Salzburg24.at » Sport S24 http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Fri, 18 Apr 2014 13:24:43 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Boston-Marathon heuer “sicherster Platz der Erde” http://www.salzburg24.at/boston-marathon-heuer-sicherster-platz-der-erde/apa-s24_1517975624 http://www.salzburg24.at/boston-marathon-heuer-sicherster-platz-der-erde/apa-s24_1517975624#comments Fri, 18 Apr 2014 11:20:00 +0000 importer http://3933951 Renndirektor Dave McGillivray spricht vom “sichersten Platz der Erde”, doch wenn am Ostermontag der 118. Boston-Marathon gestartet wird, bleibt ein mulmiges Gefühl. Ein Jahr, nachdem im Zielbereich zwei Bomben explodierten, drei Menschen starben und mehr als 260 verletzt wurden, steht trotz eines starken Läuferfeldes diesmal der Sicherheitsaspekt klar im Vordergrund.

“Ich bin selbstbewusst, aber meine Sorgen sind wahrscheinlich auf einem Allzeithoch”, betonte McGillivray. Er ist seit 2001 der Renndirektor des ältesten Stadtmarathons weltweit. Noch nie waren die Vorbereitungen auf dieses Großereignis so intensiv wie diesmal. Seit September wurde das Sicherheitskonzept bis ins Detail durchgeplant. “Wir werden die Zuschauer offensiv miteinbeziehen”, erklärte Kurt Schwartz, Staatssekretär für öffentliche Sicherheit im Bundesstaat Massachusetts. Das Motto lautet: “See something, say something” – Siehst du etwas, sag etwas.

Um die Sicherheit der 36.000 Läufer sowie der erwarteten eine Million Zuschauer gewährleisten zu können, werden 130 Elitesoldaten die Strecke von Hopkinton bis Boston abmarschieren. Knapp 3.500 Polizisten und Sicherheitskräfte kommen zum Einsatz. Das sind doppelt so viele wie im Vorjahr. 500 von ihnen mischen sich inkognito unters Volk.

“Wo immer größere Menschenmengen sind, haben wir zusätzliche Überwachungskameras”, sagte Schwartz. Der Beauftragte der Bostoner Polizei, William Evans, kündigte an, dass seine Beamten die Zuschauer bei einer zu großen Ansammlung auffordern werden, das Rennen von einer anderen Stelle aus zu verfolgen. Rucksäcke sind trotz der Geschehnisse vor einem Jahr nicht verboten, werden aber einer strengen Kontrolle unterzogen, so Schwartz. “Was Sie nicht wirklich vor Ort brauchen, sollten Sie zu Hause lassen”, ergänzte Evans.

Am 15. April 2013 hatten die beiden Attentäter selbst gebaute Bomben in Rucksäcken zum Zielbereich gebracht. Die Erinnerungen an eine der größten Tragödien der Stadtgeschichte werden in diesen Tagen bei vielen wieder wach. Zwei Detonationen hatten innerhalb von Sekunden alles Sportliche in den Hintergrund gedrängt. Aus dem Jubel wurden Hilfeschreie.

Fünf Tage lang herrschte Ausnahmezustand in der Massachusetts-Metropole. Bei der Verbrecherjagd wurde ein Polizist erschossen, ehe einer der mutmaßlichen Attentäter tot und sein Bruder gefasst waren. In den Krankenhäusern litten derweil Frauen, Männer und Kinder weiter. Bei 16 von ihnen mussten Gliedmaßen amputiert werden.

Ein Slogan hat die Einwohner seit jenen traurigen Tagen vereint: “Boston Strong”. Eine Stadt zeigt gemeinsam Stärke – auch jetzt. Entlang der Boylston Street hängen Fahnen in den blau-gelben Farben des Marathon-Veranstalters Boston Athletic Association. “We run together” lautet diesmal das Motto und ist in vielen Schaufenstern entlang der Straße zu lesen. Amerikaner und Ausländer machen sich gemeinsam auf die 42,195 Kilometer. Knapp 5.600 davon konnten im Vorjahr ihr Rennen nicht beenden, wurden von der Polizei gestoppt. Sie wollen diesmal die Ziellinie im Herzen von Boston überschreiten.

Und der Ort der Tragik soll zur Gasse der großen Gefühle werden. “Wenn die Sonne am Montag über der Boylston Street aufgeht, werden Hunderttausende zusammenkommen und der Welt die Bedeutung von Boston Strong zeigen, indem sich eine Stadt dazu entscheidet, wieder zu laufen”, hatte US-Präsident Barack Obama betont.

]]>
http://www.salzburg24.at/boston-marathon-heuer-sicherster-platz-der-erde/apa-s24_1517975624/?feed=comments-rss2 0
Auftakt in B-WM als Schlüsselspiel für Österreich http://www.salzburg24.at/auftakt-in-b-wm-als-schluesselspiel-fuer-oesterreich/apa-s24_1517975106 http://www.salzburg24.at/auftakt-in-b-wm-als-schluesselspiel-fuer-oesterreich/apa-s24_1517975106#comments Fri, 18 Apr 2014 10:55:00 +0000 importer http://3933906 Das erste Spiel der WM der Division 1A (B-WM) in Goyang/Südkorea gilt für die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft als Schlüsselspiel. Mit einem Sieg am Ostersonntag (5.30 Uhr MESZ/live ORF Sport+) gegen die Ukraine würde die verjüngte und unroutinierte ÖEHV-Auswahl die realistische Chance auf die Rückkehr in die A-WM wahren, bei einer Niederlage wären die Aufstiegschancen nur noch gering.

“Das erste Spiel kann bereits richtungsweisend sein”, erklärte Teamchef Manny Viveiros, der nach Olympia einen Umbruch wie noch nie einleiten musste. Der Austro-Kanadier ist mit 13 WM-Debütanten in die Vorstadt der südkoreanischen Hauptstadt Seoul gereist. Vom früheren Kader hat Viveiros nur noch wenige Führungsspieler zur Verfügung. In der Offensive baut der Teamchef vor allem auf Kapitän Thomas Koch und Torjäger Brian Lebler, hinter der völlig neu formierten Abwehr wird eine starke Leistung von Torhüter Bernhard Starkbaum gefragt sein. Der Einsatz von Stefan Geier ist wegen eines im letzten Testspiel gegen Ungarn kassierten Schlags fraglich.

“Ich hoffe, dass dieses Turnier für viele junge Spieler einen Unterschied für ihre Karriere macht. Das ist die Chance für junge Spieler aufzuzeigen und den nächsten Schritt zu machen”, sagte Viveiros. Der 48-Jährige hatte 2012 in Ljubljana (B-WM) seinen WM-Einstand als Cheftrainer gegen die Ukraine gegeben, damals siegte Österreich mit 5:4. Vom damaligen Team sind aber nur noch acht Spieler wieder dabei. Die Voraussetzungen haben sich geändert, das Duell zwischen Absteiger Österreich und Aufsteiger Ukraine gilt nicht zuletzt deshalb als offen.

Die Ukraine war zwischen 1999 und 2007 Stammgast in der A-Gruppe und ist mit einer routinierten Mannschaft nach Südkorea gereist. Im erweiterten Kader scheinen neun Spieler von Donbass Donezk auf, dem Spitzenclub, der in der russischen KHL spielt. Der ehemalige NHL-Spieler Olexi Ponikarowski wird das Turnier aber ebenso verpassen wie Kapitän Ruslan Fedotenko, der in der Vorbereitung eine Knieverletzung erlitten hat.

Die politischen Probleme zwischen Russland und der Ukraine scheinen auf das Team keine Auswirkungen zu haben. Teamchef Andrei Nasarow, auch Trainer von Donbass Donezk, hat auch ethnische Russen im Kader, die Auswahl bereitete sich sowohl in Kiew als auch in Chabarowsk im fernen Osten Russlands vor. Die “Amtssprache” im ukrainischen Team ist russisch.

Nach der Partie gegen die Ukraine warten auf Österreich die asiatischen Außenseiter Japan (Montag) und Gastgeber Südkorea (Mittwoch), ehe es gegen Ungarn (Donnerstag) und Aufstiegsfavorit Slowenien (Samstag) geht.

]]>
http://www.salzburg24.at/auftakt-in-b-wm-als-schluesselspiel-fuer-oesterreich/apa-s24_1517975106/?feed=comments-rss2 0
Stöger kann mit Köln am Montag Aufstieg fixieren http://www.salzburg24.at/stoeger-kann-mit-koeln-am-montag-aufstieg-fixieren/apa-s24_1517974124 http://www.salzburg24.at/stoeger-kann-mit-koeln-am-montag-aufstieg-fixieren/apa-s24_1517974124#comments Fri, 18 Apr 2014 09:51:00 +0000 importer http://3933810 Köln liegt zu Ostern in Aufstiegseuphorie. Der 1. FC Köln kann am Ostermontag (20.15) mit einem Sieg im Heimspiel gegen den VfL Bochum vorzeitig die Rückkehr in die erste deutsche Fußball-Bundesliga perfekt machen. “Wir freuen uns auf das Spiel und die Möglichkeit, im eigenen Stadion den Aufstieg zu fixieren”, erklärte der österreichische Köln-Trainer Peter Stöger.

Stöger hat mit den Kölnern eine komfortable Situation erspielt. Die “Geißböcke” sind seit 9. Februar in zehn Liga-Spielen ungeschlagen, haben zuletzt vier Siege in Folge gefeiert und vier Runden vor Schluss acht Punkte Vorsprung auf Greuther Fürth und neun auf Paderborn. Die beiden Verfolger treffen am Sonntag aufeinander.

49.000 Zuschauer werden zur erhofften Meisterparty im RheinEnergieStadion erwartet. Stöger ist zuversichtlich, dass die Fans nicht mehr lange mit dem Feiern warten müssen. “Wir möchten wie immer die drei Punkte mitnehmen. Niemand ist nachlässig, die Jungs brennen darauf gegen Bochum zu gewinnen. Wenn wir es schaffen, ist es eine riesige Freude für den gesamten Club”, meinte der Wiener. Wieder mit dabei ist auch Österreichs Teamverteidiger Kevin Wimmer, der wegen eines Muskelfaserrisses zwei Wochen pausieren musste.

Der Verein appellierte an die Stadionbesucher, in der Stunde des Triumphs nicht den Innenraum zu stürmen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte den 1. FC Köln erst kürzlich wegen der Vorfälle rund um Spiele des Clubs zu einer Geldstrafe sowie einem drohenden Zuschauer-Teilausschluss verurteilt. Da der Teilausschluss auf Bewährung ausgesetzt sei, “bitten wir alle Stadionbesucher, von einem Betreten des Innenraums dringend abzusehen”.

Köln ist in der Saison 2011/12 abgestiegen und hat in der vergangenen Saison als Tabellen-Fünfter den Relegationsplatz um vier Punkte verfehlt. Trainer Holger Stanislawski trat daraufhin zurück, nach längeren Verhandlungen holte Köln danach von der Wiener Austria deren Meistermacher Stöger.

]]>
http://www.salzburg24.at/stoeger-kann-mit-koeln-am-montag-aufstieg-fixieren/apa-s24_1517974124/?feed=comments-rss2 0
Juventus vor nächstem Schritt zum Scudetto http://www.salzburg24.at/juventus-vor-naechstem-schritt-zum-scudetto/apa-s24_1517973580 http://www.salzburg24.at/juventus-vor-naechstem-schritt-zum-scudetto/apa-s24_1517973580#comments Fri, 18 Apr 2014 09:10:00 +0000 importer http://3933738 Drei Siege fehlen Juventus Turin in der italienischen Serie A auf den dritten Meistertitel in Serie. Am Karsamstag soll der erste Schritt im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Bologna erfolgen. Die fünf Runden vor Saisonende acht Zähler hinter dem Spitzenreiter liegende AS Roma hat im Abendspiel auswärts beim Vierten Fiorentina dann die weitaus härtere Aufgabe zu meistern.

Am Sieg von “Juve” sollte nicht viel zu rütteln sein, in 16 Heimspielen in dieser Saison feierten die “Bianconeri” 16 volle Erfolge. Bologna mit ÖFB-Teamspieler György Garics kämpft um den Klassenverbleib. Als Tabellen-17. liegt Bologna drei Punkte vor den Abstiegsrängen, zuletzt holte der Verein zwei unerwartete Unentschieden gegen Inter Mailand (2:2) und Parma (1:1).

Juventus könnte mit drei Siegen in Folge gegen Bologna, Sassuolo und Atalanta Bergamo auch eine ruhige Reise in die Hauptstadt einplanen. In der vorletzten Runde wartet nämlich die Partie bei der AS Roma. Diese würde mit einem Erfolg in Florenz den zweiten Rang und damit die direkte Qualifikation für die kommende Champions League einzementieren.

Trainer Rudi Garcia soll deshalb langfristig an den Verein gebunden werden. “Wir werden uns am Ende der Saison darüber unterhalten. Aber ich will, dass Roma sowohl in Italien, als auch in Europa wettbewerbsfähig bleibt”, meinte der Franzose. Auch bei Juve soll der 2015 endende Vertrag von Coach Antonio Conte in den kommenden Wochen neu verhandelt werden.

“Wir werden uns darüber unterhalten, wenn wir etwas Wichtiges wie den Scudetto oder die Europa League gewonnen haben”, sagte Geschäftsführer Giuseppe Marotta gegenüber der “Gazzetta”. Im Halbfinale des zweithöchsten europäischen Club-Bewerbs trifft Juve auf Benfica. Am Donnerstag steigt das Hinspiel in Lissabon. Das Finale findet am 14. Mai im Juventus-Stadion statt.

]]>
http://www.salzburg24.at/juventus-vor-naechstem-schritt-zum-scudetto/apa-s24_1517973580/?feed=comments-rss2 0
Liverpool in Norwich gegen “bestes Team der Welt” http://www.salzburg24.at/liverpool-in-norwich-gegen-bestes-team-der-welt/apa-s24_1517973544 http://www.salzburg24.at/liverpool-in-norwich-gegen-bestes-team-der-welt/apa-s24_1517973544#comments Fri, 18 Apr 2014 09:03:00 +0000 importer http://3933704 Liverpools Hoffnungen auf den ersten Meistertitel seit 24 Jahren sollen in Norwich keinen Rückschlag erhalten. Am Ostersonntag gastieren die “Reds” beim Tabellen-17. “Wir sollten nicht daran denken, welche Farbe ihr Shirt hat oder welcher Spieler darin steckt. Wir müssen spielen wie gegen das beste Team der Welt”, appellierte Liverpool-Kapitän Steven Gerrard, den Gegner nicht zu unterschätzen.

Eine emotionale Woche mit dem fulminanten 3:2-Heimerfolg über Manchester City sowie den Feierlichkeiten anlässlich des 25. Jahrestags der Hillsborough-Katastrophe soll für den 18-fachen Meister mit dem elften Liga-Sieg in Folge in Ostengland gebührend enden. Vier Runden vor Saisonende liegt Liverpool an der Spitze zwei Punkte vor Chelsea. Die “Blues” sind bereits Samstag zu Hause gegen Schlusslicht Sunderland im Einsatz.

Als Schrecken von Norwich hat sich bereits Luis Suarez etabliert. Der Uruguayer traf in bisher vier Aufeinandertreffen elfmal, beim 5:1 an der Anfield Road im Dezember jubelte der Stürmer gegen den Nachzügler gleich viermal. Der aktuell bei 29 Liga-Toren haltende Suarez könnte am Sonntag als erster Liverpool-Profi 30 Treffer in einer Saison in der Premier-League-Ära (seit 1992) schaffen.

Hinter Champions-League-Halbfinalist Chelsea macht sich auch Manchester City noch kleine Hoffnungen auf den Titel. Mit einem 2:2 gegen Sunderland ließen die “Citizens” aber zuletzt wichtige Zähler liegen. Bei einem Spiel weniger fehlen nun sechs Punkte auf Liverpool. Am Montag sollte ein Dreier im Heimspiel gegen West Bromwich kein Problem darstellen.

Eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte ergibt sind für David Moyes. Der Trainer von Manchester United gastiert mit dem nur noch um die Europa-League-Plätze spielenden Meister bei Everton. Die Hausherren sind im Zweikampf mit Arsenal um den vierten Platz auch dringend auf Punkte angewiesen.

]]>
http://www.salzburg24.at/liverpool-in-norwich-gegen-bestes-team-der-welt/apa-s24_1517973544/?feed=comments-rss2 0
Hamilton fuhr Trainingsbestzeit in Shanghai http://www.salzburg24.at/hamilton-fuhr-trainingsbestzeit-in-shanghai/apa-s24_1517973022 http://www.salzburg24.at/hamilton-fuhr-trainingsbestzeit-in-shanghai/apa-s24_1517973022#comments Fri, 18 Apr 2014 08:54:00 +0000 importer http://3933625 Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat mit seiner Bestmarke im Freitagstraining von Shanghai untermauert, dass er unbedingt den ersten Sieg-Hattrick seiner Formel-1-Karriere schaffen will. Nach seinen Erfolgen in Malaysia und Bahrain kämpfte der Brite zum Auftakt in China zwar mit technischen Problemen, fuhr dann aber in der zweiten Session am Nachmittag mit 1:38,315 Minuten doch noch Tagesbestzeit.

Damit verwies Hamilton Ferrari-Star Fernando Alonso und den deutschen WM-Spitzenreiter Nico Rosberg im zweiten Mercedes auf die Plätze zwei und drei. Vor allem der Vergleich mit Mercedes-Teamgefährte Rosberg war für den aktuellen WM-Zweiten interessant, gelten die beiden doch auch im vierte Saisonrennen am Sonntag (Start 9.00 Uhr MEZ/live ORF eins) als haushohe Favoriten.

Titelverteidiger Sebastian Vettel kam im Red Bull erneut nur mäßig in Fahrt. Als Fünfter lag der deutsche Vierfach-Weltmeister bereits 0,7 Sekunden hinter Hamilton und war zudem in beiden Sessions langsamer als sein australischer Teamkollege Daniel Ricciardo. “Die Lücke ist groß”, hatte Vettel schon vor den ersten Trainingskilometern mit Blick auf die zuletzt dominierenden “Silberpfeile” von Hamilton und Rosberg erklärt.

Alonso bereitete seinem neuen Teamchef Marco Mattiaci einen ordentlichen Einstand. Der Nachfolger des zurückgetretenen Stefano Domenicali durfte sich im ersten Training über Rang eins und später dann über Platz zwei durch den spanischen Vorjahressieger freuen. Durchaus möglich ist allerdings, dass die Scuderia Alonso mit einem leichten Auto auf die Strecke schickte, um für ein paar positive Nachrichten nach dem völlig verpatzten Saisonstart zu sorgen. Der Finne Kimi Räikkönen konnte indes im zweiten Ferrari wegen einer defekten Servolenkung am Vormittag keine gezeitete Runde drehen.

Mercedes-Mann Hamilton wurde zur gleichen Zeit von Problemen mit der Aufhängung seines Autos ausgebremst. Auch im zweiten Training meldete der Weltmeister von 2008 via Boxenfunk: “Irgendwas stimmt nicht mit dem Auto.” Umso beeindruckender, dass der 29-Jährige, der vor dem vierten Saisonrennen elf Punkte Rückstand auf Rosberg hat, im elften Training dieser Saison schon zum fünften Mal zur Bestzeit raste.

]]>
http://www.salzburg24.at/hamilton-fuhr-trainingsbestzeit-in-shanghai/apa-s24_1517973022/?feed=comments-rss2 0
Flyers verloren mit Raffl Auftaktmatch im Play-off http://www.salzburg24.at/raffl-verlor-mit-flyers-im-play-off/apa-s24_1517971908 http://www.salzburg24.at/raffl-verlor-mit-flyers-im-play-off/apa-s24_1517971908#comments Fri, 18 Apr 2014 08:41:00 +0000 importer http://3933413 Die Philadelphia Flyers haben mit dem Kärntner Michael Raffl den Start ins Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL verloren. Die Flyers kassierten am Donnerstag bei den New York Rangers eine 1:4-Niederlage und liegen in der “best of seven”-Serie mit 0:1 zurück.

Der Auftritt im Madison Square Garden war für die Flyers einmal mehr nicht von Erfolg gekrönt. Das Team aus Philadelphia ist seit 20. Februar 2011 und damit neun Spielen in Folge in Manhattan sieglos. Am Donnerstag sorgten die Rangers im starken Schlussdrittel (13:1 Torschüsse) mit zwei Powerplay-Treffern innerhalb von 47 Sekunden (39./40.) für die Entscheidung.

Raffl erhielt in seinem ersten NHL-Play-off-Spiel 13:37 Minuten Eiszeit und gab drei der lediglich 15 Torschüsse der Flyers ab. Das zweite Duell steigt am Sonntag neuerlich in New York.

Die St. Louis Blues besiegten Titelverteidiger Chicago Blackhawks durch einen Treffer von Alex Steen in der dritten Verlängerung mit 4:3.

]]>
http://www.salzburg24.at/raffl-verlor-mit-flyers-im-play-off/apa-s24_1517971908/?feed=comments-rss2 0
Ecclestone ab Donnerstag in München vor Gericht http://www.salzburg24.at/ecclestone-ab-donnerstag-in-muenchen-vor-gericht/apa-s24_1517973100 http://www.salzburg24.at/ecclestone-ab-donnerstag-in-muenchen-vor-gericht/apa-s24_1517973100#comments Fri, 18 Apr 2014 08:37:00 +0000 importer http://3933642 Erst Uli Hoeneß, jetzt Bernie Ecclestone: Wenige Wochen nach dem Prozess gegen den früheren FC-Bayern-Präsidenten steht kommende Woche erneut ein prominenter Sportmanager in München vor Gericht. Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone muss sich ab Donnerstag wegen Bestechung in Millionenhöhe und Anstiftung zur Untreue in einem besonders schweren Fall vor dem Münchner Landgericht verantworten.

Der 83-jährige Brite will sich dabei auf keinen Deal einlassen. “Nein, auf keinen Fall. Ich gehe in diesen Prozess, um meine Unschuld in der Sache zu beweisen, für die ich angeklagt bin”, sagte Ecclestone der britischen Zeitung “The Telegraph”. Er soll einem früheren BayernLB-Vorstand rund 44 Millionen US-Dollar (31,76 Mio. Euro) gezahlt haben, um den Verkauf der Formel-1-Anteile in seinem Sinne zu beeinflussen. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, Ecclestone könne sich während des Prozesses um einen Deal mit der Staatsanwaltschaft bemühen, um einer drohenden Gefängnisstrafe zu entgehen.

Der Prozess in München ist zunächst mit 26 Verhandlungstagen bis September angesetzt. Ecclestone muss als Angeklagter in dem Strafprozess an allen Tagen persönlich nach München kommen, darf das Gericht aber nach den Verhandlungen verlassen. “Der Richter war sehr freundlich, ich muss immer nur wenige Tage in München sein, sodass ich weiter zu den Rennen gehen kann”, sagte der F1-Zampano vor wenigen Tagen in einem ARD-Interview.

Er will in dieser Zeit weiter die Geschäfte der Königsklasse des Motorsports führen. “Wir müssen eben ein bisschen härter arbeiten. Das ist alles”, erklärte Ecclestone. Formel-1-Eigentümer CVC, eine Investmentgesellschaft aus Luxemburg, hat allerdings bereits einen Rauswurf Ecclestones angekündigt, sollte der Chefvermarkter in München für schuldig befunden werden.

Seinen Richter Peter Noll kennt Ecclestone schon von seinem letzten Besuch im Münchner Landgericht: Ende 2011 hatte er zwei Tage lang als Zeuge gegen den Banker Gerhard Gribkowsky ausgesagt, durfte danach aber wieder in seinen Privatjet steigen und zum nächsten Rennen fliegen. Im Zeugenstand ist es diesmal umgekehrt: Gribkowsky wurde längst zu einer hohen Gefängnisstrafe verurteilt und ist nun der wichtigste Zeuge im Prozess gegen Ecclestone. Für die Vernehmung des ehemaligen Landesbank-Vorstandes hat Richter Noll mehrere Verhandlungstage eingeplant.

Gribkowsky hatte nach monatelangem Schweigen vor Gericht zugegeben, das Geld von Ecclestone erhalten zu haben, und war dafür im Sommer 2012 zu achteinhalb Jahren Haft wegen Bestechung verurteilt worden. Bei der Urteilsverkündung hatte Richter Noll aber gesagt, Ecclestone habe den Banker “ins Verbrechen geführt”. Seitdem war klar, dass auch der mächtigste Mann der Formel 1 vor Gericht landen würde.

Ecclestone und Gribkowsky hatten sich kennengelernt, als die Landesbank ihre Mehrheit an der Rennserie im Jahr 2006 verkaufen wollte. Gribkowsky hatte als Risikovorstand der Bank die Aufgabe, möglichst viel Geld für die Anteile herauszuholen. Ecclestone fürchtete aus Sicht der Staatsanwaltschaft bei einem Besitzerwechsel einen Machtverlust an der Spitze der Formel 1 und zahlte Gribkowsky deshalb Millionen, damit er einem bestimmten Käufer den Vorzug gibt: Ecclestones Wunschkandidaten CVC, der die Formel 1 schließlich auch kaufte.

Das Geld für die Zahlung an Gribkowsky soll sich Ecclestone, der trotz seines Milliardenvermögens als ausgesprochen sparsam gilt, aber weitgehend von der BayernLB zurückgeholt haben – in Form einer Provision von 41 Millionen Dollar (29,59 Mio. Euro) für seine Beraterleistungen beim Formel-1-Verkauf.

Ecclestone hat die Bestechungsvorwürfe stets bestritten und versichert, er habe nichts Illegales getan. Er stellte die Millionenzahlung an Gribkowsky vielmehr als eine Art Schweigeprämie dar, damit der Banker ihn nicht bei den britischen Steuerbehörden anzeigt. Ecclestone ist der bevorstehende Prozess vor allem lästig. “Das Ganze ist doch nur so ein sehr kleiner Teil meines Lebens. Es sollte eigentlich keine Rolle spielen. Aber im Moment kostet es mich sehr viel Zeit.” Er wolle im Münchner Prozess alles klarstellen – um dann mit seinem Job weitermachen zu können.

]]>
http://www.salzburg24.at/ecclestone-ab-donnerstag-in-muenchen-vor-gericht/apa-s24_1517973100/?feed=comments-rss2 0
Mercedes-Duell auch in China im Fokus http://www.salzburg24.at/mercedes-duell-auch-in-china-im-fokus/apa-s24_1517963854 http://www.salzburg24.at/mercedes-duell-auch-in-china-im-fokus/apa-s24_1517963854#comments Fri, 18 Apr 2014 06:18:00 +0000 importer http://3932888 Im vierten Formel-1-WM-Lauf am Sonntag in Shanghai geht Mercedes auf den vierten Sieg los. Lewis Hamilton könnte nach den jüngsten Erfolgen in Malaysia und Bahrain erstmals einen Hattrick schaffen, den sein deutscher Teamkollege Nico Rosberg, der die WM elf Punkte vor dem Engländer anführt, unbedingt vereiteln will. “Wir sind gerüstet, wir sind ein starkes Team”, versicherte Rosberg am Donnerstag.

Gefährlich werden können die Mercedes-Fahrer derzeit nur sich selbst. “Die Lücke ist groß. Sie werden auch hier wieder stark sein, die Strecke liegt ihnen”, befand Titelverteidiger Sebastian Vettel. Der deutsche Red-Bull-Pilot ist mit 38 Punkten Rückstand auf seinen Landsmann Rosberg derzeit nur WM-Sechster und nannte einen Top-Fünf-Platz in Shanghai als realistisches Ziel.

Für das Mercedes-Duo dagegen geht es nach zwei Doppelerfolgen eigentlich nur um die Frage, wer Erster oder Zweiter wird, nachdem sie in den ersten drei Rennen alle Pole Positions sowie Führungsrunden gesammelt und immer die schnellste Rennrunde gedreht haben. Das Titelrennen scheint zum Privatduell zwischen Rosberg und Hamilton zu verkommen. “Es geht darum, wer der Stärkere ist. Keine Ahnung, wer es im Moment ist”, meinte Hamilton.

Im Nacht-Spektakel in Bahrain ging es zuletzt um Zentimeter zwischen den Teamkollegen, ehe sich Rosberg widerwillig zum zweiten Mal in Serie mit Rang zwei begnügen musste. Inzwischen sei das Thema intern diskutiert worden. “Das ist doch ganz normal, dass man sich nach so einem Rennen zusammensetzt und es dann abhakt”, sagte Rosberg, der den WM-Auftakt in Australien gewonnen hatte.

Nun soll am Schauplatz seines ersten Grand-Prix-Triumphs (2012) der insgesamt fünfte GP-Sieg seiner Karriere gelingen. “Jedes Rennen ist wichtig, jeder Sieg, und ich will gewinnen”, betonte der 28-jährige Sohn von Keke Rosberg, der 1982 als erster Finne Formel-1-Weltmeister geworden war. Hamilton aber fühlt das Momentum auf seiner Seite. “Man versucht immer, sich diesen Vorteil zu verschaffen”, erklärte der 29-jährige Champion von 2008.

Vom Kampf um die Spitze so weit entfernt wie lange nicht ist das Ferrari-Team, bei dem Stefano Domenicalis Nachfolger Marco Mattiaci in China erstmals als Teamchef gefordert ist. “Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob der Wechsel sehr gut oder sehr schlecht war”, meinte Scuderia-Pilot Fernando Alonso am Donnerstag eher unterkühlt. Schließlich sind die Probleme der Roten mit dieser Personalentscheidung längst nicht gelöst, nachdem Alonso und sein finnischer Teamkollege Kimi Räikkönen zuletzt in Bahrain als Neunter und Zehnter am Ende der WM-Punkteränge ins Ziel gekommen waren.

]]>
http://www.salzburg24.at/mercedes-duell-auch-in-china-im-fokus/apa-s24_1517963854/?feed=comments-rss2 0
Nadal und Djokovic in Monte Carlo mühelos weiter http://www.salzburg24.at/nadal-und-djokovic-in-monte-carlo-muehelos-weiter/apa-s24_1517965220 http://www.salzburg24.at/nadal-und-djokovic-in-monte-carlo-muehelos-weiter/apa-s24_1517965220#comments Fri, 18 Apr 2014 06:16:00 +0000 importer http://3932985 Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal hat sich ohne Mühe für das Viertelfinale des Sandplatz-Klassikers von Monte Carlo qualifiziert. Der Spanier gewann am Donnerstag gegen den Italiener Andreas Seppi 6:1,6:3 und feierte damit seinen 300. Erfolg auf Sand. In der nächsten Runde trifft der achtmalige Monte-Carlo-Sieger auf seinen Landsmann David Ferrer.

Auch der an Nummer zwei gesetzte Novak Djokovic zog problemlos ins Viertelfinale von Monte Carlo ein. Der serbische Titelverteidiger deklassierte den Spanier Pablo Carreno mit 6:0,6:1 und trifft nun auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez, der am Sonntag das Turnier von Casablanca für sich entschieden hatte. In der Runde davor hatte Djokovic gegen Albert Montanes ebenfalls nur ein Game abgegeben. Djokovic ist damit weiter im Rennen um seinen dritten Sieg bei einem Masters-1000-Turnier hintereinander. Der Weltranglisten-Zweite hat schon Indian Wells und Miami gewonnen.

Der Schweizer Stanislas Wawrinka kam wegen der Absage des Spaniers Nicolas Almagro kampflos ins Viertelfinale und trifft dort auf den Kanadier Milos Raonic. Ebenfalls bereits in der Runde der letzten acht steht der Franzose Jo-Wilfried Tsonga nach einem Dreisatzerfolg gegen Fabio Fognini. Tsonga bekommt es jetzt entweder mit Roger Federer oder Lukas Rosol zu tun.

]]>
http://www.salzburg24.at/nadal-und-djokovic-in-monte-carlo-muehelos-weiter/apa-s24_1517965220/?feed=comments-rss2 0
Meister BC Vienna im Play-off gegen Dukes vor Aus http://www.salzburg24.at/meister-bc-vienna-im-play-off-gegen-dukes-vor-aus/apa-s24_1517969820 http://www.salzburg24.at/meister-bc-vienna-im-play-off-gegen-dukes-vor-aus/apa-s24_1517969820#comments Thu, 17 Apr 2014 20:58:00 +0000 importer http://3933330 Meister BC Vienna droht im Viertelfinal-Play-off der Basketball-Bundesliga das Aus. Nach einem 78:85 n.V. gegen die Dukes Klosterneuburg am Donnerstag liegen die Wiener in der “best of five”-Serie mit 0:2 zurück. Am Ostersonntag können die Niederösterreicher zu Hause bereits den Sack zumachen. Dies könnten auch die Bulls Kapfenberg schaffen, die gegen Fürstenfeld ebenfalls 2:0 voran liegen.

Ihre Serien ausgleichen konnten hingegen die Güssing Knights und der WBC Wels gegen die Gunners Oberwart bzw. die Swans Gmunden.

Vienna lag in einer spannenden Partie 1:46 Minuten vor der Schlusssirene mit 72:65 voran. Christoph Nagler gelang vier Sekunden vor Ende aber noch der Ausgleich zum 72:72. In der Overtime hatten die Gäste dann den längeren Atem. Kapfenberg setzte sich zu Hause gegen Fürstenfeld mit 87:64 durch. Die Nummer eins des Play-offs lag von Beginn weg voran. In der 34. Minute kamen die Panthers noch einmal auf fünf Zähler heran, die Bulls zogen aber gleich wieder das Tempo an.

In Gmunden kassierten die Swans gegen Wels eine 70:84-Heimpleite. Beim Stand von 61:61 nach drei Vierteln erwischte Wels einen 14:0-Run, während Gmunden in der Offensive den Rhythmus völlig verlor. Güssing setzte sich im ersten “echten” Heimspiel gegen Oberwart mit 87:62 durch. Travis Taylor war mit 17 Punkten und 13 Rebounds bester Akteur der Knights.

Ungemach droht Güssing aufgrund der unklaren Hallensituation dennoch. Sollten die mit dem Betreiber des Aktivparks im Streit liegenden Knights bis 6. Mai keine Lösung schaffen, wird von der Liga keine Lizenz erteilt. Dies gab ABL-Präsident Karl Schweitzer im Sky-Interview bekannt.

]]>
http://www.salzburg24.at/meister-bc-vienna-im-play-off-gegen-dukes-vor-aus/apa-s24_1517969820/?feed=comments-rss2 0
Leoben sicherte sich Platz im HLA-Viertelfinale http://www.salzburg24.at/leoben-sicherte-sich-platz-im-hla-viertelfinale/apa-s24_1517969752 http://www.salzburg24.at/leoben-sicherte-sich-platz-im-hla-viertelfinale/apa-s24_1517969752#comments Thu, 17 Apr 2014 20:38:00 +0000 importer http://3933326 Union Leoben hat am Donnerstag das letzte Ticket für das Viertelfinale in der Handball-Liga-Austria (HLA) geholt. Die Steirer sicherten sich mit einem 28:28 gegen Schwaz Tirol Platz zwei im Unteren Play-off und hielten den SC Ferlach (26:25 gegen HSG Bärnbach/Köflach) um einen Punkt auf Distanz. Leoben überholte dank des direkten Vergleichs auch noch HC Linz.

Im Oberen Play-off kassierte Tabellenführer HC Hard im Spitzenspiel gegen West Wien eine 29:33-Heimniederlage, die allerdings keine Auswirkungen hatte. Der Titelverteidiger geht als Nummer eins ins Viertelfinale, das in einem “best of three”-Modus gespielt wird und am Freitag in einer Woche (25.4.) beginnt.

