Piesendorf: Ein Todesopfer und drei Verletzte bei Crash auf B168

Akt.:
Die Fahrzeuge krachten auf der Geraden frontal zusammen.
Die Fahrzeuge krachten auf der Geraden frontal zusammen. - © Rotes Kreuz Salzburg
Ein schwerer Crash auf der B168 forderte am Dienstagnachmittag in der Ortschaft Walchen in der Gemeinde Piesendorf (Pinzgau) drei Verletzte und ein Todesopfer. Auch zwei Ersthelfer musste das Rote Kreuz betreuen.

Ein Todesopfer und drei Verletzte: Das ist die traurige Bilanz eines schweren Unfalls am Dienstagnachmittag kurz nach 16 Uhr in Walchen in der Gemeinde Piesendorf. Zwei Fahrzeuge dürften auf der “Walcher Geraden” der B168 frontal zusammengekracht sein, wie wie Stefan Herbst vom Roten Kreuz gegenüber SALZBURG24 bestätigte. Auch ein drittes Fahrzeug wurde in den Unfall verwickelt.

Schwerer Frontalcrash auf B168 fordert Toden

Ein 56-jähriger Pkw-Lenker geriet auf der B168 aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Fahrzeug eines 42-jährigen Deutschen. Der 42-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, teilte die Polizei in der Nacht auf Mittwoch mit.

Die 65-jährige Beifahrerin des Deutschen wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Ein dritter Fahrzeuglenker, der hinter dem Deutschen fuhr, konnte durch ein Ausweichmanöver auf die rechte Straßenböschung einer weiteren Kollision entgehen. Zwei weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte mussten auch zwei Ersthelfer versorgen, wie Herbst schilderte. Sie standen und Schock und wurden, wie auch die Leichtverletzten, vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Zell am See gebracht.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort./LFV Salzburg/FF Piesendorf Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort./LFV Salzburg/FF Piesendorf ©

Großaufgebot an Rettungskräften in Piesendorf

Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Zwei Notartzthubschrauber, drei Rettungsfahrzeuge und ein Notarztfahrzeug waren im Einsatz. Des Weiteren waren die Feuerwehren Piesendorf, Niedernsill und Zell am See zur Unfallstelle ausgerückt.

Die B168 war nach dem Unfall zwischenzeitlich gesperrt.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Samson "überwacht" Fest zur Fe... +++ - Fünf Verletzte bei Autounfall ... +++ - "Die Toten von Salzburg": Ein ... +++ - Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen