Gasser gewann Slopestyle-Heimweltcup am Kreischberg

Gasser gewann Slopestyle-Heimweltcup am Kreischberg

14.01.2017 | Snowboard-Ass Anna Gasser hat am Samstag den Slopestyle-Heimweltcup am Kreischberg gewonnen. Im ersten Saisonbewerb dieser Disziplin triumphierte die 25-jährige Vizeweltmeisterin aus Kärnten vor der Schweizerin Sina Candrian und Silje Norendal aus Norwegen. Gasser hatte davor bereits zwei Siege sowie einen zweiten Platz im Big-Air-Weltcup geholt.
KTM-Pilot Walkner als erster Österreicher auf Dakar-Podest

KTM-Pilot Walkner als erster Österreicher auf Dakar-Podest

14.01.2017 | KTM-Werkspilot Matthias Walkner hat am Samstag ein Kapitel österreichischer Motorsport-Geschichte geschrieben. Der 30-jährige Salzburger beendete die Extrem-Rallye Dakar in Buenos Aires auf dem zweiten Gesamtrang und fixierte damit den ersten rot-weiß-roten Podestplatz in der Endwertung des berühmt-berüchtigten Offroad-Klassikers, der seit 2009 in Südamerika gefahren wird.
Erster Saisonsieg für Finnin Mäkäräinen

Erster Saisonsieg für Finnin Mäkäräinen

14.01.2017 | Die Finnin Kaisa Mäkäräinen hat am Samstag im Sprint von Ruhpolding in überlegener Manier ihren ersten Biathlon-Saisonsieg gefeiert. Die zweimalige Gesamtsiegerin triumphierte bei ihrem insgesamt 20. Erfolg vor der Weltcupführenden Gabriela Koukalova aus Tschechien (+22,0 Sek.). Dritte wurde die deutsche Lokalmatadorin Laura Dahlmeier (+30,1). Das Top-Trio blieb ohne Schießfehler.

Teamsprint der Kombinierer im Val di Fiemme an Norweger

14.01.2017 | Der nicht topbesetzte Teamsprint der Nordischen Kombinierer am Samstag im Val di Fiemme hat einen Sieg für die Norweger Espen Andersen/Jörgen Graabak gebracht. Sie gewannen knapp vor Tomas Portyk/Miroslav Dvorak (CZE) und Samuel Costa/Alessandro Pittin (ITA). Als einziges ÖSV-Duo kamen Bernhard Flaschberger/Paul Gerstgraser nach einer Aufholjagd im Langlauf von Startplatz 14 aus auf Rang sieben.
Viertligist Hallein engagierte Ex-1860-Trainer Lorant

Viertligist Hallein engagierte Ex-1860-Trainer Lorant

14.01.2017 | Werner Lorant, langjähriger Chefcoach von 1860 München, hat das Traineramt beim österreichischen Fußball-Viertligisten Union Hallein übernommen. Wie der 68-Jährige dem Löwen-Blog "dieblaue24.com" sagte, läuft sein Vertrag beim Landesliga-14. zunächst bis zum Saisonende. "Mich juckt's wieder. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", erklärte Lorant.
Korkmaz unterschrieb bei St. Pölten

Korkmaz unterschrieb bei St. Pölten

14.01.2017 | Der frühere Fußball-Nationalteamspieler Ümit Korkmaz kehrt in die österreichische Bundesliga zurück. Der 31-Jährige Ex-Rapidler unterschrieb am Samstag beim Tabellenvorletzten St. Pölten, wie der Club auf seiner Facebookseite ohne Angaben über die Vertragslaufzeit bekanntgab. Der Mittelfeldmann mit Erfahrung in der deutschen Bundesliga spielte zuletzt bis November in der Türkei für Rizespor.
Alpine Skirennen in Zauchensee und Wengen abgesagt

Alpine Skirennen in Zauchensee und Wengen abgesagt

14.01.2017 | Die alpinen Weltcup-Bewerbe der Herren in Wengen und der Damen in Altenmarkt/Zauchensee sind wegen zu viel Neuschnees und anhaltenden Schneefalls abgesagt worden. In der Schweiz ist es der nächste Ausfall einer Abfahrt nach jenem in Santa Caterina, in der laufenden Saison wurden erst zwei Rennen in dieser Disziplin durchgeführt. In Salzburg fanden weder Training noch Abfahrt statt.
Walkner als erster Österreicher auf Dakar Podest

Walkner als erster Österreicher auf Dakar Podest

14.01.2017 | KTM-Werksfahrer Matthias Walkner hat am Samstag seinen großen Traum realisiert. Der 30-jährige Salzburger beendete die Extrem-Rallye Dakar in Südamerika nach Rang vier auf der Schlussetappe nach Buenos Aires auf dem zweiten Gesamtrang und fixierte damit den ersten Podestplatz eines Österreichers. Der Sieg ging an seinen Teamkollegen Sam Sunderland, der als erster Brite die Dakar gewann.
Melzer überstand Quali in Australien und trifft auf Federer

Melzer überstand Quali in Australien und trifft auf Federer

14.01.2017 | Tennis-Routinier Jürgen Melzer hat sich am Samstag mit einem 6:2,3:6,6:3-Erfolg über Rajeev Ram aus den USA für den Hauptbewerb der Australian Open in Melbourne qualifiziert. In diesem trifft er in der Night Session am Montag (ab 10.30 Uhr MEZ) auf Grand-Slam-Turnier-Rekordsieger Roger Federer. Der Schweizer, der zum 18. Mal beim Major in "down under" antritt, ist wie Melzer bereits 35 Jahre alt.
Caps verpassten mit 1:3 gegen Graz vorerst 100-Punkte-Marke

Caps verpassten mit 1:3 gegen Graz vorerst 100-Punkte-Marke

13.01.2017 | Die Vienna Capitals haben die 100-Punkte-Marke in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vorerst verpasst. Der Tabellenführer kassierte am Freitag in der vorletzten Runde des Grunddurchganges zu Hause gegen die Graz 99ers eine 1:3-Niederlage und hält damit weiterhin bei 97 Zählern. Am Sonntag haben die Wiener aber zu Hause gegen Znojmo noch eine Chance, das Punktejubiläum zu fixieren.
Walkner als Gesamtzweiter in Dakar-Schlussetappe

Walkner als Gesamtzweiter in Dakar-Schlussetappe

13.01.2017 | Matthias Walkner ist vor der Schlussetappe der Rallye Dakar in Südamerika weiter Gesamtzweiter. Der 30-jährige Salzburger beendete die elfte Etappe am Freitag nach 288 Kilometern 10:33 Minuten hinter dem siegreichen Portugiesen Paulo Goncalves (Honda) auf Rang zehn. Walkners britischer KTM-Teamkollege Sam Sunderland wurde Tagesfünfter und baute seine Gesamtführung auf 33:09 Minuten aus.
Thiem beim Melbourne-Auftakt zum dritten Mal gegen Struff

Thiem beim Melbourne-Auftakt zum dritten Mal gegen Struff

13.01.2017 | Erstmals ist Dominic Thiem beim Tennis-Grand-Slam in Melbourne unter den Top acht gesetzt, als Nummer acht kann der Niederösterreicher daher erst im Viertelfinale auf einen besser gereihten Spieler treffen. Mit Novak Djokovic (2) bekam Österreichs Nummer eins den Titelverteidiger in seine Raster-Hälfte, auf dem Weg dahin ist aber schon die Starthürde Jan-Lennard Struff nicht zu unterschätzen.
Schlierenzauer qualifizierte sich bei Comeback sicher

Schlierenzauer qualifizierte sich bei Comeback sicher

13.01.2017 | Schon im Training hatte Gregor Schlierenzauer mit Sprüngen auf 121 und 128 m gezeigt, dass man mit ihm rechnen kann. 376 Tage nach seinem bisher letzten Wettkampf-Sprung ist dem Tiroler der erste Schritt zurück in den Weltcup-Zirkus gelungen. Der 27-jährige Tiroler qualifizierte sich am Freitag in Wisla sicher mit einem 122,5-m-Sprung und wurde 19. unter den 40 Qualifikanten.
Hengster holte mit Bronze "ersehnte erste EM-Medaille"

Hengster holte mit Bronze "ersehnte erste EM-Medaille"

13.01.2017 | Christina Hengster hat am Freitag ihre erste Bob-EM-Medaille gewonnen. Die 30-jährige Tirolerin holte mit ihrer 22-jährigen Anschieberin Jennifer Onasanya in Winterberg hinter dem deutschen Duo Mariama Jamanka/Annika Drazek sowie den Russinnen Nadeschda Sergejewa/Anastassia Kohtscherschowa Bronze. Das Rennen war zugleich ein Weltcup-Bewerb, da reichte es nur zu Rang sechs für das ÖBSV-Duo.
Eberhard bei Ruhpolding-Sprint nur von Fourcade geschlagen

Eberhard bei Ruhpolding-Sprint nur von Fourcade geschlagen

13.01.2017 | Wenige Wochen vor der Heim-Weltmeisterschaft in Hochfilzen ist Biathlet Julian Eberhard weiter in bestechender Form. Er hat am Freitag nur acht Tage nach seinem Sieg in Oberhof in Ruhpolding für den zweiten österreichischen Einzel-Podestplatz der aktuellen Weltcupsaison gesorgt. Einzig der französische Saisondominator Martin Fourcade blieb für den Salzburger eine unüberwindbare Hürde.
Zauchensee hofft auf Durchführung der Abfahrt

Zauchensee hofft auf Durchführung der Abfahrt

13.01.2017 | Mit Training und Rennen an einem Tag soll am Samstag in Altenmarkt/Zauchensee die vierte Saisonabfahrt der Damen (11.15 Uhr, live ORF eins) gerettet werden. Topfavoritin beim Comeback von US-Superstar Lindsey Vonn ist aber die slowenische Speed-Sensation Ilka Stuhec, die alle bisherigen drei Abfahrten gewonnen hat. Letzte Zauchensee-Siegerin aus Österreich war 2014 Elisabeth Görgl.
Hintermann gewann sensationell Wengen-Kombi

Hintermann gewann sensationell Wengen-Kombi

13.01.2017 | Immer stärker werdender Schneefall in der Abfahrt hat ein Sensations-Ergebnis in der Wengen-Kombination gebracht. Es siegte der Schweizer Niels Hintermann vor dem Franzosen Maxence Muzaton (+0,26) und dem Österreicher Frederic Berthold (0,35), die alle drei erstmals im Weltcup unter die Top Ten und freilich damit auch auf das Podest kamen. Die kleine Kristallkugel ging an Alexis Pinturault (20.).

Frenzel gewann Nordische Kombi in Val di Fiemme

13.01.2017 | Der Deutsche Eric Frenzel hat am Freitag zum Auftakt eines Bewerb-Triples der Nordischen Kombinierer im Val di Fiemme seinen 36. Weltcupsieg gefeiert. Nach Rang zwei im Springen feierte er im 10-km-Langlauf seinen schon fünften Saisonerfolg, sein Landsmann Johannes Rydzek (+24,2 Sek.) und der Norweger Magnus Moan (25,9) lagen klar zurück. Mario Seidl wurde als bester Österreicher Elfter (+43,9).
Upamecano wechselte von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig

Upamecano wechselte von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig

13.01.2017 | Dayot Upamecano wechselt innerhalb des Red-Bull-Imperiums von Österreichs Fußball-Meister Salzburg zu RB Leipzig. Der 18-jährige Franzose, der als eines der größten Defensiv-Talente in Europa gilt, erhielt beim deutschen Bundesliga-Aufsteiger und Überraschungs-Zweiten einen Vertrag bis 2021, wie am Freitag bekanntgegeben wurde.
Svindal reiste wegen Knieproblemen aus Wengen ab

Svindal reiste wegen Knieproblemen aus Wengen ab

13.01.2017 | Die Abfahrt der alpinen Skiherren am Samstag in Wengen geht wohl ohne Vorjahressieger Aksel Lund Svindal in Szene. Der Disziplinführende reiste laut einem Online-Bericht des Norwegischen Rundfunks NRK aus dem Berner Oberland ab, um sich in Oslo Untersuchungen am Knie zu unterziehen. NRK zitierte dabei Svindals Physiotherapeut Lars Mäland.
Überraschender Stockerlplatz für Berthold in Wengen

Überraschender Stockerlplatz für Berthold in Wengen

13.01.2017 | Immer stärker werdender Schneefall in der Abfahrt hat ein Sensations-Ergebnis in der Wengen-Kombination gebracht. Es siegte der Schweizer Niels Hintermann vor dem Franzosen Maxence Muzaton (+0,26) und dem Österreicher Frederic Berthold (0,35), die alle drei erstmals im Weltcup unter die Top Ten und freilich damit auch auf das Podest kamen. Die kleine Kristallkugel ging an Alexis Pinturault (20.).
Real Madrid zum 40. Mal ungeschlagen - 3:3 in Sevilla

Real Madrid zum 40. Mal ungeschlagen - 3:3 in Sevilla

13.01.2017 | Real Madrid hat am Donnerstag Historisches geschafft. Durch das 3:3 im Achtelfinal-Rückspiel des spanischen Fußball-Cups auswärts gegen den FC Sevilla sind die "Königlichen" schon seit 40 Pflichtspielen ungeschlagen, was einen neuen Rekord im Land des Weltmeisters von 2010 bedeutet. Zuvor hatte man sich die Bestmarke mit dem Erzrivalen FC Barcelona geteilt.
Ski alpin: Damen-Abfahrtstraining in Zauchensee abgesagt

Ski alpin: Damen-Abfahrtstraining in Zauchensee abgesagt

13.01.2017 | Auch das zweite Abfahrtstraining der Damen in Zauchensee ist am Freitag nach einer Verschiebung wegen anhaltenden Schneefalls abgesagt worden. Eine der Überlegung ist nun, die für Samstag geplante Abfahrt mit dem Super-G von Garmisch-Partenkirchen zu tauschen. Am Sonntag steht in Zauchensee eine Alpine Kombination auf dem Programm.
Ski: Alles hofft auf Wengen-Abfahrt - Reichelt könnte Rekord schaffen

Ski: Alles hofft auf Wengen-Abfahrt - Reichelt könnte Rekord schaffen

13.01.2017 | Die Abfahrer brauchen dringend Rennen, alles hofft auf die Durchführung des Ski-Klassikers am Samstag auf dem Lauberhorn (12.30 Uhr). An einen Ausfall will bei erst zwei absolvierten Weltcup-Bewerben niemand denken. Die Österreicher Matthias Mayer, Max Franz und Hannes Reichelt zählen in Wengen zu den Mitfavoriten, mit Aksel Lund Svindal ist der Führende in der Disziplinwertung angeschlagen.
Rallye Dakar: Salzburger Walkner verbesserte sich auf zweiten Gesamtrang

Rallye Dakar: Salzburger Walkner verbesserte sich auf zweiten Gesamtrang

13.01.2017 | Der Salzburger Matthias Walkner ist drauf und dran, seinen Traum von einem Podestplatz bei der Rallye Dakar zu verwirklichen. Auf der drittletzten Etappe am Donnerstag profitierte der KTM-Werkspilot auch vom Pech einiger Rivalen und verbesserte sich um zwei Positionen auf den zweiten Rang. Sein Teamkollege Sam Sunderland (GBR) fährt mit 30:01 Minuten Vorsprung dem 16. KTM-Sieg in Serie entgegen.