Hard trifft auf Linz, West Wien bekommt es mit Leoben zu tun. Die Fivers Margareten spielen gegen Schwaz Tirol, zudem duellieren sich Bregenz und Krems.

Ferlach sowie Bärnbach/Köflach müssen in den Abstiegskampf, in einer “best of three”-Serie wird ab 9. Mai der Absteiger ermittelt.

]]>
http://www.salzburg24.at/leoben-sicherte-sich-platz-im-hla-viertelfinale/apa-s24_1517969752/?feed=comments-rss2 0
Werben um Roger Schmidt geht in Zielgerade http://www.salzburg24.at/frankfurts-werben-um-schmidt-geht-in-zielgerade/apa-s24_1517962516 http://www.salzburg24.at/frankfurts-werben-um-schmidt-geht-in-zielgerade/apa-s24_1517962516#comments Thu, 17 Apr 2014 13:56:00 +0000 importer http://3932753 Die Entscheidung über die Zukunft von Red-Bull-Salzburg-Trainer Roger Schmidt könnte möglicherweise doch früher als vermutet fallen. Wie das Fußball-Fachmagazin “kicker” in seiner Online-Ausgabe berichtete, will sich Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen bereits am Donnerstagabend die Zustimmung für eine Verpflichtung des Deutschen holen.

Obwohl eine Verpflichtung von Schmidt angeblich über einer Million Euro kosten würde, geht Bruchhagen davon aus, Grünes Licht zu erhalten. “In zehneinhalb Jahren lehnte der Aufsichtsrat kein einziges Mal einen vom Vorstand unterbreiteten Vorschlag ab”, wurde der Frankfurt-Boss zitiert.

Schmidt selbst zeigte sich unbeeindruckt von der Abstimmung bei Frankfurt. “Darüber habe ich keine Informationen”, betonte der Deutsche im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Samstag-Auswärtsspiel gegen die Admira.

Eine Entscheidung über seine Zukunft werde erst in einigen Tagen fallen. “Am Wochenende wird sicher nichts Endgültiges passieren. Das ist einfach ein Prozess, der eine gewisse Zeit dauert”, sagte Schmidt.

Außerdem zeigt nicht nur Frankfurt, sondern auch Bayer Leverkusen, wo Interimscoach Sascha Lewandowski nur bis Saisonende auf der Bank sitzt, Interesse am 47-Jährigen. “Bayer Leverkusen mischt mit”, bestätigte Bruchhagen.

Die Werks-Elf liegt derzeit auf Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt, und verfügt über größere finanzielle Möglichkeiten als die Eintracht. “Entscheidet allein die wirtschaftliche Seite, kommt Schmidt nicht. Aber auch wir haben gute Argumente. Bei uns hat der Trainer uneingeschränkt den Hut auf. Und verhungert ist noch kein Trainer bei uns”, erklärte Bruchhagen, der Schmidt nach eigenen Angaben seit 22 Jahren kennt.

Sollte Schmidt nicht nach Frankfurt kommen, gilt laut “kicker” der frühere Red-Bull-Salzburg-Co-Trainer Thorsten Fink als heißer Anwärter auf den Job.

]]>
http://www.salzburg24.at/frankfurts-werben-um-schmidt-geht-in-zielgerade/apa-s24_1517962516/?feed=comments-rss2 0
Titeltraum von ManCity platzte gegen Sunderland http://www.salzburg24.at/titeltraum-von-mancity-platzte-gegen-sunderland/apa-s24_1517956420 http://www.salzburg24.at/titeltraum-von-mancity-platzte-gegen-sunderland/apa-s24_1517956420#comments Thu, 17 Apr 2014 09:57:00 +0000 importer http://3932113 Manchester City hat gegen das Schlusslicht der Premier League wohl die letzte echte Chance auf den englischen Fußball-Meistertitel verspielt. Im Heimspiel gegen Sunderland kamen die “Citizens” nicht über ein 2:2 hinaus und liegen nun nach Verlustpunkten gerechnet drei Zähler hinter Liverpool und einen Punkt hinter Chelsea.

Fernandinho brachte die Gastgeber in der 2. Minute programmgemäß in Führung, dann aber traf Connor Wickham per Doppelpack für Sunderland (73., 83.). City gelang durch Samir Nasri nur noch der Ausgleich (88.).

Trainer Manuel Pellegrini führte den enttäuschenden Auftritt seiner Mannschaft auf die bittere 2:3-Niederlage am vergangenen Samstag in Liverpool zurück. “Dieses Match war bei uns noch im Hinterkopf”, sagte der Chilene und sprach von einer “mentalen Müdigkeit” seiner Profis. “Das Problem gegen Sunderland war die Psyche und nicht die Physis.”

Ganz aufgegeben hat man den Titeltraum bei Manchester City aber noch nicht. “Unsere Chancen sind schlechter geworden, doch wir werden bis zum Schluss kämpfen”, versprach Pellegrini. Der Coach verwies auf die Meisterschaft 2012, als sich City in einem dramatischen Endspurt noch zum Champion krönte. “Diese Mannschaft hatte vor zwei Jahren kurz vor Schluss sechs Punkte Rückstand und ist noch Meister geworden.”

Durchhalteparolen waren auch aus dem Lager von Everton zu hören, nachdem die “Toffees” durch eine überraschende 2:3-Heimniederlage gegen Crystal Palace den Sprung auf Platz vier verpasst hatten. “Wir waren so versessen auf diesen Sieg, dass wir aufgehört haben, wir selbst zu sein”, meinte Trainer Robert Martinez. Der Traum von der ersten Champions-League-Teilnahme in der Clubgeschichte könnte für Everton damit vorbei sein – vier Runden vor Schluss hat der Tabellenvierte Arsenal zwar nur einen Punkt Vorsprung auf den Verein aus Liverpool, aber das deutlich leichtere Restprogramm.

]]>
http://www.salzburg24.at/titeltraum-von-mancity-platzte-gegen-sunderland/apa-s24_1517956420/?feed=comments-rss2 0
Dicke Luft in Shanghai und bei Ferrari http://www.salzburg24.at/dicke-luft-in-shanghai-und-bei-ferrari/apa-s24_1517959770 http://www.salzburg24.at/dicke-luft-in-shanghai-und-bei-ferrari/apa-s24_1517959770#comments Thu, 17 Apr 2014 09:28:00 +0000 importer http://3932649 Die Laune bei Ferrari ist in diesen Tagen so trüb wie der Smog über Shanghais Formel-1-Rennstrecke. So schlecht wie in diesem Jahr ist die Scuderia schon lange nicht mehr in eine Saison gestartet – und Besserung ist auch in China nicht in Sicht. “Wir müssen ehrlich sein: Wir sind nicht da, wo wir sein wollten”, betonte Vorjahressieger Fernando Alonso am Donnerstag.

Der Spanier wird damit wohl auch im fünften Jahr die Sehnsucht nach einem Titel in Rot nicht stillen können. Die drei enttäuschenden Auftaktrennen kosteten Teamchef Stefano Domenicali seinen Job, nun soll es der in der Branche bisher völlig unbekannte Marco Mattiacci für die Scuderia richten.

Ausgerechnet die Motoren-Revolution in der Formel 1 hat den stolzen Sportwagen-Hersteller aus Maranello vollends aus der Spur gebracht. Kein Wunder, dass die Ferraristi seit Wochen an den neuen Regeln der Königsklasse herumnörgeln. “Das ist eine Formel 1, die keinen Spaß macht, die man nicht versteht, sie ist zu kompliziert”, äußerte Firmenchef Luca di Montezemolo im Vorfeld des China-Grand-Prix am Sonntag erneut Kritik.

In einer von Ferrari organisierten Internet-Umfrage lehnten 80 Prozent der Teilnehmer die Formel-1-Reformen ab. Sogar den Präsidenten des Olympischen Komitees Italiens zitierte das Team auf seiner Homepage als Kronzeugen. “Ich spreche im Namen aller Sportler und Fans Italiens: Ich mag diese Formel 1 nicht. Meiner Meinung nach liefert sie ein Produkt, das absolut keinen Sinn macht”, wetterte Giovanni Malago auf der Ferrari-Webseite.

Aber all das Jammern hilft nichts, Ferrari muss aus eigener Kraft den Anschluss an die Spitze herstellen. “Derzeit besteht unsere Priorität darin, uns als das zweitbeste Team zu etablieren”, sagte Chefingenieur Pat Fry, denn Branchen-Primus Mercedes ist derzeit für alle außer Reichweite. Und die Liste der Probleme bei der Scuderia ist einfach zu lang für höhere Ansprüche. “Wir prüfen alle Bereiche des Autos: Antriebseinheit, Aerodynamik, Aufhängung”, erklärte Fry.

Seit elf Monaten wartet Ferrari auf einen Grand-Prix-Sieg, schon 35 Punkte trennen den aktuell auf WM-Rang vier liegenden Alonso vom deutschen Spitzenreiter Nico Rosberg. Rückkehrer Kimi Räikkönen, der 2007 als bisher letzter Ferrari-Fahrer Weltmeister wurde, hat gar erst sieben Punkte gesammelt und ist damit nur WM-Zwölfter. Eigentlich sollte der Finne seinen Teamgefährten Alonso zu neuen Höchstleistungen treiben, zuletzt in Bahrain aber fuhr das Duo lediglich auf den Plätzen neun und zehn ins Ziel. “Es braucht Zeit”, meinte Räikkönen.

Viel Arbeit also für den neuen Teamchef. Aber was kann dieser Marco Mattiaci bewirken, der bisher vor allem als Experte für Verkauf und Vermarktung beim Autobauer aufgefallen ist? Schnell blühten die Spekulationen, der 44-jährige Römer sei nur Platzhalter für eine andere Formel-1-Koryphäe. Es fielen Namen wie Ross Brawn, Bob Bell und sogar Gerhard Berger.

Brawn war einst Vater der Ferrari-Erfolge mit Michael Schumacher und zog sich am Ende des Vorjahres bei Mercedes zurück. Silberpfeil-Technikchef Bell verlässt das Team im November und wäre dann frei. Der 54-jährige Tiroler Berger fuhr früher für Ferrari und war später Motorsportdirektor bei BMW und Mitbesitzer beim Toro-Rosso-Team, in dem Serien-Weltmeister Sebastian Vettel 2008 in Monza seinen ersten Grand-Prix-Sieg feierte.

Zunächst aber soll Mattiaci die Stimmung bei der Scuderia wieder heben. “Es ist Zeit für einen maßgeblichen Wandel”, sagte sein Vorgänger Domenicali zum Abschied in dieser Woche und beteuerte: “Mein Ziel ist es, wachzurütteln.” Prompt machte Montezemolo die Aufräumarbeiten zur Chefsache. “Ich werde im Vergleich zu den letzten Jahren zur Vergangenheit zurückkehren: Näher am Team und an der Formel 1″, kündigte der 66-Jährige an. Ein Vertrauensvorschuss für den neuen Teamchef klingt aber anders.

]]>
http://www.salzburg24.at/dicke-luft-in-shanghai-und-bei-ferrari/apa-s24_1517959770/?feed=comments-rss2 0
Salzburg trotz Trainer-Diskussion auf Doublekurs http://www.salzburg24.at/salzburg-trotz-trainer-diskussion-auf-doublekurs/apa-s24_1517960622 http://www.salzburg24.at/salzburg-trotz-trainer-diskussion-auf-doublekurs/apa-s24_1517960622#comments Thu, 17 Apr 2014 09:24:00 +0000 importer http://3932653 Red Bull Salzburg lässt sich derzeit auf dem Weg zum Double auch von den Diskussionen um Coach Roger Schmidt nicht stoppen. Die “Bullen” zogen am Mittwoch mit einem 6:0-Auswärtssieg über den WAC ins Cup-Semifinale ein und ließen damit die Trainerfrage zumindest vorläufig in den Hintergrund rücken.

Schmidt sprach seiner Mannschaft nach dem Torfestival, das erst in der zweiten Hälfte mit dem starken Wind im Rücken gestartet worden war, ein Pauschallob aus. “Nach der Pause haben wir klar dominiert und zum richtigen Zeitpunkt die nötigen Tore geschossen”, meinte der Deutsche.

Laut Stefan Ilsanker war aufgrund der schwierigen Bedingungen in der Lavanttal-Arena aus Salzburger Sicht in den ersten 45 Minuten kein geordneter Spielaufbau möglich. “Gegen den Wind war es brutal schwer. Der Platz war stumpf und trocken, man hat nicht flach und auch nicht hoch spielen können”, erklärte der Mittelfeldspieler, der sich bereits vor der Semifinal-Auslosung am Sonntag Sturm Graz als Endspiel-Gegner wünschte.

Auch Kevin Kampl spekuliert mit einem Final-Duell zwischen Salzburg und den “Blackys” am 18. Mai im Wörthersee-Stadion. “Da hätten wir sicher eine tolle Kulisse in Klagenfurt, und wir könnten uns für die letzte Niederlage gegen Sturm revanchieren.”

Das angestrebte Cup-Finale wäre die letzte Salzburg-Partie unter der Anleitung von Schmidt, sollte sich der Trainer nach Saisonende tatsächlich in Richtung deutsche Bundesliga verabschieden. Unmittelbar vor dem WAC-Match versicherte der 47-Jährige einmal mehr, noch keine Entscheidung getroffen zu haben. Klarheit dürfte erst nach dem Osterwochenende bestehen. “In den nächsten Tagen wird nichts passieren”, sagte Schmidt.

Der Meistermacher sprach von einem schwierigen Entscheidungsprozess. Auf der einen Seite lockt die deutsche Eliteklasse, auf der anderen Seite eine mögliche Champions-League-Teilnahme mit Salzburg. “Natürlich sind wir alle vor zwei Jahren angetreten, um dann irgendwann in der Champions League zu spielen. Von daher kann man nicht sagen, dass das Projekt abgeschlossen ist”, erklärte Schmidt.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburg-trotz-trainer-diskussion-auf-doublekurs/apa-s24_1517960622/?feed=comments-rss2 0
Große Durant-Show zum “regular season”- Abschluss http://www.salzburg24.at/grosse-durant-show-zum-regular-season--abschluss/apa-s24_1517960510 http://www.salzburg24.at/grosse-durant-show-zum-regular-season--abschluss/apa-s24_1517960510#comments Thu, 17 Apr 2014 09:18:00 +0000 importer http://3932629 Die “regular season” der National Basketball Association ist am Mittwoch mit dem 82. und letzten Spieltag zu Ende gegangen. Den stärksten Eindruck im Hinblick auf die in der Nacht auf Sonntag beginnenden Play-offs hinterließ Oklahoma-City-Thunder-Topscorer Kevin Durant, der mit 42 Punkten (davon 21 im Schlussviertel) federführend beim knappen 112:111-Heimsieg über die Detroit Pistons war.

Grunddurchgangssieger San Antonio Spurs verlor dagegen zum Abschluss zu Hause gegen die Los Angeles Lakers 100:113. Die Texaner schonten aber bereits viele Akteure im Hinblick auf die erste K.o.-Runde, in der sie gegen den Lokalrivalen Dallas Mavericks haushoher Favorit sind. Die “Mavs” haben seit mehr als zwei Jahren nicht mehr gegen die Spurs gewonnen bzw. die jüngsten neun Spiele verloren.

Auch die beiden Titelfavoriten aus dem Osten schonten ihre Schlüsselspieler fürs Play-off. Die Indiana Pacers feierten trotzdem einen 101:86-Triumph in Orlando, Titelverteidiger Miami Heat verlor dagegen das Heimspiel gegen die Philadelphia 76ers 87:100 und damit die dritte Partie in Serie.

]]>
http://www.salzburg24.at/grosse-durant-show-zum-regular-season--abschluss/apa-s24_1517960510/?feed=comments-rss2 0
Benfica gewann chaotisches Halbfinale gegen Porto http://www.salzburg24.at/benfica-gewann-chaotisches-halbfinale-gegen-porto/apa-s24_1517960184 http://www.salzburg24.at/benfica-gewann-chaotisches-halbfinale-gegen-porto/apa-s24_1517960184#comments Thu, 17 Apr 2014 08:43:00 +0000 importer http://3932549 Benfica Lissabon hat sich in einem chaotischen Halbfinale im portugiesischen Fußball-Cup gegen den Erzrivalen FC Porto durchgesetzt. Benfica siegte 3:1 und stieg mit dem Gesamtscore von 3:2 ins Finale auf. Neben zwei Roten und zehn Gelben Karten wurden auch die beiden Trainer Jorge Jesus (Benfica) und Luis Castro (Porto) auf die Tribüne verwiesen.

Entschieden wurde die Partie zugunsten von Benfica im Finish durch einen sehenswerten Treffer von Andre Gomes (80.). Im Finale trifft Europa-League-Halbfinalist Benfica, der am Sonntag den Meistertitel fixieren kann, auf Rio Ave.

]]>
http://www.salzburg24.at/benfica-gewann-chaotisches-halbfinale-gegen-porto/apa-s24_1517960184/?feed=comments-rss2 0
Perfekter Play-off-Start für Vanek mit Montreal http://www.salzburg24.at/eishockey-vanek-tor-bei-montreal-sieg-im-play-off/apa-s24_1517958116 http://www.salzburg24.at/eishockey-vanek-tor-bei-montreal-sieg-im-play-off/apa-s24_1517958116#comments Thu, 17 Apr 2014 07:47:00 +0000 importer http://3932168 Thomas Vanek ist mit den Montreal Canadiens am Mittwoch ein perfekter Start ins Play-off der National Hockey League (NHL) gelungen. Der Arbeitgeber des Steirers setzte sich im ersten Match der “best of seven”-Serie auswärts gegen Tampa Bay Lightning 5:4 nach Verlängerung durch. Vanek erzielte in der 52. Minute das Tor zur zwischenzeitlichen 4:3-Führung.

Der 30-Jährige hält nun nach bisher 19 Partien für den Rekordmeister bereits bei sieben Toren und neun Assists. Mann des Spiels war aber Dale Wise, dem nach 18:08 Minuten der Verlängerung der entscheidende Treffer gelang. “Ich bin als Fan der Canadiens aufgewachsen und habe unzählige Male von so einem Moment geträumt”, berichtete Wise. “So ein Tor jetzt auch in der Realität zu schießen, fühlt sich unglaublich an”, sagte der 25-Jährige.

Auch Vanek war nach dem Auswärtserfolg der “Habs”, die erstmals seit 1993 den Stanley Cup erobern wollen, hoch zufrieden. “Wir haben uns zu jeder Zeit des Spiels gut gefühlt. Wir haben die Gegentore cool weggesteckt, sind geduldig geblieben und haben den Kopf immer oben gehabt. Am Ende sind wir dafür belohnt worden”, erklärte Vanek. Spiel zwei folgt am Freitag neuerlich im Tampa-Bay-Times-Forum.

Auch die zwei weiteren Spiele zum Play-off-Auftakt waren heiß umkämpft. Die Pittsburgh Penguins bezwangen die Columbus Blue Jackets daheim 4:3, die Anaheim Ducks setzten sich zu Hause gegen die Dallas Stars ebenfalls 4:3 durch.

]]>
http://www.salzburg24.at/eishockey-vanek-tor-bei-montreal-sieg-im-play-off/apa-s24_1517958116/?feed=comments-rss2 0
Tirol stellte im AVL-Finale gegen Aich/Dob auf 2:1 http://www.salzburg24.at/tirol-stellte-im-avl-finale-gegen-aichdob-auf-21/apa-s24_1517956664 http://www.salzburg24.at/tirol-stellte-im-avl-finale-gegen-aichdob-auf-21/apa-s24_1517956664#comments Thu, 17 Apr 2014 04:11:00 +0000 importer http://3932185 Hypo Tirol hat am Mittwoch im Finale der Austrian Volley League (AVL) wieder vorgelegt. Die Innsbrucker setzten sich gegen Titelverteidiger Aich/Dob vor eigenem Publikum mit 3:2 (-21,14,-24,22,11) durch und gingen damit in der “best of seven”-Serie mit 2:1 in Führung. Das nächste Duell steigt am Samstag in Bleiburg.

Wie schon beim jüngsten Duell, dem 3:2 für Aich/Dob in Kärnten, ging es auch diesmal äußert knapp zu. Mit Ausnahme des zweiten Satzes, den die Tiroler relativ klar für sich entschieden, waren beide Teams stets auf Augenhöhe. Den Ausschlag gaben schließlich Servicefehler der Gäste im fünften Satz.

“Es war Wahnsinn, die ganze Zeit auf des Messers Schneide. Jeder hätte gewinnen können”, sagte Hypo-Spieler Lorenz Koraimann. Sein Trainer Stefan Chrtiansky meinte zum dramatischen Match: “Wir haben unglaublichen Kampfgeist gezeigt und verdient gewonnen.”

Im Lager von Aich/Dob gab es Durchhalteparolen. “Der Unterschied heute war am Ende nur ein bisschen Glück, Kleinigkeiten haben entschieden. Aber es ist noch nichts passiert, am Samstag können wir ausgleichen”, betonte Aich/Dob-Akteur Oliver Binder.

]]>
http://www.salzburg24.at/tirol-stellte-im-avl-finale-gegen-aichdob-auf-21/apa-s24_1517956664/?feed=comments-rss2 0
Bale schoss Real Madrid zum Cuptitel http://www.salzburg24.at/bale-schoss-real-madrid-zum-cuptitel/apa-s24_1517957142 http://www.salzburg24.at/bale-schoss-real-madrid-zum-cuptitel/apa-s24_1517957142#comments Thu, 17 Apr 2014 03:38:00 +0000 importer http://3932131 Real Madrid hat sich mit einem prestigeträchtigen Sieg gegen den FC Barcelona zum 19. Mal den spanischen Fußball-Cup gesichert. Die Madrilenen bezwangen den Erzrivalen am Mittwochabend in einem packenden Finale in Valencia mit 2:1 (1:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Millioneneinkauf Gareth Bale in der 85. Minute nach einem Sololauf aus der eigenen Hälfte.

Zuvor hatten Angel di Maria (11.) bzw. Marc Bartra (68.) getroffen. Barca droht damit eine Jahr ohne Titel. In der Champions League sind die Katalanen bereits im Viertelfinale an Atletico Madrid gescheitert. Auch in der Liga befindet sich der Titelverteidiger fünf Runden vor Schluss im Hintertreffen. Superstar Lionel Messi vermochte auch im “Clasico” nicht zu überzeugen.

Dazu kommen akute Personalsorgen in der Abwehr. Im Cupfinale bildeten einmal mehr der angeschlagene Bartra und der gelernte Mittelfeldspieler Javier Mascherano die Innenverteidigung. Real startete auch ohne seinen verletzten Superstar Cristiano Ronaldo besser in die Partie, ging durch Di Maria im Konter früh in Führung. Der Argentinier nutzte ein Idealzuspiel von Karim Benzema nach Ballverlust von Dani Alves.

Barca hatte danach zwar mehr vom Spiel, konnte die Feldüberlegenheit aber nicht in klare Torchancen ummünzen. Stattdessen musste eine Standardsituation herhalten: Ausgerechnet Bartra, der wegen der Personalsorgen trotz Muskelverletzung spielte, erlöste die Katalanen nach einem Eckball von Xavi per Kopf. Es war das erste Gegentor für Real-Torhüter Iker Casillas im neunten Cupspiel in dieser Saison. In der Liga muss der Welt- und Europameister bei den Königlichen Diego Lopez den Vortritt lassen.

Auf der Gegenseite war ein katastrophaler Fehler von Barcas Ersatztorhüter Jose Manuel Pinto wegen Abseits nicht bestraft worden (67.). Dafür schlug Bale zu. Der Waliser startete aus der eigenen Hälfte, überlief Bartra auf der Außenseite und traf ins kurze Eck. Pinto, der bis Saisonende den verletzten Victor Valdes (Kreuzbandriss) ersetzen muss, machte wie schon beim ersten Tor keine gute Figur.

Barcelona traf im Finish nur noch durch Neymar die Stange (89.). Ein finaler Sturmlauf blieb unbelohnt – zum Ärger von ÖFB-Teamspieler Andreas Ivanschitz. Der Levante-Legionär hatte die Partie im Mestalla-Stadion mit einem Barca-Schal um den Hals verfolgt. Die Katalanen verpassten ihren 27. Cupsieg. Real dagegen nennt den ersten Titel der Saison sein Eigen – und kann in der Meisterschaft und in der Champions League nachlegen.

]]>
http://www.salzburg24.at/bale-schoss-real-madrid-zum-cuptitel/apa-s24_1517957142/?feed=comments-rss2 0
Bayern mit Triplechance – Cupfinale gegen Dortmund http://www.salzburg24.at/bayern-mit-triplechance---cupfinale-gegen-dortmund/apa-s24_1517956182 http://www.salzburg24.at/bayern-mit-triplechance---cupfinale-gegen-dortmund/apa-s24_1517956182#comments Wed, 16 Apr 2014 20:39:00 +0000 importer http://3932106 Das Traumfinale im deutschen Fußball-Cup ist perfekt. Borussia Dortmund trifft am 17. Mai in Berlin auf Titelverteidiger Bayern München. Die Bayern setzten sich am Mittwoch im Halbfinale gegen den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zu Hause ungefährdet mit 5:1 (2:0) durch und wahrten damit die Chance, ihr historisches Triple aus der Vorsaison zu wiederholen.

Den Meistertitel haben die Münchner bereits eingefahren, in der Champions League stehen sie im Semifinale gegen Real Madrid. Im Cup stellt sich nur noch Dortmund in den Weg. Im Vorjahr hatten die Bayern im Finale den VfB Stuttgart niedergerungen (3:2) und damit ihr Triple perfekt gemacht. Diesmal findet das Champions-League-Finale erst eine Woche nach jenem im deutschen Cup statt.

Manuel Neuer fehlte gegen die bemühten Lauterer am Mittwoch mit Wadenproblemen. Der Bayern-Torhüter wurde von Lukas Raeder ersetzt. ÖFB-Star David Alaba und seine Kollegen stellten die Weichen dennoch früh auf Sieg. Arjen Robben war an den ersten drei Bayern-Toren beteiligt. Erst verwertete Bastian Schweinsteiger einen Corner des Niederländers per Kopf (24.), dann Toni Kroos dessen Pass per 20-Meter-Schuss (32.). Einen Elfmeter nach Foul an Robben ließ sich Thomas Müller nicht entgehen (50.).

Mehr als der Ehrentreffer durch einen Kopfball von Simon Zoller (60.) gelang den Lauterern, bei denen ÖFB-Youngster Kevin Stöger nur noch im B-Team spielt, nicht mehr. Stattdessen sorgten Mario Mandzukic (78.) und Mario Götze (91.) für einen zu hoch ausgefallenen Kantersieg. Bayern ist im Cup damit zu Hause seit März 2011 ungeschlagen. In der Liga hatte es gegen Dortmund zuletzt ein 0:3 gesetzt.

]]>
http://www.salzburg24.at/bayern-mit-triplechance---cupfinale-gegen-dortmund/apa-s24_1517956182/?feed=comments-rss2 0
Meister Salzburg nach 6:0 gegen WAC auf Doublekurs http://www.salzburg24.at/meister-salzburg-nach-60-gegen-wac-auf-doublekurs/apa-s24_1517955022 http://www.salzburg24.at/meister-salzburg-nach-60-gegen-wac-auf-doublekurs/apa-s24_1517955022#comments Wed, 16 Apr 2014 18:12:00 +0000 importer http://3932080 Red Bull Salzburg befindet sich weiterhin auf Doublekurs. Österreichs Fußball-Meister ist am Mittwoch als letztes Team ins Halbfinale des ÖFB-Cups eingezogen. Die Salzburger fertigten den WAC im Bundesliga-Duell auswärts mit 6:0 (0:0) ab. Die Tore erzielten Florian Klein (49.), Andre Ramalho (59.), Alan (72., 92.), Robert Zulj per Elfmeter (77.) und Marco Meilinger (90.) allesamt nach der Pause.

Ihren bisher einzigen Cupsieg hatten die Salzburger beim Double 2012 geholt. Der WAC verpasste die Chance auf sein erstes Cup-Halbfinale – und damit auch den Europacup. Neben den Bullen stehen Sturm Graz sowie die Zweitligisten SKN St. Pölten und SV Horn in der Vorschlussrunde. Die Auslosung erfolgt am Ostersonntag. Sollte Salzburg das Endspiel erreichen, würde der zweite Finalist fix in der Qualifikation für die Europa League stehen.

Salzburg trat vor 4.600 Zuschauern in Wolfsberg in Bestbesetzung an. Selbst Torhüter Peter Gulacsi stand erstmals seit seiner Ende März gegen Wacker Innsbruck erlittenen Gehirnerschütterung wieder zur Verfügung. Der Favorit hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel, vermochte seine Chancen bei starkem Gegenwind in der Lavanttal Arena aber vorerst nicht zu nutzen.

Andreas Ulmer schoss am langen Eck vorbei (11.). Alan brachte einen Kopfball aus guter Position nicht im Tor unter (30.), scheiterte kurz darauf an WAC-Keeper Christian Dobnik (32.). Danach kam auch der WAC besser zurecht. Manuel Kerhe schoss erst knapp über das Tor (36.). Einen Freistoß des Flügelspielers aufs kurze Eck faustete Gulacsi in den Corner (42.).

Nach Seitenwechsel schlugen die Salzburger zu. Ein Zuspiel von Sadio Mane verwertete Klein aus vollem Lauf von der Strafraumgrenze. Dann machte sich der Meister auch noch den Wind zunutze. Einen von Ulmer aus dem Halbfeld zum Tor gedrehten Freistoß köpfelte Ramalho völlig freistehend ein. Auf der Gegenseite hatte Jacobo die einzige Ausgleichschance vergeben (50.).

Die endgültige Entscheidung brachte Rot für Nemanja Rnic (70.). Der WAC-Innenverteidiger hatte den durchbrechenden Mane als letzter Mann zurückgehalten. Den folgenden, kurz abgespielten Freistoß legte Alan ins rechte Eck. Der Brasilianer war es auch, den Dobnik vor dem Elfmeter von den Beinen holte. Der eingewechselte Zulj traf vom Punkt zum 4:0. Im Finish sorgten Meilinger und Alan für einen Kantersieg.

Den Ehrentreffer von Sandro Gotal verhinderte Klein auf der Linie (84.). Der WAC hat damit weiterhin kein Pflichtspiel gegen Salzburg gewonnen. In der Liga hatten sich die Kärntner bereits siebenmal erfolglos daran versucht. Für den Tabellensiebenten geht es Samstag bei der Wiener Austria weiter. Die seit mehr als drei Wochen als Meister feststehenden Salzburger gastieren bei der Admira.

]]>
http://www.salzburg24.at/meister-salzburg-nach-60-gegen-wac-auf-doublekurs/apa-s24_1517955022/?feed=comments-rss2 0
Entscheidung von Roger Schmidt erst nach Ostern http://www.salzburg24.at/entscheidung-von-roger-schmidt-erst-nach-ostern/apa-s24_1517954156 http://www.salzburg24.at/entscheidung-von-roger-schmidt-erst-nach-ostern/apa-s24_1517954156#comments Wed, 16 Apr 2014 16:22:00 +0000 importer http://3932009 Cup-Viertelfinale der Salzburger am Mittwochabend beim WAC in einem ORF-Interview. ]]> Salzburg-Trainer Roger Schmidt dürfte erst nach Ostern über seinen künftigen Arbeitgeber entscheiden. Der Deutsche wird in seiner Heimat mit mehreren Fußball-Bundesligaclubs in Verbindung gebracht. “In den nächsten Tagen wird nichts passieren”, sagte Schmidt vor dem Cup-Viertelfinale der Salzburger am Mittwochabend beim WAC in einem ORF-Interview.

Die Entscheidung dürfte beim Meistertrainer selbst liegen, soll er doch mit Saisonende über eine Ausstiegsklausel verfügen. “Es ist ein Prozess, der gerade läuft. Es ist eine schwierige Entscheidung, daher muss ich mir das reiflich überlegen”, erklärte Schmidt. Seine Spieler habe er über die Situation informiert. “Es ist auch überhaupt nicht ausgeschlossen, dass ich bei meiner Mannschaft bleibe”, betonte der 47-Jährige.

Wechselt Schmidt zu Leverkusen oder Frankfurt?

Ein Anreiz könnte der erstmalige Red-Bull-Einzug in die Champions League sein. “Natürlich sind wir alle vor zwei Jahren angetreten, um dann irgendwann in der Champions League zu spielen”, sagte Schmidt. “Von daher kann man nicht sagen, dass das Projekt abgeschlossen ist. Daher ist es auch so schwierig.” Seinen Vertrag in Salzburg hatte Schmidt erst im Dezember bis Sommer 2016 verlängert.

In der Königsklasse könnte Schmidt eventuell auch mit Bayer Leverkusen spielen. Dazu soll der Deutsche, der vor zwei Jahren vom Zweitligisten Paderborn nach Salzburg gekommen ist, bei Eintracht Frankfurt ganz oben auf der Wunschliste stehen. Schmidt: “Ich werde keine Vereine bestätigen, das habe ich auch bisher nicht getan.” (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/entscheidung-von-roger-schmidt-erst-nach-ostern/apa-s24_1517954156/?feed=comments-rss2 0
Mayr-Achleitner in Kuala Lumpur im Viertelfinale http://www.salzburg24.at/mayr-achleitner-in-kuala-lumpur-im-viertelfinale/apa-s24_1517952922 http://www.salzburg24.at/mayr-achleitner-in-kuala-lumpur-im-viertelfinale/apa-s24_1517952922#comments Wed, 16 Apr 2014 14:48:00 +0000 importer http://3931917 Patricia Mayr-Achleitner ist am Mittwoch im mit 250.000 Dollar dotierten Hartplatz-Tennis-Turnier in Kuala Lumpur ins Viertelfinale eingezogen. Die 27-jährige Tirolerin setzte sich gegen die Montenegrinerin Danka Kovinic 6:4,3:6,6:1 durch. Nächste Gegnerin der Nummer vier des Turniers ist entweder die auf Position sieben eingestufte Kroatin Donna Vekic oder die Tschechin Kristyna Pliskova.

Mayr-Achleitner hatte im ersten Duell mit ihrer 19-jährigen Gegnerin den besseren Beginn, nützte im ersten Satz zwei ihrer 14 Breakchancen und behielt mit 6:4 die Oberhand. Selbst ließ sie nur drei Chancen zu und gab einmal ihren Aufschlag ab. Im zweiten Satz verabsäumte es Österreichs Nummer zwei, vorzeitig den Sack zuzumachen, beim Stand von 3:1 ließ sie Möglichkeiten auf das Doppelbreak aus. Die in der Weltrangliste auf Position 140 liegende Kovinic schöpfte neue Hoffnung, machte fünf Games in Folge und stellte auf 1:1 in Sätzen. Mayr-Achleitner ließ sich davon aber nicht beirren und hatte im Entscheidungsdurchgang leichtes Spiel, gab nur mehr ein Game (das vorletzte) ab.

Im Viertelfinale könnte es für die Weltranglisten-81. zum Premierenduell mit der erst 17-jährigen Vekic kommen. Gegen die 22-jährige Pliskova liegt Mayr-Achleitner im Head-to-Head 1:0 voran, das bisher einzige Duell entschied sie 2011 in zwei Sätzen für sich.

]]>
http://www.salzburg24.at/mayr-achleitner-in-kuala-lumpur-im-viertelfinale/apa-s24_1517952922/?feed=comments-rss2 0