RBI vor Ausstieg aus russischem Rentenmarkt

RBI vor Ausstieg aus russischem Rentenmarkt

23.03.2015 | Die börsennotierte österreichische Raiffeisen Bank International (RBI) bietet nach russischen Medienberichten als letzter ausländischer Investor auf dem russischen Rentenmarkt seinen Rentenfonds zum Verkauf an.
mehr »
Immofinanz-Chef schloss Fusion mit CA Immo vorerst aus

Immofinanz-Chef schloss Fusion mit CA Immo vorerst aus

23.03.2015 | Die Immofinanz will sich vorerst nur bis zu 29 Prozent an der CA Immobilien Anlagen AG beteiligen. "Ich schließe kurz- und mittelfristig eine Fusion aus, weil sie Geldvernichtung wäre", sagte Immofinanz-Chef Eduard Zehetner heute, Montag, vor Journalisten in Wien. Mit diesem Zeithorizont bliebe die CA Immo auch börsennotiert. "Auf lange Sicht schließe ich nichts aus", ergänzte er.
mehr »

New Yorker Finanzaufsicht ermittelt gegen Deutsche Bank

23.03.2015 | Die Deutsche Bank ist einem Zeitungsbericht zufolge erneut ins Visier der New Yorker Finanzaufsicht DFS geraten. Die Behörde habe sich nun auch in die Ermittlungen zu möglichen Manipulationen des Referenzzinses Libor eingeschaltet, berichtete die "Financial Times" (Montagausgabe) unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.
mehr »
OeNB-Strategiepapier zu Rechtfertigung im Hypo-U-Ausschuss

OeNB-Strategiepapier zu Rechtfertigung im Hypo-U-Ausschuss

23.03.2015 | Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) bereitet sich minutiös auf den Hypo-U-Ausschuss vor. Schuldzuweisungen, die im Politspiel eines U-Ausschusses drohen, will man sich nicht gefallen lassen. Das zeigt ein internes Strategiepapier der OeNB, das der APA vorliegt - eine Art Leitfaden zur Darstellung des korrekten Handelns der Notenbank trotz des entstandenen Hypo-Milliardendesasters.
mehr »
Chinesen übernehmen italienischen Reifenhersteller Pirelli

Chinesen übernehmen italienischen Reifenhersteller Pirelli

23.03.2015 | Der italienische Reifenhersteller Pirelli wird in einem 7,1 Milliarden Euro schweren Geschäft von einem chinesischen Unternehmen übernommen. Die China National Chemical Corporation (ChemCorp) teilte am Sonntag mit, den Continental-Konkurrenten zu kaufen.
mehr »

Erstes islamisches Geldhaus in Deutschland vor Start

22.03.2015 | Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat einem Zeitungs-Vorausbericht zufolge zum ersten Mal in Deutschland einem islamischen Geldinstitut eine Banklizenz erteilt. Die Kuveyt Türk Bank AG will im Juli vorerst mit Filialen in drei deutsche Großstädten - Berlin, Frankfurt, Mannheim - starten. Später im Jahr solle Köln als Standort dazukommen, schreibt das "Handelsblatt" (Montagsausgabe).
mehr »
Athen startet Reformschritte, Tsipras am Montag bei Merkel

Athen startet Reformschritte, Tsipras am Montag bei Merkel

22.03.2015 | Vor dem ersten Deutschland-Besuch von Ministerpräsident Alexis Tsipras hat das von einer Staatspleite bedrohte Griechenland Reformschritte eingeleitet. Um die leere Staatskassa zu füllen, geht das Euro-Krisenland auf säumige Steuerzahler zu. Allerdings gab es auch neue Hiobsbotschaften: Nach "FAZ"-Informationen verfügt die griechische Regierung nur noch bis zum 8. April über genügend Liquidität.
mehr »
BayernLB dürfte Milliardenverlust für 2014 verkünden

BayernLB dürfte Milliardenverlust für 2014 verkünden

22.03.2015 | Die frühere Hypo-Mehrheitseignerin BayernLB hat 2014 wegen ihrer Aufräumarbeiten im Zusammenhang mit der nunmehrigen Heta wieder tiefrote Zahlen geschrieben. Bei der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch (25. März) in München wird die weiß-blaue Landesbank nach Einschätzungen aus Branchenkreisen voraussichtlich einen Milliardenverlust für 2014 verkünden.
mehr »
Liebscher: Fimbag warnte Finanzministerium in Causa Hypo

Liebscher: Fimbag warnte Finanzministerium in Causa Hypo

22.03.2015 | Vor dem Hypo-U-Ausschuss und nach dem neuen RH-Bericht zur Notverstaatlichung der Skandalbank Hypo, nun Heta, kommt es medial offenbar wieder verstärkt zur "Vergangenheitsbewältigung" in der Causa. Fimbag-Vorstand Klaus Liebscher sagt im "profil", man habe das Finanzministerium bereits im Mai 2009, also Monate vor der Verstaatlichung, vor Unwägbarkeiten in Zusammenhang mit Zahlen der Bank gewarnt.
mehr »
voestalpine zahlt 14,9 Mio. Bußgeld an deutsches Kartellamt

voestalpine zahlt 14,9 Mio. Bußgeld an deutsches Kartellamt

22.03.2015 | Die voestalpine hat nach Angaben eines Firmensprechers nach einem Bußgeldverfahren wegen eines Schienenkartells bereits 2013 insgesamt 14,9 Mio. Euro ans deutsche Kartellamt gezahlt. Auf die in einem deutschen Magazinbericht genannte Zahlung von 46 Mio. Euro der voestalpine an die Deutsche Bahn ging er nicht ein: "Über Inhalt und Details der Vereinbarungen ist Vertraulichkeit vereinbart worden."
mehr »

Wirtschaftlicher Abwärtsdruck in China hat sich verstärkt

22.03.2015 | Der Abwärtsdruck auf die chinesische Wirtschaft hat sich nach Angaben von Vize-Regierungschef Zhang Gaoli seit Beginn des Jahres etwas verstärkt. Sein Land müsse das Wirtschaftswachstum innerhalb einer vernünftigen Spanne halten, sagte Zhang am Sonntag. "Es ist unmöglich und unnötig für uns, das rasante Wachstum der Vergangenheit aufrecht zuerhalten."
mehr »
Piloten schließen weitere Streiks bei Lufthansa nicht aus

Piloten schließen weitere Streiks bei Lufthansa nicht aus

22.03.2015 | Nach dem viertägigen Streik der Lufthansa-Piloten hat sich der Flugverkehr Sonntag früh wieder weitgehend normalisiert. Ein Lufthansa-Sprecher räumte allerdings ein, dass noch einzelne Flüge infolge des Ausstands ausfielen. Bei den Kurz- und Mittelstreckenflügen sei bereits wieder ein Normalbetrieb erreicht. Ein neuer Verhandlungstermin wurde nach Angaben beider Seiten zunächst nicht vereinbart.
mehr »

Insider: Deutsche Bank mischt Privatkundengeschäft auf

21.03.2015 | Bei der Deutschen Bank steht Finanzkreisen zufolge das Privatkundengeschäft vor Umwälzungen. Im Rahmen der Strategiedebatte über die künftige Aufstellung von Deutschlands größtem Geldhaus habe der Aufsichtsrat am Freitag drei Stunden lang drei Szenarien diskutiert, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Wochenende.
mehr »
Voestalpine zahlte 46 Mio. an Deutsche Bahn in Kartell-Fall

Voestalpine zahlte 46 Mio. an Deutsche Bahn in Kartell-Fall

21.03.2015 | In mehreren Verfahren wegen illegaler Preisabsprachen hat die Deutsche Bahn einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr 225 Millionen Euro bei Unternehmen eingetrieben, die ihr wirtschaftlichen Schaden zugefügt hatten. Laut dem Bericht zahlten der Stahlkonzern ThyssenKrupp 160 Millionen Euro, dessen österreichischer Konkurrent Voestalpine 46 Millionen Euro.
mehr »

Europa von SAP-Umbauplänen überproportional betroffen

21.03.2015 | Die europäischen SAP-Standorte sind offenbar überproportional vom geplanten Umbau des Softwarekonzerns betroffen. Rund 1.600 der etwa 30.000 Stellen könnten laut den Plänen eingespart werden, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) aus Kreisen des Betriebsrates erfuhr. Die "Wirtschaftswoche" hatte die Europa-Zahlen zuvor aus internen Unterlagen der Mitarbeitervertretung zitiert.
mehr »
Deutscher Verkehrsminister nennt Kritik an Pkw-Maut haltlos

Deutscher Verkehrsminister nennt Kritik an Pkw-Maut haltlos

21.03.2015 | Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die anhaltenden Einwände gegen die geplante Pkw-Maut zurückgewiesen. Es handle sich dabei um haltlose Kritik, sagte Dobrindt am Samstag auf dem kleinen CSU-Parteitag in Bamberg. Tatsächlich stelle die Abgabe einen "echten Systemwechsel" hin zu einer nutzerfinanzierten Infrastruktur dar.
mehr »
Swarovski-Gruppe setzte 2014 mehr als drei Mrd. Euro um

Swarovski-Gruppe setzte 2014 mehr als drei Mrd. Euro um

21.03.2015 | Die Unternehmen des Tiroler Industriekonzerns Swarovski haben 2014 3,05 Mrd. Euro umgesetzt und eine Steigerung von 1,6 Prozent erreicht. Diese Zahlen gab Konzernsprecher Markus Langes-Swarovski in einem Interview mit der Tiroler Tageszeitung (Samstagausgabe) bekannt.
mehr »
Athen will Steuerrückstände mit Strafnachlässen eintreiben

Athen will Steuerrückstände mit Strafnachlässen eintreiben

21.03.2015 | Im Kampf gegen die Schuldenkrise will die griechische Regierung mit einem neuen Gesetz zur Stärkung der Steuermoral die leere Staatskasse auffüllen. Das Parlament in Athen verabschiedete am Samstag einen entsprechenden Entwurf von Finanzminister Yanis Varoufakis, der deutlich geringere Strafen und lange Rückzahlungsmöglichkeiten bei Steuerrückständen vorsieht.
mehr »
Vierter Streiktag in Folge bei der Lufthansa

Vierter Streiktag in Folge bei der Lufthansa

21.03.2015 | Auch am vierten Tag des Pilotenstreiks bei der Lufthansa mussten tausende Passagiere am Boden bleiben. Rund 20.000 Reisende seien am Samstag von dem Ausstand betroffen gewesen, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft. Für Sonntag wird eine weitgehende Normalisierung des Flugverkehrs vorausgesagt. Lediglich im Langstreckenbereich könnten wieder vereinzelt Flüge gestrichen werden.
mehr »
Salzburg wird keine Hypo-Garantieerklärung beschließen

Salzburg wird keine Hypo-Garantieerklärung beschließen

20.03.2015 | Eine Garantieerklärung für die Landes-Hypo, wie sie in anderen Bundesländern bereits beschlossen wurde, wird es in Salzburg nicht geben: "Ein Gutachten sagt, dass Salzburg nicht mehr Gewährträger der Landes-Hypo ist. Das ist die Sicht der Landesregierung. Es wird auch keine Empfehlung an den Landtag geben, einen solchen Beschluss zu fassen," sagte Finanzlandesrat Christian Stöckl (ÖVP) am Freitag.
mehr »
Heta - Vorarlberger Hypo leistet ihren Beitrag selbst

Heta - Vorarlberger Hypo leistet ihren Beitrag selbst

20.03.2015 | Die Landes- und Hypothekenbank Vorarlberg wird ihren Beitrag zur Sicherstellung der Liquidität der Pfandbriefstelle aus eigenen Mitteln bestreiten.
mehr »
Lenzing-Chef Untersperger wird abgelöst

Lenzing-Chef Untersperger wird abgelöst

20.03.2015 | Der Vorstandsvorsitzende der Lenzing AG, Peter Untersperger, wird abgelöst. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, legte er seine Funktion auf eigenen Wunsch mit Ende Mai zurück. Als Nachfolger hat der Aufsichtsrat den Chemiker Stefan Doboczky (47) bestellt, der sein Amt mit 1. Juni antritt. (APA)
mehr »
Lenzing-Chef Untersperger wird abgelöst

Lenzing-Chef Untersperger wird abgelöst

20.03.2015 | Der Vorstandsvorsitzende der Lenzing AG, Peter Untersperger, wird abgelöst. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, legte er seine Funktion auf eigenen Wunsch mit Ende Mai zurück. Als Nachfolger hat der Aufsichtsrat den Chemiker Stefan Doboczky (47) bestellt, der sein Amt mit 1. Juni antritt.
mehr »
ÖIAG ist Geschichte und machte ÖBIB Platz

ÖIAG ist Geschichte und machte ÖBIB Platz

20.03.2015 | Die ÖIAG ist nach ihrer letzten Hauptversammlung am Freitag Geschichte und firmiert nun als ÖBIB. Chef bleibt vorerst der bisherige ÖIAG-Vorstand Rudolf Kemler - als Interims-Geschäftsführer der die Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH. Die letzte Dividende, die von der ÖIAG beschlossen wurde, beläuft sich auf 125 Mio. Euro.
mehr »

AK stellt Österreichs Unternehmen ein gutes Zeugnis aus

20.03.2015 | Die Arbeiterkammer (AK) stellt den österreichischen Unternehmen ein sehr gutes Zeugnis aus. Ihre finanzielle Basis sei solide, die Ertragslage stabil, die Beschäftigung steigt und die Unternehmen zahlen auch mehr Steuern - das geht aus dem aktuellen "AK-Unternehmensmonitor" hervor, für den die Jahresabschlussdaten von 1.370 Unternehmen für das Jahr 2013 untersucht wurden.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Kommentare werden erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht.

Neu registrieren