Oper Burg Gars lädt 2015 zu Verdis “Don Carlo”

Akt.:
Die Oper Burg Gars lädt in der kommenden Freispielsaison zu Giuseppe Verdis “Don Carlo”. Premiere ist am 17. Juli 2015. Für Intendant Johannes Wildner ist das Stück “wie gemacht” für die Location. Der Renaissancetrakt sei genau in jener Zeit erbaut worden, in der Don Carlo spielt: Mitte des 16. Jahrhunderts, so Wildner. Regie führt Thilo Reinhardt.


“Was wir in dieser Oper erleben, ist Spanien um 1560, und was wir in der Oper Burg Gars sehen werden, ist eben auch Spanien um 1560. Da das Gebäude durch die Existenz als Ruine in seinem Gepräge aus dieser Zeit unverändert und ohne spätere Umbauten oder Zusätze geblieben ist, vermag es mehr Atmosphäre zu erzeugen als jedes Opernbühnenbild”, betonte Wildner im Rahmen der Programmpräsentation am Donnerstag in Wien. “Don Carlo” sei eine Erweiterung des Repertoires um wertvolle Werke der Opernliteratur, die selten im Sommertheater gespielt würden.

Mit Reinhardt habe man den idealen Regisseur gewonnen. “Reinhardt ist ein bedingungsloser Ästhet – ein Anspruch, den Don Carlo verlangt”, unterstrich der Intendant. Die weibliche Hauptrolle der Elisabeth von Valois singt die Wiener Sopranistin Alexandra Reinprecht. Ihr zur Seite als “Filippo II.” (König von Spanien) steht der aus Frankreich stammende Bassbariton Paul Gay. Claudia Goebl steht als “Teobaldo” und “Stimme vom Himmel” fest. Wildner selbst dirigiert wie bereits in der vergangenen Produktion als musikalischer Leiter das Orchester der Oper Burg Gars, die Klangvereinigung Wien.

Einen Ausblick auf die Saison 2016 gab es auch schon. Mit “Otello” wird eine weitere Verdi-Oper auf dem Programm stehen. Für die Inszenierung zeichnet der Brite Michael McCaffery verantwortlich. Da die Burg der wichtigste Bestandteil der Oper ist, regte Wildner die Konstruktion einer ganz neuen und wandelbaren Bühne an. Dabei handelt es sich um eine Installation des Wiener Architekten Asim Dzino.

Geschäftsführer Rudolf Berger – ehemaliger Direktor der Volksoper Wien – will die Burg Gars neben dem sommerlichen Opernbetrieb auch als Veranstaltungsort etablieren.”Dazu kann neben Konzerten ebenso ein Public Screening, ein Theaterstück, eine Ausstellung gehören, ebenso wie ein Clubbing oder ein Markt aus einem besonderen Anlass. Es soll im Laufe eines Jahres Veranstaltungen für verschiedene Geschmäcker, unterschiedliche Altersstufen und alle sozialen Gruppen geben.” Mit der Öffnung soll auch die Geschichte der Burg, Geburtsort des Hl. Leopold, stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Ein erster Schritt sei die Errichtung eines historischen Pfades, hieß es.

(S E R V I C E – Oper Burg Gars Freispielsaison 2015: Giuseppe Verdi, “Don Carlo”. Premiere: 17. Juli 2015, 20.00 Uhr, weitere Vorstellungen bis 8. August. Frühbucherrabatt bis 31. Dezember 2014, Tickets: Tel. 02985 / 33000,und)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sterneckstraße: Motorradfahrer... +++ - Regeln: Das müsst ihr beim Sam... +++ - St. Gilgen: Mann stirbt nach A... +++ - Bergheimer Modelleisenbahn Gru... +++ - Mobilfunkbetreiber warnen vor ... +++ - Nach Lkw-Unfall auf A10: Urste... +++ - NR-Wahl: Peter Pilz überlegt K... +++ - Mutmaßlicher Mord in Mattsee: ... +++ - Streit um Domain: Hervis siche... +++ - Salzburg bereitet sich auf Bes... +++ - Von Chruschtschow bis Macron: ... +++ - Taxham: Unbekannter bedroht Bu... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei tritt ... +++ - Schwerer Radunfall auf Großglo... +++ - Streit an der Sommerrodelbahn ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen