Österreich bei Bankenhilfen in EU-Spitzenfeld

Österreich bei Bankenhilfen in EU-Spitzenfeld

22.10.2014 | Österreich zählt zu den EU-Ländern mit besonders hohen Bankenhilfen. Alleine 2013 belegte das Land mit einer Budgetbelastung von knapp 1,5 Mrd. Euro gemessen an der Wirtschaftsleistung (BIP) den vierten Platz. Höhere Kosten hatten nur Griechenland, Slowenien und Lettland. Spanien, wo ebenfalls 0,5 Prozent des BIP in die Geldinstitute gepumpt wurden, teilt sich mit Österreich den vierten Platz.
mehr »
Quartalszahlen für Yahoo besser als erwartet

Quartalszahlen für Yahoo besser als erwartet

22.10.2014 | Yahoo-Chefin Marissa Mayer macht beim Konzernumbau Fortschritte. Der US-Internetkonzern steigerte seinen Umsatz im dritten Quartal zwar nur um ein Prozent auf 1,09 Milliarden Dollar (0,86 Mrd. Euro) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, übertraf damit aber die Erwartungen der Wall Street.
mehr »

Tiroler Gruppe Plansee baut 80 Stellen ab

22.10.2014 | Der weltweit tätige Hochleistungswerkstoffhersteller Plansee mit Stammsitz in Breitenwang bei Reutte baut bis zum Ende des Geschäftsjahres (28. Februar 2015) 80 Stellen in Tirol ab. Dabei handle es sich großteils um Leiharbeiter, sagte ein Sprecher der Gruppe der APA und bestätigte damit einen Bericht der "Tiroler Tageszeitung".
mehr »
Lufthansa-Betrieb läuft wieder fast reibungslos

Lufthansa-Betrieb läuft wieder fast reibungslos

22.10.2014 | Nach dem 35-stündigen Pilotenstreik ist die Lufthansa am Mittwoch wieder weitgehend nach Plan geflogen. Am wichtigsten Drehkreuz in Frankfurt wurden noch 20 Flüge vor allem auf der Kurzstrecke gestrichen, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Der Ausstand der Piloten war um Mitternacht in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu Ende gegangen. Es war die achte Streikwelle seit April im Tarifstreit.
mehr »
Do & Co bekocht VIP-Gäste bei Fußball-WM 2016

Do & Co bekocht VIP-Gäste bei Fußball-WM 2016

21.10.2014 | Vierte Fußball-EM-Teilnahme für den in Wien und Istanbul börsenotierten Caterer Do & Co: Nach den vergangenen Turnieren in Portugal, Österreich und der Schweiz sowie der Ukraine und Polen tritt die Firma von Attila Dogudan nun auch 2016 in Frankreich an. Das berichtet die Tageszeitung "Die Presse" (Mittwochsausgabe). Es werde auf einen Zusatz-Umsatz von bis zu 70 Mio. Euro gehofft.
mehr »
Skifirma Kästle will ab 2015 schwarze Zahlen schreiben

Skifirma Kästle will ab 2015 schwarze Zahlen schreiben

21.10.2014 | Die Traditions-Skifirma Kästle steckt viele Jahre nach ihrer Wiederbelebung noch immer in den roten Zahlen, aber es geht bergauf. Im Geschäftsjahr 2015/16 soll der Turnaround gelingen.
mehr »
McDonald's schmeckt vielen Kunden nicht mehr

McDonald's schmeckt vielen Kunden nicht mehr

21.10.2014 | Viele Burger-Fans kehren der weltgrößten Imbisskette McDonald's den Rücken.
mehr »

Steuerbetrug von Unternehmen in Italien aufgedeckt

21.10.2014 | Die italienische Polizei hat einen großangelegten Steuerbetrug durch Unternehmen aufgedeckt. Eine Gruppe von Firmen habe ein System falscher Rechnungen entwickelt und damit über die Jahre Steuern in Höhe von mehr als 1,7 Milliarden Euro hinterzogen, teilte die Finanzpolizei am Dienstag in Rom mit. Die illegalen Aktivitäten hätten dem Staat erheblichen Schaden zugefügt.
mehr »

Hoher Abwertungsbedarf bei Verbund in Rumänien

21.10.2014 | 380 Mio. Euro hat der Verbund in seinen im Juni 2013 erweiterten Windpark in Rumänien (Casimcea) investiert. Nun muss die Investition stark abgeschrieben werden. Ein Werthaltigkeitstest ergab hohen Abwertungsbedarf, der das Konzernergebnis mit 144 Mio. Euro belastet, teilte der Verbund mit. Eine gute Nachricht für die Aktionäre gab es dennoch: Gewinn und Dividende werden doch höher als erwartet.
mehr »
ÖAMTC kritisiert zu hohe Spritpreise

ÖAMTC kritisiert zu hohe Spritpreise

21.10.2014 | Seit August 2014 sind die Ölpreise um etwa 17 Prozent (13 Prozent in Euro) auf 83 Dollar pro Barrel gefallen. Die Nettopreise der Kraftstoffe fielen hingegen lediglich um 4,5 (Super) beziehungsweise 5,5 Prozent (Diesel). Das kritisiert der ÖAMTC in einer Aussendung am Dienstag. Der Fachverband der Mineralölindustrie sieht den Vergleich von Rohölpreisen mit Spritpreisen als unzulässig an.
mehr »
Quotenprognose bei Alpine bei 5,5 bis 6,5 Prozent

Quotenprognose bei Alpine bei 5,5 bis 6,5 Prozent

21.10.2014 | Die Gläubiger der insolventen Alpine Bau GmbH, die im Sommer 2013 die größte Pleite seit dem Zweiten Weltkrieg hingelegt hat, werden zwischen 5,5 und 6,5 Prozent ihrer Forderungen erfüllt bekommen werden. Das erwartet der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) eigenen Angaben von Dienstag zufolge, abhängig vom Ergebnis der Abklärung der bestrittenen bzw. zu berücksichtigenden Forderungen.
mehr »
Land Tirol stockt Swarovski-Arbeitsstiftung auf

Land Tirol stockt Swarovski-Arbeitsstiftung auf

21.10.2014 | Das Land Tirol macht für die Aufstockung der bestehenden Swarovski-Arbeitsstiftung Geld locker, um die Betroffenen des Mitarbeiterabbaus beim Kristallkonzern aufzufangen. Die Landesregierung wird für die Ausweitung der Unternehmensstiftung von 100 auf 200 Plätze zusätzliche Mittel von 100.000 Euro bereitstellen, hieß es in einer Aussendung am Dienstag.
mehr »
Wirtschaft kommt laut OeNB nicht in Schwung

Wirtschaft kommt laut OeNB nicht in Schwung

21.10.2014 | Weil die vom Export erhofften Konjunkturimpulse bisher ausbleiben, kommt das Wirtschaftswachstum auch in der zweiten Jahreshälfte nicht in Schwung. Die Wirtschaftsleistung dürfte im Gesamtjahr 2014 nur um 0,8 Prozent wachsen. Das geht aus dem Konjunkturindikator der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) hervor, der auf Lkw-Fahrleistungsdaten der Asfinag basiert.
mehr »
Lohn- und Sozialdumping-Gesetz beschlossen

Lohn- und Sozialdumping-Gesetz beschlossen

21.10.2014 | Die Regierung hat am Dienstag ein Maßnahmenpaket gegen Lohn- und Sozialdumping als Teil des Arbeitsvertragsrecht-Änderungsgesetzes (AVRAG) beschlossen. Teil des AVRAG ist auch eine Vereinfachung bei den Arbeitszeitaufzeichnungen und eine Reduktion des bürokratischen Aufwands für Firmen. Die Gesamtersparnis liege bei jährlich über 35 Mio. Euro, so Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP).
mehr »
Schweizer so reich wie nie zuvor

Schweizer so reich wie nie zuvor

21.10.2014 | Die Schweiz ist so reich wie nie zuvor - rund 170.000 Franken (rund 141.000 Euro) erwirtschaftete jede berufstätige Person in der Schweiz vergangenes Jahr im Schnitt. Dies zeigt eine neue Analyse des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB). Trotzdem sind die Gewerkschafter unzufrieden: Die Einkommen seien sehr unterschiedlich verteilt.
mehr »
Grasser wird Klage gegen Steuerberater zu teuer

Grasser wird Klage gegen Steuerberater zu teuer

21.10.2014 | Im Zivilrechtsverfahren von Karl-Heinz Grasser gegen seinen ehemaligen Steuerberater Peter Haunold hat der Ex-Finanzminister am Dienstag aus Kostengründen die Unterbrechung des von ihm angestrengten Prozesses beantragt. Haunold lehnte dies ab und auch Richter Manuel Friedrichkeit zeigte sich skeptisch.
mehr »
Lufthansa scheiterte mit Klage gegen Pilotenstreik

Lufthansa scheiterte mit Klage gegen Pilotenstreik

21.10.2014 | Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa ist mit einer Eil-Klage gegen den Pilotenstreik vor Gericht gescheitert. Das Hessische Landesarbeitsgericht habe Montagabend Anträge der Lufthansa gegen die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit zurückgewiesen, den Streik am 20. und 21. Oktober zu unterlassen, teilte das Gericht am Dienstag mit.
mehr »
Apple übertraf Markterwartungen dank iPhone 6

Apple übertraf Markterwartungen dank iPhone 6

21.10.2014 | Das iPhone 6 hat Apple ein starkes Quartal mit erneut gestiegenen Milliardengewinnen beschert. Der kalifornische Konzern verdiente im vergangenen Vierteljahr 8,47 Milliarden Dollar. Das waren 12,7 Prozent mehr als im Vorjahresquartal - das stärkste Wachstum seit fast zwei Jahren. Der Umsatz stieg auf 42,12 Mrd. Dollar. Die Werte übertrafen die Markterwartungen.
mehr »
Total-Chef bei Flugzeugunfall in Moskau getötet

Total-Chef bei Flugzeugunfall in Moskau getötet

21.10.2014 | Bei einem tragischen Flugzeugunfall ist der Chef des französischen Ölkonzerns Total, Christophe de Margerie, ums Leben gekommen. Die Maschine sei am späten Montagabend beim Start auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo bei Nebel mit einem fahrenden Schneepflug zusammengeprallt, teilten die russischen Behörden am Dienstag mit. Der Fahrer des Räumfahrzeug war offenbar betrunken.
mehr »
Mexikaner Slim hält 60 Prozent an Telekom Austria

Mexikaner Slim hält 60 Prozent an Telekom Austria

21.10.2014 | America Movil, der mexikanische Mehrheitseigentümer der Telekom Austria, hat seinen Anteil von knapp 51 auf 59,7 Prozent erhöht. Etliche Telekom-Kleinaktionäre haben das Angebot von America Movil angenommen und ihre Aktien zum Stückpreis von 7,15 Euro an die Mexikaner verkauft, wie die beiden Unternehmen am Dienstag meldeten.
mehr »
Milchwirtschaft trotz Russen-Embargos guter Dinge

Milchwirtschaft trotz Russen-Embargos guter Dinge

20.10.2014 | Trotz spürbarer Auswirkungen des Russlandembargos auf die heimische Milchwirtschaft und dem baldigen der EU-Milchquotenregelung ist die Branche optimistisch. Durch eine wachsende Weltbevölkerung und einen höheren Lebensstandard werde die Nachfrage langfristig steigen, sagte am Montag der Präsident der oberösterreichischen Landwirtschaftskammer, Franz Reisecker, bei einer Pressekonferenz.
mehr »
Puch G-Fertigung in Graz bis 2022 verlängert

Puch G-Fertigung in Graz bis 2022 verlängert

20.10.2014 | Die Fertigung der G-Klasse von Mercedes Benz im Grazer Magna-Werk geht in die Verlängerung. Dies gab Magna International am Montag bekannt. Bis zumindest 2022 soll der legendäre Geländewagen weiter gefertigt werden. Vom Fahrzeug sind bisher über 210.000 Stück gefertigt worden, in zahlreichen Zivil- und Militärversionen.
mehr »
Grüne für Auflösung der ÖIAG, Ex-Vorstand schweigt

Grüne für Auflösung der ÖIAG, Ex-Vorstand schweigt

20.10.2014 | Die Grünen sprachen sich am Montag wieder für die Auflösung der ÖIAG aus. Die Beteiligung an der OMV sollte ins Wirtschaftsministerium, Post und Telekom Austria an das Verkehrsministerium und die restlichen Anteile an das Finanzministerium gehen, schlug Wirtschaftssprecherin Ruperta Lichtenecker am Montag in einem Pressegespräch vor. Die Grünen sind auch gegen weitere Privatisierungsschritte.
mehr »
Bisher bester September für Wiens Tourismus

Bisher bester September für Wiens Tourismus

20.10.2014 | Wiens Touristiker freuen sich über das bisher beste September-Ergebnis: im vergangenen Monat wurden 1,25 Millionen Nächtigungen registriert - ein Plus von 5,3 Prozent im Vergleich zum September 2013. Auch das Gesamtjahr liegt auf Rekordkurs: 10.002.000 Nächtigungen bedeuten einen Zuwachs von 6,3 Prozent, hieß es am Montag in einer Aussendung des Wien-Tourismus.
mehr »
Heimische Gehälter steigen 2015 um drei Prozent

Heimische Gehälter steigen 2015 um drei Prozent

20.10.2014 | In West- und Südeuropa steigen die Gehälter 2015 im Schnitt voraussichtlich um 2,5 Prozent. In Deutschland und Österreich legen sie mit einem Plus von 3,1 bzw. 3,0 Prozent am stärksten zu.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren