US-Notenbank Fed hat keine Eile mit Zinserhöhung

US-Notenbank Fed hat keine Eile mit Zinserhöhung

Vor 8 Std. | Die US-Notenbank Federal Reserve hat weiter keine Eile bei der erwarteten Zinserhöhung. Der Offenmarktausschuss der Fed bekräftigte nach einer zweitägigen Sitzung am Mittwoch, dass die Normalisierung der Geldpolitik "geduldig" angegangen werden könne. Der amerikanische Leitzins bleibt damit vorerst auf dem Rekordtief von null bis 0,25 Prozent.
mehr »
Justiz ermittelt gegen sieben Ex-ÖVAG-Vorstände

Justiz ermittelt gegen sieben Ex-ÖVAG-Vorstände

Vor 9 Std. | Die Staatsanwaltschaft geht in Sachen ÖVAG (Volksbanken AG) einer Fülle von Verdachtsmomenten nach, darunter dem Vorwurf des Betrugs, der Untreue, der Bilanzfälschung und mutmaßlicher Kapitalmarktverstöße. Laut Korruptionsstaatsanwaltschaft wird noch gegen sieben ehemalige Vorstandsmitglieder und (in einem Fall) gegen die ÖVAG selbst ermittelt, schreibt der "Standard".
mehr »

McDonald's-Chef Don Thompson wird abgelöst

Vor 4 Std. | Die Krise beim Fastfood-Riesen McDonald's hat personelle Konsequenzen: Konzernchef Don Thompson wird nach nicht einmal drei Jahren an der Spitze des Unternehmens abgelöst.
mehr »
Frankenkredite - Hundstorfer redet mit Banken über Hilfe für Private

Frankenkredite - Hundstorfer redet mit Banken über Hilfe für Private

Vor 12 Std. | Die Problematik für 150.000 Haushalte in Österreich, die einen Frankenkredit aufgenommen haben, soll gemildert werden.
mehr »
Kursgemetzel an der Athener Börse

Kursgemetzel an der Athener Börse

Vor 12 Std. | Der radikale Kurswechsel der neuen Regierung in Athen hat am Mittwoch Panikverkäufe an den griechischen Börsen ausgelöst. Der frisch gekürte Ministerpräsident Alexis Tsipras zerstörte die Hoffnungen der Börsianer auf einen Einstieg privater Investoren bei Staatskonzernen und schürte die Angst, dass die internationalen Partner den Geldhahn zudrehen könnten.
mehr »
Roboter-Hotel mit Gesichtserkennungssystem soll in Japan entstehen

Roboter-Hotel mit Gesichtserkennungssystem soll in Japan entstehen

Vor 14 Std. | In Japan soll ein Hotel mit Robotern als Personal entstehen. Die Maschinen sollen unter anderem die Gäste empfangen, die Zimmer reinigen und Kaffee servieren, wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Mittwoch berichtete.
mehr »
Heimische Drucker beklagen dramatische Lage

Heimische Drucker beklagen dramatische Lage

Vor 15 Std. | Österreichs Druckerbranche befindet sich in einer veritablen Krise. Seit 2001 hat sich die Zahl der Beschäftigten auf rund 9.200 im Jahr 2014 mehr als halbiert. "Ich habe das noch selten in einer Branche so erlebt wie hier", sagte der Linzer Volkswirtschaftsprofessor Friedrich Schneider am Mittwoch in Wien. Allein der Druckmaschinenhersteller KBA-Mödling hat im Vorjahr Hunderte Stellen abgebaut.
mehr »
H&M punktete 2014 mit neuen Geschäften

H&M punktete 2014 mit neuen Geschäften

Vor 17 Std. | Neue Geschäfte und der Ausbau des Onlineverkaufs haben bei Europas zweitgrößter Textilkette Hennes & Mauritz (H&M) im vergangenen Jahr das Wachstum angekurbelt. Im vierten Quartal, von September bis November, legte der schwedische Konzern noch einmal einen 12-prozentigen Gewinnsprung auf 6,2 Mrd. Kronen (667 Mio. Euro) hin. Auch in Österreich wuchs H&M.
mehr »
Ö-Tourismus verbuchte 2014 Minus bei Nächtigungen

Ö-Tourismus verbuchte 2014 Minus bei Nächtigungen

Vor 17 Std. | Das Urlaubsland Österreich hat zwar 2014 mehr Touristen angelockt als je zuvor, doch sind sie weniger lang geblieben. Bei der Zahl der Übernachtungen verbuchten die Beherbergungsbetriebe daher ein leichtes Minus von 0,6 Prozent auf 131,9 Millionen - im Jahresabstand fehlten rund 785.000 Nächtigungen, geht aus den vorläufigen Daten der Statistik Austria hervor.
mehr »

Hedgefonds mit 1,3 Bill. Euro Gewinn in 10 Jahren

Vor 18 Std. | Hedgefonds haben in den vergangenen zehn Jahren einer Studie zufolge umgerechnet mehr als 1,3 Bill. Euro für ihre Investoren verdient. "Die weltweite Hedgdefonds-Branche ist seit der Finanzkrise um etwa zehn Prozent jährlich gewachsen", sagte der Chef des Branchenverbandes AIMA, Jack Inglis, am Mittwoch in London.
mehr »
Ikea erhöhte Umsatz im Geschäftsjahr 2014

Ikea erhöhte Umsatz im Geschäftsjahr 2014

Vor 18 Std. | Der weltweit führende Möbelhändler Ikea hat im Jahr 2014 vor allem von der starken Nachfrage in China und Nordamerika profitiert. Die Umsatz des schwedischen Konzerns stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr (per 31. August) um 2,8 Prozent auf 29,3 Mrd. Euro, wie Ikea am Mittwoch in Helsingborg mitteilte. Der Gewinn habe wie im Vorjahr 3,3 Mrd. Euro betragen.
mehr »
Russland schnürt 30-Mrd.-Euro-Konjunkturpaket

Russland schnürt 30-Mrd.-Euro-Konjunkturpaket

Vor 15 Std. | Russland schnürt im Kampf gegen die Wirtschaftskrise ein Konjunkturpaket von umgerechnet mindestens 30 Mrd. Euro. Der Staat hat dabei auch die Installation einer Bad Bank vor, in die Problembereiche von Kreditinstituten ausgeparkt werden können.
mehr »
Wifo erwartet mittelfristig 1,25 Prozent Wachstum

Wifo erwartet mittelfristig 1,25 Prozent Wachstum

Vor 17 Std. | Das Wirtschaftswachstum bleibt in Österreich im Zeitraum 2015 bis 2019 verhalten, geht aus der aktuellen Mittelfrist-Prognose des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) hervor. Die Lage am Arbeitsmarkt bleibe angespannt, die Arbeitslosigkeit werde bis 2017/18 steigen. Im Durchschnitt wird für 2015 bis 2019 eine jährliches BIP-Wachstum von 1,25 Prozent erwartet.
mehr »
JPMorgan machte Millionen mit Franken-Aufwertung

JPMorgan machte Millionen mit Franken-Aufwertung

Vor 17 Std. | Die US-Bank JPMorgan Chase hat anders als andere Großbanken einem Bericht nach von der unerwarteten Aufwertung des Schweizer Franken profitiert. An dem Tag, als die Schweizer Nationalbank (SNB) entschieden habe, den Mindestkurs des Franken gegenüber dem Euro aufzuheben, habe JPMorgan 250 bis 300 Millionen Dollar verdient, meldete die Agentur Bloomberg am Dienstag.
mehr »
EU-Parlamentschef will Athen Haircut ausreden

EU-Parlamentschef will Athen Haircut ausreden

Vor 23 Std. | EU-Parlamentspräsident Martin Schulz besucht am Donnerstag als erster EU-Politiker seit der Wahl Athen. Vor seinem Treffen mit dem neuen Regierungschef Alexis Tsipras stellte sich Schulz gegen dessen Ruf nach einer Schuldenerleichterung für Griechenland. "Ich denke, dass ganz andere Dinge wichtig sind, als eine Debatte über den Schuldenschnitt", sagte Schulz im Gespräch mit der APA in Prag.
mehr »
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6

Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6

Vor 23 Std. | Der Ansturm auf das iPhone 6 hat Apple Rekorde im Weihnachtsgeschäft eingebracht. Der Gewinn im zurückliegenden Vierteljahr lag bei 18 Milliarden Dollar (knapp 16 Mrd. Euro) - soviel hat noch kein Unternehmen in einem Quartal verdient. Für Apple war das ein Sprung von mehr als 38 Prozent im Jahresvergleich. Der Konzern verkaufte 74,5 Millionen iPhones nach 51 Millionen Geräten vor einem Jahr.
mehr »
Katzian für gesetzliche Arbeitszeitverkürzung

Katzian für gesetzliche Arbeitszeitverkürzung

Vor 1 Tag | Wolfgang Katzian, Chef der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), macht einen neuen Vorstoß für die gesetzliche Verkürzung der Arbeitszeiten. In der "Wiener Zeitung" spricht er sich für eine Reduktion der wöchentlichen Stundenanzahl von 40 auf "zumindest" 38,5 aus - bei vollem Lohnausgleich.
mehr »
Zahl der Touristen 2014 auf Rekordwert gestiegen

Zahl der Touristen 2014 auf Rekordwert gestiegen

Vor 1 Tag | Der Tourismus wächst rascher als die übrige Wirtschaft. Wie die Welttourismus-Organisation (UNWTO) am Dienstag in Madrid mitteilte, stieg die Zahl der Touristen im vorigen Jahr weltweit auf den Rekordwert von 1,14 Milliarden, 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Dies sei das fünfte Jahr in Folge, in dem die Zunahme der Touristenzahl die wirtschaftlichen Wachstumsraten übertroffen habe.
mehr »

Exporte nach Griechenland in der Krise halbiert

27.01.2015 | Obwohl sich die heimischen Exporte nach Griechenland in den vergangenen Krisenjahren halbiert haben, erzielte Österreich im Warenaustausch mit dem Land zwischen Jänner und Oktober 2014 immer noch einen Überschuss von 184,4 Mio. Euro, geht aus den vorläufigen Zahlen der Wirtschaftskammer Österreich hervor.
mehr »
Wienern bleibt immer weniger Geld zum Shoppen

Wienern bleibt immer weniger Geld zum Shoppen

27.01.2015 | In Wien wachsen die Geschäftsflächen und die Anzahl der Einkaufshäuser, aber nicht die Shoppingbudgets. Laut einer Studie der Wiener Wirtschaftskammer liegt das Kaufkraft-Volumen der Hauptstadtbewohner bei 9,7 Mrd. Euro.
mehr »
Koalition im Schnellverfahren - Tsipras ernannte neues griechisches Kabinett

Koalition im Schnellverfahren - Tsipras ernannte neues griechisches Kabinett

27.01.2015 | Zwei Tage nach seinem Wahlsieg hat der griechische Regierungschef Alexis Tsipras sein Kabinett ernannt. Er gab mit den Ökonomen Giannis Dragasakis (66) und Giannis Varoufakis (53) am Dienstag zwei scharfen Kritikern der Sparpolitik die Zuständigkeit für Finanzen. Verteidigungsminster wird der Chef der rechtspopulistischen "Unabhängigen Griechen" (ANEL), Panos Kammenos.
mehr »
Faymann äußert Vorbehalte gegen TTIP

Faymann äußert Vorbehalte gegen TTIP

27.01.2015 | Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) äußert "massive Vorbehalte" gegenüber einem laut Medienberichten im Rahmen von TTIP geplanten "Supergremium" namens "Regulatory Cooperation Council RCC". "Im Rahmen von TTIP soll es nie dazu kommen, dass die nationalen Parlamente übergangen werden und diversen Wirtschaftslobbyisten ein Vorrang im Gesetzgebungsverfahren eingeräumt wird", so Faymann.
mehr »
Kein Wirtschaftsaufschwung in Sicht

Kein Wirtschaftsaufschwung in Sicht

27.01.2015 | Die Industriellenvereinigung (IV) erwartet in nächster Zeit keinen Wirtschaftsaufschwung. Der seit über einem Jahrzehnt bestehende heimische Wachstumsvorsprung gegenüber Deutschland ist verloren gegangen. "Wenn sich die Standortbedingungen nicht wesentlich verbessern, wird Österreich weiter zurückfallen", sagte IV-Chefökonom Christian Helmenstein am Dienstag vor Journalisten in Wien.
mehr »
Eurogruppen-Chef Dijsselbloem am Freitag in Athen

Eurogruppen-Chef Dijsselbloem am Freitag in Athen

27.01.2015 | Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem will an diesem Freitag mit dem neuen griechischen Premier Alexis Tsipras in Athen zusammenkommen. Das sagte Dijsselbloems Sprecherin am Dienstag in Brüssel. Der Niederländer wolle auch seinen neuen griechischen Amtskollegen treffen.
mehr »
Magere Windows-Nachfrage drückt Microsoft-Gewinn

Magere Windows-Nachfrage drückt Microsoft-Gewinn

27.01.2015 | Ein schwächelndes Kerngeschäft mit Windows- und Office-Programmen erschwert Microsoft die Aufholjagd im zukunftsträchtigen Cloud-Computing. Vor allem die schleppende Nachfrage von Unternehmen brockte dem weltgrößten Software-Hersteller im vergangenen zweiten Quartal einen Gewinnrückgang von 24 Prozent auf 5,9 Mrd. Dollar (5,25 Mrd. Euro) ein.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren