Paragleiterin in Werfenweng abgestürzt

Die Paragleiterin wurde von einer Winböe erfasst.
Die Paragleiterin wurde von einer Winböe erfasst. - © Bilderbox
Eine Paragleiterin ist Freitagnachmittag in Werfenweng (Pongau) abgestürzt. Die Pilotin wurde gleich nach dem Start von einer Windböe erfasst und verlor die Kontrolle.

Die 42-jährige Deutsche verlor laut Polizei abrupt an Höhe und schlug unmittelbar nach dem Start hart auf dem Boden auf. Anwesende Flugsportler alarmierten die Rettung und leisteten Erste Hilfe. Das berichtet die Polizei am Samstag.

Paragleiterin mit Rettungshubschrauber ins Spital geflogen

Die Paragleiterin wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt vom Rettungshubschrauber Martin 1 ins Klinikum nach Schwarzach geflogen, wo eine Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde. Laut Angaben der anwesenden Flugsportler, herrschten an diesem Tag schwierige Windverhältnisse.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++ - "Ski amade" nach Rekordinvesti... +++ - EU: Namen an Klingelschildern ... +++ - Mehr Lehrlinge sollen Fachkräf... +++ - Gnigl: 25-Jähriger würgt Ex-Fr... +++ - Salzburger Winterfest zeigt Qu... +++ - Stadt Salzburg verkauft alte F... +++ - Sonja Hammerschmid bewirbt sic... +++ - Dachstuhlbrand in Eben: Alarms... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend: Ge... +++ - Neue Eichstraßenbrücke in Stad... +++ - Tweng: Polizei findet zahlreic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen