NÖ: Pannenhelfer befreit Katze aus Pkw-Motorraum

1Kommentar
Die Katze wurde aus dem Motorraum befreit.
Die Katze wurde aus dem Motorraum befreit. - © APA/FF BADEN-STADT/STEFAN SCHNEIDER
Eine Katze im Motorraum eines Pkw hat in Baden bei Wien Feuerwehr, Polizei und einen Pannenhelfer auf Trab gehalten, berichtete die örtliche Feuerwehr am Sonntag in einer Aussendung. Passanten hatten im Stadtzentrum ein Miauen aus dem geparkten Auto vernommen und verständigten die Polizei. Nachdem die Beamten die Fahrzeugbesitzerin nicht erreichten, wurde die Feuerwehr angefordert.

Einen ersten Versuch, die Katze mit einem Hebekissen von unten aus dem Motorraum zu befreien, vereitelte der Stubentiger. Das Tier verschanzte sich nur noch weiter unter der Motorhaube. Schließlich gelang es einem herbeigerufenen Pannenhelfer, die Fahrzeugtüre zu öffnen, die Motorhaube zu entriegeln und die Katze unverletzt aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Am Pkw sei durch die Rettungsaktion kein Schaden entstanden, versicherte die Stadtfeuerwehr Baden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++ - Harald Preuner: Politprofi gre... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Das Wichtigste zu den Kandidat... +++ - Firstfeier bei Chiemseehof-San... +++ - Salzburgs laufende Feuerwehrmä... +++ - 19-Jähriger bedroht Marktanges... +++ - Wiederbefüllbare Kaffeekapseln... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel