Bergsteiger stirbt in Hochkrimml

Für den Wanderer kam jede Hilfe zu spät (Symbobild).
Für den Wanderer kam jede Hilfe zu spät (Symbobild). - © Bilderbox
Am Montagvormittag sackte ein 71-Jähriger während einer Bergtour in Hochkrimml (Pinzgau) plötzlich zusammen. Trotz sofortiger Reanimation konnte nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden. Das berichtet die Polizei Salzburg.

Der Mann aus der deutschen Oberpfalz war mit einer 20-köpfigen Wandergruppe und in Begleitung eines Wanderführers unterwegs. Oberhalb der Bergstation eines Sesselliftes hat die Gruppe eine Pause eingelegt. Plötzlich sackte der 71-Jährige ohne Vorzeichen zusammen.

Notarzt konnte nur mehr Tod feststellen

Obwohl sofort mit der Reanimation begonnen wurde, konnte der Notarzt nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die Ehefrau des Mannes wurde vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern