Österreicherin neue Vizechefin des Europäischen Patentamtes

Akt.:
Große Ehre für Nellie Simon
Große Ehre für Nellie Simon - © APA
Die Österreicherin Nellie Simon ist ab Anfang 2019 neue Vizepräsidentin des Europäischen Patentamtes. Am Freitag wurde sie mit großer Mehrheit des Verwaltungsrates in diese Funktion gewählt. Damit übernimmt erstmals eine Österreicherin eine so hohe Position, hieß es am Freitag in einer Aussendung des Österreichischen Patentamtes.

Verantworten wird Simon die Bereiche Personal, Finanzen und Digitale Transformation mit insgesamt 866 Mitarbeitern. Simon hat an der TU Wien Informatik studiert und verfügt über einen MBA von der London Business School. Ihre Berufserfahrung reicht von Technologie-Start-ups in Österreich über Managementberatung in Strategie, Organisationsentwicklung und Innovation bis hin zu Technologie vor allem in Großbritannien und Deutschland im Finanz- und Automobilsektor. Zuletzt war sie Direktorin für Digitale Transformation beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum (EUIPO) und Vize-Kabinettschefin des Präsidenten des EUIPO.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++ - Wolf-Dietrich-Studentenheim im... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen