Bergsteiger stirbt in Hochkrimml

Für den Wanderer kam jede Hilfe zu spät (Symbobild).
Für den Wanderer kam jede Hilfe zu spät (Symbobild). - © Bilderbox
Am Montagvormittag sackte ein 71-Jähriger während einer Bergtour in Hochkrimml (Pinzgau) plötzlich zusammen. Trotz sofortiger Reanimation konnte nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden. Das berichtet die Polizei Salzburg.

Der Mann aus der deutschen Oberpfalz war mit einer 20-köpfigen Wandergruppe und in Begleitung eines Wanderführers unterwegs. Oberhalb der Bergstation eines Sesselliftes hat die Gruppe eine Pause eingelegt. Plötzlich sackte der 71-Jährige ohne Vorzeichen zusammen.

Notarzt konnte nur mehr Tod feststellen

Obwohl sofort mit der Reanimation begonnen wurde, konnte der Notarzt nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die Ehefrau des Mannes wurde vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++ - "88" als Wunschkennzeichen: Wi... +++ - "Schwarze Nacht": Salzburger Ö... +++ - Aktion Hermes: Schwerpunktkont... +++ - Lawinengefahr in Salzburg blei... +++ - Salzburger Politologe Reinhard... +++ - Nach Überfall auf Wettlokal be... +++ - Mordverdächtiger Soldat aus Sa... +++ - Angeblicher sexueller Missbrau... +++ - 2017 erstmals über drei Millio... +++ - Jugendbande in Salzburg wegen ... +++ - "da.stinkts.net": Internetseit... +++ - Lawinengefahr: "Angespannter 3... +++ - Vignettenpflicht für freiwilli... +++

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern