ÖIAG-Präsident Wolf zu Vertragsverlängerung bereit

Akt.:
ÖIAG neu mit zwei oder drei Untergesellschaften
ÖIAG neu mit zwei oder drei Untergesellschaften
Der Aufsichtsrats-Chef der Staatsholding ÖIAG, Siegfried Wolf, dessen Mandat im Frühjahr 2016 ausläuft, steht “für eine Verlängerung zur Verfügung”. Wenn die “Rahmenbedingungen passen, mein Know-how gefragt ist und die Parteipolitik nicht hineinregiert”, sagte Wolf dem “Kurier”.


Die Selbsterneuerung des ÖIAG-Aufsichtsrates ist nach Wolfs Ansicht kein Problem und schließt auch eine Einflussnahme der Politik nicht aus. “Glauben Sie tatsächlich, dass ich in meiner Funktion als Vorsitzender Aufsichtsrats-Besetzungen der ÖIAG nicht mit den Verantwortlichen der Regierung abgesprochen habe?”

Für die angekündigte “ÖIAG neu” schwebt Wolf eine Konstruktion mit “zwei bis drei Untergesellschaften mit einer Holding darüber” vor. In die erste Gesellschaft sollten die börsennotierten Gesellschaften kommen, in die zweite alle Infrastrukturbereiche und die Verteilnetze. “Im Vorfeld müsste klar sein, dass der Staat 51 Prozent daran hält. Es gibt genug privates Kapital, das sich dann an einer solchen Gesellschaft beteiligen würde, falls notwendig”, ist Wolf überzeugt.

Gerüchte, er würde einen Ausstieg Abu Dhabis aus der OMV und einen Einstieg der Gazprom vorbereiten, weist Wolf als “Unterstellungen” zurück. Einerseits hätte die ÖIAG bei einem Ausstieg der Araber aus der OMV ein Vorkaufsrecht, andererseits “würde ich mich, wie mehrfach öffentlich bekundet, im Aufsichtsrat der ÖIAG meiner Stimme enthalten”.

Zur vorzeitigen Abberufung von OMV-Chef Gerhard Roiss erklärte Wolf, der OMV-Aufsichtsrat habe sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, die Auflösung des Vertrages mit Roiss sei dann aber einstimmig erfolgt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen
Mehr auf Salzburg24