Swatch-Chef findet viele Hightech-Uhren übertrieben

Swatch-Chef findet viele Hightech-Uhren übertrieben

23.08.2015 | Swatch hat sich Firmen-Chef Nick Hayek zufolge bewusst gegen Armbanduhren mit zahlreichen Computerfunktionen ausgesprochen. "Es war (...) ein sehr sorgfältig gefällter strategischer Entscheid, kein Telefon, keinen Computer fürs Handgelenk zu produzieren", sagte er dem Schweizer "Tagesanzeiger".
Banken werden in Polen zum Spielball der Politik

Banken werden in Polen zum Spielball der Politik

23.08.2015 | Wahlkampf statt Sommerloch: Ausländische Geldhäuser in Polen wie die Commerzbank, die österreichische Raiffeisen Bank International (RBI) und die spanische Banco Santander sehen sich plötzlich in der Rolle des Spielballs im Kampf um Wählerstimmen wieder. Es geht um Kredite in Schweizer Franken, welche die polnischen Kunden begierig aufgenommen haben.
Toyota verlängert Produktionsstopp in Tianjin

Toyota verlängert Produktionsstopp in Tianjin

23.08.2015 | Toyota wird die Produktion in seinen Werken nahe dem Hafen im chinesischen Tianjin nach der Explosionskatastrophe noch mindestens bis Mittwoch aussetzen. Da die Sicherheit in der Gegend nach wie vor nicht gewährleistet sei, werde die Fertigung nicht wie geplant am Samstag wieder hochgefahren, teilte der japanische Auto-Hersteller am Wochenende mit.
In London tobt der Kampf der Flughäfen

In London tobt der Kampf der Flughäfen

22.08.2015 | Die Werbeanzeige im U-Bahnhof Westminster wirkt triumphierend. "Eine Entscheidung für Heathrow ist eine Entscheidung für Großbritannien" - in großen Buchstaben, Dunkelblau auf Weiß, bekommt das derzeit jeder zu lesen, der treppab eilt zu den Zügen, die unterhalb des britischen Parlaments verkehren.
Sozialplan für Karstadt-Schließungsfilialen fixiert

Sozialplan für Karstadt-Schließungsfilialen fixiert

22.08.2015 | Beim deutschen Warenhauskonzern Karstadt sind die Weichen für die Schließung von vier Filialen im kommenden Jahr gestellt. Arbeitgeber und Betriebsrat haben sich nach Angaben von Belegschaftsvertretern auf einen Sozialplan für rund 580 Mitarbeiter in Recklinghausen, Bottrop, Dessau und Neumünster geeinigt.
Volvo hat Apple und Google als mögliche Konkurrenz im Auge

Volvo hat Apple und Google als mögliche Konkurrenz im Auge

22.08.2015 | Volvo-Chef Hakan Samuelsson ist vor Apple und Google als neuen Konkurrenten für Autohersteller auf der Hut. "Ich glaube, man sollte das nicht unterschätzen", sagte er im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Google hat bereits ein selbstfahrendes Auto entwickelt, der iPhone-Hersteller Apple arbeitet Medienberichten zufolge an einem eigenen Elektroauto.

Magna will Standort Graz "wieder voll auslasten"

22.08.2015 | Mit den neuen Aufträgen von BMW und Jaguar sollen künftig wieder mehr als 200.000 Autos pro Jahr im Grazer Magna-Werk gefertigt werden, so Magna-Europa-Präsident Günther Apfalter in der "Kleinen Zeitung" (Samstag-Ausgabe). Eventuell könnten noch weitere Aufträge neuer Kunden hinzukommen.
Kogler fordert von Regierung Kampf gegen TTIP-Geheimhaltung

Kogler fordert von Regierung Kampf gegen TTIP-Geheimhaltung

22.08.2015 | Die neue Geheimhaltung beim geplanten EU/US-Freihandelsabkommen (TTIP) hat schon bei einigen österreichischen und deutschen Parlamentariern für Kritik gesorgt, sind doch jetzt heikle Dokumente für Beamte und Politiker nur mehr in einem sicheren Leseraum in Brüssel einsehbar. Der Grüne Werner Kogler will nun die Regierung dazu verpflichten, bei EU-Verhandlungen gegen die Info-Sperre aufzutreten.

Puerto Rico bemüht sich vor Gericht um Insolvenzverfahren

22.08.2015 | Das hoch verschuldete US-Territorium Puerto Rico bemüht sich vor dem Obersten Gerichtshof in den USA um die Möglichkeit, seine Staatsunternehmen in ein geordnetes Insolvenzverfahren schicken zu können. Es geht darum, die Entscheidung einer unteren Distanz von Februar aufzuheben, die die Restrukturierung von Staatskonzernen verhindert, wie aus dem am Freitag eingereichten Antrag hervorgeht.

Griechenland: Brüssel überlegt Ablösung von IWF-Darlehen

21.08.2015 | Zur Schuldenerleichterung Griechenlands gibt es laut einem Medienbericht in Brüssel Überlegungen, vergleichsweise teure Darlehen des Internationalen Währungsfonds (IWF) vorzeitig abzulösen. Dafür könnte Geld des Eurorettungsschirms ESM eingesetzt werden, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Ein Kommentar der EU-Kommission war dazu zunächst nicht zu erhalten.
Ryanair muss für länger zurückliegende Verspätungen zahlen

Ryanair muss für länger zurückliegende Verspätungen zahlen

21.08.2015 | Die Billigfluglinie Ryanair hat im Streit um Entschädigungszahlungen für verspätete Flüge eine juristische Niederlage erlitten. Ein Gericht im britischen Manchester befand am Freitag, dass Kunden bis zu sechs Jahre Zeit haben, um ihre Ansprüche anzumelden, und nicht nur zwei, wie Ryanair es im Kleingedruckten seiner Nutzungsbedingungen schreibt.
Novartis schließt Milliarden-Deal mit GlaxoSmithKline

Novartis schließt Milliarden-Deal mit GlaxoSmithKline

21.08.2015 | Der Pharmakonzern Novartis baut mit einem Milliarden-Zukauf sein Multiple-Sklerose-Geschäft aus. Das Schweizer Unternehmen übernimmt vom britischen Konkurrenten GlaxoSmithKline (GSK) den in Entwicklung befindlichen Wirkstoff Ofatumumab, wie die beiden Firmen am Freitag mitteilten. Novartis bezahlt vorerst 300 Mio. Dollar (268,3 Mio. Euro) an GSK.
Wirtschaftsbund fordert eine "deutliche Reduktion" der Bürokratie in Wien

Wirtschaftsbund fordert eine "deutliche Reduktion" der Bürokratie in Wien

21.08.2015 | Der Wiener Wirtschaftsbund fordert einen Abbau der Bürokratie in Wien - aus eigener Erfahrung. Man habe eine Werbe-Aktion in den Bezirken abgebrochen, da die entsprechenden Genehmigungen nur schwer zu erhalten gewesen seien.
Frühes Buchen von Flügen zahlt sich aus

Frühes Buchen von Flügen zahlt sich aus

21.08.2015 | Die Preise für Flugtickets schwanken enorm und frühes Buchen lohnt sich, hat die Arbeiterkammer wieder einmal erhoben. Für einen Flug nach Barcelona und zurück machten die AK-Tester eine Preisdifferenz von 162 Prozent aus - an ein und demselben Tag. Bei Air China kostete die Strecke für zwei Personen inklusive Gepäck 359,42 Euro, bei Iberia bzw. vueling 941,42 Euro.
Nowotny sieht "Lernprozess" bei griechischer Regierung

Nowotny sieht "Lernprozess" bei griechischer Regierung

21.08.2015 | Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny sieht in Griechenland "einen fast dramatischen Lernprozess in Bezug auf die griechische Regierung, so dass ich doch annehme, dass es hier ehrliche Bemühungen gibt", das Sparpaket umzusetzen. Vorteilhaft, aber vielleicht nicht unabdingbar wäre die Beteiligung des Internationalen Währungsfonds (IWF), sagte Nowotny dem ORF-"Morgenjournal".
Magna Steyr Graz verdoppelte 2014 den Gewinn

Magna Steyr Graz verdoppelte 2014 den Gewinn

21.08.2015 | Die Magna Steyr Fahrzeugtechnik mit Sitz in Graz hat 2014 den Gewinn verdoppelt, während die Umsätze auf Vorjahresniveau stagnierten. Der Jahresüberschuss legte im Jahresvergleich von 50,6 auf 103,4 Mio. Euro zu, zeigt die am Freitag im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" veröffentlichte Bilanz. Der Umsatz ging leicht von 2,875 auf 2,825 Mrd. Euro zurück.
Magna Steyr Graz verdoppelte 2014 den Gewinn

Magna Steyr Graz verdoppelte 2014 den Gewinn

21.08.2015 | Die Magna Steyr Fahrzeugtechnik mit Sitz in Graz hat 2014 den Gewinn verdoppelt, während die Umsätze auf Vorjahresniveau stagnierten. Der Jahresüberschuss legte im Jahresvergleich von 50,6 auf 103,4 Mio. Euro zu, zeigt die am Freitag im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" veröffentlichte Bilanz. Der Umsatz ging leicht von 2,875 auf 2,825 Mrd. Euro zurück.
Toyota kauft angeblich Airbag-Komponenten bei Takata-Rivalen

Toyota kauft angeblich Airbag-Komponenten bei Takata-Rivalen

21.08.2015 | Toyota zieht Insidern zufolge Konsequenzen aus dem weltgrößten Rückruf im Autosektor wegen fehlerhafter Airbags des Zulieferers Takata.
Konzernumbau zahlt sich für HP bisher nicht aus

Konzernumbau zahlt sich für HP bisher nicht aus

21.08.2015 | Der US-Computerriese Hewlett-Packard hat kurz vor seiner Aufspaltung einen deutlichen Rückgang bei Umsatz und Gewinn verbucht. Der Überschuss fiel im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 854 Mio. Dollar (763,7 Mio. Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Erlöse schrumpften in dem Ende Juli abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal um acht Prozent auf 25,3 Mrd. Dollar.
Haushaltsenergiepreise im Juli um 6 Prozent unter Vorjahr

Haushaltsenergiepreise im Juli um 6 Prozent unter Vorjahr

21.08.2015 | Die Preise für Haushaltsenergie sind im Juli gegenüber dem Juli 2014 um 6 Prozent gesunken, geht aus dem von der österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex (EPI) hervor.
Moody's lobt Sloweniens Banken: 2015 wieder profitabel

Moody's lobt Sloweniens Banken: 2015 wieder profitabel

21.08.2015 | Die Ratingagentur Moody's sieht die Banken Sloweniens auf einem guten Weg.

Hypo Salzburg erhöhte Heta-Vorsorge um 7,4 Mio. Euro

20.08.2015 | Die Hypo Salzburg musste im 1. Halbjahr 2015 die Vorsorge für die staatliche Bad Bank Heta (vormals Hypo Alpe Adria) um 7,4 Mio. Euro erhöhen. Im Gesamtjahr 2014 waren es 15,5 Mio. Euro. Das Konzernergebnis gab in den ersten sechs Monaten des heuerigen Jahres von 2,385 auf 5,5 Mio. Euro nach, teilte die Bank am Donnerstagnachmittag in einer Aussendung mit.
Meinl-Bank-Chefs abgesetzt: Verfassungsgerichtshof angerufen

Meinl-Bank-Chefs abgesetzt: Verfassungsgerichtshof angerufen

20.08.2015 | Die Absetzung der Meinl-Bank-Chefs durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) beschert den Meinl-Anwälten und der Justiz viel Arbeit.
Pharmariese Valeant kauft Hersteller von "Viagra für Frauen"

Pharmariese Valeant kauft Hersteller von "Viagra für Frauen"

20.08.2015 | Kaum auf dem Markt und schon geschluckt: Unmittelbar nach der US-Marktzulassung der Lustpille für die Frau wird deren Hersteller vom kanadischen Pharmakonzern Valeant übernommen.
Smartphone-Absatz verlangsamt sich weltweit

Smartphone-Absatz verlangsamt sich weltweit

20.08.2015 | Der Smartphone-Boom ebbt ab. Im vergangenen Quartal wurden weltweit knapp 330 Millionen internetfähige Handys verkauft. Der Absatz wuchs damit um 13,5 Prozent, so langsam wie seit zwei Jahren nicht mehr, wie der US-Marktforscher Gartner am Donnerstag mitteilte. Hauptgrund für die Verlangsamung sei der schwächelnde Markt in Ostasien.