Zwei schwere Arbeitsunfälle im Salzburger Pinzgau

Beide Verletzte wurden mit dem Rettungshubschrauber in Spitäer nach Salzburg geflogen.
Beide Verletzte wurden mit dem Rettungshubschrauber in Spitäer nach Salzburg geflogen. - © Bilderbox
Im Salzburger Pinzgau haben sich am Freitag zwei schwere Arbeitsunfälle ereignet: In Lofer wurde ein Mann auf einer Baustelle schwer verletzt und in Unken stürzte eine Frau drei Meter tief auf einen geschotterten Boden.

Ein 38-jähriger Arbeiter war am Freitag damit beschäftigt, auf einer Baustelle Schachtringe in die Tiefe zu setzen, als plötzlich der an der Baggerschaufel befestigte Ring auseinander brach. Der Mann aus Salzburg erlitt dabei schwere Verletzungen im Bereich des Oberschenkels und des Knöchels. Nach der Erstversorgung flog der Rettungshubschrauber den Verletzten ins Unfallkrankenhaus Salzburg.

Gegen Mittag führte eine 46-Jährige aus Unken Arbeiten auf dem Flachdach ihres Wohnhauses durch. Dabei stolperte sie und stürzte rund drei Meter auf den geschotterten Boden. Sie zog sich laut Polizeibericht schwere Becken- und Oberschenkelverletzung zu. Die Verletzte wurde nach der Erstversorgung ebenfalls mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kurz will EU-Beschluss für Fro... +++ - Kern will europaweiter Spitzen... +++ - Immer mehr Salzburger spenden ... +++ - Umwelteinsatz an der Saalach +++ - Kampfjet stürzt am Hohen Göll ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Diese P... +++ - Klospülung angebohrt: Großer W... +++ - Flüchtlingsquartier in Salzbur... +++ - Wanderer flüchten vor "Bären" ... +++ - Kritik an EU-Ratspräsidentscha... +++ - Lukas Rößlhuber als neuer Salz... +++ - 23-Jähriger soll Mädchen im Fl... +++ - Katzenbaby auf Autobahn-Rastst... +++ - Forscher entdecken neue Riesen... +++ - EU-Gipfel: Elfjähriger musizie... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern