Cree lizensiert nun sein Vorarlberger Know-how - die nächste Innovation steht schon an

Cree lizensiert nun sein Vorarlberger Know-how - die nächste Innovation steht schon an

07.09.2016 | 2012 schaute die Baufachwelt nach Vorarlberg: Am 19. November eröffnete das erste Holz-Hybrid Hochhaus der Welt, das mit Passivhaus-Technologie erbaut wurde. Nun lizensiert Cree ihr Know-how. Die nächste Innovation steht zudem schon in den Startlöchern.
Cree lizensiert nun sein Know-how - die nächste Innovation steht schon an

Cree lizensiert nun sein Know-how - die nächste Innovation steht schon an

07.09.2016 | 2012 schaute die Baufachwelt nach Dornbirn: Am 19. November eröffnete das erste Holz-Hybrid Hochhaus der Welt, das mit Passivhaus-Technologie erbaut wurde. Nun lizensiert Cree ihr Know-how. Die nächste Innovation steht zudem schon in den Startlöchern.
Berichte zu Hypo-U-Ausschuss unterschiedlich verfügbar

Berichte zu Hypo-U-Ausschuss unterschiedlich verfügbar

07.09.2016 | Die Parteien gehen ganz unterschiedlich mit ihren eigenen Berichten zum Hypo-Untersuchungsausschuss um. Einige geben ihren Bericht freimütig an Journalisten weiter, manche zumindest bisher gar nicht, andere wiederum geben ihn unter der Hand weiter. Und die SPÖ hat ihren Bericht, wie sie heute mitteilte, gleich für jedermann einsehbar ins Internet - siehe http://go.apa.at/A8k8NdiK - gestellt.

Tiroler E-Zigarettenhersteller zieht US-Großauftrag an Land

07.09.2016 | Der E-Zigarettenhersteller "Von Erl." mit Sitz in Hall in Tirol hat in den USA einen Millionen-Auftrag an Land gezogen. "Für das kommende Jahr wurden mit vier Großhändlern Verträge mit einem Marktvolumen von über zehn Mio. Euro unterzeichnet", sagte Günter Höfert, CEO des E-Zigaretten- und Liquidproduzenten, der APA am Mittwoch.
Wirtschaft warnt vor Eskalation der Beziehung zur Türkei

Wirtschaft warnt vor Eskalation der Beziehung zur Türkei

07.09.2016 | Österreich und die Türkei sind "in eine Phase eingetreten, wo man sich wehtun möchte". Das erklärte der bisherige österreichische Wirtschaftsdelegierte in Ankara, Konstantin Bekos, am Mittwoch in Wien. Die Nerven lägen in beiden Ländern blank. Jede weitere Eskalation wäre aber zum Schaden beider Länder.
Zweite Sparkasse bietet "betreutes Konto" zur Hilfe mit Finanzen an

Zweite Sparkasse bietet "betreutes Konto" zur Hilfe mit Finanzen an

07.09.2016 | Neues Angebot: Die Zweite Sparkasse - eine Initiative der Erste Stiftung - bietet nun auch ein "betreutes Konto" für Menschen an, die ihre Finanzen selbst nicht im Griff haben und deshalb ihre Wohnung verlieren könnten.
Hinweise auf Boschs Verstrickung in VW-Dieselgate

Hinweise auf Boschs Verstrickung in VW-Dieselgate

07.09.2016 | Der deutsche Autozulieferer Bosch ist nach Darstellung von privaten Klägern in den USA tief in den VW-Dieselskandal verstrickt. In am Freitag beim Bezirksgericht San Francisco eingereichten Dokumenten zu einer Schadensersatzklage von VW-Autobesitzern gegen Bosch führten die Anwälte neue Details auf. Sie zitieren eine E-Mail von 2008, in der Bosch eine Betrugssoftware, ein "defeat device", erwähnt.
Bereits über 2.000 europäische Kommunen gegen CETA/TTIP

Bereits über 2.000 europäische Kommunen gegen CETA/TTIP

07.09.2016 | In Europa haben sich bereits über 2.000 Städte, Gemeinden und Regionen gegen die beiden Handelsabkommen CETA und TTIP ausgesprochen. Alleine in Österreich stellen sich bereits mehr als 400 Städte und Gemeinden per Gemeinderatsbeschluss gegen die geplanten Handelsabkommen mit Kanada und den USA, teilte die globalisierungskritische Organisation Attac Österreich am Mittwoch mit.
Österreich steigert Außenhandel im 1. Halbjahr

Österreich steigert Außenhandel im 1. Halbjahr

07.09.2016 | Die österreichischen Exporte und Importe sind im ersten Halbjahr leicht gestiegen. Die Wareneinfuhren erhöhten sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,6 Prozent auf 66,6 Mrd. Euro, die Ausfuhren stiegen um 1,2 Prozent auf 65,5 Mrd. Euro. Österreichs Exporte nach Russland brachen aufgrund der EU-Sanktionen sowie der schwachen russischen Wirtschaftsentwicklung um 14 Prozent ein.
Strom und Gas in Ostösterreich ab Oktober etwas billiger

Strom und Gas in Ostösterreich ab Oktober etwas billiger

07.09.2016 | Die EAA-EnergieAllianz Austria - die Energievertriebsgesellschaft von Energie Burgenland, EVN und Wien Energie - senkt ihre Strom- und Gaspreise für rund drei Millionen Haushaltskunden um fünf Prozent. Die Strompreis-Senkung war bereits im Juni angekündigt worden, nun würden aber auch die Erdgaspreise gesenkt, sagte ein EAA-Sprecher am Mittwoch zur APA.
Geldwäschebekämpfung soll verbessert werden

Geldwäschebekämpfung soll verbessert werden

07.09.2016 | Österreich reagiert auf die Kritik der bei der OECD angesiedelten Antigeldwäscheeinheit FATF und wird die Bekämpfung von Geldwäsche verbessern. Ein Gesetzesentwurf des Finanzministeriums sieht dazu unter anderem die Aufwertung der im Innenministerium angesiedelten Geldwäschemeldestelle vor, berichtet die Tageszeitung "Der Standard".
VW-Chef will sich gegen Sammelklagen in Europa wehren

VW-Chef will sich gegen Sammelklagen in Europa wehren

07.09.2016 | Die für den Konsumentenschutz zuständige EU-Kommissarin Vera Jourova will mit nationalen Konsumentenschutzorganisationen über Sammelklagen gegen VW im Streit um geschönte Abgaswerte sprechen. VW-Chef Matthias Müller will sich dagegen "natürlich mit allen gebotenen und rechtlichen Mitteln zur Wehr setzen", wie er im "ORF-Morgenjournal" sagte.
Neues Gesetz ermöglicht jedem EU-Bürger ein Basiskonto

Neues Gesetz ermöglicht jedem EU-Bürger ein Basiskonto

07.09.2016 | Ab 18. September haben alle Menschen in Österreich einen Rechtsanspruch auf ein Konto. Mit diesem neuen Gesetz wird eine EU-Verordnung sowie die langjährige Forderung der Schuldenberatungen nach einem Basiskonto für alle umgesetzt.
Berichte: Schwere Vorwürfe gegen Bosch in US-Abgasklage

Berichte: Schwere Vorwürfe gegen Bosch in US-Abgasklage

06.09.2016 | Im US-Rechtsstreit um den Abgas-Skandal bei Volkswagen kommt der mitangeklagte Zulieferer Bosch immer mehr unter Druck. Nach Recherchen der deutschen Sender NDR und WDR und der "Süddeutschen Zeitung" gibt es Hinweise auf eine massive Verwicklung in die Abgasaffäre.
Mehrheit der Österreicher will Kaffee aus Kapseln und Pads

Mehrheit der Österreicher will Kaffee aus Kapseln und Pads

06.09.2016 | Die Kaffeetrinker-Nation Österreich schwört bei der Zubereitung zusehends auf Kapseln und Pads. Die ersten Kapselmaschinen kamen laut Österreichischem Kaffee- und Tee-Verband vor mehr als zehn Jahren auf den heimischen Markt, mittlerweile stehen sie in rund 42 Prozent der Haushalte, wie aus einer GFK-Umfrage hervorgeht. Gemeinsam mit Pad-Maschinen kommen Einzelportionsmaschinen auf 51,3 Prozent.
Kritik am EU-Roaming-Plan: kein echtes Ende der Extrakosten

Kritik am EU-Roaming-Plan: kein echtes Ende der Extrakosten

06.09.2016 | Nur 90 Tage garantiert gratis EU-Roaming pro Jahr: Die Details der Brüsseler Pläne zur Abschaffung der Auslands-Handygebühren für Reisende stoßen bei Verbraucherschützern auf Kritik.
Schelling zuversichtlich in Sachen Heta-Angebot

Schelling zuversichtlich in Sachen Heta-Angebot

06.09.2016 | Am Dienstag hat es noch wenig Reaktionen auf das nachgebesserte Angebot an Heta-Gläubiger gegeben. Finanzminister Hans Jörg Schelling gab sich zuversichtlich, dass die nötigen zwei Drittel zustimmen werden. Eine negative Reaktion kam aus Deutschland - die deutsche Versicherungswirtschaft ist enttäuscht, will aber erst in den nächsten Tagen entscheiden, ob die Mitglieder das Angebot ablehnen.
Grüne: Schelling soll Apple Österreich unter die Lupe nehmen

Grüne: Schelling soll Apple Österreich unter die Lupe nehmen

06.09.2016 | Im Zusammenhang mit dem Urteil der EU-Kommission gegen Apple könnte sich auch Österreich Geld zurückholen: Peter Pilz, Sicherheitssprecher der Grünen, rechnet mit einem dreistelligen Millionenbetrag. In Italien musste Apple bereits Ende 2015 318 Mio. Euro nachzahlen. "Warum haben wir einen Würstelfinanzminister und keinen Apple-Minister?", kritisierte Pilz am Dienstag vor Journalisten.

Österreich kann sich so günstig verschulden wie noch nie

06.09.2016 | Österreich konnte sich heute so günstig verschulden wie noch nie. Die Auktion von Staatsanleihen brachte einen neuen historischen Rekord an Negativzinsen. Anleger waren bereit, für Staatsanleihen mit siebenjähriger Restlaufzeit eine durchschnittliche Rendite von minus 0,32 Prozent zu bezahlen, die tiefste jemals bei einer Auktion erzielte Rendite, so OeBFA-Chef Markus Stix zur APA.
Lebensversicherern droht Rücktrittswelle

Lebensversicherern droht Rücktrittswelle

06.09.2016 | Viele Österreicher können von ihren ab 1994 abgeschlossenen Lebensversicherungsverträgen wegen fehlender oder falscher Rücktrittsbelehrung zurücktreten, wenn sie wollen - so die Ansicht des Verein für Konsumenteninformation (VKI) und seiner Anwälte. Die Assekuranz sieht dies anders und fordert den VKI zu konstruktiven Gesprächen auf: "Wir sind bereit uns an einen Tisch zu setzen", hieß es zur APA.
Österreichs Familienbetriebe finden zu wenig Fachkräfte

Österreichs Familienbetriebe finden zu wenig Fachkräfte

06.09.2016 | Österreichs Familienbetriebe finden nur schwer Fachkräfte. Die Suche nach qualifiziertem Personal ist für 57 Prozent der Familienunternehmen eine ihrer größten Sorgen. In 88 Prozent der Betriebe sind bereits externe Manager tätig. Dennoch blickt die Mehrheit der befragten Firmen zuversichtlich in die Zukunft, geht aus dem fünften "European Family Business Barometer" von EFB her hervor.
Zustimmung zu Freihandelsabkommen in Österreich sehr gering

Zustimmung zu Freihandelsabkommen in Österreich sehr gering

06.09.2016 | Die beiden großen Handelsabkommen der EU mit den USA bzw. mit Kanada, TTIP und CETA, stoßen bei den Österreichern nur auf sehr geringe Zustimmung: Laut einer im Auftrag von Greenpeace und OGM durchgeführten repräsentativen Umfrage sprechen sich lediglich 4 Prozent für TTIP und 6 Prozent für CETA aus. Für die Erhebung wurden Ende August 782 Österreicher ab einem Alter von 16 Jahren befragt.
Neues Rückkaufangebot für Heta-Gläubiger

Neues Rückkaufangebot für Heta-Gläubiger

06.09.2016 | Kärnten und der Bund haben am Dienstag ein zweites Rückkaufangebot für die Heta-Gläubiger gelegt. Die Annahmefrist läuft bis zum 7. Oktober, der angestrebte Vergleich bedeutet für die Vorranggläubiger, dass rund 90 Prozent ihrer Forderungen erfüllt werden. Für die Annahme ist eine Zweidrittelmehrheit erforderlich, Finanzministerium und Land Kärnten sind zuversichtlich, dass es diesmal klappt.
EU: Gratis-Roaming nur für 90 Tage pro Jahr

EU: Gratis-Roaming nur für 90 Tage pro Jahr

05.09.2016 | Handynutzer im EU-Ausland sollen nach dem Willen der EU-Kommission künftig mindestens 90 Tage pro Jahr ohne Zusatzkosten telefonieren und im Internet surfen können. Das definierte die Brüsseler Behörde in einem Entwurf für die Regelung ab Juni 2017. Die Einschränkung auf 90 Tage soll offenbar verhindern, dass Handy-Verträge bei billigeren ausländischen Anbietern abgeschlossen werden.

EZB knackt die Billionenschwelle mit Staatsanleihen-Programm

05.09.2016 | Die EZB hat mit ihren umstrittenen Staatsanleihen-Käufen die Billionenschwelle durchbrochen. Seit dem Start ihres Kaufprogramms (PSPP) im März 2015 haben die Währungshüter inzwischen Anleihen der Euro-Länder und Regionen, sowie Schuldtitel von staatlichen und suprastaatlichen Institutionen im Volumen von 1,001 Billionen Euro erworben.
 
Vorherige
123456