Pedale verwechselt: Pensionist kracht mit Auto in Bank

Akt.:
1Kommentar
Der Pensionist verwechselte die Pedale in seinem Auto.
Der Pensionist verwechselte die Pedale in seinem Auto. - © APA/BARBARA GINDL
Beim Einparken verwechselte ein Pensionist in Zell am See (Pinzgau) das Gas- mit dem Bremspedal. Anstatt vor einer Bank auf dem Parkplatz stehen zu bleiben, fuhr er direkt in die Glasfassade der Bank. Eine Mitarbeiterin ist dabei am Mittwoch verletzt worden.

Die 20-Jährige ist von einem Plakatständer getroffen worden, der aufgrund der Erschütterungen durch die Kollision umfiel. Sie ist leicht verletzt worden und wurde vom Roten Kreuz ambulant behandelt.

Massiver Sachschaden

An der Fassade, dem Unfallfahrzeug und einem daneben parkenden Fahrzeug entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Der Alkomattest beim Unfalllenker verlief negativ, berichtet die Polizei Salzburg.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zell am See: 19-Jähriger verle... +++ - Piesendorfer Firma für Umweltp... +++ - Verletzte bei Unfall in Stadt ... +++ - Erste Bilder der Hohen Jagd un... +++ - Salzburg mit niedrigster Sterb... +++ - Libro ruft Polizei-Set zurück +++ - Krankenhaus Hallein mit "Selbs... +++ - Oö. Firma setzt 30-Stunden-Woc... +++ - Olympia: ÖOC-Team wird in Salz... +++ - Europa League: Kostenlos mit d... +++ - Österreich 2017 mit positiver ... +++ - Maxglan: Unbekannte schlagen A... +++ - 43.942 neue Ehen und 520 einge... +++ - Eigenmarken pushen Spar-Umsatz... +++ - Nachrichten, so wie ihr sie wo... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel