Perchtenmaske versteigert: 1.800 Euro für krebskranke Kinder

Akt.:
2Kommentare
Hannes Brugger und Heide Janik bei der Maskenausstellung.
Hannes Brugger und Heide Janik bei der Maskenausstellung. - © Alt Gnigler Krampus Perchten Pass/Salzburger Kinderkrebshilfe
Seit 50 Jahren gibt es die Alt Gnigler Krampus und Perchten Pass. Das Jubiläum wurde mit der Austellung „Leidenschaft Maske“ im Mirabellgarten in der Stadt Salzburg gebührend gefeiert. Im Rahmen der Veranstaltung wurde eine handgeschnitzte Maske versteigert. Der Erlös kam der Salzburger Kinderkrebshilfe zu Gute.

Dem Sprichwort „harte Schale aber weicher Kern“ verlieh die Alt Gnigler Krampus Perchten Pass kürzlich zum 50-jährigen Bestehen eine neue Bedeutung. Denn der erste Abend ihrer Jubiläumsausstellung „Leidenschaft Maske“ im Mirabellgarten stand ganz im Zeichen der Salzburger Kinderkrebshilfe. Am Samstag wurde eine handgeschnitzte Perchtenmaske des Maskenschnitzers Wolfgang Gangl aus St. Johann im Pongau versteigert. Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, freute sich über eine Spende in Höhe von 1.800 Euro aus dem Erlös der amerikanischen Versteigerung.

Über die Maske durfte sich ein Mitglied der Juvavum Pass freuen. /Alt Gnigler Krampus Perchten Pass/Salzburger Kinderkrebshilfe Über die Maske durfte sich ein Mitglied der Juvavum Pass freuen. /Alt Gnigler Krampus Perchten Pass/Salzburger Kinderkrebshilfe ©

Krampus Pass hat Herz für Kinder

„Die Unterstützung der Salzburger Kinderkrebshilfe ist für meine Vereinskollegen und mich eine Herzensangelegenheit. Ich kann mich noch sehr gut an einen Besuch der Kinderkrebsstation im Landeskrankenhaus erinnern. Damals haben wir mit unserer Pass und dem Nikolaus die Kinder überrascht und ich war von der Tapferkeit, mit der die Kinder ihrer Krankheit begegneten, überwältigt. Heute, rund 20 Jahre später, darf ich mich bei den vielen Krampus-Fans, Masken-Schnitzer Wolfgang Gangl und allen Unterstützern, die gemeinsam mit uns diese Spende ermöglicht haben, herzlich bedanken“, sagt Hannes Brugger, Obmann der Alt Gnigler Krampus Perchten Pass. „Dass die Alt Gnigler Krampusse bei den Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag an unsere krebskranken Schützlinge gedacht haben, freut mich sehr! Ein großes Dankeschön an Hannes Brugger, die gesamte Pass und die vielen spendenfreudigen Teilnehmer der Masken-Versteigerung“, bedankte sich Janik.

Frühschoppen zum Jubiläumsabschluss

Noch bis zum Nationalfeiertag können die Masken im Zwergergartenpavillon im Mirabellgarten bewundert werden und die Pass lässt die Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum bei einem Frühschoppen im Festzelt beim Zwergerlgarten ausklingen.

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel