Österreicher sparten 2013 nur noch 6,6 Prozent

Österreicher sparten 2013 nur noch 6,6 Prozent

07.04.2014 | Die Österreicher und Österreicherinnen legten 2013 so wenig Geld zur Seite wie in den letzten 20 Jahren nicht. Die Sparquote der Haushalte sank von 7,4 Prozent im Jahr 2012 auf nun 6,6 Prozent - ein Rekordtief, wie aus den am Montag veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Die Statistik Austria berechnet die Sparquote seit 1995.
mehr »
Arbeitszeit: Auch jetzt schon bis zu 13 Stunden Arbeit pro Tag

Arbeitszeit: Auch jetzt schon bis zu 13 Stunden Arbeit pro Tag

07.04.2014 | In Österreich gilt eine Normalarbeitszeit von acht Stunden pro Tag, die maximal zulässige Höchstarbeitszeit beträgt zehn Stunden. Allerdings gibt es zahlreiche Ausnahmen, die bereits jetzt eine tägliche Arbeitszeit von bis zu 13 Stunden, in Sonderfällen auch darüber hinaus, ermöglichen.
mehr »
EZB dämpft Erwartung an Einsatz von Krisenmitteln

EZB dämpft Erwartung an Einsatz von Krisenmitteln

07.04.2014 | Mitglieder des EZB-Rats haben Erwartungen an den raschen Einsatz unkonventioneller Instrumente zur Abwehr einer Deflation gedämpft. Deutschlands Bundesbank-Chef Jens Weidmann betonte am Montag in Amsterdam, der im Rat diskutierte Ankauf von Wertpapieren in großem Stil diene zwar zur Sicherung der Preisstabilität.
mehr »
Flächendeckende Lkw-Maut: Absage von LH Wallner

Flächendeckende Lkw-Maut: Absage von LH Wallner

07.04.2014 | Der möglichen Einführung einer flächendeckenden Lkw-Maut auch auf Bundes- und Landesstraßen erteilte der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner einer klare Absage. Das werde es in Vorarlberg nicht geben, hieß es in Vorarlberger Medienberichten. Man könne nicht alle paar Monate neue Belastungen erfinden. Schon jetzt sei die Steuerquote für Arbeitnehmer und Wirtschaft zu hoch, so Wallner.
mehr »
Air Berlin könnte sich von der Börse verabschieden

Air Berlin könnte sich von der Börse verabschieden

07.04.2014 | Die hoch verschuldete Fluggesellschaft Air Berlin, Mutter der österreichischen Airline "Niki", steht einem Zeitungsbericht zufolge vor ihrem Abschied von der Börse. Das Modell für das geplante Delisting stehe, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf das Unternehmensumfeld.
mehr »
Zementriesen Holcim und Lafarge fusionieren

Zementriesen Holcim und Lafarge fusionieren

07.04.2014 | Die beiden weltweit führenden Zementhersteller Holcim und Lafarge fusionieren. Wie die beiden Unternehmen am Montag in der Früh mitteilten, ist ein Zusammenschluss unter Gleichen geplant. Der neue Konzern soll LafarceHolcim heißen und seinen Hauptsitz in der Schweiz haben. Gemeinsam beschäftigen die Unternehmen fast 140.000 Menschen und haben einen Umsatz von fast 32 Mrd. Euro.
mehr »
Thomas Riegler neuer Finanzvorstand von Lenzing

Thomas Riegler neuer Finanzvorstand von Lenzing

07.04.2014 | Der börsennotierte Faserhersteller Lenzing hat nach dem vorzeitigen Abgang von Finanzchef Thomas Winkler per Jahresende 2013 den Posten neu besetzt. Thomas Riegler (44) wurde per 1. Juni 2014 für drei Jahre zum neuen Finanzvorstand bestellt, teilte das Unternehmen am Montag ad hoc mit.
mehr »

Öl-Staat Nigeria ist stärkste Wirtschaft Afrikas

06.04.2014 | Nigeria ist nach einer neuen Berechnung des Bruttoinlandsproduktes die stärkste Wirtschaftsmacht in Afrika. Der größte Öl-Produzent des Kontinents hat damit den bisherigen Spitzenreiter Südafrika überholt. Nach der Neuberechnung des Statistikamtes vom Sonntag belief sich die Wirtschaftskraft Nigerias 2013 auf umgerechnet gut 372 Milliarden Euro, fast doppelt so viel wie bisher gedacht.
mehr »

Neue Korruptionsvorwürfe gegen Petrobras

06.04.2014 | Ein Korruptionsskandal um den brasilianischen Energiekonzern Petrobras weitet sich aus. So sollen neun Zulieferer und Subfirmen des Staatsbetriebs insgesamt 34,7 Mio. Reais (11,2 Mio. Euro) an eine Strohfirma gezahlt haben, schrieb die Zeitung "Folha de Sao Paulo" am Samstag unter Berufung auf die Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei den Zahlungen um Schmiergeld handelt.
mehr »
Flugbetrieb bei der Lufthansa läuft wieder normal

Flugbetrieb bei der Lufthansa läuft wieder normal

06.04.2014 | Nach dem dreitägigen Pilotenstreik läuft der Lufthansa-Flugbetrieb seit Samstag wieder normal. Wie eine Sprecherin der AUA-Mutter am Sonntag in Frankfurt am Main sagte, fanden am Samstag rund 1.800 Flüge statt. Es gelte wieder der reguläre Flugplan. Auch die Lufthansa-Tochter Germanwings kehrte wieder zu ihrem Normalbetrieb zurück.
mehr »

BEGAS: Brief mit Postenbesetzungen aufgetaucht

06.04.2014 | Verdacht auf politische Postenbesetzungen weckt ein Schreiben, das nun im Zuge der Aufarbeitung der BEGAS-Affäre aufgetaucht ist. Per Brief soll der damalige BEGAS-Direktor Rudolf Simandl den burgenländischen LH Hans Niessl (SPÖ) über neun Stellen für Techniker und Monteure in dem Unternehmen informiert haben, die mit parteinahen Personen besetzt wurden, berichtet der "Kurier" am Sonntag.
mehr »
E-Control bringt Schwung in Strom- und Gasmarkt

E-Control bringt Schwung in Strom- und Gasmarkt

06.04.2014 | Der Wettbewerb auf dem Strom- und Gasmarkt kommt laut der Regulierungsbehörde E-Control allmählich in Schwung und bringt neue Tarife für Haushalts- und kleine Gewerbekunden.
mehr »
Rupprechter will Prämien vom Handel für Bauern

Rupprechter will Prämien vom Handel für Bauern

06.04.2014 | Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) will von den großen Handelsketten Prämien an die heimischen Bauern für ihre Produkte ausgezahlt wissen. "Nicht nur der Staat" solle fördern, "sondern auch der Handel, der mit naturnahen Lebensmitteln große Margen" einfahre. "Da ist noch viel zu tun, aber ich werde das einfordern", sagte er in der ORF-Pressestunde am Sonntag.
mehr »

Rumänische Güterbahn kündigt 2.500 Angestellte

06.04.2014 | Die rumänische Güterbahn CFR Marfa hat mit der Kündigung von 2.500 Mitarbeitern begonnen. Dies entspricht den Auflagen des Internationalen Währungsfonds (IWF) im Rahmen des von Rumänien mit den internationalen Kreditinstitutionen abgeschlossenen Abkommens. Das Unternehmen soll künftig nur mehr 6.376 Mitarbeiter beschäftigen.
mehr »
E-Control: Neue Preismodelle im Tarifkalkulator

E-Control: Neue Preismodelle im Tarifkalkulator

06.04.2014 | Der Wettbewerb auf dem Strom- und Gasmarkt kommt laut der Regulierungsbehörde E-Control allmählich in Schwung und bringt neue Tarife für Haushalts- und kleine Gewerbekunden. "Etliche Unternehmen lassen sich einiges einfallen, um Verbrauchern attraktive Angebote zu machen", sagt E-Control-Vorstand Walter Boltz am Sonntag. Der Tarifkalkulator der Behörde wurde daher erweitert.
mehr »

Irland will Konzerne aus der Schweiz weglocken

06.04.2014 | Nach dem Öl-Service-Unternehmen Weatherford will Irland weitere große Konzerne zum Standortwechsel von der Schweiz auf die Grüne Insel bewegen. Verhandlungen darüber seien mit mehreren Firmen im Gange, bestätigte die irische Agentur für Standortförderung der Zeitung "Schweiz am Sonntag". "Die Schweiz ist ein Schlüsselmarkt für uns", sagte IDA-Sprecher Emmet Oliver.
mehr »

Raiffeisen schließt Tochter-Filialen auf Krim

05.04.2014 | Die Ukraine-Tochter der Raiffeisen Bank International (RBI) schließt bis Monatsmitte alle ihre Filialen auf der Halbinsel Krim. "Bis 15. April werden die noch offenen sechs Filialen auf der Krim geschlossen", bestätigte eine RBI-Sprecherin Samstagnachmittag einen Reuters-Bericht gegenüber der APA. Die Raiffeisen Bank Aval betrieb ursprünglich 32 Filialen auf der umstrittenen Halbinsel.
mehr »
Telekom-Chef legt sich mit EU-Kommission an

Telekom-Chef legt sich mit EU-Kommission an

05.04.2014 | Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter kritisiert Bedingungen der EU-Kommission für Mobilfunk-Anbieter scharf. "Die Auflagen sind in der Tat hart an der Grenze. Es ist absurd, eine Situation zu schaffen, bei der es günstiger ist, keine Infrastruktur zu besitzen", sagte er der deutschen "WirtschaftsWoche".
mehr »
Ukraine soll Gas-Rabatte an Gazprom zurückzahlen

Ukraine soll Gas-Rabatte an Gazprom zurückzahlen

05.04.2014 | Der russische Energiekonzern Gazprom hat von der Ukraine die Erstattung des gesamten Rabatts gefordert, der ihr während der vergangenen vier Jahre für russische Gaslieferungen gewährt wurde. Kiew müsse daher insgesamt 11,4 Milliarden Dollar (8,32 Milliarden Euro) nachzahlen, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Samstag. Die Ukraine drohte unterdessen dem Nachbarland mit rechtlichen Schritten.
mehr »
bauMax: Haftung für Auslandstöchter mit 402 Mio.

bauMax: Haftung für Auslandstöchter mit 402 Mio.

05.04.2014 | Die bauMax-Muttergesellschaft ist für ihre Auslandstöchter Haftungen über 402 Mio. Euro eingegangen, wie das Magazin "profil" berichtet. Weiters berichtet "profil", dass 50 von insgesamt 160 bauMax-Märkten unrentabel sind. 41,5 Mio. Euro der Haftungen schlugen alleine in der Türkei zu Buche, weitere 191 Mio. Euro für die Landesgesellschaften in Kroatien, Slowenien, Rumänien und Bulgarien.
mehr »
Rechtsstreit um Swap-Deal könnte viele Jobs kosten

Rechtsstreit um Swap-Deal könnte viele Jobs kosten

05.04.2014 | Ein langer Rechtsstreit zwischen Stadt Linz und BAWAG P.S.K. in der Swap-Causa könnte Tausende Jobs kosten. Das hat der Linzer Volkswirtschafts-Professor Friedrich Schneider ausgerechnet, wie die "Oberösterreichischen Nachrichten" am Samstag berichteten. "Für die Volkswirtschaft wäre ein möglichst rascher Vergleich zwischen Stadt und Bank ganz wichtig", appellierte er an die Streitparteien.
mehr »
Lufthansapiloten nahmen wieder ihre Arbeit auf

Lufthansapiloten nahmen wieder ihre Arbeit auf

05.04.2014 | Am Frankfurter Flughafen gibt nach dem Ende des dreitägigen Lufthansa-Pilotenstreiks wieder der Flugplan den Takt vor. Der größte deutsche Airport sei zu einem geregelten Flugbetrieb zurückgekehrt, erklärte der Flughafenbetreiber Fraport am Samstag. Der Tag habe zwar mit einem erhöhten Passagieraufkommen wie beim Start in die Ferien begonnen, der Flughafen sei jedoch darauf vorbereitet gewesen.
mehr »
Moody's stuft Ukraine-Rating weiter herab

Moody's stuft Ukraine-Rating weiter herab

05.04.2014 | Die US-Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit der Ukraine weiter herabgestuft. Moody's senkte die Note von "Caa2" auf Caa3". Hintergrund sei die "Eskalation" der politischen Krise in dem Land, teilte die Agentur am Freitag mit.
mehr »

Herz-Gruppe übernimmt 62 Prozent an Hirsch Servo

04.04.2014 | Der angeschlagene börsenotierte Kärntner Verpackungshersteller und Maschinenbauer Hirsch Servo hat einen neuen Mehrheitseigentümer. Die österreichische Herz-Gruppe kaufte Unternehmensgründer Kurt Hirsch seine restlichen 10,9 Prozent ab und erwarb alle Aktien an der Schweizer Lifemotion SA , die selbst 51 Prozent an Hirsch hielt.
mehr »
Ökostrom-Produzenten von EU-Entwurf geschockt

Ökostrom-Produzenten von EU-Entwurf geschockt

04.04.2014 | Die neuen EU-Leitlinien für staatliche Umweltbeihilfen, die EU-Kommissar Joaquin Almunia am Mittwoch vorstellt, bringen die Ökoenergiebranche in helle Aufregung.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Aktuellstes Video

Spiel des Monats
Spiel des Monats

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren