Oö. Polizei warnt vor Kfz-Einbrüchen im Salzkammergut

Akt.:
3Kommentare
Die Täter knackten die Seitenscheiben der Autos und stahlen Geldbörsen und Bargeld (Symbolbild).
Die Täter knackten die Seitenscheiben der Autos und stahlen Geldbörsen und Bargeld (Symbolbild). - © Bilderbox
Die oberösterreichische Polizei hat am Freitag vor Kfz-Einbrüchen im Salzkammergut gewarnt. Seit Ende Juni wurden dort insgesamt 20 Autos geplündert.

Die Tatorte der Einbruchserie befanden sich im Bezirk Gmunden, vor allem in den Gemeinden Bereich Bad Goisern, Laufen, Sulzbach und Ebensee. Alle Orte liegen entlang der Salzkammergutstraße (B145). Davor waren ähnliche Einbrüche in angrenzenden Bezirken verübt worden.

Pkw-Einbrüche: Ermittler sehen Zusammenhang

Die Ermittler schließen Zusammenhänge nicht aus. Denn die Vorgangsweise der unbekannten Täter war immer die gleiche: Sie knackten die Seitenscheiben der Autos. Dann fischten sie ausschließlich Geldbörsen bzw. Bargeld aus den Fahrzeugen. Die Straftaten häuften sich zum Wochenende hin.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kroatische Fußballfans mit Fan... +++ - Alarmstufe 2: Dachstuhlbrand i... +++ - Sicher im Urlaub: So schützt i... +++ - Palfinger: Analysten sehen sta... +++ - Regenfälle: Wenn die Hochwasse... +++ - Studentin in Salzburger Innens... +++ - Harley-Fahrer sammeln in Salzb... +++ - Lungauer Frauen-Netzwerk für I... +++ - Dritter Salzburger Finanzskand... +++ - Zwei Verletzte bei Mopedunfäll... +++ - Suche nach vermissten Pensioni... +++ - Mit EU-Haftbefehl gesucht: Can... +++ - Schlosspark Kleßheim: Knapp 40... +++ - Salzburger Hypobank verkleiner... +++ - Sicherheitspaket bedeutet Schr... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel