-lisa-mitterbauer-sichert-sich-zweiten-staatsmeisterschaftstitel/4397902/?feed=comments-rss2 0
Schwimmen: Youngster Sara Rashid Taghipour überzeugt bei Staatsmeisterschaften http://www.salzburg24.at/schwimmen-youngster-sara-rashid-taghipour-ueberzeugt-bei-staatsmeisterschaften/4395436 http://www.salzburg24.at/schwimmen-youngster-sara-rashid-taghipour-ueberzeugt-bei-staatsmeisterschaften/4395436#comments Fri, 17 Jul 2015 13:01:45 +0000 http://4395436

Über 400 Meter Lagen wurde Rashid Taghipour mit Silber (5:04,82) dekoriert, nur Jördis Steineeger (ASV Linz) war schneller als die Athletin von der SU Generali Salzburg. Zudem gewann Rashid Taghipour die Juniorenwertungen über 400 Meter Lagen und 200 Meter Rücken. Außerdem verbesserte sie ihren eigenen Salzburger Juniorenrekord über 100 Meter Delphin im Vorlauf am Freitag auf 1:03,83 Minuten.

Salzburgerin Pawlik räumt in Linz ab

Ebenfalls Junioren-Gold gab es für Michelle Pawlik über 400 Meter Freistil (4:26,61). Über 800 Meter Freistil gewann Pawlik Bronze (9:14,31). Teamkollegin Esther Uhl wurde gleich doppelt Zweite in der Juniorenwertung (400 Meter Freistil 4.27,52/ 800 Meter Freistil: 9:13,23).

Alle Ergebnisse findet ihr hier. Die österreichischen Staatsmeisterschaften enden am Sonntag.

]]>
http://www.salzburg24.at/schwimmen-youngster-sara-rashid-taghipour-ueberzeugt-bei-staatsmeisterschaften/4395436/?feed=comments-rss2 0
Schwimmen: Mega-Turbulenzen und Schadenersatzforderungen um OSV http://www.salzburg24.at/schwimmen-mega-tubulenzen-und-schadenersatzforderungen-um-osv/4394323 http://www.salzburg24.at/schwimmen-mega-tubulenzen-und-schadenersatzforderungen-um-osv/4394323#comments Thu, 16 Jul 2015 13:17:35 +0000 http://4394323 Nico Formanek, der sich dem Kampf gegen Missstände im OSV verschrieben hat, hat bei der Wiener Staatsanwaltschaft eine Anzeige eingebracht, die es in sich hat. Formanek wirft den Funktionären die Bildung einer kriminellen Vereinigung, schweren Betrug, betrügerische Krida, Untreue, Veruntreuung von Fördermittel und Urkundenfälschung vor. Die Anzeige richtet sich gegen “hauptverantwortliche Vorstandsmitglieder der vergangenen drei, vier Jahre”, erklärte Formanek am Donnerstag.

Schwere Vorwürfe gegen ehemalige OSV-Funktionäre

Betroffen sind unter anderen die ehemaligen Verbandspräsidenten Paul Schauer und Stefan Miklauz, Ex-Generalsekretär Thomas Gangel, der mittlerweile von allen OSV-Funktionen ausgeschlossene ehemalige Finanzreferent Walter Benesch sowie aktuelle Funktionäre wie Thomas Unger (Generalsekretär), Stefan Opatril (Vize-Präsident), Werner Kühnert (Finanzreferent) und Herbert Schurm (Schriftführer). Das Bild, das Formanek, Christian Schneeberger, Obmann des Schwimmclubs Delphin, und Thomas Krankl, Anwalt des Schwimmvereins Wien, zeichnen, ist erschreckend.

Was passierte mit 300.000 Euro pro Jahr?

Das Trio will etwa wissen, was mit den Sponsorengeldern passiert ist, die über Jahre in eine Pool-GmbH geflossen sind. “Das sind ca. 300.000 Euro im Jahr. Das gesamte Geld ist in die GmbH geflossen, man weiß nicht, was damit passiert ist. Von der GmbH hat nicht einmal der ganze Vorstand gewusst”, erklärte Schneeberger, der von insgesamt rund 1,5 Mio. Euro spricht. “Die Sponsorengelder sind seit 2009 in der GmbH verschwunden. Von der GmbH sind null Euro an den OSV zurück geflossen”, behauptet Formanek, der auch von “absurden” Gehältern für Benesch und Gangel sprach.

Acht Salzburger Clubs und Verband ausgeschlossen

Benesch hatte bei Bekanntwerden der “geheimen” OSV-GmbH angegeben, dass die Mittel für Zahlungen für die Errichtung der Traglufthalle (850.000 Euro) sowie den Kauf von Sportler-Ausrüstung und der Organisation des Ströck-Meetings verwendet worden seien. Heftig treffen könnten den OSV Nachwirkungen vom Ausschluss von Austria Wien sowie acht Salzburger Clubs sowie des Salzburger Landesverbands 2011/12. Krankl brachte in der vergangenen Woche in der Causa Austria Wien beim Verbandsgericht eine Schadenersatzforderung in Höhe von 290.000 Euro für entgangene Mitgliedsbeiträge (ca. 10.000 Euro im Monat) und Fördermittel zwischen Jänner 2013 und März 2015 ein. Sollte die Sache nicht in den nächsten sechs Monaten geregelt werden, will Krankl vor ein ordentliches Gericht gehen. Das Oberlandesgericht Wien hatte im Jänner 2015 letztinstanzlich entschieden, dass der Ausschluss von Austria Wien unrechtens gewesen war.

Salzburger Vereine fordern fünfstellige Summe

Der Club Delphin hat im vergangenen April in erster Instanz einen Prozess gegen den OSV auf Schadenersatz in Höhe von 125.000 Euro gewonnen, der OSV hat dagegen berufen. Die sieben weiteren Salzburger Vereine fordern insgesamt 67.000 Euro. Zwei Verhandlungen hat es betreffend der Schadenersatzforderung des Salzburger Landesverbands über 97.000 Euro gegeben. Macht zusammen 579.000 Euro. Schneeberger hat eigenen Angaben zufolge einen Neustart in den Beziehungen zwischen den Salzburgern und dem OSV angeboten. Demnach wäre er auch weiter bereit, die Schadenersatzforderungen zurückzuziehen, wenn der OSV den Salzburger Landesverband als solchen bestätigt. Lediglich die Rechtsanwaltskosten würden dabei anfallen, laut Schneeberger hat er vom Verband noch keine Reaktion erhalten.

Geht Schwimmverband OSV in Konkurs?

OSV-Generalsekretär Thomas Unger bestätigte gegenüber der APA den Eingang der Krankl-Forderung, gab aber zu bedenken. “Die Schadensersatzforderungen kann der OSV nicht bezahlen. Vielleicht kann man sich an handelnden Personen schadhaft halten”, erklärte Unger, der zumindest in diesem einen Punkt einer Meinung mit Krankl ist. “Für den Fall, dass der OSV in Konkurs geht, sehe ich gute Aussichten für eine persönliche Haftung”, sagte der Anwalt. Dass Vorstandsmitglieder des OSV Ende Juni einen Verein mit dem Namen “Neuer Schwimmverband der Schwimmvereine in Österreich” (NSVSVÖ) gegründet hat, sehen die Kritiker als Flucht aus einem möglichen Konkurs.

OSV-Vorstandssitzung am Samstag in Linz

Unger wollte zu der gesamten aktuellen Situation des Verbands keinen Vorgriff auf die Vorstandssitzung am Samstag machen. Im Anschluss an die Sitzung wird die OSV-Spitze zu den aktuellen Problemen Stellung nehmen. Von der Formanek-Anzeige wusste Unger am Donnerstag noch nichts. In der vergangenen Woche erst war der OSV wegen des Verdachts des Förderbetrugs mittels Honorarnoten und Kreisüberweisungen zwischen 2006 und 2013 negativ in die Schlagzeilen geraten. Der Schaden für den Steuerzahler soll zumindest 254.000 Euro betragen. Zudem steht auch noch der Verdacht auf Förderbetrug bei der Errichtung der Traglufthalle im Wiener Stadionbad im Raum.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/schwimmen-mega-tubulenzen-und-schadenersatzforderungen-um-osv/4394323/?feed=comments-rss2 0
BBU Salzburg: Erfahrener Ungar Nagy ergänzt Kader http://www.salzburg24.at/bbu-salzburg-erfahrener-ungar-nagy-ergaenzt-kader/4394054 http://www.salzburg24.at/bbu-salzburg-erfahrener-ungar-nagy-ergaenzt-kader/4394054#comments Thu, 16 Jul 2015 10:01:46 +0000 http://4394054 Der 195 cm große Flügelspieler musste die letzte Saison aus privaten Gründen aussetzen, möchte jetzt in Salzburg aber wieder voll ins Basketballgeschehen einsteigen, informierte die BBU in einer Aussendung.

BBU Salzburg holt erfahrenen Flügelspieler

Mit seinem Know-how als Stammspieler in der 2. ungarischen Liga und auch seiner Erfahrung aus der 1. Liga wird Balasz eine wichtige Stütze des Teams werden. “Mit Balazs haben wir einen Glücksgriff gemacht, da er bereits einige Monate in Salzburg lebt und wir eher zufällig über ihn ‘gestolpert’ sind. Sein Spielverständnis und seine Wurfhand sind auf einem hohen Niveau. Danke auch an unseren neuen Partner ‘Neue Raumpflege’, die uns hierbei unterstützen!”, so Obmann Harald Bründlinger.

]]>
http://www.salzburg24.at/bbu-salzburg-erfahrener-ungar-nagy-ergaenzt-kader/4394054/?feed=comments-rss2 0
Erster österreichischer Weltcupsieger im Ziel-Fallschirmspringen http://www.salzburg24.at/erster-oesterreichischer-weltcupsieger-im-ziel-fallschirmspringen/4393063 http://www.salzburg24.at/erster-oesterreichischer-weltcupsieger-im-ziel-fallschirmspringen/4393063#comments Wed, 15 Jul 2015 10:22:02 +0000 http://4393063

Noch nie gelang es einer österreichischen Mannschaft beim Weltcup den Sieg zu holen: Dies gelang nun dem HSV Red Bull Salzburg. Im Einzel konnte Michael Egger mit einem Zentimeter Vorsprung den Sieg nach Salzburg holen.

31 Mannschaften aus zwölf Nationen am Start

Insgesamt waren 31 Mannschaften aus zwölf Nationen am Start. Das Team HSV Red Bull Salzburg I (Michael Egger, Ivaylo Delev, Sebastian Graser, Anton Gruber, Gernot Alic) siegte mit großem Vorsprung. Auch bei den Junioren holte Sebastian Graser den Sieg für den HSV Red Bull Salzbug.

]]>
http://www.salzburg24.at/erster-oesterreichischer-weltcupsieger-im-ziel-fallschirmspringen/4393063/?feed=comments-rss2 0
Großschartner “Glocknerkönig” der 67. Österreich-Rundfahrt http://www.salzburg24.at/grossschartner-glocknerkoenig-der-67-oesterreich-rundfahrt/4388426 http://www.salzburg24.at/grossschartner-glocknerkoenig-der-67-oesterreich-rundfahrt/4388426#comments Fri, 10 Jul 2015 11:08:17 +0000 http://4388426

Auch im Vorjahr hatte sich mit seinem aktuellen Teamkollegen Gregor Mühlberger ein Österreicher den Titel gesichert. Die laufende Königsetappe endet am Nachmittag mit der Bergankunft am Kitzbüheler Horn.

Die “Glocknerkönige” der Österreich-Rundfahrt seit 1996

1996 Tour ohne Glockner – 1997 Frank Vandenbroucke (BEL) – 1998 Boris Premuzic (SLO) – 1999 Tour ohne Glockner – 2000 (zwei Mal Glockner) Daniele Nardello (ITA) und Maurizio Vandelli (ITA) – 2001 Ivan Basso (ITA) – 2002 und 2003 Tour ohne Glockner – 2004 Tomas Konecny (CZE) – 2005 Juan Miguel Mercado (ESP) – 2006 Bernhard Kohl (AUT) – 2007 Christian Pfannberger (AUT) – 2008 Gerrit Glomser (AUT) – 2009 Koos Moerenhout (NED) – 2010 Riccardo Ricco (ITA) – 2011 Alexandre Geniez (FRA) – 2012 Jakob Fuglsang (DEN) – 2013 Mathias Frank (SUI) – 2014 Gregor Mühlberger (AUT) – 2015 Felix Großschartner (AUT)

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/grossschartner-glocknerkoenig-der-67-oesterreich-rundfahrt/4388426/?feed=comments-rss2 0
ÖSV: Saalbach-Hinterglemm geht ins WM-Rennen        http://www.salzburg24.at/oesv-saalbach-hinterglemm-geht-ins-wm-rennen/4387502 http://www.salzburg24.at/oesv-saalbach-hinterglemm-geht-ins-wm-rennen/4387502#comments Thu, 09 Jul 2015 14:26:18 +0000 http://4387502

Für Saalbach-Hinterglemm wären es die zweiten Alpinen Ski-Weltmeisterschaften. Bereits 1991 war der bekannte Salzburger Skiort Gastgeber einer erfolgreichen Ski-WM. “Zunächst möchte ich festhalten, dass sowohl die Bewerbung von Saalbach-Hinterglemm als auch jene von St. Anton am Arlberg absolut überzeugt haben. Die Präsidentenkonferenz hat sich dafür entschieden, mit Saalbach-Hinterglemm in die internationale Bewerbung zu gehen”, erklärte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel.

Saalbach-Hinterglemm bewirbt sich fŸr Ski-WM 2023

Saalbach-Hinterglemm überzeugt ÖSV

“Nachdem wir gesehen haben, mit welcher Akribie die interne Kandidatur vorbereitet wurde und welches Veranstaltungs-Know-how bei den Verantwortlichen vorhanden ist, sind wir davon überzeugt, mit der Region Saalbach-Hinterglemm auch im internationalen Vergleich bestehen zu können”, ergänzte der ÖSV-Boss.

Ski-WM 2023 in Salzburg?

Ob sich der ÖSV mit Saalbach-Hinterglemm um die alpinen Titelkämpfe 2023 oder erst später bewerben wird, steht noch nicht fest.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/oesv-saalbach-hinterglemm-geht-ins-wm-rennen/4387502/?feed=comments-rss2 0
ÖSV-Konflikt mit Anna Fenninger: Absender der E-Mail identifiziert http://www.salzburg24.at/oesv-konflikt-mit-anna-fenninger-absender-der-e-mail-identifiziert/4387486 http://www.salzburg24.at/oesv-konflikt-mit-anna-fenninger-absender-der-e-mail-identifiziert/4387486#comments Thu, 09 Jul 2015 14:19:26 +0000 http://4387486
“Die Kriminalpolizei hat herausgefunden, dass das betreffende GMX-Account (sabine_r1962@gmx.at, Anm.) über das öffentliche WLAN einer Fast-Food-Filiale in Zirl eingerichtet und das Mail von dort versendet wurde”, wird ÖSV-Präsident Peter Schröcknadel am Donnerstag vom Internetportal “Sportnet” zitiert. In weiterer Folge seien die Daten einer Dame zugeordnet worden, die mit dem betreffenden Mitarbeiter in persönlichem Kontakt stehe. “Der Mitarbeiter hat mich dann am Mittwoch kontaktiert, wollte mich zum Kaffee treffen”, erklärte Schröcksnadel.

Mitarbeiter dachte, im Sinne des ÖSV zu handeln

Schröcksnadel hätte in der Folge auf dem Hauptsitz des Skiverbands in Innsbruck als Treffpunkt bestanden und Generalsekretär Klaus Leistner hinzugezogen. Dort hätte der Beschuldigte als Begründung angegeben, die Aktionen von Fenninger-Manager Klaus Kärcher, so Schröcksnadel, “für eine Riesensauerei zu halten. Er dachte, im Sinne des Skiverbandes zu handeln”, wurde Schröcksnadel zitiert.

Schröcksnadel geht nicht von Einzeltätertheorie aus

Der angeblich reuige Mitarbeiter hätte angegeben, allein gehandelt zu haben, doch von einer “Einzeltätertheorie” geht der ÖSV-Präsident nicht aus. “Auch das halte ich für unwahrscheinlich, ich gehe vielmehr davon aus, dass er es von jemandem erhalten hat, den er nun schützen möchte”, erklärte Schröcksnadel.

Fenninger drohte in Mail mit Rücktritt

Fenninger hatte in der Mail im Konflikt um ihren Manager und ihre sportliche Betreuung mit sofortigem Rücktritt aus dem Österreichischen Ski-Verband (ÖSV) gedroht. Seither war über die Person, die jenes Dokument als die “Sportwoche” weitergeleitet hatte, spekuliert worden.

Schröcksnadel erstattete Anzeige

Schröcksnadel hatte am 4. Juni eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen Verdacht auf “Datenmissbrauch und allenfalls Verleumdung” eingebracht. “Ich werde so lange weiterforschen lassen, bis alles aufgeklärt ist”, meinte Schröcksnadel nun. Für die APA – Austria Presse Agentur war vorerst kein ÖSV-Funktionär für eine Stellungnahme erreichbar.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/oesv-konflikt-mit-anna-fenninger-absender-der-e-mail-identifiziert/4387486/?feed=comments-rss2 0
BBU Salzburg holt Jamie Kohn zurück http://www.salzburg24.at/bbu-salzburg-holt-jamie-kohn-zurueck/4384952 http://www.salzburg24.at/bbu-salzburg-holt-jamie-kohn-zurueck/4384952#comments Tue, 07 Jul 2015 12:27:17 +0000 http://4384952

Der 26-jährige Jamie Kohn war in Österreich nicht nur schon beim 1. Ligisten Fürstenfeld unter Vertrag, sondern hatte auch bei der BBU Salzburg bereits zwei Gastspiele. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Jessie wird der 196cm große Forward der Mannschaft von Neo-Trainer Christian Raus eine ordentliche Portion Athletik verleihen.

“Wir sind froh, Jamie und Jessie kommende Saison in Salzburg zu haben. Mit ihrem unbändigen Willen und ihrer Siegermentalität sind sie eine wichtige Unterstützung für unseren Kader!”, so Obmann Harald Bründlinger in einer Aussendung. Die BBU greift ab Herbst erneut in der 2. Basketball-Bundesliga an, wo man zuletzt immerhin wieder das Playoff erreichen konnte. 

]]>
http://www.salzburg24.at/bbu-salzburg-holt-jamie-kohn-zurueck/4384952/?feed=comments-rss2 0
Red Bull X-Alps: Guschlbauer ist Maurer auf den Fersen http://www.salzburg24.at/red-bull-x-alps-guschlbauer-ist-maurer-auf-den-fersen/4384751 http://www.salzburg24.at/red-bull-x-alps-guschlbauer-ist-maurer-auf-den-fersen/4384751#comments Tue, 07 Jul 2015 10:48:21 +0000 http://4384751 Am Dienstag haben die ersten der 32 Athleten bereits den vierten Turnpoint in Leermoos auf der Zugspitze verlassen. Sehr gut im Rennen war bis dahin der Wahl-Salzburger Paul Guschlbauer. Der 31-Jährige, der 2011 als Dritter in Monaco landete, könnte Favorit Chrigel Maurer den Sieg heuer mehr als streitig machen. Gut im Rennen ist mit Stefan Gruber auch ein zweiter Österreicher, der nach Tag zwei auf Platz fünf rangiert.

HIER das Rennen LIVE verfolgen!

Auf ihrer Reise müssen die Athleten zu Fuß oder mit dem Gleitschirm insgesamt zehn Turnpoints passieren, der nächste wird der Cima Tosa im italienischen Trentino sein. Anschließend geht es über die Schweiz bis nach Frankreich und ins Ziel nach Monaco. Für die Sportler auf den hinteren Plätzen endete das Rennen vorzeitig, wenn der Erste das Ziel erreicht.

1.038 Kilometer bis zum Ziel

Bei der bislang letzten Austragung vor zwei Jahren brauchte der Sieger knapp sieben Tage, es können aber auch bis zu zwei Wochen werden. Zwischen 22:30 Uhr und 5:00 Uhr muss der Athlet eine Regenerationspause einlegen. Nur einmal im Rennen darf der Nightpass eingesetzt werden, mit dem auch nachts gelaufen werden darf. Fliegen ist in der Nacht grundsätzlich verboten. Ein zweiter Nightpass kann also Gold wert sein.

]]>
http://www.salzburg24.at/red-bull-x-alps-guschlbauer-ist-maurer-auf-den-fersen/4384751/?feed=comments-rss2 0
Golfen der Superlative: Die 24 Stunden von Altentann http://www.salzburg24.at/golfen-der-superlative-die-24-stunden-von-altentann/4384644 http://www.salzburg24.at/golfen-der-superlative-die-24-stunden-von-altentann/4384644#comments Tue, 07 Jul 2015 09:40:07 +0000 http://4384644

In fünf verschiedenen Bewerben spielten die Teams bei der 24 Hour Golf Challenge um den Sieg. Mit LED-Nachtbällen, Stirnlampen und großen Taschenlampen ausgestattet wurden zwei Scramble über neun Löcher am Samstag um 21.30 Uhr und 1.00 Uhr ausgespielt. Mit dem Vierball-Bestball, Chapman Vierer und Vierer mit Auswahldrive über 18 Löcher wurde das Golfhighlight abgerundet.

Das Siegerteam "Desperate 6"/Golfclub Gut Altentann Das Siegerteam “Desperate 6″/Golfclub Gut Altentann ©

Das Team der „Desperate 6“ passte sich am besten an die Sahara ähnlichen Spielbedingungen an und konnte so aus 130 Startern, den Sieg für sich entscheiden.

Alle Bilder findet ihr hier:

]]>
http://www.salzburg24.at/golfen-der-superlative-die-24-stunden-von-altentann/4384644/?feed=comments-rss2 0
ÖSV-Präsidentenkonferenz entscheidet über WM-Bewerber http://www.salzburg24.at/oesv-praesidentenkonferenz-entscheidet-ueber-wm-bewerber/4383643 http://www.salzburg24.at/oesv-praesidentenkonferenz-entscheidet-ueber-wm-bewerber/4383643#comments Mon, 06 Jul 2015 11:31:15 +0000 http://4383643 Die zwei Kandidaten sind St. Anton am Arlberg (Tirol) und Saalbach-Hinterglemm (Salzburg). Immer wieder war die Entscheidung des ÖSV verschoben worden. Frühester Termin einer möglichen Austragung wäre 2023.

Zweite Kandidatur für Saalbach?

Saalbach-Hinterglemm war 1991, St. Anton am Arlberg 2001 bereits WM-Gastgeber. Mit Schladming hat Österreich erst 2013 alpine Welttitelkämpfe ausgerichtet.

Die WM 2017 wird in St. Moritz (Schweiz) in Szene gehen, jene 2019 in Aare (Schweden). Cortina d’Ampezzo (Italien) ist der einzige Kandidat für 2021, die offizielle Vergabe erfolgt im Juni 2016 beim 50. FIS-Kongress in Cancun (Mexiko). (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/oesv-praesidentenkonferenz-entscheidet-ueber-wm-bewerber/4383643/?feed=comments-rss2 0
Salzburg Ducks bleibt die Krönung verwehrt http://www.salzburg24.at/salzburg-ducks-bleibt-die-kroenung-verwehrt/4383382 http://www.salzburg24.at/salzburg-ducks-bleibt-die-kroenung-verwehrt/4383382#comments Mon, 06 Jul 2015 10:23:52 +0000 http://4383382

Obwohl es im Finalspiel am Sportplatz in Anif um nichts mehr ging und die Salzburger den Aufstieg in die Division III bereits sicher hatten, wollte das Team von Headcoach Tom Fraser die Saison natürlich mit dem Meistertitel krönen.

Knights verderben Ducks die Party

Doch die Wiener hatten da etwas dagegen und spielten ihrerseits ebenfalls voll auf Sieg. Die Ducks begingen zu viele Fouls und kamen dadurch nie richtig ins Spiel, weshalb man am Ende sogar punktelos blieb.

Die Ducks verlieren nach guter Leistung 28:0. Gratulation an die Knights 2

Posted by Salzburg Ducks on Sonntag, 5. Juli 2015

Die Salzburg Ducks haben dennoch eine hervorragende Premierensaison hinter sich. Das neugegründete Team gewann bis zum Finale alle Spiele und greift in der kommenden Saison eine Liga höher, in der Division III an.

In der Pause des Finalspiels sang Sharron Levy, die Salzburgerin war sehr erfolgreich bei Voice of Germany.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburg-ducks-bleibt-die-kroenung-verwehrt/4383382/?feed=comments-rss2 1
Aufstieg tröstet Salzburg Bulls über verpasstes Finale hinweg http://www.salzburg24.at/aufstieg-troestet-salzburg-bulls-ueber-verpasstes-finale-hinweg/4383353 http://www.salzburg24.at/aufstieg-troestet-salzburg-bulls-ueber-verpasstes-finale-hinweg/4383353#comments Mon, 06 Jul 2015 09:56:14 +0000 http://4383353

Bei enormer Hitze um die 35 Grad lieferten sich beide Mannschaften am Bulls Field in Liefering einen offenen Schlagabtausch. Die ersatzgeschwächt angetretenen Bulls – Benjamin Ast und Alexander Preslacher fehlten verletzungsbedingt – mussten sich nach einem spannenden Spiel am Ende aber mit 20 zu 37 geschlagen geben. Im Finale trifft Budapest damit auf die Amstetten Thunder, die sich gegen die Styrian Bears haarscharf mit 34:33 durchsetzten.

Budapest Wolves – Salzburg Bulls   37 – 20  (10-0, 13-7, 14-7, 0-6)

Punkte der Bulls: Martin Breitsching 6, Manuel Jovic 6, Max Oberndorfer 6, Andreas Schmidt  2

Salzburg Bulls halten lange mit

Die Zuschauer sahen auf beiden Seiten viele sehenswerte Spielzüge, letztlich waren die Wolves aber cleverer und konnten die Bulls-Verteidigung öfter knacken. Bei den Ungarn war vor allem der US-Profi Darrell Tate kaum zu stoppen, zudem spielten die Wölfe sehr gut die verbleibende Spieluhr herunter und ließen den Bullen zu wenig Spielzeit für die eigene Offense.

US-Profi Carrell Tate machte es den Bulls besonders schwer. / FMT-Pictures/ TA US-Profi Darrell Tate machte es den Bulls besonders schwer. / FMT-Pictures/ TA ©

Die Salzburg Bulls verabschieden sich dennoch erhobenen Hauptes aus der Saison 2015, das erklärte  Saisonziel – Aufstieg – wurde erreicht und so spielen die Bullen nächstes Jahr wieder in der Divison I. Dementsprechend zufrieden war auch Headcoach Alexander Narobe: “Alle Heimspiele wurden – teilweise mit hohem Vorsprung – gewonnen und der Trainerstab formierte aus der sehr jungen Mannschaft ein schlagkräftiges  Team”.

Erste Landesmeisterschaft geplant

Die Bullen arbeiten mit Hochdruck nun an einem Bulls-II -Team und forcieren im neu gegründeten Landesverband Salzburg “AFBS” erstmals eine Landesmeisterschaft. Diese soll im Herbst  mit den Teams der Ravens, Devils und Ducks über die Bühne gehen, teilte der Verein in einer Presseaussendung mit.

]]>
http://www.salzburg24.at/aufstieg-troestet-salzburg-bulls-ueber-verpasstes-finale-hinweg/4383353/?feed=comments-rss2 1
Dark Vipers gehen als bestes Team in die Play-Offs http://www.salzburg24.at/dark-vipers-gehen-als-bestes-team-in-die-play-offs/4382805 http://www.salzburg24.at/dark-vipers-gehen-als-bestes-team-in-die-play-offs/4382805#comments Sun, 05 Jul 2015 18:20:57 +0000 http://4382805 Mit einem Punkt Vorsprung sicherte sich das Team von Bruno Schartner den ersten Platz vor Stegersbach und somit das Heimrecht für die Play-Off-Halbfinals. Dort treffen die Vipers im ersten Spiel der best-of-three-Serie am 25. Juli auf die IHC Irish Moose Linz, den Vizestaatsmeister aus dem letzten Jahr.

Vipers setzen Ausrufezeichen

Dass sie in dieses Duell als Favorit gehen, unterstrichen die Vipers noch einmal in der letzten Runde am Samstag. In der Bergheimer Eishalle besiegten Topscorer Thomas Schartner (vier Tore) und Co. die Linzer deutlich mit 10:5.

Die laufstarken Salzburger begannen das Westduell mit einem schnellen Tor in der ersten Minute und ließen die Oberösterreicher bis zum Schluss nie so richtig herankommen. Auch beim hartumkämpften 6:4-Sieg gegen Stockerau zeigten die Salzburger, dass im Kampf um den Titel mit ihnen zu rechnen ist.

So wollen die Vipers auch im Halbfinale jubeln. / FMT-Pictures/ TA So wollen die Vipers auch im Halbfinale jubeln. / FMT-Pictures/ TA ©

Im zweiten Halbfinalspiel spielen Stegersbach (Staatsmeister) und die Vienna 95ers um den Finaleinzug.

Eigthies werden ebenfalls Erster

Mit den Eigthies holte sich auch in der 2. Bundesliga ein Salzburger Team den Grunddurchgangssieg. Nach der knappen 6:8-Niederlage gegen Verfloger Lunatics Hockey holten die Salzburger den nötigen Sieg beim souveränen 15:7 gegen Wiener Neustadt nach.

Die Mad Dogs hielten zwar bis zur Pause noch ganz gut mit (5:5), im zweiten Spielabschnitt war aber die Luft draußen. Den Eighties gelangen noch weitere 10 Tore und ließen nichts mehr anbrennen.

Gegner im Halbfinale sind die Vienna 95ers II. Die zweite Paarung lautet Lunatics Wien gegen Wr.Neustadt.

]]>
http://www.salzburg24.at/dark-vipers-gehen-als-bestes-team-in-die-play-offs/4382805/?feed=comments-rss2 0
Red Bull X-Alps: Härtestes Gleitschirm-Rennen der Welt in Salzburg gestartet http://www.salzburg24.at/red-bull-x-alps-haertestes-gleitschirm-rennen-der-welt-in-salzburg-gestartet/4382530 http://www.salzburg24.at/red-bull-x-alps-haertestes-gleitschirm-rennen-der-welt-in-salzburg-gestartet/4382530#comments Sun, 05 Jul 2015 11:15:32 +0000 http://4382530
Die spektakuläre Alpenüberquerung hat auch heuer wieder ihren Ausgangspunkt in der Stadt Salzburg. Die Athleten starteten am Sonntag am Mozartplatz und durften sich gleich der ersten Herausforderung stellen: Im Laufschritt hinauf zum ersten Abflugpunkt, dem Salzburger Gaisberg. Von dort aus geht es mit dem Paragleiter weiter in Richtung Deutschland.

Red Bull X-Alps: Die Route

Gaisberg/Salzburg – Dachstein/Österreich – Aschau/Chiemsee – Zugspitze/Österreich – Cima Tosa/Italien – St. Moritz/Piz Corvatsch – Matterhorn/Schweiz – Mont Blanc/Frankreich – Annecy/Frankreich – Peille/Frankreich – Monaco

Via Live Tracking könnt ihr die Wege der einzelnen Teilnehmer in Echtzeit mitverfolgen und mittendrin sein bei der Jagd nach dem Sieg. Weniger als ein Drittel wird die schwimmenden Plattform in Monaco erreichen, der Rest wird von den Strapazen gezeichnet aufgeben und den Traum vom Triumph aufgeben müssen. 

Die Route im Detail/Red Bull Die Route im Detail/Red Bull ©

Vier Teams aus Österreich

Mit dabei sind die Besten der Besten - Paul Guschelbauer,Gerald Gold, Stephan Gruber und Pascal Purin bilden die vier Teams aus Österreich.

]]>
http://www.salzburg24.at/red-bull-x-alps-haertestes-gleitschirm-rennen-der-welt-in-salzburg-gestartet/4382530/?feed=comments-rss2 0
City Trail Run verwandelt Innenstadt in Laufstrecke http://www.salzburg24.at/city-trail-run-verwandelt-altstadt-in-laufstrecke/4381699 http://www.salzburg24.at/city-trail-run-verwandelt-altstadt-in-laufstrecke/4381699#comments Sat, 04 Jul 2015 06:31:06 +0000 http://4381699

Zum einen der etwas kürzere Scenic Run mit 6,4 Kilometern, welcher über den Rudolfsplatz über die Festungsgasse, Kapitelplatz Toscanini-Hof zum Hildmannplatz, durch die Mönchsberggarage bis zum Müllner Steg und über den Mirabell-Garten zur Steingasse, Mozartsteg retour zum Kapitelplatz führte.

Und zum anderen der Trail Run (10,3 Kilometer) der ebenfalls über den Rudolfsplatz führte, jedoch die Nonnbergstiege hinauf zum Mönchsberg bis nach Mülln, über den Müllnersteg und Mirabellgarten zur Imbergstiege hinauf zum Kapuzienerberg, zurück bis zum Franciskanerschloss und retour über die Linzergasse, Steingasse, Mozartsteg zum Kapitelplatz. Mit seinen knapp 320 Höhenmeter war er eine Herausforderunga auch für ambitionierte Läufer.

Alle Ergebnisse finden sie HIER!!

 

]]>
http://www.salzburg24.at/city-trail-run-verwandelt-altstadt-in-laufstrecke/4381699/?feed=comments-rss2 0
Das Checkpoint Jam geht in die dritte Runde http://www.salzburg24.at/das-checkpoint-jam-geht-in-die-dritte-runde/4381483 http://www.salzburg24.at/das-checkpoint-jam-geht-in-die-dritte-runde/4381483#comments Fri, 03 Jul 2015 14:56:28 +0000 http://4381483

Neben dem spektakulären Freerunning Contest und dem waghalsigen Parkour Speedrun steht unter anderem ein Graffiti- & Hiphop Battle auf dem Programm. Ganz besonders heiß wird auch das BubbleSoccer Match auf der grossen Fussballwiese des Volksgartens. Während dem Festival faszinieren Showacts, wie die Trial Bike Show von Redbull Athlet Tom Öhler und die Vorführung des weltklasse Trampolinspringers Greg Roe aus Kanada.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/das-checkpoint-jam-geht-in-die-dritte-runde/4381483/?feed=comments-rss2 0
Bernhard Bauer verteidigt Titel beim Lungauer Murtallauf erfolgreich http://www.salzburg24.at/bernhard-bauer-verteidigt-titel-beim-lungauer-murtallauf-erfolgreich/4380423 http://www.salzburg24.at/bernhard-bauer-verteidigt-titel-beim-lungauer-murtallauf-erfolgreich/4380423#comments Thu, 02 Jul 2015 14:44:15 +0000 http://4380423

Über die 15 Kilometerdistanz des Sparkasse Panoramalaufes heißen die Sieger Georg Schieder aus Thomatal in einer Zeit von 54:07 und Hermine Wieland (Isospan Naturbaustoffe / tri-union Lungau) mit einer Zeit von 1:09:32,5. Beim Ökopharm Genusslauf über 10 Kilometer holten sich Christian Eberdorfer (OSC-Treksta-Althofen) mit 33:29,1 bei den Herren und Anna Brugger (tri-union Lungau) mit 41:27,8 bei den Damen den Tagessieg.

Laufwochenende startet mit Kinderlauf

Eröffnet wurde das Laufwochenende im Lungau mit dem Kindergarten- und Schullauf bei dem 1.168 Kinder aus beinahe allen Lungauer Kindergärten und Schulen mitgemacht haben. Dabei wurden Distanz von 400 bis zu 2.400 Meter gelaufen. Dieser Lauf war ein großer Impuls für den Lungauer Sport und vor allem für den Nachwuchs.

Am zweiten Veranstaltungstag wurden neben den sieben Hauptbewerben, die gleichzeitig um 15 Uhr starteten sowohl der KMK Kinderlauf als auch der Stefan Ritzer Integrationslauf ausgetragen. Dabei war die Stimmung am emotionalsten. Der Olympische Gedanke des „Mitmachens“ stand dabei an oberster Stelle. Alle TeilnehmerInnen wurden frenetisch im Ziel bejubelt!

Insgesamt waren 1.811 TeilnehmerInnen aus etwa 15 Nationen im Lungau am Start. Die Ergebnisse aller Bewerbe sind auf https://www.abavent.de/anmeldeservice/murtallauf2015/ergebnisse zu finden.

]]>
http://www.salzburg24.at/bernhard-bauer-verteidigt-titel-beim-lungauer-murtallauf-erfolgreich/4380423/?feed=comments-rss2 0
Moderner Fünfkampf: Salzburger Daniel schafft WM-Finaleinzug in Berlin http://www.salzburg24.at/moderner-fuenfkampf-salzburger-daniel-schafft-wm-finaleinzug-in-berlin/4379548 http://www.salzburg24.at/moderner-fuenfkampf-salzburger-daniel-schafft-wm-finaleinzug-in-berlin/4379548#comments Thu, 02 Jul 2015 06:58:03 +0000 http://4379548 Der Olympia-Sechste von London landete in der Qualifikationsgruppe C (30 Athleten) an der vierten Stelle und ist zum zehnten Mal in seiner Karriere in der Entscheidung der besten 36 dabei.

The final semi final in the men’s event #uipmseniorwch

Posted by Modern Pentathlon on Mittwoch, 1. Juli 2015

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/moderner-fuenfkampf-salzburger-daniel-schafft-wm-finaleinzug-in-berlin/4379548/?feed=comments-rss2 0
Leichtathletik: Fridrich und Egger mit neuen Bestleistungen in Ingolstadt http://www.salzburg24.at/leichtathletik-fridrich-und-egger-mit-neuen-bestleistungen-in-ingolstadt/4376412 http://www.salzburg24.at/leichtathletik-fridrich-und-egger-mit-neuen-bestleistungen-in-ingolstadt/4376412#comments Mon, 29 Jun 2015 10:58:49 +0000 http://4376412

Läufer Maximilian Fridrich (ÖTB Salzburg) verbesserte den 35 Jahre alten Landesrekord über 1.500 Meter von Andreas Ceconi, der 1980 in Salzburg eine Zeit von 3:58,6 Min. gelaufen war, um über zwei Sekunden auf 3:56,41 Min. Damit belegte er in der Männerklasse als jüngster Teilnehmer den hervorragenden 6. Rang.

Michaela Egger mit persönlicher Bestweite

Weiter in Hochform befindet sich auch Dreispringerin Michaela Egger. Nach ihrem vierten Platz bei den Europaspielen in Baku glänzte die Athletin des Olympiazentrum Rif am Samstag auch beim Meeting in Ingolstadt. Bei ihrem Sieg im Dreisprung-Wettbewerb verbesserte die Union-Athletin ihre persönliche Bestleistung auf 13.20 Meter.

Yeeeaaaahhhhh

]]> http://www.salzburg24.at/leichtathletik-fridrich-und-egger-mit-neuen-bestleistungen-in-ingolstadt/4376412/?feed=comments-rss2 0