NR-Wahl 2017: So ist die Stimmung in den sozialen Netzwerken

2Kommentare
Strache ist der unangefochtene Facebook-Liebling.
Strache ist der unangefochtene Facebook-Liebling. - © APA/HANS PUNZ
Österreich wählt am 15. Oktober neu. Der Wahlkampf dazu wird zunehmend in den sozialen Medien, wie etwa Facebook und Twitter ausgetragen. Doch welcher Politiker und welche Partei haben dafür ein besonders gutes Händchen und kommen bei den Usern gut an?

Storyclash hat einen genauen Blick auf Facebook-Auftritte der Politiker und Parteien geworfen und ein Social Media Stimmungsbarometer erstellt. Dabei wurden die Interaktionen mit Beiträgen der Spitzenkandidaten, aber auch Interaktionen mit Parteien und die Fanentwicklung analysiert.

Machtwechsel in den Parteien

Seit Mai ist in der österreichischen Polit-Landschaft viel passiert. In zwei Parteien gab es einen Machtwechsel. In der ÖVP übernahm Sebastian Kurz das Zepter von Reinhold Mitterlehner und auch die Grünen-Chefin Eva Glawischnig verabschiedetete sich als Klubobfrau. Als Spitzenkandidatin für die Grünen wird Ulrike Lunacek im Oktober zur Wahl antreten.

at_may-1

Diese Ereignisse schlagen sich auch auf die Performance der Spitzenkandidaten auf Facebook nieder. Vergleicht man die Anzahl an Interaktionen mit Beiträgen von Strache, Kurz, Kern und Co. von April und Mai zeigt sich, dass vor allem Sebastian Kurz mit einem Plus von über 100 Prozent deutlich zulegen konnte. Einzig und allein H.C. Strache (FPÖ) musste als einziger Spitzenkandidat den Mai mit einem leichten Minus im Vergleich zum April abschließen, führt das Ranking dennoch immer unangefochten an.

Kurz-Faktor deutlich sichtbar

Betrachtet man die Performance der einzelnen Parteien, wird deutlich, dass sich Kurz als neuer Partei-Chef äußerst positiv auf die ÖVP auswirkt. Durch Kurz und der mit den Personalrochaden einhergehenden Berichterstattung konnte diese im Vergleich zum April um über 270 Prozent zulegen. Auffallend ist, dass die Spitzenkandidaten in den sozialen Medien den Ton angeben, obwohl diese Wahl keine Personenwahl ist. Sie können laut Storyclash deutlich mehr Interaktionen als die zugehörigen Parteien verbuchen.

at_fb_fans_may

Wer hat die meisten Fans auf Facebook?

Nicht nur an Interaktionen, sondern auch an Fans gemessen liegt Heinz-Christian Strache in Führung. Kern, Kurz und Strolz konnten im Mai allerdings stärker zulegen. Bei den Parteien konnte die SPÖ mit 12 Prozent den stärksten Anstieg verbuchen.

Strache polarisiert

Betrachtet man die Beiträge der Spitzenkandidaten im Detail, tritt eines zutage: Strache polarisiert wie sonst niemand. Vergleicht man die „angry und love Reaktionen“, so fällt auf, dass Strache enorm viele „angry Reaktionen“ auslöst – aber auch bei den „love Reaktionen“ liegt Strache klar in Führung.

at_fb_angry-love_may

Die erfolgreichsten Posts von Strache, Kurz und Kern

Der erfolgreichste Polit-Post im Mai kommt wenig überraschend von Sebastian Kurz. Das Facebook Live Video der Pressekonferenz nach dem Bundesparteivorstand erzielte etwa 31.000 Interaktionen. Strache punktet bei seinen Fans mit einem Video der 1. Mai Kundgebung in Linz – beinahe 16.000 Personen interagieren mit diesem Beitrag. Christian Kern punktet mit einem ironischen Foto als Reaktion auf einen Angriff der ÖVP bei seinen Fans und erntet in den Kommentaren viel Lob dafür. Mit seinem neuen Profilbild erreicht er etwa 13.000 Interaktionen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Lkw ... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter am Euro... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++ - Wahlergebnis komplett - Wahlbe... +++ - Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel