Salzburg24.at » Sport S24 http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Thu, 30 Jul 2015 12:01:06 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Schwaiger/Hansel als Gruppen-1. im EM-Achtelfinale http://www.salzburg24.at/schwaigerhansel-als-gruppen-1-im-em-achtelfinale/apa-s24_1524567844 http://www.salzburg24.at/schwaigerhansel-als-gruppen-1-im-em-achtelfinale/apa-s24_1524567844#comments Thu, 30 Jul 2015 11:44:00 +0000 http://4407039

Schwaiger/Hansel gaben gegen die ehemaligen Klagenfurt-Siegerinnen Jewgenia Ukolowa/Jekaterina Birlowa keine Blöße und gewannen 2:0 (14,18). Hansel zeigte sich erleichtert über den dritten Sieg im dritten Spiel, warnte jedoch vor allzu viel Euphorie. “Wir haben ein Zwischenziel erreicht. Wir wollen es nicht verschreien, aber wir spielen hier sehr gut. Die bisherigen Spiele waren schon mal sehr konstant”, meinte die Salzburgerin.

Wunsch- oder Angstgegner für die nächste Runde habe sie keine. “Vor dem Turnier gab es viele andere Favoriten, die vor uns waren, aber als Heimteam ist es dann doch etwas ganz anderes. In Europa ist alles schon sehr ausgeglichen.” Das nasskalte Wetter sei jedenfalls kein Problem, versicherte die 31-Jährige.

Schwaiger blickte nach dem bereits gesicherten Top-Ten-Ergebnis schon nach vorne. “Im Achtelfinale geht es wieder bei null los. Schauen wir mal, was die Auslosung bringt”, so die Europameisterin von 2013.

Die restlichen drei ÖVV-Duos verloren bei nachlassendem Regen zwar allesamt ihre dritten Gruppenmatches, Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig und Cornelia Rimser/Nadine Strauss erreichten aber dennoch als Gruppen-Dritte die K.o.-Phase.

Schützenhöfer/Plesiutschnig mussten sich den routinierten Griechinnen Vasiliki Arvaniti/Maria Tsiartsiani 0:2 (-19,-15) geschlagen geben. Dank des richtigen Ausgangs des engen Parallelspiels stiegen sie aber auf. “Wir sind sehr erleichtert. Wir haben heute leider nicht so gut gespielt, aber das Ziel war, aus unserer Hammergruppe auszusteigen und das haben wir geschafft”, meinte Schützenhöfer. Für die Zwischenrunde müsse aber eine Steigerung her, so die 21-Jährige. “Da müssen wir einen drauflegen, dann sind die Top Ten möglich.”

Rimser/Strauss unterlagen den Französinnen Alexandra Jupiter/Laura Longuet 0:2 (-15,-22), kamen aufgrund ihres Auftaktsieges aber ebenfalls in die Zwischenrunde, die nach den letzten Gruppenspielen ausgelost wurde.

Sieglos ausgeschieden sind dagegen Valerie Teufl/Bianca Zass. Sie verloren auch ihr drittes Match gegen die Russinnen Maria Prokopewa/Jekaterina Syrzewa trotz eines guten Starts 1:2 (16,-17,-11) und belegten als Gruppenletzte den geteilten 25. Gesamtrang.

]]>
http://www.salzburg24.at/schwaigerhansel-als-gruppen-1-im-em-achtelfinale/apa-s24_1524567844/?feed=comments-rss2 0
Rapid darf dank toller Moral weiter vom CL-Aufstieg träumen http://www.salzburg24.at/rapid-darf-dank-toller-moral-weiter-vom-cl-aufstieg-traeumen/apa-s24_1524568770 http://www.salzburg24.at/rapid-darf-dank-toller-moral-weiter-vom-cl-aufstieg-traeumen/apa-s24_1524568770#comments Thu, 30 Jul 2015 10:30:00 +0000 http://4407062

“Sie haben sich eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen, aber wir sind nach wie vor in der Position, dass wir sehr viel gewinnen können”, hat Rapid-Trainer Zoran Barisic den Aufstieg noch lange nicht abgeschrieben. Co-Kapitän Mario Sonnleitner sieht das ähnlich: “Die Ausgangsposition hat sich leicht verschlechtert, aber wir haben schon viele Spiele auswärts gedreht oder gewonnen.”

Die Hütteldorfer hielten das Rekordmeister-Duell in den ersten 20 Minuten offen. Nach dem ersten guten Angriff der Gäste und gleichzeitigen Tor durch Davy Klaassen (25.) waren die Wiener aber bis zur Pause völlig von der Rolle. “Dann hat uns die Nervosität gepackt, wir haben nicht mehr ins Spiel gefunden”, sagte Rapid-Trainer Zoran Barisic. Ajax hätte neben Klaassens 2:0 (43.) eigentlich weitere Treffer erzielen müssen. “Wir haben nicht gut genug attackiert, dem Gegner zu viele Räume gelassen, uns in den Zweikämpfen wegdrücken lassen und unnötige Ballfehler gemacht”, analysierte Rapids Coach.

Sonnleitner führte für die durchwachsene Vorstellung in Hälfte eins auch andere Gründe ins Treffen. “Wir haben noch nicht so die großen Gradmesser gehabt, müssen erst in die Saison reinfinden. Wir haben auch Spieler, die das noch nicht gespielt haben oder das Niveau noch nicht kennen, dadurch war es schwierig”, sagte der Abwehrchef. Das trifft etwa auf Rechtsverteidiger Stephan Auer zu, über dessen Seite die Niederländer vor der Pause oftmals gefährlich wurden.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der heimische Vizemeister, gestärkt durch den schnellen Anschlusstreffer von Florian Kainz (48.) und die tolle Fan-Unterstützung, aber von seiner besten Seite. “Da haben wir gezeigt, was in uns steckt”, sagte Sonnleitner. Auch der völlig gerechtfertigte Ausschluss von Stefan Schwab nach einem Brutalo-Foul an Jairo Riedewald änderte nichts am Spielgeschehen.

Ajax konnte oder wollte nicht, Rapid spielte auf den Ausgleich und wurde durch das 2:2 von Goalgetter Robert Beric (76.) für den großen Aufwand noch belohnt. “Wir waren nach der Pause mutiger, haben den Glauben an uns nie verloren und sind verdient zum Ausgleich gekommen”, meinte Barisic.

Sehr zur Freude des Großteils der 43.200 Fans im Prater-Oval, die für einen Hexenkessel gesorgt hatten. “Die Fans waren unglaublich. Das Stadion ist nach dem 1:2 Kopf gestanden. Das hat uns noch mehr Kraft und Mut gegeben”, dankte Barisic dem stimmkräftigen Anhang. Für frischen Schwung hatte der in der 69. Minute eingewechselte Louis Schaub gesorgt. Der 20-Jährige empfahl sich für einen Platz in der Startformation. “Er hat den nötigen Schwung in unser Spiel gebracht, war ballsicher, dribbelstark und hat ihnen einige Probleme bereitet”, lobte Barisic seinen “Edeljoker”.

Aufgrund des Spielverlaufs überwog bei seiner Truppe die Freude. “Nachdem wir 0:2 zurückgelegen sind, nehmen wir das 2:2 gerne mit”, sagte Barisic. Das sah auch Torschütze Kainz so. “Wir haben es uns besser vorgestellt, aber aufgrund der ersten Halbzeit sind wir mit dem im Hinblick auf das Rückspiel halbwegs guten Resultat zufrieden”, so der Ex-Grazer.

Rapid kann sich jedenfalls noch nicht auf das Rückspiel fokussieren. Am Samstag wartet in der Red-Bull-Arena das wichtige Ligaspiel des Tabellenführers bei Meister Salzburg. Im Hinblick darauf war am Donnerstag und Freitag bei den Wienern vor allem Regeneration angesagt. Ajax kann sich demgegenüber fast eine Woche in Ruhe auf die Partie am Dienstag (20.15 Uhr) in der Amsterdam ArenA vorbereiten. Der niederländische Rekordmeister startet erst am 9. August in die Meisterschaft.

]]>
http://www.salzburg24.at/rapid-darf-dank-toller-moral-weiter-vom-cl-aufstieg-traeumen/apa-s24_1524568770/?feed=comments-rss2 0
Andy Roddick gab erfolgreiches Comeback auf ATP-Tour http://www.salzburg24.at/andy-roddick-gab-erfolgreiches-comeback-auf-atp-tour/apa-s24_1524567720 http://www.salzburg24.at/andy-roddick-gab-erfolgreiches-comeback-auf-atp-tour/apa-s24_1524567720#comments Thu, 30 Jul 2015 09:24:00 +0000 http://4406985

In Atlanta, wo “A-Rod” sowohl seinen ersten (2001), als auch seinen letzten (2012) ATP-Titel gefeiert hatte, ist der ehemalige Weltranglistenerste im Doppel mit Landsmann Mardy Fish am Start. Fish, Atlanta-Sieger 2010 und 2011, hatte angekündigt, dass er nach den US Open Ende August seine Karriere beenden wolle.

Den beiden US-Amerikanern glückte bei Fishs Abschiedstour jedenfalls ein Auftakt nach Maß. In der ersten Runde setzten sie sich gegen Lu Yen-hsun/Jonathan Marray (TPE/GBR) mit 7:6(2),6:4 durch und treffen im Viertelfinale auf Eric Butorac/Artem Sitak (USA/AUS-3). Dieses Comeback soll für Roddick aber die eine Ausnahme bleiben, für Fish wird in rund einem Monat Schluss sein.

]]>
http://www.salzburg24.at/andy-roddick-gab-erfolgreiches-comeback-auf-atp-tour/apa-s24_1524567720/?feed=comments-rss2 0
Maradona will “Mafia” innerhalb der FIFA bekämpfen http://www.salzburg24.at/maradona-will-mafia-innerhalb-der-fifa-bekaempfen/apa-s24_1524566902 http://www.salzburg24.at/maradona-will-mafia-innerhalb-der-fifa-bekaempfen/apa-s24_1524566902#comments Thu, 30 Jul 2015 09:11:00 +0000 http://4406880

“Ich muss die Mafia bekämpfen, die sich immer noch in der FIFA befindet”, erklärte Maradona im argentinischen TV-Sender “America”. “Ich muss die bekämpfen, die lange Zeit von innerhalb der FIFA gestohlen haben.” Auf die Frage, ob er nun für die FIFA-Präsidentschaft kandidieren wolle, antwortete der ehemalige Weltklasse-Kicker und Weltmeister von 1986 ausweichend: “Ich will wirklich in der FIFA sein.”

Klar zu einer Kandidatur bekannte sich dagegen der Südkoreaner Chung Mong-joon (63). Der frühere FIFA-Vizepräsident (1994-2011) und Sohn des südkoreanischen Autobauers Hyundai bestätigte am Donnerstag, seine Bewerbung im August offiziell zu machen.

Am Vortag hatte UEFA-Präsident Michel Platini seine Kandidatur angekündigt. Der Franzose gilt als Favorit. Als Herausforderer dürften neben Chung auch die brasilianische Fußball-Legende Zico sowie der weitgehend unbekannte liberische Verbandspräsident Musa Bility ins Rennen gehen. Der Blatter-Nachfolger wird am 26. Februar 2016 in Zürich gewählt.

Die asiatische Fußball-Konföderation (AFC) lobte indes UEFA-Chef Michel Platini als “einzigartigen Kandidaten”. AFC-Chef Scheich Salman bin Ebrahim Al-Khalifa sagte am Donnerstag, dass Platini “der FIFA Stabilität und einen sauberen Übergang in dieser schwierigen Situation” bringen würde. Ende Mai hatte die AFC noch Amtsinhaber Joseph Blatter bei dessen Wiederwahl unterstützt.

]]>
http://www.salzburg24.at/maradona-will-mafia-innerhalb-der-fifa-bekaempfen/apa-s24_1524566902/?feed=comments-rss2 0
Stürmerstar Gomez von Fiorentina leihweise zu Besiktas http://www.salzburg24.at/stuermerstar-gomez-von-fiorentina-leihweise-zu-besiktas/apa-s24_1524566946 http://www.salzburg24.at/stuermerstar-gomez-von-fiorentina-leihweise-zu-besiktas/apa-s24_1524566946#comments Thu, 30 Jul 2015 08:50:00 +0000 http://4406909

Gomez war nach vier Jahren bei Bayern München im Sommer 2013 nach Florenz gewechselt. Dort konnte er die hohen Erwartungen aber auch wegen verschiedener Verletzungen nicht wirklich erfüllen. Gomez’ Vertrag bei der Fiorentina läuft noch bis 2017.

]]>
http://www.salzburg24.at/stuermerstar-gomez-von-fiorentina-leihweise-zu-besiktas/apa-s24_1524566946/?feed=comments-rss2 0
Erste Reifeprüfung abgelegt – Salzburgs Zuversicht für Malmö http://www.salzburg24.at/erste-reifepruefung-abgelegt---salzburgs-zuversicht-fuer-malmoe/apa-s24_1524566660 http://www.salzburg24.at/erste-reifepruefung-abgelegt---salzburgs-zuversicht-fuer-malmoe/apa-s24_1524566660#comments Thu, 30 Jul 2015 08:43:00 +0000 http://4406876

Die Chancen auf den Aufstieg stehen gut. Nach den Vorjahreserfahrungen sind die Salzburger aber auch gewarnt. Damals hatten sie sich im Play-off um den Einzug in die Königsklasse in Schweden mit 0:3 geschlagen geben müssen und waren ausgeschieden. “Es ist erst Halbzeit, aber ich bin zuversichtlich, dass wir in Malmö bestehen können”, versicherte Zeidler nach einer starken Vorstellung im Hinspiel.

Vor allem in der Defensive präsentierten sich die Bullen verbessert. “Wir haben kontrolliert gespielt. Die Null zu halten, war sehr wichtig”, erklärte Zeidler. Dabei betrug das Durchschnittsalter seiner Startformation gerade einmal 22,5 Jahre. Zeidler, der vom Zweitteam FC Liefering zum Cheftrainer aufgerückt ist: “Wir haben begeistert gespielt und haben gezeigt, dass aus dieser Gruppe noch etwas entstehen kann.”

Die Salzburger Jungspunde waren gegen den schwedischen Meister zwar die tonangebende Mannschaft, für die Tore mussten ohne den verletzten Goalgetter Jonatan Soriano aber ein perfekter Schuss von Andreas Ulmer nach einem Corner und ein etwas fragwürdiger Elfmeter von Martin Hinteregger herhalten. Zeidler sprach auch vom “Glück des Tüchtigen”.

Malmös Offensive kam nur in einigen wenigen Szenen zur Geltung. Die meiste Gefahr ging einmal mehr vom schwedischen Ex-Teamstürmer Markus Rosenberg aus. “Das ist ein sehr guter und erfahrener Spieler, aber unsere Innenverteidiger haben ihn gut kontrolliert”, lobte Zeidler. “Es wird auch in Schweden die wichtigste Aufgabe sein, ihn im Griff zu halten.”

Vor dem Rückspiel nächsten Mittwoch geht es für die Salzburger am Samstag (16.00 Uhr) im Ligaschlager zu Hause gegen Rapid. Ob mit oder ohne Soriano, ist vorerst offen. Der Salzburg-Kapitän hatte beim Ligaauftakt in Mattersburg (1:2) einen Schlag auf die Wade bekommen und laboriert seither an einer Muskelverletzung. “Wir müssen schauen”, sagte Soriano. “Bis Samstag sind es noch ein paar Tage.”

Als Leitwolf wäre der Spanier ein gefragter Mann, haben die Salzburger doch auch in der Meisterschaft nach dem Fehlstart beim Aufsteiger einiges gutzumachen. Trotz des Erfolges gegen Malmö gibt es auch spielerisch noch Luft nach oben. “Wir haben eine gute Leistung gebracht”, meinte Torschütze Ulmer. “Wir können uns aber noch verbessern, weil wir noch nicht so gut eingespielt sind.”

]]>
http://www.salzburg24.at/erste-reifepruefung-abgelegt---salzburgs-zuversicht-fuer-malmoe/apa-s24_1524566660/?feed=comments-rss2 0
Spektakulär: In Flammen stehend durch die Welle http://www.salzburg24.at/spektakulaer-in-flammen-stehend-durch-die-welle/4406763 http://www.salzburg24.at/spektakulaer-in-flammen-stehend-durch-die-welle/4406763#comments Thu, 30 Jul 2015 08:02:17 +0000 http://4406763

Die Idee kam dem Action-Surfer Jamie O’Brien als er seine Fans frage, was er als nächstes Verrücktes mit seinem Surfbrett anstellen solle. Die Antwort darauf kam schnell: „Es wär cool, wenn du brennend durch eine Welle surfst!“

Ein Jahr Vorbereitung

Ein Jahr dauerten die Vorbereitungen zu diesem spektatkulären Wellenritt. Als er mit der Idee zu Red Bull ging, hielten ihn dort alle zuerst für verrückt.

Spektakuläre Bilder vom brennenden Surfer

Nachdem die Vorbereitungen gemacht waren und letzten Freitag die idealen Bedingungen herrschten, startete er – in Flammen stehend – in die Welle. Sein 25-köpfiges Team drückte ihm vom Land aus die Daumen, dass alles gut läuft. Die Bilder sind einfach unglaublich!

]]>
http://www.salzburg24.at/spektakulaer-in-flammen-stehend-durch-die-welle/4406763/?feed=comments-rss2 0
Rapid erkämpfte in CL-Quali mit viel Moral 2:2 gegen Ajax http://www.salzburg24.at/rapid-erkaempfte-in-cl-quali-mit-viel-moral-22-gegen-ajax/apa-s24_1524561642 http://www.salzburg24.at/rapid-erkaempfte-in-cl-quali-mit-viel-moral-22-gegen-ajax/apa-s24_1524561642#comments Thu, 30 Jul 2015 03:18:00 +0000 http://4406558

Die Partie vor 44.000 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion schien schon nach der ersten Hälfte entschieden. Kapitän Davy Klaassen nützte gleich die erste Chance der Niederländer zur Führung (25.) und erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0 (43.). Florian Kainz ließ Rapid mit seinem Anschlusstreffer zu Beginn der zweiten Hälfte (48.) aber wieder hoffen. Auch der Ausschluss von Stefan Schwab (59.) entmutigte die Wiener nicht, Robert Beric belohnte die starke Leistung nach der Pause mit dem Ausgleichstreffer (75.).

Ajax-Coach Frank de Boer schickte eine extrem junge Mannschaft ins Duell der beiden nationalen Rekordmeister. 23 Jahre waren die ältesten Feldspieler der Amsterdamer, die mit ihrer Technik und ballsicheren Kombinationen überzeugten – kein Vergleich zu jener Ajax-Mannschaft, die im Februar des Vorjahres von Salzburg mit 3:0 und 3:1 vorgeführt worden war.

Rapid machte die Sache in der Anfangsphase gut und hielt die Gäste aus dem Gefahrenbereich fern. Die Grün-Weißen hatten auch die ersten Chancen. Steffen Hofmann schoss über das Tor (19.), einen Schuss von Stefan Stangl konnte Torhüter Jasper Cillessen in den Corner abwehren.

Ajax konnte sich erst in der 25. Minute erstmals offensiv in Szene setzen und ging dabei auch gleich in Führung. Klaassen kam im Strafraum unbedrängt zum Ball und verwertete sicher. Die Niederländer bekamen damit die Partie in den Griff und hatte eine Vielzahl bester Chancen. Anwar El Ghazi (26.), Nemanja Gudelj (34.) und Daley Sinkgraven (37.) gingen damit schon fast fahrlässig um, doch Klaassen schlug nach Milik-Flanke vor der Pause doch noch einmal zu (43.).

Gleich nach Wiederbeginn keimte aber Hoffnung auf. Kainz war bei einer Beric-Hereingabe zur Stelle und verkürzte aus kurzer Distanz auf 1:2. Rapid schöpfte Mut, schwächte sich aber wenige Minuten später selbst. Nach einem brutalen Foul von Schwab an Jairo Riedewald musste der defensive Mittelfeldspieler vorzeitig in die Kabine.

Rapid versuchte aber auch mit zehn Mann, die Niederlage abzuwenden. Thanos Petsos (70.) und Stangl (72.) vergaben zunächst noch, doch genau zu Beginn der Rapid-Viertelstunde belohnten sich die Grün-Weißen für ihren couragierten Auftritt doch noch. Der eingewechselte Louis Schaub bediente Beric und der Slowene machte seinem Ruf als Torjäger alle Ehre.

Am Rande des Spiels kam es zu zehn Festnahmen. Holländische Fans hätten beim Einlass in den Gästesektor des Ernst-Happel-Stadions versucht, die Sperrkette zu durchbrechen und Polizisten attackiert, teilte die Polizei mit. Dabei sei es zu Auseinandersetzungen gekommen, bei denen zwei Polizisten verletzt wurden, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Insgesamt zehn Fans von Ajax Amsterdam wurden festgenommen. Während und nach dem Spiel war die Situation ruhig. Insgesamt waren rund 850 Fans aus den Niederlanden zu dem Match nach Wien angereist.

]]>
http://www.salzburg24.at/rapid-erkaempfte-in-cl-quali-mit-viel-moral-22-gegen-ajax/apa-s24_1524561642/?feed=comments-rss2 0
Basel siegte mit Janko-Treffer in CL-Qualifikation in Posen http://www.salzburg24.at/basel-siegte-mit-janko-treffer-in-cl-qualifikation-in-posen/apa-s24_1524561602 http://www.salzburg24.at/basel-siegte-mit-janko-treffer-in-cl-qualifikation-in-posen/apa-s24_1524561602#comments Wed, 29 Jul 2015 20:55:00 +0000 http://4406554

Basel spielte wegen einer Roten Karte für die Gastgeber fast eine halbe Stunde in Überzahl. Janko, in der 61. Minute für Jungstar Breel Embolo auf den Platz gekommen, erzielte in seinem zweiten Pflichtspiel für seinen neuen Verein seinen zweiten Treffer. Das Rückspiel steht nächsten Mittwoch auf dem Programm.

]]>
http://www.salzburg24.at/basel-siegte-mit-janko-treffer-in-cl-qualifikation-in-posen/apa-s24_1524561602/?feed=comments-rss2 0
Arsenal verleiht Polens National-Torhüter Szczesny an Roma http://www.salzburg24.at/arsenal-verleiht-polens-national-torhueter-szczesny-an-roma/apa-s24_1524558420 http://www.salzburg24.at/arsenal-verleiht-polens-national-torhueter-szczesny-an-roma/apa-s24_1524558420#comments Wed, 29 Jul 2015 17:37:00 +0000 http://4406491

Szczesny soll beim italienischen Vizemeister mit dem bisherigen Torhüter Morgan de Sanctis um den Stammplatz im Tor konkurrieren. Roma ist jedoch auch langfristig auf der Suche nach einem Ersatz für den bereits 38-jährigen De Sanctis. Medienberichten zufolge soll sich der Club nach Ablauf der Leihe eine Kaufoption für Szczesny gesichert haben.

]]>
http://www.salzburg24.at/arsenal-verleiht-polens-national-torhueter-szczesny-an-roma/apa-s24_1524558420/?feed=comments-rss2 0
Souveräner EM-Auftaktsieg für Doppler/Horst http://www.salzburg24.at/souveraener-em-auftaktsieg-fuer-dopplerhorst/apa-s24_1524550912 http://www.salzburg24.at/souveraener-em-auftaktsieg-fuer-dopplerhorst/apa-s24_1524550912#comments Wed, 29 Jul 2015 16:07:00 +0000 http://4405945

Die Vorjahres-EM-Dritten Doppler/Horst knüpften im trotz des Schlechtwetters gut gefüllten Centre Court gegen die Außenseiter an die bisher gezeigten Saisonleistungen an. “Wir haben es geschafft, den Flow hierher mitzunehmen. Es macht einfach viel Spaß, mit so einer Form zu spielen”, betonte der zweifache Europameister Doppler nach der insgesamt aber glanzlosen Grundsteinlegung für den Aufstieg aus der Gruppenphase. Ihr nächstes Match bestreiten die Weltranglisten-Fünften am Donnerstag gegen die Italiener Marco Caminati/Enrico Rossi.

Das heimische Damentopteam ist schon einen Schritt weiter. Hansel war nach dem Erfolg in einer Regenpause froh, das umkämpfte Spiel gut gemeistert zu haben. “Das war kein einfaches Match, es war schwierig mit dem harten Boden”, meinte die Salzburgerin. Dank einer Aufholjagd im zweiten Durchgang sei zum Glück ein drohender Entscheidungssatz vermieden worden. “Gut, dass wir das noch gedreht haben und wieder in zwei Sätzen gewonnen haben”, so die EM-Zweite von 2011.

Auch Schwaiger reagierte erleichtert, gab sich aber auch selbstkritisch. “Der Aufstieg ist wichtig für den Kopf, aber wir wissen, dass das keine optimale Leistung war und wir uns steigern müssen. Wir haben nicht so gut serviert und waren nicht so konstant wie gestern, aber die entscheidenden Punkte haben wir gemacht”, erklärte die Ex-Europameisterin. Im letzten Gruppenspiel wartet mit Jewgenia Ukolowa/Jekaterina Birlowa ein weiteres Team aus Russland. Für die Österreicherinnen ist auch noch der Gruppensieg, der den direkten Achtelfinaleinzug bedeutet, möglich.

In den restlichen drei Spielen im Damenbewerb gab es durchwegs ÖVV-Niederlagen, die aber im Aufstiegskampf folgenlos blieben. Valerie Teufl/Bianca Zass kassierten gegen die Schweizerinnen Isabelle Forrer/Anouk Verge-Depre mit einem 0:2 (-16,-12) zwar die nächste glatte Niederlage, sie sind aber trotzdem noch im Rennen. Cornelia Rimser/Nadine Strauss mussten sich nach ihrem Auftaktsieg gegen die Schweizerinnen Joana Heidrich/Nadine Zumkehr 0:2 (-20,-10) geschlagen geben.

Die am Vortag ebenfalls noch siegreichen Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig unterlagen den niederländischen Titelverteidigerinnen Madelein Meppelink/Marleen van Iersel nach heftiger Gegenwehr in zwei engen Sätzen 0:2 (-20,-18). Plesiutschnig trauerte nach der Regenschlacht dem durchaus möglichen Gewinn des ersten Durchganges (19:17-Zwischenführung) nach. “Schade, dass wir den Satz nicht fertig gebracht haben. Aber es war eine super Leistung, mit der wir zufrieden sein können”, meinte die Steirerin.

Peter Eglseer/Daniel Müllner mussten sich in ihrer ersten Partie den Ex-Weltmeistern Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen nach zwei umkämpften Sätzen 0:2 (-21,-21) beugen. Sie forderten die Niederländer aber voll und vergaben im letzten Durchgang sogar zwei Satzbälle. “Es war ganz knapp, die Chance war da, leider hat es nicht gereicht”, bedauerte Müllner.

In den letzten beiden Österreicher-Spielen des Tages setzte es für die Herrenteams dann Niederlagen. Alexander Huber/Robin Seidl verloren gegen die zweifachen Vize-Europameister Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT) 0:2 (-17,-19). Die Außenseiter Tobias Winter/Lorenz Petutschnig gingen gegen die Deutschen Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif als 1:2-Verlierer (-14,19,-11) vom Platz.

Huber/Seidl gaben gegen die Olympia-Dritten aus Lettland im zweiten Satz eine 18:15-Führung aus der Hand. “Wir sind gut ins Spiel gekommen. Schade, dass es so ausgegangen ist. Ich glaube aber, das nächste fällt auf unserer Seite und das gewinnen wir dann”, sagte Lokalmatador Seidl nach dem Match gegen die härtesten Gruppengegner.

]]>
http://www.salzburg24.at/souveraener-em-auftaktsieg-fuer-dopplerhorst/apa-s24_1524550912/?feed=comments-rss2 0
Michel Platini kandidiert als FIFA-Präsident http://www.salzburg24.at/michel-platini-kandidiert-als-fifa-praesident/apa-s24_1524552396 http://www.salzburg24.at/michel-platini-kandidiert-als-fifa-praesident/apa-s24_1524552396#comments Wed, 29 Jul 2015 13:50:00 +0000 http://4406058

Er habe einen entsprechenden Brief an die 209 Mitgliedsverbände geschrieben, gab der Franzose bekannt. “Es gibt Zeiten im Leben, in denen du dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst”, gab Platini in einer UEFA-Mitteilung auf der Website des Verbandes bekannt. “Dies ist eine sehr persönliche, sorgfältig getroffene Entscheidung, in der ich die Zukunft des Fußballs gegen meine eigene Zukunft abgewogen habe.”

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll der frühere Weltklassefußballer nun die Zusagen der Konföderationen aus Europa, Asien, Südamerika und Nord- und Zentralamerika haben. Damit hätte der 60-Jährige bereits die Stimmenmehrheit sicher.

Als einziger ernstzunehmender Konkurrent von Platini hat bisher der frühere FIFA-Vizepräsident Chung Mong Joon aus Südkorea eine Bewerbung angekündigt. Aus Afrika will der liberische Verbandspräsident Musa Bility antreten, zudem strebt die brasilianische Fußball-Legende Zico eine Kandidatur an. Bewerber müssen bis zum 26. Oktober die Unterstützerstimmen von fünf Verbänden eingereicht haben, um zur Wahl zugelassen zu werden.

Der ehemalige Präsidentschaftsbewerber Prinz Ali bin al-Hussein kritisierte die Kandidatur Platinis scharf. “Platini ist nicht gut für die FIFA”, meinte der Verbandschef von Jordanien in einem Statement. “Fußball-Fans und -Spieler verdienen etwas Besseres.”

Al-Hussein könnte bei der Wahl am 26. Februar 2016 in Zürich erneut als Kandidat antreten, ein klares Bekenntnis dazu gibt es von dem 39-Jährigen bisher aber nicht. Bei der Abstimmung gegen Noch-Amtsinhaber Joseph Blatter hatte Al-Hussein vor dem zweiten Wahlgang seinen Rückzug erklärt. Er war zuvor von der UEFA und auch Platini öffentlich unterstützt worden.

“Es ist klar, dass FIFA eine neue, unabhängige Führung braucht, die unbefleckt von den vergangenen Praktiken ist”, schrieb Al-Hussein. In dieser Rolle sieht er Platini aufgrund seiner langjährigen Funktionärskarriere nicht. Al-Hussein erklärte, er wolle nun mit den Mitgliedsverbänden der FIFA beraten, was das Beste im Interesse des Fußballs ist.

ÖFB-Präsident Leo Windtner äußerte sich wohlwollend: “Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) pflegt seit jeher ein ausgezeichnetes Verhältnis zu Michel Platini und begrüßt seine Entscheidung, für das Amt als FIFA-Präsident zu kandidieren”, so Windtner.

Platini sei nicht nur eine markante Spielerpersönlichkeit gewesen. “Er hat auch auf Funktionärsebene als UEFA-Präsident bewiesen, einen großen Verband erfolgreich zu führen. Die UEFA ist heute die sportlich und materiell best aufgestellte Konföderation innerhalb der FIFA”, erklärte der Oberösterreicher. Platini stehe ganz klar für Sport und Entwicklung und habe “die Autorität, eine neue Ära in der FIFA einzuleiten, die auf Transparenz, Vertrauen und Seriosität basiert. Er wird seitens des ÖFB in jeder Hinsicht volle Unterstützung erhalten.”

Auch der einflussreiche Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte sich zuletzt positiv über eine mögliche Bewerbung des UEFA-Präsidenten für das Amt geäußert. “Natürlich ist Michel Platini ein geeigneter Kandidat”, sagte Wolfgang Niersbach. Der DFB-Chef wird als möglicher Nachfolger bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gehandelt.

]]>
http://www.salzburg24.at/michel-platini-kandidiert-als-fifa-praesident/apa-s24_1524552396/?feed=comments-rss2 0
Bayern-Neuzugang Vidal kostete laut Juventus 37 Mio. Euro http://www.salzburg24.at/bayern-neuzugang-vidal-kostete-laut-juventus-37-mio-euro/apa-s24_1524553764 http://www.salzburg24.at/bayern-neuzugang-vidal-kostete-laut-juventus-37-mio-euro/apa-s24_1524553764#comments Wed, 29 Jul 2015 12:30:00 +0000 http://4406193

Damit wurde für Vidal gleich viel Geld fällig wie 2013 für Mario Götze, für den die Bayern 37 Millionen Euro an Borussia Dortmund überwiesen. Vidal ist neben Götze und den 2010 vom VfL Wolfsburg zu Manchester City transferierten Stürmer Edin Dzeko der dritt-teuerste Transfer in der Geschichte der deutschen Bundesliga. Sollte der FC Bayern mit Vidal Titel gewinnen, könnte die Ablösesumme sogar auf 40 Millionen Euro steigen. Nach Angaben der Italiener stehen nämlich noch drei Millionen Euro an erfolgsabhängigen Boni in den Verträgen.

]]>
http://www.salzburg24.at/bayern-neuzugang-vidal-kostete-laut-juventus-37-mio-euro/apa-s24_1524553764/?feed=comments-rss2 0
Haider-Maurer in Hamburg in erster Runde ausgeschieden http://www.salzburg24.at/haider-maurer-in-hamburg-in-erster-runde-ausgeschieden/apa-s24_1524551458 http://www.salzburg24.at/haider-maurer-in-hamburg-in-erster-runde-ausgeschieden/apa-s24_1524551458#comments Wed, 29 Jul 2015 10:40:00 +0000 http://4406017

Das Match war am Vortag bei 1:1-Sätzen wegen Regens abgebrochen worden, doch Haider-Maurer konnte in der Verlängerung den entstandenen Negativtrend nicht mehr umkehren. Vesely war bei seinem Aufschlag nahezu unantastbar und attackierte auch Haider-Maurer, dessen Aufschlag nicht nach Wunsch funktionierte. Nach 1:33 Stunden musste Österreichs Nummer zwei zum Shakehands ans Netz.

Für Haider-Maurer, der zuletzt wegen einer Verkühlung angeschlagen war, nun aber laut seinem Manager Bernd Haberleitner wieder fit ist, geht es nun am Donnerstag zurück nach Kitzbühel. Dort hatte “AHM” zuletzt beim Davis Cup eine gute Leistung geboten. Der Niederösterreicher ist beim Generali Open einer von vier ÖTV-Spielern im Hauptfeld.

]]>
http://www.salzburg24.at/haider-maurer-in-hamburg-in-erster-runde-ausgeschieden/apa-s24_1524551458/?feed=comments-rss2 0
NFL-Superstar Brady bleibt gesperrt http://www.salzburg24.at/nfl-superstar-brady-bleibt-gesperrt/apa-s24_1524549092 http://www.salzburg24.at/nfl-superstar-brady-bleibt-gesperrt/apa-s24_1524549092#comments Wed, 29 Jul 2015 08:21:00 +0000 http://4405739

“Er tat dies, obwohl er sich bewusst war, dass die Ermittler Zugang zu seinen Text-Nachrichten verlangt hatten.” In der ursprünglichen Untersuchung von Ermittler Ted Wells hatte dieser erklärt, dass er keinen Zugang zum Handy von Brady gehabt habe. Nach dem Einspruch des Profis wurde dies in der Berufungsentscheidung nun öffentlich thematisiert, dies hatte die Spielergewerkschaft zu verhindern versucht.

In der Affäre war ein mutmaßlicher Verstoß der Mannschaft im Playoff-Halbfinale im Jänner gegen die Indianapolis Colts geahndet worden. Bei der Partie hatten elf der zwölf Patriots-Bälle in der ersten Halbzeit weniger Luft als zugelassen, obwohl sie im Vorfeld von den Schiedsrichtern überprüft und für gut befunden worden waren. Weichere Bälle sind leichter zu werfen und zu fangen. Die Patriots waren zu einer Strafe in Höhe von einer Million Dollar verurteilt worden.

Der 37 Jahre alte Brady ist mit vier Meistertiteln neben Joe Montana und Terry Bradshaw der erfolgreichste Quarterback der Liga-Geschichte.

]]>
http://www.salzburg24.at/nfl-superstar-brady-bleibt-gesperrt/apa-s24_1524549092/?feed=comments-rss2 0
Salzburg startet mit Leitgeb gegen Malmö http://www.salzburg24.at/salzburg-startet-mit-leitgeb-gegen-malmoe/apa-s24_1524537084 http://www.salzburg24.at/salzburg-startet-mit-leitgeb-gegen-malmoe/apa-s24_1524537084#comments Wed, 29 Jul 2015 07:38:00 +0000 http://4405168

Die Salzburger wollen aus den Vorjahreserfahrungen gelernt haben. Damals hatte es nach einem zu niedrig ausgefallenen 2:1-Sieg im Heimspiel in Malmö ein 0:3 gesetzt. Neo-Trainer Peter Zeidler hat sich die Spiele noch einmal angesehen. “Ich denke, wir haben den Plan, um gegen Malmö zu bestehen”, versicherte der Deutsche vor seiner Europacup-Premiere.

Die Faszination Europa sei es auch, die ihn und seine Mannschaft antreibe. Die dritte Quali-Runde verglich Zeidler mit einem Anmeldeprozess. “Ich kann nicht allen Ernstes von der Champions League reden, wenn es noch gar nicht darum geht. Es geht auch noch nicht um die Europa League. Es geht um ein Anmeldeformular für Europa. Das füllen wir aus mit allen Jungs und dann hoffen wir, dass es durchgeht.”

Dafür muss das junge, an vielen Positionen veränderte Team schnellstmöglich seine Ordnung finden. “Es gibt immer Fehler. Sogar bei den besten Mannschaften der Welt gibt es Fehler”, meinte Zeidler. Konzentrationsfehler wie beim Bundesliga-Auftakt in Mattersburg (1:2) könne man sich aber nicht leisten. Zeidler: “Sie werden auch nicht mehr passieren.”

Die Hoffnungen ruhen auch auf Mittelfeld-Routinier Christoph Leitgeb, der sich nach überstandenen Knieproblemen fitgemeldet hat und im zentralen Mittelfeld die Fäden ziehen soll. Der 30-Jährige war schon im Vorjahr beim Out gegen Malmö dabei. “Natürlich hat man die Erinnerungen im Kopf, aber wir haben eine neue Mannschaft. Auch Malmö hat viele neue Spieler, daher wird es ein völlig neues Spiel”, meinte Leitgeb.

Bei allen personellen Veränderungen – der Spielstil der beiden Teams dürfte derselbe geblieben sein. “Wir wissen, wie sie spielen, wie hart sie in den Gegner hineingehen”, sagte Leitgeb. “Da müssen wir dagegenhalten. Im Hinspiel haben wir das gut gemacht, auswärts waren sie uns dann aber klar überlegen. Da ist von der ersten Minute an alles schiefgegangen.”

Vor allem Markus Rosenberg stellte die Salzburger vor unlösbare Probleme. Der Stürmerstar ist dem schwedischen Meister im Gegensatz zu vielen anderen Stammkräften erhalten geblieben. “Markus Rosenberg spielt auch nicht alleine”, betonte Zeidler. “Wir haben größten Respekt, werden aber weder vor ihm noch vor den anderen in Ehrfurcht erstarren.”

Auch sein eigenes Team habe körperliche Stärken – etwa durch die Schnelligkeit der Youngsters David Atanga (18) oder Felipe Pires (20). “Es geht aber auch um die Robustheit, dass wir uns nicht den Schneid abkaufen lassen. Darauf sind wir vorbereitet”, versicherte Zeidler, der Revanchegelüste im Profifußball für “fehl am Platz” hält. Stattdessen lobte er Malmö. “Das ist eine Mannschaft, die sehr genau weiß, wie sie spielen will – sehr diszipliniert, sehr strukturiert.”

Die Schweden, die seit Anfang April im Ligabetrieb stehen, müssen aller Voraussicht nach auf Mittelfeldspieler Guillermo Molins verzichten. Dazu ist der angeschlagene Topverteidiger Rasmus Bengtsson fraglich. Bei den Salzburgern fehlen weiter die Neuzugänge Reinhold Yabo und Omer Damari sowie Valentino Lazaro und Christian Schwegler, der nach seinem Mittelfußknochenbruch wieder im Mannschaftstraining steht.

Bis Dienstagmittag waren rund 10.000 Tickets verkauft. Im Vorjahr waren schon im Heimspiel der dritten Quali-Runde gegen Karabach Agdam aus Aserbaidschan mehr als 20.000 Zuschauer nach Wals-Siezenheim gekommen. Im Play-off-Hinspiel gegen Malmö war das EM-Stadion von 2008 dann mit mehr als 29.000 Fans fast ausverkauft.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburg-startet-mit-leitgeb-gegen-malmoe/apa-s24_1524537084/?feed=comments-rss2 0
Nach Anschuldigungen durch Reporter entließ Mexiko Teamchef http://www.salzburg24.at/nach-anschuldigungen-durch-reporter-entliess-mexiko-teamchef/apa-s24_1524543668 http://www.salzburg24.at/nach-anschuldigungen-durch-reporter-entliess-mexiko-teamchef/apa-s24_1524543668#comments Tue, 28 Jul 2015 20:02:00 +0000 http://4405475

Der Vorfall soll sich am Montag (Ortszeit) auf dem Flughafen von Philadelphia ereignet haben, als sich Herrera und sein Team auf die Rückreise nach Mexiko vorbereitet hatten. Am Abend zuvor hatte Herrera noch den Turniersieg bei der nord- und mittelamerikanischen Meisterschaft durch einen 3:1-Erfolg im Finale gegen Jamaika gefeiert.

Der Sieg beim Gold Cup war allerdings der einzige größere Erfolg von Herrera, der den Spitznamen “Piojo” (Laus) hat. Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien schied Mexiko im Achtelfinale aus, bei der Südamerikameisterschaft gewann die Nationalmannschaft kein einziges Spiel. In der FIFA-Weltrangliste liegt Mexiko derzeit auf dem 40. Platz. Es ist die bisher schlechteste Platzierung.

Durch sein Verhalten polarisierte der als aufbrausend geltende Herrera schon länger. Der TV-Journalist, der ihn nun der körperlichen Attacke bezichtigte, hatte ihn wiederholt kritisiert.

]]>
http://www.salzburg24.at/nach-anschuldigungen-durch-reporter-entliess-mexiko-teamchef/apa-s24_1524543668/?feed=comments-rss2 0
Pusic, Royer verloren mit Midtjylland CL-Quali-Hinspiel http://www.salzburg24.at/pusic-royer-verloren-mit-midtjylland-cl-quali-hinspiel/apa-s24_1524543160 http://www.salzburg24.at/pusic-royer-verloren-mit-midtjylland-cl-quali-hinspiel/apa-s24_1524543160#comments Tue, 28 Jul 2015 19:28:00 +0000 http://4405468

]]>
http://www.salzburg24.at/pusic-royer-verloren-mit-midtjylland-cl-quali-hinspiel/apa-s24_1524543160/?feed=comments-rss2 0
Bayern verpflichteten Vidal – “Traum in Erfüllung” http://www.salzburg24.at/bayern-verpflichteten-vidal---traum-in-erfuellung/apa-s24_1524536562 http://www.salzburg24.at/bayern-verpflichteten-vidal---traum-in-erfuellung/apa-s24_1524536562#comments Tue, 28 Jul 2015 17:05:00 +0000 http://4405121

Mit einem Vierjahresvertrag bis 2019 plus Option auf eine weitere Saison haben die Bayern den 28-Jährigen ausgestattet, an Vidals bisherigen Verein Juventus Turin fließen Medienberichten zufolge rund 35 Millionen Euro an Ablöse. “Für mich geht ein Traum in Erfüllung”, sagte Vidal, der bei den Münchnern seine Lieblings-Trikotnummer 23 erhielt. “Bayern ist einer der drei stärksten Vereine der Welt.”

“Er verkörpert einfach einen Siegertypen”, lobte Sportvorstand Matthias Sammer und geriet richtig ins Schwärmen: “Wie er Fußball spielt, finde ich beeindruckend, es ist was Besonderes.”

Bescheidenheit ist Vidal fremd, der Copa-America-Champion strotzt vor Tatendrang. Sein Pflichtspieldebüt visiert er am Samstag im Supercup beim VfL Wolfsburg an. “Wenn der Trainer möchte, dass ich spiele, bin ich bereit”, sagte der Familienvater mit dem markanten Irokesen-Haarschnitt. Schon auf dem Podium in der Arena demonstrierte Vidal Entschlossenheit, mit verschränkten Armen und breiter Brust erzählte er von seinen Zielen. “Ich habe eine riesige Lust zu spielen und will jede Chance nutzen, um in die Stammelf zu gelangen”, verkündete der Südamerikaner.

Mehr als 35 Millionen Euro gab der Rekordchampion von der Isar in seiner Geschichte nur für den Spanier Javi Martinez (40) und Weltmeister Mario Götze (37) aus. Vidal ist zugleich der fünft teuerste Transfer in der deutschen Bundesliga-Historie: Den Rekord hält Robert Firmino, der für geschätzte 41 Millionen Euro von Hoffenheim zu Liverpool wechselte, und auch Manchester City bezahlte für den Wolfsburger Edin Dzeko einst mit 37 Millionen Euro noch mehr.

Beim Team von Pep Guardiola soll Vidal vor allem die Schlagkraft im Mittelfeld erhöhen, zumal Weltmeister Bastian Schweinsteiger zu Manchester United gewechselt ist. Auf eine Position wollte Sammer den Neuzugang nicht festlegen. “Arturo Vidal verkörpert eigentlich, wenn man den Fußball analysiert, die Komplexität in Person”, sagte er. “Er ist physisch stark, hat Kraft in seinem Spiel, ist technisch gut, schießt oft das 1:0, ist taktisch flexibel”, lobte der Manager.

Wie sich das Engagement von Vidal auf die Position von ÖFB-Star David Alaba auswirken wird, bleibt abzuwarten. Der Österreicher spielte bei den Münchnern zuletzt in einem Testmatch in der Dreier-Abwehrkette auf der linken Position. Das deutsche Fachmagazin “kicker” hatte Alaba unlängst als aussichtsreichsten Kandidaten auf den Platz im zentralen Mittelfeld gesehen.

Dass der vierfache italienische Meister Vidal früher häufig vom Platz flog und jüngst in Chile unter Alkoholeinfluss einen Ferrari zu Schrott fuhr, soll bei den Bayern kein Thema sein. “Ich bin über die Jahre reifer geworden”, beteuerte der Profi und ergänzte, ohne den Ferrari-Vorfall direkt zu erwähnen: “Das war meine persönliche Sache. Ich werde so etwas natürlich nicht noch einmal machen.” In München werden aber sicherheitshalber erstmal seine Frau oder ein Fahrer hinter dem Steuer sitzen, kündigte Vidal mit einem Lächeln an.

Smart und souverän präsentierte sich der von Tätowierungen übersäte Sportler – und war nur einmal ratlos. Als Vidal gefragt wurde, ob er denn den FC-Bayern-Leitspruch “Mia san Mia” schon kenne, musste er kurz abwinken. “Das muss ich jetzt also lernen”, sagte er.

]]>
http://www.salzburg24.at/bayern-verpflichteten-vidal---traum-in-erfuellung/apa-s24_1524536562/?feed=comments-rss2 0
Beach-Volleyball-EM in Klagenfurt – drei ÖVV-Siege http://www.salzburg24.at/beach-volleyball-em-in-klagenfurt---drei-oevv-siege/apa-s24_1524535636 http://www.salzburg24.at/beach-volleyball-em-in-klagenfurt---drei-oevv-siege/apa-s24_1524535636#comments Tue, 28 Jul 2015 15:18:00 +0000 http://4405351

Hansel reagierte erleichtert auf den Erfolg im ersten gemeinsamen EM-Match. “Es war gar nicht so einfach. Ich hatte am Anfang schon weiche Knie, aber wir sind super gestartet und haben gut gespielt”, meinte die Salzburgerin nach dem lediglich halbstündigen Match am sonnigen Nachmittag.

Ex-Europameisterin Schwaiger durfte sich ebenfalls über einen gelungenen Auftakt mit ihrer neuen Partnerin freuen. “Wir sind in den letzten Monaten gut zusammengewachsen. Unser Spiel passt immer besser, ich bin froh, dass ich wieder da bin”, sagte die Niederösterreicherin. In den restlichen Gruppenspielen am Mittwoch und Donnerstag warten auf das Duo noch zwei russische Paare. Nur die Gruppensieger steigen direkt ins Achtelfinale auf.

Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig setzten sich gegen die Finninnen Riikka Lehtonen/Taru Lahti 2:0 (14,21) durch. Die Silbermedaillengewinner der Europaspiele hatten nur im zweiten Satz Probleme, gewannen diesen nach einer Aufholjagd aber doch noch. “Wir haben uns wieder auf die Dinge fokussiert, die vorher gut funktioniert haben und um jeden Ball gekämpft. Wir haben gut gespielt, das war ein Wahnsinnsauftakt”, meinte Schützenhofer. Mit den Titelverteidigerinnen Madeleine Meppelink/Marleen van Iersel (NED) und den routinierten Vasiliki Arvaniti/Maria Tsiartsiani (GRE) haben sie noch zwei harte Aufgaben vor sich. “Ich freue mich schon darauf, wieder hier zu spielen”, betonte Plesiutschnig ungeachtet der schweren Gegnerinnen.

Für den ersten Sieg des Tages hatten Cornelia Rimser/Nadine Strauss gesorgt. Das Wildcard-Duo besiegte die Russinnen Anastasia Barsuk/Daria Rudych, die als Ersatz für ein als Nummer 2 gesetztes italienisches Team eingesprungen waren, 2:0 (15,24). “Das ist ein großartiger Auftakt, wir sind überglücklich. Es war ein hartes Match, aber wir haben gut serviert”, so die erst 19-jährige Strauss. Valerie Teufl/Bianca Zass unterlagen den deutschen Ex-Vizeweltmeisterinnen Karla Borger/Britta Büthe dagegen erwartungsgemäß 0:2 (-12,-15).

Die Herren um die Medaillenhoffnungen Clemens Doppler/Alexander Horst steigen am Mittwoch mit ihren jeweils ersten Gruppenmatches ins Turnier ein.

]]>
http://www.salzburg24.at/beach-volleyball-em-in-klagenfurt---drei-oevv-siege/apa-s24_1524535636/?feed=comments-rss2 0
Rapid hofft auf erfolgreiche Premiere gegen Ajax Amsterdam http://www.salzburg24.at/rapid-hofft-auf-erfolgreiche-premiere-gegen-ajax-amsterdam/apa-s24_1524538170 http://www.salzburg24.at/rapid-hofft-auf-erfolgreiche-premiere-gegen-ajax-amsterdam/apa-s24_1524538170#comments Tue, 28 Jul 2015 13:31:00 +0000 http://4405238

Die Gäste stiegen am Dienstag mit der Favoritenrolle im Gepäck in Wien aus dem Flugzeug. Ob sie dieser auch gerecht werden können, ist aber offen. Beim bisher letzten Europacup-Auftritt gegen einen österreichischen Club war dies nicht der Fall. Der 33-fache niederländische Meister und aktuelle Vizechampion wurde im Februar 2014 im Sechzehntelfinale der Europa League von Salzburg (Gesamtscore 1:6) abgefertigt. “Die beiden Ajax-Mannschaften kann man nicht vergleichen, die Mannschaft hat jetzt ein komplett anderes Gesicht”, sagte Rapid-Trainer Zoran Barisic.

Im Vergleich zur Partie in Salzburg wird nur Offensivspieler Davy Klaassen fix in der Startformation stehen. Der angeblich von Manchester United umworbene Goalie Jasper Cillessen hat Wadenprobleme, sein Einsatz ist fraglich. Ajax nahm vorsichtshalber neben Ersatzmann Diederik Boer noch Andre Onana als dritten Goalie mit nach Wien. Für die Reise passen musste einzig der verletzte deutsche U21-Teamspieler Amin Younes, Coach Frank de Boer kann daher fast aus dem Vollen schöpfen.

“Ajax ist sehr offensiv ausgerichtet, attackiert sehr hoch und ist ziemlich sicher im Kombinationsspiel”, hob Barisic die Vorzüge des Gegners hervor. Chancenlos sei man aber keinesfalls. “Ajax hat auch Schwächen, zwar nur sehr wenige, aber die werden wir versuchen zu nützen”, peilt Rapids Coach eine Überraschung an.

Da die Eredivisie erst nach den Duellen mit Rapid startet, hat Ajax bisher nur Testspiele in den Beinen. Die Barisic-Elf hat also den Vorteil schon zwei Pflichtspiele in den Beinen zu haben. “Es ist möglich, dass das eine Rolle spielt”, hoffte Barisic. Zudem konnte dank des 5:1-Siegs im ÖFB-Cup gegen den Regionalligisten Weiz sowie vor allem dem 3:0-Erfolg zum Ligastart gegen Ried Selbstvertrauen getankt werden.

“Das Spiel gegen Ried war wichtig, um uns Selbstvertrauen zu holen. Gegen Ajax erwartet uns aber ein ganz anderes Spiel”, weiß Mittelfeldspieler Thanos Petsos. Er will mit seiner Mannschaft auch die Vorjahresniederlage im Europa-League-Play-off gegen HJK Helsinki vergessen machen. “Wir wollen es besser gestalten als letztes Jahr”, gab der 24-Jährige die Marschroute vor.

Einen Platz in der Europa League hat der Aufsteiger schon sicher, steigt er doch im Falle einer Niederlage im folgenden Play-off automatisch in den zweitwichtigsten Europacupbewerb um. An diesen wollen die Hütteldorfer aber noch nicht denken, solange der Traum von der “Königsklasse” lebt. Sie kämpfen diese Saison um den dritten Einzug in die Gruppenphase nach 1996 und 2005. 1999 und 2008 war demgegenüber in der Qualifikation Endstation gewesen.

Nicht mithelfen kann Thomas Schrammel, der aufgrund seines Kreuzbandrisses den ganzen Herbst verpassen wird. Daneben stehen auch Andreas Kuen und Mario Pavelic nicht zur Verfügung. Die Mannschaft ist nach dem Abschlusstraining am Dienstagnachmittag kaserniert. “Der Erfolgshunger der Mannschaft ist sehr groß”, meinte Barisic. Sie habe sich stetig weiterentwickelt und stehe nun vor einer Standortbestimmung. “Wir wollen sehen, wo wir im internationalen Vergleich stehen”, ist Barisic voller Vorfreude.

Ein entscheidender Faktor für die Wiener könnten die eigenen Fans werden. Bereits am Dienstag war die 40.000-Karten-Marke geknackt. Der Club war optimistisch, dass das Kontingent von 44.500 Karten für Rapid-Fans bis zum Spielbeginn ausgeschöpft wird. “Das kann die Mannschaft beflügeln. Wenn man die Spiele hier sieht, dann haben wir nicht nur den zwölften, sondern auch den 13. und 14. Mann im Stadion hinter uns, wenn es so voll ist”, betonte Sportdirektor Andreas Müller.

Beide Teams haben gemeinsam, dass sie ihre besten Zeiten hinter sich haben. Ajax war in der Vergangenheit ein absoluter europäischer Spitzenclub, hat es als einer von wenigen Clubs geschafft, Titel im Meistercup (1971, 1972, 1973), dem Europacup der Cupsieger (1987), dem UEFA-Cup (1992) und auch der Champions League (1995 in Wien) zu gewinnen. Für Rapid waren die Finalteilnahmen im Cupsiegerbewerb 1985 und 1996 die Highlights. 1996 war Barisic als Spieler bei den Hütteldorfern aktiv, die Feyenoord Rotterdam im Halbfinale aus dem Bewerb warfen. Er hat also gute Erinnerungen an Gegner aus den Niederlanden.

]]>
http://www.salzburg24.at/rapid-hofft-auf-erfolgreiche-premiere-gegen-ajax-amsterdam/apa-s24_1524538170/?feed=comments-rss2 0
Platini wird FIFA-Kandidatur bald offiziell verkünden http://www.salzburg24.at/platini-wird-fifa-kandidatur-bald-offiziell-verkuenden/apa-s24_1524532514 http://www.salzburg24.at/platini-wird-fifa-kandidatur-bald-offiziell-verkuenden/apa-s24_1524532514#comments Tue, 28 Jul 2015 12:44:00 +0000 http://4405137

Nach dpa-Informationen soll der Franzose die Zusagen der Konföderationen aus Europa, Asien, Südamerika und Nord- und Zentralamerika für die Nachfolger-Kür des scheidenden FIFA-Präsidenten Joseph Blatter am 26. Februar haben. Der 60-jährige Platini soll nach seiner Rückkehr vom Gold-Cup-Finale in Philadelphia an den letzten Details seiner Erklärung an die Nationalverbände arbeiten. Der Franzose wird sich in den vergangenen Tagen einer breiten Unterstützung versichert haben, ohne das Wissen einer wahrscheinlich erfolgreichen Wahl dürfte der Taktiker kaum den Schritt wagen.

Blatter will hinter den Kulissen aktiv bleiben

Als ernstzunehmendster Konkurrent hat bisher der frühere FIFA-Vizepräsident Chung Mong Joon aus Südkorea eine Bewerbung angekündigt. Aus Afrika will der liberische Verbandspräsident Musa Bility antreten. Die große Unbekannte bleibt Blatter, der trotz des FIFA-Skandals zwar am 29. Mai für eine fünfte Amtszeit wiedergewählt worden war, vier Tage später aber seinen Rückzug angekündigt hatte. Platini, einst Blatter-Vertrauter, war als starker Kritiker des Schweizers aufgetreten, damit aber erfolglos beblieben.

Auch wenn Blatter im erhofften Erneuerungsprozess mit der neuen Task Force “Reformen”, für die immer noch ein unabhängiger Leiter gesucht wird, keine offizielle Funktion haben wird, dürfte der 79-jährige Schweizer hinter den Kulissen weiter aktiv sein. Es bleibt abzuwarten, ob der gewiefte Taktiker nicht auch noch einen Kandidaten im Rennen um das höchste Amt im Weltfußball lancieren wird.

Wer soll Platini an die UEFA-Spitze nachfolgen?

Sollte Platini vom UEFA- zum FIFA-Präsidenten aufsteigen, gilt der deutsche Verbandspräsident Wolfgang Niersbach als aussichtsreicher Anwärter für dessen Nachfolge an der Spitze der Europäischen Fußball-Union. “Es ehrt mich schon, wenn der eigene Name fällt. Aber Stand heute, bin ich kein Kandidat. Ob sich daran etwas ändert, wird sich zeigen”, erklärte der DFB-Boss vor gut einer Woche. Beispielsweise beim Treffen der UEFA-Exekutive am 17./18. September in Malta könnte er sich bitten lassen, das Amt offiziell anzustreben. Als künftigen DFB-Präsidenten brachte Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nun Ligapräsident Reinhard Rauball ins Spiel.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/platini-wird-fifa-kandidatur-bald-offiziell-verkuenden/apa-s24_1524532514/?feed=comments-rss2 0
ÖSV-Adler starten mit Quartett in Sommer-GP in Wisla http://www.salzburg24.at/oesv-adler-starten-mit-quartett-in-sommer-gp-in-wisla/apa-s24_1524535494 http://www.salzburg24.at/oesv-adler-starten-mit-quartett-in-sommer-gp-in-wisla/apa-s24_1524535494#comments Tue, 28 Jul 2015 11:15:00 +0000 http://4405047

Diese vier Athleten bestreiten in Polen einen Teambewerb und ein Einzelspringen. Insgesamt sind für die Sommer-Serie elf Einzel- und zwei Team-Bewerbe angesetzt.

“Wir sehen die Sommerwettkämpfe als Möglichkeit zu einem Wettkampftraining auf höchstem Niveau,” gibt Heinz Kuttin die Marschroute vor. Der ÖSV-Cheftrainer kündigte aber auch an, dass durch die individuelle Planung seiner Sportler das Team sehr unterschiedlich antreten werde. “Jeder Sportler sollte aber zumindest einmal im Sommer am Start stehen, um alle Abläufe für den Winter einzuschleifen. Das oberste Ziel muss immer bleiben, beim ersten Weltcup gut in den Winter zu starten.”

Der 53-fache Rekord-Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer verzichtet vorläufig auf ein Antreten und trainiert am Stützpunkt in Innsbruck. “Ich bin mit meiner Entwicklung zwar absolut zufrieden, weiß aber auch, dass ich noch an ein paar Schrauben drehen muss. Deshalb lasse ich nach Rücksprache mit Heinz und dem Trainerstab den Start in den Sommer Grand-Prix aus, ob und an welchem Matten-Bewerb ich in den kommenden Wochen teilnehmen werde ist noch offen”, verlautete der Tiroler.

Für Tourneesieger Kraft ist der Grand Prix eine willkommene Standortbestimmung. “Wir haben jetzt lange trainiert und uns gut vorbereiten können. Nun freue ich mich darauf, mich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.” Und Hayböck freut sich auf eine seiner Lieblingsschanzen im Weltcup: “Dort konnte ich meinen ersten Weltcup-Podestplatz erreichen und dadurch hat diese Schanze auch einen Fixplatz in meinem Wettkampfkalender.”

Zeitplan Wisla: Donnerstag (18.00): Qualifikation, Freitag (20.15): Teambewerb, Samstag (20.15): Einzelbewerb

]]>
http://www.salzburg24.at/oesv-adler-starten-mit-quartett-in-sommer-gp-in-wisla/apa-s24_1524535494/?feed=comments-rss2 0
Alexandri-Schwestern knapp am WM-Kür-Finale vorbei http://www.salzburg24.at/alexandri-schwestern-knapp-am-wm-kuer-finale-vorbei/apa-s24_1524534882 http://www.salzburg24.at/alexandri-schwestern-knapp-am-wm-kuer-finale-vorbei/apa-s24_1524534882#comments Tue, 28 Jul 2015 10:20:00 +0000 http://4404984

Nach dem knapp verpassten Finale flossen die Tränen. “Wir sind sehr enttäuscht, wir wären so gerne noch einmal ins Finale gekommen”, lautete der traurige Kommentar der Schwestern. “Aber wir dürfen stolz sein. Das ist unsere erste WM, wir haben ein Finale erreicht und fast ein zweites. Die Erfahrungen, die wir hier machen, sind unbezahlbar.”

Anna-Maria und Eirini Alexandri sind aber dennoch am Donnerstag beim Finale dabei. Sie werden als erstes Reserve-Paar geführt und somit als Vorschwimmer den nachfolgenden Kampf um die Medaillen eröffnen.

]]>
http://www.salzburg24.at/alexandri-schwestern-knapp-am-wm-kuer-finale-vorbei/apa-s24_1524534882/?feed=comments-rss2 0
Doppler/Horst trotzen Jetlag und wollen EM-Medaille http://www.salzburg24.at/dopplerhorst-trotzen-jetlag-und-wollen-em-medaille/apa-s24_1524534860 http://www.salzburg24.at/dopplerhorst-trotzen-jetlag-und-wollen-em-medaille/apa-s24_1524534860#comments Tue, 28 Jul 2015 10:17:00 +0000 http://4404964

Der bereits vierfache EM-Medaillengewinner Doppler möchte nach dem schmerzhaften Verletzungs-Aus vor zwei Jahren endlich auch vor Heimpublikum zuschlagen. “Eine Medaille ist immer noch der Traum, natürlich möchten wir am Finaltag dabei sein”, betonte der zweifache Europameister (2003 u. 2007) vor Journalisten am Wörthersee. Im Vorjahr errang er mit Horst auf Sardinien EM-Bronze. In dieser Saison haben sie mit Ausnahme der WM (17. Platz) bei allen Turnieren Top-Ten-Plätze geschafft und sind dadurch bereits auf Rang fünf der Weltrangliste vorgestoßen.

Diesen “Flow” gelte es trotz ein wenig Müdigkeit wegen der Zeitumstellung auch beim Heimturnier fortzusetzen, bekräftigte Doppler. “Es ist von Vorteil, wenn man kleine Kinder hat und man weiß, wie es ist, mit wenig Schlaf auszukommen. Der Jetlag, der jetzt vielleicht ein bisschen da ist, ist mit der Euphorie vergessen und gleich wieder weg. Wir sind jedenfalls gut drauf”, meinte der 34-jährige Jungvater. Zu ihren schärfsten Rivalen zählen die Routiniers die Ex-Weltmeister Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED) und die Titelverteidiger Paolo Nicolai/Daniele Lupo (ITA).

Noch gar nicht nach Wunsch lief es bisher hingegen für Alexander Huber/Robin Seidl. Huber wurde zu Saisonbeginn von einer Bauchmuskelverletzung gebremst. Die Lokalmatadore müssen sich gehörig steigern, um den erhofften Spitzenplatz zu schaffen. “Wir haben in den letzten zwei, drei Wochen einen Aufwärtstrend verzeichnet, den wollen wir hier mitnehmen. Es fehlen nur Kleinigkeiten”, meinte Huber.

Im Damenfeld sind Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel die größten heimischen Hoffnungsträger. Als Favoritinnen nannte Schwaiger die niederländischen Titelverteidigerinnen Madelein Meppelink/Marleen van Iersel (am Mittwoch Gegner von Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig) und die mit Valerie Teufl/Bianca Zass in eine Gruppe gelosten Deutschen Karla Borger/Britta Büthe. Für die an gleicher Stelle vor zwei Jahren mit ihrer Schwester Doris siegreich gewesene Schwaiger kommt grundsätzlich aber nahezu die Hälfte des Feldes für den Titel infrage. “Von den ersten 15 kann es jeder werden. Es kann auch Überraschungen geben, ich bin echt gespannt.”

Während ihre männlichen Kollegen erst am Mittwoch mit den ersten Gruppenspielen starten, standen für Damen bereits die jeweils ersten Spiele auf dem Programm. Alle vier rot-weiß-roten Teams trugen ihre Matches am Centre Court aus. Dieser fasst erneut 8.000 Zuschauer, für die der Eintritt wie gehabt großteils frei ist.

Lediglich im überdachten VIP-Bereich muss für die Plätze samt Verpflegung im großzügigen Catering-Gelände mit Seezugang bezahlt werden. Das gilt auch für die bei der 20. Auflage des Klagenfurt-Turniers erstmals aufgebauten 120 “Rooftop Seats”. Diese ebenfalls überdachten Sitzreihen sind auf der Stadionlängsseite über den Tribünen angebracht und um jeweils 105 Euro am Tag zu haben.

Ein Dach über dem Kopf könnte zumindest am Mittwoch und Donnerstag nicht schaden, denn es werden Regenfälle mit Temperaturen unter 20 Grad vorhergesagt. Am Wochenende dürfte es aber wieder sommerlich werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/dopplerhorst-trotzen-jetlag-und-wollen-em-medaille/apa-s24_1524534860/?feed=comments-rss2 0