Österreichs dienstältester Bürgermeister kommt aus dem Pinzgau

Neukirchens Bürgermeister Peter Nindl (li.) mit Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
Neukirchens Bürgermeister Peter Nindl (li.) mit Landeshauptmann Wilfried Haslauer. - © LMZ/Neumayr/Archiv
Unglaubliche 38 Jahre ist er bereits im Amt und gilt damit als Österreichs dienstältester Bürgermeister: Peter Nindl (ÖVP) aus Neukirchen am Großvenediger (Pinzgau).

“Der Gemeindebund erstellt dieses Ranking fast jedes Jahr”, erklärt Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl in einer Presseaussendung am Dienstag. Er selbst liegt mit 27 Dienstjahren als Bürgermeister von Grafenwörth (NÖ) unter den Top-Ten des Rankings. Die derzeit am längsten dienende Bürgermeisterin Österreich stammt ebenfalls aus Niederösterreich, heißt Lisbeth Kern, und führt die Gemeinde Petzenkirchen seit 1996, also seit 21 Jahren.

Peter Nindl wurde mit 29 Jahren zu Bürgermeister

Peter Nindl ist seit 1979 im Amt. Er führt das Ranking nicht nur an, sondern ist auch Salzburgs einziger Vertreter in dieser Liste. Bei seiner Amtseinführung war er gerade einmal 29 Jahre alt und damit jüngster Bürgermeister des Bundeslandes. Für ihn sei der damalige Ausgang der Gemeinderatswahlen völlig überraschend gewesen, wie er heute sagt. Zuvor war er nicht einmal in der Gemeindevertretung.

Während der Wahlvorbereitungen kristallisierte er sich im Juni 1979 als der beste Kandidat für die ÖVP heraus. Bei den Wahlen im Oktober erhielt er im Gemeinderat acht Stimmen, ebenso der Kandidat der SPÖ, eine Stimme entfiel auf den Kandidaten der Unabhängigen Heimatliste. Die Bürgermeister-Direktwahl gab es damals noch nicht. Am Ende wurde Nindl überraschend Ortschef von der Gemeinde mit 2.500 Einwohnern.

“Wurde ins kalte Wasser geschmissen”

“Ich war ein Newcomer, wie man heute so schön sagt, und hatte vorher mit der Gemeindepolitik nichts am Hut. Ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und musste schwimmen lernen. Leicht war die Zeit nicht, denn damals war ich noch Bankangestellter und musste parallel die letzten Kurse auf der Raiffeisenakademie absolvieren”, erinnert sich der heute 67-Jährige. Er lernte schwimmen. Bei den darauffolgenden Gemeinderatswahlen honorierten die Bürger seine Arbeit mit einem Stimmenplus.

Bürgermeister Peter Nindl auf einem Archivbild aus dem Jahr 2006./Neumayr Bürgermeister Peter Nindl auf einem Archivbild aus dem Jahr 2006./Neumayr ©

Neukirchen braucht ab 2019 einen neuen Bürgermeister

Was war in all den Jahren sein Antrieb? “Ich wollte für die Bevölkerung da sein und das Beste für meine Gemeinde erreichen. Warum es so viele Jahre geworden sind, hat einen ganz einfachen Grund: Es war immer eine Herausforderung, neue Projekte umzusetzen. Ich wollte nicht nur drüber reden, sondern auch etwas realisieren”, so Nindl. Höhere politische Ämter waren für ihn nie ein Thema: “Die wurden mir zwar vorgeschlagen, aber ich war immer gerne in Neukirchen.” Bei der letzten Wahl am 9. März 2014 erreichte er 69,47 Prozent der Stimmen. Dennoch steht bereits jetzt für ihn fest, dass dies nun die letzte Amtszeit sein soll.

Damit bleibt der Rekord des inzwischen verstorbenen Bürgermeisters von Grafenstein in Kärnten, Valentin Deutschmann, weiterhin aufrecht: Deutschmann war mehr als 50 Jahre im Amt, ehe er seine Funktion 2008 zurücklegte.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++ - Niki braucht offenbar millione... +++ - Schwerer Motorradunfall auf B1... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen