Tetron-Prozes: Fischer und Mensdorff getrennt einvernommen

Tetron-Prozes: Fischer und Mensdorff getrennt einvernommen

25.06.2015 | Im am Donnerstag fortgesetzten Tetron-Prozess sind die beiden der Untreue Angeklagten, der Ex-Telekom-Austria-Festnetzvorstand Rudolf Fischer und der Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly, auf Antrag der Staatsanwaltschaft erneut - diesmal getrennt voneinander - einvernommen worden. Fischer und Mensdorff-Pouilly sollten neuerlich schildern, welche Leistungen erbracht worden sind, blieben aber vage.
China will London beim Goldpreis Konkurrenz machen

China will London beim Goldpreis Konkurrenz machen

25.06.2015 | China will bei der Festsetzung des Goldpreises dem Finanzplatz London künftig Konkurrenz machen. An der Goldbörse Shanghai (SGE) soll bis Jahresende ein System installiert werden, das die Preis-Festsetzung in der Landeswährung Renminbi ermöglicht. Wie SGE-Vizepräsidentin Shen Gang am Donnerstag weiter mitteilte, hat sie dafür politische Rückendeckung. Details wurden zunächst nicht bekannt.
Zähes Ringen um Einigung mit Griechenland vor EU-Gipfel

Zähes Ringen um Einigung mit Griechenland vor EU-Gipfel

25.06.2015 | Im Ringen um eine Einigung der Geldgeber Griechenlands mit Athen über ein Reform- und Sparpaket ist wenige Stunden vor Beginn des EU-Gipfels keine Lösung in Sicht. Gläubiger-Institutionen und griechische Regierung haben den Euro-Finanzministern kürzlich konkurrierende Vorschläge vorgelegt. Athen pocht nicht zuletzt auf eine Umschichtung seines rund 320 Mrd. Euro großen Schuldenberges.
Neuerlicher Anstieg bei Privatkonkursen

Neuerlicher Anstieg bei Privatkonkursen

25.06.2015 | In Österreich ist die Privatverschuldung neuerlich um fünf Prozent angewachsen. Laut aktuellen Zahlen des Kreditschutzverbands KSV 1870 haben in den ersten sechs Monaten 2015 des laufenden Jahres 4.459 Österreicher den Privatkonkurs angemeldet. Wien ist mit einem 43-Prozent-Anteil die Hochburg in der privaten Überschuldung. Ein Drittel der Privatkonkurse sind ehemalige Unternehmer.
Kulterer und Striedinger in Hypo-Strafprozess freigesprochen

Kulterer und Striedinger in Hypo-Strafprozess freigesprochen

25.06.2015 | Die früheren Hypo-Manager Wolfgang Kulterer und Günter Striedinger sind am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt vom Vorwurf der Untreue in der Causa Heli kompanija freigesprochen worden.
Kulterer und Striedinger in Hypo-Prozess freigesprochen

Kulterer und Striedinger in Hypo-Prozess freigesprochen

25.06.2015 | Im Untreue-Prozess rund um die Kreditvergabe an die Heli kompanija sind heute am Landesgericht Klagenfurt die beiden Ex-Hypo-Vorstände Wolfgang Kulterer und Günter Striedinger freigesprochen worden. Richterin Ute Lambauer sah keinen Hinweise auf eine bewusste Schädigung der Bank durch die Angeklagten. Das Urteil, das drei Monate nach dem ersten Prozesstag gesprochen wurde, ist nicht rechtskräftig.
Leitl als WKÖ-Präsident um fünf Jahre bis 2020 verlängert

Leitl als WKÖ-Präsident um fünf Jahre bis 2020 verlängert

25.06.2015 | Der Oberösterreicher Christoph Leitl (66) ist zum dritten Mal als Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) bestätigt worden. Leitl übt diese Funktion nunmehr bereits seit dem Jahr 2000 aus. Er folgte damals Leopold Maderthaner nach. Die neue Funktionsperiode dauert erneut fünf Jahre, von 2015 bis 2020.
Stimmung der Klein- und Mittelbetriebe ist im Keller

Stimmung der Klein- und Mittelbetriebe ist im Keller

25.06.2015 | Österreichs Klein- und Mittelbetriebe (KMU) befinden sich in einem Stimmungstief.
Stimmung der Klein- und Mittelbetriebe ist im Keller

Stimmung der Klein- und Mittelbetriebe ist im Keller

25.06.2015 | Österreichs Klein- und Mittelbetriebe (KMU) befinden sich in einem Stimmungstief. Umsätze und Aufträge sind rückläufig und auch der Blick in die Zukunft verheißt nichts Gutes, geht aus dem Stimmungsbarometer der Creditreform hervor, die zweimal jährlich 1.500 KMU zu ihrer aktuellen und zukünftigen Wirtschaftslage befragt. Mit einer "Insolvenzwelle" sei alsbald zu rechnen, so der Gläubigerverband.
Zeuge mit guter Beziehung zu Haider im Hypo-U-Ausschuss

Zeuge mit guter Beziehung zu Haider im Hypo-U-Ausschuss

25.06.2015 | Vor Beginn des heutigen Hypo-U-Ausschusstages im Parlament hat SPÖ-Fraktionsführer Kai Jan Krainer vor Journalisten gemeint, dass sich auch über die heutigen beiden Zeugen "weiter das Bild der blauen strukturellen Korruption" zeigen werde. Krainer münzte diese Aussage auf das (frühere) politische System Kärntens im Zusammenspiel mit der ehemaligen Hypo Alpe Adria Bank.
Milliardär Branson steigt ins Kreuzfahrtgeschäft ein

Milliardär Branson steigt ins Kreuzfahrtgeschäft ein

25.06.2015 | Der britische Milliardär Richard Branson steigt jetzt auch ins Kreuzfahrtgeschäft ein: Das erste Luxusschiff seiner neuen Kreuzfahrtgesellschaft Virgin Cruises soll 2020 in See stechen, wie Branson am Dienstag (Ortszeit) in Miami im US-Bundesstaat Florida verkündete. Die Passagiere sollen auf drei mittelgroßen, aber exklusiven Schiffen über die Weltmeere fahren.
Hypo-U-Auschuss: Chefaufpasser wollte rasch wieder weg

Hypo-U-Auschuss: Chefaufpasser wollte rasch wieder weg

25.06.2015 | Nach nur sechs Monaten 2005/2006 wollte der frühere Aufsichtsratschef der Kärntner Landesholding, Dietmar Schwarzenbacher, "wieder raus". Geworden sind es dann 14 Monate. Nach ein paar Monaten habe es keine Sachdiskussionen mehr gegeben, sondern Parteidiskussionen - und das bei ungleichen blau-roten Interessen. Schwarzenbacher fühlte sich - aus der Wirtschaft kommend - in einer Zwickmühle.
Toyota und Nissan weiten Airbag-Rückruf um 3 Mio. Autos aus

Toyota und Nissan weiten Airbag-Rückruf um 3 Mio. Autos aus

25.06.2015 | Toyota und Nissan weiten ihre Rückrufe wegen defekter Airbags des Zulieferers Takata um insgesamt mehr als drei Millionen Fahrzeuge aus.
Eurogruppen-Treffen zu Griechenland endet ohne Einigung

Eurogruppen-Treffen zu Griechenland endet ohne Einigung

25.06.2015 | Trotz fieberhafter Verhandlungen haben die Europäer die Griechenland-Krise nicht entschärfen können. Athen und seine Geldgeber einigten sich auch am Donnerstag nicht auf einen Reformplan. Die Sitzung der Euro-Finanzminister in Brüssel ging ohne Einigung zu Ende. Ein weiteres Treffen soll am Samstag stattfinden. Der griechische Premier Alexis Tsipras machte den IWF für das Scheitern verantwortlich.
Obama erhielt gestärktes Mandat für Freihandelsgespräche

Obama erhielt gestärktes Mandat für Freihandelsgespräche

25.06.2015 | Nach langem politischen Tauziehen hat der US-Kongress Präsident Barack Obama ein gestärktes Mandat für die Verhandlungen über die geplanten Freihandelsabkommen mit dem Pazifikraum und der Europäischen Union erteilt. Knapp eine Woche nach dem Repräsentantenhaus verabschiedete am Mittwoch auch der Senat mit 60 zu 38 Stimmen die sogenannte Trade Promotion Authority (TPA).
Streit um Griechenland belastet EU-Gipfel

Streit um Griechenland belastet EU-Gipfel

25.06.2015 | Unmittelbar vor dem EU-Gipfel versuchen die Europäer mit allen Mitteln, die gefährliche Griechenland-Krise zu entschärfen. Die Euro-Finanzminister kommen am frühen Nachmittag zu einem neuen Sondertreffen zusammen, um den Streit um neue Milliardenhilfen für das Krisenland beizulegen. Beratungen der Ressortchefs am Mittwochabend waren nach 90 Minuten ohne Ergebnis zu Ende gegangen.
Obama bekam gestärktes Mandat für Freihandelsgespräche

Obama bekam gestärktes Mandat für Freihandelsgespräche

24.06.2015 | Nach langem politischen Tauziehen hat der US-Kongress Präsident Barack Obama ein gestärktes Mandat für die Verhandlungen über die geplanten Freihandelsabkommen mit dem Pazifikraum und der Europäischen Union (TTIP) erteilt. Knapp eine Woche nach dem Repräsentantenhaus verabschiedete am Mittwoch auch der Senat mit 60 zu 38 Stimmen die sogenannte Trade Promotion Authority.
Gewerkschaft ver.di weitete Amazon-Streiks aus

Gewerkschaft ver.di weitete Amazon-Streiks aus

24.06.2015 | Die Gewerkschaft ver.di hat in Deutschland ihre Streiks beim Online-Versandhändler Amazon ausgeweitet. Die Standorte in Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Rheinberg und Werne (beide Nordrhein-Westfalen) werden nun bis Samstag weiter bestreikt, teilte ver.di mit. Dort sollten die Arbeitskämpfe ursprünglich am Mittwoch beziehungsweise am Donnerstag beendet werden.
Beratungen der Eurogruppe ohne Lösung unterbrochen

Beratungen der Eurogruppe ohne Lösung unterbrochen

24.06.2015 | Im Griechenland-Schuldendrama zeichnet sich keine Lösung ab. Das Krisentreffen der Euro-Finanzminister wurde am Mittwochabend unmittelbar nach Beginn unterbrochen. Die Finanzminister kommen erst am morgigen Donnerstag um 13.00 Uhr wieder in Brüssel zusammen, teilte der finnische Ressortchef Alexander Stubb mit.
Heta stellt nun doch U-Ausschuss Unterlagen zur Verfügung

Heta stellt nun doch U-Ausschuss Unterlagen zur Verfügung

24.06.2015 | Die Hypo-Abbaueinheit Heta hat vor, dem Untersuchungsausschuss die angeforderten Akten ungeschwärzt vorzulegen. Dass die Bad Bank die gesamte, mehrere Seiten lange Wunschliste der Parlamentarier erfüllt, ist aber eher unwahrscheinlich: Man will in Abstimmung mit dem U-Ausschuss von Fall zu Fall definieren, was man liefern könne und was nicht, erfuhr die APA am Mittwoch aus dem Unternehmen.
Gerüchte: Geldgeber akzeptierten Griechen-Vorschlag nicht

Gerüchte: Geldgeber akzeptierten Griechen-Vorschlag nicht

24.06.2015 | Vor dem wohl entscheidenden Akt im griechischen Schuldendrama steht eine Einigung im Reformstreit mit der Eurozone auf der Kippe. Aus der Regierung in Athen hieß es am Mittwoch, einige Gläubiger hätten die jüngsten Vorschläge aus Athen nicht akzeptiert. EU-Vertreter sagten, bei den Verhandlungen habe es bisher keine großen Fortschritte gegeben.
MAN baut in Nutzfahrzeugsparte rund 1.800 Jobs ab

MAN baut in Nutzfahrzeugsparte rund 1.800 Jobs ab

24.06.2015 | Der Lastwagenbauer MAN baut seine Produktion um, bei diesem Sparprogramm gibt es bei aktuell insgesamt 36.000 Mitarbeitern rund 1.800 zu viel. Etwa 1.400 in indirekten Bereichen und weitere 400 in der Produktion, teilte das Unternehmen am Mittwoch in München mit. In Steyr in OÖ sind insgesamt rund 300 Beschäftigte betroffen, teilte der dortige Betriebsratsvorsitzende Erich Schwarz der APA mit.
Zumtobel schaffte 2014/15 Turnaround

Zumtobel schaffte 2014/15 Turnaround

24.06.2015 | Nach einem Verlust von 4,8 Mio. Euro im Vorjahr hat der börsenotierte Vorarlberger Leuchtenkonzern Zumtobel 2014/15 mit einem Jahresergebnis von plus 11,9 Mio. Euro den Turnaround geschafft. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis stieg um 39,7 Prozent auf 66,5 Mio. Euro. Die Aktionäre sollen mit 22 Cent je Aktie (nach 18 Cent) eine höhere Dividende erhalten.

Ehemalige Heta-Italien-Tochter bekommt noch 300 Mio. Euro

24.06.2015 | Die frühere Italien-Tochter der Heta, Abbaubank der Hypo Alpe Adria, bekommt von Heta und Bund zusammen noch einmal 300 Mio. Euro. Damit soll verhindert werden, dass der Bank in Italien ein staatlicher Aufpasser ins Haus geschickt und das Institut zwangsweise abgewickelt wird. Die Italien-Bank gehört der Republik Österreich.
Grüne für Griechenlands Verbleib in Eurozone

Grüne für Griechenlands Verbleib in Eurozone

24.06.2015 | Vor dem EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag haben sich die österreichischen Grünen für einen Verbleib Griechenlands in der Eurozone ausgesprochen. Europasprecher Werner Kogler drängt aber auf Reformen etwa in der Steuer- und Zollverwaltung. Außerdem forderte er heute in einer Pressekonferenz eine gemeinsame Position der Bundesregierung zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP.