Alko-Lenker verursacht Crash in Neukirchen

Akt.:
Ein bei dem Lenker durchgeführter Alkomattest ergab 1,88 Promille Ein bei dem Lenker durchgeführter Alkomattest ergab 1,88 Promille - © salzburg 24
  Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich Montagfrüh in Neukirchen (Pinzgau). Der 26-jähriger Kellner aus Bramberg kam mit seinem Pkw ins Schleudern und prallte gegen ein Brückengeländer. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

 

Der 26-jähriger Pkw-Fahrer, mit 1,88 Promille im Blut, geriet in Neukirchen mit seinem Auto ins Schleudern und prallte gegen ein Brückengeländer.
Dabei bohrte sich das Brückengeländer von der Beifahrerseite quer durch das Auto.
Der schwer betrunkene Kellner wurde aus dem Auto den Abhang hinunter geschleudert.

Ein vorbeifahrender niederländischer Pkw-Lenker entdeckte den Verletzten, leistete sofort Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte.
Der Verletzte wurde mit offenen Oberschenkelbruch ins Krankenhaus Zell am See gebracht.
Die Feuerwehr Bramberg musste das Brückengeländer abschneiden, um das völlig zerstöre Fahrzeug bergen zu können. Feuerwehr-Kommandant Andreas Hofer sagte zu APA: “Es ist ein Wunder, dass der Mann überlebt hat. Normalerweise kommt man aus so einem Wrack nicht lebend heraus.”(APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Horoskop
Suche

Suche filtern