59-Jähriger stürzt im Steinernen Meer in den Tod

Für den Wanderer kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für den Wanderer kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein 59-jähriger Wanderer ist am Donnerstag bei einem Alpinunfall im Steinernen Meer im Gemeindegebiet von Maria Alm (Pinzgau) tödlich verunglückt. Er war gegen 10.10 Uhr vom Riemannhaus in Richtung Schönfeldspitze unterwegs, als er auf etwa 2.430 Meter Seehöhe auf felsigem Untergrund etwa 100 Meter im steilen Gelände abrutschte, teilte die Landespolizeidirektion Salzburg mit.


Die von einem Zeugen alarmierten Rettungskräfte konnten den Mann gegen Mittag nur noch tot bergen. Im Einsatz waren das Rote Kreuz, Bergretter aus Saalfelden und Leogang sowie Alpinpolizisten.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++ - Lkw-Lenker fährt Oma mit Kinde... +++ - Einbrecher fackeln Auto ab +++ - 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern