Papst schloss Heilige Pforte am Petersdom

Akt.:
1Kommentar
Papst beendete "Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit"
Papst beendete "Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit" - © APA (AFP)
Papst Franziskus hat am Sonntag die Heilige Pforte am Petersdom geschlossen und damit das am 8. Dezember 2015 begonnene “Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit” beendet. Das schwere bronzene Portal wird dann später wieder zugemauert. 70.000 Gläubige strömten zur Schließungszeremonie und zu einer Messe, die der Papst mit 16 neuernannten Kardinälen zelebrierte.

Der Pontifex zog mit den neuen Kardinälen an der Spitze einer Prozession vor Beginn des Dankgottesdienstes in den Petersdom ein. Strengste Sicherheitsvorkehrungen wurden für die Zeremonie ergriffen. Das Areal wurde aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Über der römischen Innenstadt kreisten Polizei-Hubschrauber.

“Wir schließen heute die Heilige Pforte und danken Gott für diese außerordentliche Zeit der Gnade. Möge das Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit weiterhin in den Herzen der Gläubigen leben”, so der Papst. Er dankte den vielen Menschen, die sich für den Erfolg des Jubiläumsjahres eingesetzt hatten.

Die Tatsache, dass das Jubiläumsjahr nicht nur in Rom, sondern in allen Diözesen der Welt gefeiert worden sei, habe dieses Ereignis zu einem globalen Event gemacht. “Die ganze Kirche hat die Atmosphäre des Jubiläums erlebt. Die Menschen sind der Kirche näher gekommen. Dieses Jubiläum war ein Segen Gottes”, meinte der Heilige Vater.

Nach Vatikan-Angaben reisten mehr als 20 Millionen Pilger während des Heiligen Jahres nach Rom. Am Montag veröffentlicht der Papst ein Apostolisches Schreiben mit dem Titel “Misericordia et Miseria”, in dem er eine Bilanz des Jubiläums ziehen will. Während des Heiligen Jahres wurde Gläubigen unter bestimmten Bedingungen ein vollständiger Erlass ihrer Sünden gewährt. Franziskus lud in den vergangenen zwölf Monaten Obdachlose, Häftlinge und Flüchtlinge in den Vatikan ein. Einer der Höhepunkte des Heiligen Jahres war die Heiligsprechung der Ordensfrau Mutter Teresa.

(APA)

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel