Telekom-Branche bietet Regierung "Digital New Deal" an

Telekom-Branche bietet Regierung "Digital New Deal" an

23.05.2016 | Die Telekom- und IT-Branche erhofft sich von der Regierung unter dem neuen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) mehr Verständnis für ihre Anliegen und bietet ihr einen "Digital New Deal" an. Wenn die Politik den beschleunigten Ausbau des Breitband-Internets unterstützt, könnte die IKT-Branche bis 2020 rund 10.000 neue Jobs schaffen, von denen jeder drei weitere in anderen Branchen generieren würde.
Optimismus vor Eurogruppen-Treffen zu Griechenland

Optimismus vor Eurogruppen-Treffen zu Griechenland

23.05.2016 | Nach der Billigung eines neues Sparpakets im griechischen Parlament wollen die Euro-Finanzminister am Dienstag in Brüssel Bilanz ziehen. Es gibt vorsichtige Zuversicht, dass die Ressortchefs sich im Grundsatz auf die Freigabe neuer, dringend benötigter Milliardenhilfen für das pleitebedrohte Land einigen könnten. Der IWF forderte am Montag einen bedingungslosen Schuldenschnitt für Griechenland.

Wiener Börse tauscht gesamten Vorstand aus

23.05.2016 | Die Wiener Börse hat die Ende Mai auslaufenden Verträge der Börsen-Chefs Birgit Kuras und Michael Buhl nicht verlängert, sondern tauscht den gesamten Vorstand aus. Der Börse-Aufsichtsrat hat heute (Montag) in einer außerordentlichen Sitzung Christoph Boschan (38) zum neuen CEO bestellt, bisher Joint-CEO der Börse Stuttgart.
Ryanair setzt nach Höhenflug beim Gewinn auf Preiskampf

Ryanair setzt nach Höhenflug beim Gewinn auf Preiskampf

23.05.2016 | Der irische Billigflieger Ryanair will mit deutlich niedrigeren Flugtarifen künftig noch mehr Passagiere auf europäischen Kurzstrecken anlocken. Die Preise würden im laufenden Geschäftsjahr 2016/17 im Schnitt um sieben Prozent sinken, kündigte der Chef des irischen Unternehmens, Michael O'Leary, am Montag an. "Wenn es einen Preiskampf in Europa gibt, wird Ryanair als Sieger daraus hervorgehen."
UniCredit fiebert Sitzung entgegen - Führungswechsel möglich

UniCredit fiebert Sitzung entgegen - Führungswechsel möglich

23.05.2016 | Die Bank-Austria-Mutter UniCredit fiebert der am Dienstag geplanten Board-Sitzung entgegen, bei der über einen möglichen Chefwechsel an der Spitze der Bank beraten werden soll. Medienberichten zufolge soll eine Beratungsgesellschaft mit der Suche nach einem Nachfolger für CEO Federico Ghizzoni beauftragt werden.
Novomatic: Ungereimtheiten um nö. Automatenbescheid aus 2005

Novomatic: Ungereimtheiten um nö. Automatenbescheid aus 2005

23.05.2016 | Ex-Novomatic-Chef Franz Wohlfahrt kann sich im Zusammenhang mit einem Bescheid für bis zu 2.500 Glücksspielautomaten in Niederösterreich an kein Telefonat mit der früheren SPÖ-Landesrätin Christa Kranzl im Jahr 2005 erinnern, sagte er am Montag als Zeuge in einem Zivilverfahren am Wiener Handelsgericht (HG). Jedenfalls habe er ihr keinen Vorteil in Aussicht gestellt.
Tiroler Tourismus verbuchte im Winter 2015/16 Gästerekord

Tiroler Tourismus verbuchte im Winter 2015/16 Gästerekord

23.05.2016 | Tirols Tourismus hat in der Wintersaison 2015/16 (November bis April) einen neuen Gästerekord erzielt. 5,8 Mio. Urlauber sind in der abgelaufenen Saison nach Tirol gekommen. Das ergebe ein Plus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte die Tirol Werbung am Montag in einer Aussendung mit. Die Nächtigungen seien um 3,3 Prozent auf 26,8 Mio. angewachsen.
Porr zog erstmals Auftrag in Großbritannien an Land

Porr zog erstmals Auftrag in Großbritannien an Land

23.05.2016 | Der österreichische Baukonzern Porr steigt in Großbritannien ein. In einem Joint Venture mit der niederländischen A.Hak und einer Tochter des schwedischen Baukonzerns Skanska wird eine Hochdruckgasleitung in einem Tunnel gebaut. Auftraggeber ist der britische Gasversorger National Grid. Die Gesamtprojektkosten werden laut Porr mit 150 Mio. Pfund (195 Mio. Euro) veranschlagt.
Unternehmen setzen verstärkt auf Mitarbeiter-Weiterbildung

Unternehmen setzen verstärkt auf Mitarbeiter-Weiterbildung

23.05.2016 | Die österreichischen Unternehmen wollen künftig mehr Geld als bisher für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter ausgeben. Das ergab eine Umfrage.
Bayer plant Mega-Deal: 55 Milliarden Euro für Monsanto

Bayer plant Mega-Deal: 55 Milliarden Euro für Monsanto

23.05.2016 | Der Pharma- und Pflanzenschutzriese Bayer will den umstritten Biotechnologiekonzern Monsanto für mehr als 55 Milliarden Euro übernehmen und damit zum weltgrößten Agrarchemie-Hersteller aufsteigen. Es wäre eine der teuersten Übernahmen der deutschen Wirtschaftsgeschichte. An der Börse sorgte die Bekanntgabe des gebotenen Kaufpreises am Montag für weitere Kursverluste der Bayer-Aktie.
Amoklauf in Nenzing: Das berichtet die internationale Presse

Amoklauf in Nenzing: Das berichtet die internationale Presse

22.05.2016 | Über den Amoklauf in Nenzing berichten nicht nur Vorarlberger Medien. Auch die internationale Presse greift den Vorfall mit drei Toten und elf Verletzten auf.
GM bietet Kunden Entschädigung wegen falscher Spritangaben

GM bietet Kunden Entschädigung wegen falscher Spritangaben

22.05.2016 | Der größte US-Autohersteller General Motors hat als Wiedergutmachung für fehlerhafte Angaben zum Spritverbrauch seiner Fahrzeuge ein Entschädigungsprogramm gestartet. Die meisten der etwa 135.000 betroffenen US-Kunden sollen Einkaufsgutscheine im Wert von 450 bis 900 Dollar erhalten, wie der Konzern mitteilte. Alternativ bietet GM eine Verlängerung der Garantie an.
ÖBB sucht "überzeugende Führungspersönlichkeit" als Chef

ÖBB sucht "überzeugende Führungspersönlichkeit" als Chef

23.05.2016 | Nach dem Wechsel von ÖBB-Chef Christian Kern an die SPÖ- und Regierungsspitze suchen die österreichischen Staatsbahnen einen neuen Vorstandsvorsitzenden. "Eine überzeugende Führungspersönlichkeit" soll künftig bei der ÖBB die Weichen stellen, heißt es in der Stellenausschreibung der ÖBB Holding, die am Wochenende im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" veröffentlicht wurde.
Händler soll manipulierten Seat zurücknehmen

Händler soll manipulierten Seat zurücknehmen

22.05.2016 | Im VW-Abgas-Skandal hat erstmals ein Gericht einen Autohändler dazu verpflichtet, das manipulierte Fahrzeug zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Das Urteil des Landgerichts München sei am vergangenen Dienstag ergangen, wie "Stern TV" berichtet. Es handle sich um einen Seat Ibiza mit 1,6 Liter Diesel-Motor vom Typ EA189, der mit der Betrugssoftware ausgestattet sei.
7.500 Jugendliche bei European Youth Event in Straßburg

7.500 Jugendliche bei European Youth Event in Straßburg

22.05.2016 | Anlässlich des zweiten European Youth Events (EYE2016) haben sich am Freitag und Samstag rund 7.500 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren aus 39 Staaten im Europäischen Parlament in Straßburg getroffen, um über Europa zu diskutieren. 350 freiwillige Helfer waren bei den über 150 Veranstaltungen im Einsatz. Ein Schwerpunkt war der Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit.
Dropbox eröffnet erste deutsche Niederlassung in Hamburg

Dropbox eröffnet erste deutsche Niederlassung in Hamburg

22.05.2016 | Der Online-Speicherdienst Dropbox verstärkt sein Engagement in Europa und eröffnet am Montag eine erste deutsche Niederlassung in Hamburg. Die Mitarbeiter dort werden künftig für die rund 30 Millionen Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig sein, wie Oliver Blüher, Deutschlandchef des kalifornischen Unternehmens, der dpa sagte.
Start-Ups feiern sich am Pioneers Festival 2016: Bundeskanzler Kern dabei

Start-Ups feiern sich am Pioneers Festival 2016: Bundeskanzler Kern dabei

22.05.2016 | Das Pioneers Festival macht am Dienstag und Mittwoch zum fünften Mal in der Wiener Hofburg Station. Auf der Netzwerkveranstaltung treffen sich internationale und heimische Start-ups mit Investoren, Firmen und Medienvertretern.
Auch Fiat Chrysler soll bei Abgastests betrogen haben

Auch Fiat Chrysler soll bei Abgastests betrogen haben

22.05.2016 | Der Autokonzern Fiat Chrysler hat einem Zeitungsbericht zufolge bei Abgastests mit einer illegalen Software betrogen. Dies hätten Prüfungen des Kraftfahrt-Bundesamtes ergeben, berichtete die "Bild am Sonntag". Der Bericht sei bereits an die EU-Kommission und die italienische Zulassungsbehörde verschickt worden. Und auch das deutsche Verkehrsministerium macht Druck auf Italien.
Virtuelle Realität von Google vorerst nur mit Smartphones

Virtuelle Realität von Google vorerst nur mit Smartphones

21.05.2016 | Google plant auf absehbare Zeit keine Brille für die Anzeige virtueller Realität mit eingebautem Bildschirm, sondern setzt dafür komplett auf Smartphones. Auf lange Sicht werde es zwar viele Formen von Geräten geben, mit denen man in künstliche Welten eintauchen kann, sagte der zuständige Manager Andrey Doronichev am Rande der Entwicklerkonferenz Google I/O.
G-7-Finanzminister berieten über Brexit und Antiterrorkampf

G-7-Finanzminister berieten über Brexit und Antiterrorkampf

21.05.2016 | Die Sorge vor einem EU-Austritt Großbritanniens sowie Konflikte wie der Bürgerkrieg in Syrien und der internationale Terrorismus haben die G-7-Finanzminister bei ihrem Treffen im japanischen Sendai beschäftigt.
Nokia streicht mehr als 1.000 Stellen in Finnland

Nokia streicht mehr als 1.000 Stellen in Finnland

21.05.2016 | Nokia streicht in Finnland mehr als 1.000 Stellen. Der Schritt erfolge im Zusammenhang mit der Übernahme von Alcatel-Lucent, erklärte der finnische Netzwerkausrüster am Freitag. Nokia hat im vergangenen Jahrzehnt auf dem Heimatmarkt bereits Tausende Arbeitsplätze abgebaut, insbesondere wegen des Niedergangs des Handy-Geschäfts, in dem der Konzern einst weltweiter Branchenprimus war.

Ungarn ist für Fitch kein "Ramsch" mehr - Rating angehoben

21.05.2016 | Die Bonitätsprüfer von Fitch attestieren Ungarn wieder eine hohe Kreditwürdigkeit. Die Fitch-Experten hoben ihre Bewertung nach Angaben vom Freitag um eine Stufe auf "BBB-" an. Damit erhält das Land das Gütesiegel "Investment Grade" zurück. Die Ratingagentur begründete dies mit Fortschritten der Regierung beim Schuldenabbau und mit einer verbesserten Lage des Bankensektors.

Streik gegen neue Steuern soll Verkehr in Athen lahmlegen

21.05.2016 | Aus Protest gegen geplante Steuererhöhungen in Griechenland wollen Gewerkschaften an diesem Wochenende den Verkehr in Athen lahmlegen. Den Anfang sollen die Fahrer der U-Bahn, der Stadtbahn und der Straßenbahnen machen. Ihre Gewerkschaft will ab Samstagfrüh für 48 Stunden streiken.
IWF: Griechenland soll Schulden bis 2080 abstottern

IWF: Griechenland soll Schulden bis 2080 abstottern

20.05.2016 | Der Internationale Währungsfonds fordert weitreichende Schuldenerleichterungen für Griechenland für die nächsten 64 Jahre und geht damit auf Konfrontationskurs zu den Geldgebern aus der Euro-Zone.

Ermittlungen rund um Skylink-Terminal eingestellt

20.05.2016 | Die Baukostenexplosion beim Bau des neuen Terminal 3 am Flughafen Wien-Schwechat wird nicht Thema eines Strafprozesses. Alle Verfahren im Umfeld des Bauskandals wurden nach fast sieben Jahren eingestellt, berichtet die "Kronen Zeitung". Die Baukosten hatten sich auf rund 830 Mio. Euro verdoppelt und das Terminal wurde erst im Jahr 2012 nach sechsjähriger Bauzeit fertiggestellt.