Pedale verwechselt: Pensionist kracht mit Auto in Bank

Akt.:
1Kommentar
Der Pensionist verwechselte die Pedale in seinem Auto.
Der Pensionist verwechselte die Pedale in seinem Auto. - © APA/BARBARA GINDL
Beim Einparken verwechselte ein Pensionist in Zell am See (Pinzgau) das Gas- mit dem Bremspedal. Anstatt vor einer Bank auf dem Parkplatz stehen zu bleiben, fuhr er direkt in die Glasfassade der Bank. Eine Mitarbeiterin ist dabei am Mittwoch verletzt worden.

Die 20-Jährige ist von einem Plakatständer getroffen worden, der aufgrund der Erschütterungen durch die Kollision umfiel. Sie ist leicht verletzt worden und wurde vom Roten Kreuz ambulant behandelt.

Massiver Sachschaden

An der Fassade, dem Unfallfahrzeug und einem daneben parkenden Fahrzeug entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Der Alkomattest beim Unfalllenker verlief negativ, berichtet die Polizei Salzburg.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Spider Murphy Gang bei Austrop... +++ - Wiederholt schwere Flugunfälle... +++ - Segelflugzeug stürzt in Mauter... +++ - Ansturm auf Bücherflohmarkt in... +++ - Zell am See: 20-Jähriger bei n... +++ - Zwei betagte Salzburgerinnen i... +++ - 59-Jähriger stürzt auf 2.000 M... +++ - Wals: 33-Jähriger von Lokalper... +++ - Bramberg: Urlauber von Kuh in ... +++ - Kurioser Einsatz in Mattsee: F... +++ - Motorräder krachten in Leogang... +++ - Ab 2019 drei Krabbelgruppen in... +++ - Dachstuhlbrand in Anif-Niedera... +++ - Mit dem Hund auf Urlaub: Öster... +++ - 363 Militärmusiker spielen bei... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern