Alte Elektrogeräte enthalten oft wertvolle Rohstoffe

Alte Elektrogeräte enthalten oft wertvolle Rohstoffe

12.12.2014 | Geschätzte 7.300 Tonnen neue Elektrogeräte werden zu Weihnachten verschenkt und lösen nicht mehr aktuelle Geräte ab.
mehr »
Österreich bei ungleicher Verteilung in EU-Spitze

Österreich bei ungleicher Verteilung in EU-Spitze

12.12.2014 | Die Vermögensverteilung ist in Österreich besonders "ungerecht", die reichsten zehn Prozent halten einen überdurchschnittlich hohen Anteil am Gesamtvermögen im Land, kritisiert AK-Experte Matthias Schnetzer heute Freitag anlässlich der Vorstellung des "Unabhängigen Jahreswirtschaftsberichts". Das sei nicht nur ein moralisches Problem, sondern hemme auch das Wachstum.
mehr »
EU genehmigt Programm zur Ländlichen Entwicklung

EU genehmigt Programm zur Ländlichen Entwicklung

12.12.2014 | Die EU hat am Freitag Österreichs Programm zur Ländlichen Entwicklung genehmigt. Damit werden bis 2020 insgesamt 7,7 Mrd. Euro fließen, wie der zuständige EU-Kommissar Phil Hogan in Brüssel bekannt gab. 3,94 Mrd. Euro des Programms stammen aus dem EU-Haushalt, ergänzt um 3,76 Mrd. Euro durch nationale Kofinanzierung sowie 111 Mio. Euro nationale Fördermittel.
mehr »
Österreich bei ungleicher Verteilung in EU-Spitze

Österreich bei ungleicher Verteilung in EU-Spitze

12.12.2014 | Die Vermögensverteilung ist in Österreich besonders "ungerecht", die reichsten zehn Prozent halten einen überdurchschnittlich hohen Anteil am Gesamtvermögen im Land, kritisiert AK-Experte Matthias Schnetzer heute Freitag anlässlich der Vorstellung des "Unabhängigen Jahreswirtschaftsberichts". Das sei nicht nur ein moralisches Problem, sondern hemme auch das Wachstum.
mehr »
Siemens beeinsprucht Straßenbahn-Vergabe in Wien

Siemens beeinsprucht Straßenbahn-Vergabe in Wien

12.12.2014 | Die Entscheidung über die Auftragsvergabe für die künftige Straßenbahn-Generation in Wien an Bombardier hat ein rechtliches Nachspiel. Konkurrent Siemens hat Einspruch beim Wiener Verwaltungsgericht erhoben. Das teilte das Unternehmen am Freitag der APA mit. Der Sieger sowie die Wiener Linien bleiben jedoch gelassen. Man rechne nicht mit einer Aufhebung, wurde betont.
mehr »
Verkaufsgerüchte um bauMax verdichten sich

Verkaufsgerüchte um bauMax verdichten sich

12.12.2014 | Die Verkaufsgerüchte um die angeschlagene österreichische Baumarktkette bauMax verdichten sich. Deutschlands größter Anbieter Obi gilt als einer der wahrscheinlichsten Käufer.
mehr »
Fieberbrunn wird mit Skigebiet Saalbach verbunden

Fieberbrunn wird mit Skigebiet Saalbach verbunden

12.12.2014 | Der seit langem angedachte Zusammenschluss des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang in Salzburg mit Fieberbrunn im Tiroler Pillerseetal wird Realität. Im Winter 2015/16 soll eine neue Bergbahn die beiden Skiräume verbinden, kündigten Vertreter der beiden Bahnen heute, Freitag, an. Mit insgesamt 240 Pistenkilometern und 68 Liften werde das gemeinsame Skigebiet dann zu den größten der Welt zählen.
mehr »
Ukraine-Krise drückte Passagierzahlen in Wien

Ukraine-Krise drückte Passagierzahlen in Wien

12.12.2014 | Am Flughafen Wien sind im November wegen der Ukraine-Krise und des dadurch bedingten Passagierrückgangs um 1,5 Prozent weniger Fluggäste abgefertigt worden als ein Jahr davor. In den ersten elf Monaten zusammen stieg das Passagieraufkommen jedoch um 2,4 Prozent, wie die börsennotierte Flughafen Wien AG am Freitag mitteilte.
mehr »
Wolford schrieb im Halbjahr wieder schwarze Null

Wolford schrieb im Halbjahr wieder schwarze Null

12.12.2014 | Der börsennotierte Vorarlberger Strumpfkonzern Wolford hat im ersten Geschäftshalbjahr 2014/15 operativ wieder eine schwarze Null geschrieben. Bei einem um drei Prozent auf 72,6 Millionn Euro gesunkenen Umsatz drehte das bereinigte EBIT von minus 2,30 auf plus 0,04 Millionen Euro. Das Nettoergebnis verbesserte sich von minus 1,96 auf plus 1,38 Millionen Euro, teilte Wolford am Freitag mit.
mehr »
Haselnussmissernte führt zu Preissteigerungen

Haselnussmissernte führt zu Preissteigerungen

12.12.2014 | Schlechtes Wetter in den wesentlichen Anbauländern Türkei und Italien hat zu einer Missernte bei Haselnüssen geführt.
mehr »
Alibaba-Gründer reichster Unternehmer Asiens

Alibaba-Gründer reichster Unternehmer Asiens

12.12.2014 | Alibaba-Gründer Jack Ma ist zur reichsten Person Asiens aufgestiegen. Nach dem neuen Milliardärsindex der Nachrichtenagentur Bloomberg überholte der 50-Jährige nach Angaben vom Freitag knapp den Hongkonger Tycoon Li Ka-shing, der den Spitzenplatz viele Jahre gehalten hatte.
mehr »

Beamtenbund droht Deutscher Bahn mit Arbeitskampf

12.12.2014 | Der Beamtenbund hat der Deutschen Bahn mit "einem der schlimmsten Arbeitskämpfe aller Zeiten" gedroht. Der Konzern solle der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bis zum 17. Dezember ein Angebot "ohne Vorbedingungen" unterbreiten, verlangte der Zweite Vorsitzende des Beamtenbunds, Willi Russ, der "Süddeutschen Zeitung" (Freitag).
mehr »

Ur-Apple für 365.000 Dollar versteigert

11.12.2014 | Erneut hat einer der ersten Computer des US-Konzerns Apple bei einer Auktion für einen sechsstelligen Betrag den Besitzer gewechselt. Wie das Auktionshaus Christie's mitteilte, wurde der Apple-1 am Donnerstag in New York für 365.000 Dollar versteigert. Einzelheiten zum Käufer waren zunächst nicht bekannt.
mehr »
Honda und Nissan rufen noch mehr Autos zurück

Honda und Nissan rufen noch mehr Autos zurück

12.12.2014 | Die japanischen Autobauer Honda und Nissan rufen wegen defekter Airbags des Zulieferers Takata in Japan noch mehr Autos zurück. Wie Regierung am Donnerstag mitteilte, ruft Honda jetzt weitere gut 171.000 Autos in die Werkstatt zurück, Nissan knapp 83.000. Zudem müssten beide Autobauer prüfen, ob ebenso Wagen außerhalb Japans betroffen sind. Zuvor weitete Toyota seinen Rückruf aus.
mehr »

Salzburger Firma Bleckmann kündigt 65 Mitarbeiter

11.12.2014 | Die Salzburger Firma "Bleckmann Heating Systems" in Lamprechtshausen (Flachgau) wird offenbar Mitarbeiter kündigen. Laut ÖGB-Landesgeschäftsführerin Heidi Hirschbichler sind 65 Beschäftigte betroffen. Das bestätigte auch Peter Eder, Landessekretär der Gewerkschaft ProGe, auf APA-Anfrage. Am Donnerstag seien die Kündigungen bei einer Betriebsversammlung bekannt gegeben worden, sagte Eder.
mehr »
Wegen neuem Leistungsschutzrecht: Google News in Spanien eingestellt

Wegen neuem Leistungsschutzrecht: Google News in Spanien eingestellt

11.12.2014 | "Wenig überrascht" zeigte sich Gerald Grünberger, Geschäftsführer des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ), über die Ankündigung von Google, den Nachrichtendienst Google News in Spanien mit 16. Dezember zu schließen. Trotzdem sieht man das spanische Leistungsschutzrecht als Vorbild für Österreich.
mehr »
EZB-Billigkredite als Ladenhüter

EZB-Billigkredite als Ladenhüter

11.12.2014 | Die Banken in der Eurozone haben weniger billiges Geld bei der EZB abgerufen als von der Notenbank erhofft. Bei der zweiten großen Kreditlinie der Europäischen Zentralbank (EZB) heuer sicherten sich die Institute nach Angaben vom Donnerstag 130 Mrd. Euro. Gemeinsam mit der ersten Salve aus dem September sind es damit 213 Mrd. Euro. Die EZB hat aber in etwa doppelt so viel angepeilt.
mehr »
Schweizer SBB sieht Licht am Ende des neuen Gotthard-Bahntunnels

Schweizer SBB sieht Licht am Ende des neuen Gotthard-Bahntunnels

11.12.2014 | Auf den Tag genau zwei Jahre bevor der erste fahrplanmäßige Zug durch den neuen Gotthard-Basistunnel fahren soll, sind die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit den Vorbereitungsarbeiten "auf Kurs". Ende 2016 sollen pro Stunde und Richtung bis zu fünf Güter- und zwei Personenzüge durch den Tunnel fahren.
mehr »
Airbus-Superjumbo in Frage gestellt - Kunden sauer

Airbus-Superjumbo in Frage gestellt - Kunden sauer

11.12.2014 | Die Gedankenspiele von Airbus über ein Ende des Superjumbos A380 haben bei Kunden und Investoren heftige Reaktionen ausgelöst. "Ich bin nicht besonders glücklich darüber", sagte ein merklich erboster Tim Clark, Chef des größten A380-Kunden Emirates, am Donnerstag zu Reuters. Die Airbus-Aktien rutschten nach ihrem Kurseinbruch von zehn Prozent am Vortag um weitere fünf Prozent ab.
mehr »
Alpine-Pleite wegen dubioser Geldflüsse am Balkan

Alpine-Pleite wegen dubioser Geldflüsse am Balkan

11.12.2014 | Die Machenschaften rund um die Milliardenpleite des österreichischen Bauriesen Alpine im Juni 2013 beschäftigt längst Gerichte sowie Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Nun enthüllte auch ein internationales Team von sechs Journalisten mit dem Monatsmagazin "Datum" nach einem Jahr Recherche "ein Sittenbild nachlässigen Managements und dubioser Geldflüsse in Mazedonien und Albanien".
mehr »
EVN 2013/14 mit 299 Mio. Euro Verlust

EVN 2013/14 mit 299 Mio. Euro Verlust

11.12.2014 | Die börsennotierte EVN hat im Geschäftsjahr 2013/14 wie erwartet wegen hoher Abschreibungen 299 Mio. Euro Verlust gemacht. 2012/13 hatte die EVN noch einen Gewinn von 109,3 Mio. Euro erzielt. 2014/15 will man über diesem Wert liegen. Der milde Winter senkte den Energieabsatz. In Niederösterreich wird in den nächsten vier Jahren 1 Mrd. Euro investiert.
mehr »
Airbus verschreckt Anleger - Droht dem Flaggschiff A380 das Ende?

Airbus verschreckt Anleger - Droht dem Flaggschiff A380 das Ende?

11.12.2014 | Die Aktien von Airbus stehen weiter unter massivem Druck, nachdem die Spitze des europäischen Flugzeugbauers selbst das Ende des weltgrößten Passagierflugzeugs A380 und die Kostenfrage ins Gespräch gebracht hatte.
mehr »
IHS-Chef für Streichung von Mwst.-Begünstigungen

IHS-Chef für Streichung von Mwst.-Begünstigungen

11.12.2014 | Der scheidende IHS-Chef Christian Keuschnigg hat sich heute, Donnerstag, auf seiner Abschiedspressekonferenz für die radikale Streichung von Begünstigungen bei der Mehrwertsteuer ausgesprochen. Reduzierte Mehrwertsteuersätze und unechte Befreiungen seien zu kompliziert und zu teuer. Durch den Wegfall der Begünstigungen könnte die Lohnsteuer um bis zu 2 Prozentpunkte gesenkt werden.
mehr »

TTIP-Regierungsbeschluss ohne Konsequenz

11.12.2014 | Ein von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) geplanter und von der ÖVP blockierter Regierungsbeschluss zum geplanten EU-USA-Freihandelsabkommen TTIP gestern im Ministerrat sorgte für einen Regierungsstreit, wäre aber ohne Konsequenz für die Verhandlungen in Brüssel geblieben. Ein Regierungsbeschluss hätte keinerlei Auswirkungen auf das TTIP-Verhandlungsmandat, so Wifo-Ökonom Fritz Breuss zur APA.
mehr »
Arbeitslosigkeit laut Statistik Austria im dritten Quartal gestiegen

Arbeitslosigkeit laut Statistik Austria im dritten Quartal gestiegen

12.12.2014 | Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist laut Statistik Austria im dritten Quartal 2014 im Vorjahresvergleich gestiegen. Demnach waren 222.300 Personen ohne Job, die Arbeitslosenquote lag mit 5,0 Prozent über dem Vorjahreswert von 4,8 Prozent. Da die Statistik Austria eine internationale Methode verwendet kommt sie auf andere Zahlen als das AMS.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren