Perfekte Trinkwasserhygiene im Handumdrehen

1Kommentar
Perfekte Trinkwasserhygiene im Handumdrehen
Vielen Hausbesitzern ist noch nicht bewusst, dass die Qualität unseres Trinkwassers nicht nur von der Quelle, dem Brunnen oder dem Wasserversorger abhängt. Ganz wesentlich für die Wasserhygiene ist der Wasserschutzfilter. Dieser muss laut DIN EN 1717 beziehungsweise DIN 1988 in jedem Haus als Teil der Hauswasserinstallation nach dem Wasserzähler installiert sein und schützt Sie vor äußerst unerfreulichen und oft sehr kostspieligen Überraschungen.

Denn obwohl die Versorgungsbetriebe Trinkwasser in einwandfreier Qualität bereitstellen, kann es im oft kilometerlangen Wasserleitungsnetz durch Reparaturen, Sanierungen und Neuanschlüsse zu Verunreinigungen kommen. Dadurch gelangen Fremdstoffe, wie beispielsweise Sand und Rost mit dem Wasser in die Hauswasserinstallation und greifen dort Leitungen an, verursachen tropfende Wasserhähne, blockieren Waschmaschinen-Ventile oder führen im schlimmsten Fall sogar zum Rohrbruch.

Mit dem Einbau eines Wasserschutzfilters schützen Sie Ihre Hauswasserinstallation sowie alle angeschlossenen Geräte und erfüllen gleichzeitig die gesetzlichen Vorschriften. Der Grundstein für hygienisch reines Trinkwasser ist somit gelegt, doch müssen Wasserschutzfilter auch gewartet werden, das heißt Filterelemente müssen getauscht oder regelmäßig rückgespült werden. Die Realität sieht jedoch leider oft anders aus: Auf die Wartung vieler Schutzfilter wird vergessen und sie fristen im Keller ein Schattendasein. Dabei sind nicht gewartete oder nicht getauschte Filter ein idealer Nährboden für Bakterien und somit Ausgangspunkt für Verunreinigungen, weiß Dr. Milo Halabi, Facharzt für Pathologie und Gutachter für Krankenhaushygiene.

Um die Wartung des Wasserschutzfilters so komfortabel, sicher und hygienisch wie möglich zu machen, entwickelte BWT den E1 Einhebelfilter. Er sorgt für perfekte Trinkwasserhygiene und der Austausch des sogenannten Hygienetresors – das ist die Filtertasse mit dem Filterelement – ist so einfach, dass Sie dies in wenigen Sekunden selbst durchführen können. Mit dem BWT E1 gehen Sie auf Nummer sicher!

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel