Pfarrwerfen: 34-Jähriger betrieb Cannabis-Plantage in Wohnung

Die Polizei stellte Cannabis und Co sicher.
Die Polizei stellte Cannabis und Co sicher. - © LPD Salzburg
Ein anonymer Anzeiger führte die Polizei in Pfarrwerfen auf die Spur einer Cannabis-Plantage: Ein 34-Jähriger hatte das Rauschgift in seiner Wohnung angebaut. Bei einer Hausdurchsuchung wurden die Beamten fündig.

Ein 34-Jähriger wurde mit einer Cannabis-Aufzuchtanlage in Pfarrwerfen ausgeforscht, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Ein anonymer Anzeiger meldete Drogenkonsum bei einer Polizeidienststelle. Die Beamten durchsuchten mit einem Diensthund die Wohnung des 34-Jährigen. Neben der Plantage stellten die Polizisten 144 Gramm Cannabiskraut, Reste von Kokain und Amphetamin sowie Suchtgiftutensilien sicher, wie die Polizei berichtete.

Die Cannabis-Aufzuchtanlage soll der Pongauer gemeinsam mit einem 25-jährigen und einem 33-jährigen Pongauer betrieben haben. Alle Drei werden bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++ - Königssee: Mann nach 40-Meter-... +++ - Asylwerber in Salzburg: Großte... +++ - Wasserrettung: Neue Ortsstelle... +++ - Nach Attacke auf Busfahrer in ... +++ - "Salzburg freiwillig rauchfrei... +++ - Chinesen machen verstärkt Urla... +++ - 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++ - 13.000 Euro Schaden: Diebesduo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen