Siemens schmiedet Windkraft-Riesen

Siemens schmiedet Windkraft-Riesen

17.06.2016 | Siemens will zu einem führenden Anbieter von Windkraftanlagen aufsteigen. Der Industriekonzern verschmilzt dazu seine Windenergie-Sparte mit dem spanischen Windkraftspezialisten Gamesa, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Während Siemens mit seinen Offshore-Anlagen Weltmarktführer ist, gilt Gamesa als Experte für Anlagen an Land. Das Geschäft soll im Frühjahr 2017 unter Dach und Fach sein.
EU schließt weitere Steuerschlupflöcher für Konzerne

EU schließt weitere Steuerschlupflöcher für Konzerne

17.06.2016 | Die Europäer schließen weitere Steuerschlupflöcher für multinationale Konzerne. Die EU-Finanzminister verständigten sich dazu am Freitag grundsätzlich auf ein neues Gesetz. Ziel ist unter anderem, Gewinnverschiebungen zum Steuersparen einzudämmen. Wegen letzter Vorbehalte von Belgien und Tschechien läuft noch eine Frist bis Montag Mitternacht (24.00 Uhr) für die endgültige Zustimmung.
ESM gibt 7,5 Milliarden Euro für Griechenland frei

ESM gibt 7,5 Milliarden Euro für Griechenland frei

17.06.2016 | Das finanziell angeschlagene Griechenland erhält kommende Woche von den Euro-Partnern weitere 7,5 Mrd. Euro an Finanzhilfen. Das Direktorium des europäischen Rettungsfonds ESM gab diese Summe am Freitag in Luxemburg endgültig frei. Damit ist die Gefahr gebannt, dass Athen wegen anstehender Milliardenrückzahlungen an die Europäische Zentralbank (EZB) im Juli erneut der Staatsbankrott droht.
Korruptionsvorwürfe erschüttern neue Regierung Brasiliens

Korruptionsvorwürfe erschüttern neue Regierung Brasiliens

17.06.2016 | Brasiliens Übergangsregierung kommt nicht zur Ruhe. Nicht mal fünf Wochen nach dem Amtsantritt von Interimpräsidenten Michel Temer ist ein drittes Mitglied seines Kabinetts zurückgetreten.
7,5 Milliarden Euro Hilfsgelder für Griechenland

7,5 Milliarden Euro Hilfsgelder für Griechenland

16.06.2016 | Das hoch verschuldete Griechenland bekommt Anfang nächster Woche 7,5 Mrd. Euro frische Hilfsgelder und ist damit über den Sommer hinweg finanziert. Das Aufsichtsgremium des Euro-Rettungsschirms ESM habe den Weg für die Auszahlung freigemacht, sagte EU-Währungskommissar Pierre Moscovici am Donnerstag in Luxemburg. "Das wird Sauerstoff in die griechische Wirtschaft bringen."
IWF-Chefin nennt Brexit Risiko für die Weltwirtschaft

IWF-Chefin nennt Brexit Risiko für die Weltwirtschaft

16.06.2016 | IWF-Chefin Christine Lagarde hat eine Woche vor dem britischen Referendum über den Ausstieg des Lands aus der Europäischen Union vor weltwirtschaftlichen Beeinträchtigungen gewarnt. Der Brexit zähle zu den Risiken, welche die ohnehin relativ schwachen Aussichten der globalen Wirtschaft belasteten, sagte Lagarde in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung.

20 Monate bedingt für Ronnie Leitgeb im Immofinanz-Prozess

16.06.2016 | Im Immofinanz-Prozess ist am Donnerstagnachmittag der prominente Tennismanager Ronnie Leitgeb zu 20 Monaten bedingter Haft verurteilt worden - nicht rechtskräftig. Für die drei weiteren Angeklagten gab es Freisprüche. Während Leitgeb vorsätzlich eine Schädigung der Immofinanz in Kauf genommen habe, hätten die Mitangeklagten versucht, Schaden abzuwenden.
Kapsch weitere vier Jahre IV-Präsident

Kapsch weitere vier Jahre IV-Präsident

16.06.2016 | Georg Kapsch ist am Donnerstag für weitere vier Jahre als Präsident der Industriellenvereinigung (IV) wiedergewählt worden. Kapsch stellte aus diesem Anlass fünf Schwerpunkte für die Arbeit der kommenden Periode vor, die zum Gutteil auch schon in den vergangenen vier Jahren im Fokus der Industriellenvereinigung standen.
VW setzt auf Elektroautos und autonomes Fahren

VW setzt auf Elektroautos und autonomes Fahren

16.06.2016 | Europas größter Autobauer Volkswagen will sich nach dem Abgasskandal grundlegend neu aufstellen und die Elektromobilität massiv ausbauen. Weitere Schwerpunkte sind das autonome Fahren und neue Mobilitätsdienstleistungen. Sie sollen neben dem klassischen Kerngeschäft die zweite Säule des Konzerns werden.
Meischberger verlor Prozess um Villa auch vor OGH

Meischberger verlor Prozess um Villa auch vor OGH

16.06.2016 | Der Ex-FPÖ-Politiker und -Lobbyist Walter Meischberger hat im Prozess um seine frühere Luxusvilla in Wien-Döbling auch in letzter Instanz einen Dämpfer erlitten. Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat eine außerordentliche Revision Meischbergers zurückgewiesen, weil keine erhebliche Rechtsfrage vorliege, schreibt der "Kurier" (Donnerstag).
Niederösterreich ist "Europäische Unternehmerregion 2017"

Niederösterreich ist "Europäische Unternehmerregion 2017"

16.06.2016 | Niederösterreich ist für seine Wirtschaftsstrategie 2020 zur "Europäischen Unternehmerregion 2017" gekürt worden. Die zwei weiteren vom Europäischen Ausschuss der Regionen (AdR) jährlich vergebenen Auszeichnungen gingen an Westgriechenland und Extremadura (Spanien).
Urlaubsgeld fließt in Reisen, Shoppen, Sparen

Urlaubsgeld fließt in Reisen, Shoppen, Sparen

16.06.2016 | Zweimal im Jahr regnet es für die Beschäftigten in Österreich Urlaubs- beziehungsweise Weihnachtsgeld. Die meisten stecken das Urlaubsgeld widmungsgemäß in Reisen, gefolgt von Shoppen und Sparen. Danach werden mit dem Mehr im Börserl schon Schulden und Rechnungen beglichen, geht aus einem Handelsverband Consumer Check, der am Donnerstag veröffentlicht wurde, hervor.
282 Millionen Fahrgäste mit der Bahn befördert

282 Millionen Fahrgäste mit der Bahn befördert

16.06.2016 | Die Österreicher waren 2015 wieder vermehrt auf Schienen unterwegs, die Bahnen zählten 4 Millionen Fahrgäste mehr als im Jahr 2014. Insgesamt ließen sich 282 Millionen Personen mit der Bahn befördern, das entspricht einem Passagierplus von 1,5 Prozent. Im Durchschnitt legte jeder Österreicher 1.427 Kilometer mit der Bahn zurück, teilte die Schienen-Control GmbH am Donnerstag per Aussendung mit.
Einigung bei EU-Finanztransaktionssteuer

Einigung bei EU-Finanztransaktionssteuer

16.06.2016 | Die EU-Finanztransaktionssteuer könnte doch noch kommen. Ein österreichischer Kompromissvorschlag wurde Donnerstag vor der Sitzung der Eurogruppe in Luxemburg einstimmig von den anderen neun für eine verstärkte Zusammenarbeit eintretenden Länder angenommen. Bis September sollen zwei Taskforce-Gruppen die Details ausarbeiten.
Reisen, Shopping, Sparen: So verwenden die Österreicher ihr Urlaubsgeld

Reisen, Shopping, Sparen: So verwenden die Österreicher ihr Urlaubsgeld

16.06.2016 | Zweimal im Jahr erhalten die Österreicher ein zusätzliches Gehalt - doch wie investieren sie das Urlaubsgeld? Der Handelsverband Consumer Check hat nachgefragt.

Inflation stieg im Mai leicht auf 0,6 Prozent

16.06.2016 | Die Wohnungsmieten steigen weiter. Im Mai waren sie stark mitverantwortlich für den Anstieg der österreichischen Inflationsrate auf 0,6 Prozent (April: +0,5 Prozent). Auch Restaurants und Hotels haben sich im Jahresvergleich merklich verteuert - ohne sie wären die Verbraucherpreise nur halb so hoch gestiegen, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.
Disney eröffnet ersten Vergnügungspark in China

Disney eröffnet ersten Vergnügungspark in China

16.06.2016 | Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney hat seinen ersten Vergnügungspark in China eröffnet.
Steirischer Halbleiterhersteller ams kauft britische CCMOSS

Steirischer Halbleiterhersteller ams kauft britische CCMOSS

16.06.2016 | Der steirische Mikroelektronik- und Halbleiterhersteller ams kauft die britische Cambridge CMOS Sensors (CCMOSS). Eine Vereinbarung zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile an CCMOSS in bar wurde unterzeichnet, teilte die in der Schweiz börsennotierte ams Donnerstagfrüh mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.
Millionenschulden: Lufthansa stoppt Flüge nach Venezuela

Millionenschulden: Lufthansa stoppt Flüge nach Venezuela

16.06.2016 | Die Lufthansa stoppt ab Freitag wegen offener Millionenforderungen die Flüge in das sozialistische Venezuela. Grund seien die schwierige wirtschaftliche Lage und die fehlende Möglichkeit, lokale Währungsbestände in US-Dollar zu tauschen, sagte ein Sprecher einer Presse-Agentur in Caracas. Die Fluggesellschaft fliegt seit 1971 das südamerikanische Land an. 
US-Notenbank lässt Leitzins wie erwartet unverändert

US-Notenbank lässt Leitzins wie erwartet unverändert

15.06.2016 | Die US-Notenbank verschiebt die nächste Zinserhöhung auf die Zeit nach dem britischen Votum über einen EU-Ausstieg. Die Währungshüter um Fed-Chefin Janet Yellen entschieden gut eine Woche vor dem von der Finanzwelt mit Bangen erwarteten Referendum, den Leitzins in der Spanne von 0,25 und 0,5 Prozent zu belassen.
Alpine-Bau-Gläubiger sehen erstes Geld

Alpine-Bau-Gläubiger sehen erstes Geld

15.06.2016 | Drei Jahre nach der Insolvenz der Alpine Bau GmbH sehen die Gläubiger nun erstmals einen kleinen Teil ihres Geldes wieder: "Bei dem gegenwärtigen Massestand ist es möglich, in den nächsten Wochen eine erste Quote von fünf Prozent zu verteilen", teilte Jürgen Gebauer vom Kreditschutzverband von 1870 am Mittwoch mit. Eine Gesamtquote von letztlich rund zehn Prozent sei "nicht mehr unrealistisch".
Schwedenbombe soll auch Exportartikel werden

Schwedenbombe soll auch Exportartikel werden

15.06.2016 | Die 1926 erfundene Schwedenbombe soll im 90. Jahr ihres Bestehens auch zum Exportartikel werden. Im Herbst sei der Test-Verkauf des Schokoschaumkusses in Bayern und Slowenien geplant, sagte Gerhard Schaller, Geschäftsführer von Heidi Chocolat, am Mittwoch in Wiener Neudorf. Als Herausforderung bezeichnete er dabei die Sicherstellung der Frische des Produkts.
Studie belegt Lohn- und Sozialdumping in Baubranche

Studie belegt Lohn- und Sozialdumping in Baubranche

15.06.2016 | Preisunterschiede von 20 bis 30 Prozent bei Anboten im Baugewerbe sind - zumindest legal - nicht erklärbar: Zu diesem Schluss ist eine Studie der TU Graz im Auftrag der steirischen Wirtschaftskammer gekommen. Die Wissenschafter und der Bau-Innungsmeister Alexander Pongratz erklärten die hohen Unterschiede mit "illegalen Machenschaften im großen Stil". Ein Maßnahmenpaket wurde vorgeschlagen.
Österreicher sparen für Pension, Familie, Gesundheit

Österreicher sparen für Pension, Familie, Gesundheit

15.06.2016 | 93 Prozent der Österreicher legen regelmäßig Geld zur Seite, um sich selbst und ihre Familien abzusichern. Durchschnittlich geben sie 162 Euro pro Monat für Vorsorgeprodukte aus, geht aus einer Umfrage hervor, die am Mittwoch von der Erste Bank präsentiert wurde. Männer liegen mit 194 Euro an verfügbarem Vorsorgekapital deutlich vor den Frauen mit 129 Euro pro Monat.

Essen und Trinken in Österreich im EU-Schnitt teuer

15.06.2016 | Österreich ist innerhalb der EU ein teures Pflaster, wenn es um die Ausgaben für Essen und Trinken geht. Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke kosteten hierzulande im Jahr 2015 um 20 Prozent mehr als im Durchschnitt der EU, teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat Mittwoch mit. Damit hatte Österreich das dritthöchste Preisniveau hinter Dänemark und Schweden.