Paar stürzt nach Heiratsantrag im Heißluftballon ins Meer

Akt.:
Gleich mehrere Menschen haben den Absturz beobachtet und gefilmt.
Gleich mehrere Menschen haben den Absturz beobachtet und gefilmt. - © Youtube/Screenshot
Der romantische Heiratsantrag in einem Heißluftballon endete für ein Paar in Kalifornien mit nassen Füssen und einer Bruchlandung im Pazifik. Wie der Lokalsender NBC in San Diego am Montag berichtete, wurde bei dem Unglück niemand verletzt.


Eric Barretto hatte auf dem Ballonflug bei Sonnenuntergang am Sonntagabend um die Hand seiner Freundin angehalten. Kurz danach trieb ein Windstoß den Ballon nördlich von San Diego in die Meeresbrandung. Die Bruchlandung wurde gefilmt:

 

Wellenreiter halfen dabei, die Gondel an den Strand zu ziehen. Auch die Küstenwache kam zur Rettung. Das frisch verlobte Paar und der Ballonführer kamen mit dem Schrecken davon. “Das ist einfach unvergesslich”, sagte Barretto dem Sender über die ungeplanten Turbulenzen bei seinem Antrag. “Ich weiß aber nicht, ob wir das noch einmal tun würden”. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen