Osttirol: Wilderer trennt Hirsch Haupt ab und lässt Kadaver liegen

Akt.:
Der Wilderer ließ den Kadaver einfach liegen.
Der Wilderer ließ den Kadaver einfach liegen. - © Bilderbox
Ein Wilderer hat in Matrei in Osttirol sein Unwesen getrieben. Wie die Polizei mitteilte, fanden Aufsichtsjäger einen Kadaver mit fachmännisch abgetrenntem Haupt. Das Tier dürfte in der Nacht auf Samstag geschossen worden sein. Dem Jagdverein Matrei entstand ein Schaden im vierstelligen Eurobereich.

Das Tier war in unwegsamen Gelände im sogenannten Bretterwandgraben im Gemeindegebiet von Matrei entdeckt worden. Der Wilderer hatte den Kadaver mit Reisig zugedeckt. Er wurde von den Aufsichtsjägern geborgen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Holocaust-Zeitzeuge Marko Fein... +++ - Nach Urteil in der Schweiz: Ti... +++ - Wetter am Wochenende bringt ne... +++ - Stadt Salzburg empört über "Fr... +++ - Mit Schere und Kamm für die gu... +++ - Raubüberfall auf Juwelier beim... +++ - Kelly Family kommt nach Salzbu... +++ - Grippewelle rollt auf Salzburg... +++ - Diese Ersatzvignetten sind gül... +++ - Vermisstensuche in Wildkogelar... +++ - Österreichische Piloten überne... +++ - Lawinenwarnstufe vier in Salzb... +++ - Nichtraucherantrag im Salzburg... +++ - Richtiges Verhalten für Autofa... +++ - 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen