Bei Deutscher Bahn stehen Signale wieder auf Streik

Bei Deutscher Bahn stehen Signale wieder auf Streik

Vor 6 Std. | Bahnreisenden in Deutschland drohen ab nächster Woche wieder Zugausfälle und Verspätungen. Die deutsche Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. "Es wird ganz Deutschland betroffen sein", sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.
Frankenkredite - Erste Klage gegen Bank wegen Stopp-Loss-Order

Frankenkredite - Erste Klage gegen Bank wegen Stopp-Loss-Order

Vor 11 Std. | Die Verteuerung des Schweizer Franken, die rund 150.000 österreichische Kreditnehmer schmerzlich zu spüren bekommen haben, hat ein juristisches Nachspiel. Ein Anlegeranwalt hat nun die erste Klage gegen eine Bank eingebracht. Es geht um die sogenannten Stop-Loss-Order, die die Fremdwährungskredit absichern hätten sollen, ihre Funktion aber nicht erfüllt haben.

GM-Joint-Venture will Milliarden in China investieren

Vor 3 Std. | Die Opel-Mutter General Motors (GM) will in den nächsten fünf Jahren massiv in China investieren. Der US-Konzern werde gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner SAIC Motor rund 100 Milliarden Yuan (umgerechnet 15 Milliarden Euro) in die Entwicklung neuer Fahrzeuge stecken, sagte Shanghai-GM-Präsident Wang Yongquing im Vorfeld der Automesse in Shanghai, die am Montag beginnt.

Auch SPÖ für öffentliche Zeugenlisten im Hypo-U-Ausschuss

Vor 5 Std. | Im Streit um die Veröffentlichung der Zeugenlisten im Hypo-U-Ausschuss zeichnet sich eine Lösung ab. Denn nun will auch die SPÖ zustimmen, wie Fraktionsvorsitzender Kai Jan Krainer in der "Kronen Zeitung" (Montagausgabe) sagte. "Wir müssen endlich anfangen zu arbeiten", so seine Begründung. Mit den Stimmen von SPÖ und FPÖ hätte ein entsprechender Antrag der Grünen eine Mehrheit im Ausschuss.
Weltweit produzierter Elektroschrott erreicht Rekordmenge

Weltweit produzierter Elektroschrott erreicht Rekordmenge

Vor 11 Std. | Der weltweit produzierte Berg an Elektroschrott ist im vergangenen Jahr auf 41,8 Millionen Tonnen gewachsen. Damit sei nach 39,8 Millionen Tonnen im Vorjahr ein neuer Höchststand erreicht, hießt es in einem am Sonntag veröffentlichten Bericht der Universität der Vereinten Nationen. Fast 60 Prozent des Schrotts machten demnach große Haushaltsgeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen aus.

Schweizer Post testet Paketdrohnen

Vor 12 Std. | Die Schweizer Post will Pakete möglicherweise per Drohnen zustellen. Zusammen mit der Luftfrachtdivision der Fluggesellschaft Swiss und dem Drohnenhersteller Matternet sollen erste Tests mit den unbemannten Fluggeräten im Sommer stattfinden. Ziel des Testprojekts sei es, das Potenzial dieser Technologie auszuloten, erklärte Post-Sprecher Bernhard Bürki.
Air Berlin plant höhere Ticketpreise zu Spitzenzeiten

Air Berlin plant höhere Ticketpreise zu Spitzenzeiten

Vor 14 Std. | Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft und "flyniki"-Mutter Air Berlin will Flugtickets zu Spitzenzeiten wie beispielsweise in der Urlaubszeit künftig teurer verkaufen. In der Vergangenheit seien "zu früh zu viele Plätze zu günstig" verkauft worden, sagte der neue Unternehmenschef Stefan Pichler der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Dies solle nun geändert werden.
Neue Modelle sollen VWs Wachstumstempo in China erhöhen

Neue Modelle sollen VWs Wachstumstempo in China erhöhen

Vor 11 Std. | Volkswagen will mit neuen Modellen das Wachstum in China wieder beschleunigen. Dort hatte der deutsche Autobauer im ersten Quartal Probleme, mit dem Gesamtmarkt Schritt zu halten, wie China-Vorstand Jochem Heizmann am Sonntag vor Journalisten einräumte. Um dies zu ändern, prüfe der Konzern die Entwicklung günstiger Geländewagen (SUVs) und Kombiwagen (MPVs).
Türkischer Tourismus vor schwierigem Jahr

Türkischer Tourismus vor schwierigem Jahr

Vor 15 Std. | Verteuerte Alkohollizenzen, die wachsende Terrorangst der Europäer und massive Buchungsrückgänge bei russischen Urlaubern scheuchen die türkische Tourismusbranche auf. Einige Regionen am Mittelmeer befürchten Einbrüche bis zu 40 Prozent. Der Vorwurf einer fehlenden Tourismusstrategie wird laut.

EZB: Besser gerüstet gegen Übergreifen der Griechenlandkrise

Vor 22 Std. | Die Eurozone ist EZB-Chef Mario Draghi zufolge inzwischen besser vorbereitet auf ein mögliches Übergreifen der Krise in Griechenland auf andere Länder des Währungsraums. "Wir sind heute besser gerüstet als 2012, 2011 oder 2010", sagte der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) am Samstag am Rande der Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington.
VW-Eigner wollen Demontage von Piech verhindern

VW-Eigner wollen Demontage von Piech verhindern

Vor 8 Std. | Nach der Niederlage von Ferdinand Piech im Machtkampf bei Volkswagen versuchen Eigner und Arbeitnehmer eine Demontage des Firmenpatriarchen zu verhindern. "Gehen Sie davon aus, dass alle wichtigen Akteure bemüht sind, die Situation wieder zu versachlichen", sagte ein Sprecher von VW-Hauptaktionär Porsche SE am Sonntag in Stuttgart.
Draghi mahnt Euro-Länder zu Haushaltsdisziplin

Draghi mahnt Euro-Länder zu Haushaltsdisziplin

Vor 1 Tag | EZB-Präsident Mario Draghi hat die Länder der Eurozone aufgefordert, in ihren Bemühungen um Schuldenabbau nicht nachzulassen. "Die Flexibilität innerhalb des Stabilitäts- und Wachstumspakts sollte weise genutzt werden und nicht zu erhöhten Risiken führen, was die Tragfähigkeit der Schulden betrifft", so Draghi.
TTIP: Was wird ausgeklammert - was ist umstritten

TTIP: Was wird ausgeklammert - was ist umstritten

Vor 1 Tag | Mit dem Handelspakt TTIP planten Brüssel und Washington den großen Wurf. Er sollte den Abbau der Zölle und anderer Handelshemmnisse, eine Vereinheitlichung von Industrie- und Prüfnormen, die Liberalisierung der öffentlichen Beschaffungsmärkte und ein Investitionsschutzabkommen mit der Einrichtung privater Schiedsgerichte bringen.
Demos gegen TTIP-Abkommen in sechs österreichischen Städten

Demos gegen TTIP-Abkommen in sechs österreichischen Städten

Vor 1 Tag | Im Rahmen eines europaweiten Aktionstages haben am Samstag in sechs österreichischen Städten - darunter Wien und Salzburg - tausende Menschen gegen das geplante EU/USA-Freihandelsabkommen (TTIP) demonstriert. In Wien versammelten sich am Samstagnachmittag laut Polizeiangaben rund 6.000 Demonstranten. Die Veranstalter zählten 15.000 Teilnehmer in Wien und österreichweit rund 22.000.
Demos gegen TTIP-Abkommen in sechs österreichischen Städten

Demos gegen TTIP-Abkommen in sechs österreichischen Städten

Vor 1 Tag | Im Rahmen eines internationalen Aktionstages haben am Samstag in sechs österreichischen Städten - darunter Wien und Salzburg - tausende Menschen gegen das geplante EU/USA-Freihandelsabkommen (TTIP) demonstriert. In Wien versammelten sich am Samstagnachmittag laut Polizeiangaben rund 6.000 Demonstranten. Die Veranstalter zählten 15.000 Teilnehmer in Wien und österreichweit rund 22.000.
LED-Lampen: Billiger und besser geworden

LED-Lampen: Billiger und besser geworden

Vor 1 Tag | Seit 2012 sind herkömmliche Glühbirnen EU-weit endgültig im Aus. Die anfangs umstrittenen LED-Lampen haben sich seither sehr zu ihrem Vorteil entwickelt. Sie seien billiger und besser geworden, ist das Ergebnis einer "Konsument"-Erhebung mit der deutschen Stiftung Warentest.
Erster großer Winterkorn-Auftritt nach VW-Machtkampf

Erster großer Winterkorn-Auftritt nach VW-Machtkampf

Vor 1 Tag | Nach dem Machtkampf mit VW-Patriarch Ferdinand Piech muss Konzernchef Martin Winterkorn schnell wieder ins Tagesgeschäft finden. Am Sonntag wird der 67-Jährige auf einer großen Volkswagen-Veranstaltung vor Beginn der Automesse in Shanghai erwartet. Bei der "Group Night" hält der Vorstandschef üblicherweise eine Rede vor hunderten oder gar einigen Tausend Gästen.
Schwärzungen für Bures im Hypo-U-Ausschuss "unzulässig"

Schwärzungen für Bures im Hypo-U-Ausschuss "unzulässig"

Vor 1 Tag | Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) hat am Samstag betont, dass sie Schwärzungen in Akten, die den Untersuchungsgegenstand des Hypo-U-Ausschuss betreffen, für unzulässig hält. Die Ausschussvorsitzende rechnet damit, dass die Causa bald beim Verfassungsgerichtshof landen wird. Im Konflikt um die Namen der Auskunftspersonen vertrat sie die Ansicht, dass diese öffentlich genannt werden sollten.
WhatsApp mit mehr als 800 Millionen aktiven Nutzern

WhatsApp mit mehr als 800 Millionen aktiven Nutzern

Vor 1 Tag | Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat die Marke von 800 Million aktiven Nutzern geknackt. Mitgründer Jan Koum gab den nächsten Meilenstein in der Nacht auf Samstag über seine Facebook-Seite bekannt.
Kreml dementiert Finanzhilfe für Athen

Kreml dementiert Finanzhilfe für Athen

Vor 1 Tag | Angesichts der dramatischen Finanzlage versucht Athen offenbar mit aller Macht, Geldquellen in China und Russland zu finden. Es gehe um bis zu 15 Milliarden Euro, berichteten die griechischen Wochenzeitungen "Agora" und "Karfi" und die Tageszeitung "Die Presse" am Samstag unter Berufung auf Regierungskreise. Zumindest seitens des Kreml wurde das Thema relativiert.
Deutsche-Bahn-Chef will neue Streiks verhindern

Deutsche-Bahn-Chef will neue Streiks verhindern

Vor 1 Tag | Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube will den für die kommende Woche angedrohten Lokführerstreik einem Zeitungsbericht zufolge noch verhindern. "Jetzt kommt es auf Vernunft und Augenmaß an", sagte Grube den Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Samstag). "Uns geht es darum, eine Lösung ohne weitere Streiks zu erreichen." Die Deutsche Bahn wollte zu dem Bericht am Samstag keine Stellung nehmen.

Griechenland soll Milliarden-Deal mit Russland planen

18.04.2015 | Das von der Staatspleite bedrohte Griechenland will nach Informationen von "Spiegel Online" durch ein Energieabkommen mit Russland bis zu fünf Milliarden Euro einnehmen. Das Geld solle in Form einer Vorauszahlung für die geplante Pipeline Turkish Stream fließen. Sie soll russisches Gas über die Türkei und Griechenland nach Europa bringen.
Griechenland auf G-20-Sitzung in Washington kein Thema

Griechenland auf G-20-Sitzung in Washington kein Thema

17.04.2015 | Für die Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) hat die Schuldenkrise in Griechenland zurzeit offenbar keine Top-Priorität für die Weltwirtschaft. "Darüber ist auf unserer offiziellen Sitzung nicht diskutiert worden", sagte der türkische Vize-Regierungschef Ali Babacan am Freitag nach einem Treffen der G-20-Finanzminister und -Notenbankchefs in Washington.
Etappensieg für Meinl Bank: OLG weist Anklageschrift zurück

Etappensieg für Meinl Bank: OLG weist Anklageschrift zurück

18.04.2015 | Im Strafverfahren rund um die Meinl Bank hat das Oberlandesgericht Wien am Freitag die Anklageschrift zurückgewiesen. Der entsprechende Beschluss liegt der APA vor. Die Anklagebehörde, die Staatsanwaltschaft Wien, muss jetzt in der Causa rund um fünf aus ihrer der Untreue beschuldigten Banker, darunter Julius Meinl, weiter arbeiten. Es geht um eine 212 Mio. Euro schwere Sonderdividende aus 2008.
ÖBIB will Casinos Austria zu hundert Prozent übernehmen

ÖBIB will Casinos Austria zu hundert Prozent übernehmen

17.04.2015 | Die ÖBIB, Nachfolgeorganisation der ÖIAG, will die Casinos Austria zu hundert Prozent übernehmen, schreibt die "Presse".
 
Vorherige
123456