Offenbar Raketenstart in Nordkorea fehlgeschlagen

Akt.:
Offenbar Rückschlag für das nordkoreanische Raketenprogramm
Offenbar Rückschlag für das nordkoreanische Raketenprogramm - © APA (AFP)
Nordkorea hat offenbar wieder eine Mittelstreckenrakete getestet. Die Rakete sei unmittelbar nach dem Start abgestürzt, teilte das südkoreanische Militär am Donnerstag mit. Auch das US-Militär berichtete, dass es einen Raketentest gegeben habe, von dem “keine Bedrohung für Nordamerika” ausgegangen sei.

Es dürfte sich um eine Mittelstreckenrakete des Typs Musudan gehandelt haben. Wegen seines Atomprogramms und illegaler Raketentests ist das kommunistische Land vom UNO-Sicherheitsrat mit Sanktionen belegt worden. Pjöngjang hält aber weiter an der Entwicklung von Atomwaffen und Raketentechnologie fest.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Motorräder krachten in Leogang... +++ - Ab 2019 drei Krabbelgruppen in... +++ - Dachstuhlbrand in Anif-Niedera... +++ - Mit dem Hund auf Urlaub: Öster... +++ - 363 Militärmusiker spielen bei... +++ - Als Salzburg noch dreisprachig... +++ - Bergputzer ab Montag in Salzbu... +++ - Starke Gewitter brachten 70.00... +++ - Motorradlenker bei Unfall in S... +++ - Feuerwehr Mattsee befreit Hund... +++ - Gewitter fordert Feuerwehren i... +++ - 87-Jährige in Salzburg-Maxglan... +++ - Online-Handel boomt: 250.000 S... +++ - ÖBB bringen Gleisbetten in Sal... +++ - Österreich sammelt und verarbe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen