Regierung uneins über Maßnahmen gegen Rekordarbeitslosigkeit

Regierung uneins über Maßnahmen gegen Rekordarbeitslosigkeit

01.09.2016 | Die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP sind sich über Maßnahmen gegen die Rekordarbeitslosigkeit uneins. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) kritisiert das Agieren von Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) und fordert eine Arbeitsmarkt-Evaluierung. Stöger weist die Kritik zurück. Seit August 2011 steigt die Arbeitslosigkeit, Ende August 2016 waren insgesamt 388.624 Personen ohne Job (+1,1 Prozent).
Manner im Umsatzplus, aber weiter tiefrote Zahlen

Manner im Umsatzplus, aber weiter tiefrote Zahlen

31.08.2016 | Der Trend zeigt nach oben, aus den Verlusten ist das Wiener Traditionsunternehmen Manner jedoch bei Weitem nicht draußen.
Arbeitnehmer spüren höhere Flexibilitätsanforderungen

Arbeitnehmer spüren höhere Flexibilitätsanforderungen

31.08.2016 | Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft spüren in diesem Jahr noch deutlicher als im vergangenen Jahr, dass von ihnen und ihrem Arbeitgeber mehr Flexibilität verlangt wird.
Deutsche Messe IFA startet mit Rekordwerten

Deutsche Messe IFA startet mit Rekordwerten

31.08.2016 | Die IFA geht heuer mit Rekordzahlen an den Start. Die deutsche Messe für Unterhaltungselektronik und Hausgeräte verzeichnet im Jahresvergleich 13 Prozent mehr Aussteller auf einer Fläche von rund 158.000 Quadratmetern. Die Fläche habe sich damit ebenfalls um fünf Prozent vergrößert, teilten die Veranstalter am Mittwoch zum ersten Medientag mit.
Arbeitslosigkeit in Deutschland bleibt auf Rekordtief

Arbeitslosigkeit in Deutschland bleibt auf Rekordtief

31.08.2016 | Ungeachtet der Verunsicherung vieler Unternehmen durch das Brexit-Votum der Briten bleibt die Arbeitslosigkeit in Deutschland auf einem Rekordtief. Im August waren bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) 2,684 Millionen Erwerbslose registriert - weniger gab es in dem Sommermonat seit der Wiedervereinigung noch nie. Das sind 111.000 weniger als vor einem Jahr.
Hohe Aufwände: Wo bei Wien Energie der Schuh drückt

Hohe Aufwände: Wo bei Wien Energie der Schuh drückt

31.08.2016 | Die wirtschaftliche Entwicklung der Wien Energie GmbH lässt zu wünschen übrig. Welche Faktoren das Ergebnis drücken und was der Rechnungshof empfiehlt.
Ministerium: Apple-Deal wäre in Österreich nicht möglich

Ministerium: Apple-Deal wäre in Österreich nicht möglich

31.08.2016 | Ein umstrittener Steuerdeal, wie ihn Irland mit dem US-Computerkonzern Apple abgeschlossen hat, wäre in Österreich nicht möglich. Das sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums am Mittwoch zur APA. Es gebe hierzulande keine Vereinbarungen mit Unternehmen, "in denen irgendwelche steuerlichen Vorteile zugesagt werden oder wurden".
Mitterlehner für TTIP-Verhandlungsneustart nach US-Wahl

Mitterlehner für TTIP-Verhandlungsneustart nach US-Wahl

31.08.2016 | Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner tritt für einen Verhandlungsstopp und kompletten Neustart zum Freihandelsabkommen TTIP ein. Der Prozess soll nach der US-Präsidentschaftswahl neu begonnen werden.
2020 wird jedes dritte Bekleidungsstück online gekauft

2020 wird jedes dritte Bekleidungsstück online gekauft

31.08.2016 | Die Österreicher kaufen bereits rund ein Viertel ihrer Bekleidung im Internet. Vor fünf Jahren waren es erst 6 Prozent. Im Jahr 2020 dürfte bereits jedes dritte Bekleidungsstück per Zustelldienst kommen, prognostiziert RegioData Research. Dieser Trend geht zulasten der traditionellen Geschäfte, die seit etwa fünf Jahren jährlich im Schnitt 1,5 Prozent Umsatz verlieren.
Österreich deckt Bedarf an Geflügel und Fisch nicht ab

Österreich deckt Bedarf an Geflügel und Fisch nicht ab

31.08.2016 | Österreich kann den Bedarf bei einigen Nahrungsmitteln nicht zur Gänze aus heimischer Produktion decken. Der Selbstversorgungsgrad lag im Jahr 2015 bei Eiern bei 84 Prozent, bei Butter waren es 75 Prozent und bei Geflügelfleisch 67 Prozent. Bei Fisch übersteigt die Nachfrage das Angebot eklatant, der Selbstversorgungsgrad lag nur bei 6 Prozent. Eine Überversorgung gibt es bei Molkereiprodukten.
Stöger, AK und ÖGB für mehr Mitsprache bei digitalem Wandel

Stöger, AK und ÖGB für mehr Mitsprache bei digitalem Wandel

31.08.2016 | Für mehr und neue Mitspracherechte der Arbeitnehmer im Zusammenhang mit der Einführung von neuen Technologien in der Arbeitswelt haben sich am Mittwoch in Alpbach Sozialminister Alois Stöger (SPÖ), Arbeiterkammer-Präsident Rudolf Kaske und ÖGB-Präsident Erich Foglar ausgesprochen.

Buwog verdiente 2015/16 deutlich mehr

31.08.2016 | Der börsennotierte Wohnungsimmobilienkonzern Buwog hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/16 deutlich mehr verdient - auch dank einer Aufwertung der Assets. Das Konzernergebnis sprang von knapp 41 Mio. auf 240 Mio. Euro. Operativ legte die Buwog ebenfalls zu. Die Entwicklungspipeline wurde ausgeweitet, die Dividende soll aber gleich bei 69 Cent je Aktie bleiben.
Strabag halbierte im Halbjahr Verlust - Umsatz geringer

Strabag halbierte im Halbjahr Verlust - Umsatz geringer

31.08.2016 | Der börsennotierte Baukonzern Strabag SE hat im ersten Halbjahr 2016 seinen Verlust praktisch halbiert. Nach Ertragsteuern blieb ein Ergebnis von -32,97 Mio. Euro nach -61,47 Mio. im Vorjahr.

USA und Kuba starten wieder regulären Flugverkehr

30.08.2016 | Nach 55 Jahren beginnt am Mittwoch wieder ein regulärer Flugverkehr zwischen den USA und Kuba. Die US-Fluggesellschaft JetBlue schickt den ersten Flieger von Fort Lauderdale im Bundesstaat Florida zur zentralkubanischen Stadt Santa Clara.

AvW-Pleite: Anleger bekommen Entschädigung aus Steuertopf

30.08.2016 | Acht Jahre nach dem Zusammenbruch des Kärntner AvW-Finanzkonglomerats des Großbetrügers Wolfgang Auer-Welsbach bekommen geschädigte Anleger Geld aus der Wertpapierentschädigung (AeW). "Die Auszahlungen laufen schon. Anleger, die noch nicht kontaktiert wurden, bekommen in den nächsten Wochen Informationen von uns", so AeW-Geschäftsführer Michael Lubenik zur APA. Das Geld kommt aus dem Steuertopf.
Wohnungsmarkt in Österreich boomt, AK fordert Mietpreisobergrenzen

Wohnungsmarkt in Österreich boomt, AK fordert Mietpreisobergrenzen

30.08.2016 | Die Arbeiterkammer (AK) hat den Wohnungsbau in Wien und Berlin miteinander verglichen. Das Resümee der Kammer: Das liberale deutsche Mietrecht führe keineswegs zu einer befriedigenden Bautätigkeit respektive leistbaren Wohnungen für Durchschnittsfamilien. Daher brauche es in Österreich gesetzliche Mietpreisobergrenzen und neue, geförderte Wohnungen - insbesondere, da der Markt boomt.
Kartellgericht untersagte Novomatic-Einstieg bei Casinos

Kartellgericht untersagte Novomatic-Einstieg bei Casinos

30.08.2016 | Paukenschlag im Übernahmepoker um die teilstaatlichen Casinos Austria durch den Rivalen Novomatic und ein tschechisches Bieterkonsortium: Das Kartellgericht hat den Zusammenschluss untersagt, weil dadurch der Wettbewerb eingeschränkt worden wäre. Eine entsprechende Mitteilung des Novomatic-Konzerns bestätigte das Gericht am Dienstag. Novomatic behält sich Rechtsmittel vor.
Schelling hält TTIP nicht für gescheitert

Schelling hält TTIP nicht für gescheitert

30.08.2016 | Der österreichische Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hält die Verhandlungen für das Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) anders als der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) nicht für gescheitert.
Apple soll bis zu 13 Mrd. Euro Steuern in Irland nachzahlen

Apple soll bis zu 13 Mrd. Euro Steuern in Irland nachzahlen

30.08.2016 | Apple hat nach einer Entscheidung der EU-Kommission unerlaubte Steuervergünstigungen von bis zu 13 Mrd. Euro in Irland erhalten.
EU verdonnert Apple zu Steuernachzahlung von 13 Mrd. Euro

EU verdonnert Apple zu Steuernachzahlung von 13 Mrd. Euro

30.08.2016 | Die EU-Kommission hat den umstrittenen Steuerdeal von Apple mit der irischen Regierung gekippt und das Land zu einer Steuerrückforderung von 13 Mrd. Euro verpflichtet. Irland habe dem US-Computerriesen unzulässige Vergünstigungen gewährt, begründete EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager die Entscheidung am Dienstag in Brüssel. Apple und Irland wollen die Entscheidung nicht hinnehmen.
Stöger gegen "Abbau des Arbeitnehmerschutzes"

Stöger gegen "Abbau des Arbeitnehmerschutzes"

30.08.2016 | Arbeitsminister Alois Stöger (SPÖ) hat Kritik an der Arbeit der Arbeitsinspektorate und die Forderung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) sowie der Industriellenvereinigung nach einer Reform des Arbeitnehmerschutzrechts heute als unberechtigt zurückgewiesen und sich gegen einen "Abbau des Arbeitnehmerschutzes" ausgesprochen.
VW stellt nach Lieferstreit Einkauf auf den Prüfstand

VW stellt nach Lieferstreit Einkauf auf den Prüfstand

30.08.2016 | Als Konsequenz aus dem Zulieferstreik stellt Volkswagen seinen kompletten Einkauf auf den Prüfstand. "Wir werden uns mal genauer unsere Einkaufsverträge anschauen, mit allen Lieferanten, und dann versuchen, das Ganze zu optimieren", kündigte Vorstandschef Matthias Müller am Montagabend im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten an.
ÖBB-Eisenbahnerwohnungen sollen in Stiftung kommen

ÖBB-Eisenbahnerwohnungen sollen in Stiftung kommen

30.08.2016 | Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) arbeiten an einer neuen Immobilienstrategie, berichtet das "WirtschaftsBlatt" (Dienstagsausgabe). Demnach sollen die 550 Eisenbahnerwohnungen in eine Stiftung kommen. Für die freiwerdenden Immobilienflächen würden Baurechtslösungen statt Verkauf angestrebt. Von den ÖBB wird bestätigt, dass man an einer Strategie für den Immo-Bereich arbeite.
Wirtschaftskammern: Nach Aufruf kaum Meldungen von Arbeitsunwilligen

Wirtschaftskammern: Nach Aufruf kaum Meldungen von Arbeitsunwilligen

30.08.2016 | Sowohl die Wirtschaftskammer Tirol als auch Oberösterreich haben Unternehmen dazu aufgerufen, Arbeitslose ohne Arbeitswillen zu melden. Rückmeldungen dahingehend kamen bisher jedoch eher spärlich.

Porr mit Rekord-Auftragsstand und Gewinnanstieg im Halbjahr

30.08.2016 | Der börsennotierte Baukonzern Porr hat im ersten Halbjahr seine Ertragskennzahlen deutlich steigern und den Auftragsbestand auf eine neue Rekordhöhe ausbauen können. Das Periodenergebnis konnte Porr unterm Strich um die Hälfte auf 16 Mio. Euro erhöhen, und das Orderbuch füllte sich um 14 Prozent auf 5,48 Mrd. Euro. Die Produktionsleistung lag bis Juni mit 1,66 Mrd. Euro um 11 Prozent höher.