Österreich bei Team-Bewerb in Planica nur auf Platz sechs

Akt.:
Kraft hinter den Bestweiten zurück
Kraft hinter den Bestweiten zurück - © APA (AFP/Archiv)
Österreichs Quartett hat sich am Samstag im Skiflug-Team-Bewerb beim Skisprung-Weltcup-Finale in Planica mit Platz sechs begnügen müssen. Gregor Schlierenzauer (209,5 m/214), Daniel Huber (220,5/209), Clemens Aigner (202,5/211) und Stefan Kraft (228,5/240,5) sammelten 1.398,7 Punkte. Der Sieg ging überlegen an die Norweger (1.620,2) vor Deutschland (1.482,9) und Gastgeber Slowenien (1.474,5).

Bei Österreich fehlte weiterhin der erkrankte Michael Hayböck. “Für das Team war es leider kein guter Tag, wir waren weit weg vom Stockerl. Wir müssen die Flugqualitäten enorm verbessern”, lautete der kritische Kommentar von Kraft, der aber mit seinem zweiten Flug zufrieden sein durfte. “Der hat mir sehr gut gefallen, da bin ich schön oben rausgeflogen.”

Kraft tankt Kraft für Sonntag:

Saison für Schlierenzauer vorbei

Während der Salzburger im letzten Saisonbewerb am Sonntag (10.00 MESZ/live ORF eins) noch einmal angreifen will, ist die Saison für Schlierenzauer bereits beendet. “Grundsätzlich fehlt nicht viel. Ich habe ab und zu mein Potenzial durchblitzen lassen”, lautete das Resümee des Weltcup-Rekordsiegers aus Tirol. “Es war ein bisschen wie russisches Roulette. Wenn ich es erwische, war ich dabei. Ich muss stabiler werden.” “Schlieri” hatte bei der Qualifikation am Donnerstag in Planica den Skiflug-Rekord von Stefan Kraft (253,5 Meter) egalisiert, dabei aber in den Schnee gegriffen.

Bester Skiflieger in beiden Durchgängen war Gesamt-Weltcup-Gewinner Kamil Stoch. Der Pole landete bei 248,5 und 244,5 Metern. Trotzdem fehlten seinem Team am Ende vier Zähler auf das Podest. Slowenien verhinderte damit eine Wiederholung des Olympia-Ergebnisses von Südkorea, wo Norwegen vor Deutschland und Polen siegte.

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Ein Schwerverletzter bei Unfal... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++ - 83-Jähriger bei Arbeitsunfall ... +++ - Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen