Brexit - Britisches EU-Referendum stürzt Börsen weltweit ins Chaos

Brexit - Britisches EU-Referendum stürzt Börsen weltweit ins Chaos

24.06.2016 | Mit ihrem Votum für einen EU-Austritt haben die Briten am Freitag ein weltweites Kurschaos ausgelöst. Aus Angst vor einer Wirtschaftskrise auf der Insel und einer Abkühlung der weltweiten Konjunktur flohen Anleger in Scharen aus Pfund Sterling und Euro.
Kursbeben an Europas Börsen nach britischem "Ja" zum Brexit

Kursbeben an Europas Börsen nach britischem "Ja" zum Brexit

24.06.2016 | Das britische "Ja" zum Austritt aus der Europäischen Union hat am Freitag ein Kursbeben an den europäischen Leitbörsen ausgelöst. Der Euro-Stoxx-50 schloss um klare 8,62 Prozent schwächer bei 2.776,09 Punkten und löschte damit seine in den vergangenen Tagen erarbeiteten Kursgewinne zur Gänze aus. Auf Wochensicht bleibt damit ein deutliches Minus von 2,2 Prozent stehen.
VW zu Entschädigung von 10 Mrd. Dollar in den USA bereit

VW zu Entschädigung von 10 Mrd. Dollar in den USA bereit

23.06.2016 | Zur Bereinigung des Skandals um manipulierte Abgaswerte will Volkswagen in den USA offenbar eine Entschädigungssumme von insgesamt etwa zehn Milliarden Dollar (8,8 Mrd. Euro) zahlen. Diese Zahl nannten mit dem Dossier vertraute Kreise am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Sie bestätigten damit Informationen der Agentur Bloomberg.
Neun Monate bedingt für Ex-BEGAS-Vorstand Schweifer

Neun Monate bedingt für Ex-BEGAS-Vorstand Schweifer

23.06.2016 | Im Prozess um die BEGAS-Affäre ist am Donnerstag der frühere Vorstand Reinhard Schweifer wegen Untreue schuldig gesprochen worden. Ein Schöffensenat verurteilte ihn zu neun Monaten bedingter Haft, zudem muss er der Energie Burgenland 39.088 Euro zahlen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Prozess gegen zwei weitere Ex-BEGAS-Manager wird am 6. Juli fortgesetzt.

Siemens überlegt Abschaffung von Bewerbungsfotos

23.06.2016 | Fotos in Job-Bewerbungen sind aus Sicht der Siemens-Personalchefin Janina Kugel überflüssig. Es gebe das Risiko, dass Firmenverantwortliche auf Basis solcher Bilder beeinflusst würden und dadurch nicht die richtigen Personalentscheidungen träfen, sagte Kugel am Donnerstag in Gerlingen.
Zielpunkt-Pleite: Sozialplan für Lagerarbeiter beschlossen

Zielpunkt-Pleite: Sozialplan für Lagerarbeiter beschlossen

23.06.2016 | Am Donnerstag beschloss das Arbeits- und Sozialgericht den Sozialplan für 209 ehemalige Wiener Zielpunkt-Lagerarbeiter. Niemand soll unter 1.000 Euro dabei erhalten, 2,1 Millionen Euro sollen nunmehr von der Pfeiffer-Gruppe kommen.
"Urlaub auf Balkonien": Knapp 1,8 Millionen Österreicher planen keine Sommerreise

"Urlaub auf Balkonien": Knapp 1,8 Millionen Österreicher planen keine Sommerreise

23.06.2016 | Der Sommer ist gerade voll im Gange und die Mehrheit der Österreicher hat bereits den Urlaub geplant. Doch von den Über-15-Jährigen haben sich vergangenes Jahr rund 1,76 Millionen gegen eines Reise entschieden.
"Wie" eines EU-Austritts maßgeblich, BIP-Effekt gering

"Wie" eines EU-Austritts maßgeblich, BIP-Effekt gering

23.06.2016 | In Großbritannien hat am Donnerstag in der Früh das historische EU-Austrittsreferendum begonnen. Rund 46,5 Millionen registrierte Wähler können entscheiden, ob das Königreich weiter in der Europäischen Union bleiben oder ausscheiden soll.
Zwei Schuld- und zwei Freisprüche im Ex-Meinl-Managerprozess

Zwei Schuld- und zwei Freisprüche im Ex-Meinl-Managerprozess

23.06.2016 | Das Wiener Straflandesgericht hat im Prozess gegen ehemalige Meinl-Manager sein Urteil gefällt und dabei zwei Schuldsprüche und zwei Freisprüche ausgesprochen.
"Schulden explodieren": NEOS erteilen Rechnungsabschluss der Stadt Wien Abfuhr

"Schulden explodieren": NEOS erteilen Rechnungsabschluss der Stadt Wien Abfuhr

23.06.2016 | Rathaus-Klubchefin Beate Meinl-Reisinger (NEOS) kritisiert den städtischen Rechnungsabschluss der Stadt Wien ebenso wie die Pensionierungen innerhalb der Stadwerke.
Bank Austria zuversichtlich für Erhalt von CEE-Jobs in Wien

Bank Austria zuversichtlich für Erhalt von CEE-Jobs in Wien

23.06.2016 | Die Bank Austria geht unverändert davon aus, dass der "Großteil" der Mitarbeiter, die sich um das Geschäft der Osteuropa-Töchter der UniCredit kümmern, in Wien bleiben kann. "Das Ziel ist es, möglichst viele Mitarbeiter im Osteuropa-Geschäft in Wien zu halten", so Bank-Austria-Chef Robert Zadrazil am Donnerstag vor Journalisten. Bis zum Jahresende erwartet er die endgültigen Beschlüsse.

Schuld- und Freisprüche im Prozess gegen Ex-Meinl-Manager

23.06.2016 | Weil sie Provisionen aus Geschäften mit der Meinl Bank unversteuert nach Liechtenstein brachten, sind heute Donnerstag im Wiener Straflandesgericht der frühere Meinl-Manager Johann Mantler und sein Steuerberater verurteilt worden. Beide wurden wegen gewerbsmäßiger Steuerhinterziehung und Untreue schuldig gesprochen und nicht rechtskräftig zu Haft- und Geldstrafen in Millionenhöhe verurteilt.
Grünes Licht für Sozialplan für 209 Zielpunkt-Lagerarbeiter

Grünes Licht für Sozialplan für 209 Zielpunkt-Lagerarbeiter

23.06.2016 | Nach langem Warten bekommen 209 ehemalige Wiener Zielpunkt-Lagerarbeiter Geld. Am Donnerstag hat das Arbeits- und Sozialgericht grünes Licht für einen Sozialplan gegeben. Bis Ende Juli sollen sie ihren Anteil überwiesen bekommen, teilte die Gewerkschaft vida mit. 2,1 Mio. Euro fließen, niemand soll weniger als 1.000 Euro bekommen.
Bank Austria zuversichtlich für Erhalt von CEE-Jobs in Wien

Bank Austria zuversichtlich für Erhalt von CEE-Jobs in Wien

23.06.2016 | Die Bank Austria geht unverändert davon aus, dass der "Großteil" der Mitarbeiter, die sich um das Geschäft der Osteuropa-Töchter der UniCredit kümmern, in Wien bleiben kann. "Das Ziel ist es, möglichst viele Mitarbeiter im Osteuropa-Geschäft in Wien zu halten", so Bank-Austria-Chef Robert Zadrazil am Donnerstag vor Journalisten. Bis zum Jahresende erwartet er die endgültigen Beschlüsse.
Fast jeder zweite Urlauber bleibt im Sommer in Österreich

Fast jeder zweite Urlauber bleibt im Sommer in Österreich

23.06.2016 | Die Österreicher fahren im Sommer immer öfter auf Urlaub. In den vergangenen zehn Jahren (2006 bis 2015) hat sich die Zahl der Reisen in den Monaten Juli, August und September um rund 17 Prozent auf 6,8 Millionen erhöht, wie aus den aktuellen Daten der Statistik Austria von heute, Donnerstag, hervorgeht. Fast die Hälfte der Urlaube (46,7 Prozent) wurde im Vorjahr im Inland verbracht.
Die Reichen werden immer reicher

Die Reichen werden immer reicher

23.06.2016 | Die Reichen sind auch 2015 wieder reicher geworden. Vor allem in Asien häufen die Betuchten rapide Vermögen an. Im Vorjahr gab es im asiatisch-pazifischen Raum erstmals mehr Dollar-Millionäre als in Nordamerika. Sie alle verfügten auch über mehr Vermögen, geht aus dem "World Wealth Report" des Beraters Capgemini hervor. In Österreich ist die Zahl der Millionäre überdurchschnittlich gestiegen.
Karfreitag als weiterer Feiertag: Wirtschaftskammer dagegen

Karfreitag als weiterer Feiertag: Wirtschaftskammer dagegen

23.06.2016 | Nach einer Klage wegen einem Verstoß gegen die EU-Gleichbehandlungsrichtlinie muss nun der Oberste Gerichtshof entscheiden, ob mit dem Karfreitag ein weiterer Feiertag in Österreich eingeführt wird.
Österreichs Wirtschaft wächst rascher

Österreichs Wirtschaft wächst rascher

23.06.2016 | Das Wirtschaftswachstum nimmt in Österreich an Fahrt auf - heuer durch Sonderfaktoren wie die für den Konsum günstige Steuerreform, nächstes Jahr durch globale Einflüsse. Laut Wifo soll das BIP 2016 und 2017 um je 1,7 Prozent zulegen, laut IHS um je 1,5 Prozent. Die Maschinensteuer-Debatte kommt für die Experten wegen der niedrigen Produktivität zur falschen Zeit. Einen Brexit erwarten sie nicht.
BAWAG kauft start:bausparkasse und Immo-Bank

BAWAG kauft start:bausparkasse und Immo-Bank

22.06.2016 | Die BAWAG PSK kauft dem Volksbanken-Verbund die start:bausparkasse (vormals ABV) und die Immo-Bank ab. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute von den beiden Vertragsparteien abgeschlossen, teilten die Unternehmen am Mittwochnachmittag mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.
Bank Austria-Sanierungsprogramm "ab sofort"

Bank Austria-Sanierungsprogramm "ab sofort"

22.06.2016 | Die Bank Austria startet ihr bereits im vergangenen Dezember angekündigtes Sanierungsprogramm mit Filialschließungen und Stellenabbau "ab sofort" und will bis Ende 2018 damit fertig sein. Derzeit laufen noch die finalen Abstimmungen mit dem Betriebsrat, die Details der geplanten Maßnahmen sollen aber noch im Juni präsentiert werden, teilte die Bank am Mittwochnachmittag mit.
Hohe Immobilienpreise: In Wien lohnt sich Mieten mehr als Kaufen

Hohe Immobilienpreise: In Wien lohnt sich Mieten mehr als Kaufen

22.06.2016 | In den meisten Landeshauptstädten ist es angesichts der hohen Immobilienpreise mittlerweile vernünftiger zu mieten als zu kaufen. Der Kauf einer Durschnittswohnung lohnt sich laut ImmobilienScout24 nur noch in Eisenstadt und St. Pölten. Vor allem in Wien und Salzburg sei Mieten die bessere Option.
Mitsubishi erwartet Milliardenverlust

Mitsubishi erwartet Milliardenverlust

22.06.2016 | Der Skandal um manipulierte Verbrauchswerte trägt dem japanischen Autobauer Mitsubishi Motors einen Milliardenverlust ein. Diese Prognose gab Mitsubishi am Mittwoch. Demnach wird im laufenden Geschäftsjahr (bis Ende März) unter dem Strich ein Nettoverlust von 145 Mrd. Yen (1,2 Mrd. Euro) stehen, nach einem Plus von 72,6 Mrd. Yen im Vorjahr. Es wären die ersten roten Zahlen seit acht Jahren.
Millionenschwere Kartellstrafe für Rauch Fruchtsäfte

Millionenschwere Kartellstrafe für Rauch Fruchtsäfte

22.06.2016 | Wegen vertikaler Abstimmung der Endverkaufspreise mit dem Einzelhandel muss Rauch eine Strafe von 1,7 Millionen Euro bezahlen - laut BWB habe es sich um schwere Kartellrechts-Verstöße gehandelt - Strafe fiel im Vergleich sehr hoch aus.
Nach Flugausfällen: Kritik an AUA-Personalplanung

Nach Flugausfällen: Kritik an AUA-Personalplanung

22.06.2016 | Die Gewerkschaft vida kritisiert die Personalplanung der AUA. Anlass war der Ausfall von zwölf Flügen am Wochenende, weil derzeit Piloten auf die neuen Regional-Flugzeuge Embraer 190 umgeschult werden und daher nicht zur Verfügung stehen.
Obst und Gemüse vor allem aus Spanien, Italien und Polen

Obst und Gemüse vor allem aus Spanien, Italien und Polen

22.06.2016 | In Spanien, Italien und Polen wird EU-weit das meiste Obst und Gemüse angebaut. Spanien war 2015 der größte Produzent von Pfirsichen, Erdbeeren, Salatgurken und Zucchini.