ÖFB-Trainerfrage: Marcel Koller will offenbar bleiben

Der Ball liegt nun offenbar beim ÖFB, nicht bei Koller selbst.
Der Ball liegt nun offenbar beim ÖFB, nicht bei Koller selbst. - © APA/Robert Jäger/Archiv
Die Entscheidung über die nächste Zukunft von Nationaltrainer Marcel Koller beim ÖFB dürfte nun zumindest von seiner Seite aus gefallen sein. Wie die Kronenzeitung am Mittwoch berichtet, möchte Koller jedenfalls seinen Vertrag bis Ende Dezember erfüllen.

Demzufolge würde der Schweizer in den beiden verbleibenden WM-Qualifikationsspielen gegen Serbien (6. Oktober) und gegen Moldawien (10. Oktober) als österreichischer Trainer agieren. Auch das Trainingscamp im November stünde noch unter seiner Regie. Der Ball liegt nun beim ÖFB und dessen Präsident Leo Windtner. Dieser hatte bereits angekündigt am Freitag bei einer ÖFB-Präsidiumssitzung in Gmunden das weitere Vorgehen bekanntzumachen, ehe er damit an die Öffentlichkeit gehen werde. Bis dahin will Windtner schweigen.

Wie die Trainerfrage beim ÖFB entschieden wird, scheint noch ein Rätsel zu sein. Auch in einer von SALZBURG24 initiierten Umfrage sahen rund 40 Prozent der User (1.245 Stimmen) eine Zukunft von Koller beim ÖFB, geht es nach den restlichen 60 Prozent (1.838 Stimmen) ist seine Ära Geschichte. An der Abstimmung beteiligten sich insgesamt 3.081 User (Stand: 13. September, 10.30 Uhr).

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburgs Bürgermeister Heinz ... +++ - Postalm: Nächste Schritte zur ... +++ - Aus für Salzburger Republic: R... +++ - Mordversuch: Asylwerber in Sal... +++ - Alkoholisierung verschwiegen: ... +++ - Jeder dritte Arbeitnehmer konn... +++ - Festnahme in Asylquartier: 28-... +++ - Bevölkerung hat sich vervierfa... +++ - Bombendrohung gegen Special Ol... +++ - Kinder verzocken tausende Euro... +++ - "Die beste aller Welten": Salz... +++ - Spielzeugkette Toys 'R' Us ist... +++ - Trio raubt mutmaßlichen Drogen... +++ - St. Georgen: Florianis retten ... +++ - Schwerpunktkontrollen in der S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen