Mietrechts-Reform - SPÖ beharrt auf Markteingriff

Mietrechts-Reform - SPÖ beharrt auf Markteingriff

27.02.2015 | Die SPÖ beharrt zur geplanten Mietrechts-Reform auf einem "Eingriff in den Markt". Das sei nötig, damit alle Menschen leistbaren Wohnraum finden können, sagte SPÖ-Bautensprecherin Ruth Becher bei einer Diskussion. Mietervereinigungs-Chefin Nadja Shah urgierte zum SPÖ-Vorschlag von Dezember einen Gegenentwurf der ÖVP. Das Thema ist die nächste Großbaustelle der Regierung nach der Steuerreform.
mehr »
Russland stellt Ukraine im Gaskonflikt Ultimatum bis Montag

Russland stellt Ukraine im Gaskonflikt Ultimatum bis Montag

27.02.2015 | Vor Gasverhandlungen in Brüssel hat Russland der Ukraine im Streit um ungezahlte Rechnungen ein Ultimatum bis Montag gestellt. Sollte Kiew bis dahin keine Vorauszahlung für März leisten, werde am Dienstag der Gashahn zugedreht, warnte Energieminister Alexander Nowak am Freitag.
mehr »

Österreichs Wirtschaft kommt nicht vom Fleck

27.02.2015 | Österreichs Wirtschaft ist Ende vorigen Jahres nicht vom Fleck gekommen. Gegenüber dem Vorquartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal zum zweiten Mal in Folge nicht zu, rutschte aber auch nicht, wie von manchen befürchtet, ins Minus. Das bestätigte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Freitag.
mehr »
Bis zu 340 Mio. Euro: Hypo-Prozesse kommen den Steuerzahler teuer

Bis zu 340 Mio. Euro: Hypo-Prozesse kommen den Steuerzahler teuer

27.02.2015 | Die Hypo-Vergangenheit kostet nicht nur wegen der faulen Kredite viel Steuerzahlergeld, sondern auch wegen der Prozesse rund um die Staatsbank, besonders jenen gegen die ehemalige Hauptaktionärin BayernLB.
mehr »
Erste schließt 2014 mit 1,44 Milliarden Euro Verlust ab

Erste schließt 2014 mit 1,44 Milliarden Euro Verlust ab

27.02.2015 | In der börsennotierten Erste Group endete das Jahr 2014 nach hohen Abschreibungen im Osten mit einem Verlust von 1,44 Mrd. Euro. Allerdings hat das vierte Quartal 2014 schon in die schwarzen Zahlen gedreht.
mehr »
Schulz kritisiert "Schlingerkurs" der griechischen Regierung

Schulz kritisiert "Schlingerkurs" der griechischen Regierung

27.02.2015 | EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat die griechische Regierung, insbesondere Finanzminister Yanis Varoufakis, wegen des erneuten Vorstoßes für einen Schuldenschnitt scharf kritisiert.
mehr »
Deutscher Bundestag stimmte Aufschub für Athen zu

Deutscher Bundestag stimmte Aufschub für Athen zu

27.02.2015 | Trotz vieler Zweifel am Reformwillen der griechischen Regierung hat der Deutsche Bundestag der Verlängerung des Hilfsprogramms der Eurozone mit überwältigender Mehrheit zugestimmt.
mehr »

Nikkei-Index auf 15-Jahres-Hoch

27.02.2015 | Die japanische Börse ist am Freitag auf ein 15-Jahres-Hoch geklettert. Marktteilnehmer sagten, es gebe derzeit außer Gewinnmitnahmen kaum Gründe zu verkaufen. Die Börsianer konzentrierten sich auf die Industrieproduktion, die im Jänner mit 4,0 Prozent überraschend kräftig anzog. Schwache Konsum-Daten spielten dagegen keine große Rolle.
mehr »
Deutsche Bahn und GDL verhandeln weiter

Deutsche Bahn und GDL verhandeln weiter

27.02.2015 | Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) geht es erst einmal ohne Streikdrohung weiter. Bei den Verhandlungen am Donnerstag in Berlin gab es erwartungsgemäß noch keinen Durchbruch. Beide Seiten vereinbarten für den 13. März einen neuen Verhandlungstermin, wie die Bahn mitteilte.
mehr »
S&P: Kein Triple-A-Rating für Österreich in nächsten Jahren

S&P: Kein Triple-A-Rating für Österreich in nächsten Jahren

27.02.2015 | Die Republik Österreich wird ihr im Jahr 2012 verlorenes Toprating "AAA" auch in nächster Zeit nicht zurückbekommen. "Wir sehen derzeit nicht, dass in den nächsten ein bis zwei Jahren das Triple A zurückkommt", sagte S&P-Analyst Thomas Fischinger.
mehr »
Griechen zahlen wieder bei Banken ein

Griechen zahlen wieder bei Banken ein

26.02.2015 | Laut dem griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis fassen die Griechen nach der Einigung zwischen Athen und der Eurogruppe über eine Verlängerung des Hilfsprogramms wieder Vertrauen in das Finanzsystem des Landes: Allein am Dienstag, als die Einigung erzielt wurde, seien 700 Mio. Euro bei griechischen Banken eingezahlt worden, sagte Varoufakis am Donnerstag dem Sender Bloomberg TV.
mehr »

Textilhersteller "Baumann-Dekor" kündigt 40 Mitarbeiter

26.02.2015 | Der Waldviertler Textilhersteller "Baumann-Dekor" kündigt per Ende Februar 40 der insgesamt 56 Mitarbeiter. Dabei handle es sich um eine Kapazitätsanpassung an die aktuellen Marktbedingungen, bestätigte Geschäftsführer Christoph Lysy einen Bericht der "Niederösterreichischen Nachrichten" ("NÖN") am Donnerstag.
mehr »
EIB vergab 2014 Darlehen über 1,5 Mrd. Euro in Österreich

EIB vergab 2014 Darlehen über 1,5 Mrd. Euro in Österreich

26.02.2015 | Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat im Jahr 2014 insgesamt 1,5 Mrd. Euro an Darlehen für Projekte in Österreich vergeben. Neben Infrastrukturvorhaben etwa der ÖBB wurden die günstigen EIB-Kredite auch für Forschungs- und Innovationsprojekte insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) vergeben. EIB-Vizepräsident Wilhelm Molterer zeigt sich am Donnerstag in Wien zufrieden.
mehr »
Elsner beantragt Wiederaufnahme des BAWAG-Verfahrens

Elsner beantragt Wiederaufnahme des BAWAG-Verfahrens

26.02.2015 | Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner will sich mit seiner Verurteilung im BAWAG-Strafprozess nicht abfinden und hat heute die Wiederaufnahme des Verfahrens beantragt. Elsners Anwalt Andreas Stranzinger reichte einen entsprechenden Antrag beim Straflandesgericht Wien ein. "Flöttl hat nichts verspekuliert, sondern gestohlen", begründete Elsner gegenüber der APA heute telefonisch diesen Schritt.
mehr »
T-Mobile Austria verdoppelte Betriebsergebnis

T-Mobile Austria verdoppelte Betriebsergebnis

26.02.2015 | T-Mobile Austria hat das Betriebsergebnis (EBIT) - bereinigt um die Kosten für die LTE-Frequenzauktion 2013 - im Vorjahr auf 64 Mio. Euro fast verdoppelt, der Umsatz gab um 1,6 Prozent auf 815 Mio. Euro nach, das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 9,9 Prozent auf 211 Mio. Euro zu.
mehr »
Wienerberger baute 2014 über 200 Millionen Euro Verlust

Wienerberger baute 2014 über 200 Millionen Euro Verlust

26.02.2015 | Der börsennotierte Ziegelkonzern Wienerberger hat die Rückkehr in die Gewinnzone 2014 nicht wie geplant geschafft. Ganz im Gegenteil: Abschreibungen von 217 Mio. Euro vervielfachten den Verlust nach Steuern gegenüber 2013 von 7,8 auf 170 Mio. Euro. Nach Abzug von nicht beherrschenden Anteilen und Hybridkapitalzinsen stieg der Fehlbetrag laut aktueller Bilanz von 38,9 Mio. auf 202 Mio. Euro.
mehr »

Österreichs Wirtschaftsklima am stärksten in EU eingebrochen

26.02.2015 | Das Wirtschaftsklima in Österreicher ist im Februar gegenüber dem Jänner am stärksten innerhalb aller 28 EU-Staaten eingebrochen. Der Wert sank um 3,7 Punkte von 95,6 auf nunmehr 91,9 Punkte. Die Eurozone konnte dagegen um 0,7 Prozent von 101,4 auf 102,1 Punkte zulegen, die EU erreichte eine Verbesserung um 0,4 Punkte von 104,7 auf 105,1 Punkte.
mehr »
ÖBB-Chef Kern: Mobilität verändert sich stark

ÖBB-Chef Kern: Mobilität verändert sich stark

26.02.2015 | Einen Wandel im Mobilitätsverhalten und -bewusstsein hat ÖBB-Chef Christian Kern bei einer Veranstaltung im Österreichischen Gewerbeverein (ÖGV) konstatiert. Während früher etwa das eigene Auto schon für Junge ein bedeutendes Statussymbol und ein Zeichen für Wohlstand darstellte, sei dies heute nicht mehr so. Hingegen würden Formen der geteilten Mobilität, etwa Mitfahrplattformen, boomen.
mehr »
voestalpine-Chef Eder sieht Europas Stahlindustrie gefordert

voestalpine-Chef Eder sieht Europas Stahlindustrie gefordert

26.02.2015 | Der Präsident des Weltstahlverbandes und voestalpine-Chef Wolfgang Eder hat in einem Interview mit dem deutschen "Handelsblatt" ein düsteres Bild für die Stahlhersteller in Europa gemalt: "Wir müssen uns in den nächsten 20 Jahren wohl von etwa zwei Dritteln der Kapazitäten verabschieden." Eder kritisierte die eigene Branche, die mit hohen Kosten, Konkurrenz aus Fernost und Überkapazitäten kämpft.
mehr »
Hypo-U-Ausschuss legte noch keinen Zeitplan fest

Hypo-U-Ausschuss legte noch keinen Zeitplan fest

26.02.2015 | Nach der formalen ersten Sitzung des Hypo-U-Ausschusses, die nur rund eine Viertelstunde gedauert hat, haben die Abgeordneten am Donnerstagvormittag im Rahmen einer Fraktionsführer-Sitzung begonnen, den weiteren Zeitplan zu besprechen. Eine Entscheidung, etwa wie oft der U-Ausschuss tagen wird, gab es noch nicht.
mehr »
Herber Verlust für Wienerberger 2014

Herber Verlust für Wienerberger 2014

26.02.2015 | Aus der geplanten Rückkehr in die schwarzen Zahlen ist beim österreichischen Ziegelkonzern Wienerberger 2014 nichts geworden. Ganz im Gegenteil: Unter dem Strich meldete der Konzern am Donnerstag für das Geschäftsjahr 2014 einen Verlust von 170 Mio. Euro. Im Jahr davor waren es nur 7,8 Millionen Nettoverlust gewesen. Das vierte Quartal endete nach umfangreichen Abschreibungen tiefrot.
mehr »
Deutscher Bundestag berät Pkw-Maut

Deutscher Bundestag berät Pkw-Maut

26.02.2015 | Der deutsche Bundestag nimmt am heutigen Donnerstag die Beratungen über das Gesetzespaket zur umstrittenen Pkw-Maut auf. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte, es gehe bei der Maut um einen Systemwechsel hin zu einer Nutzerfinanzierung der Verkehrswege. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter bezeichnete das Vorhaben als "eine in Gesetzesform gegossene Stammtischparole".
mehr »
Hypo-U-Ausschuss startet

Hypo-U-Ausschuss startet

26.02.2015 | Nach der Einsetzung des Untersuchungsausschusses zur früheren Hypo Alpe Adria Bank durch den Nationalrat nimmt am Donnerstag der Ausschuss seine Arbeit auf. Die konstituierende Sitzung des U-Ausschusses zum Hypo-Milliardendesaster ist nicht medienöffentlich. Der U-Ausschuss ist der 20. in der Zweiten Republik, aber gleichzeitig auch der erste, der von der Opposition eingesetzt wurde.
mehr »

Deutscher Automobilclub ADAC erneut von Affäre erschüttert

26.02.2015 | Mehr als ein Jahr nach dem Bekanntwerden von Manipulationen beim Autopreis Gelber Engel wird der deutsche Automobilclub ADAC einem Bericht zufolge von einer neuen Affäre erschüttert. Wie die "Süddeutsche Zeitung" vom Donnerstag berichtete, wird einem langjährigen Topmanager des Autoclubs sowie dessen Mitarbeiterin vorgeworfen, über Jahre hinweg in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben.
mehr »

Nationalrat: Stronach-Abgeordneter Steinbichler "ausgeliefert"

26.02.2015 | Der Nationalrat hat Mittwochabend zum Abschluss seiner Sitzung einstimmig die Immunität des Team Stronach-Abgeordneten Leo Steinbichler aufgehoben. Bei dem Begehr der Staatsanwaltschaft Wels geht es um Steinbichlers Tätigkeit als Versicherungsmakler. Ermittelt wird wegen Betrugsverdachts, der Abgeordnete bestreitet alle Vorwürfe.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren