Pensionist hatte drei verschiedene Pkw-Kennzeichen

Akt.:
Ein Pensionist montierte verschiedene Taferl an ein nicht zugelassenes Auto.
Ein Pensionist montierte verschiedene Taferl an ein nicht zugelassenes Auto. - © Bilderbox
Ein 64-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Braunau (Oberösterreich) hat seit mehreren Monaten abwechselnd verschiedene Kennzeichen an seinem Wagen angebracht. Das Auto war nicht zum Verkehr zugelassen. Eine Nachbarin meldete den Mann bei der Polizei. Er wurde angezeigt.

Die Frau beobachtete den Pensionisten, wie er sein Fahrzeug vor ihrem Haus parkte, die montierten Taferl abnahm und im Kofferraum verstaute. Beamten fanden im unversperrten Wagen ein österreichisches, ein französisches und ein deutsches Nummernschild. Das österreichische stammte vom eigenen ehemaligen Pkw des 64-Jährigen. Das deutsche Kurzzeitkennzeichen aus dem Jahr 1999 habe er auf einem Schrottplatz gefunden, gab der Mann an. Er wollte sich durch die falschen Taferln Geld für Versicherung und Steuern sparen wollen, teilte die Polizei auf APA-Anfrage mit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Lkw-Unfall bei Ursteinbrücke: ... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen