Österreichs Männer sind weiterhin Vorsorgemuffel

Akt.:
Österreichs Männer sind und bleiben sogenannte Vorsorgemuffel. Sechs von zehn Befragten befürworten zwar eine jährliche Gesundenuntersuchung, aber lediglich 37,4 Prozent der Männer zwischen 20 und 69 Jahren lassen sich tatsächlich regelmäßig vorsorglich untersuchen. Jeder fünfte Mann (19,6 Prozent) war noch nie bei einer Vorsorgeuntersuchung.


Das hat eine aktuelle Umfrage von Marketagent.com in Kooperation mit der Movember-Stiftung, der weltweit größten Fundraising-Organisation für Männergesundheit, gezeigt. Gesundheitsfördernd dürfte eine Partnerschaft wirken. Während als Single lebende Männer zu 30,5 Prozent nicht zu Vorsorgeuntersuchungen gehen, sind es Männer mit festen Partnerschaften zu 16,1 Prozent. Die Daten stammen aus Computer-unterstützten Interviews bei 500 Personen zwischen 20 und 69 Jahren.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen