Opa rettet siebenjährige Enkelin aus Attersee

Akt.:
2Kommentare
Die Retter waren am Attersee rechtzeitig zur Stelle. (Themenbild)
Die Retter waren am Attersee rechtzeitig zur Stelle. (Themenbild) - © Neumayr/Archiv
Eine siebenjährige Wienerin ist am Dienstag von ihrem Opa aus dem Attersee gerettet worden. Eine zufällig anwesende Krankenschwester reanimierte das Kind, das bereits leblos im Wasser getrieben war. Die Nichtschwimmerin war gegen 13.00 Uhr von einem Badesteg in Schörfling (Bezirk Vöcklabruck) in den See gefallen, berichtete die oö. Polizei am Mittwoch.

Badegäste aus dem angrenzenden Freibad machten die Familie am Badesteg mit lauten Rufen auf das im Wasser treibende Kind aufmerksam. Der 76-jährige Großvater holte das Mädchen sofort aus dem See.

Attersee: Salzburger Krankenschwester leistet Erste Hilfe

Die 47-jährige Krankenschwester aus Salzburg eilte aus dem Strandbad herbei und leistete Erste Hilfe. Die Siebenjährige kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wolfgang Sobotka und Peter Pil... +++ - Zünftiges Feiern im City Beats... +++ - Erdbeben in Mexiko: Salzburger... +++ - Maria Alm: 55-Jähriger stürzt ... +++ - Salzburgs Seilbahnen bereit fü... +++ - Verhüllungsverbot: Algerier wi... +++ - Salzach-Radweg nach Bergheim b... +++ - 34-Jähriger sticht im Verfolgu... +++ - Österreich beim öffentlichen V... +++ - Was sind die beliebtesten Mark... +++ - Weiterhin keine Spur vom Altwe... +++ - Adnet: Hochwasserschutz Seiden... +++ - Husten, Fieber und Durchfall: ... +++ - Schutzgebietsbetreuung in Weng... +++ - Eugendorf: 41-Jähriger bedroht... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel