Papst nimmt Rücktritt von britischem Bischof an

Akt.:
Franziskus nahm Rücktrittsgesuch an
Franziskus nahm Rücktrittsgesuch an
Papst Franziskus hat den Rücktritt des britischen Bischofs Kieran Conry angenommen, der laut Medienberichten eine Affäre mit einer verheirateten Frau hatte. “Der Heilige Vater Franziskus hat den Rücktritt des Bischofs Kieran Conry der Diözese Arundel und Brighton angenommen”, erklärte der Vatikan am Montag.


Der 64-jährige Geistliche hatte zuvor in einem Brief an seine Diözese geschrieben, er sei von den Vorschriften der katholischen Kirche abgewichen, doch seien seine Handlungen “nicht illegal” gewesen und hätten “keine Minderjährigen” betroffen. Laut britischen Medienberichten hatte Conry eine Affäre mit einer verheirateten Frau.

Die Affäre wurde demnach publik, als ihr Ehemann einen Privatdetektiv anheuerte, um ihr nachzuspüren. Conry war im Jahr 2001 von Papst Johannes Paul II. als Bischof der Diözese im Südosten Englands ernannt worden. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers wurde der Erzbischof von Southwark, Peter Smith, mit der kommissarischen Leitung der Diözese beauftragt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen