Weitere Ermittlungen gegen Grasser laufen

Weitere Ermittlungen gegen Grasser laufen

22.07.2016 | Die nun vorliegende, nicht rechtskräftige Anklage wegen der Buwog-Privatisierung und des Linzer Terminal Tower ist möglicherweise nicht der Schlusspunkt für Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Gegen ihn laufen noch Ermittlungen im Zusammenhang mit der Post-Privatisierung und Novomatic, erläuterte der Sprecher der Korruptionsstaatsanwaltschaft Konrad Kmetic.
GM vor Rückruf von 4,3 Mio. Autos - Mögliche Airbag-Probleme

GM vor Rückruf von 4,3 Mio. Autos - Mögliche Airbag-Probleme

22.07.2016 | General Motors stellt sich auf den Rückruf von weiteren 4,3 Millionen Autos wegen möglicher Airbag-Defekte ein. Die US-Behörden könnten den Konzern zu einem solchen Schritt zwingen, teilte die Opel-Mutter am Donnerstag mit.
BMW Austria meldet Rekordhalbjahr

BMW Austria meldet Rekordhalbjahr

21.07.2016 | Die BMW Group Austria berichtet auf Zulassungen bezogen vom besten Halbjahr hierzulande aller Zeiten. 11.354 Zulassungen (davon 1.351 Mini) von Jänner bis Juni brachten ein Plus von 23,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Marktanteil der Bayern stieg damit auf ein Allzeithoch von 6,6 Prozent. Motorräder verkauften die Deutschen hierzulande 1.308 (+2,3 Prozent).
Aus für Diesel-Steuerprivileg: Lob und Tadel für Rupprechter

Aus für Diesel-Steuerprivileg: Lob und Tadel für Rupprechter

21.07.2016 | Das Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) den Steuervorteil von Diesel aufheben will freut die NEOS und erzürnt das Team Stronach sowie die Autoimporteure und den ÖAMTC.
Opel fährt zurück in die Gewinnzone - Risiken durch Brexit

Opel fährt zurück in die Gewinnzone - Risiken durch Brexit

21.07.2016 | Nach jahrelangen Milliardenverlusten ist der Autohersteller Opel in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im zweiten Quartal heuer lieferte die Europa-Tochter des US-Konzerns General Motors einen operativen Gewinn von 137 Mio. Dollar (124,4 Mio. Euro) in Detroit ab. Für das erste Halbjahr ergibt sich daraus ein Gewinn von 131 Mio. Dollar, wie GM am Donnerstag in Detroit mitteilte.
EZB-Kurs trotz Brexit-Votums unverändert

EZB-Kurs trotz Brexit-Votums unverändert

21.07.2016 | Die EZB hält trotz wachsender Konjunktursorgen nach dem Brexit-Votum ihr Pulver vorerst trocken. Die Währungshüter beließen den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. Das beschloss der EZB-Rat nach Angaben der Notenbank am Donnerstag in Frankfurt. Der Strafzins, den Banken und Sparkassen zahlen müssen, wenn sie Geld bei der EZB parken, liegt weiterhin bei 0,4 Prozent.

Umbaukosten halbierten Intel-Gewinn

21.07.2016 | Beim Chip-Riesen Intel drücken die Kosten des groß angelegten Konzernumbaus mit der Streichung tausender Stellen den Gewinn. Im vergangenen Quartal verdiente Intel mit 1,33 Mrd. Dollar (1,21 Mrd. Euro) nur halb so viel wie vor einem Jahr. Die Umstrukturierungskosten schlugen dabei mit 1,4 Mrd. Dollar zu Buche.

Telekom-Aufsichtsratssitzung mit medialer Begleitmusik

21.07.2016 | Morgen, Freitag, präsentiert die teilstaatliche Telekom Austria ihre Geschäftszahlen für das 2. Quartal 2016, davor könnte es laut einem Bericht des "Kurier" bei der Sitzung des Aufsichtsrates Freitagvormittag einiges zu diskutieren geben. Bei der Telekom hingegen werden interne Turbulenzen zurückgewiesen, es stehe lediglich ein Routinetreffen des Kontrollorganes an.
Anklage gegen Grasser wegen Buwog und Terminal Tower

Anklage gegen Grasser wegen Buwog und Terminal Tower

21.07.2016 | Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat Anklage gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP), Walter Meischberger, Ernst Plech, Peter Hochegger sowie 12 weitere wegen Verdachts auf Korruption bei der Privatisierung der Bundeswohnungen und der Einmietung der Finanz im Linzer Terminal Tower eingebracht.
US-Konzerne wollen Quartalsprognosen abschaffen

US-Konzerne wollen Quartalsprognosen abschaffen

21.07.2016 | Eine von JPMorgan-Chef Jamie Dimon angeführte Allianz US-amerikanischer Investoren und Unternehmenschefs will die Finanzberichterstattung der Konzerne langfristiger ausrichten. Nach einjährigen Beratungen veröffentlichten sie am Donnerstag neue Richtlinien guter Unternehmensführung. Darin sprechen sie sich gegen vierteljährliche Gewinnprognosen aus.
Online-Premiumvermarkter austria.com/plus verzeichnet größten Zuwachs in der Erhebungsgeschichte der ÖWA Plus

Online-Premiumvermarkter austria.com/plus verzeichnet größten Zuwachs in der Erhebungsgeschichte der ÖWA Plus

21.07.2016 | Austria.com/plus legt mit neuen Vermarktungsmandaten um 38,75 Prozent auf 2,6 Millionen Unique User pro Monat zu. VIENNA.AT ist mit 529.251 Unique User als führendes Stadtportal für die Bundeshauptstadt bestätigt. VOL.AT steigert die Reichweite um 24,16 Prozent auf 449.449 Unique User pro Monat.
IHS: Österreichs Wirtschaft zurück auf Normalspur

IHS: Österreichs Wirtschaft zurück auf Normalspur

21.07.2016 | Die österreichische Wirtschaft wird nach Einschätzung des IHS 2016 bis 2020 um durchschnittlich 1,4 Prozent pro Jahr wachsen, nach durchschnittlich 1,1 Prozent in den vergangenen fünf Jahren. Der Brexit wird die Wirtschaftsleistung insgesamt um 0,5 Prozent dämpfen. Österreich sei wieder auf die Normalspur zurückgekehrt, so IHS-Experte Helmut Hofer am Donnerstag.
Tesla-Chef kündigt Entwicklung elektrischer Busse und Lkw an

Tesla-Chef kündigt Entwicklung elektrischer Busse und Lkw an

21.07.2016 | Tesla-Chef Elon Musk setzt zum großen Wurf an und will den E-Auto-Pionier zu einem Komplettanbieter für Elektro-Mobilität ausbauen. In seinem neuen "Masterplan" kündigte er nicht nur an, dass das US-Unternehmen seine Modellreihe auf alle wichtigen Fahrzeugvarianten erweitern will. Bald sollen auch elektrische Busse und Lastwagen gebaut werden.
Schuldsprüche gegen Tiroler Ex-Banker und Steuerberater

Schuldsprüche gegen Tiroler Ex-Banker und Steuerberater

20.07.2016 | Der Prozess gegen zwei Ex-Banker und einen Steuerberater ist am Mittwoch vor dem Landesgericht Innsbruck mit drei Schuldsprüchen zu Ende gegangen. Das Trio soll versucht haben, mit einer Liste deutscher Kunden einer Tiroler Raiffeisenbank Geld herauszulocken. Einer der Beschuldigten, der ehemalige Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank (RLB) Tirol, Fritz Hakl, erhielt zehn Monate bedingt.
USA erlauben Brauerfusion von AB Inbev und SABMiller

USA erlauben Brauerfusion von AB Inbev und SABMiller

20.07.2016 | Die US-Regierung hat die mehr als 100 Mrd. Dollar schwere Übernahme von SABMiller durch AB Inbev genehmigt. Allerdings knüpfte das Justizministerium diese Erlaubnis am Mittwoch an Auflagen. So muss sich AB Inbev vom gesamten US-Geschäft von SABMiller trennen. Der Konzern vereinbarte bereits, dass Molson Coors das SABMiller-Gemeinschaftsunternehmen Millercoors komplett übernimmt.
Grasser-Anklage wegen Buwog und Terminal Tower

Grasser-Anklage wegen Buwog und Terminal Tower

20.07.2016 | Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser wird in den Causen Buwog-Privatisierung und Linzer Terminal Tower angeklagt. Dies erklärte Grassers Rechtsanwalt Manfred Ainedter Mittwochabend gegenüber der APA. Die Anklage komme nach sieben Jahren Ermittlungen und "kann nur mit der langen Ermittlungsdauer erklärt werden", sagte der Anwalt.
Rupprechter denkt über Änderung bei Dieselbesteuerung nach

Rupprechter denkt über Änderung bei Dieselbesteuerung nach

20.07.2016 | Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) reagiert auf die Forderungen von Umweltschutzorganisationen und Verkehrsexperten, den Steuervorteil von Diesel zu überdenken. Mehr als die Hälfte der 4,1 Millionen Autofahrer im Land fährt Diesel. Sie bezahlen an der Tankstelle um 8,5 Cent weniger Steuer pro Liter als Besitzer von Benzinautos.

IWF rechnet mit Inflation von 700 Prozent in Venezuela

20.07.2016 | Die Inflation in Venezuela erreicht nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in diesem Jahr schwindelerregende Höhen. Die Teuerungsrate liege 2016 voraussichtlich bei über 700 Prozent, teilte der IWF am Mittwoch in einem Bericht zu den Wachstumsaussichten in Lateinamerika mit. Das wäre der weltweit höchste Wert.
Frankreich fürchtet nach Nizza-Anschlag Folgen für Tourismus

Frankreich fürchtet nach Nizza-Anschlag Folgen für Tourismus

20.07.2016 | Der Anschlag von Nizza belastet den nach der Terrorserie des vergangenen Jahres ohnehin schwächelnden Tourismus im Urlaubsland Frankreich. "Es ist unverkennbar, dass wir beim französischen und internationalen Tourismus einen ersten Rückgang der Reservierungen beobachten", sagte Wirtschaftsminister Emmanuel Macron am Mittwoch nach einem Treffen mit Vertretern der betroffenen Branchen in Paris.
Konjunkturbarometer: Wiener Firmen sind wieder optimistischer

Konjunkturbarometer: Wiener Firmen sind wieder optimistischer

20.07.2016 | Das von der Wiener Wirtschaftskammer (WKW) erstellte Konjunkturbarometer zeigt sich in Wien freundlich: Erstmals seit 2012 sind die Erwartungen der Unternehmen insgesamt wieder im positiven Bereich.
Mehrheit der Österreicher will auf dem Land leben

Mehrheit der Österreicher will auf dem Land leben

20.07.2016 | Die Mehrheit der Österreicher will auf dem Land wohnen. 53 Prozent wünschen sich das in einer Umfrage, 2015 waren es 45 Prozent. Ein Grund dafür dürften wohl auch die hohen Preise in den Städten sein. Trotzdem würden immer noch 28 Prozent am liebsten in Wien oder in Landeshauptstädten wohnen und 19 Prozent in einer Bezirkshauptstadt.
Steuer-Selbstanzeigen im Halbjahr um elf Prozent gestiegen

Steuer-Selbstanzeigen im Halbjahr um elf Prozent gestiegen

20.07.2016 | Die Aufregung um die Veröffentlichung der Panama Papers Anfang April hat die Anzahl der Steuer-Selbstanzeigen in Österreich im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreshalbjahr etwas ansteigen lassen. Die Zahl erhöhte sich um elf Prozent auf 4.090 Selbstanzeigen, teilte das Finanzministerium auf APA-Anfrage mit.

Novartis stoppt Produktion von TB-Medikamenten in Pakistan

20.07.2016 | Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat die Produktion von Tuberkulose-Medikamenten in Pakistan eingestellt. Hintergrund ist ein Streit um den Verkaufspreis. Im Land mit der weltweit fünfthöchsten TB-Rate droht nun ein Engpass.
Reisen wird im Winter 2016/17 etwas teurer

Reisen wird im Winter 2016/17 etwas teurer

20.07.2016 | Wer in der kommenden Wintersaison 2016/17 ein gemeinhin als sicher geltendes Reiseziel ansteuert, muss dafür etwas tiefer in die Tasche greifen als im Vorjahr. Mit höheren Preisen ist beispielsweise im stark nachgefragten Spanien zu rechnen. Billiger wird es hingegen in den von politischen Unruhen erschütterten Destinationen Türkei, Ägypten und Tunesien.
Pokemon Go bringt Umsatzmöglichkeiten

Pokemon Go bringt Umsatzmöglichkeiten

20.07.2016 | Spätestens seitdem das Spiel "Pokemon Go" auch in den heimischen App-Stores verfügbar ist, sieht man regelmäßig Jugendliche, die mit ihrem Smartphone auf Monsterjagd sind. Wer als Händler oder Gastronom ein Pokemon zufällig vor das Geschäft gesetzt bekommen hat, darf sich über potenzielle Kunden freuen.