dm Drogeriemarkt erzielte 2013/14 Umsatzrekord

dm Drogeriemarkt erzielte 2013/14 Umsatzrekord

23.10.2014 | Die Drogeriemarktkette dm konnte im mit 30. September zu Ende gegangenen Geschäftsjahr erneut einen Umsatzrekord erzielen: In Österreich legte dm um 5,1 Prozent auf 756 Mio. Euro zu. Man schließe damit nahtlos an die Entwicklung der vergangenen Jahre an, sagte Manfred Kühner, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, am Donnerstag bei der Bilanzpräsentation in der Zentrale in Wals.
mehr »
IHS-Chef Christian Keuschnigg zurückgetreten

IHS-Chef Christian Keuschnigg zurückgetreten

23.10.2014 | Das Institut für Höhere Studien (IHS) muss sich einen neuen Chef suchen. Das Kuratorium hat am Donnerstag das Restrukturierungskonzept des seit 2012 amtierenden Leiters, Christian Keuschnigg, abgelehnt. Dieser hat daraufhin um Auflösung des Dienstverhältnisses gebeten. Bis ein Nachfolger gefunden ist, stehe er aber zur Verfügung, sagte Keuschnigg am Nachmittag zur APA.
mehr »

BP und GDF Suez entdeckten Ölfeld in der Nordsee

23.10.2014 | Die Energiekonzerne BP und GDF Suez haben in der Nordsee ein neues Ölfeld entdeckt. Bis zu 5.350 Barrel Öl könnten dort maximal pro Tag gefördert werden, teilte BP am Donnerstag in London mit. Das Feld erstreckt sich über ein britisches Gebiet in der Nordsee, in dem sowohl die Briten als auch das französische Unternehmen GDF Suez Erkundungsrechte haben.
mehr »

Weniger Arbeitslose in Spanien, Wirtschaft wächst

23.10.2014 | Spaniens Wirtschaft erholt sich allmählich von der Krise. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Sommer deutlich zurück, die Wirtschaftskraft wuchs in den Monaten von Juli bis September nach einer Schätzung der Zentralbank um 0,5 Prozent.
mehr »

Studie zeigt schlechte Reputation von Banken auf

23.10.2014 | Banken können die Kundenerwartungen bei weitem nicht erfüllen. Auch Mobilfunkanbieter haben besonders bei der Wahrnehmung von Kundenbedürfnissen Nachholbedarf. Onlineshops haben ein schlechtes Image als Arbeitgeber. Das zeigt die erste österreichische "Reputation Gap"-Studie von meinungsraum.at und der PR-Agentur Skills, die am Donnerstag bei einer Pressekonferenz präsentiert wurde.
mehr »

Firmenpräsident von Tesco tritt zurück

23.10.2014 | Nach den Buchhaltungsfehlern und einem dramatischen Gewinneinbruch bei der größten britischen Supermarktkette Tesco tritt deren Firmenpräsident Richard Broadbent zurück. Eine unabhängige Untersuchung habe ergeben, dass die Rechenfehler gravierender seien und weiter zurückreichten als bisher bekannt, teilte Tesco am Donnerstag mit.
mehr »

Große Kostenunterschiede bei Wohnbaukrediten

23.10.2014 | Auch wenn die Zinsen aktuell auf einem Rekordtief sind, sollten vorschnelle Entscheidungen bei der Finanzierung eines Hauses oder einer Wohnung vermieden werden. Denn bei den Wohnbaukrediten gibt es große Kostenunterschiede, ergab ein Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). Zwischen günstigstem und teuerstem Anbieter lagen bei einem Kreditbetrag von 250.000 Euro bis zu 30.000 Euro.
mehr »
S&P stuft Verbund-Langfristrating herab

S&P stuft Verbund-Langfristrating herab

23.10.2014 | Die Ratingagentur Standard & Poor's hat ihre Bewertung für die langfristige Kreditwürdigkeit der teilstaatlichen Verbund AG von "A-" auf "BBB+" herabgestuft. "Wir glauben, dass der Cashflow und die Profitabilität des Verbund durch die niedrigen Strompreise, ein begrenztes Wachstumspotenzial und höhere Abhängigkeit von der Wasserführung unter Druck bleiben werden", heißt es zur Begründung.
mehr »
Prozess: Grasser-Anwalt "grillte" Steuerberater

Prozess: Grasser-Anwalt "grillte" Steuerberater

23.10.2014 | In der Zivilrechtsklage von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser gegen dessen ehemaligen Steuerberater Peter Haunold hat sich am dritten Verhandlungstag Grasser-Anwalt Dieter Böhmdorfer den Berater zur Brust genommen. Während Böhmdorfer zuletzt der Gegenseite vorwarf, Grasser mit immer den gleichen Fragen zu konfrontieren, setze Böhmdorfer am Donnerstag auch auf diese Taktik.
mehr »
Karstadt-Aufsichtsrat berät über Sparkurs und Chef

Karstadt-Aufsichtsrat berät über Sparkurs und Chef

23.10.2014 | Der Aufsichtsrat der angeschlagenen Warenhauskette Karstadt ist in Essen zu Beratungen über drastische Einsparungen zusammengekommen. Insidern zufolge will das Gremium am Donnerstag auch seinen Vorsitzenden Stephan Fanderl zum neuen Karstadt-Chef wählen. Die Sitzung werde voraussichtlich bis zum Abend andauern, sagten mehrere Insider.
mehr »
Prozess gegen Finanzdienstleister AvW in Wien: Schadenersatz

Prozess gegen Finanzdienstleister AvW in Wien: Schadenersatz

23.10.2014 | Am Mittwoch hat das Landesgericht Wien in einem Zivilprozess zugunsten der Geschädigten des pleitegegangenen Finanzdienstleisters AvW ein Urteil gefällt: Sie werden bis zu 20.000 Euro Schadenersatz erhalten.
mehr »
Sparkurs und neue Modelle bringen Daimler Schub

Sparkurs und neue Modelle bringen Daimler Schub

23.10.2014 | Der Autobauer Daimler hat im dritten Quartal spürbar von seinem laufenden Sparprogramm und neuen Modellen profitiert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 67 Prozent auf 3,7 Mrd. Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Die Erlöse wuchsen um 10 Prozent auf 33,1 Milliarden Euro.
mehr »
Nokia mit deutlichem Umsatzplus

Nokia mit deutlichem Umsatzplus

23.10.2014 | Der nach dem Verkauf der Handy-Sparte übrig gebliebene Nokia-Konzern hat zuletzt nach einer Durststrecke wieder deutlich mehr Geschäft gemacht. Der Umsatz legte im dritten Quartal im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro zu, wie das finnische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dank einer Steuergutschrift gab es einen Quartalsgewinn von 747 Millionen Euro.
mehr »
Telekom nach drei Quartalen tief in Verlustzone

Telekom nach drei Quartalen tief in Verlustzone

23.10.2014 | Die teilstaatliche Telekom Austria, Tochter der mexikanischen America Movil, hat im dritten Quartal 2014 zwar wie erwartet ein deutlich besseres Ergebnis erzielt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres - für das gesamte bisherige Geschäftsjahr schreibt sie aber noch immer tiefrote Zahlen.
mehr »
 Britische Lloyds-Bank streicht 9.000 Stellen

 Britische Lloyds-Bank streicht 9.000 Stellen

22.10.2014 | Die britische Großbank Lloyds will einem Bericht des Senders Sky News zufolge etwa 9000 Arbeitsplätze in den kommenden drei Jahren abbauen. Die Bank werde den Plan am nächsten Dienstag mit den Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2014 bekannt geben, hieß es darin unter Berufung auf Insider.
mehr »
Peter Hochegger soll mehr als eine halbe Million Euro zahlen

Peter Hochegger soll mehr als eine halbe Million Euro zahlen

22.10.2014 | Ex-Lobbyist Peter Hochegger wird vorgeworfen, seiner Beraterfirma Sicon (ehemals Valora) ein Darlehen nicht zurückgezahlt zu haben. Sicon-Masseverwalter Christian Podoschek fordert deshalb von Hochegger 571.000 Euro plus Zinsen, Hochegger hingegen fordert von der Sicon 850.000 Euro.
mehr »
Hausdurchsuchungen bei Ex-Novomatic-Chef Franz Wohlfahrt

Hausdurchsuchungen bei Ex-Novomatic-Chef Franz Wohlfahrt

22.10.2014 | Bei Ex-Novomatic-Chef Franz Wohlfahrt sind Hausdurchsuchungen durchgeführt worden. Der Grund: Ein Verdacht auf Bestechungszahlungen des Glücksspielkonzerns an Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser im Zuge der Reform des Glücksspielgesetzes im Jahr 2000. 
mehr »

Gericht entschied für geschädigte AvW-Anleger

22.10.2014 | Das Landesgericht Wien hat in einem Zivilprozess ein Urteil zugunsten der Geschädigten des pleitegegangenen Finanzdienstleisters AvW gefällt. Wie die Grazer Anwaltskanzlei Likar GmbH am Mittwoch in einer Aussendung erklärte, sei festgestellt worden, dass die AeW, die Anlegerentschädigung von Wertpapierfirmen GmbH, haftet, wenn die Ansprüche rechtzeitig angemeldet wurden.
mehr »
Rosneft zapft russischen Staatsfonds an

Rosneft zapft russischen Staatsfonds an

22.10.2014 | Unter dem Druck westlicher Sanktionen greift Russlands führender Ölkonzern Rosneft nach milliardenschweren Finanzspritzen des Staates. Rosneft habe mehr als zwei Billionen Rubel (38,25 Mrd. Euro) aus dem staatlichen Vermögensfonds beantragt, sagte Finanzminister Anton Siluanow. Der Fonds speist sich aus Öleinnahmen und soll eigentlich das staatliche Rentensystem stützen.
mehr »

EU-Kommission überdenkt Investorenschutz im TTIP

22.10.2014 | Die EU-Kommission soll in Erwägung ziehen, die heftig umstrittenen Investorenschutzklauseln (Investor-Staats-Schiedsverfahren, ISDS) aus den Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP mit den USA rauszunehmen. "Eine Entscheidung über ISDS wird eine der wichtigsten zu treffenden Entscheidungen in naher Zukunft sein", zitiert das "Handelsblatt" (Donnerstag) aus einem internen EU-Papier.
mehr »
Bier wird ab Dezember wieder teurer

Bier wird ab Dezember wieder teurer

22.10.2014 | Bier wird in Österreich wieder teurer. Marktführer Brau Union erhöht die Preise ab 1. Dezember um im Schnitt 2,5 Prozent. Die zum Heineken-Konzern gehörende Brau Union begründete die Entscheidung am Mittwoch mit Inflation, höheren Personalkosten und Preissteigerungen in anderen Produktsegmenten, darunter Entsorgungsgebühren bei Einwegverpackungen.
mehr »
Total plant Doppelspitze nach Tod des Konzernchefs

Total plant Doppelspitze nach Tod des Konzernchefs

22.10.2014 | Nach dem Unfalltod von Konzernchef Christophe de Margerie hat der französische Ölmulti Total eine rasche Nachfolgelösung gefunden. Neuer Mann an der Unternehmensspitze wird der bisherige Leiter des Raffineriegeschäfts, Patrick Pouyanne, wie der Verwaltungsrat am Mittwoch beschloss.
mehr »
Wein&Co setzt künftig auf online

Wein&Co setzt künftig auf online

22.10.2014 | Die Weinhandelskette Wein & Co bläst ihre jahrelang angekündigte Standortausdehnung nach Deutschland vorerst ab und will den Markt stattdessen online bearbeiten. "Wir wollen der 'Zalando des Weins' werden - nur mit Gewinn", gab Wein & Co-Eigentümer Heinz Kammerer am Mittwoch in Wien das sehr ambitionierte Ziel vor. Ein eigener Web-Shop für Deutschland soll im Jänner 2015 gelauncht werden.
mehr »
ÖIAG-Aufsichtsrat dürfte Kemler-Vertrag verkürzen

ÖIAG-Aufsichtsrat dürfte Kemler-Vertrag verkürzen

22.10.2014 | Donnerstagnachmittag wird es wieder einmal spannend in einer Aufsichtsratssitzung der Staatsholding ÖIAG. Aus medialer Sicht wichtigstes Thema wird der Tagesordnungspunkt "Personelles". Denn der Vertrag von Noch-Vorstand Rudolf Kemler dürfte verkürzt werden. Am realistischsten erscheint, dass Kemlers Vertrag dann mit 31. Oktober 2015 endet.
mehr »
Österreich bei Bankenhilfen in EU-Spitzenfeld

Österreich bei Bankenhilfen in EU-Spitzenfeld

22.10.2014 | Österreich zählt zu den EU-Ländern mit besonders hohen Bankenhilfen. Alleine 2013 belegte das Land mit einer Budgetbelastung von knapp 1,5 Mrd. Euro gemessen an der Wirtschaftsleistung (BIP) den vierten Platz. Höhere Kosten hatten nur Griechenland, Slowenien und Lettland. Spanien, wo ebenfalls 0,5 Prozent des BIP in die Geldinstitute gepumpt wurden, teilt sich mit Österreich den vierten Platz.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Aktuellstes Video

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren